Autor Thema: Anime-Serien die man gesehen haben sollte  (Gelesen 66789 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Thoughtful
  • Beiträge: 10.664
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« am: 24.06.2007 | 21:56 »
Also welche Anime Serien sollte man gesehen haben, hier dürfen auch ruhig eher unbekannte Dinger genannt werden, aber bitte mit Kommentar (und ein bisschen Inhalt schadet auch nicht):

Ich fang mal an mit:

SerialExperimentLain
Sehr kranke SciFI-Gegenwartserie(10teilig), könnte von David Lynch geschrieben worden sein.
Plot:
Tokyo Gegenwart/sehr nahe Zukunft(Serie beginnt mit Spruch: Present Day-Present time, Schulmädchen Lain(ca. 12 Jahre) erhält eine Mail von einer Mitschülerin die sich vor absenden der Mail umgebracht hat.
Das vorher total technikunbedarfte Mädchen beginnt das Wired(ein moderneres Internet) zu erforschen und gerät immer mehr in einen Strudel von Schizophrenie und Technikwahn (zu Beginn der Serie ist ihr Zimmer hell und freundlich und wird immer mehr mit Computerteilen und Kühlleitungen vollgestopft). Es scheint sich alles um eine große Verschwörung zu drehen...oder etwa doch nicht?

Naruto, jap. ungeschn. Version
HappyGo No Brainer Shinobi Actionserie, mit bisher über 200 Folgen, hält sich (bis auf Fillerepisoden) sehr dicht an den Manga und macht irgendwie Spass, Charaktere sind sowohl skuril und witzig als auch herrlich tragisch.

HunterXHunter, jap.
Hält sich ebenso wie Naruto dicht an den Manga, ist auch im ähnlichen Stil(Endlos-serie, Action/Humor) nur mit einer härteren Gangart im Actionbereich, da werden mal so nebenbei Leute zerstückelt (einer der Hauptcharaktere ist ein 14jähriger Profikiller), das ganze ist aber mMn nicht sehr gefällig gezeichnet, eher was für Fans von DragonBall, denen diese Serie zu sanft war(und sich zu sehr wiederholte).

GhostintheShell-StandaloneComplex-Staffel 1+2, 3 ist in Arbeit
Cyberpunk Serie, mit sehr kühlen Untertönen, es gibt zwar auch Actionorientierte Folgen, diese Serie dreht sich aber eher um die Soziopolitischen Probleme der Cyber-Zukunft. Teilweise sehr philosofisch angehaucht, mit ganzen Folgen in denen nur über Matrix/Seelen/Techsoziale Probleme gesprochen wird.
Was für BladeRunner/Philip K. Dick Fans.

Naja das reicht erstmal fürs erste, ich lasse jetzt mal solche Dinger wie Gantz, Noir, Guyver, Trigun, SailorMoon, DragonBall etc. weg, zum einen sind da die Manga besser/oder die Serie hört mittendrin auf(Gantz, Basara), zum anderen sind sie nicht so sehr Pflichtprogramm(imho)
"The bacon must flow!"

Offline Yvo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.197
  • Username: Yvo
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #1 am: 24.06.2007 | 22:22 »
"GitS" gehört zu meinen Lieblingsserien überhaupt, kann auch den Film (sowohl 1, als auch 2) sehr empfehlen...
...das erste mit dem Computerschulmädchen klngt auch recht spannend.

Butt-Kicker  100%, Storyteller 83%, Method Actor 75%, Specialist 75%, Tactician 67%, Power Gamer 50%, Casual Gamer 33%...

Ein

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #2 am: 24.06.2007 | 22:25 »
Also deinen ersten drei kann ich ja so garnicht zu stimmen, aber gut. ;)

Ich nenne einfach mal ein paar Namen. Suchen könnt ihr selbst.
Samurai Champloo
Cowboy Bebop
El-Hazard
Attack No. 1 (aka. Mila Superstar, wer die nicht gesehen hat ein wichtiges Stück jp. Popkultur verpasst)
A.D. Police
Captain Future
City Hunter
Dirty Pair
Great Teacher Onizuka
Gunsmith Cats
Tenchi Muyo!
Gin'eiden (also Legend of the Galactic Heroes)
Robin Hood no Daibôken (Robin Hood, lief vor Jahren auf RTL2/Tele5)
Transformers (welche Subserie man halt in die Finger bekommt)
Saber Rider and the Starsheriffs (aber besser nur die dt. Fassung)

Teclador

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #3 am: 24.06.2007 | 22:29 »
Okay dann leg ich mal nach:

Speed Grapher



Ein Anime aus dem Hause Gonzo von 2005

Zitat
Ten years after the Bubble War, the dichotomy between the rich and the poor in the world becomes more prominent and Japan is no exception. The rich seeks to satisfy their desires and derive pleasure for themselves, and Tokyo has materialize into such a city as a result. Saiga, once a war photographer, works for Hibara Ginza in the capitalist state of Tokyo. He infiltrates into Roppongi Club, a secretive base located in the red district area of the city, to collect information about them. However, he was caught in the process and brought forward to a girl called Kagura who was in the midst of a ritual. His contact with Kagura awakens his special ability: the power to make things explode once photographed. In order to unravel the mystery behind the Roppongi Club and Kagura, Saiga begins his solitary battle.

Angenehm düstere Serie mit durchweg interessanten Charakteren und einer dezenten Portion "Japanese Weird Science". Saiga der Hauptcharakter ist einen Klasse für sich.

Besonders gefallen hat mir die Tatsache, dass im Verlauf der Serie nach und nach glaubhafte und interessante Motivationen für alle möglichen Figuren (sogar die Mooks des Bösewichts!) aufgedeckt werden.


@Ein: Böser Ein! Räts du den Leuten nicht von "Sei Juushi Bismarck" ab! ;)
« Letzte Änderung: 24.06.2007 | 22:31 von Futurist »

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #4 am: 24.06.2007 | 22:32 »
Viel richtig altes zeug Ein.

Gin'eiden (also Legend of the Galactic Heroes)


Und das heißt "Heldensagen vom Kosmosinseln" ;)
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Ein

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #5 am: 24.06.2007 | 22:35 »
Jo, ich wollte nur nicht diesen schrecklich grausigen pseudodeutschen Alternativtitel angeben. ;)

Offline Jahleesu

  • Prinzessin Pipi-Fee
  • Legend
  • *******
  • i can see you
  • Beiträge: 5.692
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Jahleesu
    • Sensus Moriendi Schmuck
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #6 am: 24.06.2007 | 22:35 »
Wolfs Rain!
Wolf's Rain spielt in einer nachapokalyptischen Zukunft, in der ein großer Teil der Welt ökologisch zerstört ist und viele Menschen in Armut leben. Es wird von einer Legende erzählt, nach der die Wölfe den Weg ins Paradies kennen und jeden vor dem Ende der Welt dorthin führten. Diese Legende ist für viele schwer zu glauben, da Wölfe seit 200 Jahren als ausgestorben gelten. Die Wahrheit ist jedoch, dass die Wölfe ihre Tarnkünste perfektioniert haben. Sie besitzen die Fähigkeit ein menschliches Aussehen anzunehmen, was Sprechen und Fingerfertigkeit einschließt, während sie ihre wölfischen Sinne, Schnelligkeit und natürliche Waffen, bewahren. (sagt: Wikipedia)

Ich habs bis jetzt noch nicht fertig gesehen, wir sind bei Folge 17 von 26, aber bis jetzt einer der besten Animes die ich kenne....
“Be good to people. Even the shitty ones. Let the assholes be assholes. You’ll sleep better.”
—    Adam Gnade

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #7 am: 24.06.2007 | 22:36 »
Ich liebe schrecklich grausiges Deutsch!^^
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Ein

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #8 am: 24.06.2007 | 22:37 »
Baumkuchen! :P

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #9 am: 24.06.2007 | 22:45 »
Lain steht ja schon hier drin, aber es ist meiner Meinung nach nicht das Meistwerk von Abe Yoshitoshi. Folgenden Anime von ihm halte ich für noch besser:

Haibane Renmei

Zitat
Die Geschichte spielt in einer kleinen Welt, die von einer großen Mauer umgeben ist. Keinem außer den „Händlern“, mit denen niemand reden darf, ist es erlaubt, die Mauer zu überqueren noch zu sehen, was dahinter liegt. Innerhalb dieser Mauer gibt es eine Stadt namens Glie sowie deren Einwohner und außerhalb des Ortes im Old Home und in einer Fabrik leben die sogenannten Haibane.

Haibane werden nicht auf dem üblichen Weg geboren, sie schlüpfen aus einem Kokon, der durch einen Samen irgendwo im Old Home oder in der Fabrik wächst und mit einer atembaren Flüssigkeit gefüllt ist. Wenn sie aufwachen sind sie unterschiedlichen Alters, aber vorwiegend noch Kinder bzw. noch nicht erwachsen. Sie sehen aus und fühlen genauso wie Menschen, haben aber kleine, grauweiße Flügel auf dem Rücken, die ihnen kurz nach dem Aufwachen meist unter Schmerzen wachsen. Außerdem bekommen sie einen Heiligenschein über dem Kopf. Die Organisation Grauflügelbund kümmert sich im Großen und Ganzen um die Belange der Graugeflügelten.

Die Haibane müssen Aufgaben übernehmen und arbeiten beispielsweise in der Stadt ohne Bezahlung, dürfen aber mit einem Notizbuch und einer Unterschrift gebrauchte Gegenstände erwerben, für die die Menschen keine Verwendung mehr haben. Die Haibane haben viele Freiheiten, obwohl sie nicht überall arbeiten können, aber auch einige Grenzen, die sie nicht überschreiten dürfen. So ist es ihnen unter anderem verboten, sich der Mauer zu nähern oder mit Worten mit dem Grauflügelbund zu reden, Geld zu besitzen oder auch neue Sachen zu bekommen.

sagt Wikipedia.

@Jahleesu: Kann dir nur zustimmen, Wolfs Rain ist wunderschön... hat aber mit den Wiederholungen zusammen 30 folgen, nur so.
« Letzte Änderung: 24.06.2007 | 22:55 von Stefan G. »
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Teclador

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #10 am: 24.06.2007 | 22:56 »
Higurashi no Naku Koro ni



Eine Anime Serie von 2006 basierend auf einem gleichnamigen Computerspiel.
Die zweite Staffel soll irgendwann dieses Jahr starten.

Zitat
The main character of the story is Maebara Keiichi, a young teenager, who has recently moved from the city to the rural village of Hinamizawa with his family. He`s adjusting pretty well to his new life, making several friends at his new and small school, playing games every day and passing his days in a bliss, when suddenly a murder case happens...

From that point on a mystery, which traces back to happenings five years ago, begins to unravel itself before him. But which is that he is bound to find out and more importantly, will he be able to digest the truth behind all of this.

Okay wie beschreibt man die Serie? Schwierig!

Am Anfang kommt man sich wie im Knuddel und Kuschel Wunderland vor, bis die Charaktere dannanfangen sich seltsam zu verhalten. Eins führt zum anderen  und am Ende der 4. Folge denkt man: "Okay und wie wollen sie die Geschichte jetzt noch weiterführen?".

Und dann fängt die Geschichte mit der nächsten Folge von vorne an!

Mehr wird nicht verraten. ;)
« Letzte Änderung: 24.06.2007 | 22:58 von Futurist »

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #11 am: 24.06.2007 | 23:05 »
Mushishi

Zitat
In einer Welt, die in etwa dem Japan Anfang des 20. Jahrhunderts ähnelt, existieren Wesen weder tierischer noch pflanzlicher Natur. Die Lebewesen, denen man eine große Verbindung zur Natur nachsagt, werden Mushi ( übersetzt „Insekt“) genannt.

Das Zusammenleben von Menschen und Mushi erweist sich oft als problematisch. Die Mushi sind für die meisten Menschen unsichtbar, die wenigen, die sie sehen können, reisen oft als Mushishi durch die Welt und versuchen den Menschen, die durch Mushi verursachte Probleme haben, zu helfen. Der weißhaarige Ginko, der durch ein Mushi in seiner Kindheit ein Auge verloren hat, arbeitet als Mushishi und begegnet auf seinen Reisen verschiedenen Menschen und Mushi.

Der Anime besticht durch wunderschöne Landschaften und eine Mystik die ich sonst bisher noch nicht erlebt habe.
Die Mushi sind in ihrere Natur sehr Magisch und tun Dinge die Jedem vergleich spotten.
Ginko, hier als Vertreter aller Mushishi, hat jedoch allein die Fähigkeit sie zu sehen und kann sonst nichts besonderes tun. Die Problem kann er nur durch die ihm als normalen Menschen gegebenen Möglichkeiten lösen. Er bedient sich dabei seines Wissens, das er entweder mühsam selbst erworben oder von anderen Mushishi erlernt hat.
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Teclador

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #12 am: 24.06.2007 | 23:22 »
Weiter gehts!

Ergo Proxy



Noch ein Highlight von 2006.

Zitat
In a world where humans and robots live together, there exists a domed city named "Romdo". Under full management control, it is a paradise which does not need feelings. But this utopian landscape is soon broken by a series of mystifying murders. Re-l Mayer, a female inspector from the Citizen Information Board, is tasked to solve the murder cases. As she digs deeper, she is soon entangled into the mystery of the "Awakening", which will change her life, and the lives living in Romdo... forever.

Postapokalypisch und dystopisch zugleich. Die Serie ist eine gelungene Mischung aus persönlichem Drama,  einer mysteriösen Verschwörung und obskuren Gameshoweinlagen ( ;) ). Auch hier können die einzelnen Charaktere wieder ordentlich punkten, besonders die beiden Hauptcharaktere mit ihrer verkappten Liebesgeschichte.

Mc666Beth

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #13 am: 24.06.2007 | 23:38 »
Death Note

Zitat
Light geht in die High School und steht kurz vor den schwierigen Aufnahmeprüfungen für Japans Elite-Universitäten. Doch das ist für Light keine große Herausforderung. Schließlich ist er mit so überdurchschnittlicher Intelligenz gesegnet, dass er alle Prüfungen stets mit Bravour besteht, und außerdem ist er fleißig und gewissenhaft. Doch eines Tages findet er auf dem Schulhof ein rätselhaftes Notizbuch. Es handelt sich um ein so genanntes "Death Note". Wenn man den Namen eines Menschen in das Buch schreibt, stirbt dieser Mensch. Light findet nicht nur Genaueres über die genaue Vorgehensweise heraus, sondern trifft auch bald auf den ursprünglichen Besitzer des Buches: einen Todesgott.

Die Versuchung, dass Buch zu benutzen ist zu groß für Light. Er begreift das "Death Note" als eine Chance, um die Welt von Bösem und von Verbrechern zu befreien. So fallen ihm immer mehr Schwerverbrecher zum Opfer und schließlich wird auch die Polizei auf diese mysteriösen Todesfälle aufmerksam. An der Spitze der dafür eigens gegründeten, internationalen Sonderkommission stehen der Polizeichef von Tokyo und ein Sonderermittler, von dem weder Gesicht noch Name bekannt ist. Er wird nur mit "L" angesprochen. Auch das amerikanische FBI entsendet einige Ermittler und nimmt die Fährte auf...

Vorsicht das ist schwere Kost. Ich empfinde ihn als ziemlich kontrovers, da er zum einen sehr faschistoid wirkt oder aber auch als Kritik an der Todesstrafe verstanden werden kann. Ich schwanke immer wieder zwischen diesen beiden Extremen.

Teclador

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #14 am: 24.06.2007 | 23:58 »
Death Note

Vorsicht das ist schwere Kost. Ich empfinde ihn als ziemlich kontrovers, da er zum einen sehr faschistoid wirkt oder aber auch als Kritik an der Todesstrafe verstanden werden kann. Ich schwanke immer wieder zwischen diesen beiden Extremen.

Okay DA hätte ich gerne mal ne genauere Erklärung warum!

Kontrovers find ich ihn nämlich nicht wirklich. Und schwere Kost? Hm naja.
Aber empfehlenswert ist er das stimmt...zumindest die erste Hälfte.

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.903
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #15 am: 25.06.2007 | 08:24 »
Trigun - was auch sonst ;) (ausführliche Beschreibung folgt noch, wenn ich Zeit habe)
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Mc666Beth

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #16 am: 25.06.2007 | 08:27 »
Okay DA hätte ich gerne mal ne genauere Erklärung warum!

Kontrovers find ich ihn nämlich nicht wirklich. Und schwere Kost? Hm naja.
Aber empfehlenswert ist er das stimmt...zumindest die erste Hälfte.

Naja Light tötet alle Menschen die nicht in sein Weltbild passen. In diesem Fall Verbrecher. Er tötet auch jeden der ihn aufhalten möchte, obwohl das "gute" Menschen sind und einen Serienmörder suchen. Sein ziel bei der ganzen Geschichte ist ja die Welt nach seinen Vorstellungen neu zu formen und dafür ist ihn kein Preis zu hoch. Ich empfinde das eherlich gesagt als ziemlich faschistoid.

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.619
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #17 am: 25.06.2007 | 08:35 »
Bebop wurde ja schon genannt...

Last Exile
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Offline Nukite

  • Experienced
  • ***
  • Me If Crank Dwarf
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nukite
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #18 am: 25.06.2007 | 09:12 »
Selbst nach dieser langen Liste hier, fehlt noch:
Neon Genesis Evangelion

Immer noch ein Meisterwerk und Beginn von langen Diskussionen   ;D
ohne reSignatur

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #19 am: 25.06.2007 | 09:13 »
Auch wenn ich selbst vorher mit zu den lautesten Death Note Vertretern gehört habe muss ich sagen, dass es in der 2ten Hälfte doch sehr stark nachgelassen hat und auf die letzten Folgen hin für mich sogar faktisch nicht mehr wirklich sehenswert geworden ist.

Ich empfehle da eher

Code Geass – Lelouch of the Rebellion

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Auch das ist eine Serie in der die Hauptfigur der Bösewicht ist. Lelouch Nutzt seine Fähigkeiten skrupellos um seine Ziele zu erreichen und ist bereit Verbündete und selbst Freunde für seine Ziele zu opfern.
Er ist begnadeter Schachspieler und oft kommt es einem so vor als wären Die Menschen um ihn herum für ihn auch nicht mehr als Figuren auf einem Spielbrett.
Doch werden ihm oft genug die Konsequenzen seines Handelns vor Augen geführt und er gerät ins Zweifeln oder muss unter schwierigsten Umständen fragwüridige Entscheidungen treffen.

Sehr sehenswert, nicht nur aufgrund des amüsanten Productplacements ;) .
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world

Ein

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #20 am: 25.06.2007 | 09:17 »
@Nukite
NGE ist tünnef, da hilft es auch nicht, es einfach nur oft genug zu erwähnen. ;)

Offline Nukite

  • Experienced
  • ***
  • Me If Crank Dwarf
  • Beiträge: 247
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nukite
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #21 am: 25.06.2007 | 09:28 »
Ein,
vielen die Animes kennen, ist aus irgendeinem Grund auch NGE ein Begriff.

Sogesehen sollte sich jeder selber eine Meinung machen => also zumindest mal reinschauen   :d
ohne reSignatur

Ein

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #22 am: 25.06.2007 | 09:54 »
Ich glaube, Popularität ist kein Argument für Qualität, sonst käme da oben in den Listen erstmal Pokemon, Sailor Moon, Yu-Gi-Oh und Dragonball. (wobei erstere beide besser sind als ihr Ruf)

BoltWing

  • Gast
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #23 am: 25.06.2007 | 09:56 »
NGE ist tünnef, da hilft es auch nicht, es einfach nur oft genug zu erwähnen. ;)

NEON GENESIS EVANGELION!

GEIL!

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen - Punkt!  >;D

Offline Stefan G.

  • Bestdressed Nerd ever!
  • Experienced
  • ***
  • He confuses and insults people!
  • Beiträge: 411
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Katauermann
Re: Anime-Serien die man gesehen haben sollte
« Antwort #24 am: 25.06.2007 | 09:58 »
..., sonst käme da oben in den Listen erstmal Pokemon, Sailor Moon, Yu-Gi-Oh und Dragonball. (wobei erstere beide besser sind als ihr Ruf)

Das bestreite ich wieder. Da gesteh ich eher Yu-Gi-Oh unfreiwilligen Unterhaltungswert für Magicspieler zu. Also bei mir zumindest war das so.


NEON GENESIS EVANGELION!

GEIL!

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen - Punkt!  >;D

NEIN!!! BITTE NICHT!

Unterhaltet euch doch leiber darüber welches Model bei Gundam welche anderen wie überlegen ist, oder ob der Gundam mit oder ohne Sexcam besser ist, k?
« Letzte Änderung: 25.06.2007 | 09:59 von Stefan G. »
"It's all about fun. Yeah! Who has the fun when I kill you in game? You or me?" Athene, best Paladin in the world