Autor Thema: Spieler ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!  (Gelesen 34625 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Administrator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 11.388
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Spieler ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
« Antwort #250 am: 18.05.2020 | 23:43 »
Klingt klasse! :d

Was lässt das Leiten so anstrengend für dich werden?
Naja, die Leute emotional abzuholen ist für mich echt harte Arbeit. Du musst sie gut kennen, wissen, wie sie heute drauf sind, Abholen und dann ein maßgeschneidertes Drama aufbauen. Es mag Leute geben, für die ist das leicht.  Für mich nicht, dass ist super schwierig und klappt auch nicht jedes mal.

Ich hoffe, du meinst mit "von ihr" den Charakter und nicht die Spielerin... ;)
(Aus Neugier: Wieso hatte sie noch die Zeit, vor ihrem Ableben Abschiedsbriefe zu schreiben?)
Retcon. Sie spielte eine Gotteskriegerin und damit für sich geschlussfolgert, dass sie wohl eine Vorahnung gehabt haben würde. Passte auch gut, weil sie sich tatsächlich von einer Person verabschiedet hat, ohne dass ihr das in dem Moment klar wurde. Die Briefe wurden quasi offscreen geschrieben - das ist bei uns normal.

Offline Vasant

  • Hero
  • *****
  • Hegel der Rollenspielrunden
  • Beiträge: 1.002
  • Username: Vasant
Re: Spieler ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
« Antwort #251 am: 25.05.2020 | 00:28 »
Dankenswerterweise kümmern sich meist die Spieler um Musik, wenn ich leite.
Heute hat die Spielerin, die sich am meisten um Musik kümmert, nicht bei nem Oneshot dabei. Ich war also schon am Wiedergabelisten auspacken, plötzlich kommt wer in den Discord-Kanal und Musik läuft.
Ich: "Huch, du spielst heut doch gar nicht mit?"
Sie: "Ja, aber ich wollt zuhören und dann kann ich mich ja auch um die Musik kümmern..."
<3

Offline Ludovico

  • Ludovico reloaded
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.868
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaffeebecher
Re: Spieler ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
« Antwort #252 am: 20.06.2020 | 18:58 »
Ich liebe meine Warbirds-Runde und vor allem, dass sie Anfänger und so herrlich unverdorben sind.
Sie lassen sich eher überraschen, sind dankbarer und haben tolle Ideen.

Sie bekamen in einem Luftkampf gegen unbekannte Flieger mächtig auf den Deckel und mussten sich zurückziehen und die Filmaufnahmen der Kämpfe (bis auf eine) wurden gestohlen von einem Verräter, der mit dem experimentellen Flugzeugs eines SC floh und deren Abwurfschiff mit versteckten Bomben zum Absturz brachte.

Sie haben so richtig einen auf die Nase bekommen und fanden, dass es die beste Runde bisher war und freuen sich auf die nächste.

Die Aktionen der SCs sind zudem super überraschend und prima. Den grossen Endkampf in einem vorigen Abenteuer gehen sie aus dem Weg, indem sie erst einen Panzerzug entführen (was mich bei Kampfpiloten sehr überrascht hat), der von der einen Seite kommen sollte und anschließend die Luftpiraten, die sie von der anderen Seite bedrängen sollten mit Cleverness und guten Argumenten dazu bringen, nicht anzugreifen.

Ich hab so viel Spass als SL und bin unglaublich dankbar (und sie wohnen alle in der Nähe).

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.573
  • Username: nobody@home
Re: Spieler ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
« Antwort #253 am: 20.06.2020 | 19:11 »
Die Aktionen der SCs sind zudem super überraschend und prima. Den grossen Endkampf in einem vorigen Abenteuer gehen sie aus dem Weg, indem sie erst einen Panzerzug entführen (was mich bei Kampfpiloten sehr überrascht hat) [...]

Also, wenn mich Rex Danny eins schon früh gelehrt hat, dann, daß gerade Kampfpiloten grundsätzlich in alle möglichen Abenteuer verwickelt werden können. ;D

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.472
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Spieler ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
« Antwort #254 am: 25.06.2020 | 00:36 »
Paar Leute angequatscht, bisschen vorgefühlt, "Jetzt oder nie"-Entscheidung getroffen, Spielergesuche aufgegeben, Emails verschickt, Sammelemails als Blindkopie verschickt, Fragen beantwortet, Däumchen gedreht, Doodle Liste erstellt, mögliche Spiellocation gesichtet, Klapptisch gekauft, Discord Server zum Diskutieren eröffnet, Koordinationsgespräche geführt, Leuten freundliche Aufforderungsimpulse gegeben...

Kennt ihr das? Das ist oft genug für mich das Spiel vor dem Spiel. Ich stelle mir immer vor, dass man so etwas als D&D Spielleiter nicht nötig hat, aber eigentlich habe ich keine Ahnung. Vielleicht ist das auch gar nicht so anders.

Diesmal war ich wirklich am Zweifeln, ob das ´was wird. Irgendwie ist jetzt aber doch der erste, entscheidende Schritt getan und ich habe 6 Spielerinnen und Spieler für eine Runde "The Clay That Woke" zusammen. Ich habe eine kleine bis mittlere Kampagne angekündigt. Von den Leuten kenne ich (fast) niemand, die Leute kennen auch das Spiel nicht, aber trotzdem sind sie bereit, ein extremes Nischensystem (und mich) einfach ´mal für eine Weile auszuprobieren. Die zwei ersten Termine stehen (wenn auch jeweils nur fünf Spieler anwesend sein werden). In einem guten Monat soll´s losgehen.

Ich weiß sehr gut, dass das nicht selbstverständlich ist und deshalb war mir das einen Eintrag hier im Strang wert. Danke an meine neue, zukünftige Runde und Danke auch an ähnlich mutige Leute, die einfach mal ´was ausprobieren.
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline bolverk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 964
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Spieler ... schmatz :-* ... manchmal möchte ich sie küssen!
« Antwort #255 am: 25.06.2020 | 08:54 »
Klingt gut! Wünsche viel Erfolg, und dass allerwenigstens vier Spieler dauerhaft hängen bleiben (erfahrungsgemäß gibt es ja über kurz oder lang immer etwas Schwund).
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Arkam

  • Fadennekromant
  • Legend
  • *******
  • T. Meyer - Monster und mehr!
  • Beiträge: 4.004
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Arkam
    • Seti Gruppe Arkam - Mitglieder erwünscht
Ich möchte an dieser Stelle meine Paranoia Runde vom ersten Freitag im Monat kräftig drücken und küssen. Eigentlich sollte ja Shadowrungespielt werden aber leider ist die Spielleitung ausgefallen. Nicht nur das die drei meinen Vorschlag Paranoia zu spielen aufgegriffen habe, ich giere seid etwa einem halben Jahr nach einem Termin sondern sie haben alle auch direkt prima mitgezogen. Dabei muss man sagen das in den alten Editionen das Regelwerk dem Spiel ein oder auch beide Beine gestellt hat. Aber der geniale Hintergrund mit seinen vielen Möglichkeiten sorgt dafür das ich seid Mitte der 80er des letzten Jahrhunderts, ich fühle mich alt, immer noch Paranoia spielen möchte.
Aber mit dem neuen System und dieser Runde war es für mich ein fantastisches Erlebnis. Die Runde hat im Rahmen des Hintergrunds zusammengearbeitet und sich auf den Hintergrund eingelassen. Sie haben säuberlich unterschieden zwischen den teilweise verräterischen Ansagen der Spieler und dem was die Charaktere wahrgenommen haben. Sie haben nicht bei jedem kleinen Hinderniss gejammert sondern sie haben sich kreative Lösungen erdacht.
Das einzige traurige ist das es wahrscheinlich sehr lange dauern wird bis wir weiterspielen können.

Gruß Jochen

Offline Daniel E.

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 89
  • Username: Daniel E.
Arkam, das klingt super. Wenn bei meiner Runde einmal der Spielleiter ausfällt, wollen die anderen leider normalerweise den Abend anders verbringen, als sich auf einen one-shot einzulassen.

Haben denn die Spieler Interesse daran geäußert, wieder einmal Paranoia zu spielen?