Autor Thema: [4e]Hirelings  (Gelesen 3981 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #25 am: 8.12.2008 | 18:44 »
Es ging ja nicht (nur) um Hirelings sondern darum "wie man bei D&D4 mehr ausgestalten, dem Spiel mehr Farbe verleihen kann, mehr Atmosphäre reinbekommt und so weiter"

Wer sucht dieses Thema unter dem Betreff "[4e]Hirelings"?

Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #26 am: 8.12.2008 | 18:51 »
Ach, ich neige einfach immer wieder dazu, zu vergessen, dass D&D4 kein "klassisches" RPG mehr ist.

Klassen, Stufen, Helden, Gute gegen Böse. Was ist denn an D&D4 nicht "klassisch"?
Aber vielleicht bestimmt ist das der falsche Thread dafür.

« Letzte Änderung: 8.12.2008 | 18:54 von bolverk »
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Robert

  • Hero
  • *****
  • Nein, so sehe ich nicht aus. Aber ich mag ihn^^
  • Beiträge: 1.842
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Robert
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #27 am: 8.12.2008 | 19:02 »
DA stimme ich euch zu, für "mehr Atmosphäre in D&D 4" brauchen wir ein anderes Thema.
Aber für Hausregeln zum Thema angeheuerte Begleitung wären wir hier richtig.
Offizielle Regeln gibt es ja dazu bisher nicht, bis auf den Beastmaster Ranger im Martial Powers?
Kann man die Regeln für den Animal Companion auf z.B. den Warlord und humanoide Begleiter abwandeln?
Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet, darf sie behalten!

Das ist nicht die Signatur, aber mir ist noch nichts Besseres eingefallen^^

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #28 am: 8.12.2008 | 19:13 »
Ich zietier' mich mal selbst:

Dann eben nochmal deutlich:

Die D&D 4 Regeln sind so geplant dass die SCs die Hauptpersonen der Geschichte sind und nicht irgendwelche NPCs oder gekaufte/gemietete Personen/Gegenstaende/...

Das erkennt man auch schon an den neuen Animal Companions/"summoned creatures"/... die zwar auch angreifen koennen, dann aber oft die Werte des dazugehoerigen SCs verwenden (evtl. noch durch eigene Werte modifiziert) und fuer diese Aktion die dazugehoerige Aktion des SCs verwendet wird (sprich: will der Ranger seinen Wolf angreifen lassen braucht er dafuer seine eigene Standard Action, will der Wizard die Flaming Sphere bewegen wendet er dafuer seine Move Action auf, ...)

Hast du dir den Abschnitt "Mounted Combat" (DMG p. 46f) mal genau angeschaut?

Reiter und Reittier teilen sich einen Satz an Aktionen (Standard, Move, Minor, Immediate) pro Runde, auch wenn der Reiter sich nicht mehr auf dem Reittier befinden sollte.

Im Falle von Soeldner waere das dann also so dass entweder der Charakter oder dessen Hireling die Aktionen macht? ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #29 am: 8.12.2008 | 19:48 »
Hm dann wäre ein Söldner ein einfacher Animal Companion, den man sich halt über Geld erwirbt

Wäre ein interessantes Konstrukt, aber dann müsste so ein Söldner schon was nettes draufhaben, damit ein Charakter zB auf eine seiner Standard-Aktionen verzichtet.
Interessant könnten die aber trotzdem sein, wenn man der Söldner eine Schwäche des SC ausbügelt oder man ihn einfach mal geschickt in den Weg des Gegners bewegen kann

Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #30 am: 8.12.2008 | 20:11 »
Öhm, ich steck jetzt nicht so in den Regeln drin gerade,
Aber wie wärs denn, wenn man einfach ein paar NSCs als Minions mitnimmt?

Aufgrund der Grundlagen der Minions wären die vermutlich nicht die Hauptpersonen und könnten im Kampf helfen und letztlich denke ich: Wenn die bösen Buben Minions haben dürfen, dann finde ich dürfen Helden das auch (so sie wollen).

Minions konstruiert man dann ja auch mit Level und, mal ins Blaue geschossen, könnte ja ein Minion für 1 Jahr aktiven Dienst soviel kosten wie ein Gegenstand der entsprechenden Stufe.

Und man könnte eben auch klären, dass man mit einem Heal-Check (so DC15 oder so) umgehauene Minions am Leben erhalten kann (mit Zeitbegrenzung). Nach ner long rest wären sie dann wieder fit.
Alternativ kann man sie mit eine ordentlichen Heilanwendung auch wieder ganz auf die Beine stellen.

Irgendwie so würde ich mir das jetzt vorstellen.

Und damit sie nicht einfach in Horden verheizt werden könnte man ja noch ein gewisses Sterbegeld fordern (50GP x Level?)

Ich meine ich hätte schon Kämpfe mit Minions auf SC-Seite gehabt und da hätten die Minions den SC jedenfalls nicht das Rampenlicht gestohlen...
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.278
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #31 am: 8.12.2008 | 20:33 »
Die Frage stellt sich wofür diese Hirelings gedacht sind. Sollen die einfach als Fluff mitziehen (z.B. Knappe oder Bedienstete) oder geht es um einen Begleiter, der im Kampf helfen soll (das würde wiederum relativ elegant über die Companion-Regeln funktionieren) oder geht es gar um einen ganzen Trupp, der zum Verheizen gedacht ist?
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #32 am: 8.12.2008 | 20:36 »
Das könnte man dann doch in Stufen regeln oder?

Troops - Truppen zum verheizen, die nach Mob Regeln funktionieren
Hirelings - bessere Begleiter die nach Companion Regeln funktionieren
und Companions - die man als voll ausgestattete NSC dabei hat (zB um fehlende Rollen auszugleichen)

Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline 6

  • Der Rote Ritter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.278
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #33 am: 8.12.2008 | 20:39 »
Troops - Truppen zum verheizen, die nach Mob Regeln funktionieren
Da kann ich mir noch keine sinnvollen Regeln vorstellen. Die Minions wären dafür zu stark.
Zitat
Hirelings - bessere Begleiter die nach Companion Regeln funktionieren
und Companions - die man als voll ausgestattete NSC dabei hat (zB um fehlende Rollen auszugleichen)
Das würde beides über die Companion Regeln funktionieren.
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #34 am: 8.12.2008 | 20:42 »
Vorschlag von Joe: Hört sich gut an!

Der konkrete Fall, den ich im Spiel hatte, war eine mehr-oder-minder adelige Warlock welche bei einer Reise natürlich ein paar Aufpasser von ihrem Vater, dem Baron, mitbekommen hat.
Das war dann eben ne Bande (low-leveliger, menschlicher) Minions, die kräftig verheizt wurde.

Quasi Troops nach Joe^^

Zu den Companions kann ich nicht viel sagen - ich habe die Regeln nicht. Wenn man eigene Aktionen aufgeben muss, wäre das aber vermutlich nur bei ein paar wenigen Begleitern sinnvoll.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 33.986
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #35 am: 8.12.2008 | 20:44 »
In 4e sind diese Aufpasser dann die anderen SCs ;)
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #36 am: 8.12.2008 | 23:58 »
ganz ehrlich: Ich versteh' es nicht. früher hiess es "Gute Rollenspieler(tm) können aus einem System alles machen" (Ein Phänomen, daß auch manchmal als Neanderthal des Rollenspiels bezeichnet wird) und auf einmal ist "System Does Matter" ganz oben auf und die Leute sind nicht mal mehr in der Lage sich spielerisch Leute anzuheuern, ihnen intime Geld zu geben (z.b. 10GP pro Tag pro Mann) und sich die Monsterwerte für, sagen wir Humane Rabblers geben zu lassen? => Weil sie nur noch in Extremen denken können. D&D4 kann man nicht by the book spielen.

das ist doch ganz easy zu improvisieren. Ein verregeltes Söldnersystem wäre natürlich effektiver aber mal ehrlich: In Manchen Situationen darf man seinen Neanderthalrollenspieler schon noch rauslassen.

« Letzte Änderung: 9.12.2008 | 00:01 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Meister Analion

  • manchmal lustig
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Meister hat immer recht!
  • Beiträge: 2.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meister Analion
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #37 am: 9.12.2008 | 10:14 »
ganz ehrlich: Ich versteh' es nicht. früher hiess es "Gute Rollenspieler(tm) können aus einem System alles machen" (Ein Phänomen, daß auch manchmal als Neanderthal des Rollenspiels bezeichnet wird) und auf einmal ist "System Does Matter" ganz oben auf und die Leute sind nicht mal mehr in der Lage sich spielerisch Leute anzuheuern, ihnen intime Geld zu geben (z.b. 10GP pro Tag pro Mann) und sich die Monsterwerte für, sagen wir Humane Rabblers geben zu lassen? => Weil sie nur noch in Extremen denken können. D&D4 kann man nicht by the book spielen.

das ist doch ganz easy zu improvisieren. Ein verregeltes Söldnersystem wäre natürlich effektiver aber mal ehrlich: In Manchen Situationen darf man seinen Neanderthalrollenspieler schon noch rauslassen.


Ich weiß jetzt nicht, wie du darauf kommst. Natürlich kann man Söldner anheuern wenn man will. Man könnte es auch elegant lösen und sagen "die Söldner kämpfen (ausserhalb der battlemap) mit x Orcs, y sterben". Ansonsten verschiebt sich halt das Spiel zum Wargame.
Persönlich halte ich nix von Söldnern oder anderen mitlaufenden NSCs (in keinem System), aber machbar ist es allemal in D&D4.
PS: alle Aussagen sind nur meine persönliche Meinung. Ihr habt meine ausdrückliche Erlaubnis, eine andere Meinung zu vertreten.

A government is a body of people usualy notably ungoverned.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #38 am: 9.12.2008 | 22:01 »
ich komme darauf, weil hier damit argumentiert würde es würde die Rollenspielatmosphäre kaputt machen sowas bei D&D nicht machen zu können und man wäre dem dann hilflos ausgeliefert.
Aber tut es doch einfach!


Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Edwin

  • der andere Teil des Kaufrausch-Pärchens
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edwin
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #39 am: 10.12.2008 | 06:24 »
Zitat
die Söldner kämpfen (ausserhalb der battlemap) mit x Orcs, y sterben
Wow, das klingt mir doch nach einer extrem spannenden Spielerfahrung *ironieironie*

Aber das mit dem Warlord Build klingt mir gar nicht so schlecht. Neue Variante: Gladiatorenhalter oder so. Könnte man schon fast was draus machen.

Guten Tag! Ja, ich bin ein sprechendes Pferd mit einer Kerze auf dem Kopf, aber kommunizieren Sie doch bitte mit mir so unbefangen wie mit bipedalen vernunftsbegabten Lebewesen auch!

Offline Meister Analion

  • manchmal lustig
  • Famous Hero
  • ******
  • Der Meister hat immer recht!
  • Beiträge: 2.678
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Meister Analion
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #40 am: 10.12.2008 | 21:42 »
Wow, das klingt mir doch nach einer extrem spannenden Spielerfahrung *ironieironie*

Aber das mit dem Warlord Build klingt mir gar nicht so schlecht. Neue Variante: Gladiatorenhalter oder so. Könnte man schon fast was draus machen.


Spannender als 20 unbedeutende Lutscher über die Map zu schieben. Oder spannender als den PC von NSCs übertrumpfen zu lassen.

@Falcon: ach dann geht diese Post gegen die Leute die fehlende Hirelings stören? Ich habs genau andersrum verstanden  ~;D
PS: alle Aussagen sind nur meine persönliche Meinung. Ihr habt meine ausdrückliche Erlaubnis, eine andere Meinung zu vertreten.

A government is a body of people usualy notably ungoverned.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #41 am: 10.12.2008 | 21:49 »
@Meister Analion: oha, da ist aber etwas gehörig mißverstanden worden ;)

p.s.:
ich würde die 20 Lutscher über die Map schieben bevorzugen
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline Edward Fu

  • Pantoffelschurke
  • Legend
  • *******
  • Azurhimmelblau
  • Beiträge: 4.662
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Slobo
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #42 am: 10.12.2008 | 22:39 »

p.s.:
ich würde die 20 Lutscher über die Map schieben bevorzugen
Ich ehrlich gesagt nicht. Mir dauert der Kampf jetzt schon zu lange. Früher haben wir ja auch mit Battelmap gespielt. Aber da hat man sich nur darauf bewegt und nicht groß überlegt, wie schiebe ich den Gegner jetzt wohin. Durch den erhöhten taktischen Teil dauer es einfach länger, bis der einzelne Spieler mit seinen Aktionen durch ist.

Wenn die Hierlings überhaupt was wert sein sollen, müßen sie schon etwas mehr, als nur eine Basic Attack haben. Also ist man da auch wieder am Überlegen, wie man sie am besten ausnutzt.
Natürlich führen Hierlings auch dazu, das mehr Gegner auftauchen, denn schlieslich sollte der Kampf immer noch Spannend sein. Mehr Gegner = Längere Zeit, bis der Spielleiter seinen Zug beendet hat = längere Wartezeiten bis der einzelne Spieler wieder dran ist.

Aber ein gutes hat sowas dann immerhin. Man kann in der Zeit, bis man wieder dran ist ein Abenteuer vorbereiten oder ein paar Seiten eines Buches lesen.  ;)

Dieser Account wurde sheepnept!

Offline Gaming Cat

  • Hero
  • *****
  • Her mit dem guten Leben!
  • Beiträge: 1.690
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Master Bam
Re: [4e]Hirelings
« Antwort #43 am: 11.12.2008 | 00:47 »
Natürlich führen Hierlings auch dazu, das mehr Gegner auftauchen, denn schlieslich sollte der Kampf immer noch Spannend sein. Mehr Gegner = Längere Zeit, bis der Spielleiter seinen Zug beendet hat = längere Wartezeiten bis der einzelne Spieler wieder dran ist.
Sehr richtig!
Das Spiel würde langsamer und trotzdem nicht viel interessanter - augenscheinlich haben die Leutz ja jetzt schon genug Optionen/müssen bzw. länger überlegen WAS genau sie tun wollen/können.  ::)
Wenn ein mitlaufender NSC etwas abslut notwendiges kann oder tun soll (für die Story) ist er ok - aber mehr davon brauchts schon deshalb nicht, weil eh' genug Gewusel auf der Matte rumprügelt und die CHARAKTERE eben die handelnden Protagonisten sind - Statisten sind im Kampf gänzlich obsolet!  :P
Ein Beast sehe ich als Erweiterung des eigentl. Charakters bzw. als Ausdruck und Splitter von dessen Persönlichkeit (z.B. treuer Jagdfalke für den einsamen Ranger) - ist mit solchen Sachen wie einer "Flaming Sphere" für den Magier genau so ("Ich kann zaubern, was soll ich denn selber im Nahkampf stehen...").
Aber es gilt natürlich wie immer... es ist DEIN Spiel...  ;)
Denn Gleichheit setzt Erwachsenheit voraus: die Fähigkeit vom Privaten und Persönlichen abzusehen und nur das öffentlich Relevante zu behandeln.
  - Robert Pfaller

Massenhafte Übereinstimmung ist nicht das Ergebnis einer Übereinkunft, sondern ein Ausdruck von Fanatismus und Hysterie.
- Hannah Arendt