Autor Thema: Tegres' Bewertungen + Tipps - [Call of Cthulhu] Diener der Schlange  (Gelesen 8185 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tegres

  • Adventurer
  • ****
  • Chronist der Spielrunden
  • Beiträge: 982
  • Username: Tegres
Diener der Schlange
 
Titel: Diener der Schlange
System: Call of Cthulhu 6
Veröffentlichung: Cthulhu Mittelalter – Die dunklen Jahre
Autoren: Ole Christiansen, Thomas Plischke
Verlag: Pegasus Press
Spieldauer: ein Spielabend (wir haben ca. 2,5 Stunden benötigt)
vorgefertigte Charaktere: ja
Handouts: 0
 
Ort: Island
Zeit: 1000
Antagonisten/Kreaturen: Schlangenmenschen, niedere Schlangenwesen
NSCs: wenige
Einstieg: Die Investigatoren sehen, wie ein Mönch von einem anderen durch Zauberei getötet wird.
kampagnentauglich: ja
Besonderheiten: keine
 
Zusammenfassung: Die Investigatoren sehen, wie ein Mönch von einem anderen durch Zauberei getötet wird. Der Mörder ist ein Schlangenmensch, der ein Mythosartefakt an sich reißen wollte. Die Spur führt nach Hoefn, wo es ein Kloster gibt, in dem tatsächlich ein weiterer Schlangenmensch und niedere Schlangenwesen leben. Gegebenenfalls flieht ein Schlangenmensch in eine Höhle, um dort mit dem Mythosartefakt weitere Artgenossen zu erwecken.
Genre: Mythos-Horror, historische Fantasy
Stil: pulpig
 
Positiv:
  • Das Szenario verspricht actionbetont zu sein und ist es auch.
  • Das Szenario eignet sich als Positivbeispiel für Verfolgungsjagden.
  • Das Szenario ist zwar linear, aber es funktioniert sowohl, wenn die jeweiligen Antagonisten früh oder spät besiegt werden.
  • Der zweite Dungeoncrawl bietet viel Potential, vor allem die Flucht.

Neutral:
  • Der Kampf im Kloster ist extrem schwer.
  • Der Dungeon im Kloster ist sehr simpel und linear. Er ist aber auch nicht für einen Dungeoncrawl gedacht.
  • Die Zauber der Schlangenmenschen sind potentiell sehr mächtig und machen die Investiagtoren beinahe chancenlos, allerdings können sie die meisten Zauber mit einem MA-Kräftemessen abwenden.

Negativ:
  • Das Szenario sieht nicht vor, die Schlangenmenschen gefangenzunehmen. Hier muss man als Spielleiter gut improvisieren.
  • Das Szenario hat das Problem, dass die Spieler zu wenig über die Zeit wissen und daher Schwierigkeiten bekommen können ihre Charaktere auszuspielen. An was genau haben zum Beispiel die heidnischen Isländer geglaubt.
  • Das Szenario fühlt sich mehr nach Fantasy als nach Cthulhu an. Ich muss allerdings gestehen, dass ich das nicht gut begründen kann.

Anmerkungen und weitere Tipps:
  • Ich habe hier einen Spielbericht geschrieben.
  • Ich habe hier etwas zu den Verfolgungsjagdregeln in Cthulhu 7 geschrieben und warum sich dieses Szenario gut als Positivbeispiel eignet.

Fazit: Ein lineares, aber nicht railroadiges, dafür actionbetontes Mittelalter-Abenteuer, das sich mehr nach Fantasy als nach Cthulhu anfühlt.
« Letzte Änderung: 6.07.2019 | 18:22 von Tegres »