Autor Thema: "Letzte Worte und Anekdoten"  (Gelesen 952976 mal)

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline ungeheuer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 348
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: ungeheuer
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5775 am: 25.08.2021 | 09:28 »
DSA – SC1 hat temporär auf magischem Weg sein Gedächtnis verloren. Gegen Ende des Tages gibt ihm die SL Bescheid, dass er sich plötzlich wieder erinnern kann.
SC1 der gerade den Raum verlassen wollte, bleibt irritiert stehen und blickt sich nochmals um.
SC2 sieht den Blick und fragt: „Na was vergessen?“
SC1: „Nein, das Gegenteil.“ – und geht einfach.
Sabine - Multiple exclamation marks are a sure sign of a diseased mind!!!
Meine alternativen Ich's

Offline Rackhir

  • Experienced
  • ***
  • You have to be realistic about these things.
  • Beiträge: 158
  • Username: Rackhir
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5776 am: 25.08.2021 | 15:01 »
D&D, Descent into Avernus.

Wir treffen einen Barlgura, den der SL als "affenartigen Dämon" beschreibt.
Daraufhin unser Tabaxi (Katzenwesen): "Mit affenartigen Dämonen kenne ich mich aus. Immerhin ziehe ich schon eine Weile mit vieren von denen herum!"
« Letzte Änderung: 25.08.2021 | 15:05 von Rackhir »

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.734
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5777 am: 28.08.2021 | 12:10 »
Zu einfach. xD
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.797
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5778 am: 28.08.2021 | 12:32 »
SPL1: "Kein Problem. Ich schnappe mir den nächstbesten Passanten, drücke ihm die Flasche in die Hand und
dann nutze ich Dominate 1: 'Sauf!'"
;D :d
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline flaschengeist

  • Adventurer
  • ****
  • Systembastler
  • Beiträge: 586
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: flaschengeist
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5779 am: 28.08.2021 | 13:03 »
D&D, Descent into Avernus.

Wir treffen einen Barlgura, den der SL als "affenartigen Dämon" beschreibt.
Daraufhin unser Tabaxi (Katzenwesen): "Mit affenartigen Dämonen kenne ich mich aus. Immerhin ziehe ich schon eine Weile mit vieren von denen herum!"

Sehr schön  ~;D :d
Perfektion ist nicht dann erreicht, wenn es nichts mehr hinzuzufügen gibt, sondern dann, wenn man nichts mehr weglassen kann (Antoine de Saint-Exupéry). Ein Satz, der auch für Rollenspielentwickler hilfreich ist :).

Offline Apollo-Союз

  • Experienced
  • ***
  • Экспериментальный полёт
  • Beiträge: 166
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Apollo-Soyuz
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5780 am: 29.08.2021 | 21:56 »
D&D, Descent into Avernus.

Wir treffen einen Barlgura, den der SL als "affenartigen Dämon" beschreibt.
Daraufhin unser Tabaxi (Katzenwesen): "Mit affenartigen Dämonen kenne ich mich aus. Immerhin ziehe ich schon eine Weile mit vieren von denen herum!"
Ich kann nicht mehr! 🤣
Entropy... is a such a lonely word.

Offline Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.193
  • Username: Kurna
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5781 am: 31.08.2021 | 00:19 »
DSA:
Wir sind gerade bei der Auftragserteilung durch einen Praiosgeweihten, der erläutert, dass er uns als Außenseiter anheuert, weil einige der eigentlich Zuständigen als verdächtig gelten. U.a. steht eine Person im Verdacht, ein Grab geschändet zu haben.
SL (out time): "Und Gräber plündern würdet ihr ja nie machen."
SPL1: "Zumindest können wir versichern, dass wir nie unsere eigenen Gräber plündern würden."  ~;D

Was dann zu einer kurzen out time Diskussion über das untot sein führt. An deren Ende:

SPL2: "Was bringt es denn dann überhaupt, tot zu sein?"
SL: "Wenn du tot bist, kannst du nicht mehr ermordet werden."  ~;D
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 27.709
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5782 am: 31.08.2021 | 13:16 »
Neulich waren wir als Privatdetektive in einem One-Shot unterwegs und mussten da und dort auch mal was springen lassen, um Informationen zu bekommen oder wo reingelassen zu werden.
Spieler: Krieg ich eine Quittung für das Schmiergeld? Das sind doch Spesen!
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 8.872
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5783 am: 3.09.2021 | 16:36 »
Immer wenn ich ein D&D-Let's Play sehe und jemand "Monster Manual" sagt, verstehe ich "Monster Menu"... ~;D
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: Wilde See (Savage Worlds), Eberron (Savage Worlds)
In Vorbereitung: 

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.989
  • Username: nobody@home
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5784 am: 3.09.2021 | 16:48 »
Immer wenn ich ein D&D-Let's Play sehe und jemand "Monster Manual" sagt, verstehe ich "Monster Menu"... ~;D

Ist es ja auch: einfach eine Auswahl von Fertigmonstern zum spieler- und SL-genehmen Abfrühstücken...

Nur Manuel würde ich in so einer Gruppe lieber nicht heißen wollen. :o

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.315
  • Username: Jens
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5785 am: 3.09.2021 | 22:16 »
...erinnert mich an den Kollegen, der in der Datenbank die "Boolean"-Spalte "ManuelCreated" hinzugefügt hat. Wir suchen noch heute nach Manuel...(In dem Sinne übrigens annähernd "letzte Worte", weil der Kollege jetzt nicht mehr bei uns mitmacht... aber das hatte andere Gründe...)

Offline Tsuyoshi Hamato

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: GH_VVizard
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5786 am: 4.09.2021 | 12:25 »
Eine attraktive gehörnte Fey macht im tiefen Wald unserem sehr erfahrenen, in Liebesdingen allerdings unerfahrenen, Waldläufer schöne Augen.

Er lässt sich schließlich von ihr vom abendlichen Lagerplatz von den locker reagierenden Gefährten weg auf eine Blumenlichtung führen, zögert dann aber und weist sie aus Aberglaube vorerst ab - sie reagiert enttäuscht.

Die Gefährten befragen ihn neugierig nach 30 min wie es lief.

Seine Erklärung (argumentiert trocken):

"Sie hat mir ihren schönen Ort gezeigt."

[kurz erstauntes Schweigen, der Waldläufer ist doch eigentlich normal prüde?]

Heldin: "Ah ja, und warum ging das so schnell?"

(ignoriert die Frage und fährt fort) "Sie wollte, dass ich noch länger da bleibe."

Rest nickt "wissend" und stellt sich das Geschehene farbenprächtiger vor  ~;D
« Letzte Änderung: 4.09.2021 | 16:48 von Tsuyoshi Hamato »

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.616
  • Username: Gunthar
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5787 am: 4.09.2021 | 20:43 »
Habe meiner D&D 4e Halblingdiebin einen +1 Lucky Charm gekauft.
Da ging in der Gruppe das Gefrotzle los, wie denn dieser aussehen soll.
SP1: "Soll doch was anderes sein als eine Hasenpfote. Wie wär's mit einem Nudelsieb?"
Ich zurück: "Nein, lieber ein Nudelholz, damit sie unartigen Abenteurern allenfalls eins überbraten kann!"  >;D ~;D

Wobei ein Nudelholz als Neckitem schon ein bisschen zu schwer wäre.  8] ~;D

Offline Der Unhold

  • Experienced
  • ***
  • Grrrrrrh...grrrrrrm...ghrrrrrrn!
  • Beiträge: 193
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Der Unhold
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5788 am: 4.09.2021 | 21:15 »
Zum Originaltext obiger Nudelholz-Begebenheit.  ;)
Und das Nudelsieb wurde auch nur vorgeschlagen, da ich alle Halblinge nach wie vor mit Sam Gamdschie mit seinen Töpfen und Pfannen aus den HdR-Filmen assoziiere!
Mhmmm, Töpfe und Pfannen und Salz für Brathähnchen... ich muss was essen!  ;D
Der Unhold im Herbst: Sonnenbeglänzt schwelgerisch süße Trauben schmausend, holdselig im Garten hockend!
Denn der Herbst ist die Zeit und alle Zeit ist der Herbst... ^-^

Offline Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.193
  • Username: Kurna
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5789 am: 4.09.2021 | 22:00 »
DSA
Wir verhandeln mit der Anführerin einer zwielichtigen Gruppierung, weil wir auf Infos hoffen. Sie fordert einen nicht weiter spezifizierten Gefallen, den sie bei Bedarf einfordern würde.
Unser Rondra-Geweihter, der schon bei der Begrüßung fast ausgetillt wäre, weil er seine rondrianische Ehre angegriffen sah, antwortet vorsichtig.
„Prinzipiell scheint das fair, aber es könnte Gefallen geben, die wir nicht erfüllen können.“
Anführerin: „Ihr meint, was gegen Eure moralischen Maßstäbe verstößt?“
RG: „Ach, die können verschoben werden.“
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline Rackhir

  • Experienced
  • ***
  • You have to be realistic about these things.
  • Beiträge: 158
  • Username: Rackhir
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5790 am: 13.09.2021 | 06:48 »
Vor langer, langer Zeit haben wir mal das Diablo-Brettspiel von WotC ausprobiert. Das verwendete eine vereinfachte Version der DnD 3e-Regeln und spielte sich wie eine schlechte Kopie von Descent. Da es somit mehr Brett- als Rollenspiel war, sah es nicht viel an Storytelling oder Charakterspiel vor, aber das hielt uns natürlich nicht davon ab, die Lücken selber zu füllen.

Szene 1: Das Spiel beginnt mit dem Einstieg in das Dungeon.
Spieler: *haben tausend Fragen über die Hintergrundwelt*
SL: *muss alles aus dem Nichts improvisieren, erwähnt dabei ein Dorf außerhalb des Dungeons*
Spieler 1: Und wie heißt das Dorf?
SL: Keine Ahnung. "Hrnzbrnf".
Spieler 2: Oh, da herrscht wohl eine Religion die Vokale als gottlos erachtet.

Szene 2: Der Paladin kriegt im Kampf viel auf die Mütze und ist dem Tode da, da finden wir einen Heilbrunnen.
Paladin: Ich bin gerettet! Das habe ich nur dem Gott der Vokale hasst zu verdanken. Dafür opfere ich ihm einen Vokal aus meinem Namen.
Spieler des Paladins streicht das E aus seinem Namen - statt Sir Edwyn heißt er nun Sir Dwyn.

Szene 3: Der Paladin predigt ständig die Wohltaten des Gottes der Vokale hasst. Es wird zur Gruppenregel: Wer geheilt wird, muss einen Vokal opfern. Da bemerken wir, dass der Spieler des Barbaren, der dem bisher noch gar keinen Namen gegeben hatte, etwas auf seinen Charakterbogen schreibt.
Spieler: Was machst Du da?
Spieler des Barbaren: Mein Charakter heißt jetzt Faaazbert. Mit drei A!

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.797
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5791 am: 13.09.2021 | 07:38 »
Mein Charakter heißt jetzt Faaazbert. Mit drei A!
:loll: :loll: :loll: Brillant! :d
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Jens

  • Mimimi-chaelit
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • Beiträge: 10.315
  • Username: Jens
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5792 am: 13.09.2021 | 08:51 »
Viermal heilen und er heißt auch nur noch Fzbrt!

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.483
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5793 am: 13.09.2021 | 10:21 »
Viermal heilen und er heißt auch nur noch Fzbrt!

Und das dürfte auch das Geräusch sein, dass er macht, wenn die 5.Heilung nicht durch geht...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Zanji123

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 309
  • Username: Zanji123
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5794 am: 13.09.2021 | 10:45 »
*grübel* muss auch schon an die 10 Jaher her sein.

DSA 4.1 irgend ein Fan Abenteuer das ich ausm Netz gezogen habe.

Die Helden wurden (warum weis ich gar nicht mehr) von nem Druiden zu Orks verwandelt um in nem Ork Gebiet nen Mc Guffin zu holen.

Die Helden machen sich also Notgedrungen auf (Eismagier von Drakonia, Andergaster Krieger, Aufelfische Zauberwebin.... und... noch ein Charakter) und treffen auf eine typische Heldentruppe die ebenfalls im Gebiet unterwegs ist und sich jetzt n paar gerüsteten Orks gegenübersteht. Leider verläuft der erste Kontakt nicht so gut und es kommt zum Kampf. Feindlicher Magier versucht Ignifaxius Flammenstrahl und patzt ... richtig ergo kommt halt n kleines "Flämchen" raus. Der Eismagier lacht... und als er dran ist Frigifaxius Eisstrahl mit doppel 1... oookay läuft also.

Im weiteren Kampf hat die Abenteurergruppe gegen die Helden nicht wirklich eine Chance und wird KO geschlagen, einer flüchtet jedoch schon vorher. Die Elfe will hinterher rennen.... und benutzt dafür automatisch ihren Axxeleratus. Ergo rannte ein ORK blitzschnell hinter einem (glaub das war ein Streuner) her überholt ihn und tackelt ihn dann um.

Gespräch daraufhin: (der Streuner ist mit den Nerven am Ende)
Elfe: Wir tun euch nichts... warum habt ihr uns angegriffen?
Streuner: Ihr ...seit Schwarzpelze!!
Elfe: bin ich nicht...
Streuner (zitternd und heulend) doch ... ich bin doch nicht blind und jetzt werdet ihr mich töten
Elfe: ich bin KEIN Ork...
SL: ähm...
Elfe: oh mist ja... also ich sehe AUS wie ein Ork und bin ein Auelf. Wir sind KEINE Orks auch die anderen nicht.

aus dem off: stell dir das mal vor. Guckt dich n Ork an  sagt "ich bin eigentlich eine zarte Elfe und will dir nicht wehtun".



erst "kürzlich": Finale meiner Beyond the Wall Kampagne.

Helden stürmen den Tempel des Verzehrers während auf dem Schlachtfeld der Kampf tobt (der Massenangriff bei dem alle größeren Städte mitgeholfen haben gegen die Untoten- und Dämonenarmee war eher eine Ablenkung)  Kampf bricht aus... der Krieger wird von 4 Skeletten umringt... und ich würfel JEDES MAL mit dem W20 eine 2 (D&D mäßiger Kampf ergo W20 + Angriffsbonus über Rüstungswert) gegen diesen Charakter. Die anderen Charaktere müssen alle schwer einstecken... nur DIESER Krieger nicht. Auch Zauber die gegen Ihn gehen kann er dank absurd guter Rettungswürfe entweder abschütteln oder abschwächen O_o

Während also ALLE am Ende ziemlich lädiert waren, der Verzehrer tot und das Artefakt zerstört war... ging es ihm eigentlich super (ich glaube er wurde maximal 3x getroffen). Er trug dann seine schwer verletzten Kameraden aus dem Tempel und wurde dann schon von den Soldaten gefeiert.



der gleiche Spieler spielt jetzt im Schatten des Dämonenfürsten einen Schurken der mittlerweile realtiv häufig Gegner weg crittet (und dabei noch einen zusätzlichen Zug bekommt). Während der Paladin daneben steht und in Runde 3 noch seinen ersten Zombie bearbeitet.

« Letzte Änderung: 13.09.2021 | 10:54 von Zanji123 »
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Trollkongen

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 484
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Trollkongen
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5795 am: 15.09.2021 | 22:12 »
Spieler des Barbaren: Mein Charakter heißt jetzt Faaazbert. Mit drei A!

Das ist alles wirklich grandios!  ;D

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.066
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5796 am: 16.09.2021 | 07:33 »
Bin ich eigentlich der Einzige, der diesen Paladin maximal gruselig findet?
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Zanji123

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 309
  • Username: Zanji123
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5797 am: 16.09.2021 | 07:45 »
Vor langer, langer Zeit haben wir mal das Diablo-Brettspiel von WotC ausprobiert. Das verwendete eine vereinfachte Version der DnD 3e-Regeln und spielte sich wie eine schlechte Kopie von Descent. Da es somit mehr Brett- als Rollenspiel war, sah es nicht viel an Storytelling oder Charakterspiel vor, aber das hielt uns natürlich nicht davon ab, die Lücken selber zu füllen.

Szene 1: Das Spiel beginnt mit dem Einstieg in das Dungeon.
Spieler: *haben tausend Fragen über die Hintergrundwelt*
SL: *muss alles aus dem Nichts improvisieren, erwähnt dabei ein Dorf außerhalb des Dungeons*
Spieler 1: Und wie heißt das Dorf?
SL: Keine Ahnung. "Hrnzbrnf".
Spieler 2: Oh, da herrscht wohl eine Religion die Vokale als gottlos erachtet.

Szene 2: Der Paladin kriegt im Kampf viel auf die Mütze und ist dem Tode da, da finden wir einen Heilbrunnen.
Paladin: Ich bin gerettet! Das habe ich nur dem Gott der Vokale hasst zu verdanken. Dafür opfere ich ihm einen Vokal aus meinem Namen.
Spieler des Paladins streicht das E aus seinem Namen - statt Sir Edwyn heißt er nun Sir Dwyn.

Szene 3: Der Paladin predigt ständig die Wohltaten des Gottes der Vokale hasst. Es wird zur Gruppenregel: Wer geheilt wird, muss einen Vokal opfern. Da bemerken wir, dass der Spieler des Barbaren, der dem bisher noch gar keinen Namen gegeben hatte, etwas auf seinen Charakterbogen schreibt.
Spieler: Was machst Du da?
Spieler des Barbaren: Mein Charakter heißt jetzt Faaazbert. Mit drei A!

:-P das Dorf hat allerdigns nen Namen und ist auch (mehr schlecht als Recht) im zweiten Abenteuer ausgestaltet. Ja die Verteilung der Infos is grottig in dem Spiel aber hey. Irgendwie is es cool

Des weiteren: es is AD&D nicht DnD 3 :-)  da es hier einen TACO und negativ Werte bei Rüstungen gibt (hatte das Spiel selber)
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Grey

  • Karl Ranseier der Fantasy-Literatur
  • Titan
  • *********
  • Nebulöse Erscheinung seit 2009
  • Beiträge: 15.797
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grey
    • Markus Gerwinskis Website
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5798 am: 16.09.2021 | 07:51 »
Bin ich eigentlich der Einzige, der diesen Paladin maximal gruselig findet?
Ja. :P
Ich werd' euch lehren, ehrbaren Kaufleuten die Zitrusfrucht zu gurgeln!
--
Lust auf ein gutes Buch oder ein packendes Rollenspiel? Schaut mal rein! ;)

Offline Sir Mythos

  • der ungehörte Anklopfer
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 19.334
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: "Letzte Worte und Anekdoten"
« Antwort #5799 am: 16.09.2021 | 08:43 »
Bin ich eigentlich der Einzige, der diesen Paladin maximal gruselig findet?

Definitiv. Wieso kommst du da drauf?



Hab auch einen von meiner Mythos Worlds Runde auf dem Sommertreffen:

Zwei Charaktere untersuchen eine Krypta unter reiner alten Kirche. Ein andere Charakter betritt die Kirche und pfeift nach den beiden. Bei denen kommt ein sehr unheimliches Pfeifen an, welches sie ein bisschen in Angst versetzt.

Kurze Zeit später, die beiden SCs sind immer noch in der Krypta und der Priester der Kirche kommt mit Schotgun die Treppe runter:
Priester fragt: Wer seid ihr?
SC: Wir sind Kryptologen.
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread