Autor Thema: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?  (Gelesen 36017 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.071
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #300 am: 14.01.2021 | 22:23 »
+1

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Rowlf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 463
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rowlf
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #301 am: 14.01.2021 | 22:30 »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.596
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #302 am: 14.01.2021 | 23:09 »
Oh Midgard...

Das ist so ein Spiel, wo ich immer hin und hergerissen bin zwischen großer Liebe und großer Frustration. Da ist so vieles so unnötig verkompliziert (z.B. EP und steigern), was den (für mich) guten Regelkern belastet.
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline OldSam

  • Maggi-er
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.856
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: OldSam
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #303 am: 14.01.2021 | 23:10 »
DSA4(.1) ist sicherlich das komplizierteste Spiel, das ich am längsten gespielt habe. ;)

Deutlich komplizierter fand ich jedoch Rolemaster, GRUPS und Shadowrun. ...

Bei Rolemaster kann ich es nicht genau sagen mangels Erfahrung, aber du fandest GURPS und Shadowrun echt komplizierter als DSA4? Krass... War mit den anderen 3 Systemen länger dabei und IMHO ist DSA4 enorm kompliziert durch seine Inkonsistenz inkl. historischem Ballast etc., v. a. leider sogar ohne dabei wirklich Tiefe zu generieren (Komplexität soll sich schließlich dann auch lohnen). Was unlogische Sonderregelungen und überkomplizierte Verrenkungen angeht, ist es wohl weit vor allem anderen was ich persönlich wirklich gespielt habe, allein wenn ich an diese Steigerungstabelle denke... ;)  Da kann ich nur vermuten, dass es v. a. daran lag, dass du die anderen Systeme weniger genau kennengelernt hast und somit DSA4 auf Grund der Vertrautheit über die Zeit etwas von seinem Schrecken verloren hat... Kann das sein? ;)
« Letzte Änderung: 15.01.2021 | 01:38 von OldSam »

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #304 am: 15.01.2021 | 07:08 »
Shadowrun 3+ hätte sicher auch in der Liga mitgespielt, aber letztlich haben wir den ganzen komplexen Rigger/Decker-Kram nie ausgereizt. In sofern hab ich den komplizierten Teil nie gespielt.
Es war glaub ich ziemlich üblich das NSCs zu überlassen.

Was DSA4 angeht wie SR3 man kann man sich das auch erleichtern.
Wenn man ein Charaktergenerator benutzt, ein paar der Optional und Expertenregeln weg lässt und sich bei der Magie vom Beschwörung und Artefaktbau fernhält, ist es auch nicht wirklich schlimmer als andere Systeme.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.976
  • Username: LushWoods
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #305 am: 15.01.2021 | 07:26 »
Ich werfe mal die Begriffe kompliziert und umständlich in den Ring.

Kompliziert: Blades in the Dark. Das einzige System ever das mein Hirn einfach nicht kapieren wollte. Ich hab's wirklich versucht und ich glaub das das Spiel echt gut sein kann. Aber mein Hirn und das von Harper laufen scheinbar Phasen verschoben.

Umständlich: FATE. Wir haben's lange genug gespielt. Das System ist nicht schwierig zu verstehen, deswegen eben nicht kompliziert. Aber ab einem bestimmten Zeitpunkt mMn für den SL unglaublich unhandlich ob der schieren Menge an Aspekten, Complications, etc. die gehandelt werden wollen. Darüber hinaus haben wir das System (auch aus mehreren anderen Gründen) generell nicht als gut empfunden und daher irgendwann damit aufgehört. Ziel voll verfehlt, finde ich.
SL: LFG/Westmarches, Godbound, A ghastly affair
Spieler: Dungeon World

Offline Kagee

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 47
  • Username: Kagee
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #306 am: 15.01.2021 | 08:12 »
Ich habe nicht damit gerechnet, dass FATE in diesem Thread groß auftauchen würde.
Aber Turbo-FATE war auch mein erstes System, das ich echt am Tisch gespielt habe.
Daher würde ich zustimmen, dass das diese Variante, das Spiel kennenzulernen dem Buch lesen vorzuziehen ist.

Und wie spielt man jetzt FATE?
Kommt drauf an...
Man kann eine Kampagne der SL spielen mit vielen Vorgaben, Plot, usw.
Oder man erschafft die ganze Welt gemeinsam und erzählt gemeinsam eine Geschichte.
Oder...

Aber nun auch:  :btt:
Kompliziertes System: GURPS!
Ich spiele das jetzt seit 1 1/2 Jahren alle drei Wochen und komme bei den möglichen Aktionen im Kampf nicht ohne Cheat-Sheet aus.
 

Offline Berto

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 196
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Berto
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #307 am: 15.01.2021 | 08:52 »
Ich schließe mich der DSA4.1-Fraktion an. Machte mir seinerzeit aber nicht so viel aus, DSA war mein erstes Rollenspiel und ich hatte nicht viele Vergleiche. Selbst als irgendwann The One Ring und Warhammer 40k dazu kamen sind wir noch lange dabei geblieben - wir hatten uns ja schließlich ordentlich in den Irrsinn reingearbeitet und ihn sogar noch durch sehr umfangreiche Hausregeln perfektioniert. Da waren dann 3w20-Proben mit Erschwernis 35 und zahlreichen Erleichterungen aus einem halben Dutzend Sonderfertigkeiten schlicht normal.
"Yet such is oft the course of deeds that move the wheels of the world: small hands do them because they must, while the eyes of the great are elsewhere."

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.347
  • Username: KhornedBeef
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #308 am: 15.01.2021 | 09:00 »
Ich werfe mal die Begriffe kompliziert und umständlich in den Ring.

Kompliziert: Blades in the Dark. Das einzige System ever das mein Hirn einfach nicht kapieren wollte. Ich hab's wirklich versucht und ich glaub das das Spiel echt gut sein kann. Aber mein Hirn und das von Harper laufen scheinbar Phasen verschoben.

Umständlich: FATE. Wir haben's lange genug gespielt. Das System ist nicht schwierig zu verstehen, deswegen eben nicht kompliziert. Aber ab einem bestimmten Zeitpunkt mMn für den SL unglaublich unhandlich ob der schieren Menge an Aspekten, Complications, etc. die gehandelt werden wollen. Darüber hinaus haben wir das System (auch aus mehreren anderen Gründen) generell nicht als gut empfunden und daher irgendwann damit aufgehört. Ziel voll verfehlt, finde ich.
BitD hat quasi ein komplizierteres Flow Chart für den normalen Ablauf von allem, was man macht, und man würfelt dauernd. Im Vergleich dazu sind traditionelle Spiele (ob D&D oder CoC) mehr so "[Handlung, Fiktion, Handlung, Fiktion].. oh, hm, das sieht schwierig aus, würfel ma gegen DC 10, dann klappt genau die Handlung, sonst nicht" und das x-mal.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline ADS-RPG

  • Sub Five
  • Beiträge: 1
  • Username: ADS-RPG
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #309 am: 7.08.2021 | 13:29 »
Mein Pokal geht an "Allianz der Sterne", ein Selbstbau-RPG, welches das zweifelhafte Vergnügen es anspielen zu dürfen ich einmal auf der CatCon hatte. Wer glaubt DSA4 sei kompliziert wird hier eines besseren belehrt - bei AdS umfasst allein der (gekürzte) NSC-Bogen 5 Seiten. Und zwar nicht 5 schön gestaltete Seiten, nein ich rede hier von 5 bis zum bersten vollgestopften Seiten beschrieben mit einer durchschnittlichen Schriftgröße von 10. Der echte NSC-Bogen, wurde uns gesagt, umfasst 9 Seiten, der SC-Bogen liegt im zweistelligen Bereich.
Dazu kommt dass es für jede (und ich meine hier wirklich JEDE) Waffe - und davon hat da System nicht wenige, teilweise auch recht obskure - noch eine W100-Tabelle für kritische Treffer gibt. Manchmal ist das sinnvoll (z.B. wenn man eine Waffe hat, die den Gegner einfriert), manchmal ist es auch einfach sinnfrei (z.B. wenn man nachdem man gerade 5 Handgranaten in einen vollbesetzten Aufzug geworfen hat "juckende Hautrötung" erwürfelt).
Das Gesamtregelwerk umfasste übrigens 2 dicke Ordner. Von den Werten die auf unserem (gekürzten) NSC-Bogen standen, den wir für das Probespiel benutzten verstanden wir ungefähr 10%.
Nichts gegen Kritik, aber wenn man 8 Jahre nach der Spielrunde ein Random Con RPG so runterbuttert finde zumindest ich, das dies nichts mehr mit Kritik zu tun. Deswegen jetzt weitere 8 Jahre Später die Gegendarstellung zu der vor etwa 16 Jahren stattgefundenen Con Runde (ich liebe Zahlenspiele^^).
Die Runde fand irgendwann im Jahr 2005 statt. Danach nahmen wir (Ich und 3 andere) im Gegenzug übrigens als Tester an der Reqium of a Soul (inzwischen Opus Anima) Beta Runde teil welche Felix geleitet hat (wir waren die schlechtesten Piraten von dennen man auf der Scholle je gehört hat). Ich weiß jetzt nicht ob du der mit den kurzen Haaren & Brille mit den Starship Troopers Tabletop Minis warst.

Aber um mal kurz all die Kritikpunkte zu wiederlegen.
Der "gekürzte" SC Bogen für diese Conrunden enthält alles auf einer Seite! ich weis nicht woher die 5 Seiten kommen. Aber klar wenn man 8 Jahre nach der einzigen je teilgenommenen Spielrunde in dem System einen solchen (unverständlichen) hatepost verfasst kann man auch einges vergessen haben.
Der "Echte" SC Bogen umfasst übrigens Minimal 2 Seiten (oder 3 Seiten wenn man alle Fertigkeiten bereits voreingetragen haben möchte).
Um ihn mal aufzuschlüssel:
1 Seite Stats, Waffen, Kampf, Equipment.
2 Seiten mit allen Fertigkeiten (oder eine Seite wenn man Fertigkeiten Händisch eintragen möchte)
Optional:
1-3 Seiten mit allen Zaubern wenn man denn zu den Psionikern gehört (oder eine Seite wenn man Psi Fertigkeiten Händisch eintragen möchte).
1 Seite für Implantante (Cyberware)
1 Seite für den Raumschiffbogen (wenn man eins hat)
1 Seite für Bodenfahrzeuge (wenn man denn eins hat)
1 Seite für Roboter (wenn man einen hat)
1 Spezieller Exoskellet Bogen (wenn man es braucht)

Ok wenn man wirklich alles benötigt wird der Charakterbogen recht umfangreich. Und wenn ein Spieler alles braucht kommt der Bogen mit 10-11 Seiten in zweistelligen Bereich. Da aber z.B ein Psioniker normale keine Implantate verträgt und auch durch Schwere Rüstungen beeinträchtigt wird fallen meist der Exo & Implantate Bogen raus, Auch hat meist nicht jeder ein Fahrzeug.
Ergo einfach mal fantasiert (klar das Gedächtnis verliert doch einiges nach 8 Jahren).

Kommen wir zu den Waffen:
Waffen haben unterscheidliche Reichweiten, Schaden und Ladekapazität (sowie eine Größe). Ende das wars. Im Angriff wirft man einen Simplen D100 + Skill gegen Erfolgsschwelle Reichweite erschwert durch mögliche Hindernis, Sichtbeeinträchtigung, Wund oder Bewegungsmali.
Trifft man richtet man Schaden an. ist dieser Schaden hoch genug erreicht man eine Wundschwelle. In dem Fall wird ein Kritischer Treffer ausgewürfelt auf einer (von 12) Tabellen. Diese Umfassen so Schadensarten wie Explsoion, Hitze, Plasma, Kälte, Antimaterie, Splitter, Säure, Hieb, Schnitt uswusf.
Waffen haben eine Feste Zuweisung für diese Tabellen., Splittergranaten und Schrottflinten entsprechend Splitter, Flammenwerfer auf Hitze, Plasmawaffen auf Plasma uswusf. Diese Tabellen werden übrigens durch die Wundschwelle noch Modifiziert (-20 leicht bis +20 Tödlich). Und ja da kann es passieren das ein Ergebniss wie gerötete Haut rauskommt wenn die eine Granate bei einem Gepanzerten Ziel nur für eine Leichte Wunde sorgt. Bei 5 Granaten dagegen ist der Schaden bereits so hoch das der Wurf auf der Tabelle irrelevant wird da die "Opfer" einfach aufgrund der Schadensmenge weit unter 0 Lebenspunkte gebracht wurden.

Aber wenn man nur 10 Prozent eines einseitigen Charakterbogens verstanden hat, stimmt es mich ein wenig traurig. Dieser hochkomplexe Charakterbogen bestand nämlich nur aus Einem Charakterblock (Namen, Spezies, Klasse, Größe uswusf)
Einem Block mit den Charakteristika (und deren Boni)
Einem Block mit den Fertigkeiten
Einem Bereich für Waffen und Ausrüstung, sowie einem Zonendiagram für die Rüstung.
thats it.


Zu den zwei Ordnern. Wow das ist natürlich aussagekräftig. In einem Ordner befand sich das komplette Regelwerk auf schlappe etwa 250 Seiten gedruckt (Das Fertige hardcover GRW hat stolze 443 Seiten ;-) ). Im zweiten Ordner befanden sich keine Regeln sondern meine (etwa 3-4) Convention Abenteuer (auch das welches wir gespielt haben) sowie verschiedenste Vorgefertigte Con Charaktere (so schlappe 30-40 Stück), als auch Handouts Kartenmaterial und Missionbrieflings für die verschiedenen Abenteuer. Gespielt haben wir damals übrigens die Missionbasierte Runde (mit Verräter an Bord), deswegen hat jeder Spieler natürlich zusätzlich zu sienem einseitigen NSC Bogen noch einen zweiten DinA4 Zettel bekommen welcher das Persönliche Missionsziel des Charakters enthielt.
Ja in dem Fall hatte der Con Charakterbogen natürlich 2 Seiten.

Aber wenigsten hatte Felix in seiner Rolle als Verräter viel Spass an der Runde mit seinem SchakalKopfgeldjäger. Danke nochmal an Felix für die Coole Charakterskizze.

Und ja diese Anmeldung erfolgte aufgrund von Galateas Posting. Bin mehr so Team Blutschwerter seit dem Ende des Fanpro Forums.^^

Achja das mit DSA 4 nehme ich dir ernsthaft übel, wo der Grundcharakterbogen aus der damalig erhältlichen Box ja schon mindestens 4 Seiten hatte.
« Letzte Änderung: 7.08.2021 | 13:43 von ADS-RPG »

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.960
  • Username: Megavolt
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #310 am: 7.08.2021 | 13:49 »
Ich nehme den Beitrag meines Vorposters zum Anlass, mich mal schlau zu machen, was Allianz der Sterne angeht. Ich bin gespannt, was mich erwartet, und bin eigentlich guter Hoffnung.

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.268
  • Username: Issi
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #311 am: 8.09.2021 | 12:58 »
DSA 4 würde ich sagen. Sicherlich DSA 4. Und es ist eigentlich erstaunlich wie fit wir in all den Regel gewesen sind. Wenn ich diese intellektuelle Leistung in mein RL investiert hätte...
Dito
Ich musste das auch Mal mitspielen.
Und das, obwohl es schon längst DSA 5 gab. :D

Glaube die 4. Editionen werden allgemein als die komplizierten Versionen in die Geschichte eingehen.

Edit.
Vielleicht wird in den zukünftigen Versionen (6,7,8...)immer weiter vereinfacht, bis man irgendwann feststellt:
Die allerersten Versionen waren perfekt.
 ~;D
« Letzte Änderung: 8.09.2021 | 13:13 von Issi »

Offline Zanji123

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 310
  • Username: Zanji123
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #312 am: 8.09.2021 | 13:54 »
Dito
Ich musste das auch Mal mitspielen.
Und das, obwohl es schon längst DSA 5 gab. :D

Glaube die 4. Editionen werden allgemein als die komplizierten Versionen in die Geschichte eingehen.

Edit.
Vielleicht wird in den zukünftigen Versionen (6,7,8...)immer weiter vereinfacht, bis man irgendwann feststellt:
Die allerersten Versionen waren perfekt.
 ~;D


Prinzipell war DSA 4 von der idee gar nich mal sooo kompliziert da man ja z.b. (im vergleich zu DSA 3) jede menge Talente weg gelassen hat bzw. diese als Sondertalente gemacht hat bzw. Spezis. Auch die "neue" Talentprobe war eigentlich logisch

Kompliziert wurde es dann irgendwie nur mit Sonderfähigkeiten die dann halt übel wurden ... und Magie wo ich (auch als SL) halt nicht durchsteige... ich mri aber auch sage "mir egal: ihr müsst euren scheiss selber wissen"

Als SL habe ich NIE einen Charakter erstellt und für die 3 Charaktere die ich für Runden hatte habe ich das gleich einem Programm machen lassen. Steigerungsregeln waren / sind halt übel.

Warum DSA 3 aber "nervig und lange" bei der Charakter Erstellung brauchen soll verstehe ich nicht wirklich. Die längste Zeit geht für's stupide "Talentwerte abschreiben" drauf


ansonste evtl. noch Shadowrun 5. Ja das Probensystem ist einfach aber der Kampf ist etwas... "wurstig" würd ich mal sagen.
« Letzte Änderung: 8.09.2021 | 14:00 von Zanji123 »
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #313 am: 8.09.2021 | 14:10 »
Prinzipell war DSA 4 von der idee gar nich mal sooo kompliziert da man ja z.b. (im vergleich zu DSA 3) jede menge Talente weg gelassen hat bzw. diese als Sondertalente gemacht hat bzw. Spezis. Auch die "neue" Talentprobe war eigentlich logisch
Talente sind ja in der Regel auch nicht komplziert, solange es für die Anwendung des Talents keine komplexen Sonderegeln gibt (was bei DSA3 bei den wenigsten der Fall war).

Der Absolute Killer bei DSA4 ist die Character Erstellung, die ohne Tool kaum machbar war (ich glaub man kann den Jungs die dass Ding gemacht haben garnicht genug danken), und das Schreib ich als Jemand der Quasi alle RKPs für 2 DSA4 Spielwelten erstellt hat.

Abseits davon hast du gegen über DSA 3 halt noch Sonderfertigkeiten, Vor-/Nachteile, deutlich komplexere Kampfregeln (Distanzklassen, Initative, Aktionen, Reaktionen ...) und Zaubern (SpoMods, Varianten ....).
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Zanji123

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 310
  • Username: Zanji123
Re: Was ist das komplizierteste Spiel, das ihr je gespielt habt?
« Antwort #314 am: 8.09.2021 | 16:47 »
Talente sind ja in der Regel auch nicht komplziert, solange es für die Anwendung des Talents keine komplexen Sonderegeln gibt (was bei DSA3 bei den wenigsten der Fall war).

Der Absolute Killer bei DSA4 ist die Character Erstellung, die ohne Tool kaum machbar war (ich glaub man kann den Jungs die dass Ding gemacht haben garnicht genug danken), und das Schreib ich als Jemand der Quasi alle RKPs für 2 DSA4 Spielwelten erstellt hat.

Abseits davon hast du gegen über DSA 3 halt noch Sonderfertigkeiten, Vor-/Nachteile, deutlich komplexere Kampfregeln (Distanzklassen, Initative, Aktionen, Reaktionen ...) und Zaubern (SpoMods, Varianten ....).


das mein ich ja... man stampfte erst die Talent Anzahl ein (ich als DSA3ler so juhuu) und machte die Probe etwas anderes (ich so: oookay gut von mir aus) fand ich alles noch super.

und dann kam die Charakter Generierung (was zur hölle is das?) die Steigerungstabelle (von der idee nice aber halt ... nervig?) und die Sonderfertigkeiten.

das man bei zaubern sponate Modifikationen hat fand ich persönlich super da ich es absolut dumm fand in DSA 3 das du extra einen zauber "umformen" musstest um sowas zu machen. Ein Flim Flam der dann GRÜN leuchtet war mit mehreren Proben auf Magiekunde usw verbunden wo ich dachte "ääähm hä?"
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie