Autor Thema: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?  (Gelesen 6158 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.487
  • Username: nobody@home
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #125 am: 15.04.2019 | 23:46 »
Kannst du Snakes &Ladders in deinen Rollenspieler-Jargon aufnehmen? Habe leider keine Ahnung was das heissen soll.

Wikipedia to the rescue! ;D

Die damit traditionell gemeinten Brettspiele sind reine Glücksspiele, bei denen der Gewinner allein davon abhängt, auf welche Felder das Würfelglück die Figuren der einzelnen Spieler trägt; es gibt keine Wahl- oder Entscheidungsmöglichkeiten und entsprechend auch keine Taktik oder Strategie. Ich vermute mal, daß Feuersänger mit dem Vergleich entsprechend letztendlich ausdrücken will, daß für seinen Geschmack bei Savage Worlds zu sehr einfach nur der blinde Zufall regiert.

Offline Alexandro

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 189
  • Username: Alexandro
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #126 am: 16.04.2019 | 00:06 »
Das mit dem T-Rex und dem Äffchen kann in jedem HP-basierten System auch passieren. Da überlebt man den Angriff eines T-Rex ohne langfristige Konsequenzen (man hat halt ein paar HP verloren, aber was heißt das schon?), nur um dann von einem kleinen Äffchen erledigt zu werden. Savage Worlds hält sich halt nicht mit dem Kleinscheiß auf, wie Angriffen die lediglich ein paar Ressourcen klauen, sondern liefert entweder richtige Konsequenzen oder halt gar keine. DAS ist furious.

Und niemand hat gesagt, man solle Kämpfe generell vermeiden. Was man vermeiden sollte ist Kämpfe gegen eine deutliche Übermacht oder offene Kämpfe gegen Gegner mit so hohen Parade- und/oder Robustheit-Werten, dass man ihnen nur mit freak rolls beikommt (wobei die Wahrscheinlichkeit deutlich gegen die SC arbeitet) - auch bekannt als "common sense". ;) Und selbst diese Regel kann man vernachlässigen, je nachdem was die Fähigkeiten der SC sind (gute Flächenangriffe erlauben auch Mobs anzugehen; einen sehr robusten, aber langsamen, Nahkämpfer aus sicherer Entfernung mit Fernkampfwaffen zu beharken, bis dieser zu Boden geht, etc.). Schon aus der Situation lässt sich die richtige Taktik ableiten, was sonst nicht so einfach geht (wenn man z.B. bei 3.5 denkt "Hmm, gegen ein Gruppe Harpyien wäre wahrscheinlich ein Flächenzauber die richtige Taktik, weil so wie die rumflattern ist es ja schwierig die zu treffen", dann merkt man schnell "Pustekuchen...dank hohem Ref-Save stecken die das relativ gut weg und wenn der Krieger einfach kreuzdumm auf Ready gegangen wäre hätte er die relativ schnell erledigen können" - hier brauchen die Spieler die zusätzlichen Ressourcen, weil sie keine Chance haben rein aus der Beobachtung der Situation Schlüsse auf eine geeignete Herangehensweise zu ziehen - es ist ein trial&error (mostly error) System).

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 27.878
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #127 am: 16.04.2019 | 00:08 »
Genau.

Aber danke für Anregung, ich habe jetzt mal folgende Definition eingefügt:

Snakes&Ladders: im eigentlichen Sinne ein Brettspiel (das "Leiterspiel"), dessen Fortgang allein vom Würfelglück abhängig ist, ohne jede Einflussmöglichkeit der Spieler. Jeder Wurf kann neben einem normalen Ergebnis auch einen hervorragenden Erfolg bedeuten (man darf eine Leiter heraufklettern) oder einen gewaltigen Rückschlag (man rutscht an einer Schlange herab).
Im übertragenen Sinne kann man bei Rollenspielen einerseits von Snakes&Ladders sprechen, wenn das Würfelsystem extrem unterschiedliche und unabsehbare Ergebnisse erzeugen kann, andererseits aber auch in Bezug auf individuelle Spielleiter, die auf Spieleransagen unvorhersehbar mal so, mal so reagieren, ohne sich um etwaige vorhandene Regeln zu kümmern.

--

Zitat
Das mit dem T-Rex und dem Äffchen kann in jedem HP-basierten System auch passieren. Da überlebt man den Angriff eines T-Rex ohne langfristige Konsequenzen (man hat halt ein paar HP verloren, aber was heißt das schon?), nur um dann von einem kleinen Äffchen erledigt zu werden

Das war damals schon sachlich falsch als du es mit deinem alten Account gepostet hast, und ist in der Zwischenzeit nicht wahrer geworden.
Wenn du im Kampf gegen den T-Rex 99 von deinen 100HP verloren hast, _sind_ das ja offensichtlich Konsequenzen, sonst könnte dir der 1HP-Treffer des Äffchens nicht den Garaus machen.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 794
  • Username: Vasant
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #128 am: 16.04.2019 | 00:16 »
off-topic:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Alexandro

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 189
  • Username: Alexandro
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #129 am: 16.04.2019 | 00:22 »
@Feuersänger:
Der Vergleich mit Snakes & Ladders hinkt. Er hat schon gehinkt, als du ihn das erste mal gebracht hast.

Wenn man bei Snakes & Ladders verschiedene Wege gehen könnte und sehen kann: "OK, bei Weg A lande ich bei 1 und 6 auf einer Schlange und bei 3,4 und 5 auf einer Leiter. Bei Weg B lande ich nur bei einer 3 auf einer Schlange, aber auch nur bei einer 6 auf einer Leiter. Weg B ist sicherer, aber Weg A bringt größere Chancen auf schnellen Gewinn." - dann wäre der Vergleich passend (das resultierende Spiel wäre nämlich immer noch glücksabhängig, würde aber die Entscheidungsmöglichkeiten der Spieler berücksichtigen - und wäre damit deutlich näher an Savage Worlds dran, als das was du beschreibst).

Es tut mir wirklich leid, dass du durch deine 3.5-Schädigung unter so starken Realitätsverlust leidest, dass du keiner SL-Beschreibung mehr vertraust (weil es nirgendwo sonst einen so starken Disconnect zwischen dem was beschrieben wird und wie die Sache wirklich funktioniert gibt), der Rest von uns ist allerdings sehr wohl in der Lage dem SL Fragen zu stellen und dieser ist in der Lage klare Antworten zu geben - dass ist keine esoterische Kunst, das ist grundlegende Kommunikation.

Zu deinem Edit:
Zitat
Wenn du im Kampf gegen den T-Rex 99 von deinen 100HP verloren hast, _sind_ das ja offensichtlich Konsequenzen, sonst könnte dir der 1HP-Treffer des Äffchens nicht den Garaus machen.
Zeig mir bitte eine Verletzung die schwer genug ist, um dich im Kampf gegen ein Äffchen zu Boden gehen zu lassen, aber nicht schwer genug, um zu verhindern, dass du mit Acrobatics auf den Rücken des T-Rex springst und ihm deine Waffe in den Wanst rammst (das geht mit 1 HP genauso gut wie mit 100 HP).  ;) Und dann behaupte nochmal, dass HP "richtige" Konsequenzen sind und nicht nur Meta-Ressourcen um dir zu zeigen, wann der Kampf für dich vorbei ist.

Ob man diese Meta-Ressourcen jetzt in konkreten Punktepools rechnet oder mit der simplen, abstrakten Erkenntnis "OK, bisher hat der T-Rex mit seinen Angriffen nur geringen Schaden gemacht - aber ich kann mich nicht darauf verlassen, dass dieses Glück anhält" ist Jacke wie Hose. Die generelle Tendenz ist in beiden Fällen "je mehr Angriffe ich kassiere (egal von welchem Gegner der Angriff erfolgt), desto schneller werde ich aus dem Spiel genommen".
« Letzte Änderung: 16.04.2019 | 00:52 von Alexandro »

Online Kurna

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Username: Kurna
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #130 am: 16.04.2019 | 00:23 »
Gute Ideen, einfaches System mit eingebaut tickender Uhr, verständlich erklärt... was ist so schlimm daran dass es nichts schlechteres gibt?

Das ist jetzt nicht speziell auf Trail of Cthulhu bezogen, dass ich auch gar nicht kenne, oder auf dich, denn andere haben ähnliche Fragen gestellt:
Aber ich möchte mal darauf hinweisen, dass die Frage auf das schlechteste System zielt, welches man gespielt/gelesen hat.
Ich hatte da zum Beispiel Söhne des Lichts genannt. Deshalb glaube ich nicht, dass es das schlechteste System aller Zeiten ist,
aber die noch schlechteren habe ich halt nie angepackt.
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 6.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #131 am: 16.04.2019 | 00:31 »
dass ist keine esoterische Kunst, das ist grundlegende Kommunikation (zu welcher du, wenn ich mir deine "Problemchen" hier so durchlese, nur begrenzt in der Lage bist).

Sowas muß doch nicht sein.
Wenn wir alle freundlich und sachbezogen bleiben, wird dieser Thread auch weiterhin Spaß machen.
 ::)
« Letzte Änderung: 16.04.2019 | 08:24 von JS »
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.634
  • Username: KhornedBeef
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #132 am: 16.04.2019 | 00:42 »
Das ist jetzt nicht speziell auf Trail of Cthulhu bezogen, dass ich auch gar nicht kenne, oder auf dich, denn andere haben ähnliche Fragen gestellt:
Aber ich möchte mal darauf hinweisen, dass die Frage auf das schlechteste System zielt, welches man gespielt/gelesen hat.
Ich hatte da zum Beispiel Söhne des Lichts genannt. Deshalb glaube ich nicht, dass es das schlechteste System aller Zeiten ist,
aber die noch schlechteren habe ich halt nie angepackt.
OK, habe ich auch nicht ganz korrekt formuliert :) Stattgegeben. Ich gehe ja nur davon aus, dass sich hier nur die melden, die ein System wirklich schlecht fanden. Wer das Glück hatte, bei jedem seiner Systeme ratlos begeistert gewesen zu sein, könnte natürlich reisen liebe trotzdem technisch korrekt sagen, dass eines davon das schlechteste sein muss.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Offline OldSam

  • Maggi-er
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.378
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: OldSam
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #133 am: 16.04.2019 | 00:54 »
Auf Anhieb, von den Systemen die ich (notgedrungen) tatsächlich gespielt habe, würde ich DSA4 sagen... Obwohl ich das Setting im Kontrast zu den Regeln prinzipiell gerne mag.

Bei anderen gibt es verschiedene individuelle Kritikpunkte nach meinem Geschmack, aber so krasse Gesamtprobleme habe ich kaum irgendwo erlebt (wollte ja auch was heißen, dass es tatsächlich ein DSA4.1 geben musste, um zumindest die gröbsten Fehler auszumerzen ;)). Sicherlich habe ich andere desolate Systeme "gesehen", wo gleich klar war, dass die kaum was taugen können, kann mich aber grad nicht an einen Namen erinnern, ob ich davon was angespielt hatte - die deutlichste Negativerinnerung ist also DSA4, z. B. die riesigen Steigerungstabellen... wtf :p
« Letzte Änderung: 16.04.2019 | 00:59 von OldSam »

Offline hassran

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Username: hassran
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #134 am: 16.04.2019 | 01:00 »
DSA4, der frecheste Playtest der Rollenspielgeschichte? Lukrativer als der PF2 playtest?

Grüße

Hasran

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.234
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #135 am: 16.04.2019 | 01:00 »
Beispiel aus meiner SaWo-Spielpraxis: der hochgeskillte Mechaniker versemmelt den Wurf und schafft es nicht das Auto im Moment als die Goblin-Horden darauf zustürmen zum Laufen zu bringen. Also probiert es ein anderer Charakter, der von Technik keine Ahnung hat (w4-2). Der Wurf explodiert. Irgendwie hat sie das Auto repariert.
Da könnte man natürlich schreien: "Voll unrealistisch!"
Aber wir beschließen: "Sie tritt einmal mit Wucht gegen die Motorhaube und der Motor springt plötzlich an."

Die Szene ist mir auch nach 14 Jahren noch in Erinnerung geblieben. Mir macht es einfach Spaß aus scheinbar freakigen Ergebnissen ein für mich cooles Narrativ zu basteln. Savage Worlds ist Dank explodierender Würfel einfach ein Katalysator für sowas.

Die (nicht sooo häufigen) Ausreißer sind einfach das, was einem in Erinnerung bleibt.

Bug oder Feature? Das mag jeder für sich selbst beantworten. Ich behaupte aber mal, das wurde vom Designer nicht versehentlich implementiert.
« Letzte Änderung: 16.04.2019 | 01:06 von tartex »
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 27.878
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #136 am: 16.04.2019 | 02:06 »
Es tut mir wirklich leid, dass du durch deine 3.5-Schädigung unter so starken Realitätsverlust leidest, dass du keiner SL-Beschreibung mehr vertraust (weil es nirgendwo sonst einen so starken Disconnect zwischen dem was beschrieben wird und wie die Sache wirklich funktioniert gibt), der Rest von uns ist allerdings sehr wohl in der Lage dem SL Fragen zu stellen und dieser ist in der Lage klare Antworten zu geben - dass ist keine esoterische Kunst, das ist grundlegende Kommunikation.

Der Mann, der hier mit Ad Hominem Beleidigungen um sich schmeisst, redet von Kommunikationsfähigkeit. *slow clap*
Mal davon abgesehen, dass selbst wenn man deine Aussage um die Beleidigungen bereinigt, immer noch nichts mit dem Thema zu tun hat. Ein wichtiges Element, das mir SaWo mit verleidet hat, war _gerade_, dass das System den SLs nicht ausreichend erklärt hat, wie man es handhaben muss um spaßkillende Freakroll-Katastrophen zu vermeiden.

Zitat
Zu deinem Edit:Zeig mir bitte eine Verletzung die schwer genug ist, um dich im Kampf gegen ein Äffchen zu Boden gehen zu lassen, aber nicht schwer genug, um zu verhindern, dass du mit Acrobatics auf den Rücken des T-Rex springst und ihm deine Waffe in den Wanst rammst (das geht mit 1 HP genauso gut wie mit 100 HP).

Vielleicht sagt der eine HP ja, dass dich das Äffchen in die Eier beißt. Das ist aber wurscht. Der Punkt ist, du _siehst_ ja vorher, dass du nur noch 1HP hast, und dass dich jetzt jeder Kratzer außer Gefecht setzen wird. Wenn du hingegen ohne HP, aber mit explodierenden Schadenswürfen spielst, hast du vor dem Wurf keine Möglichkeit zu erahnen, geschweige denn zu wissen, dass der nächste Angriff des Äffchens mit Raises durchgeht und deine Soakwürfel dich im Stich lassen werden. Klar, wenn du schon vorher 2 Wunden und keine Bennies mehr hast, läuten auch die Alarmglocken, aber das ist ja genau der Punkt: in S&L kann dir das mit einer nennenswerten Wahrscheinlichkeit auch passieren, wenn du noch frisch bist. In (beispielsweise) D&D nicht.

Ob HP in D&D-Form jetzt eine Meta-Ressource sind oder nicht, ist diskutabel aber tut hier auch absolut nichts zur Sache. Aber for the record: der Umstand, dass man als Spieler weder einen Einfluss darauf hat wann sie eingesetzt werden (anders als etwa bei Gummipunkten), und sie ausschließlich durch spielinterne Handlungen (rasten, Sandvich essen, Heiltrank schlürfen...) wieder aufgefrischt werden, und nicht etwa weil vier Stunden rum sind oder dir jemand einen Pokerchip rüberschiebt, spricht doch eher gegen "Meta". Eine Ressource sind sie freilich, das ist unstrittig. Ja und?

Ja, in Spielen wie D&D3 _kann_ ein Kampf auch so ablaufen, dass eine Figur erst einen T-Rex legt und dann von einem Äffchen gelegt wird. Eben _wenn_ man erst gegen den T-Rex den Großteil seiner HP lässt _und_ dann keinerlei Selbst- oder Fremdheilung erfolgt _und_ dann der Aff' (wahrscheinlich) eine 20 würfelt. Das kann sogar ohne Einflussmöglichkeit der Spieler passieren, wenn die Inis ungünstig liegen. Insgesamt müssen also einige Umstände auf einmal eintreten. Die Gesamtwahrscheinlichkeit, dass das so zusammenkommt, ist aber in einem System wie D&D grob geschätzt um Faktor 10000 geringer als in SaWo.
Wenn jemand diesen Grad der Berechenbarkeit blöd findet und stattdessen höllischen Spaß aus möglichst unvorhersehbaren Batshit-Crazy-Resultaten zieht, okay, sei ihnen gegönnt. Ist und bleibt trotzdem nicht das, was ich unter "Furious" verstehen würde.

Kleine Randbemerkung:
SaWo ist in diesem Thread, wenn ich niemanden übersehen habe, von 9 verschiedenen Usern nominiert worden. Das könnte für Platz 2 nach DSA reichen. Aber SaWo ist auch das _einzige_ System, wo die Nennung nicht einfach mal so hingenommen werden kann, sondern von ein paar Leuten sofort rumdiskutiert werden muss dass diese 9 Leute ja alle ganz falsch liegen und einer sogar mit persönlichen Beleidigungen anfangen muss. Ist schon auch bezeichnend.
« Letzte Änderung: 16.04.2019 | 02:08 von Feuersänger »
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 9.273
  • Username: Luxferre
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #137 am: 16.04.2019 | 06:25 »
Kleine Randbemerkung:
SaWo ist in diesem Thread, wenn ich niemanden übersehen habe, von 9 verschiedenen Usern nominiert worden. Das könnte für Platz 2 nach DSA reichen. Aber SaWo ist auch das _einzige_ System, wo die Nennung nicht einfach mal so hingenommen werden kann, sondern von ein paar Leuten sofort rumdiskutiert werden muss dass diese 9 Leute ja alle ganz falsch liegen und einer sogar mit persönlichen Beleidigungen anfangen muss. Ist schon auch bezeichnend.

Stattgegeben.
Meine Ablehnung gegen SaWo beruht zu locker 30% auch auf den Usern.
Unterschwellig aggressive Feldzüge, Bekehrungsversuche und heilige Kriege aus einer vermeintlich unverstandenen Opfer-Position heraus zu führen ist halt MEGA-abtörnend.
ina killatēšu bašma kabis šumšu
---
The truth behind the truth, is the monster we abhor
The light behind the light... is black

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.253
  • Username: aikar
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #138 am: 16.04.2019 | 07:36 »
Ich gehe ja nur davon aus, dass sich hier nur die melden, die ein System wirklich schlecht fanden.
Es ist halt wirklich ein gewaltiger Unterschied ob ich ein System (für mich) schlecht finde oder generell als Schlechtes (broken) System erachte.
Ich habe viele Systeme, die mir persönlich nicht gefallen, aber ich weiß, dass sie jeweils eine große Anhängerschaft haben, die sie über viele Jahre begeistert spielen, also können sie nicht objektiv schlecht/kaputt sein.
Auch DSA4/DSA4.1 haben wir über Jahre gespielt, also funktioniert es als System. Dass mich seine Überkomplexität nicht anspricht ist meine persönliche Vorliebe. Manchmal gefallen mir auch einfach bestimmte Details an einem System nicht, wie die explodierenden Würfel bei SaWo, das macht aber nicht das System als ganzes und "objektiv" schlecht.

Das einzige was mir evtl. einfällt ist die erste Myranor-Box, die ja eine halbgare DSA3.8-Version war. Die hab ich aber nur gelesen, nie Probe-gespielt.
Dann gibt es noch ein paar halbgare Download-Hearthbreaker-RPs, die breche ich aber dann meist schon ab, bevor es als ernsthaft gelesen zählen kann.

Ergo: Ich finde, die Fragestellung an sich kann eigentlich nur emotionale Flame-Wars als Endergebnis produzieren und ihr Sinn erschließt sich mir daher nicht.

Offline JS

  • Legend
  • *******
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 6.207
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #139 am: 16.04.2019 | 08:35 »
Kleine Randbemerkung:
SaWo ist in diesem Thread, wenn ich niemanden übersehen habe, von 9 verschiedenen Usern nominiert worden. Das könnte für Platz 2 nach DSA reichen. Aber SaWo ist auch das _einzige_ System, wo die Nennung nicht einfach mal so hingenommen werden kann, sondern von ein paar Leuten sofort rumdiskutiert werden muss dass diese 9 Leute ja alle ganz falsch liegen und einer sogar mit persönlichen Beleidigungen anfangen muss. Ist schon auch bezeichnend.

... weshalb ich auch im Internet nicht mehr begründe, warum ich für mich und durch meine Erfahrungen SaWo nicht gut und nicht mehr spielenswert finde.
 ::)

Ich finde die Ausgangsfrage übrigens ganz eindeutig an subjektive Empfindungen gerichtet; alles andere wäre absurd. Es war zwar klar, daß dann irgendwann die Definitions- und dann die Grabenkämpfe beginnen (und eskalieren) mußten, aber bis dahin war es nett.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Porträt der zivilisierten, aufgeklärten Menschen im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.634
  • Username: KhornedBeef
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #140 am: 16.04.2019 | 09:04 »
Subjektiv-schmukjektiv. Wenn man sagt "Das ist das Schlechteste", dann kann man dafür Gründe nennen. Sieht man ja hier bei SaWo: Freak-Rolls. Findet der eine Mist, der andere gut, und bestimmen das System.
Wenn man keine Gründe nennen kann, kann man sagen "Gefiel mir am wenigsten", weil diese Formulierung subjektives Empfinden ausdrückt. Wenn man ohne Gründe trotzdem auf einem Werturteil besteht, ist die Äußerung halt erstmal weniger brauchbar, für mich als Leser.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Online Eismann

  • Adventurer
  • ****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 782
  • Username: Eismann
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #141 am: 16.04.2019 | 09:05 »
Ich hab ein wenig über die Grundfrage nachgedacht, und komme zur Antwort: Degenesis, 1. Ed.
Das System produziert inkompetente Charaktere in einer gefährlich beschriebenen Welt, die zudem in ihrer Inkompetenz nochmal völlig imbalanced sind (der eine startet mit Sturmgewehr, der andere mit einem Stück Holz). Es ist kompliziert, undurchdacht und macht zudem nicht, was es machen soll (soll eigentlich "narrativ" sein, hat aber kleinteilige Kaliberangaben usw.).

DSA4 ist zwar auch kompliziert und chaotisch, aber ich vermute es ist recht beliebt, weil es eine Art intuitiver Regelsteinbruch ist. Niemand spielt DSA4 wirklich, auch wenn es viele behaupten, sondern die meisten spielen nur mehr oder weniger willkürlich gewählte Regelteile, schleifen andere mit durch Gewohnheit gebildete Hausregeln ab, vergessen Regeln, die sie nicht brauchen usw. Also modifizieren sie das System massiv, aber weniger durch gezielt entwickelte Hausregeln, sondern eher durch Gewohnheiten und vereinfachende, mündliche Überlieferung. So kann DSA4 für unterschiedliche Spielarten Regeln liefern und alle glauben, sie würden das gleiche System spielen.

Was SaWo angeht, kann ich nur Feuersänger zustimmen. Die paar Mal, die ich es gespielt habe, ist mir auch das Warten auf Freakrolls aufgefallen, bis dann mal wirklich was passiert. Das war weder Fast, noch Furious oder Fun.

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 6.081
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #142 am: 16.04.2019 | 09:17 »
DSA4 ist zwar auch kompliziert und chaotisch, aber ich vermute es ist recht beliebt, weil es eine Art intuitiver Regelsteinbruch ist. Niemand spielt DSA4 wirklich, auch wenn es viele behaupten, sondern die meisten spielen nur mehr oder weniger willkürlich gewählte Regelteile, schleifen andere mit durch Gewohnheit gebildete Hausregeln ab, vergessen Regeln, die sie nicht brauchen usw. Also modifizieren sie das System massiv, aber weniger durch gezielt entwickelte Hausregeln, sondern eher durch Gewohnheiten und vereinfachende, mündliche Überlieferung. So kann DSA4 für unterschiedliche Spielarten Regeln liefern und alle glauben, sie würden das gleiche System spielen.

Das hast du sehr schön gesagt.

@Topic:
Für mich gibt es irgendwie kein "schlechtestes System". Ich habe schon einen ganzen Haufen ausprobiert und noch mehr gelesen. Klar, es gibt irgendwie schmarrnige Regeln, aber wenn ich von "schlechtestem" rede, schwingt da der Unspaß mit und irgendwie hat der sich bei mir nie systembedingt eingestellt. Vielleicht habe ich einfach immer mit den richtigen Leuten gespielt.

Viel interessanter (und tausendmal subjektiver) wäre für mich die Frage: "Was war die schlechteste Gruppe, mit der du jemals gespielt hast?" ;)
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 794
  • Username: Vasant
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #143 am: 16.04.2019 | 09:54 »
Ich hab ein wenig über die Grundfrage nachgedacht, und komme zur Antwort: Degenesis, 1. Ed.
Das System produziert inkompetente Charaktere in einer gefährlich beschriebenen Welt, die zudem in ihrer Inkompetenz nochmal völlig imbalanced sind (der eine startet mit Sturmgewehr, der andere mit einem Stück Holz). Es ist kompliziert, undurchdacht und macht zudem nicht, was es machen soll (soll eigentlich "narrativ" sein, hat aber kleinteilige Kaliberangaben usw.).
Das soll narrativ sein?  :o
Wow. Also mir kam es beim Lesen schon so vor, als hätte man alles reingepackt, was mich an Shadowrun gestört hatte und noch ne Schippe draufgelegt. Aber wenn das Ziel davon auch noch war, ein narratives System zu entwickeln, klingt das für mich ganz schön daneben.
Wir haben damals nach ca. einem Monat oder so den Versuch einer Charaktererstellung abgebrochen, weil da immer noch nur ein Bruchteil der Gruppe wenigstens grundlegend mit Setting und Regeln umgehen konnte. Alle hatten das Regelwerk zum Durchschmökern bekommen. Kann natürlich auch an der Gruppe liegen...
Na vielen Dank, dass du mich dran erinnert hast  ;D
Ich müsste jetzt eigentlich noch mal reingucken, um festzustellen, ob das wirklich so schlecht war, aber das spar ich mir lieber und stimme auch für Degenesis, wenn das narrativ sein wollte  :)

Lustiges Thema, übrigens. Liest sich größtenteils wie irgendwelche anderen "welche Systeme mögt ihr nicht"-Threads, inklusive "alle bashen DSA, aber wenn wer was gegen Savage Worlds sagt, gibt's auf die Fresse"  :P
Ich find die Frage selbst gar nicht so einfach, obwohl ich DSA 4.0, Shadowrun und Vampire mindestens ein paar Runden gespielt hatte und eigentlich alle ziemlich furchtbar fand. Aber ob das dann wirklich das allerschlechteste von allen Rollenspielen ist, die man je gelesen hat? Gar nicht so einfach. Vor allem verdrängt man ja vermutlich schnell, wenn man nicht gerade einen glühenden Hass entwickelt und pflegt  :D

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.197
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #144 am: 16.04.2019 | 10:07 »
Aber SaWo ist auch das _einzige_ System, wo die Nennung nicht einfach mal so hingenommen werden kann, sondern von ein paar Leuten sofort rumdiskutiert werden muss

Der Vollständigkeit halber und weil du es schon so unterstreichst muss ich das kurz relativieren: Ich habe durchaus auch zum Ausdruck gebracht, dass mich DSA4 als quasi-opportune Nennung auch zumindest irritiert und meine langjährige Erfahrung damit nicht so schlimm war, dass ich das hier nennen würde  ;)
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Tütenclown

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 165
  • Username: Tütenclown
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #145 am: 16.04.2019 | 10:14 »
Das komplett "schlecht" zu nennen ist schwer, aber es gibt große Teile bei DSA5 die mich immer wieder richtig fertig und sauer machen (was haben die sich dabei gedacht?!). SR5 habe ich nach der Hälfte aufgehört zu lesen; wie man ein GRW so dermaßen überlagern kann  :o (und ich hab mit DSA4.1 angefangen damals).
Power Gamer: 54% | Butt-Kicker: 33% | Tactician: 75% | Specialist: 46% | Method Actor: 42% | Storyteller: 71% | Casual Gamer: 46%

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.634
  • Username: KhornedBeef
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #146 am: 16.04.2019 | 10:32 »
Vermutlich sind diese ganzen Anti-DSA-Stimmen nur von Wizards of the Coast bezahlte Miet-Protestanten ;)
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.487
  • Username: nobody@home
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #147 am: 16.04.2019 | 10:32 »
Aber ich möchte mal darauf hinweisen, dass die Frage auf das schlechteste System zielt, welches man gespielt/gelesen hat.

Hmja. Damit tröste ich mich jedesmal, wenn jemand hier im Faden Fate erwähnt -- da kann ich mich wenigstens immer noch hinter "Na, wenn das schon das Schlechteste ist, was euch jemals begegnet ist, dann kennt ihr wohl nicht wirklich viele Systeme..." zurückziehen. ;D

Offline Vasant

  • Adventurer
  • ****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 794
  • Username: Vasant
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #148 am: 16.04.2019 | 11:11 »
Hmja. Damit tröste ich mich jedesmal, wenn jemand hier im Faden Fate erwähnt -- da kann ich mich wenigstens immer noch hinter "Na, wenn das schon das Schlechteste ist, was euch jemals begegnet ist, dann kennt ihr wohl nicht wirklich viele Systeme..." zurückziehen. ;D
Hab von einer Mitspielerin auf die Frage nach dem schlechtesten gespielten/gelesenen System auch gerade Fate zurückbekommen.  ;D Aber warum sollte man sich auch jeden Quark komplett durchlesen oder sogar im Spiel antun?
(Randnotiz: Ich mag Fate, auch wenn es bei mir in den paar Testrunden noch nie so ganz funktioniert hat. Dafür les ich dann einfach Spielberichte vom Blechpiraten, dann passt das wieder  :))

Offline ghoul

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 490
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Schlechtestes System, das ihr gespielt und/oder gelesen habt?
« Antwort #149 am: 16.04.2019 | 11:17 »
Zu Trail of Cthulhu:

Gute Ideen, einfaches System mit eingebaut tickender Uhr, verständlich erklärt... was ist so schlimm daran dass es nichts schlechteres gibt?

Schlechte Ideen, verkopftes System, teilweise unverständlich erklärt …
Aber weil Du es genau wissen wolltest, verlinke ich wieder einmal auf https://ghoultunnel.wordpress.com/2012/04/14/trail-of-cthulhu/
Wir wollten es wirklich mögen und haben mindestens drei Sitzungen gespielt (zwei Spieler sind aber schon nach zwei Sitzungen abgesprungen).

Es ist definitiv schlechter als HARP oder Fate-Malmsturm.
« Letzte Änderung: 16.04.2019 | 11:19 von ghoul »
Tactician: 96%
PESA hilft!