Autor Thema: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?  (Gelesen 6443 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 26.726
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #25 am: 5.08.2010 | 18:37 »
Und genau dafür gibt es Aspekte, die man compellen kann!  ;D
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Offline Zornhau

  • Comte de VERSALIES
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.667
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zornhau
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #26 am: 5.08.2010 | 19:10 »
Zitat
In future FATE games I make, I am pretty sure I will just drop the “pay to deny” part of compels. It doesn’t do anything useful and it creates this weird authority issue that’s just not fun
Dieses Schlußwort aus einem der beiden im Eingangsbeitrag verlinkten Diaspora-Entwickler-Artikel trifft meinen - bislang noch aus der Papierform stammenden - Eindruck über Compels und deren Reduktion von Spielerentscheidungsfreiheit auf das Binäre (Zahl oder mach, was ich Dir sage! Nur WIE Du es machst, darfst Du Dir noch aussuchen.).

Statt einen ZWANG (Compel) auszuüben, halte ich ein ANGEBOT (statt "Zahl oder mach" nur "Mach oder auch nicht") für verträglicher.

oliof

  • Gast
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #27 am: 5.08.2010 | 19:23 »
Der zweite Artikel geht da noch weiter und gibt die Autorität über diese Ressource komplett an die Spieler/den Spieltisch zurück.

oliof

  • Gast
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #28 am: 5.08.2010 | 19:24 »
Wobei – so binär ist es nicht. Da liegt ja noch die Interpretation der Aspekte zwischen, und das ist ein weiter Fluß.

Offline Skele-Surtur

  • Münchhausen der Selbstauskunft
  • Titan
  • *********
  • Skeletor Saves!
  • Beiträge: 26.726
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surtur
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #29 am: 5.08.2010 | 19:32 »
Ich mag das mit den Aspekten so wie es ist. Es macht das Spiel viel dynamischer.
Doomstone ist die Einheit in der schlechte Rollenspiele gemessen werden.

Korrigiert meine Rechtschreibfehler!

Belchion

  • Gast
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #30 am: 5.08.2010 | 19:34 »
Unter Big Aspect - Little Aspect erzählt Rob Donoghue übrigens gerade, wie es zur aktuellen Regelung gekommen ist - demnach wurden die Aspekte (und die Compels) ziemlich stark entwertet, ohne dass die Kosten angepasst wurden.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.317
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #31 am: 6.08.2010 | 09:58 »
Ich hab mit dem freien Angebot gute Erfahrungen gemacht. Wohlgemerkt nicht bei FATE, aber bei FATE hab ich sowieso noch nie jemanden einen Compel ablehnen sehen. Warum sollte man auch? Macht doch mehr Spaß.

oliof

  • Gast
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #32 am: 6.08.2010 | 10:30 »
Meinst Du mit 'freies Angebot' eines, bei dem man nicht zahlen muss, um es abzulehnen?

Ich hab auch noch nie jemand einen Compel ablehnen sehen, und ich hab auch noch nicht erlebt, dass sich jemand durch einen Compel gegängelt geführt hat. Aber ich glaube, man nimmt unnötigen Druck aus dem Spiel wenn man die Ökonomie ein bißchen umstößt.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.471
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #33 am: 6.08.2010 | 12:30 »
Das einzige Vermittlungsproblem, dass ich bei Fate je hatte, waren die Sozial-Hitpoints (Composure-Stress). Compells hingegen waren noch nie ein Problem. Es kommt aber hinzu, dass ich noch keine lange Kampagne gespielleitet habe und deshalb meist nur 1-2 Aspekte pro Spieler auswendig kannte und selbst compelled habe. Die anderen Compells waren zumeist freiwillige Angebote.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.317
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #34 am: 6.08.2010 | 12:36 »
Meinst Du mit 'freies Angebot' eines, bei dem man nicht zahlen muss, um es abzulehnen?

Ja, genau. Das wird bei B&B für Korruption benutzt.

Offline Village Idiot

  • Facette von Jiba
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.337
  • Username: Sylandryl Sternensinger
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #35 am: 6.08.2010 | 12:51 »
Das scheint für mich auch eher die übliche Methode bei solchen an Nachteile gekoppelten Belohnungsystemen zu sein. Ich mag das auch, aber das und vor allem wie FATE es anderst macht finde ich halt auch sehr interessant und gelungen.
« Letzte Änderung: 2.09.2010 | 16:29 von Sylandryl Sternensinger »
"I would like the world to remember me as the guy who really enjoyed playing games and sharing his knowledge and his fun pastimes with everybody else."
-Gary Gygax

Edition wars are like telling your best friend exactly why his prom date is ugly. You may have your reasons, you may even be right. But at the end of the day you're still a dick!
-The Dungeon Bastard

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 28.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #36 am: 25.08.2010 | 10:02 »
Ich habe eine kleine Frage zu den Compels. Allerdings habe ich kein Regelwerk und bin auch noch nicht so tief in der Diaspora-SRD, deswegen entschuldige ich mich gleich, wenn ich Offensichtliches frage:

Kann man als Compel auch Fakten dazudefinieren?
Ein Beispiel:
Die Gruppe ist ist in einem Schusswechsel auf einer beleuchteten Raumstation gegen eine Gruppe Fieslinge. Einer der Fieslinge hat den Aspekt "Angst vor Dunkelheit". Einer der Spieler kommt jetzt auf die Idee diesen Fiesling zu compellen mit dem Satz "Plötzlich erlischt das Licht."
Ist das erlaubt oder geht das Compelen nur über vorherigen Handlungen "Ich schiesse auf alle Lampen, um es dunkel zu machen"?
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #37 am: 25.08.2010 | 10:05 »
Naja, dadurch das du beim compel ja auch vorschlägst was passieren könnte schaffst Du ja schon automatisch einen Fakt, sofern der compel angenommen wird.
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Offline Don Kamillo

  • Wikingischer Dinosaurier Matador
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.402
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #38 am: 25.08.2010 | 10:07 »
Man muß schon einer Situation sein, wo der einem bekannte Compel auch nutzbar ist.
Wenn man erst mit 1-2- aktionen Lampen auspustet un der Gegner in Dunkelheit gehüllt ist, kein Thema.
Wenn der Raum sowieso dunkel ist, hat ja "Angst vor Dunkelheit" auch nur Auswirkungen, wenn man es compelled.
Die Situation muß halt passen.

Wenn du natürlich einen Fate-Chip ausgibst, um zu definieren, daß hier in der Sektion öfter mal die Lichter ausgehen und der SL dem zustimmt oder wenn das sogar ein Aspekt der Raumstation ist, dann kannste das auch als Fakt kaufen.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D Planescape, Conan 2D20 und Der Schatten des Dämonenfürsten

Offline Wawoozle

  • Sultan des Unterwasser-Kingdoms
  • TechSupport
  • Mythos
  • *****
  • would you kindly
  • Beiträge: 10.620
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wawoozle
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #39 am: 25.08.2010 | 10:10 »
Man muß schon einer Situation sein, wo der einem bekannte Compel auch nutzbar ist.
Wenn man erst mit 1-2- aktionen Lampen auspustet un der Gegner in Dunkelheit gehüllt ist, kein Thema.

Ok.. ich ging jetzt von einem Lichtschalter aus :)
So nach dem Motto "Moment, da kommt doch bestimmt gerade jemand an den Lichtschalter."
Wenn der compel angenommen wird, ist das Licht aus.
Ihr wollt doch alle den Nachtisch zuerst !

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 28.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #40 am: 25.08.2010 | 10:21 »
Man muß schon einer Situation sein, wo der einem bekannte Compel auch nutzbar ist.
Wenn man erst mit 1-2- aktionen Lampen auspustet un der Gegner in Dunkelheit gehüllt ist, kein Thema.
Wenn der Raum sowieso dunkel ist, hat ja "Angst vor Dunkelheit" auch nur Auswirkungen, wenn man es compelled.
Die Situation muß halt passen.
Okay. Dann frage ich mal etwas konkreter:
Eine normal gewartete Raumstation. Lichtausfall sollte da nicht normal sein. Es passiert ein Schusswechsel. Dann beschreibt ein Spieler "Plötzlich fällt das Licht aus", um einen Fiesling mit dem Aspekt zum Aussetzen zu bringen.

Wäre das eine Situation, die passt? Oder bestimmt eh der Tisch, ob eine Situation passt oder nicht? Sprich die Runde muss selbst entscheiden, ob das Licht Ausgehen in Ordnung geht?
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Don Kamillo

  • Wikingischer Dinosaurier Matador
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.402
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #41 am: 25.08.2010 | 10:40 »
Etwas Plausibilität sollte vorhanden sein.
Wenn einer "Angst vor Klavieren" hat, sollte niemand anderes sagen können: Plötzlich fällt ein Klavier vom Himmel und auf Dich zu...
Wenn die Spielrunde das für plausibel erklärt, o.k., aber wenn keine Wahrscheinlichkeit besteht und es nicht in die Situation passt, dann weniger.
Es geht auch nicht drum, nach Möglichkeiten zu suchen, um gegnerische Aspekte zu compellen, so auf Teufel komm raus, da ergibt sich, er wird auch andere Aspekte haben, die man knacken kann ;)
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D Planescape, Conan 2D20 und Der Schatten des Dämonenfürsten

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 28.050
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #42 am: 25.08.2010 | 10:48 »
Plausibilität ist klar. Ohne geht eh nichts. Dann danke für die Erklärung. :)
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.471
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #43 am: 25.08.2010 | 12:15 »
Ich z.B. würde es für plausibel halten, dass ein Schusswechsel die elektrischen Anlagen beschädigt und daher das Licht ausgeht, aber zwingend naheliegend ist es nicht. Daher würdest du dafür einen FATE-Point zahlen müssen, einen weiteren für den Compel. Andererseits könntest du das Licht auch mit einem Manöver löschen (kaputt schießen, Lichtschalter betätigen) und dann den Compell durchführen. M.E. müsstest du aber den Fatepoint dennoch zahlen, obwohl der Aspekt free-taggable ist, denn ein Compell ist kein Tag.

Fakten im Rahmen des Compels einzuführen geht m.E. nur in dem Umfang, wie es auch sonst vom Tisch gestattet wird. Bei mir wäre das z.B. "ich nehme den Schraubenschlüssel" (der bislang unerwähnt blieb, aber in der Werkstatt, in der sich die Spieler befinden, sehr wahrscheinlich zu finden ist), nicht aber das (in der Werkstatt sehr unwahrscheinliche) Alien-Artefakt.

Offline Horatio

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Horatio
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #44 am: 26.08.2010 | 01:50 »
Das einzige was man eigentlich beachten muss ist, dass ein Compel von Seiten eines Spieler immer über den eigenen Charakter läuft. Das heißt es muss immer eine Verbindung / Interaktion zwischen dem eigenen SC und den Charakter den man compellen will gegeben sein.
Wenn mein SC gar nicht in der Szene anwesend ist (oder sonst einen Weg hat auf den Zielcharakter zuzugreifen [bspw. als Magier über ein Ritual]) kann er den Charakter auch nicht compellen. Wenn er den Aspekt „Angst vor der Dunkelheit“ also compellen will, muss er was dafür tun. Licht ausschießen oder ausschalten reicht da natürlich, oder wenn es schon dunkel ist, noch mal über Worte oder sonstwie die Angst bestärken.
An manche Aspekte kommt auch nicht jeder ran :P. Wenn da ein Fluch auf einem Charakter liegt, der ihn in eine bestimmte Richtung treiben kann, der eigene Charakter aber ein normaler Mensch ist, der damit nicht interagieren kann, dann ist auch kein Compel möglich.

Ich hoffe, das konnte man verstehen :P; meines Erachtens ist das das ganze Geheimnis hinter einem Compel von Spielerseite^^. Wie auch beim compel von SL-Seite gilt, dass der compellte Chara in seinen Handlungsoptionen eingeschränkt wird, aber möglicherweise einen gewissen Spielraum hat, wie er darauf reagiert. Der FATE-Punkt den der Spieler dafür ausgibt, geht natürlich an den compellten Charakter.

Das Hinzufügen von Fakten, kann also nie (zumindest will mir kein Beispiel einfallen) einen automatischen Compel zur Folge haben; es kann jedoch die Umstände so gestallten, dass ein Compel jetzt möglich wird :).
« Letzte Änderung: 26.08.2010 | 02:05 von Horatio »
You see, it did not matter that setting canon and expected style was being broken,
as long as the characters in the story believed in their roles, the Story Guide believed in the consequences of any actions taken,
and the players believed in the story more than mere setting facts. Whatever the story would be in genre and message,
that would be revealed after the fact, not before.
- Eero Tuovinen: A Loveletter to a Story Gamer

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.471
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #45 am: 26.08.2010 | 08:00 »
Wenn mein SC gar nicht in der Szene anwesend ist (oder sonst einen Weg hat auf den Zielcharakter zuzugreifen [bspw. als Magier über ein Ritual]) kann er den Charakter auch nicht compellen.

Ich hab da vorher nie drüber nachgedacht, finde es beim Lesen aber nicht zwingend. Wird Horatios Ansicht allgemein geteilt? Ein Compell ist m.E. nur von dem Opfer des Compells abhängig. Eine Einwirkung eines Dritten scheint mir nicht nötig...

Offline Horatio

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Horatio
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #46 am: 26.08.2010 | 16:20 »
Hm.. ich finde auf die Schnelle keine Stelle die das "uninterpretierbar" sagt, aber in den Beispielen im DFRPG (bspw. S. 107 oder S. 188 [Holy Touch]), ist es immer eine Handlung des Charakters, der den Compel „rechtfertigt“.

Davon abgesehen, wenn ich das ganze weiter denke, gefällt es mir irgendwie nicht.
Wenn ich von einem „Tolpatsch“-Fluch weiß der auf einem Charakter liegt, fände ich es albern FATE-Punkte investieren zu können, dass diesem „dumme Dinge“ passieren oder das der Türsteher, der „alles anbaggert was weiblich ist“ einfach so abgelenkt werden kann, weil da zufällig ein paar Damen rumstehen, während die Charaktere in Deckung hinter den entfernten Büschen liegen.

Persönlich finde ich, das ermöglicht kein Spiel, sondern nimmt Spiel raus :).
.. und wenn ich einen fremden Aspekt für meinen Vorteil invoke, muss ich auch mit diesem Interagieren. Da würde ich für einen Compel keine anderen Maßstäbe anlegen :).

EDIT: S. 107 DFRPG: Da steht was von:
[..] being able to interact with the aspects of others creates a powerful opportunity [..] to set up anothter character to be compelled[..]
[..]if you are aware and can access an aspect on another Character or NSC, you may spend a Fate point [..]


Ich denke wenn wenn vom Interagieren mit fremden Aspekten gesprochen wird und es notwendig ist, dass man auf den Aspekt "zugreifen" kann, dann kann das nur über die Charakterebene laufen. So verstehe und halte ich es mal ;).. kann natürlich anders gesehen oder geregelt werden^^.
« Letzte Änderung: 26.08.2010 | 16:27 von Horatio »
You see, it did not matter that setting canon and expected style was being broken,
as long as the characters in the story believed in their roles, the Story Guide believed in the consequences of any actions taken,
and the players believed in the story more than mere setting facts. Whatever the story would be in genre and message,
that would be revealed after the fact, not before.
- Eero Tuovinen: A Loveletter to a Story Gamer

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.471
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #47 am: 31.08.2010 | 23:02 »
Beispiel: Die Wache schiesst mit ihrer Uzi auf eine Zielscheibe. Die Uzi eine automatische Waffe mit dem Aspekt  "Magazin ist leer". Wenn der PC, der bisher versteckt im Gebüsch liegt, diesen Aspekt taggt, kann er ihn nutzen - ohne je mit der Wache interagiert zu haben. Hätte ich keine Problem mit.

Auch dein Türsteher-Beispiel sehe ich anders als du.

Offline Horatio

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Horatio
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #48 am: 31.08.2010 | 23:20 »
Bei dem Türsteher Beispiel denke ich, dass wir es gleich sehen und anders bewerten, was ja auch absolut ok ist :).

Hm.. das Uzi Beispiel versteh ich nicht ganz. Woher weiß er, dass der Aspekt da ist (ich nehm mal an, er hat das Ganze über ein Assessment rausgefunden), bzw. wie kommt er auf die Waffe? Wofür taggt er den Aspekt? Um die Überraschung der Wache auszunutzen, dass die Waffe leer ist? Muss da nicht zwangsläufig eine Interaktion folgen?
« Letzte Änderung: 31.08.2010 | 23:33 von Horatio »
You see, it did not matter that setting canon and expected style was being broken,
as long as the characters in the story believed in their roles, the Story Guide believed in the consequences of any actions taken,
and the players believed in the story more than mere setting facts. Whatever the story would be in genre and message,
that would be revealed after the fact, not before.
- Eero Tuovinen: A Loveletter to a Story Gamer

oliof

  • Gast
Re: Habt Ihr Schwierigkeiten mit Compels?
« Antwort #49 am: 31.08.2010 | 23:45 »
"out of Ammo" ist zum Beispiel ein Standard-Aspekt vo n Schusswaffen bei Diaspora, so sie nicht den Stunt "high capacity magazine" haben. Wenn jetzt die Tatsache, dass ich quer über den Platz Laufe, waehrend die Munition leer ist, dann ist deine Interpretation von "Interaktion" nicht so hart wie sie vorher klang. Korrekt?