Autor Thema: Übersetzungsklopse  (Gelesen 247252 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1125 am: 30.04.2015 | 09:11 »
Interessant, und ich habe mir jetzt vorgenommen, "ihretwegen" öfters zu benutzen  ;D

Und das alles Ihretwegen, Herr Korknadel!
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1126 am: 30.04.2015 | 09:41 »
Pfft, in archaischeren germanischen Sprachstufen gehen wohin-Sätze mit dem Genitiv. Noch zu erkennen an englischen Wendungen wie "go to the butcher's", aber im Isländischen ist es nach wie vor die einzig gültige Standardformulierung, also zum Beispiel "Ich gehe zu meines Freundes". Ich weiß jetzt nicht ob das z.B. im Althochdeutschen auch so war, aber im Urgermanischen auf alle Fälle.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Edvard Elch

  • Genianse
  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitbanderbär
  • Beiträge: 2.270
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edvard Elch
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1127 am: 30.04.2015 | 10:16 »
Im Fall von "wegen" ist das nur die Rache dafür, dass der Genitiv irgendwann mal den Dativ getötet hat. Das mit dem Genitiv nach wegen hat sich nämlich erst in der Neuzeit entwickelt (hab gerade keine Lust, das noch mal exakt zu recherchieren, ich meine seit dem 17./18. Jhd.). Davor stand nach wegen nämlich der Dativ. Ist ja auch viel eingängiger und eleganter mit Dativ, weil man dann auch auf so bescheuerte Konstruktionen wie ihretwegen etc. verzichten kann (was sowieso niemand sagt, selbst die Bessersprecher werden in den allermeisten Fällen "wegen ihr" und nicht ihretwegen -- und schon gar nicht "wegen ihrer" -- sagen ...).

Nach allem, was ich weiß (und was meine beiden etymologischen Wörterbücher – Pfeifer und Kluge – sagen), hat sich wegen aus der Konstruktion von X Wegen entwickelt, in der X im Genitiv steht und Wegen der Dativ Plural von Weg ist. Der Verlust des von beginnt im Spätmittelalter. Trotz hingegen hatte ursprünglich den Dativ und der wurde tatsächlich vom Genitiv getötet.
Kants kategorischer Imperativ, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Drømte mig - mein Rollenspielblog.

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1128 am: 30.04.2015 | 10:22 »
Naja, heisst ja auch trotzdem und nicht trotzdessen.

Das mit dem "von xGen wegen" klingt auch logisch. Erinnert mich gerade über diverse Ecken an das schöne Nynorsk-Wort "korleis", welches eigentlich ein stark verschliffenes "hvor ledes" ~ "welchen Weges" darstellt und schlicht "wie" bedeutet. ^^
Aber das führt jetzt schon ziemlich vom Thema weg.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1129 am: 30.04.2015 | 10:23 »
Pfft, in archaischeren germanischen Sprachstufen gehen wohin-Sätze mit dem Genitiv. Noch zu erkennen an englischen Wendungen wie "go to the butcher's", aber im Isländischen ist es nach wie vor die einzig gültige Standardformulierung, also zum Beispiel "Ich gehe zu meines Freundes". Ich weiß jetzt nicht ob das z.B. im Althochdeutschen auch so war, aber im Urgermanischen auf alle Fälle.

Klar, auch in älteren deutschen Sprachstufen gibt es noch viel mehr Verwendungen des Genitivs als heute. Aber es kann, wie im Falle von "wegen" halt auch andersrum gehen. Das ist ja alles im Fluss. Nicht zuletzt deswegen (demwegen) bräuchte man das alles auch gar nicht so ernst nehmen, solange es um so willkürliche Setzungen (Dativ/Genitiv mit wegen, wie/als bei Vergleich/Komparativ) geht, die weder das Sprachverständnis erschweren noch für inhaltliche Konfusion sorgen. Anders ist es da zum Beispiel beim standardsprachlich falschen Gebrauch von "scheinbar", weil ich da tatsächlich nur aus dem Kontext erahnen kann, ob tatsächlich "scheinbar" (=nur dem Anschein nach, aber eben nicht wirklich) oder "anscheinend" gemeint ist ...
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

eldaen

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1130 am: 30.04.2015 | 10:26 »
Interessant, dass sich ein Relikt dessen eventuell in der Formulierung "Wohin des Weges" erhalten hat? Oder bin ich da falsch - bin ja kein eti... etü... Sprachwissenschaftler!  ;)

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1131 am: 30.04.2015 | 10:29 »
Nach allem, was ich weiß (und was meine beiden etymologischen Wörterbücher – Pfeifer und Kluge – sagen), hat sich wegen aus der Konstruktion von X Wegen entwickelt, in der X im Genitiv steht und Wegen der Dativ Plural von Weg ist. Der Verlust des von beginnt im Spätmittelalter. Trotz hingegen hatte ursprünglich den Dativ und der wurde tatsächlich vom Genitiv getötet.

Ja, anscheinend habe ich das entweder verwechselt, falsch gelesen oder bin einer falschen Info auf den Leim gegangen.
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline Grimtooth's Little Sister

  • Gamemistress & Timelady
  • Legend
  • *******
  • Aspie United
  • Beiträge: 4.285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Grimtooths Little Sister
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1132 am: 30.04.2015 | 17:46 »
Ich sag ihretwegen oder seinetwegen dauernd---klingt doch besser als das plumpe wegen irh/ihm.
Fliegen bei einem Scientologen im Schampusglas - wenn Insekten in Sekten in Sekt enden.

"Fallschirmspringen ist in SR 4 von Konstitution abhängig. Könnte dazu jemand der sich mit Fallschirmspringen auskennt was sagen insbesondere welches Attribute er dafür für das Passende halten würde ? So im Realen Rahmen ."-Supersöldner
"Ich wäre ja bei CHA. Fallschirm springen nutzt ja nix, wenn man nicht gut dabei aussieht..." -Flamebeard

Offline Quill

  • Adventurer
  • ****
  • Ja, nun.
  • Beiträge: 809
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Quill
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1133 am: 30.04.2015 | 18:00 »
Ich benutze tatsächlich mal Dativ und mal Genitiv, und zwar bewusst und abhängig davon, mit wem ich spreche.
The whole world is a disaster waiting to happen.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1134 am: 8.06.2015 | 18:11 »
Saints Row IV, DLC How the Saints saved Christmas

Santa Clause ist irgendwie zweigeteilt und zwar in Santa und Clause ... dachte ich. Bis ich bemerkte, dass die zwar immer Clause sagen, aber in den deutschen Untertiteln immer Claue steht. Bis ich irgendwann gerafft habe, dass das Original wohl eher Claws heißt.

Santa & Claws.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 15.374
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1135 am: 3.08.2015 | 12:36 »
Interview mit einem republikanischen Senator aus Kentucky, der darin Barack Obamas Pläne zum Klimaschutz kritisiert, gemäß denen Kohlekraftwerke durch Gas oder am besten durch erneuerbare Energien ersetzt werden sollen:

"Barack Obama hat der Kohle den Krieg erklärt. Aber das ist nun mal die Generation Strom - wir sind von der Kohle abhängig!"
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.554
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1136 am: 3.08.2015 | 13:12 »
Power Generation? :D

Das hat ja 4.-Mai-Qualitäten.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 15.374
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1137 am: 3.08.2015 | 13:23 »
Power Generation? :D

Du hast es erfasst. :D

Das hat ja 4.-Mai-Qualitäten.

Heh. Ja.
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.960
  • Username: Talasha
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1138 am: 12.08.2015 | 17:26 »
Gerade auf Phoenix über einen Japanischen Kriegsverbrecher und Mafiaboss: Er war ein Gottvater der japanischen Mafia.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline condor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 343
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: condor
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1139 am: 14.08.2015 | 12:55 »
Schöner Artikel über chronisch verkorkste Übersetzungen von Filmtiteln: https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/der-unsichtbare-dritte-halunke
Für die einen ist es DSA - für die anderen der längste Inside-Joke aller Zeiten.

Offline Sadric

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 26
  • Username: Sadric
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1140 am: 14.08.2015 | 13:05 »
weiß nicht ob es in den letzten 40 Seiten des Threads schon mal aufgetaucht ist:


Roman "Han Solos Abenteuer - Das verlorene Vermächtnis":

"Das ist schnelles Geld, und wir brauchen nicht im Dreck herumzuwühlen. Wir sehen zu, daß Jabba die Hütte oder sonst jemand uns finanziert."

Offline Khouni

  • gute Wurstware
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Internet braucht einen Beschützer.
  • Beiträge: 2.047
  • Username: Khouni
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1141 am: 14.08.2015 | 15:33 »
weiß nicht ob es in den letzten 40 Seiten des Threads schon mal aufgetaucht ist:


Roman "Han Solos Abenteuer - Das verlorene Vermächtnis":

"Das ist schnelles Geld, und wir brauchen nicht im Dreck herumzuwühlen. Wir sehen zu, daß Jabba die Hütte oder sonst jemand uns finanziert."

 :headbang: ~;D >;D Wie gut ist das denn? :D

Offline Imion

  • Legend
  • *******
  • GURPShead
  • Beiträge: 4.841
  • Username: Imion
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1142 am: 21.08.2015 | 13:27 »
Weil mirs gerade wieder in den Sinn kommt ein Paradebeispiel von Google Translate in Bereichen in denen man es eigentlich besser wissen sollte. Aus dem Piloten zu The Man in the High Castle:

Kontrollpunkt neben Strassensperre. Ein zweisprachiges Schild Englisch/'Deutsch'.

HALT
STOP

ACHTUNG!
ATTENTION!

YOU ARE NOW LEAVING THE GREATER NAZI STATE
SIE VERLASSEN JETZT DIE GROESSERE NAZI STAAT

ALL VEHICLES SUBJECT TO SEARCH
ALLE FAHRZEUGE UNTERLIEGEN SUCHE
If the internet has shown us anything... anything... it has shown us that there is no such thing as "too batshit crazy to operate a computer."

Everybody's a book of blood. Wherever we're opened, we're red.

Außerirdische sind nicht rechtsfähige, bewegliche, herrenlose Sachen. Wer sie findet und mitnimmt darf sie behalten.

Offline Atreju

  • Experienced
  • ***
  • breakfast epiphany
  • Beiträge: 102
  • Username: Atreju
    • Confrontation Haven
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1143 am: 21.08.2015 | 19:34 »
• Bei einem sehr alten 3D-Shooter (jaja, der mit den bösen Kreuzen...) riefen einige gegnerische Soldaten immer mal "Frieren!" und es dauerte tatsächlich eine Weile, bis ich dahinter das "Freeze!" erkannt habe, das einfach mal wörtlich übersetzt wurde...

• Sehr schön auch, daß in der deutschen Narnia-Ausgabe die Kinder immer brav ihr "Ingwer-Bier" trinken.

• Wortwitze sind ja immer sehr schwierig zu übersetzen, zugegeben. Bin bei Harry Potter auch über was Nettes gestolpert. Wahrsagestunde, es ging um die Planeten, und Prof. Trelawneys Lieblingsschülerinnen Lavender und Parvati hatten irgendwas mit dem Planeten Uranus. Und als Dean Thomas fragte, ob er denn den Uranus auch mal sehen könne, wurde er von Prof. Trelawney böse angeschaut.



Mehr davon
Confrontation Haven: internationales Tabletop-Forum und Heimstatt für diejenigen, die immer noch Confrontation spielen.

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.960
  • Username: Talasha
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1144 am: 21.08.2015 | 19:41 »

• Sehr schön auch, daß in der deutschen Narnia-Ausgabe die Kinder immer brav ihr "Ingwer-Bier" trinken.


Narnia kann man auch nur betrunken ertragen.  ;)
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Online Duck

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.435
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Delurion
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1145 am: 21.08.2015 | 20:21 »
• Wortwitze sind ja immer sehr schwierig zu übersetzen, zugegeben. Bin bei Harry Potter auch über was Nettes gestolpert. Wahrsagestunde, es ging um die Planeten, und Prof. Trelawneys Lieblingsschülerinnen Lavender und Parvati hatten irgendwas mit dem Planeten Uranus. Und als Dean Thomas fragte, ob er denn den Uranus auch mal sehen könne, wurde er von Prof. Trelawney böse angeschaut.

Einen ähnlichen Fall gab es in Mass Effect 2. Da ging der Witz dann ebenfalls mit der Übersetzung verloren.
https://www.youtube.com/watch?v=l6rtQ0-ez4g
A dungeon crawl is just a badly planned heist.
Tischrollenspiel ist der Marxismus der Unterhaltung.

Offline Huhn

  • Herrin der Wichtel
  • Famous Hero
  • ******
  • Federtier
  • Beiträge: 3.552
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Huhn
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1146 am: 21.08.2015 | 20:25 »
• Wortwitze sind ja immer sehr schwierig zu übersetzen, zugegeben. Bin bei Harry Potter auch über was Nettes gestolpert. Wahrsagestunde, es ging um die Planeten, und Prof. Trelawneys Lieblingsschülerinnen Lavender und Parvati hatten irgendwas mit dem Planeten Uranus. Und als Dean Thomas fragte, ob er denn den Uranus auch mal sehen könne, wurde er von Prof. Trelawney böse angeschaut.

Hihi, der ist mir nie aufgefallen :D Hätte es denn ne Möglichkeit gegeben, diesen Witz irgendwie ins Deutsche zu übertragen? *nachdenk*

Offline Edvard Elch

  • Genianse
  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitbanderbär
  • Beiträge: 2.270
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edvard Elch
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1147 am: 21.08.2015 | 20:32 »
Hihi, der ist mir nie aufgefallen :D Hätte es denn ne Möglichkeit gegeben, diesen Witz irgendwie ins Deutsche zu übertragen? *nachdenk*

Vielleicht ungelenk, wenn man den Uranus durch die Venus ersetzt hätte.
Kants kategorischer Imperativ, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Drømte mig - mein Rollenspielblog.

Offline BobMorane

  • Hot Pink Motorblockschläger
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.737
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BobMorane
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1148 am: 22.08.2015 | 12:23 »
Uhm ich stehe gerade auf dem Schlauch. Was sollte denn da stehen?

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.489
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #1149 am: 22.08.2015 | 12:27 »
Versuche mal "Uranus" englisch auszusprechen und du wirst merken, dass es dann recht privat wird. :)
« Letzte Änderung: 22.08.2015 | 13:39 von Bombshell »
Kurze klare Worte