Autor Thema: The Mandalorian [Serie]  (Gelesen 18299 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.732
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #50 am: 1.12.2019 | 00:14 »

Also auf einen Weltraumkampf würde ich auch wetten und dass mal ein Sternenzerstörer auftaucht, egal in welcher Form.

Bisher haben sie ja viele Western Motive recycelt. Ich tippe noch auf so etwas wie "Für eine Handvoll Dollar". Der Hutt auf der einen Seite, die schwarze Sonne auf der anderen...

Mich würde es sehr freuen, wenn die eingeführten Nebencharkere wie der Feuchtfarmer und Xena auch später noch mal auftauchen. Generell bin ich mir nicht sicher, ob sie ihn die ganze Serie Solo fliegen lassen wollen, oder ob er auch mal so etwas wie eine Crew bekommt.
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.732
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #51 am: 1.12.2019 | 00:29 »

Oder was haltet ihr von:

The Good, the Bad and the Yoda  ~;D
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.165
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #52 am: 1.12.2019 | 13:24 »
Ich wünschte die würden die Länge der Episoden um 15 Minuten erweitern. Es wirkt auf mich als würde die Handlung im Schnelldurchlauf durchgespult. Das hat bei der Clone-Wars Zeichentrickserie zwar gut funktioniert, aber für die hier gezeigte Handlung wäre mMn mehr Zeit angebracht um nicht derart gehetzt werden zu müssen.

Und wie zur Hölle funktionieren diese Tracker ? Macht ? Magie ? Technobabble ? Die Machen keinen Sinn für mich. bzw wenn die Sinn machen würden, dann wären weite Teile der Filme einfach "falsch".
Episode I: Du willst mehr über den Sith-Attentäter erfahren der euch auf Tatooine aufgelauert hat ? Folgt doch dem Tracker und schnappt ihn euch für eine eingehende Befragung.
Episode IV: Du kannst die geheime Rebellenbasis nicht finden ? Setz doch einfach ein Kopfgeld auf einen der Rebellen aus. Der magische Tracker führt dich schon hin.
Episode VII: Du weißt nicht wo Luke im Exil ist ? Tracker an und fertig.

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.366
  • Username: tartex
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #53 am: 1.12.2019 | 17:44 »
Ich wünschte die würden die Länge der Episoden um 15 Minuten erweitern. Es wirkt auf mich als würde die Handlung im Schnelldurchlauf durchgespult.

So viel Handlung war ja meistens nicht wirklich da.

Vor allem bei Folge 2. Meiner Ansicht nach gut, dass sie den Mut hatten das nicht noch weiter zu strecken.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.165
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #54 am: 1.12.2019 | 22:28 »
Auch Folge 2 hätte von mehr Erklärungen / logischerer Handlung profitieren können.
Die Jawas betäuben den Mando, plündern ihn aber nicht aus ? Warum ?
Die Jawas handeln mit ihm nachdem er einige getötet hat. Warum ?
Was macht das Ei für die Jawas so besonders das sie dafür die Raumschiffteile rausrücken ?

Genug Fragen die man jeweils mit ein paar Minuten mehr Handlung vielleicht hätte besser darstellen können. Und das ist in den anderen Folgen noch extremer. Herrje, die Handlung aus Folge 4 hat schon ganze Kinofilme und Serien gefüllt. Hier wird die gesamte Handlung in etwas über 30 Minuten durchgezogen.

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.366
  • Username: tartex
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #55 am: 1.12.2019 | 22:37 »
Auch Folge 2 hätte von mehr Erklärungen / logischerer Handlung profitieren können.

Das mag sein. Ich habe, das Gefühl sie hätten sich einfach noch weiter in den Dreck geritten. Aber natürlich hätte man mit viel Talent auch alles logisch erklären können.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Sequenzer

  • Adventurer
  • ****
  • MoDulator
  • Beiträge: 710
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sequenzer
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #56 am: 1.12.2019 | 22:51 »
Was macht das Ei für die Jawas so besonders das sie dafür die Raumschiffteile rausrücken ?
Na was wohl die kleinen scheiß Kerle trauen sich da nicht selber dran sich ein Ei zu besorgen, Risiko zu hoch. Deswegen schicken sie den Mando hin mit der Erwartung das er wohl nicht zurück kommt ;) Das is doch wirklich offensichtlich.  Jawas waren ja noch nie mutig...

If you don't believe... In the existence of evil
you have a lot to learn... Praise your fears!

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.732
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #57 am: 1.12.2019 | 22:52 »
Auch Folge 2 hätte von mehr Erklärungen / logischerer Handlung profitieren können.
Die Jawas betäuben den Mando, plündern ihn aber nicht aus ? Warum ?
Die Jawas handeln mit ihm nachdem er einige getötet hat. Warum ?
Was macht das Ei für die Jawas so besonders das sie dafür die Raumschiffteile rausrücken ?

Genug Fragen die man jeweils mit ein paar Minuten mehr Handlung vielleicht hätte besser darstellen können. Und das ist in den anderen Folgen noch extremer. Herrje, die Handlung aus Folge 4 hat schon ganze Kinofilme und Serien gefüllt. Hier wird die gesamte Handlung in etwas über 30 Minuten durchgezogen.

Ich würde mir auch wünschen die Folgen hätten die üblichen 45 Minuten Serien Länge. Allerdings schaue ich auch viel Anime und da kennt man diese Kompression der Zeit.

Und ganz ehrlich, die Folge 4 hat einen Anfang, nimmt sich Zeit, erzählt eine Story, hat Charakterentwicklung ein Ende und hatten zwischendurch ein paar witzige Szenen. Die meisten Kinofilme die ich in den letzten Jahren gesehen habe, haben das so nicht hinbekommen. ::)
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.963
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #58 am: 2.12.2019 | 09:53 »
Also ich für meins muss nicht explizit erklärt kriegen, was das Ei für die Jawas besonders macht.
Ich kann auch einfach dies als gegeben oder als netten Gag hinnehmen dass sie es nur fressen wollen. ;)

« Letzte Änderung: 2.12.2019 | 10:05 von Grubentroll »

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.366
  • Username: tartex
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #59 am: 2.12.2019 | 10:26 »
Also ich für meins muss nicht explizit erklärt kriegen, was das Ei für die Jawas besonders macht.
Ich kann auch einfach dies als gegeben oder als netten Gag hinnehmen dass sie es nur fressen wollen. ;)

Also ich für meins muss nicht explizit erklärt kriegen, warum eine hochrangige Militär lila Haare hat.
Ich kann auch einfach dies als gegeben oder als netten Gag hinnehmen dass ihr das so gefällt. ;)
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Faras Damion

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.443
  • Username: Faras Damion
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #60 am: 2.12.2019 | 12:33 »
Ich persönlich verzeihe Serien mehr als Filmen.   ::)

Zum Beispiel habe ich bei "Rebels" bei Logiklöchern mit Verweis auf Budget und Zielgruppe mit den Schultern gezuckt und bei Ep. 7 über ähnliche Probleme wochenlang geschimpft. ^^'

Vielleicht ein Stockholm-Syndrom aus den 90ern. ^^'
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.366
  • Username: tartex
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #61 am: 2.12.2019 | 12:47 »
Rebels habe ich nach der ersten Folge gar nicht weitergeschaut. Nicht aus Wut oder so, sondern weil mich die erste Folge einfach nicht genug gefesselt hat, dass ich mich daran erinnerte die zweite zu schauen.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Sequenzer

  • Adventurer
  • ****
  • MoDulator
  • Beiträge: 710
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sequenzer
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #62 am: 2.12.2019 | 13:36 »
Naja welche Serien fesseln schon nach der ersten Folge noch. Wenn dann die ersten drei Folgen.
If you don't believe... In the existence of evil
you have a lot to learn... Praise your fears!

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.376
  • Username: Alexandro
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #63 am: 2.12.2019 | 14:05 »
Zitat
Naja welche Serien fesseln schon nach der ersten Folge noch.

In letzter Zeit: Doom Patrol, Final Space (da sogar schon nach dem Pilotfilm - habe mir den immer wieder angesehen, bis endlich die Serie kam), Infinity Train, Preacher, Stranger Things, The Orville...


Ich wäre hier bei einer Space Opera auch etwas weniger nachtragend.
Die landen auf "DEM WÜSTENPLANETEN", auf "DEM DSCHUNGELPLANETEN" oder dem "EISPLANETEN".

Das sind eben klare Charakteristika, die die Dinge dort haben.
Ein Java fährt in so nem Crawler rum, ein Mandalorianer trägt diese Rüstung, und die Hutts sind allesamt Syndikatsbosse. Wie man das als dicker Wurm schafft, lässt man da auch eher mal hinten den Storytisch runterfallen.. ;)

Dann will ich aber auch nicht irgendeinen Wüstenplaneten, sondern den Wüstenplaneten (nämlich Tatooine). Wenn es die im Dutzend billiger gibt, dann geht irgendwie das ikonische verloren.

Negativbeispiel ist für mich das Einsteigerabenteuer von Edge of the Empire, wo man nach Mos EisleyShuta ("You will never find a more wretched hive of scum and villainy...except for the next one, right over the dune."  ::) ) reist und sich mit einem Jabba-Klon anlegt.

Positiv ist mir dagegen der Hutte Ziro im Clone Wars-Kinofilm in Erinnerung geblieben - der ist zwar auch Verbrecherboss, aber optisch und von der Persönlichkeit her so weit von Jabba weg, wie es irgendwie möglich war.
« Letzte Änderung: 2.12.2019 | 14:11 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.366
  • Username: tartex
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #64 am: 2.12.2019 | 14:16 »
Naja welche Serien fesseln schon nach der ersten Folge noch. Wenn dann die ersten drei Folgen.

Respekt für dein Standvermögen! Die meisten ersten Folgen kriege ich nichtmals zu Ende. Bis zur dritten Folge schaffe ich es sehr wenigen Serien. Naja, aber immer noch mehr, als ich Zeit habe ernsthaft weiter zu schauen.  :(

Ich bin aber auch ein Freund der euphorischen Anfänge. Normalerweise probiere ich lieber ganz was neues für 15 oder 20 Minuten aus, als die zweite Folge von was bekannten weiter zu verfolgen.

In der Exposition liegt die Freude. Die generelle Atmosphäre und Stimmung und die Charaktereinführung sind ja meist ein gutes Barometer für den späteren Verlauf. Man kriegt mit den Anfängen einfach am meisten Input pro Minute. Dass eine Serie von den Charaktertwists und Plots wirklich was neues bieten kann, ist da schon deutlich seltener der Fall.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #65 am: 2.12.2019 | 16:42 »
Naja welche Serien fesseln schon nach der ersten Folge noch. Wenn dann die ersten drei Folgen.

Früher war es so, dass eine Serie mit der ersten Folge zünden musste - daher oft auch die längere Pilotfolge.

Heute hat man ja gefühlt eine garantierte Zielgruppe, die einfach alles bis zur dritten Staffel guckt und wenn die auch nur einen Hauch besser war als die ersten zwei, dann gucken die das Ding bis in alle Ewigkeit.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.366
  • Username: tartex
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #66 am: 2.12.2019 | 16:44 »
Heute hat man ja gefühlt eine garantierte Zielgruppe, die einfach alles bis zur dritten Staffel guckt

Das können aber nicht dieselben Leute sein, die drei Rollenspielkampagnen am Leben halten.  >;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.165
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #67 am: 2.12.2019 | 16:51 »
+1 für Ziro den Hutten. Ich wünschte mir das man öfters mal mit Klischees brechen würde. Nicht NUR (das wäre auch doof) aber hin- und wieder mal. Die Mischung macht es.

Grundsätzlich kann ich auch sehr viel verzeihen. Ich führte die Punkte nur als Beispiele auf was man in der Zeit machen könnte um eben 45 statt 30-35 Minuten zu füllen. Man kann auch mehr Charakterszenen oder sonstwas machen. Aber für mich ist das Tempo in dem die Plotpunkte des Drehbuchs durchgezogen werden halt ein bißchen zu hoch.

PS: Interessant das Baby-Yoda eine Puppe ist. Ich hielt den wirklich für CGI. Sieht halt immer sehr sauber aus. Scheint so als wären Hinterwaldschläger und Mandalorianer wirklich gute Babysitter.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.995
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #68 am: 2.12.2019 | 16:55 »
Das können aber nicht dieselben Leute sein, die drei Rollenspielkampagnen am Leben halten.  >;D

Wahrscheinlich nicht.
Ich wüsste ja noch nicht mal, wann ich die paar guten Serien gucken sollte, geschweige denn das, was sich andere alles reinziehen.
Das könnte ich höchstens parallel laufen lassen, während ich was anderes mache - dann ist auch der Anspruch nicht so hoch  :P
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.963
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #69 am: 5.12.2019 | 12:30 »
Also ich für meins muss nicht explizit erklärt kriegen, warum eine hochrangige Militär lila Haare hat.
Ich kann auch einfach dies als gegeben oder als netten Gag hinnehmen dass ihr das so gefällt. ;)

Das ist "was Anderes"... :D

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.963
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #70 am: 5.12.2019 | 12:36 »
Negativbeispiel ist für mich das Einsteigerabenteuer von Edge of the Empire, wo man nach Mos EisleyShuta ("You will never find a more wretched hive of scum and villainy...except for the next one, right over the dune."  ::) ) reist und sich mit einem Jabba-Klon anlegt.

Geht mir auch so.
Es ist heutzutage anscheinend fast unmöglich dieser Folklore der Originaltrilogie zu entkommen.

Wie toll muss es sich für Westend Games angefühlt haben, da so viel Freiraum zu haben Ende der 80er. Da wurden zwar natürlich auch Locations aufgegriffen die man aus den Filmen kannte ("Tatooine Manhunt"), aber letzten Endes konnten die da noch ihre eigenen Ideen mitreinbringen.

Alles was heutzutage rauskommt, ob RPG, Serie oder Film, hat doch etwas den üblen Geruch von Fan Fiction.
Ich denke Star Wars müsste mal komplett brechen mit dieser Zeitschiene.

Lucas hat zwar versucht was ganz Neues zu machen mit den Prequels, aber da wirkte es irgendwie zu viel zu schön und sauber dafür dass es nur 19 Jahre vor der OT spielen sollte, imo.



Online tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.366
  • Username: tartex
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #71 am: 5.12.2019 | 14:43 »
Also ich fahre ja auf die alten Marvel-Star-Wars-Comics ab, mit denen ich aufgewachsen bin.

Wahrscheinlich ist es einfach Kindheitstrauma aber für mich hatten die genau die richtige Mixtur aus bekannten Elementen und gritty (Beinahe-Anti-)Kriegsfilm- und Gangster-Atmosphäre.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.376
  • Username: Alexandro
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #72 am: 5.12.2019 | 15:17 »
Die Marvel-Comics waren in der Tat großartig (viel wilder als das, was in den späteren Filmen und im EU dann kam).

Bei den WEG-Büchern waren auch gute Sachen dabei, allerdings hatte ich bei vielen Büchern das Gefühl, dass die Autoren lieber für Traveller geschrieben hätten, als für Star Wars (entsprechend banal und staubtrocken waren die Bücher - Tatooine Manhunt liest sich wie Law&Order:Star Wars, d.h. wie eine Serie, bei der man getrost einschlafen kann).  :P
« Letzte Änderung: 18.12.2019 | 12:27 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.963
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #73 am: 5.12.2019 | 15:33 »
In meinem ersten Star Wars Comic (vom Condor Verlag waren die glaub ich?) war Prinzessin Leia mit C3PO und R2D2 auf einem "Bankplaneten" der "Argau" (ja, wie die Stadt in der Schweiz) hieß, um einen Kredit für die Rebellion zu kriegen, und DARTH VADER war dort um das mit einer Intrige zu verhindern.

Das war schon herrlich albern.

Später aber waren die Comics teilweise wirklich wahnsinnig gut.
zB Landos Rückkehr in die (mittlerweile verlassene) Gasmine auf Bespin war großartig.

Oder auch diese Story mit der Rebelion der ausgemusterten Droiden.

Da gabs vieles was wesentlich wagemutiger war als das Wiedergekäue der Jetztzeit, ohne irgendwelchen Canon einzureißen.

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.732
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: The Mandalorian [Serie]
« Antwort #74 am: 6.12.2019 | 22:04 »

Episode 5

Raumkampf check

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
check (hätte ich jetzt so nicht gebraucht, dafür war es zu generisch, aber hat für mich auch nichts kaputt gemacht)

Pit Droiden check (ich mag die Dinger ;D
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.