Autor Thema: [Smalltalk] Settingchallenge 2009  (Gelesen 83446 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.286
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #325 am: 1.07.2009 | 20:30 »
Also von Bitterem Nachgeschmack kann keine Rede sein. Das Auswahl-System war bekannt und scheinbar hat es zu dieser Entscheidung geführt.
Andererseits würde ich mich wahrscheinlich anders verhalten, wenn ich rausgeflogen wäre.

Ich sehe auch keinen Grund, mich jetzt irgendwie aufzuregen und meine Geschmacksknospen melden bisher auch nix bitteres. Klar wäre ich gern weitergekommen, aber Enkidis Kritik ist ja berechtigt und nachvollziehbar - wenngleich sie in meinen Augen auch auf das eine oder andere Setting zutrifft, das weitergekommen ist. Aber das ist ein anderes Thema.
Und dass sich die Jurymitglieder untereinander austauschen und auch mehrere Leute die Settings gelesen haben, um auch in "fremden Blöcken" nominieren zu können, falls im eigenen Block nix dabei war, habe ich einfach mal vorausgesetzt. Von daher gibts auch da keinen Grund zur Aufregung.

Bin jedenfalls sehr gespannt, wer letztlich das Ding gewinnen wird. Einige meiner Favoriten sind leider schon rausgeflogen, aber dazu gibts ja auch den Publikumspreis. :)
AUGEN² - Der Blog über Filme, Serien, Entertainment und andere Formen der Zeittotschlagung.
https://augen2.wordpress.com/

Offline scrandy

  • im falschen Körper
  • Famous Hero
  • ******
  • Ex Urban-Brawl Profi
  • Beiträge: 2.582
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: scrandy
    • Mystix-RPG
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #326 am: 1.07.2009 | 21:06 »
Finde ich gut, dass du das so siehst. Ich würde jedenfalls auch von Dir mehr zu den Samurais und Cowboys sehen wollen! Also mach weiter und lass uns das irgendwann mal spielen.

Ich will immer noch als Ninja ein Luftschiff überfallen und alte Revolverhelden mit Ninja-Sternen bewerfen!
Der Waldfürst gibt, der Waldfürst nimmt.

Mystix: Ranken, Glyphen, Kreiselschiffe - Story-orientiertes Steamfantasy-Rollenspiel. (Homepage / Diskussion)

Mystix - Das große Erwachen: Always Hope - Never Fall!

Callisto

  • Gast
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #327 am: 1.07.2009 | 21:11 »
Joar, es ist schon ok, dass ich nicht nominiert wurde, ich muss wirklich noch bisl dran arbeiten. Es sind halt nicht 5 Klone mit denselben Ansichten sondern 5 unterschiedliche Menschen die eine Auswahl treffen mussten. Ich war zwar erst traurig dass ich nicht nominiert wurde, aber andererseits, Western City wurde damals auch nicht nominiert und was ist heute? Auch freuts mich, dass soviele die Nightly Impala für gut genug halten. Ganz unrecht hat mein Juror ja nun nicht. Dabei hab ich da Feedback noch nicht komplett durchgelesen. Ich werds trotzdem mit viel Spass und Freude spielen und auch dran weiter arbeiten und bei so einigen der Nichtnominierten wünsche ich mir dasselbe.
Und die Nominierten haben es doch auch wirklich verdient, nominiert zu werden.

Kein Grund zum streiten, kein Grund zum Trübsal blasen.

Auch vielen Dank an die Jury, es war transparent, es war zeitnah und es gab reichlich Feedback von eurer Seite, ihr habt jede Frage während der Challenge schnell beantwortet und einen super Job gemacht!
Bei der nächsten Settingchallenge bin ich wieder mit dabei. Und dann steck ich mehr Zeit rein!

oliof

  • Gast
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #328 am: 1.07.2009 | 23:12 »
Zu "Auf Staub gebaut"
Ich muss sagen, ich habe gerade das Feedback gelesen und war regelrecht erschüttert. Klar, man muss Settembrini zu gute halten, dass sein Geschmack in eine ganz andere Richtung geht, aber dennoch fand ich die Kritik echt unnötig niederschmetternd.
Das das Setting dennoch nominiert wurde zeigt eigentlich nur wie verdammt gut es eigentlich ist und das wollte ich einfach noch mal gesagt haben!

Erschüttert? Der Juror hat ganz transparent seine persönlichen Vorzüge von der Endbewertung abgesetzt und etwas, was er persönlich nicht spielen will, in die Endrunde gewählt. Was daran ist genau nochmal erschütternd?

Ich persönlich hätte "Auf Staub gebaut …" – unabhängig vom Juror, die Zuordnung war mir nicht bekannt – weniger Chancen eingerechnet, weil es aufgrund der doch oberflächlichen Systemeinbindung in puncto sofortige Spielbarkeit nämlich nicht besonders gut abschneidet. Wer mir das nicht glaubt, der sollte mal in die Vorbereitung für die :T:-reffen-Runde schauen, da ist noch einiges ungeklärt.

Wenig überraschend mag hier scheinen, dass ich das Setting eigentlich ganz gelungen finde und der Rezension des Jurors nicht in allen Punkten zustimmen kann – sie aber für sich stimmig und sauber begründet stehen kann.

Callisto

  • Gast
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #329 am: 1.07.2009 | 23:20 »
@Treffenrunde: Bei mir liegts aber nur daran, dass ich mich bisher nie mit TSoY auseinandergesetzt habe. Ich persönlich finde die Schreibe klasse, aber das ist Geschmackssache und ich finde es toll, dass das Setting nominiert wurde.

Imago

  • Gast
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #330 am: 1.07.2009 | 23:21 »
Zitat
Wer mir das nicht glaubt, der sollte mal in die Vorbereitung für die  :T:-reffen-Runde schauen, da ist noch einiges ungeklärt.

Naja, prinzipiell könnte man mit den angegebenen Sachen spielen. Haben wir ja auch schon in der Playtestrunde erfolgreich gemacht. Aber vielfältig und toll ist es halt nicht und wenn es zum Treffen anders geht, wieso nicht. Alles andere verunmöglicht dann aber der Word Count.
Von daher überrascht mich das grad doch ein wenig.

Zu der Rezension ist sonst denke ich alles gesagt was gesagt werden muss. Brauchbar geht anders.

Offline scrandy

  • im falschen Körper
  • Famous Hero
  • ******
  • Ex Urban-Brawl Profi
  • Beiträge: 2.582
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: scrandy
    • Mystix-RPG
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #331 am: 1.07.2009 | 23:46 »
Erschüttert? Der Juror hat ganz transparent seine persönlichen Vorzüge von der Endbewertung abgesetzt und etwas, was er persönlich nicht spielen will, in die Endrunde gewählt. Was daran ist genau nochmal erschütternd?
Erschütternd fand ich die Wortwahl und die Art wie das Setting runtergemacht wurde obwohl der Juror selbst erkannt hatte, dass es nicht an der Qualtität des Setting liegt sondern an den Vorlieben des Jurors. Wenn das lesen des Settings wirklich so Unbehagen bereitet, dann hätte ich mit einem anderen Juror getauscht, der das Setting mehr zu würdigen weiß. Dennoch finde ich gut, dass Settembrini über seinen Schatten gesprungen ist und die Leistung und nicht die Spielrichtung hat sprechen lassen. Das spricht grundsätzlich für Settembrini und deswegen möchte ich diese Diskussion auch nicht weiter ausrollen. Was konstruktive Hilfe für sein Setting angeht wird Hibou aber sicherlich die Kritiken seiner Mitautoren hilfreicher finden.

Zitat
Ich persönlich hätte "Auf Staub gebaut …" – unabhängig vom Juror, die Zuordnung war mir nicht bekannt – weniger Chancen eingerechnet
Ich halte "Auf Staub gebaut" definitiv für eins der besten, obwohl ich zugeben muss dass ich noch nicht alle nominierten gelesen habe, sondern manche erst überflogen habe. Die Systemanbindung finde ich da eher unwichtiger. Das leistet nämlich kein Setting in Perfektion.
Der Waldfürst gibt, der Waldfürst nimmt.

Mystix: Ranken, Glyphen, Kreiselschiffe - Story-orientiertes Steamfantasy-Rollenspiel. (Homepage / Diskussion)

Mystix - Das große Erwachen: Always Hope - Never Fall!

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #332 am: 1.07.2009 | 23:47 »
Ich würde Haralds Einschätzung zu ASG zustimmen.
Ich denke gerade bei einem System wie TSoY/Solar System, wo sich sehr viel, in klassischeren Systemen schwerer mechanisch ausdrückbare Settinginformation durch Regelelemente vermitteln lässt, wird viel Potential verschenkt, wenn man das nur oberflächlich anpackt.

Zumindest ich hätte lieber zwei Seiten weniger, sagen wir mal, Heteropolis gelesen, und dafür 2 Seiten mehr mit skizziertem Crunch auf Quek-Tiefe bekommen.


Was generell Settembrinis Feedback angeht:
Ich denke jedem, der ihn gewählt hat, war klar, dass es da etwas polemischer und härter zur Sache geht. Wobei das wahrscheinlich für viele überhaupt der Grund war, um den Hofrat in die Jury zu wählen.

An seiner Integrität würde ich aber nicht zweifeln - schließlich hat er in der Vorrunde nur Sachen aufsteigen lassen, mit denen er persönlich nichts anfangen kann, deren Zielerfüllung er aber anerkennt (Superhelden, Forge-Porge).
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises

Offline Settembrini

  • Hero
  • *****
  • AK20 des guten Geschmacks
  • Beiträge: 1.729
  • Username: Settembrini
    • le joueur de Prusse en exil
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #333 am: 2.07.2009 | 00:40 »
Ich denke, als Juror ist es nicht meine Aufgabe konstruktive Kritik zu üben, sondern nach besten Wissen und Gewissen Gut-und-Schlecht (gemacht) voneinander zu scheiden. Ich bin ja kein Schreibercoach.

Denn anders als Vermi sehe ich GERADE im Daumen hoch/runter den besonderen Reiz: Wie in einer Castingshow. Und anders als er stehe ich auch öffentlich zu meiner Überzeugung dazu befähigt zu sein, Gut und Schlecht voneinander scheiden zu können.

Insgesamt sollte man aber prüfen, inwiefern eine größere Annäherung an das Modell Castingshow nicht ganz interessant für zukünftige Bewerbe sein könnte: Verschiedene Runden mit verschiedenen Aufgaben, und da ist konstruktive Kritik auch sinnvoll! Paizo hat es vorgemacht, und für Deutschland müßte man dann auch ein paar oder mindestens einen Vollprofi in die Jury hohlen. Problem für mich persönlich wäre dann, daß ich die DSA-Fraggleautoren nicht ernstnehmen kann...aber es gibt ja auch Teutophone Autoren, die in den USA veröffentlicht haben, also bei echten Spielen (Andreas Zuber, die Dame vom vorletzten Paizo-Superstar uvm.). Wolfgang Baur kann übrigens auch deutsch.
caveat lusor, sie befinden sich in einer Gelben Zone - Der PESA RHD warnt!

Abenteuerpunkt. das fanzine des autorenkollektivs.
--------------------------------------
Blog
PESA-FAQ[url]

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #334 am: 2.07.2009 | 01:31 »
Da muss ich übrigens sagen, dass ich Settis Rezensionen sehr erfrischend zu lesen fand. ^^
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Darkling

  • Rorschach jr.
  • Legend
  • *******
  • Now less nice
  • Beiträge: 4.730
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darkling
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #335 am: 2.07.2009 | 05:15 »
Ich persönlich hätte "Auf Staub gebaut …" – unabhängig vom Juror, die Zuordnung war mir nicht bekannt – weniger Chancen eingerechnet, weil es aufgrund der doch oberflächlichen Systemeinbindung in puncto sofortige Spielbarkeit nämlich nicht besonders gut abschneidet.
Ich würde Haralds Einschätzung zu ASG zustimmen.
Ich denke gerade bei einem System wie TSoY/Solar System, wo sich sehr viel, in klassischeren Systemen schwerer mechanisch ausdrückbare Settinginformation durch Regelelemente vermitteln lässt, wird viel Potential verschenkt, wenn man das nur oberflächlich anpackt.

Zumindest ich hätte lieber zwei Seiten weniger, sagen wir mal, Heteropolis gelesen, und dafür 2 Seiten mehr mit skizziertem Crunch auf Quek-Tiefe bekommen.
Auch wenn es auch diese Diskussion meiner Meinung nach schon zu Genüge gab...ihr seid euch aber noch immer bewusst, dass das keine Rollenspiel- sondern explizit eine Settingchallenge ist, ja?
Der Weg zum Herzen eines Menschen führt durch den Brustkorb!

I`m just a soul whose intentions are good.
Oh Lord, please dont`let me be misunderstood!

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Stahlharte Zauberlatte
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.115
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #336 am: 2.07.2009 | 08:31 »
Also ich habe nun alle Einreichungen gelesen und werde versuchen, in den nächsten Tagen auch noch Feedback zu den Settings geben, die es nicht in die Endrunde geschafft haben.
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #337 am: 2.07.2009 | 10:36 »
[...]
Ja und? Wenn man als Ausgeschiedener nachmault, darf man sich als schlechter Verlierer bezeichnen lassen. Wenn man durchgekommen ist, hält man seine Klappe. Wer darf dann überhaupt Kritik üben?

Nun, wenn man einen guten Kritikpunkt hat, dann sollte man ihn immer darlegen. Wenn man aber nur so ein mulmiges Gefühl hat, dass man nicht so richtig in eine konkrete Kritik überführen kann, dann sollte man sich ein bisschen genauer überlegen, ob man etwas sagen möchte oder nicht - und diesem Fall zählt es mMn, ob man nun sich nun als Betroffener unwohl fühlt oder einfach nur mal so von Ferne.

Ich gebe dir im Übrigen recht, dass man grundsätzlich über die Sinnhaftigkeit der Zulosung und des Nominierungsmodus diskutieren kann (und ich möchte nach der Challenge ohnehin gerne eine ausführliche - kritische - Diskussion über die Challenge führen, da steht dieses Thema auch auf meiner Liste). Aber mir ist immer noch nicht klar, welches Setting denn nun hätte weiterkommen sollen und es aufgrund des Nominierungsmodus nicht gekommen ist. So wie ich das verfolgt habe, war Tobias D. der Juror, der drei von vier Settings echt gut fand. Und alle drei sind dann auch weitergekommen. Enkidi hätte selbst die Möglichkeit gehabt, Samurai Noon zu nominieren - das Setting ist also auch nicht deswegen rausgefallen, weil ein Juror zufälliger Weise mehr Settings nominieren wollte, als er (in diesem Fall natürlich sie) konnte.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #338 am: 2.07.2009 | 10:42 »
In der Übersichtsliste steht beim letzten Setting in Tobias' Auswahl "Enkidi", daraus habe ich gefolgert, dass Tobias die anderen beiden nominiert hat und Enkidi hier "im fremden Revier gewildert" und durch die Nominierung dieses Settings ihre zweite Stimme verbraucht hat. Oder hat sie ihre Stimme lediglich an Tobias abgetreten? Oder was.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #339 am: 2.07.2009 | 10:44 »
In der Übersichtsliste steht beim letzten Setting in Tobias' Auswahl "Enkidi", daraus habe ich gefolgert, dass Tobias die anderen beiden nominiert hat und Enkidi hier "im fremden Revier gewildert" und durch die Nominierung dieses Settings ihre zweite Stimme verbraucht hat. Oder hat sie ihre Stimme lediglich an Tobias abgetreten? Oder was.

Du hast vollkommen Recht damit, dass Enkidi dort nominiert hat. Aber sie hätte dies nicht tun müssen, um Nebenan weiter zu bringen - das Setting wollte ich nämlich auch gerne in der Endrunde sehen. - Verstehe ich deinen Hinweis richtig, dass du meinst, Samurai Noon hätte weiterkommen sollen?
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #340 am: 2.07.2009 | 10:51 »
Ob Samurai Noon hätte weiterkommen sollen, kann ich nicht beurteilen. Mein Geschmack ist dieses Setting nämlich vom Überblick her nicht. Ich mag weder Eastern noch Western, da ist es mehr als fraglich, dass sich die negativen Vorzeichen gegenseitig aufheben würden.

Aber Enkidi hat selber dazu geschrieben, "Ich habe lange mit mir gehadert, dieses Setting zu nominieren. Es ist wirklich gelungen, am Ende habe ich mich aber doch dagegen entschieden, da mich ein anderes mehr überzeugt hat." (Hervorhebung von mir)

Wärst du also bei Nebenan schneller gewesen und hättest es in deinem Namen nominiert, hätte Enkidi es nicht tun müssen und, ohne mit sich zu hadern, SN weiterschicken können. Das zeigt, dass der Nominierungsmodus suboptimal ist, wenn durch solche Zufälligkeiten Settings weiterkommen oder rausfliegen können.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Callisto

  • Gast
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #341 am: 2.07.2009 | 10:53 »
Ja, Kommunikation hat da etwas gefehlt. Aber es ist nun wie es ist und es ist auch ok.

Online sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Du hattest recht und ich hatte ... weniger recht!
  • Beiträge: 4.521
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #342 am: 2.07.2009 | 10:54 »
Was generell Settembrinis Feedback angeht:
Ich denke jedem, der ihn gewählt hat, war klar, dass es da etwas polemischer und härter zur Sache geht. Wobei das wahrscheinlich für viele überhaupt der Grund war, um den Hofrat in die Jury zu wählen.

Das kann ich nur unterschreiben, jeder der Settembrini gewählt hat war sich glaube ich im klaren was er tut...

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #343 am: 2.07.2009 | 10:56 »
@ Feuersänger
Alles klar. Dank dir dafür, dass du es mir noch einmal im Detail erklärt hast.
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.180
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #344 am: 2.07.2009 | 11:00 »
Bitte, gern geschehen.  :)
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Gaukelmeister

  • Aggressionsenthemmter Eierschlächter
  • Legend
  • *******
  • Herzkasper, Paddelgladiator, Atmo-Queen +1.
  • Beiträge: 4.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gaukelmeister
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #345 am: 2.07.2009 | 11:02 »
Hui, jetzt haben wir endlich wir den Kuscheligkeitsgrad, den ich brauche, um mich wohlzufühlen  :)
Who is Who  Enthüllungen, Halbwahrheiten und Eitelkeiten - der Mensch hinter der Maske

Offline der.hobbit

  • Männliche Rollenspielerfreundin
  • Famous Hero
  • ******
  • So isses. Oder anders.
  • Beiträge: 2.494
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: der.hobbit
    • Abenteuer Archiv
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #346 am: 2.07.2009 | 11:07 »
Wer holt die Furry-Kostüme?
Forenrollenspiel? FFOR!
Superhelden? FFOR!

oliof

  • Gast
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #347 am: 2.07.2009 | 12:24 »
Auch wenn es auch diese Diskussion meiner Meinung nach schon zu Genüge gab...ihr seid euch aber noch immer bewusst, dass das keine Rollenspiel- sondern explizit eine Settingchallenge ist, ja?

Ja sicher, darum ja unsere kritischen Anmerkungen.

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #348 am: 2.07.2009 | 12:34 »
Der Auswahlmodus hat sicher nicht dazu geführt dass manche nicht weiter gekommen sind, denn es wurden schließlich nur 8 von 10 möglichen weiter gewählt. Die Jury kann sich aber jederzeit absprechen. Hätte also einer der 4 Juroren die schon ihre zwei Settings nominiert haben noch ein weiteres nominieren wollen, dann hätte derjenige nur Gaukelmeister nur überzeugen müssen irgend eines dieser Settings zu nominieren.
Hätte Enkidi z.B. wirklich "Samurai Noon" weiter kommen lassen wollen, so hätte sie das durchaus machen können und die Nominierung von "Nebenan" hätte sie Gaukelmeister überlassen können.
Es ist sehr unwahrscheinlich dass auf diese Weise die 10 möglichen Nominierungen nicht genutzt werden, obwohl irgendwer gerne noch einen Kandidaten weiter kommen lassen möchte. Das ist eigentlich nur dann möglich wenn ein Juror mit seiner Meinung so allein ist, dass er drei Nominierungen hat, von denen kein anderer Juror auch nur eine einzige nachvollziehen kann, oder wenn es schon 10 Nominierungen gibt. Beides war hier wohl nicht der Fall.

Offline Skyrock

  • Squirrelkin
  • Legend
  • *******
  • [Good|Evil]
  • Beiträge: 5.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skyrock
    • Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates
Re: [Smalltalk] Settingchallenge 2009
« Antwort #349 am: 2.07.2009 | 14:06 »
Auch wenn es auch diese Diskussion meiner Meinung nach schon zu Genüge gab...ihr seid euch aber noch immer bewusst, dass das keine Rollenspiel- sondern explizit eine Settingchallenge ist, ja?
Ich bin mir darüber bewußt. Und gerade deswegen ist für mich als Privatmann effektive, spielfetig aufbereitete Settingbeschreibung sehr wichtig - manchmal kann eine einzige Zufallstabelle oder eine einzige Klassenbeschreibung mehr Settinginformation vermitteln als 10 Seiten Prosa.

Dass da in den offiziellen Jury-Richtlinien auf einen Rüdiger Hoffmann'schen "Kann sein, muss aber nicht"-Mittelkurs eingeschwenkt wurde, ist mir bewusst.
Aus der Höhle des Schwarzwaldschrates - Mein Rollenspielblog

Ein freier Mensch muss es ertragen können, dass seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muss es sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
- Ludwig von Mises