Autor Thema: Die Geheime Welt der Katzen.  (Gelesen 12662 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Imiri

  • energieineffizient
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.414
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Imiri
    • Rollenspiel-Freiburg
Re: Die Geheime Welt der Katzen.
« Antwort #125 am: 29.01.2020 | 19:41 »
Ich würde sagen sehr gut und auch für Kinder

Alle Mongolen fürchten sich vor dem Donner, warum du nicht? Ich hatte keinen Ort an dem ich mich hätte verstecken können und da habe ich aufgehört mich zu fürchten!


Wenn du mehr wissen willst: Imiri -wer ist das?

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.482
  • Username: KhornedBeef
Re: Die Geheime Welt der Katzen.
« Antwort #126 am: 29.01.2020 | 21:09 »
Gut.
Beweis: habe mal Fate Core mit magischen Katzen angeboten
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Rollenspielotter

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rollenspielotter
    • Rollspielotters Blog
Re: Die Geheime Welt der Katzen.
« Antwort #127 am: 1.04.2020 | 11:34 »
Ich reaktiviere dieses Thema einfach mal, weil ich nur eine kurze Frage zum Umgang mit den wahren Namen habe. An sich wird Empathie ja genutz um "Aspekte eines Charakters einzuschätzen", also auch Aspekte von NSCs zu erfahren (so haben wir es zumindest gespielt). Der wahre Name ist ja aber kein Gemütszustand o.ä., kann man ihn bei anderen Wesen also nur über Charisma Vertrauen aufbauen, und hoffen, das man den Namen erfährt? Das schwächt einige magische Fertigkeiten dann aber schon etwas ab, wenn man die (vermeintlichen) Opfer erst ins vertrauen ziehen muss...
Meine Frage ist also: Kann man den wahren Namen mit Empathie herausfinden, oder braucht es Charisma?

Nachtrag: Da der wahre Name ja schon dem Charakter entspringt, spräche das für mich auf für Empathie.
« Letzte Änderung: 1.04.2020 | 11:57 von Rollenspielotter »

Online First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 5.613
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Die Geheime Welt der Katzen.
« Antwort #128 am: 1.04.2020 | 12:08 »
Ich würde das -dem System folgend- von dem Einfluss innerhalb der Geschichte abhängig machen. Geht es um einen Standard NSC und nur um den nächsten Schritt? Überwinden mit Charisma (da es um Vertrauen und Information geht und nicht um Gefühle). Wenn man sich auf den Kampf gegen den einen Haupt-NSC einstellt und dem in bester Bondmanier vorher auf neutralem Grund gegenübertritt oder verführt o.ä. würde ich da wohl eher einen Wettstreit oder sogar geistigen Konflikt draus machen. Damit bietest du entsprechenden Katzen auch die Möglichkeit, ihre Charisma-UND Empathie-Stunts zu nutzen.
Oder man kann das narrativ Nutzen als Handel "Information gegen Information" wenn es jemanden anderes gibt, der den Namen kennt - dann halt auch mal ohne Probe.
« Letzte Änderung: 1.04.2020 | 12:10 von First Orko »
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein