Autor Thema: [Ubiquity] Smalltalk  (Gelesen 24112 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HEXer

  • Wiedergeborener Prophet der Lust!
  • Moderator
  • Experienced
  • ***
  • Ubiquity Boardsäule und Kummerkasten
  • Beiträge: 213
  • Username: HEXer
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #400 am: 1.09.2019 | 18:23 »
Jetzt nerven mich nur noch die potenziellen "Buckets of Dice", deshalb habe ich mir jetzt mal einen Satz Ubi-Würfel zum Abhelfen bestellt.

Vielleicht ja ein überflüssiger Hinweis, weil du es auf dem Schirm hast, aber du kannst ja laut Regeln bei mehr als 10W im Pool einen Schnitt machen, für die ersten 10 Würfel die durchschnittlichen 5 Erfolge nehmen und dann nur noch die restlichen Würfel würfeln. Also bei einer Probe mit 14 Würfeln 5 Erfolge und noch 4 Würfel würfeln. Das würde die Anzahl an Würfeln ja auf maximal 10 begrenzen. Ich weiß natürlich nicht, ob dir das noch zu viele sind...
« Letzte Änderung: 2.09.2019 | 00:06 von HEXer »
„You're not the man I knew ten years ago.“
„It's not the years, honey; it's the mileage.“

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.741
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #401 am: 2.09.2019 | 10:33 »
Vielleicht ja ein überflüssiger Hinweis, weil du es auf dem Schirm hast, aber du kannst ja laut Regeln bei mehr als 10W im Pool einen Schnitt machen, für die ersten 10 Würfel die durchschnittlichen 5 Erfolge nehmen und dann nur noch die restlichen Würfel würfeln. Also bei einer Probe mit 14 Würfeln 5 Erfolge und noch 4 Würfel würfeln. Das würde die Anzahl an Würfeln ja auf maximal 10 begrenzen. Ich weiß natürlich nicht, ob dir das noch zu viele sind...

Die Regel habe ich auf dem Schirm, klingt auch sinnvoll - außer, dass das bei einem Wert von 11 oder 12 (im letzeren Falle beinahe) dem Durschnitt-nehmen entspricht. D.h. man müsste da doch gerade bei höheren Schwierigkeiten auch immer die Möglichkeit offen lassen, alle Würfel zu werfen, damit man mit dem Pool von 11 auch noch die 8 knacken kann.
Aber wenn man am Ende statt 15 Würfeln 5 Ubi-Würfel würfelt, finde ich das auch total okay, da ist man dann ja nicht ewig mit Ergebnisse sortieren beschäftigt ...

Habe mir gerade noch mal Desolation von Korknadel ausgeliehen. Mal schauen, wie das doch gleich mit diesem Magiesystem war ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.741
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #402 am: 5.09.2019 | 14:38 »
Während ich so in Ubiquity-Regeln rumlese, mal wieder eine erfreuliche Kleinigkeit:
Charisma/Diplomatie-Würfe werden RAW nicht eingesetzt, um NSC per Mind Control direkt zu bestimmten Aktionen zu veranlassen ("Ich bringe ihn jetzt mit einem Schwierigkeit 10-Wurf dazu, seinen Handlangern, die uns eingekreist und überwältigt haben, den Befehl zum Rückzug zu geben, hähä, hier meine Stilpunkte!"), sondern einfach nur, um die Einstellung von NSC auf einer Skala von Feind bis Verbündeter zu verschieben. Das machen viele Systeme so, aber in Ubiquity wirkt es sehr gut umgesetzt für mich. So hat die Probe einen merkbaren Effekt, was der NSC aber plausiblerweise zu tun oder zu lassen bereit ist, liegt weiterhin in der Entscheidung der SL.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #403 am: 5.09.2019 | 15:08 »
Während ich so in Ubiquity-Regeln rumlese, mal wieder eine erfreuliche Kleinigkeit:
Charisma/Diplomatie-Würfe werden RAW nicht eingesetzt, um NSC per Mind Control direkt zu bestimmten Aktionen zu veranlassen ("Ich bringe ihn jetzt mit einem Schwierigkeit 10-Wurf dazu, seinen Handlangern, die uns eingekreist und überwältigt haben, den Befehl zum Rückzug zu geben, hähä, hier meine Stilpunkte!"), sondern einfach nur, um die Einstellung von NSC auf einer Skala von Feind bis Verbündeter zu verschieben. Das machen viele Systeme so, aber in Ubiquity wirkt es sehr gut umgesetzt für mich. So hat die Probe einen merkbaren Effekt, was der NSC aber plausiblerweise zu tun oder zu lassen bereit ist, liegt weiterhin in der Entscheidung der SL.

Kannst du deinen Eindruck präzisieren? Weil rein von der Beschreibung her (und ohne aktuell mein HEX-Grundregelwerk zur Hand zu haben), passt die Beschreibung mEn auch genauso zu D&D 5E, als Beispiel.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.741
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #404 am: 5.09.2019 | 15:31 »
Kannst du deinen Eindruck präzisieren? Weil rein von der Beschreibung her (und ohne aktuell mein HEX-Grundregelwerk zur Hand zu haben), passt die Beschreibung mEn auch genauso zu D&D 5E, als Beispiel.

Ich denke auch nicht, dass das ein besonders Alleinstellungsmerkmal von Ubiquity ist, machen viele so ... es gibt halt nur auch in vielen Systemen den "Social Combat", der darauf abzielt, einen NSC dazu bringen, etwas bestimmtes zu machen. Und ich finde den Ansatz "Einstellung ändern" einfach besser und hab mich gefreut, dass es für den Regeln in Ubiquity gibt.
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline HEXer

  • Wiedergeborener Prophet der Lust!
  • Moderator
  • Experienced
  • ***
  • Ubiquity Boardsäule und Kummerkasten
  • Beiträge: 213
  • Username: HEXer
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #405 am: 6.09.2019 | 12:19 »
Das kann ich gut nachvollziehen. Ich finde daran auch besonders gut, dass der Begriff „Regeln“ ja schon fast geprahlt ist. Es sind mehr so Richtlinien, anstatt mit einer laaaaange Liste verschiedener Modifikatoren daherkommen, die dann am Spieltisch eh wieder diskutiert werden müssten. So kann man besser handwedeln und sich aufeinander abstimmen.

„You're not the man I knew ten years ago.“
„It's not the years, honey; it's the mileage.“

Offline Rumpel

  • Legend
  • *******
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 7.741
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #406 am: 12.09.2019 | 11:40 »
Hmpf. Habe mir jetzt die Space 1889-Würfel besorgt und festgestellt, dass die 1er- und die 3er farblich so dicht beieinander sind, dass ich sie nur am Aufdruck identifizieren kann. Rot mit Gelbstich und Gelb mit Rotstich, wer ist denn darauf gekommen ...
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline HEXer

  • Wiedergeborener Prophet der Lust!
  • Moderator
  • Experienced
  • ***
  • Ubiquity Boardsäule und Kummerkasten
  • Beiträge: 213
  • Username: HEXer
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #407 am: 12.09.2019 | 11:41 »
Das habe ich mich ehrlich auch schon gefragt. Das sind auch die einzigen Würfel, die ich mir noch nicht zugelegt habe. Nicht mal über meine Uhrwerk Support-Punkte (also kostenlos). Ist ziemlich unglücklich gewählt die Farbkombination.
„You're not the man I knew ten years ago.“
„It's not the years, honey; it's the mileage.“

Online Gunthar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.052
  • Username: Gunthar
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #408 am: 12.09.2019 | 13:33 »
Hmpf. Habe mir jetzt die Space 1889-Würfel besorgt und festgestellt, dass die 1er- und die 3er farblich so dicht beieinander sind, dass ich sie nur am Aufdruck identifizieren kann. Rot mit Gelbstich und Gelb mit Rotstich, wer ist denn darauf gekommen ...
Ja, habe ich bei meinen Würfeln auch gemerkt. Auf dem Foto sind die Farben wesentlich weiter auseinander.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.752
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #409 am: 12.09.2019 | 16:33 »
Ihr seid nicht allein... :(
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Ubiquity)
Bereitet vor: Pulp-Kampagne (tbd)

Offline Raindrop

  • Survivor
  • **
  • Dennis Maciuszek
  • Beiträge: 75
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Raindrop
    • Storyautor
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #410 am: 14.09.2019 | 22:12 »
Gold und Bronze eben.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.752
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [Ubiquity] Smalltalk
« Antwort #411 am: 15.09.2019 | 07:32 »
Nur dass man Gold und Bronze in Wirklichkeit ganz gut unterscheiden kann, bei den Würfeln dagegen nicht.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Ubiquity)
Bereitet vor: Pulp-Kampagne (tbd)