Autor Thema: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde  (Gelesen 190730 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.297
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2850 am: 9.01.2011 | 00:12 »
Hmm also bei DSA2 und 3 gab es sehr wohl eine Mutter. Dies war dann aber eine "unbefleckte Empfängnis" (ich glaube ja eher an die befleckte...womit wir aber ein OT zu Earthdawn haben  ;D )



Ok. Es gibt, scheints, im Lexikon einen Eintrag dazu, der besagt, dass es eine Mutter gibt, die das Ei legt. Stelle ich mir affig vor. Dann doch lieber im Wald finden nach der Eigeburt...
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Callisto

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2851 am: 9.01.2011 | 00:16 »
http://de.wikipedia.org/wiki/Leda_%28Mythologie%29
Zitat
Leda gebar alsdann zwei Eier mit vier Kindern
Was die alten Griechen konnten, können also auch die Hexen. Nur, da hat wenigstens jemand mit der Mutter Sex gehabt. UNd wenn ich mich recht entsinne, stand irgendwo dass der eine Typie, der als auf den Hexensabbaten auftaucht, der Vater wäre. ... Levthan ! Nicht Satinav.

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.297
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2852 am: 9.01.2011 | 00:17 »
Mit dem bocksbeinigen Levthan hätten wir ja auch schon fast eine Verbindung zur hellenischen Mythologie...
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Callisto

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2853 am: 9.01.2011 | 00:18 »
Also das Satuaria als Reptilie Eier legt, versteh ich ja noch. Aber ein Bocksbeiniger...

Offline Whisp

  • Hero
  • *****
  • Herr des Ikeanomicums
  • Beiträge: 1.417
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Whisp
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2854 am: 9.01.2011 | 00:32 »
Ok. Es gibt, scheints, im Lexikon einen Eintrag dazu, der besagt, dass es eine Mutter gibt, die das Ei legt. Stelle ich mir affig vor. Dann doch lieber im Wald finden nach der Eigeburt...

Hmm war Naheme und ihr Kettenhemd nicht auch eine eigeburt? vater war wohl ein magier, Mutter eine HExe. Aber ihre Jugend jkönnte doch daher kommen.. ich meine dass n der DSA Ecyklopedia dazu mal was stand...
Flieht, Ihr Narren!

Offline Darius der Duellant

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.717
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2855 am: 9.01.2011 | 00:33 »
Der gute Levthan behält seine Eier ja auch bei sich und (ver)legt sie nicht.


Ich persönlich verbuche dieses Eiergedöns (unabhängig davon was irgend ein offizieller Text sagt) einfach in den Bereich der inneraventurischen Volksmythen.
Die implikationen die eine reale Eigeburt mit sich bringen würde sind mir einfach viel zu abgedreht, als dass ich mich damit würde herumärgern wollen.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Callisto

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2856 am: 9.01.2011 | 00:34 »
Hmm war Naheme und ihr Kettenhemd nicht auch eine eigeburt? vater war wohl ein magier, Mutter eine HExe. Aber ihre Jugend jkönnte doch daher kommen.. ich meine dass n der DSA Ecyklopedia dazu mal was stand...

Ja ich denke Nahema war ne Ei-Geburt. Aber die is so unhexenmäßig lame. Bzw. Hexen könnten so cool sein, aber  nich bei dsa

Offline Christoph

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 743
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christoph
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2857 am: 9.01.2011 | 00:35 »
Können sie auch bei DSA. Nur eben nicht diese farblosen NSC...

Offline Whisp

  • Hero
  • *****
  • Herr des Ikeanomicums
  • Beiträge: 1.417
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Whisp
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2858 am: 9.01.2011 | 00:45 »
Können sie auch bei DSA. Nur eben nicht diese farblosen NSC...

naja wird ja auch das graue Räblein genannt .. stimmt schon mit dem Farblos :)

Aber Nahema ist ja eigentlich Magierin.

Mal das Zitat aus dem wiki aventurica :

Lebenslauf
nach 0 und vor 623 BF: Nahema wird in Khunchom eigeboren. Ihre Eltern sind ein Magier und eine mächtige Hexe.
vor 631 BF: Nahema wird von ihren Eltern verstoßen und als Achtjährige von einem Magier aufgenommen, der dann ihr erster Lehrmeister wird.
631-668 BF: Aufenthalt in Ohort.
631 BF: Nahema aktiviert das Schwarze Auge in Ohort.
633 BF: Nahema erschafft die Holberker.
ab 691 BF: Nahema wird Ratgeberin bei Fürst Thorn ui Bennain in Havena.
ab 695 BF: Toras ui Bennain wird neuer Fürst, Nahema bleibt Ratgeberin.
702 BF: Nahema wird als Baronin von Dela in den Adelsstand erhoben.
16. ING 702 BF: Nach der Verwüstung Havenas durch die Große Flut verschwindet Nahema aus der Stadt.
968 BF: Nahema begegnet Galotta.
vor 975 BF: Nahema prophezeit als Eternamil Reto von Gareth, dass er Kaiser des Mittelreichs wird.
997 BF: Nahema befindet sich im Orkland nahe Ohort.
mindestens 996 oder 997 bis 1017 BF: Nahema ist die Hauptfrau von Sultan Hasrabal von Gorien in Al'Ahabad. (Siehe dazu auch Nahema (Yakuban)#Widersprüchliches).
TSA 1002 bis PRA 1003 BF: Nahema weilt am Kaiserhof Hals.
18. PER 1002 BF: Nahema löst den Scharlachkappentanz Galottas aus.
Nach Ende BOR bis vor PHE 1009 BF: Aufenthalt in Neetha mit Peri III.
bis vor 25. RAH 1009 BF: Nahema lebt bei Hasrabal von Gorien in Al'Ahabad. (Siehe dazu auch Nahema (Yakuban)#Widersprüchliches).
25. RAH 1009 BF: Nahema tötet in Mherwed Tar Honak, den Patriarch von Al'Anfa und befreit dabei Peri III..
um 1019 BF: Nahema weilt in Khunchom
18. RON 1019 BF: Nahema weissagt Yppolita von Kurkum deren Tod in den kommenden namenlosen Tagen.
EFF 1020 BF: Nahema zwingt durch Spielschulden im Kamelspiel Stane ter Siveling zum Diebstahl der Schwanenflügel.
24. PRA 1021 BF: Nahema überreicht Thesia Gilia von Kurkum die Schwanenflügel und unterstützt das Mittelreich bei der Schlacht auf den Vallusanischen Weiden beim Kampf gegen Karmoth. Nach der Schlacht verlegt sie ihren Hauptwohnsitz nach Albernia.
nach 1021 BF: Ein von Nahema beschworener Dschinn repariert die Prinzessin-Emer-Brücke.
vor FIR/TSA 1026 BF: Nahema nimmt Yppolita von Gareth in ihr Festumer Haus am Seeufer auf.


Irdisches

Nahema war nach Aussage von Michelle Schwefel entgegen anders lautender Gerüchte keine der ersten Spielfiguren Ulrich Kiesows, sondern nur ein von ihm geschaffener NSC (DSA4-Forum).
Der Name war der Künstlername Ina Kramers Bauchtanzlehrerin (Magische Zeiten Seite 12). Von Hadmar von Wieser wird sie sogar als Kiesows Lieblingsfigur bezeichnet (Magische Zeiten Seite 17).
Nahema machte ihr erster Auftritt im Abenteuer Der Orkenhort berühmt, bei dem sie ein Kettenhemd trug und dennoch zaubern konnte. Zu diesem Zeitpunkt verbaten die DSA-Regeln einem Magier explizit das Tragen von Rüstungen. Grund hierfür war schlicht, dass Ulrich Kiesow nicht wollte, dass seine geliebte Nahema während ihres coolen Auftritts von den Helden getötet wird (Magische Zeiten Seite 17). Die Frage "Warum darf Nahema ein Kettenhemd tragen?" wurde daraufhin ein Dauerbrenner unter den Regelfragen (Aventurien - Das Lexikon des Schwarzen Auges Seite 303). Der Aventurische Bote Nr. 27 antwortete auf Seite 10: "Weil sie eine Halbgöttin und überaus mächtige Meisterperson ist, für die so manche Regel nicht gilt."
Die Spielerschaft steht Nahema mit gemischten Gefühlen gegenüber, da sie teilweise als Deus ex machina auftritt und ihre Motivation nie erklärt wird. Des Weiteren halten sie einige Spieler für ein Relikt aus der DSA-Anfangszeit und würden sie gerne aus Aventurien entfernt sehen. Andere Stimmen finden gerade diese Aspekte gut an Nahema.
S. die biblische Naama/Naema
Flieht, Ihr Narren!

Offline Lyonesse

  • Famous Hero
  • ******
  • Ayatori-Unterliga Absteiger
  • Beiträge: 3.403
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lyonesse
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2859 am: 9.01.2011 | 01:28 »
Schau an, die Bauchtanzlehrerin von Ina Kramer. Ich dachte bisher eigentlich, den Namen von der Schnecke hätte Kiesow sich mal auf dem Klo ausgedacht, zusammen mit dem Rest des Charakterkonzepts.
« Letzte Änderung: 9.01.2011 | 10:24 von Lyonesse »
The woods are lovely, dark and deep,  
But I have promises to keep,  
And miles to go before I sleep.

Robert Frost

Fußball ohne Mediencoach
Dirty Harry's Brieffreund
Uthred vs Ubba

Offline Yvain ui Connar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 446
  • Username: Yvain ui Connar
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2860 am: 9.01.2011 | 01:32 »
Zitat
BWAHAHAHAHAHAHAHA!

Edit: Schonmal bei einer Geburt dabeigewesen?

Schön, dass ich jemanden zum Lachen bringen konnte. Damit habe ich meine gute Tat für den Tag also auch erfüllt. Inwiefern würde es mich denn als Mann mehr oder weniger zum theoretischen Philosophieren über eine menschliche Eigeburt qualifizieren, wenn ich mal bei einer realen Geburt dabeigewesen wäre?

Zitat
Das glaubst du nich wirklich, oder? Its a bug, not a feature.

Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern auf dem einiger Biologen, über deren Theorien ich mal in einem Buch gelesen habe. Ist allerdings schon eine Weile her. Allerdings klingt es für mich einleuchtend. Käme das Kind in einem Ei aus dem Mutterleibe, könnten tatsächlich weniger Komplikationen entstehen. Das Dilemma mit der Strangulation durch die eigene Nabelschnur z.B. wäre passé. Kaiserschnitte wären nicht mehr nötig. Wenn die Oberfläche des Eis glatt genug wäre (eigene Schleimschicht o.ä.) könnte es wesentlich problemloser den Mutterleib verlassen als ein Neugeborenes. Alles rein theoretisch gesprochen. Aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren, wenn jemand einleuchtende Gegenargumente zu bieten hat. Durch bloßen Spott jedoch lasse ich mich ungern umstimmen.

Zitat
Als weibliche Person möchte ich dir versichern das das zu 100% keine Verbesserung wäre. @.@

Inwiefern qualifiziert dich deine Weiblichkeit denn zu einem Urteil diesbezüglich? Ich meine, bist du schon Mutter? Und hast du dein Kind auf natürliche Weise zur Welt gebracht? Und hast du stattdessen schonmal ein etwa säuglingsgroßes Ei zur Welt gebracht und besitzt daher eine direkte Vergleichsmöglichkeit?

Zitat
So ein Quatsch... du weißt schon dass Säugetiere aus den eierlegenden Viechern entstanden???
Da scheint die Evolution eher bei der Gebärmutter nen Vorteil gesehen zu haben...

Schnabeltier. Mehr sag ich dazu nicht.
Neature - es ist eine Mischung aus "Nahema" und "Feature"!

Callisto

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2861 am: 9.01.2011 | 01:35 »
Schnabeltier hat den Sprung zum echten Säugetier halt noch nicht geschafft :D

Was eine Frau zur besseren Beurteilung befähigt? Eine Gebärmutter und monatliches Bluten würde ich sagen.

Btw müsste im Ei auch die Plazenta zu finden sein, so dass das Ei eben nicht säuglingsgroß, sondern größer wäre. Weiche Reptilieneierschale würde da noch eher angehen, bei ner Vogelschale, ist die Gefahr des Brechens und der Eierschalen im Uterus doch viel zu groß´. :D

Es ist nicht schlimm, wenn man mal Mist verzapft, erst recht nicht hier. LAch drüber und auf zum nächsten Thema ;)
« Letzte Änderung: 9.01.2011 | 01:39 von Callisto »

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 19.359
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2862 am: 9.01.2011 | 01:41 »
Inwiefern qualifiziert dich deine Weiblichkeit denn zu einem Urteil diesbezüglich?
Ich wäre von so einer Eigeburt recht betroffen und kann zudem meine Anatomie einschätzen.

Zitat
Und hast du stattdessen schonmal ein etwa säuglingsgroßes Ei zur Welt gebracht und besitzt daher eine direkte Vergleichsmöglichkeit?

Nein, habe ich nicht, wie auch keine andere menschliche Frau.
Weil es gelinde gesagt eine sch* Idee der Natur wäre.

Ganz einmal abgesehen von dem Problem das der Bauch für das Ei nicht groß genug ist, hat es schon seinen Grund wieso ein Säugling so klein und relativ quetschbar ist. Das ist schon Belastung genug das da der Schädel raus muss. Da noch ein entsprechend großes, hartes Ei drumherum geht schlichtweg nicht.
Das sollten einem mit geringen Anatomie Kenntnissen doch irgendwie klar sein,...
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.559
  • Username: Leonie
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2863 am: 9.01.2011 | 01:43 »
Dir ist schon klar, dass die Geburt hauptsächlich so problematisch ist, weil der Kopf eines Kindes ziemlich groß ist? Und der ist im Gegensatz zu einem Ei noch ein bißchen flexibel, weil der Schädelknochen noch nicht fest verwachsen ist.

Wie ein Ei, in das ja der gesamte, nicht gestreckte Kindskörper inklusive Kopf passen muss, da eine Verbesserung darstellen sollte, ist mir schleierhaft.
Zum Thema Glätte: Was für Huppel vermutest du denn an so einem Kinderkopf? Und die Schleimschicht (sprich: Käseschmiere) ist um so ein Baby ohnehin drum.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Callisto

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2864 am: 9.01.2011 | 01:48 »
Na das mit der Geburt geht klar, dass Kind is ja ne Hexe, die muss sich rausteleportieren. Und wenn sie es nicht schafft, platzt die Mutter ( bei ca 40%). Da darf man halt kein Taschenlampenfallerlasser-Kind erstellen  ;D

Offline KlickKlack

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Username: KlickKlack
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2865 am: 9.01.2011 | 01:52 »
Wir sind jetzt wirklich in alveran angekommen nicht *g*

Offline Darius der Duellant

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.717
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2866 am: 9.01.2011 | 02:39 »
Ist doch gut ~;D

Nur die Regeldiskussionen nehmen noch einen zu kleinen Teil ein, aber das kommt vielleicht noch  >;D
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline Private Baldrick

  • Astromykologe
  • Mythos
  • ********
  • ... kann manchmal das Maul nicht halten
  • Beiträge: 9.297
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: El God
    • Weltenfabrik Buchblog
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2867 am: 9.01.2011 | 10:30 »
Yvain: Eine sehr interessante Theorie, aber mal ehrlich - wenn das Kind dank Ei nicht mehr durch den Gebärkanal passt, ist aller Vorteil durch fehlende Strangulation an der Nabelschnur (passiert im Übrigen wohl auch nur recht selten) vergebens. Frauen haben auch so schon genug Probleme mit dem Köpfchen (diese Belastung ist im Tierreich quasi einzigartig). Ansonsten haben die Damen hier alles schon zur Genüge dargestellt: Das Kind ist flexibel (sogar der Schädel ist erstaunlich verformbar) und kann sich so durch den Geburtskanal winden, was ein noch so schlüpfriges Ei definitiv nicht schaffen wird.
Scheibe Brot, Butter, Nature-Artikel obendrauf, Zack-fertig: wissenschaftlich belegt.

Weltenfabrik, mein Blog (inkl. Buchserie)

Sternenmeer, ein SciFi-Setting

Offline Ophiadane

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 179
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ophiadane
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2868 am: 9.01.2011 | 10:35 »
Also zu dieser Eiergeburt-Idee:

Vögel wickeln Embryo+Dotter erst während des Legeprozesses in die Kalkschale, weil die restliche Entwicklung eben nicht im Mutterleib sondern im so geschaffenen Ei stattfindet. Durch evolutionäre Prozesse wurde die Embryoentwicklung immer mehr in den Mutterleib verlegt (Lebendgebärend), weil dort das Kind besser geschützt ist als in einem externen Ei.

Dass eine menschliche Frau eine Kalkschale um das Neugeborene produziert, um die Geburt zu erleichtern ist abwegig, weil es unnötig Energie und Nährstoffe kostet und das Kind in einer festen Schale viel zu groß und unflexibel wäre: Bei einer menschlichen Geburt muss das Kind richtig durch das Becken gedreht werden wie eine Schraube, der Kopf ist dabei das problematische und wird wie hier schon erwähnt wurde, gequetscht. Eine Kalkschale würde einfach zerbrechen. Eine flexible nichtkalkige Schale gibt es übrigens schon: Nennt sich Fruchtblase.
Hier in der aktuellsten Version: D20Aventurien.pdf und D20Charakterblatt.pdf

Offline Tjorne

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.651
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tjorne
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2869 am: 9.01.2011 | 11:55 »
Ist doch gut ~;D

Nur die Regeldiskussionen nehmen noch einen zu kleinen Teil ein, aber das kommt vielleicht noch  >;D

Bitteschön: Der Transversalis ist bei Hexen nicht eben gerade weit verbreitet.

Besser? ~;D
Want an Orange?

Offline Yvain ui Connar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 446
  • Username: Yvain ui Connar
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2870 am: 9.01.2011 | 19:11 »
Yvain: Eine sehr interessante Theorie, aber mal ehrlich - wenn das Kind dank Ei nicht mehr durch den Gebärkanal passt, ist aller Vorteil durch fehlende Strangulation an der Nabelschnur (passiert im Übrigen wohl auch nur recht selten) vergebens. Frauen haben auch so schon genug Probleme mit dem Köpfchen (diese Belastung ist im Tierreich quasi einzigartig). Ansonsten haben die Damen hier alles schon zur Genüge dargestellt: Das Kind ist flexibel (sogar der Schädel ist erstaunlich verformbar) und kann sich so durch den Geburtskanal winden, was ein noch so schlüpfriges Ei definitiv nicht schaffen wird.

Hmm. Guter Punkt. Ein säuglingsgroßes Ei wäre wirklich zu groß. Was, wenn der Säugling im und mit dem Ei nach dessen Ablegen weiterwachsen würde, bis es okay wäre, zu schlüpfen?
Nein, dann wäre der evolutionäre Vorteil der Lebendgeburt wirklich gänzlich verspielt. Ja, wenn man genauer drüber nachdenkt, überwiegen wirklich die Nachteile. Okay, also von meiner Seite wäre diese Diskussion jetzt geklärt. Ich gebe euch Recht. Evolutionär wäre das wahrhaftig eher ein Rückschritt.
Neature - es ist eine Mischung aus "Nahema" und "Feature"!

Offline KlickKlack

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Username: KlickKlack
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2871 am: 9.01.2011 | 19:57 »
Zitat
Hmm. Guter Punkt. Ein säuglingsgroßes Ei wäre wirklich zu groß. Was, wenn der Säugling im und mit dem Ei nach dessen Ablegen weiterwachsen würde, bis es okay wäre, zu schlüpfen?
Das weiter wachsende Ei ist natürlich der Hammer :-)

Offline McCoy

  • Pessimistenzyniker
  • Legend
  • *******
  • Landei
  • Beiträge: 4.871
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: McCoy
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2872 am: 9.01.2011 | 22:44 »
Naja, eine Frau die ein Ei legt ist auch nicht unglaubwürdiger als eine **husthust**Frau die ein Kind bekommt ohne vorher Sex gehabt zu haben....

... und bevor jetzt die Stürme der Entrüstung über mich hereinbrechen und der Vatikan seine Stoßtruppen gegen micht hetzt ich meine natürlich Shmi Skywalker...
Er ist tot, Jim!

Tuco: "Gott ist mit uns! Er haßt die Nordstaatler genauso wie wir!"
Blonder: "Gott ist nicht mit uns. Er haßt Idioten wie dich!"

Offline Terrorbeagle

  • Hero
  • *****
  • cry havoc and let slip the underdogs of war
  • Beiträge: 1.142
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: The Man Who Laughs
    • Serpents and Sewers Wiki
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2873 am: 9.01.2011 | 22:55 »
Es ist das Kind einer Hexe und eines Halbgottes. Das nicht mehr altert, so bald es ausgewachsen ist. Ich bin ja durchaus auch ein Fan davon, so viel wie möglich zu realitätsnah wie möglich zu erklären, aber de facto Viertelgöttinnen habe da schlicht etwas mehr Spielraum.
Würde ich tatsächlich jedes Mal, wenn ich sinnbildlich Lehrgeld bezahlen würde, tatsächlich Geld verteilen, wäre ich arm.

Offline KlickKlack

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 766
  • Username: KlickKlack
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #2874 am: 9.01.2011 | 23:03 »
Gegen die alterslosigkeit sagt ja auch niemand etwas, nur gegen das Ei. Aber da kann man ja ohne weiteres eine Glückshaube draus machen.