Autor Thema: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.  (Gelesen 87595 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 8.846
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #925 am: 14.05.2022 | 21:40 »
Könnt ihr sowas nicht im Root-Thread besprechen? Der braucht mehr Liebe!
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Online Metamorphose

  • Adventurer
  • ****
  • Das Mondschaf
  • Beiträge: 776
  • Username: Metamorphose
    • vonallmenspiele
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #926 am: 14.05.2022 | 21:50 »
Ich hab heute das erste das erste mal "Omen: Reign of War" gespielt. Ist ein Duell-Kartenspiel bei dem man Kreaturen gegeneinander spielt um Städte zu beherrschen oder Ziele zu erreichen. Am Ende gewinnt der mit den meisten Siegpunkten. Das Spiel geht 30 Minuten, wir konnten es aber nicht am Stück spielen. Es hat aber enorm Spass gemacht, die verschiedenen Einheitstypen und Fähigkeiten machen das Spiel toll dynamisch und abwechslungsreich. Nach dem einen Spiel bin ich verleitet auf bgg eine 8.5 zu geben ;) Muss es noch ein paarmal zocken. Das Spiel gibts in mehreren Ausführungen, Reign of War ist die Thematik von Griechenland, eines in Ägypten lächelt mich auch noch zum kauf an ;)
Keys RPG - Durchgeknalltes Universalrollenspiel in verschiedenen Welten
ZweiKopfDämon - Kreatives Erzählrollenspiel für zwei Personen
vonallmenspiele - Rollenspiele aus der Schweiz
Instagram vonallmenspiele

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #927 am: 15.05.2022 | 00:51 »
Spielewahnsinn in Herne; hier ein paar kurze Eindrücke:

Fantastic Factories gefällt mir sehr gut. Recht solitäres Aufbauspiel, keine fiese Interaktion, werde ich wohl allein spielen, aber dafür eignet es sich ja auch. Das einzige, was ich gekauft habe. Mein Mitspieler fand es so öde (weil solitär), dass wir es nicht zu Ende gespielt haben. Habe es aber noch solo probiert und das war gut. Viele Möglichkeiten, nicht überladen - für mich passt das so sehr gut.

Chroniken von Avel ist hübsch aufgemacht, spielt sich flüssig und ohne größere Fehler. Vielleicht etwas wenig Spieltiefe, aber insgesamt solide. Kann man allen empfehlen, die mit erfahrungsdiversen Runden Abenteuerspiele spielen wollen.

Conquest habe ich mir angeschaut aber dann schließlich nicht gespielt. Quasi Mehrspieler-Schach mit jeder Menge interessanten Ansätzen. Aber ich mag keine zufallsfreien Strategiespiele dieser Art - bzw. hätte es dann doch gern etwas übersichtlicher, falls ich sowas spielen würde.

Beyond the Sun habe ich angespielt und dann aufgehört. Sehr gut gemacht. Mechanisch und vom Material her sehr ansprechend. Für meinen Geschmack zu unübersichtlich und zuviel indirekte Konfrontation (mag ich nicht so).

Cäsars Imperium kam mir vor wie eine stark reduzierte, radikal eingedampfte und sehr konfrontative Fassung von Zug um Zug. Gefällt mir ganz gut.

Cascadia fand ich recht belanglos. Ein schönes Legespiel, gut gemacht, aber etwas trocken und irgendwie beliebig.

7 Wonders Architects gefiel mir in großer Runde zum "nebenherspielen" sehr gut.  Tatsächlich noch etwas weniger anspruchsvoll als das "richtige" 7 Wonders.

« Letzte Änderung: 15.05.2022 | 00:59 von felixs »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 15.215
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #928 am: 18.05.2022 | 10:49 »
XIA - Legends of a Drift System
Eclipse - New Dawn for the Galaxy
Zug um Zug Europa
Brügge

Xia gefällt mir richtig gut, und ich freue mich auf die Erweiterung (fiesbös ausverkauft überall; wir haben die jetzt für teuer Geld in Australien bestellt, aber das ist es wert)
Eclipse war auch nett, aber im direkten Vergleich gefällt mir Xia besser. Dafür, dass Eclipse sich so sehr als Space Exploration Game gibt, in dem man alles machen kann, ist es doch sehr kampfzentriert.
Zug um Zug kannte ich tatsächlich bisher noch nicht, fand es aber sehr charmant.
Brügge hatte ich eine Weile nicht gespielt, hatte aber wieder viel Spaß daran.
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #929 am: 18.05.2022 | 12:50 »
Zug um Zug kannte ich tatsächlich bisher noch nicht, fand es aber sehr charmant.

Das trifft es sehr gut, finde ich.
Ich hätte es "elegant" genannt. Mit sehr einfachen Mitteln wird sehr viel Spannung und Spielspaß erzeugt. Manchmal ist Zug um Zug sogar etwas gemein; aber in einer Weise, mit der ich umgehen kann (und ich mag sowas normalerweise nicht besonders).
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.942
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #930 am: 18.05.2022 | 16:13 »
Ich habe letzte Woche zum ersten Mal "The Gallerist" gespielt, ein wenig gebraucht, um reinzukommen, dann hat das aber echt Spass gemacht und ich freue mich, wenn das wieder auf den Tisch (ob in echt oder virtuell) kommt. Wir waren zu dritt und das funktioniert da echt gut.
Ich werde aber noch 2-3 Partien brauchen, um zu schauen, wie hoch der Widerspielwert ist.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Online Sir Mythos [N/A]

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 19.814
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #931 am: 18.05.2022 | 16:18 »
Das trifft es sehr gut, finde ich.
Ich hätte es "elegant" genannt. Mit sehr einfachen Mitteln wird sehr viel Spannung und Spielspaß erzeugt. Manchmal ist Zug um Zug sogar etwas gemein; aber in einer Weise, mit der ich umgehen kann (und ich mag sowas normalerweise nicht besonders).

Von Zug um Zug gibt es sogar ein sehr schöne Kindervariante (eigentlich ab 6), die unser 4jähriger mit großer Freude spielt.
Wenn ihr da also mal ein Geschenk für nen 4+ jährigen sucht, kann ich empfehlen.
Die macht sogar Erwachsenen Spaß.  :d
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #932 am: 23.05.2022 | 10:32 »
Und noch viele weitere Runden Fantastic Factories. Weiterhin angenehm fluffig, zuverlässig unter einer Stunde Spieldauer, meist schneller. Und funktioniert in den meisten Besetzungen bisher gut. Wer recht solitäre Spiele nicht mag, wird nicht zufrieden sein. Allen anderen kann man das Spiel empfehlen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.942
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #933 am: 27.05.2022 | 19:08 »
Gestern 4 Partien Feed the Kraken gespielt, 2x zu fünft, 2x zu sechst. Hat richtig Spass gemacht und das, obwohl ich nicht so der Werwölfe von Düsterwald-Fan bin. Da komme ich gut mit dem Social Deduction Aspekt klar.

Und zwischendurch das erste Mal Lords of Waterdeep zu fünft gespielt. Fand ich auch toll (129/128/127/112/103 Punkte) und es war richtig knapp. Das kommt auch gerne wieder auf den Tisch.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 8.846
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #934 am: 27.05.2022 | 20:24 »
Erste Partie Bardsung: hat Laune gemacht, trotz Token-Overkill.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Chobe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 654
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chobe
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #935 am: 28.05.2022 | 19:52 »
Eine erste Schnupperpartie Carnival Zombie. ...meine Güte, gab das ins Gesicht.
Aber der Spielfehler wurde mittlerweile identifiziert und das nächste Mal spiele ich vielleicht auf "normal" anstatt auf "Nightmare". ;D

Online Sir Mythos [N/A]

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 19.814
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #936 am: 29.05.2022 | 10:34 »
Am Freitag war T.I.M.E. Stories Zeit, dieses Mal auf dem Tisch: Die Drachenprophezeiung.
Hatte ich vor Jahren schon mal gespielt, aber tatsächlich wieder verdrängt.
An sich ein schönes Szenario -
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Online ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.261
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #937 am: 29.05.2022 | 14:28 »
Am Freitag war T.I.M.E. Stories Zeit, dieses Mal auf dem Tisch: Die Drachenprophezeiung.
Hatte ich vor Jahren schon mal gespielt, aber tatsächlich wieder verdrängt.
An sich ein schönes Szenario -
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

*hust*
Das ist doch der Witz am Ende, ein ganz schön harter Brocken!
 :o
Tactician: 96%
PESA hilft!

Mach mit bei der EGG-Exegese oder schweige zum Thema DMG für immerdar!

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #938 am: 4.06.2022 | 13:16 »
Backgammon, Mystic Vale (online über Yucata, ist mir in der physischen Ausgabe zu fummelig), Jambo, viel Fantastic Factories.
Außerdem ein bisschen Spielerei an einem "Prototypen" für ein simples Magierduellspiel, welches ich hoffentlich bald fertig habe.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.261
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #939 am: 17.06.2022 | 09:56 »
Richard III, meine zweite Partie.
Als York könnte ich nach der ersten Kampagne den Thron usurpieren, juchu!

Witzig an dem Spiel finde ich, wie feige man die Adligen spielen muss. Milizen und Söldner kann man ja verheizen.
Tactician: 96%
PESA hilft!

Mach mit bei der EGG-Exegese oder schweige zum Thema DMG für immerdar!

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #940 am: 17.06.2022 | 14:26 »
Mountain Goats auf Yucata.
Geniales Würfelspiel, irgendwo zwischen Can't Stop und Mensch ärgere dich nicht. Sollte mit Level X (Schmidt-Spiele) identisch sein - aber das Spiel ist ja auch wenig bekannt. Die neue Ausgabe ist schöner - die alte allerdings eigentlich angemessener, den das Spiel ist völlig abstrakt. Wenn es auch thematisch ganz gut passt, dass sich die Ziegen gegenseitig vom Gipfel vertreiben.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 8.846
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #941 am: 18.06.2022 | 11:54 »
Root! Zu viert und war witzig. :d
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #942 am: 18.06.2022 | 13:42 »
Splendor hat mir leider nicht so gut gefallen, wie ich gehofft hatte. Zu viert fand ich es schon unübersichtlich (ist aber auch ein grundsätzliches Problem von mir) und es kam mir dan auch etwas beliebig vor mit der Kartenauslage. Grundsätzlich kein Problem, aber ich würde das lieber mit einer sehr entspannten Gruppe spielen, mit eher kompetitiv gesinnten Mitspielern nervt es ein wenig (wiederum ein grundsätzliches Problem von mir).

Machi Koro fand ich weniger schlimm, als ich es in Erinnerung hatte. Nicht wirklich gut, aber immerhin irgendwie unterhaltsam und weitgehend stressfrei. Würde ich wieder mitspielen - hätte ich gar nicht gedacht.

Welcome to New Las Vegas fand ich absolut schlimm. Mag auch daran liegen, dass die Regelerklärung miserabel war. Aber auch sonst - die Gestaltung der Spielpläne ist völlig untauglich - viel zu dunkel für ein Ankreuzspiel, man kann praktisch nichts erkennen. Die reichlich klein geratenen Felder helfen auch gar nicht. Und es ist die Sorte Spiel, bei der man vorher wirklich alle Nuancen der Regeln kennen muss, um sinnvoll spielen zu können. Grundsätzlich kein Problem, aber für ein eher leichtes Ankreuzspiel nicht so schön. Die Mechanismen (verdecktes Bieten am Anfang und Entwickeln diverser Wertungen) sind auch nicht besonders gut ins Thema eingebunden. Ich würde es vielleicht nochmal spielen, gefällt mir aber bisher überhaupt nicht.
« Letzte Änderung: 18.06.2022 | 17:51 von felixs »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #943 am: 18.06.2022 | 20:33 »
Außerdem noch Russian Railroads und Galaxy Trucker solo.
Funktioniert beides gut, Russian Railroads finde ich solo mit der Variante aus German Railroads ziemlich optimal. Galaxy Trucker macht mir mit Mitspielern mehr Spaß, aber das Gepuzzle am Raumschiff ist auch allein sehr unterhaltsam.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #944 am: 20.06.2022 | 10:14 »
Galaxy Trucker zu zweit, mit der ersten Erweiterung.

Hat Spaß gemacht und für gute Unterhaltung gesorgt. Galaxy Trucker ist eins der Spiele, bei denen Gewinnen völlig zur Nebensache wird. Merke immer mehr, dass mir das wichtig ist. Mit Wettbewerb und Konkurrenz kann ich einfach überhaupt nichts anfangen und es nervt mich und verdirbt mir den Spaß, wenn andere am Tisch in dieser Richtung große Ambitionen zeigen. Galaxy Trucker bietet viel Puzzlelei, spaßige Momente, ein wenig Nervenkitzel und vor allem das befriedigende Gefühl, etwas zu bauen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.053
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #945 am: 21.06.2022 | 17:20 »
Habe einige Solo-Dungeoncrawler ausgedruckt, die sich mit einem normalen Kartenspiel spielen lassen. Es gab da auf Boardgamegeek mal einen Wettbewerb.
Bisher habe ich Tomb of Four Kings und Scoundrel ausprobiert.

Beide sind mittelschwer bis schwer und erfordern, sich in die Mechanik hineinzudenken. Für mich funktionieren die Spiele thematisch ganz gut, Tomb of Four Kings etwas besser.
Beide sind Kartenlegespiele, wobei Scoundrel mechanisch erheblich einfacher ist.

Ich habe schon schlechtere Spiele gespielt und Tomb of Four Kings würde ich als geradezu gut bezeichnen - ein wenig wie eine Karten-Version von Drachenhort. Auch das Gefühl es Einstiegs und der Flucht aus dem Verlies ist gut eingefangen. Scoundrel dagegen wirkt eher wie eine Art Labyrinth, welches man durchqueren muss. Bei beiden Spielen ist es nicht unwichtig, ungefähr im Auge zu behalten, welche Karten schon gespielt wurden. In beiden Fällen kann man aber durchaus auch ein wenig aus dem Bauch heraus agieren; sollte aber halt nicht alles dem Bauch überlassen, sondern den Kopf ein wenig mit dazu nehmen.
Scoundrel finde ich eher meditativ zum "runterdreschen", Tomb of Four Kings hat einen etwas brüchigeren Spielverlauf, ist aber auch fern davon, kompliziert zu sein. Scoundrel konnte ich nach einmaligem Überfliegen der Anleitung spielen und musste nur noch ein einziges Detail nachschauen. Tomb of Four Kings musste ich erst ein wenig probieren, bis ich es wirklich verstanden habe - die Regelstruktur ist auch nicht optimal.

Gibt noch mehr davon, wenn ich die auch noch probiere, schreibe ich was dazu.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Harry

  • Adventurer
  • ****
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 686
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #946 am: 22.06.2022 | 12:06 »
Gestern Maracaibo - erste Partie. Nach vier Stunden haben wir die Partie beendet, obwohl eigentlich noch eine Runde zu spielen gewesen wäre. Das Spiel macht einen guten Eindruck, aber Aufbau und Erklärung haben viel Zeit verschlungen und es wurde leider einfach zu spät. Alle wollen noch einmal spielen, und da wir jetzt die Regeln kennen müsste es etwas flotter gehen - obwohl das Spiel an allen Ecken und Enden Anlass zu Analyse-Paralyse bietet, insofern bin ich nur verhalten optimistisch. Selbst die Entscheidung, welche Karte nachgezogen wird bedarf einiger Erwägungen - Verzahnung hat halt auch Nachteile.

Vom Gefühl her erinnert es an Great Western Trail ohne das Deckbauelement, dafür mit einem Mehrheitenaspekt, denn ich absolut noch nicht durchschaue. Auf der Schachtel steht 30 Mintuen pro Mitspieler*in, und wenn wir das irgendwann hinbekämen, kriegt das Spiel sicher einen festen Platz in unserer Rotation.
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Online Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 18.626
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #947 am: 22.06.2022 | 14:04 »
Vom Gefühl her erinnert es an Great Western Trail ohne das Deckbauelement, dafür mit einem Mehrheitenaspekt, denn ich absolut noch nicht durchschaue. Auf der Schachtel steht 30 Mintuen pro Mitspieler*in, und wenn wir das irgendwann hinbekämen, kriegt das Spiel sicher einen festen Platz in unserer Rotation.

Schmeißt den AP-Spieler einfach raus. Dann gewinnt ihr auch häufiger. >;D
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline Harry

  • Adventurer
  • ****
  • Kawaii five-oh
  • Beiträge: 686
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #948 am: 23.06.2022 | 12:48 »
Der hat auch diesmal bei Abbruch der Partie wieder meilenweit geführt, insofern stimmt das sogar. Andererseits: mittlerweile habe ich selber solche Tendenzen, scheinbar steckt das an  ::) . Müsst mich also mit rauswerfen...
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Dreamdealer

  • Snack-Möhrchen
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 3.159
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #949 am: 23.06.2022 | 14:55 »
Vielleicht sollte man sich die "Oath" Haltung*, jedenfalls bei der ersten Partie angewöhnen. Da ich auch ein recht kompetitiver Spieler bin, fällt es mir nicht leicht, aber es macht einiges einfacher. Das habe ich bei der ersten Partie The Great Wall ausprobiert und es hat "auch für mich" gut geklappt. *Play to find out - Einfach spielen und schauen was das Spiel macht, keine großen Taktiken fahren, klappt beim ersten Spiel eh selten und gerne auch mal einen Zug zurücknehmen lassen - da ist die Hemmung drauf los zu spielen geringer. Wenn sich jeder am Tisch soweit runterregeln kann, dann finde ich das mittlerweile eine aktzeptabele gute Herangehensweise.
In den folgenden Partien können die Messer gerne wieder gewetzt werden, aber da sollte es dann ja auch deutlich fixer gehen.
Gnomes are always horny!