Autor Thema: Selbstreflexion: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?  (Gelesen 7296 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Luxferre

  • Gott, der den Drachen mit seinen zwei Füßen tritt
  • Mythos
  • ********
  • streunendes Monster
  • Beiträge: 10.256
  • Username: Luxferre
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #175 am: 25.08.2019 | 09:52 »
Hobo gibt die Prämisse doch nur sinngemäß wider. Wahrscheinlich wäre es sinnvoller, wenn diese etwas präzisiert würde. Ich kann mir vorstellen, dass die Ladys einfach nicht auf diese Art Konsequenz vorbereitet waren, trotz Hinweis des SL, der scheinbar von den drei Anderen gecheckt wurde.
ina killatēšu bašma kabis šumšu

---

Fallen ist wie Fliegen ... mit dem Unterschied, dass man ein verbindliches Ziel hat.

‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Wandler

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.301
  • Username: Wandler
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #176 am: 25.08.2019 | 10:08 »
Für die Ohren vieler Spieler trifft "Wir spielen RAW" keine Aussage darüber, ob ich als SL z.B.

- hinter dem SL-Schirm Würfelergebnisse zugunsten der Spieler manipuliere,
- anderweitig hinter den Kulissen eingreife, wie etwa bei ungünstigem Kampfverlauf Rest-HP kurzerhand zusammenstreichen, Sonderfertigkeiten/Talente/Zauber nicht (mehr) zu nutzen oder geplante Verstärkungen doch nicht anrücken zu lassen,
- "Combat as War" oder "Combat as Sport" betreibe mit allem, was diese Haltungen auch abseits von Kämpfen so implizieren,
- grundsätzlich keinen SC abseits einer (i.d.R. nicht sonderlich genau definierten) "dramaturgisch passenden" Situation oder gar nur mit Erlaubnis des zugehörigen Spielers sterben lasse.

Das gilt meiner Erfahrung nach sogar dann, wenn ein Regelwerk sich zu diesen Fragen relativ deutlich positioniert.
Ich hatte dazu früher eine sehr starke Meinung dazu. Mittlerweile sehe ich es so, dass es in den meisten Rollenspielen kaum möglich ist wirklich RAW zu spielen, weil man schnell an die Grenzen des durch Regeln abgedeckten Spielrahmens kommt. Es ist daher für mich heute ein Spektrum bei dem Leute auf der das eine Extrem so weit geht, dass du nicht tun kannst was die Regeln nicht klar definieren (und sogar das kann funktionieren wenn alle sich an das halten - aber dann verkommt das für mich schnell zu einem Brettspiel) und das andere eben, dass das Spiel ident wäre wenn das Regelbuch nie erschienen wäre. Die meisten die sagen sie spielen "RAW" spielen dann in gewissen Teilen "RAW" (häufig: Kampf) in anderen RAI (aufgrund von Regelschwächen oder einfach weil sie mit RAW nicht einverstanden sind) und der Rest wird sowieso freeform gelöst. Wobei auch viele modernere Systeme auch mit ihrem ganzen "Player Empowerment" oder "Fictional Positioning" sowieso schon viel bessere Mechaniken für den Freeform Teil aufweisen als halt der alte Kram (den ich auch deswegen mittlerweile irgendwie langweilig finde).

Ich würde gerne beantworten warum die Spieler nicht mehr (so oft) bei mir spielen. Befürchte aber die Realität ist einfach, dass Rollenspiel für viele nicht mehr so wichtig ist Anfang 30, wenn es um die erste eigene Wohnung/Haus oder das erste Kind, die erste Ehe usw geht. Ich meine es gibt die Spieler mit denen ich nicht mehr spielen mag - sind super nette Menschen aber einfach inkompatibler Spielstil und dann gibt es Spieler die durchaus mit mir spielen wollen würden (und ich liebend gerne mit ihnen) aber wir finden und finden einfach keinen Zeitpunkt dafür.
« Letzte Änderung: 25.08.2019 | 10:12 von Wandler »

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #177 am: 25.08.2019 | 10:13 »
Mittlerweile sehe ich es so, dass es in den meisten Rollenspielen kaum möglich ist wirklich RAW zu spielen, weil man schnell an die Grenzen des durch Regeln abgedeckten Spielrahmens kommt.

RAW kann auch nur bedeuten, dass man die Regeln, die es gibt, so benutzt, wie sie da stehen. Wo es keine Regeln gibt, ist der Begriff nicht anwendbar.

Hat aber mit Spielstil im Allgemeinen und CaW/CaS sowie Charaktertod im Besonderen nicht viel zu tun.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #178 am: 25.08.2019 | 10:14 »
Boromir stellt sich schützend vor ein paar Halblinge und wird für diese Heldentat damit "belohnt", dass er einfach erschossen wird. Erschossen! Und Ned Stark wird einfach so hingerichtet, ganz ohne zu würfeln.

Ich sage ja auch gar nicht, dass der Charaktertod keine sinnvolle Option ist. Aber wie sind denn Boromir und Ned Stark gestorben? Ersterer hat in einem Kampf gegen eine Übermacht von Orks Unschuldige geschützt und ist freiwillig in den Tod gegangen (er hätte ja auch in Deckung bleiben können). Im Rollenspiel hätte das bei mir als SL so ausgesehen:

SL: Du weißt, dass das ein harter Kampf wird, die Orks sind dir 30 zu 1 überlegen und ein Großteil hat Bögen dabei, das wird eng. Was sind deine Prioritäten im Kampf?

Spieler: Ich will die Hobbits schützen, koste es was es wolle.

SL: Du bist dir klar darüber, dass das Boromirs Tod sein könnte?

Spieler lässt den Kopf hängen: Ja

Boromir sinkt von Pfeilen durchbohrt zu Boden, der Spieler macht röchelnde Geräusche und spuckt Kunstblut. Die anderen Spieler klopfen ihm anerkennend auf den Rücken. Das Erlebnis wird noch Jahre später als Annektdote erzählt.

.....

Mit so einem Charaktertod hätte ich überhaupt kein Problem und würde ihn sogar begrüßen. Aber ein "Jo, du bist jetzt halt bei 0 TP, das heißt nach Regeln, du bist tot" geht halt gar nicht.

Wobei ich anerkenne, dass es da durchaus unterschiedliche Spielstile/Ansichten geben mag. Allerdings zeigt das Beispiel der zwei Spielerinnen, dass da Redebedarf besteht und nicht alle auf einer Linie sind, auch wenn man von RAW spricht.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.204
  • Username: Rhylthar
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #179 am: 25.08.2019 | 10:44 »
Zitat
Aber ein "Jo, du bist jetzt halt bei 0 TP, das heißt nach Regeln, du bist tot" geht halt gar nicht.
Wie Du sagtest, alles eine Sache der Kommunikation.

Fängt ja im Prinzip alles schon früher an: Manch einer wird sich auch fragen, wieso da überhaupt so ein Drache kommt. Als Beispiel würde ein Neuling, der vorher Hoard of the Dragon Queen gespielt hat, da von den Konsequenzen evtl. überrascht sein.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #180 am: 25.08.2019 | 10:55 »
Wie Du sagtest, alles eine Sache der Kommunikation.

Klar, keine Frage!

Zitat
Fängt ja im Prinzip alles schon früher an: Manch einer wird sich auch fragen, wieso da überhaupt so ein Drache kommt. Als Beispiel würde ein Neuling, der vorher Hoard of the Dragon Queen gespielt hat, da von den Konsequenzen evtl. überrascht sein.

Kommt natürlich aufs System an und mit welcher Erwartungshaltung man an Drachen rangeht. Meine erste Reaktion als Spieler wäre entweder "Rennt!" oder "Wir brauchen einen verdammt guten Plan!".

Wenn ein Drache jetzt ein ganz normales Monster ist, dem man immer mal begegnen kann, und das meinen Helden dann einfach umnietet, fände ich das halt schade. Da ist nichts Besonderes dabei. Wenn ein Held stirb, wäre es aus meiner Sicht schön, wenn er einen großen Abgang bekommt. Dann beschwert sich hinterher auch niemand.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Online hassran

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.079
  • Username: hassran
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #181 am: 25.08.2019 | 11:51 »
Wenn ein Held stirb, wäre es aus meiner Sicht schön, wenn er einen großen Abgang bekommt. Dann beschwert sich hinterher auch niemand.

Nicht jeder möchte Helden spielen.

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.745
  • Username: Maarzan
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #182 am: 25.08.2019 | 12:03 »
Natürlich wäre es wichtig vorher abzuklären, was von dem Spiel zu erwarten ist. Aber wenn so viel "Alles ist Story" gepredigt wird (hier ja auch wieder, #167) , dann wird das eben auch irgendwann einmal von so beeinflussten Naiven in der entsprechenden Mainstream-Assoziation als allgemeingültig geglaubt.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.931
  • Username: KhornedBeef
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #183 am: 25.08.2019 | 12:18 »
Ich sehe das alles anders aber nichts davon gehört hier hin.
Also, warum spielen Leute nicht mehr bei euch?
Ich persönlich vermute ich habe in der grauen Vorzeit einen Mitspieler verloren, weil ich zuviel improvisiert hab. War Dark Heresy, ist vielleicht auch nicht der richtige Platz für "macht doch was ihr wollt" ;)
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline schneeland

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.014
  • Username: schneeland
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #184 am: 25.08.2019 | 12:20 »
Ich persönlich vermute ich habe in der grauen Vorzeit einen Mitspieler verloren, weil ich zuviel improvisiert hab. War Dark Heresy, ist vielleicht auch nicht der richtige Platz für "macht doch was ihr wollt" ;)

Es drängt sich auf: Ketzerei!  ~;D
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline foolcat

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 74
  • Username: foolcat
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #185 am: 25.08.2019 | 13:47 »
Grundsätzlich sollte bei DnD keine Frage bezüglich des Charaktertodes offen sein. Das System bietet genügend Möglichkeiten, zu sterben. [...]

Ein paar Worte über "Wir spielen RAW" hinaus sind denke ich daher in der Tat hilfreich, um eine Kollision von Erwartungshaltungen zu vermeiden. Grundsätzlich sehe ich das Problem aber nur bedingt bei der Spielleitung.
Die Ansage RAW ist eigentlich unmissverständlich i.S.v es gibt einen death track, und der kommt zur Anwendung, wenn die Bedingungen eintreten. Das und nichts anderes ist zu erwarten. Wenn Spieler dem im Vorfeld zustimmen, aber im Anwendungsfall nicht darauf klarkommen, dann haben sie sich das selber zuzuschreiben.

Jetzt ist aber gerade bei D&D der Tod nichts Endgültiges, trotz aller kreativen Möglichkeiten des Charaktertodes (inklusive vollständiger Vernichtung der Leiche). Das sollte, gerade auch von Spielerseite, immer in Betracht gezogen werden. Mitunter ergibt sich dadurch sogar ein nettes Seiten-Abenteuer...

 :btt:
Meine Gruppe spielt zum Glück noch mit mir als SL, aber mit einem gewissen WFRP 2nd ed. Abenteuer brauche ich mich nicht mehr bei ihnen blicken zu lassen. Was die eigentlich geplante Kampagne damals abrupt verkürzt hat. Getreu dem Motto „Ein Kaufabenteuer ist die Geschichte davon, was hätte passieren sollen“ kam die Gruppe an einen choking point, an welchem entweder etwas genau so passiert, wie es im Buche steht, oder es geht eben nicht weiter (bzw. die weiteren Abläufe laufen ansonsten derartig aus dem Ruder, dass man als SL genauso gut alles neu schreiben könnte). Die Spieler nahmen Anstoß an einem zu offensichtlichen situativen Railroading (zurecht), und ich war zu schlecht vorbereitet, um das ganze noch durch ad hoc Improvisation abzufedern. Es kam zum Streit über Regelanwendung, und die Stimmung war hin. Das Abenteuer gleich mit, denn die Frage nach einem Folgetermin steht bis heute im Raum.  ;)

N.B. Irgendwie laufen selbstentwickelte Sachen in meiner Gruppe viel fluffiger. Wahrscheinlich, weil von allen Seiten viel ergebnisoffener (inkl. Charaktertod!) gespielt wird.
« Letzte Änderung: 25.08.2019 | 13:59 von foolcat »
Power Gamer: 25% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 38% | Specialist: 4% | Method Actor: 71% | Storyteller: 71% | Casual Gamer: 17%

"Wesley, was ist mit den RVAGs?" -- "Ratten von außergewöhnlicher Größe? Ich glaube nicht, dass es die gibt." *brüll* *klopp*

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.110
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #186 am: 25.08.2019 | 15:15 »
Getreu dem Motto „Ein Kaufabenteuer ist die Geschichte davon, was hätte passieren sollen“

Wo hast du DAS denn her? ~;D
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds)
Bereitet vor: Cyberpunk-Kampagne (Savage Worlds)

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #187 am: 25.08.2019 | 15:44 »
Nicht jeder möchte Helden spielen.

Ich wollte einfach mal was anderes schreiben als Charakter, Figur oder Abenteurer. Klar gibt's da unterschiedliche Spielarten, über die sollte man sich aber vorher im Klaren sein. Und bei D&D wäre ich mir da so nicht sicher, auch wenn jemand sagt, wir spielen "raw". Wenn das Thema Charaktertod Spieler so aufregt, sollte man eben drüber reden und es einfach ändern oder wenn es keinen Konsens gibt, nicht mehr miteinander spielen.

Rauszurennen und dem SL solche Sachen an den Kopf zu schmeißen ist aber auch nicht die feine Art.

And now back to topic!
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Offline foolcat

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 74
  • Username: foolcat
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #188 am: 25.08.2019 | 16:24 »
Wo hast du DAS denn her? ~;D
Kein Plan...  8)

Passt immer wieder, und berücksichtige ich nach den gemachten Erfahrungen.
« Letzte Änderung: 25.08.2019 | 16:30 von foolcat »
Power Gamer: 25% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 38% | Specialist: 4% | Method Actor: 71% | Storyteller: 71% | Casual Gamer: 17%

"Wesley, was ist mit den RVAGs?" -- "Ratten von außergewöhnlicher Größe? Ich glaube nicht, dass es die gibt." *brüll* *klopp*

Online hassran

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.079
  • Username: hassran
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #189 am: 25.08.2019 | 21:47 »
Ich wollte einfach mal was anderes schreiben als Charakter, Figur oder Abenteurer. Klar gibt's da unterschiedliche Spielarten, über die sollte man sich aber vorher im Klaren sein. Und bei D&D wäre ich mir da so nicht sicher, auch wenn jemand sagt, wir spielen "raw". Wenn das Thema Charaktertod Spieler so aufregt, sollte man eben drüber reden und es einfach ändern oder wenn es keinen Konsens gibt, nicht mehr miteinander spielen.

Rauszurennen und dem SL solche Sachen an den Kopf zu schmeißen ist aber auch nicht die feine Art.

And now back to topic!

Held ist nunmal deutlich anders konnotiert. Aber ja, habe verstanden, was du meintest und wieso du von Helden schriebst.

Tod der Charaktere ist auf jeden Fall ein gutes und wichtiges Thema der Sitzung Null.

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.572
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #190 am: 26.08.2019 | 00:24 »
Die Ansage RAW ist eigentlich unmissverständlich i.S.v es gibt einen death track, und der kommt zur Anwendung, wenn die Bedingungen eintreten.
... aber ... die Vorbedingungen!! Gibt es stufen-angepasste, schaffbare Encounter? Gibt es unangepasste Zufallstabellen? Gibt es in-game Hinweise auf potentiell tödliche Monster/Gegner/Gefahren ...? Sollen Kämpfe eher vermieden werden?
Da kommt dann auch der alte Gegensatz von Combat as War vs. Combat as Sport zum Zug. (Sport ist bei üblichen Fehlern nicht tödlich. Krieg schon.)

Kurz: Ist sichergestellt, dass die Gruppe hier auf einer Wellenlänge ist?

Ohne Kontexte, ohne Erklärungen bleiben RAW ... tote Buchstaben. Das ist (überspitzt gesagt) ein bißchen so, wie wenn man ner arbeitslosen Person nen Link zu SGB II und III gibt und meint Ausrechnen des eigenen Anspruchs und Antragstellung wären jetzt doch kein Problem mehr.
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline Pikaresker Hobo

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 7
  • Username: Pikaresker Hobo
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #191 am: 26.08.2019 | 03:37 »
Ich sehe das alles anders aber nichts davon gehört hier hin.

Fieser Teaser. Pack aus. Eine neue Sichtweise kann nur gut tun. (Ansonsten hab ich hier nichts gelesen, was meinen (gerechten) Zorn dämpfen würde.)

Hobo gibt die Prämisse doch nur sinngemäß wider. Wahrscheinlich wäre es sinnvoller, wenn diese etwas präzisiert würde. Ich kann mir vorstellen, dass die Ladys einfach nicht auf diese Art Konsequenz vorbereitet waren, trotz Hinweis des SL, der scheinbar von den drei Anderen gecheckt wurde.

Jawollja. Das war schon elaborierter. Konkret über Charaktertod wurde allerdings nicht gesprochen. Nachdem klar war, daß wir den Regelkorpus eng verwenden erschien das redundant. "Noch einmal für euch Idioten: Beim Skat kann man auch verlieren."

Ich habe in der Regel etwas mehr Respekt vor der Intelligenz meiner Mitmenschen. Kann falsch sein, muß aber nicht.
"Das Bessere ist der Feind des Guten."  (Voltaire)

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #192 am: 26.08.2019 | 07:40 »
"Noch einmal für euch Idioten: Beim Skat kann man auch verlieren."

Ich habe in der Regel etwas mehr Respekt vor der Intelligenz meiner Mitmenschen. Kann falsch sein, muß aber nicht.

Und damit disqualifizierst du dich dann bei mir für eine weitere Diskussion. Da ich mir vorgenommen habe, hier im Tanelorn an derartigen Eskapaden nicht mehr mitzuwirken, bin ich dann mal weg und genieße die herrliche Sonne.

Wünsche allen noch einen wunderschönen Tag!
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Online hassran

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.079
  • Username: hassran
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #193 am: 26.08.2019 | 07:43 »
Ich habe in der Regel etwas mehr Respekt vor der Intelligenz meiner Mitmenschen. Kann falsch sein, muß aber nicht.

Selbst bei weitestgehend "gleich hoher" Intelligenz, kann das Gegenüber trotzdem über andere Dinge nachdenken. Charaktertod ist durchaus ein wichtiges Sonderthema, auch wenn ich dich vermutlich so verstehen würde, wie du es meinst.

Hattest du ihnen vorgeschlagen um das Wiederbeleben der Charaktere zu "questen"?

@Caranthir

Die hohe Kunst der Deeskalation wäre gewesen, einfach nichts zu sagen, statt noch einen Spitze reinzudrücken und dann die Option zum Dialog zu entziehen...

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline Eisenbert

  • Sub Five
  • Beiträge: 3
  • Username: Eisenbert
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #194 am: 26.08.2019 | 07:59 »
Ich habe in der Regel etwas mehr Respekt vor der Intelligenz meiner Mitmenschen. Kann falsch sein, muß aber nicht.
Das liest sich nicht als wenn du 1 Gramm Verständnis oder Empathie für die beiden hast sondern nur darauf bestehst Recht zu behalten.
Sehr traurig, dass du ihnen noch dazu Blödheit unterstellst. Lässt tief blicken.
Also ich kann die zwei Spielerinnen verstehen, hatte mal einen solchen SL, nie bereut weg von dem zu sein.
« Letzte Änderung: 26.08.2019 | 08:03 von Eisenbert »

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 7.991
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #195 am: 26.08.2019 | 08:10 »
Ich mache hier mal kurz zu. Alle, die sich jetzt etwas aufregen: Paar mal durchatmen und weiter geht's.

Übrigens, auch wenn ich etwas Derailing des threads nicht schlimm finde, geht es hier im Wesentlichen immer noch um Selbstreflexion.  :d
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler, Spotlightbitch und Plothure

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 7.991
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Ich mache wieder auf.

Bitte beachtet, dass es hier wirklich hauptsächlich um die Selbsteinschätzung gehen soll, gerne auch selbstkritisch. Für zu würgende SpielerInnen haben wir ja den Würge-Thread. ;)
Natürlich darf es im Rahmen der Nachfragen/Diskussion um die Frage, warum Leute nicht (mehr) bei euch spielen, auch etwas um die anderen gehen, aber eigentlich geht es hier um euch als SpielleiterInnen.

Und bleibt vor allem gelassen.
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler, Spotlightbitch und Plothure

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Offline D. Athair

  • Mythos
  • ********
  • Spielt RollenSPIELE, ROLLENspiele und ROLLENSPIELE
  • Beiträge: 8.572
  • Username: Dealgathair
    • ... in der Mitte der ZauberFerne
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #197 am: 26.08.2019 | 12:13 »
Ich kann mir vorstellen, dass die Ladys einfach nicht auf diese Art Konsequenz vorbereitet waren, trotz Hinweis des SL, der scheinbar von den drei Anderen gecheckt wurde.
60% Verstehbarkeit ist nicht sooo die geile Quote.

Selbst bei weitestgehend "gleich hoher" Intelligenz, kann das Gegenüber trotzdem über andere Dinge nachdenken. Charaktertod ist durchaus ein wichtiges Sonderthema, auch wenn ich dich vermutlich so verstehen würde, wie du es meinst.
Dem kann ich nur zustimmen. Dazu kommt: Dinge, die für einen selbst (und z.T. auch für eine andere) völlig klar sind, müssen das nicht für andere sein. Oft sind Kontexte, Sozialisation, ... entscheidend.
Kommt dazu, dass Menschen eh dazu neigen sich die Welt zurechtzubiegen - sodass sie Recht haben. (Mit dem Erebnis, dass in Konflikterzählungen die Aussagen keiner Seite völlig stimmen.) Drum halte ich einen multiperspektivischen Blick für so wichtig ...
Da kommt man am ehesten sich selbst und anderen auf die Schliche.

Charaktertod als Sonderthema zu behandeln ... find ich wichtig.
Charaktererschaffung und Erzählrechte (Eingriff der Spieler.innen in die Spielwelt & der SL in die Spielfiguren) ... wären weitere Sonderthemen.
« Letzte Änderung: 26.08.2019 | 12:14 von D. Athair »
"Man kann Taten verurteilen, aber KEINE Menschen." - Vegard "Ihsahn" Sverre Tveitan

Offline foolcat

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 74
  • Username: foolcat
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #198 am: 26.08.2019 | 14:49 »
... aber ... die Vorbedingungen!! Gibt es stufen-angepasste, schaffbare Encounter? Gibt es unangepasste Zufallstabellen? Gibt es in-game Hinweise auf potentiell tödliche Monster/Gegner/Gefahren ...? Sollen Kämpfe eher vermieden werden?
Da kommt dann auch der alte Gegensatz von Combat as War vs. Combat as Sport zum Zug. (Sport ist bei üblichen Fehlern nicht tödlich. Krieg schon.)

Kurz: Ist sichergestellt, dass die Gruppe hier auf einer Wellenlänge ist?

Ohne Kontexte, ohne Erklärungen bleiben RAW ... tote Buchstaben. Das ist (überspitzt gesagt) ein bißchen so, wie wenn man ner arbeitslosen Person nen Link zu SGB II und III gibt und meint Ausrechnen des eigenen Anspruchs und Antragstellung wären jetzt doch kein Problem mehr.
Ich geh jetzt als Vorbedingung davon aus, dass den Spielern das zur Verwendung kommende Regelwerk (zumindest in Grundzügen) bekannt ist--ansonsten bleibt die Ansage "Wir spielen nach RAW", da stimme ich dir zu, eine bedeutungsleere Worthülse. Wenn das Regelwerk allen Seiten bekannt ist, dann sind auch die Todesregeln bekannt; vielleicht nicht bis in die kleinsten Einzelheiten, aber die reine Existenz derer deutet darauf hin, dass sie zur Anwendung kommen können--nicht müssen, aber können. Ein Charaktertod ist damit ein mögliches Ereignis mit Wahrscheinlichkeit des Eintretens P > 0.

Deine oben gestellten Fragen gehören mEn zum Meta-Gaming, die von und aus den Regeln an sich nicht beantwortet werden können und, so behaupte ich, gar nicht beantwortet werden müssen. Beispiel: D20/D&D/Pathfinder bietet ein Challenge Rating (CR) für Monster/Gegner an. Dieses dient in erster Linie als Anhaltspunkt für den DM, damit der seine Encounter danach ausrichten kann. Er hat dabei völlige Handlungsfreiheit und kann je nach Erfahrung, Einschätzung seiner Spieler, oder einfach nach Gusto entscheiden, was er den Spielern entgegen wirft, wenn überhaupt. Ob eine Zufallsbegegnungstabelle unangepasst ist oder nicht gibt das Regelwerk/das Abenteuer nicht her, das sind Erfahrungswerte; zum einen die des Autors, der sich (hoffentlich realistisch) vorstellen kann, was für eine Gruppe der Stufe x in Zeit y machbar ist, zum anderen des DMs, der am besten weiß (oder es wissen sollte), was für seine Truppe gerade machbar ist. Angeschlagene und ausgepowerte Heroen können auch mit einem dutzend Snotlings ein ernstes Problem bekommen.

Überhaupt Erfahrung: In den RuneQuest-Regeln steht z.B. nirgendwo, dass Kämpfe potenziell brandgefährlich sein können und deswegen in der Regel besser andere Wege zur Konfliktlösung beschritten werden sollten, falls möglich. Wer RuneQuest kennt und schon mal wegen eines unglücklichen kritischen Treffers in eine noch unglücklichere Trefferzone erst zu Boden ging und eine Runde später tot war (trotz 90% Waffenskill und Plattenrüstung), der weiß das und wird es bestenfalls berücksichtigen. Ich spiele auch kein Call of Cthulhu in der Hoffnung, dass mein Charakter das Abenteuer unbeschadet an Leib und Seele überlebt, wenn überhaupt (Existenz der SAN-Mechanik und BRP-System wie RQ).

Die Frage nach der gemeinsamen Wellenlänge, was Erwartungen angeht, ist wichtig. Die Ansage "wir spielen nach RAW" impliziert eine Menge, dessen sollte man sich auch bewusst sein, denn es gibt durchaus so etwas wie Betriebsblindheit. Aber in dem Moment, wo in der Gruppe Abmachungen bzgl. Charaktertod getroffen werden, die von RAW abweichen, spielt man eben kein RAW mehr.
Power Gamer: 25% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 38% | Specialist: 4% | Method Actor: 71% | Storyteller: 71% | Casual Gamer: 17%

"Wesley, was ist mit den RVAGs?" -- "Ratten von außergewöhnlicher Größe? Ich glaube nicht, dass es die gibt." *brüll* *klopp*

Online hassran

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.079
  • Username: hassran
Re: Warum spielen Leute nicht (mehr) bei dir als SL?
« Antwort #199 am: 26.08.2019 | 14:58 »
Deine oben gestellten Fragen gehören mEn zum Meta-Gaming, die von und aus den Regeln an sich nicht beantwortet werden können und, so behaupte ich, gar nicht beantwortet werden müssen.

Eben. Weshalb zu behaupten, mensch spiele "RAW" nicht ausreichend ist für einen Gruppenkonsens bezüglich des Spielstils. Mal davon abgesehen, dass bei D&D 5e beispielsweise es genug optionale Regeln gilt als dass "RAW" selbst bereits Verhandlungsssache ist.

Zitat
Aber in dem Moment, wo in der Gruppe Abmachungen bzgl. Charaktertod getroffen werden, die von RAW abweichen, spielt man eben kein RAW mehr.

Blöd nur, dass es immer wieder Situationen gibt (z.B. weil bestimmte Bereiche nicht oder nur rudimentär verregelt sind), die es notwendig machen, über RAW hinauszugehen und z.B. "rulings"  zu schaffen.

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.