Autor Thema: MIDGARD Smalltalk  (Gelesen 275609 mal)

LarsB und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #525 am: 27.05.2015 | 16:30 »
Ist er nicht goldig, unser Boba?
Das Buch ist SOWAS von vergriffen, ...

Nur mal so nebenbei: Ich habe diese Woche
die Eschar Box, Midgard Waeland und das Alba Quellenbuch zusammengekauft.
Und die Preise waren eigentlich auch recht zivil. 8)
Und das ALBA 4 QB habe ich noch mindestens 2x und Waeland  1x gesehen (Preis da aber ~ € 75-100,-)

"...SOWAS von vergriffen..." kann also nicht ganz stimmen.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Abaton23

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Abaton23
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #526 am: 27.05.2015 | 17:18 »
Kapier ich was nicht oder wäre eine Überarbeitung bereits vorliegender Regionalbände von M-4 nach M-5 nicht ein relativ leichtes und schnelles Unternehmen? Wenn Spieler für ein benutztes Original 75€ blechen, zahlen die doch sicher gern 10€ für ein PDF?

Mich wundert, dass die Originalautoren ihren Text nicht flott überarbeiten und mit nem Download Geld verdienen. Sollte das über Branwens Bazar nicht gut funktionieren und vielen Spielern wieder Munition für ihre Runden liefern?
Hie_ gibts einz_lne Buchst_ben zu ve_kauf_n

Pyromancer

  • Gast
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #527 am: 27.05.2015 | 17:26 »
Kapier ich was nicht oder wäre eine Überarbeitung bereits vorliegender Regionalbände von M-4 nach M-5 nicht ein relativ leichtes und schnelles Unternehmen? Wenn Spieler für ein benutztes Original 75€ blechen, zahlen die doch sicher gern 10€ für ein PDF?

Mich wundert, dass die Originalautoren ihren Text nicht flott überarbeiten und mit nem Download Geld verdienen. Sollte das über Branwens Bazar nicht gut funktionieren und vielen Spielern wieder Munition für ihre Runden liefern?

Die Originalautoren sind berufstätig, und sind wahrscheinlich in Positionen, wo sie mit einer halben Stunde wirklicher Arbeit mehr verdienen als mit sämtlichem Midgard-Krempel, den sie je gemacht haben zusammen.
Und dann ist halt die Frage, ob man die knappe Freizeit mit drögem überarbeiten von altem Material verbringt, das man eh kennt, oder ob man lieber die laufende Rollenspielrunde vorbereitet oder mit den Kindern spielt.
Idealismus in allen Ehren, aber ich kann jeden verstehen, der sich gegen ersteres entscheidet.

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #528 am: 27.05.2015 | 17:36 »
Naja, wenn überhaupt spielen sie mit Enkeln denke ich, die gehen auf die Pension zu, sind übrigens Lehrer soweit ich weiß.

Aber ja, sie verwenden nicht so viel Zeit für ihr System wie andere.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.792
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #529 am: 27.05.2015 | 17:49 »
Nur mal so nebenbei: Ich habe diese Woche
die Eschar Box, Midgard Waeland und das Alba Quellenbuch zusammengekauft.
Und die Preise waren eigentlich auch recht zivil. 8)
Und das ALBA 4 QB habe ich noch mindestens 2x und Waeland  1x gesehen (Preis da aber ~ € 75-100,-)

"...SOWAS von vergriffen..." kann also nicht ganz stimmen.

Ich habe letztes Jahr 4 Monate lang versucht, ein Alba-Quellenbuch in die Finger zu kriegen. In der ganzen Zeit sind bei Ebay nur 2 Stück über den Tisch gegangen - eins in der alten Auflage von vorm Kartoffelkrieg und eines in 2. Auflage, aber für Mondpreis (und ja, ich weigere mich ganz entschieden, für gebrauchte Bücher mehr zu zahlen als für das Original). Aber ich freue mich, wenn es jetzt bei dir besser geklappt hat.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Offline Zocat

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 87
  • Username: Zocat
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #530 am: 27.05.2015 | 17:59 »
Kapier ich was nicht oder wäre eine Überarbeitung bereits vorliegender Regionalbände von M-4 nach M-5 nicht ein relativ leichtes und schnelles Unternehmen? Wenn Spieler für ein benutztes Original 75€ blechen, zahlen die doch sicher gern 10€ für ein PDF?

Mich wundert, dass die Originalautoren ihren Text nicht flott überarbeiten und mit nem Download Geld verdienen. Sollte das über Branwens Bazar nicht gut funktionieren und vielen Spielern wieder Munition für ihre Runden liefern?

Ein reines Konvertieren würde vermutlich halbwegs "flott" funktionieren. Ist dann aber ein Mehrwert gegenüber der M4 Version gegeben? Würde sich ein Großteil der Leute, die die M4 Version besitzen, die M5 Version kaufen, wenn sich nur die Spieldaten geändert haben?

Wenn man ein PDF bringt heißt es, dass das Produkt nie wieder im Print erscheinen wird.

Wenn also ein Produkt als Print wieder aufgelegt werden soll, dann werden auch inhaltliche Änderungen nötig sein (inklusive neuem Lektorat, ...) was das ganze nicht mehr "flott" sein läßt.

Soviel ich weiß wird derzeit an 3 Quellenbüchern (Neuauflagen) gearbeitet. Eines ist im Endlektorat, eins hat der Autor abgegeben (im Lektorat), an einem sitzt der Autor. Also bis 2020 sollte alles fertig sein ;)

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #531 am: 27.05.2015 | 18:04 »
Wenn man ein PDF bringt heißt es, dass das Produkt nie wieder im Print erscheinen wird.
Wieso denn das?
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #532 am: 27.05.2015 | 19:17 »
Dieses Print on Demand ist für die Midgard-Crew wahrscheinlich zu neumodisch.  >;D
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Zocat

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 87
  • Username: Zocat
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #533 am: 27.05.2015 | 19:26 »
Wieso denn das?

Viele Leute sind mit einer reinen PDF Ausgabe zufrieden, würden sich also eine inhaltlich (fast) identische Print Variante nicht kaufen.
Der Preisunterschied wäre ein Problem ("10€" vs 35€). Vermutlich wollen die Printbenutzer auch ein kostenloses PDF (wie bei den GRB) haben, was dann einen Mehraufwand beim Versteuern gibt (unterschiedliche Steuersätze für pdf/Printanteil des Printproduktes).

Derzeit ist es so, dass sich viele Leute das Buch kaufen, weil die Printvariante "irgendwann nicht mehr erhältlich ist". Wenn man den Inhalt jederzeit als PDF verfügbar hat, sinkt die potentielle Käuferzahl auch.

Dh die Auflage würde sinken und es gibt auch keinen initialen "Schubkauf" (dh höhere Lagerkosten), da das Produkt mehr oder weniger dauerhaft erhältlich ist.


Dieses Print on Demand ist für die Midgard-Crew wahrscheinlich zu neumodisch.  >;D

Rechnet sich nicht. War "Prinzenhochzeit" (Abenteuer) nicht sogar PoD?
« Letzte Änderung: 27.05.2015 | 19:28 von Zocat »

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 800
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #534 am: 27.05.2015 | 20:49 »
Nein Prinzenhochzeit war nie PoD. Schon immer nur PDF.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 37.145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #535 am: 27.05.2015 | 20:51 »
Pdf reicht doch voll aus.
Jeder, der eine Printausgabe haben möchte, findet genug Diestleister, die das für adäquates Geld übernehmen...
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 800
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #536 am: 27.05.2015 | 21:00 »
Was eine Weltbeschreibung angeht, würde ich das auch so sehen.

Bei Quellenbüchern oder Abenteuern mag ich persönlich lieber Print.

Kann man besser aufschlagen und rumblättern. Und bei den "Dienstleistern" siehts doch nie genauso "CI" aus wie vom Verlag selbst.

LG,
Kosch

Offline Xemides

  • Rattenfänger
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.817
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kazander
    • Mein Blog
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #537 am: 27.05.2015 | 21:22 »
Also ich bevorzuge von Settingbeschreibungen und Regelbüchern immer noch die Printausgaben. Für Abenteuer reichen hingegen PDFs. Blättern finde ich immer noch schneller als im PDF zu suchen.
Evolution is just a theory? Well so is gravity but I don't see you jumping off of buildings.

Offline Mr. Ohnesorge

  • Mythos
  • ********
  • Nordlicht
  • Beiträge: 9.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #538 am: 27.05.2015 | 21:56 »
Print vs. PDF sollte hier nicht (wieder einmal) diskutiert werden.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #539 am: 27.05.2015 | 22:57 »
Viele Leute sind mit einer reinen PDF Ausgabe zufrieden, würden sich also eine inhaltlich (fast) identische Print Variante nicht kaufen.
Also die übliche AltMidgardianer Einstellung, die nebenbei meine Frage nicht beantwortet!

Nur für die Akten, es ist nicht die Frage e-file oder print, sondern vielleicht print zum e-file, wenn überhaupt.
Mir ein RPG Produkt ohne e-file zu verkaufen ist seit Jahren nicht mehr drin.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Abaton23

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Abaton23
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #540 am: 27.05.2015 | 23:45 »
Es geht doch wahrlich nicht darum, was besser ist, Print oder PDF. Es geht darum, dass Spieler grundsätzlich Zugang zur Welt, Quellenmaterial, Bestiarium etc. benötigen, um überhaupt spielen zu können. Ohne dieses Material verurteilt man ein System auf jeden Fall zum sterben.

Oder ist es so, dass Midgardianer als Elite auf Neuzugänge von Spielern verzichten können? Das wäre schade. Ich liebe diese Welt, brauche aber keine Dogmen drum rum.
Hie_ gibts einz_lne Buchst_ben zu ve_kauf_n

Offline koschkosch

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 800
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: koschkosch
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #541 am: 28.05.2015 | 01:38 »
Ich glaub das "Problem" ist vor allem, dass M5 weitaus besser und schneller ankommt als vom Verlag gedacht... und jetzt kommen sie mit dem Produkt nicht hinter den potentiellen Käufern her.

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #542 am: 28.05.2015 | 10:15 »
Oder ist es so, dass Midgardianer als Elite auf Neuzugänge von Spielern verzichten können?
Ganz so schlimm ist es nicht, es gibt nur eine ziemlich dominante Gruppe die  nur auf Neuspieler verzichten kann, die was anderes machen als Sie, was wollen das sie nicht wollten, ausserhalb ihrer kleinen Box spielen wollen, SCs anders als in ihrer Klischeevorstellung.
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Abaton23

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Abaton23
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #543 am: 28.05.2015 | 10:46 »
Ganz so schlimm ist es nicht, es gibt nur eine ziemlich dominante Gruppe die  nur auf Neuspieler verzichten kann, die was anderes machen als Sie, was wollen das sie nicht wollten, ausserhalb ihrer kleinen Box spielen wollen, SCs anders als in ihrer Klischeevorstellung.

Das ist ja furchtbar! Mitte/Ende der 80er Jahre wäre Midgard der Anwärter für das zentrale Rollenspiel im deutschsprachigen Raum gewesen. Von der Stimmung her hat es mir immer besser gefallen, wie der jetzige Platzhirsch. Waren es etwa diese Dogmatiker, die das System klein und unbedeutend gemacht haben?
Hie_ gibts einz_lne Buchst_ben zu ve_kauf_n

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #544 am: 28.05.2015 | 10:51 »
Es dürfte eher daran liegen, das die Frankes es neben ihrem Beruf machen, mehr Wert auf Qualität als auf Quantität legen und Kiesow besseren Marktzugang in Kombination mit mehr Quantität in Produkt und "Werbung" hatte.

Ein Grund warum es keinen Weltenband gibt, ist weil niemand ihn schreibt.
Ob die AltMidgardianer Einstellung ham mer net, gibt es net, brauche mer net -- da könnte ja jeder komme was damit zu tun hat?
Diese Einstellung hatten bzw. haben  sie auch zu e-files
« Letzte Änderung: 28.05.2015 | 10:54 von Schwerttänzer »
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 9.792
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #545 am: 28.05.2015 | 10:53 »
Oder ist es so, dass Midgardianer als Elite auf Neuzugänge von Spielern verzichten können? Das wäre schade. Ich liebe diese Welt, brauche aber keine Dogmen drum rum.

Genau genommen ist es gar nicht so anders als bei DSA: Es gibt eine ziemlich laute (und vielleicht zahlenmäßig gar nicht so starke?) Gruppe, die keine Änderungen oder Neuerungen haben will, die ihren laufenden Kampagnen widersprechen. Kann man als individuellen Standpunkt ja auch durchaus verstehen. Die Frage ist nur, ob man sich dem als Verlag anschließen muss.

Mein Eindruck ist, dass das Hauptproblem bei Midgard ein anderes ist: Es gelingt ihnen nicht, engagierte neue Autoren zu gewinnen (zu den Gründen will ich mich hier mal lieber nicht auslassen). Dadurch sind es immer weniger Leute (mit immer weniger Zeit), die das System tragen, und deshalb kann auch nicht das produziert werden, was benötigt würde, um Midgard wieder in den Mainstream zurückzubringen.

Das ist ja furchtbar! Mitte/Ende der 80er Jahre wäre Midgard der Anwärter für das zentrale Rollenspiel im deutschsprachigen Raum gewesen. Von der Stimmung her hat es mir immer besser gefallen, wie der jetzige Platzhirsch. Waren es etwa diese Dogmatiker, die das System klein und unbedeutend gemacht haben?

Nein, ich denke, was das System klein gehalten hat (und auch weiter klein halten wird), ist der Anspruch der Gründer, alle Fäden vollständig in der Hand zu behalten. Wenn alles, was produziert wird, über einen einzigen Schreibtisch muss (der das auch noch nebenberuflich macht), dann kann man natürlich weder an der Output- noch an der Marketing-Front mit anderen Systemen mithalten. Ich denke aber auch nicht, dass es von den Midgard-Machern jemals gewollt war, Marktführer zu werden.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Das Horn von Hur'Adhaar (Savage Worlds - Eberron)
In Vorbereitung: Die Quelle des Lebens (Savage Worlds - Hollow Earth)

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #546 am: 28.05.2015 | 10:58 »
Genau genommen ist es gar nicht so anders als bei DSA: Es gibt eine ziemlich laute (und vielleicht zahlenmäßig gar nicht so starke?) Gruppe, die keine Änderungen oder Neuerungen haben will, die ihren laufenden Kampagnen Vorstellungen widersprechen.
FIFY und Andersdenkende niedermachen und sabotieren wollen
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Fimolas

  • Survivor
  • **
  • Kind des Schicksals
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fimolas
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #547 am: 28.05.2015 | 11:02 »
Hallo Schwerttänzer!

FIFY und Andersdenkende niedermachen und sabotieren wollen
Puh, das klingt aber eher nach schlechten persönlichen Erfahrungen als nach allgemeiner Gültigkeit. Ich bin seit Jahren bei MIDGARD aktiv und kann Deinen Eindruck nicht bestätigen.

Liebe Grüße, Fimolas!
"Die Wahrheit erschließt sich einem nicht auf den ersten Blick ..."

Offline Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.977
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #548 am: 28.05.2015 | 11:11 »
Sieh dir mal die Aussagen zu e-files, Weltenband, Midgard-Kaufsystem usw im Midgard Forum an oder zu ikonischen Perry Rhodan Archetypen.

bzw. wenn die SCs sich nicht lieb, unterwürfig  und nett genug verhalten.



“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline Fimolas

  • Survivor
  • **
  • Kind des Schicksals
  • Beiträge: 68
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fimolas
Re: MIDGARD Smalltalk
« Antwort #549 am: 28.05.2015 | 11:20 »
Hallo Schwerttänzer!

Sieh dir mal die Aussagen zu e-files, Weltenband, Midgard-Kaufsystem usw im Midgard Forum an oder zu ikonischen Perry Rhodan Archetypen.

bzw. wenn die SCs sich nicht lieb, unterwürfig  und nett genug verhalten.
Da ich dort regelmäßig unterwegs bin, kann ich nur bekräftigen, dass Dein Eindruck keine allgemeine Gültigkeit wiedergibt. Klar, auch dort gibt es Vertreter bestimmter Standpunkte, aber es dominiert doch die Kontroverse. Denn wo Meinungen ausgetauscht werden, gibt es Reibungspunkte. Diese würde ich aber nicht an dem jeweiligen System festmachen, sondern eher an den teilnehmenden Diskutanten; und diese sind in den seltensten Fällen entscheidend in der Verlagspolitik involviert.

Liebe Grüße, Fimolas!
"Die Wahrheit erschließt sich einem nicht auf den ersten Blick ..."