Tanelorn.net

Autor Thema: Diablo 3  (Gelesen 45873 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Wandler

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Wandler
Re: Diablo 3
« Antwort #700 am: 13.05.2017 | 07:54 »
Naja, wie lange hast du denn gebraucht bis Level 25?

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Diablo 3
« Antwort #701 am: 13.05.2017 | 08:29 »
Naja, wie lange hast du denn gebraucht bis Level 25?
Ist das denn wichtig? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr. Ich habe die Stunden nicht gezählt oder sonst wie auf die Zeit geachtet. Den Charakter habe ich leider schon gelöscht, sonst könnte ich nachschauen. Aber es waren auf jeden Fall einige Stunden Spielzeit, schätzungsweise irgendwas zwischen 5 und 10.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline ManuFS

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.295
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ManuFS
Re: Diablo 3
« Antwort #702 am: 13.05.2017 | 09:18 »
Für die Bola gibt es ein spezielles Legendary (glaube ein Quiver), der sie sofort explodieren lässt. Damit lässt sich der Skill dann durchaus brauchbar einsetzen.
Co-Host bei The Wild Die - Ein Savage Worlds Podcast (englisch)

Wildes Shadowrun 2.01D - Meine Shadowrun 2 Conversion für Savage Worlds

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: Diablo 3
« Antwort #703 am: 13.05.2017 | 09:37 »
Viele Sachen verändern sich mit den Legendarys / Set gewaltig. Ich hab auf meiner DJ das aktuelle Set, das die Geschütztürme so pushed. Aber nebenbei aktiviert das gleichzeitig alle Runen auf meinem Gefährten, das heißt ich renne mit Templer, Gefolgsmini, Wolf, Spinne, Eber, zwei Wieseln und Raben durch die Gegend. :D
Das ist richtig was los. :D
Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will. (Anatole France)

Offline Wandler

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Wandler
Re: Diablo 3
« Antwort #704 am: 13.05.2017 | 09:53 »
Wichtig? Nö überhaupt nicht. Aber wenn du halt davon redest dass man ein paar Stufen überbrücken muss, dann klingt das für mich halt ein wenig seltsam, einfach nur weil die meisten für 1-70 insgesamt ja insgesamt zwischen 3-7h brauchen wenn sie hochleveln - da du ja explizit nicht schnell levelst sondern in aller Ruhe dir Zeit lasst hätte ich geraten, dass du trotzdem nicht länger als die doppelte Zeit brauchst (also 6-14h und dann sind die 7 Stufen halt keine 2h deiner gesamten Levelzeit). Da find ich es halt irgendwie ziemlich egal ob die Balance für 7 Stufen am Anfang mal nicht so gut ist. Die kann man ja immer noch auf Normal überleveln und da fällt sowieso egal was man anhat alles um. Aber das war ja auch nur eine Daumen * PI Übeschlagsrechnung von jemanden der deinen Charakter nicht kennt.

Wie gesagt, dass soll dich a) nicht stressen, ich finde es schön wenn jemand Diablo so gemütlich genießen kann und b) nicht aussagen "boah, du bist so langsam/machst irgendwas falsch". Ich wollte einfach nur aus Interesse eine Relation wie lange du in dem Levelbereich warst der dich gelangweilt hat. Weil es dann leichter ist, dass zu verstehen. Das mir diese Stufen nicht einmal auffallen sind klar, aber das bedeutet ja nicht, dass du nicht eine ganz andere Spielerfahrung erlebst, einfach weil du eben länger auf einer Stufe bist. Versuche da nur aus meinem Tunnelblick rauszukommen, weil ich ja selten Spielern zusehe, die Diablo so spielen.

Charaktere die du nicht gelöscht hast können im Spiel den Chatcommand /played eingeben um zu sehen wie lange ihre Spielzeit ist.
« Letzte Änderung: 13.05.2017 | 09:56 von Wandler »

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Diablo 3
« Antwort #705 am: 13.05.2017 | 10:20 »
Wie gesagt, dass soll dich a) nicht stressen, ich finde es schön wenn jemand Diablo so gemütlich genießen kann und b) nicht aussagen "boah, du bist so langsam/machst irgendwas falsch".
Keine Bange, ich fühle mich nicht gestresst. Ich spiele Diablo eben so, dass ich auf den Karten immer alles erkunde, alles abgrase. Und klar, das kostet natürlich Zeit. Andere wiederum rushen/rennen einfach "straight forward" , also auf direktem (und schnellstmöglichen) Wege durch das Spiel um möglichst schnell hochzuleveln. Sollen sie meinetwegen machen-aber meins war das noch nie. Auch nicht in Diablo 2-da habe ich das genau so gespielt.

Das einzige, was mich manchmal stresst sind Leute die ankommen von wegen "Hallo, ich bin ein Lvl. 1-Barbar, kann mich jemand schnell auf Lvl. 70 ziehen?". Äh nein, kann ich nicht. Ich hab erstens keinen Charakter, der dazu im Stande wäre und zweitens überhaupt kein Interesse und keinen Spaß dran, irgendjemanden zu ziehen. Da passiert nämlich genau das, was ich nicht mag: man rennt nur noch schnellstmöglich durch das Spiel. Diese Leute spielen imho"falsch". Aber Geschmäcker (und Spielstile) sind nun mal verschieden, von daher soll einfach jeder so spielen, wie er mag.

Was mir noch aufgefallen ist: Bei meinen Spielen hatte ich ganz selten andere Mitspieler. Dabei war es egal,ob ich das Spiel eröffnet oder versucht habe, einem Spiel beizutreten. Egal, welches Level meine Charaktere auch hatten. Spielt denn keiner mehr Diablo 3?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Wandler

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Wandler
Re: Diablo 3
« Antwort #706 am: 13.05.2017 | 11:13 »
Naja, Leuten die wie du es nennst "falsch" spielen, muss man zu Gute halten, dass die Spieldesigner, dass Spiel von vorne bis hinten für ihren Spielstil ausgelegt haben. :D Aber "falsch" kann man in meinen Augen sowieso nur auf eine Art spielen: Wenn sie einem selbst keinen Spaß macht. Also jemand der gerne langsam spielst und sich von Freunden hetzen lässt, oder umgekehrt, jemand der sich dann langweilt weil es ihm zu langsam geht.

Zur Spielerzahl, hmm, erstens spielen natürlich weniger Leute wenn der Patch zu Ende geht. Am Patchtag und die erste Woche inkl erstes Wochenende gehen die Spielerzahlen einfach hoch. Das nächste ist, du bist einfach auf einer zu niedrigen Stufe. Wie gesagt, die meisten Leute sind halt nach der Hälfte der Zeit die du eben durchspielst auf 70 und dort unterteilt es sich dann nochmal je nach Schwierigkeitsgrad und da du ja schreibst du spielst eher niedriger, gibt es da eben noch weniger Spieler. Außerdem spielt fast kein Schwein mehr die Kampagne - du kriegst einfach weniger Loot. Wenn man die Geschichte halt einfach schon zigmal durch hat, interessiert einen die herzlich wenig, wenn sie es überhaupt getan hat. Achja und falls du auf deutsch spielst, da gibt es nochmal weniger Spieler.

Wenn du also gerne Mitspieler hättest - und grad keine Freunde zur Hand hast - dann rate ich dir folgende Dinge. Sieh dir mal die Communities an, das sind diese Gruppierungen denen man beitreten kann. Im Endeffekt ist es nichts anderes als ein gemeinsamer Chatchannel hat mit einem Clan und Verpflichtungen oder irgendwas anderem genau nix zu tun, ist aber ein hervorragendes Mittel um gleichgesinnte zu finden.  Falls englisch eine Alternative für dich ist, versuch es damit (du musst nicht zwingend den Client umstellen, das würde dir nur Zugriff auf den Allgemeinchat geben, aber die Communities lassen sich filtern). Nutze die Chatkanäle und suche nach Gruppen. Spiel im Abenteuermodus nachdem du die Geschichte durch hast, denn dort findest du auch mehr Mitspieler (er ist einfach durch die Bank lohnender). Spiel einfach mal bei "Spiel beitreten" mit den Einstellungen. Er zeigt dir an wie viele öffentliche Spiele für deinen Level und deine Einstellungen (Schwierigkeit, Abenteuermodus, Kategorisierung des Speils) gerade offen sind. Dann kriegst du ein Gefühl was die anderen so spielen. Den aktuellsten Patch habe ich nicht gespielt, über die neuen Qualstufen kann ich also nichts sagen, aber die allermeisten Spieler davor fanden sich auf Qual 1-3/10 für Nephalemportale oder Bounties. Darunter und darüber wurde es rar. Über Qual 10 (also hochstufige Portale) ging es damals sowieso nur noch effektiv über Freundesliste, Communities und den Looking for Group Chat passende Mitspieler zu finden. Da wird dann z.B. gepostet "LFG +2 65+" was soviel bedeutet wie "Looking for Group, 2 Plätze frei, Portalstein 65 oder höher erforderlich".
« Letzte Änderung: 13.05.2017 | 11:19 von Wandler »

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Diablo 3
« Antwort #707 am: 14.05.2017 | 14:08 »
Hab' jetzt mal noch nen Magier ausprobiert. Der spielt sich auch ganz nett und zudem recht flott^^.  Für das gemeinsame Zocken mit dem Kumpel werde ich jetzt definitiv entweder den Hexendoktor oder aber eben den Magier nehmen . Beim HexDoc hatte ich überlegt, einen reinen Gift-Hex-Doc zu spielen. Macht das Sinn bzw. geht das und wie würdet ihr den builden bzw. skillen?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Wandler

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Wandler
Re: Diablo 3
« Antwort #708 am: 14.05.2017 | 14:29 »
Mein Tipp: Spiel einfach genau jene Skills+Runen die dir Spaß machen. Von dem was du bisher so gepostet hast, denke ich nicht, dass eine andere Antwort dir wirklich Freude machen würde.

Wenn du aber das Gefühl hast, dein Build ist zu langsam, dann schau dir einfach mal in der Rangliste der Nephalemportale die ersten 3 Charaktere deiner Klasse an. Du kannst genau sehen welche Skills+Runden und Gegenstände die Spieler nutzen. Diablo 3 ist so simpel gestrickt, da braucht man in 99/100 Fällen keine Erklärung warum der Skill nun mit jenem funktioniert, in fast allen Fällen ist die Antwort einfach: Mehr Schaden pro Sekunde als die Alternative oder mehr effektive HP pro hit.

Wenn du dann immer noch das Gefühl hast du suchst wirklich konkrete Build Hilfe oder Tipps, erst dann würd ich nochmal nachfragen. Vor allem weil in dem Tempo in dem du spielst, ein Build der auf einem Item aufbaut für dich nur Frust bedeutet, weil du halt einfach nur mit viel Glück dann das passende Item mit den passenden Werten zur Hand hast. Bau deinen Build um das herum auf, was du findest und nicht anders rum. Jemand der effektiv farmt, kann das anders machen, weil er ja weiß, dass es Daumen*PI maximal X h dauert bis er das Item hat und dass diese X eben auch erreicht wird bevor ihm D3 wieder langweilig wird.

Hab ich schon an genug Freunden beobachtet, die halt Diablo 3 langsam spielen oder schlicht nicht so viel Zeit hatten aber trotzdem einen bestimmten Build spielen wollten weil er ihnen Spaß gemacht hätte wenn sie das Item endlich haben würden täten hätten ... (anderen Konjunktiv hier einfügen). Hat jedes einzelne Mal in Frust geendet. Dann war das Item endlich 3-4 Patches später da, der Build aber nicht mehr aktuell oder gar nicht mehr lustig.

Offline ManuFS

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.295
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ManuFS
Re: Diablo 3
« Antwort #709 am: 14.05.2017 | 16:07 »
Hab' jetzt mal noch nen Magier ausprobiert. Der spielt sich auch ganz nett und zudem recht flott^^.  Für das gemeinsame Zocken mit dem Kumpel werde ich jetzt definitiv entweder den Hexendoktor oder aber eben den Magier nehmen . Beim HexDoc hatte ich überlegt, einen reinen Gift-Hex-Doc zu spielen. Macht das Sinn bzw. geht das und wie würdet ihr den builden bzw. skillen?

Für die Story bis zu und inklusive Malthael ist es IMHO absolut irrelevant wie man seinen Char skillt. Wenn mal ein Boss tatsächlich zu schwer zu knacken ist, einfach die Schwierigkeit einen Grad runterdrehen, Boss umhauen, Grad wieder hoch, weiterzocken. :) Optimierung von Skills und Runes wird erst ab 70 relevant, wenn man anfängt auf (Greater) Rifts zu gehen.
Co-Host bei The Wild Die - Ein Savage Worlds Podcast (englisch)

Wildes Shadowrun 2.01D - Meine Shadowrun 2 Conversion für Savage Worlds

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Diablo 3
« Antwort #710 am: 14.05.2017 | 16:13 »
Alles klar. Danke einstweilen für die Tipps. :)
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Diablo 3
« Antwort #711 am: 18.05.2017 | 13:50 »
-magischer Doppelpost-:
Ich habe jetzt auch den Mage recht ausführlich gespielt -bis Level 30. Auf der einen Seite hat er mir ganz gut gefallen. Hat ein paar echt nette Zauber auf Lager, die auch optisch ne gute Figur machen. Und es macht Spaß mit dem Mage. Auf der anderen Seite war ich stellenweise aber echt enttäuscht und manchmal fast schon schockiert, weil allen voran die Primärzauber -zumindest die meisten-eher mau vom Schaden her waren. Zudem gibt es einige Sekundärzauber, die sich zwar cool anhören/und oder aussehen-aber dafür auch abartig viel ManaZauberkraft kosten. Und bei manchen ist auch der Wumms bzw. Schaden eher mau. Am Ende bin ich nur mit der Spektralklinge(?) rumgelaufen mit der Rune, dass Angriffe bzw. Treffer Zauberkraft zurückgeben. Gut gefallen haben mir vor allen Dingen Froststrahl am Anfang und Desintegration später. Während hingegen Arkane Kugel und Arkanflut zur Kategorie "hohe Kosten, (zu)wenig Schaden" stehen. Die Macht-Skills fand ich insgesamt auch allesamt sehr nett, bis auf den Energiewirbel. Der kostet mir auch zuviel Mana für das, was er leistet bzw. den Schaden, den er verursacht. Bei den Macht-Skills habe ich aber auch gleichzeitig die größte Enttäuschung beim Zauberer erlebt: den Blizzard. Es dauert gefühlt eine 1/2 Ewigkeit , bis die Eiszapfen vom Himmel fallen und sein Schaden spottet eigentlich jeder Beschreibung. Normalerweise müsste der die Gegner vom Feld putzen-aber dafür muss ich ihn 4-5x wirken. Ey das kann doch nicht sein! :q. Überhaupt kein Vergleich zur Hydra oder aber dem Meteor. Alter ist das mal ein fett geiles Teil (sorry für krasse Ausgangsprache^^). Ebenfalls enttäuschend fand ich die Gletschernadel. Ansonsten: Verteidigung finde sich auch durch die Bank weg nette Sachen, ebenso bei Beherrschung und Beschwörung. Von den passiven Skills hingegen war ich jetzt nicht so begeistert.

Was mir während des Spielens aufgefallen ist: Der Zauberer scheint recht viele Skills zu haben gegen viele Feinde im direkten Umkreis, bzw. wenn er von Feinden umzingelt ist. Finde ich auf der einen Seite gut &sinnvoll-weil mir so was in Diablo 2 eigentlich so ein bisschen gefehlt hat bei der Zauberin. Andererseits war es bei mir so, dass ich mit den Skills die beste Erfahrung gemacht habe, die einen Zauberer wie einen Tank spielen lassen. Sprich folgende Skillung: Primär : Spektralklinge/Entziehende Klinge . Sekundär: Arkane Kugel/Arkaner Orbit. Verteidigung: Zeit verlangsamen. Macht: Hydra oder Meteor. Beherrschung: Spiegelbild. Beschwörung: Vertrauter. Und dann oder damit war es eigentlich sehr einfach. Gegner anlocken, warten bis sie an einem dran sind. Dann Zeit verlangsamen, Hydra oder Meteor drauf. Zusätzlich noch Spiegelbild. Innerhalb von Sekunden sind ganze Landstriche Sancutarios wie weggefegt. ;)

Wie gesagt, insgesamt hat mir der Mage aber viel Spaß gemacht und so wirkliche Schwierigkeiten hatte ich jetzt auf normal nicht.

Edit: Jetzt muss nur noch mein Kumpel endlich mal in die Puschen kommen und sein Sologame beenden. Immerhin ist er mittlerweile schon bei Akt IV.
« Letzte Änderung: 18.05.2017 | 13:52 von Blizzard »
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Wandler

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Wandler
Re: Diablo 3
« Antwort #712 am: 18.05.2017 | 16:23 »
Was mir grad bei deiner Aufzälhung auffällt. Schalte in den Optionen das einfache Skillsystem aus. Wird natürlich erst mit steigender Stufe relevant, aber trotzdem.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Diablo 3
« Antwort #713 am: 18.05.2017 | 22:22 »
Was mir grad bei deiner Aufzälhung auffällt. Schalte in den Optionen das einfache Skillsystem aus.
Kannst du mir auch erklären, warum ich das tun sollte?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: Diablo 3
« Antwort #714 am: 18.05.2017 | 22:35 »
Weil es deinen Charakter wesentlich flexibler macht.
Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will. (Anatole France)

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: Diablo 3
« Antwort #715 am: 19.05.2017 | 07:29 »
Kannst du mir auch erklären, warum ich das tun sollte?

Hab gestern vom Handy geantwortet, darum so kurz. Hier noch mal etwas ausführlicher.

Normalerweise kannst du auf jeder Taste nur einen von vier vorbestimmten Skills haben. Wenn du den "Wahlmodus" (glaube heißt so kryptisch) aktivierst, dann kannst du jeden Skill auf jede Taste legen. Beispiel: Du kannst auf eine Beherrschung verzichten und stattdessen zwei Skills aus der Kategorie Macht nehmen.

Der Standard-Build (Hydra-Blitz) verwendet beispielsweise:
- Energiewirbel (Macht)
- Hydra (Macht)
- Schwarzes Loch (Beherrschung)
- Archon (Beherrschung)
- Magische Waffe (Beschwörung)
- Energierüstung (Beschwörung)

Von den passiven Skills hingegen war ich jetzt nicht so begeistert.

Passive Skills sind absolut kritisch für deinen Spielstil. Die müssen einfach zu deinen eingesetzten Fertigkeiten passen und zusammen mit dem richtigen Equipment und Kains Würfel steigern die dann deinen Schadensoutput gewaltig.
« Letzte Änderung: 19.05.2017 | 07:45 von Deep_Impact »
Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will. (Anatole France)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Diablo 3
« Antwort #716 am: 19.05.2017 | 10:22 »
Danke für die Info & ausführliche Erklärung! :)
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Wandler

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Wandler
Re: Diablo 3
« Antwort #717 am: 19.05.2017 | 10:55 »
Kurzes Minimalbeispiel warum passive Fertigkeiten kritisch sind. Wenn du keine Primärfähigkeit beim Zauberer einsetzt benötigtst du Arkane Kraft um effizient deine Fertigkeiten einsetzen zu können. Das kann über Items+Crit gehen, oder über passive Fertigkeiten.

Generell kann ich dir nur raten, manchmal ein bisschen durchzubeißen, weil halt viele Builds frühestens mit 70 Spaß machen wenn du Zugriff auf alle Zauber und Passive hast und damit Schwächen ausgleichen kannst. Das kann beim Leveln schon nervig sein :) Manchmal reichen aber auch nur noch ein paar Stufen bis man endlich die nächste Passive oder Aktive Fertigkeit bekommt .

Online Professor Farnsworth

  • Famous Hero
  • ******
  • Mir dampft hier schon die Bluse!
  • Beiträge: 2.133
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Diablo 3
« Antwort #718 am: 19.05.2017 | 10:57 »
Ich hatte mit dem Mage den meisten Spaß. Allerdings ist der halt ab einem gewissen Punkt echt übermächtig im Spiel - und ab da wird er recht langweilig. Er ist imho deutlich übermächtiger als alle anderen Charaktere. Der Desintegrator-Strahl (ich glaube der ist es, bin mir nicht sicher), ist so krass, dass bis Malthael kein normaler Gegner mehr auch nur in meine Nähe kam, um mich irgendwie zu treffen. Die sind alle schon weit vor mir gefallen. Elite und Bosse waren die einzigen, die an mich rankamen ... sind aber auch sehr schnell gefallen.
Good news, everyone!

- Prof. Farnsworth

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe
  • Gamemaster
  • Titan
  • *****
  • Bekennender Nicht-SR-Spieler.
  • Beiträge: 14.321
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Diablo 3
« Antwort #719 am: 19.05.2017 | 11:52 »
Wenn du keine Primärfähigkeit beim Zauberer einsetzt benötigtst du Arkane Kraft um effizient deine Fertigkeiten einsetzen zu können. Das kann über Items+Crit gehen, oder über passive Fertigkeiten.
Ich habe aber immer Primärfähigkeiten eingesetzt während des Spielens-auch wenn ich von vielen eher enttäuscht gewesen bin.

Zitat
Generell kann ich dir nur raten, manchmal ein bisschen durchzubeißen, weil halt viele Builds frühestens mit 70 Spaß machen wenn du Zugriff auf alle Zauber und Passive hast und damit Schwächen ausgleichen kannst. Das kann beim Leveln schon nervig sein :) Manchmal reichen aber auch nur noch ein paar Stufen bis man endlich die nächste Passive oder Aktive Fertigkeit bekommt .
Durchgebissen habe ich mich ja schon des Öfteren während meiner "Testspielerei". Sonst hätte ich besagte Charakter vermutlich nicht so lange gespielt.

Der Desintegrator-Strahl (ich glaube der ist es, bin mir nicht sicher), ist so krass, dass bis Malthael kein normaler Gegner mehr auch nur in meine Nähe kam, um mich irgendwie zu treffen. Die sind alle schon weit vor mir gefallen. Elite und Bosse waren die einzigen, die an mich rankamen ... sind aber auch sehr schnell gefallen.
Ja, der ist sehr krass-schon von Anfang an. Und wird mit der ersten Rune noch krasser. Fast schon übermächtig. Kurzum: Das was du da schreibst, kann ich nur bestätigen.

Hm, da das ja mit TESO nicht geklappt hat-wollen wir nicht mal eine Partie Diablo 3 zusammen spielen?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Wandler

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.213
  • Username: Wandler
Re: Diablo 3
« Antwort #720 am: 19.05.2017 | 12:03 »
Das passt ja auch :) Ich meinte nur, du hast ja nicht so viele Slots. Wenn du einen "coolen" Zauber einsetzen willst statt einer Primärfähigkeit (die dich enttäuscht) musst du das ja ausgleichen sonst kannst du die coole Fähigkeit nicht mehr sehr oft zaubern.

Mit durchbeißen meine ich bis 70. Ob dir das zu lange ist kannst du ja nur selbst entscheiden. Wollte nur sagen "vielleicht gibts ein Licht am Ende des Tunnels", aber es kann ja auch sein, dass der Tunnel dir einfach zu lange ist (evtl eben eine der klassen spielen die dir mehr spaß machen - aber das tust du ja eh)

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: Diablo 3
« Antwort #721 am: 28.06.2017 | 17:11 »
15 € nur für Nekromanten? Okay noch ein paar Kleinigkeiten dazu, aber das ist er mir glaube nicht wert.

Heute raus gekommen.
Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will. (Anatole France)

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.590
  • Username: Nebula
Re: Diablo 3
« Antwort #722 am: 28.06.2017 | 17:44 »
ja for free hätte ich mal wieder reingekuckt aber 15 euro ist es mir nicht wert

schade, hätte dann sicher wieder mal reingeschnuppert

Ich hatte mit dem Mage den meisten Spaß. Allerdings ist der halt ab einem gewissen Punkt echt übermächtig im Spiel - und ab da wird er recht langweilig. Er ist imho deutlich übermächtiger als alle anderen Charaktere.

du spielst qual X? ansonsten ja: da fällt bei jeder klasse bei einem AOE alles um und Elite brauchen halt 2 Hits
« Letzte Änderung: 28.06.2017 | 17:47 von Nebula »

Offline Deep_Impact

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.989
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Deep_Impact
Re: Diablo 3
« Antwort #723 am: 29.06.2017 | 07:30 »
"For free" ist illusorisch. Die müssen ja schon Geld verdienen und ein paar Euro alle paar Monate sind auch okay. Aber dafür, dass ich den vermutlich nur eine Saison hochspiele ist es zuviel. Dazu gibt es halt ne Flagge, Flügel, Charakterplätze und so.
Zufall ist das Pseudonym Gottes, wenn er nicht selbst unterschreiben will. (Anatole France)

Offline ManuFS

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.295
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ManuFS
Re: Diablo 3
« Antwort #724 am: 29.06.2017 | 21:24 »
Geht das nur mir so, oder ist der englische Sprecher des male necromancer einfach... langweilig? Er raspelt im besten Klischee düster vor sich hin, aber ohne wirklich Stimmung in den Charakter zu bringen...
Co-Host bei The Wild Die - Ein Savage Worlds Podcast (englisch)

Wildes Shadowrun 2.01D - Meine Shadowrun 2 Conversion für Savage Worlds