Autor Thema: Dune - Adventures in the Imperium  (Gelesen 23224 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline caranfang

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.770
  • Username: caranfang
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #225 am: 3.05.2022 | 10:14 »
+1 gute Zusammenfassung.
Theoretisch schön, fraglich ist immer, ob die Mechanik in der Praxis tauglich ist, der Mehraufwand, Balance etc. stimmig ist und sich lohnt.
Ich sage es mal so, würde es nicht funktionieren hätte Modiphius diesen Mechanismus nicht in allen 2d20-Systemen eingebaut. Man findet ihn aber wirklich in allen 2d20-Rollenspielen.

Offline Sgirra

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenerzähler
  • Beiträge: 740
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #226 am: 3.05.2022 | 10:16 »
Ich glaube, es ist wie viele Mechaniken: Es braucht Praxis und wenn man über eine bestimmte Schwelle ist, flutscht es.  ;) Es ist weniger Mehraufwand als z.B. Erfolgsgrade zählen, die dann sofort in Effekte umgewandelt werden. Wenn ich bei Dune gut genug würfle, um Thread zu bekommen, und mir in dem Moment nix einfällt/ich die Situation gar nicht weiter eskalieren lassen will, kann ich die Punkte einfach aufsparen.

EDIT: In der Theorie war ich vor der ersten Session sogar recht skeptisch und dann sehr überrascht, wie einfach es im Spiel läuft.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun • Mausritter • Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): The One Ring • Vaesen
Ruhend: Numenera • Eclipse Phase: Year Zero • Dune • Humblewood
Demnächst: Swords & Wizardry • Dolmenwood
Geduldig wartend: City of Mist

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.399
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #227 am: 3.05.2022 | 10:31 »
Ich empfinde sie nicht als Einschränkung, sondern als Bereicherung. Ich benutze sie, um zusätzliche Effekte zu bezahlen. Storyrelevante Gegner:innen kommen so oder so; dafür bezahle ich nicht, es sind notwendige Ereignisse, die durch die Handlung und Entscheidungen der Spieler:innen getriggert werden. (Übrigens auch bei Coriolis, wo notwendige Ereignisse genau 0 FP kosten.) Aber bringen sie Verstärkung mit? Trifft ein fehlgegangener Schuss als Querschläger doch noch? Versagt die Waffe der Spielfigur im entscheidenden Moment? Wird nun auch noch ein geschätzter NSC vermisst? Ich liebe unerwartete Twists oder spontane Herausforderungen, aber nicht alle Spieler:innen akzeptieren solche Verrenkungen = Stichwort: SL-Willkür. Mit Finsternispunkten/Coriolis habe ich eine “Währung für Willkür”, die mir teilweise die Spieler:innen zuschustern. In meiner Erfahrung (und nur in dieser) macht es manchen Spieler:innen leichter, SL-Eingriffe zu akzeptieren. (Die andere Technik, die umgekehrt, doch ähnlich gut funktioniert, ist es, wie bei Fate und Cypher die Spieler:innen mit Fatepunkten oder XP zu "bestechen".)
Ich finde es halt höchst bedenklich, wenn ein Spiel/System eine "Währung für bzw. gegen SL-Willkür" einführt und darüber hinaus stelle ich mir die Frage, warum eine Runde solch'eine Mechanik braucht. Da scheinen (imho!) Spieler und SL nur wenig oder kein Vertrauen zueinander zu haben (wenn sie eine solche Mechanik im Spiel brauchen).

Zitat
Kurzum: Ich bezahle nicht für alles, was den SC das Leben schwer macht, sondern für das, was ihnen das Leben schwerer macht. Das ist ein feiner Unterschied, den unterm Strich bin ich nicht zwingend auf diese Punkte angewiesen. Wenn ich sie jedoch habe (und sie kommen zwangsläufig zu einem), dann sind sie die Kirschen auf dem Sahnetörtchen.
Naja, mal abgesehen davon, dass ich mich frage, wie & wo du da genau differenzieren willst zwischen "Den SCs das Leben schwer machen" vs. " Den SCs das Leben schwerer machen" frage ich mich eben, ob für so etwas wirklich solche Punkte nötig sind. Ich bin der Ansicht, dass das auch komplett ohne diese Punkte geht- ganz egal, ob ich den SCs nun einen Knüppel zwischen die Beine werfe, oder fünf.
Und um bei dem Tortenbild zu bleiben: Für mich wären das Sauerkirschen auf dem Sahnetörtchen.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.576
  • Username: schneeland
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #228 am: 5.06.2022 | 01:55 »


Mittlerweile gibt es mit "Agents of the Imperium" eine erste Dune-Kampagne (auch auf DTRPG). Wenn ich den Blogbeitrag bei Modiphius richtig verstehe, ist es im Prinzip eine Alternate History-Geschichte.

Hat eventuell schon jemand reingeschaut, ob das Ding wirklich was taugt?
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline Sgirra

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenerzähler
  • Beiträge: 740
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #229 am: 8.06.2022 | 15:16 »
Ich werde es mir vielleicht mal als PDF in einem Sale gönnen, aber trotz meiner Begeisterung für alle anderen Dune-Produkte hat es mich weniger interessiert. Es sieht nach einer tollen Box aus, aber voller Dinge, die ich in meinem Spiel nicht nutzen. So oder so würde mich ein Eindruck dennoch interessieren. 8)
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun • Mausritter • Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): The One Ring • Vaesen
Ruhend: Numenera • Eclipse Phase: Year Zero • Dune • Humblewood
Demnächst: Swords & Wizardry • Dolmenwood
Geduldig wartend: City of Mist

Offline Marask

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #230 am: 14.06.2022 | 21:31 »
Mit welchem Abenteuer (außer dem Schnellstarter-Abenteuer) würdet ihr erstmals mit Dune beginnen?

Zur Auswahl habe ich das Abenteuer aus dem Regelwerk Sandkriecher des Wüstenplaneten und Wüstendämmerung. Und warum?
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline Sgirra

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenerzähler
  • Beiträge: 740
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #231 am: 18.06.2022 | 17:34 »
Ich habe bislang viermal Desertfall erfolgreich als One Shot geleitet. Keine Ahnung, wie es auf Deutsch heißt. ;D Warum es meiner Meinung nach gut funktioniert: Es setzt bei etwas an, was die meisten Dune-Kundigen und -Interessierten kennen, da es wenige Tage vor der Machtübernahme der Atreides spielt und man Agent:innen der Atreides verkörpert. Die Handlung ist dabei überschaubar, aber vielschichtig und flexibel (keine zwei Oneshots glichen sich). Zum Kennenlernen bleibt es meine erste Wahl.

Für eine eigene Kampagne (die mich immer noch reizt) … Mit der Session 0, gefolgt von eigenen Abenteuern, je nachdem, was das Haus und die Interessen der Spieler:innen sind.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun • Mausritter • Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): The One Ring • Vaesen
Ruhend: Numenera • Eclipse Phase: Year Zero • Dune • Humblewood
Demnächst: Swords & Wizardry • Dolmenwood
Geduldig wartend: City of Mist

Offline Metamorphose

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Das Mondschaf
  • Beiträge: 1.807
  • Username: Metamorphose
    • vonallmenspiele
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #232 am: 18.06.2022 | 18:02 »
Und wo ist des drin? Im GRW?
Keys RPG - Durchgeknalltes Universalrollenspiel in verschiedenen Welten
ZweiKopfDämon - Kreatives Erzählrollenspiel für zwei Personen
vonallmenspiele - Rollenspiele aus der Schweiz
Alles ist ein Spiel - Alles mögliche zu Brett- und Kartenspielen

Offline Marask

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #233 am: 18.06.2022 | 22:20 »
Und wo ist des drin? Im GRW?

Müsste in Deutsch "Wüstendämmerung" heißen und ist separat erhältlich.

https://www.drivethrurpg.com/product/380237/Dune-Das-Rollenspiel--Wustendammerung-PDF-als-Download-kaufen
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline Sgirra

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenerzähler
  • Beiträge: 740
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #234 am: 19.06.2022 | 09:43 »
Yep, klingt als wäre Wüstendämmerung im Deutschen, und ja, es ist separat erhältlich.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun • Mausritter • Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): The One Ring • Vaesen
Ruhend: Numenera • Eclipse Phase: Year Zero • Dune • Humblewood
Demnächst: Swords & Wizardry • Dolmenwood
Geduldig wartend: City of Mist

Offline takti der blonde?

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.221
  • Username: hassran
    • ALRIK
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #235 am: 3.08.2022 | 12:35 »
Ich habe mal jetzt tiefer in die Core Rules schauen können und bin erstaunt davon, wie wenig brauchbar es für mich ist. Die verraten mir ja nicht mal, wie viel Spice jetzt eigentlich wert ist!

Das einzige, was ich finden konnte war eine wenig hilfreiche Aussage wie diese hier:

"At times, the value of a single decagram of spice has ranged as high as 620,000 solaris."

Danke für nichts, Nathan Dowdell!

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.243
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #236 am: 3.08.2022 | 12:53 »
Die verraten mir ja nicht mal, wie viel Spice jetzt eigentlich wert ist!

Das ist ja wirklich lustig.  ;D  :o
Tactician: 96%
PESA hilft!
PESA diskutiert.

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.510
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #237 am: 18.03.2024 | 07:37 »
Ich hatte jetzt mal die Gelegenheit mich in "Wurmzeichen" einzulesen. Noch nie zuvor mit 2D20 beschäftigt.

Die Welt ist natürlich total reizvoll auch wenn ich mir vorstellen kann dass der eigentliche Metaplot sehr erdrückend sein kann. Da sollte man sich wohl von fernhalten, aber ist das dann noch die Welt von Dune oder nur generische SciFi?

Das System klingt für mich schlüssig, aber irgendwie nicht so recht sexy. Diese Hantieren mit Momentum und Bedrohung, die sich dann wieder auslöschen können, begrenzt sind, dann aber wieder über die Szenen degenerieren ... puh, klingt sehr nach Metaebene.
Das eigentliche System mit würfle ein paar W20 und bleib unter der geforderten Fertigkeit ist glaube recht schnell drin. Ich habe etwas das Gefühl, dass fast immer die höchste Motivation herbeigeredet wird, was ja auch lt. Regeln okay ist.

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.599
  • Username: aikar
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #238 am: 18.03.2024 | 07:40 »
puh, klingt sehr nach Metaebene.
Ja ist es. Massiv. Wenn dich das stört, ist es kein System für dich.
Hat aber viel Reizvolles, wenn man damit kann (Ich spiele gerade in der Starter-Kampagne mit).
Für Fans von Aventurien, denen DSA zu komplex ist: Aventurien 5e: https://aventurien5e-fanconversion.de/

Offline bestseb

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 68
  • Username: bestseb
Re: Dune - Adventures in the Imperium
« Antwort #239 am: 12.04.2024 | 22:32 »
Ich möchte mit meiner Gruppe als Lückenfüller 3 Abende lang Dune spielen und habe mal die Szenarien Fatal Journey und Desertfall ins Auge gefasst. Die Idee ist, dass der Einstieg von Desertfall - Vorab-Trupp der Atreides wird nach Übernahme des Lehens zur Sondierung nach Arrakis losgeschickt - zur Reise mit einem Gilden-Heighliner führt, wo dann die Ereignisse von Fatal Journey stattfinden. Wenn das durch ist, wird danach mit Desertfall weitergespielt.

Jetzt würde ich den Gildenbanker,
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
gerne auf die Gruppe treffen lassen und da auch ein wenig Konflikt reinbringen, so dass die Charaktere
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Was könnten also der Gildenbanker und die Gruppe als "minor members of House Atreides" für ein kleinen Händel miteinander haben? Nicht zu bedeutend, als dass es einen Eklat darstellen und eher an die Atreides-Führungsebene muss, aber auch eben nicht total unbedeutend.

Mir fällt irgendwie nix Überzeugendes ein. Mitgeführtes Dropship überladen - Nachzahlung? Kreditlinie für den in wenigen Wochen anstehenden Transport des gesamten Atreides-Haushalts von Caladan nach Arrakis nachverhandeln?