Autor Thema: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...  (Gelesen 8519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DarkSilver

  • Ameisenheld
  • Experienced
  • ***
  • Wir sind vom Stamm "Nachrichten des Fenris"...
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DarkSilver
    • paqo.de
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #50 am: 1.10.2020 | 08:28 »

DSA 4.1 Steuererklärungshartwurstbauerngamingrollenspiel.



 ;D ;D ;D
Ich werf mich weg, das ist ab jetzt mein persönliches Wort des Jahres!  :d


Zu meiner Liste:


  • (A)D&D und alle Derivate
  • D20 s. o.
  • Earthdawn - geiles Setting, aber regeltechnisch ähnlich bescheuert wie D&D
Generell finde ich es völlig beknackt, wenn man in einem Rollenspiel einen W4, W6, W8, W10, W20, W100, W3,5, Wpi, W42 usw. benötigt  :w4: :w6: :w8: :w10: :w12: :w20:


Aber auch die o. g. Rollenspiele kann man gut spielen, wenn man eine gute Gruppe und einen guten SL hat und am Besten die Regeln einfach weg lässt oder auf eine Minimum reduziert.
So haben wir mal einen DSA Oneshot mit Fate gespielt und siehe da, plötzlich machte Aventurien wieder richtig viel Spaß  ;D
« Letzte Änderung: 1.10.2020 | 08:48 von DarkSilver »
I don't make my mistakes more than once. I store them carefully and after some time I take them out again, add some new features and reuse them.

Hacking is like having Sex - You get in, you got out and hope that you didn't leave something, that could trace back to you !

Storyteller 100% Method Actor 85% Power Gamer 33% Casual Gamer 25% Specialist    25% Tactician 25% Butt-Kicker    8%

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #51 am: 1.10.2020 | 09:03 »
1. DSA & D&D - ich mach da keinen besonderen Unterschied, ist beides irgendwie der gleiche Käse
2. Chivalry & Sorcery - Bleiwüste in Mikrosatz, Tabellen die man kaum lesen kann und kompliziert wie Hârnmaster (das hier auch reingehört)
3. 7th Sea - da kenn ich nur die alte Edition, aber so wenig gereizt hat mich noch kein Mantel & Degen Ding

Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #52 am: 1.10.2020 | 09:11 »
Althalus, nach dem Lesen deines Beitrags habe ich mich gefragt, was spielt diese Person eigentlich, und neugierig die Stats in deiner Sig betrachtet. Das sind mal konsequent niedere Scores in allen Kategorien! Episch! ROFLMAO
 ~;D
Tactician: 96%
PESA hilft!

Offline DarkSilver

  • Ameisenheld
  • Experienced
  • ***
  • Wir sind vom Stamm "Nachrichten des Fenris"...
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DarkSilver
    • paqo.de
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #53 am: 1.10.2020 | 09:18 »
...und neugierig die Stats in deiner Sig betrachtet. Das sind mal konsequent niedere Scores in allen Kategorien! Episch! ROFLMAO
 ~;D
Die Webseite zum Berechnen gibt es nicht mehr, zumindest gehen die alten Links nicht, ggf. ists ja umgezogen.Daher schätze ich er hat es bei anderen gesehen und versucht sich selbst einzuschätzen und sich dabei auch konsequent an insgesamt 100% gehalten, denn die erhält man exakt, wenn man alle angegeben Werte addiert  ;D
I don't make my mistakes more than once. I store them carefully and after some time I take them out again, add some new features and reuse them.

Hacking is like having Sex - You get in, you got out and hope that you didn't leave something, that could trace back to you !

Storyteller 100% Method Actor 85% Power Gamer 33% Casual Gamer 25% Specialist    25% Tactician 25% Butt-Kicker    8%

Offline DarkSilver

  • Ameisenheld
  • Experienced
  • ***
  • Wir sind vom Stamm "Nachrichten des Fenris"...
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DarkSilver
    • paqo.de
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #54 am: 1.10.2020 | 09:19 »
Ist mir ebenfalls direkt ins Auge gefallen.
Die Webseite zum Berechnen gibt es nicht mehr, zumindest gehen die alten Links nicht, ggf. ists ja umgezogen.Daher schätze ich er hat es bei anderen gesehen und versucht sich selbst einzuschätzen und sich dabei auch konsequent an insgesamt 100% gehalten, denn die erhält man exakt, wenn man alle angegeben Werte addiert  ;D
I don't make my mistakes more than once. I store them carefully and after some time I take them out again, add some new features and reuse them.

Hacking is like having Sex - You get in, you got out and hope that you didn't leave something, that could trace back to you !

Storyteller 100% Method Actor 85% Power Gamer 33% Casual Gamer 25% Specialist    25% Tactician 25% Butt-Kicker    8%

Offline Ahab

  • Adventurer
  • ****
  • KULTist
  • Beiträge: 536
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ahab
    • 3P - Pen, Paper, Pampers - Podcast und Blog zum Rollenspiel mit Kindern (und ohne)
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #55 am: 1.10.2020 | 09:19 »
Wenn ich wirklich nur die von mir gespielten Systeme betrachte, und das dann auch noch durch meine subjektive Brille, dann sieht die Reihenfolge wie folgt aus:

1. Scion 1e: Ich wollte es mögen, habe es sogar mit übersetzt und Supportrunden abgehalten. Mit reifender Spielerfahrung stellte es sich jedoch sehr schnell als das Broken System(TM) heraus, dem mit keinen Hausregeln effektiv beizukommen war.

2. Shadowrun 6: Ich wollte auch dieses Spiel mögen, und vieles ist auch angenehm gestreamlined worden, aber das neue Edge-System, die daraus folgende, in ihrer Wirkweise nicht mehr intuitive Abstrahierung der Vor- und Nachteile (kein klarer Bonus oder Malus mehr, sondern +1 Edge bei bestimmten Proben, die noch in derselben Probe aufgewendet werden müssen) und die Obsoleszenz von Panzerung machen das neue System in meinen Augen schlicht unbrauchbar.

3. Savage Worlds: Auch wenn ich jetzt vllt Ärger bekomme... der Immersionsbruch, wenn jemand die Spielkarten für die Initiative zückt, ist imho einzigartig und in seinem Ausmaß (für mich) von kaum einem anderen System getoppt worden (außer vllt dem Edge-System von SR6). Dann die Grobgranularität und das ganze Wording drumherum. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass der Hype verebbt ist.
« Letzte Änderung: 1.10.2020 | 09:29 von Ahab »

Offline Tele

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 772
  • Username: Tele
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #56 am: 1.10.2020 | 10:03 »
Ich kenne bei Weitem nicht einmal ansatzweise alle Rollenspiele, also ist das eine äußerst subjektive Liste, die den Spielen sicher z.T. Unrecht tut.

1. AD&D: ETW0 ging gar nicht und die Zauberegeln...habe ich heute Feuerball im Kopf? Ach ne, ja dann.

2. Fate: wir werden nie Freunde.

3. Leider Contact: Zu verkopft und schwerfällig.


Wobei hier Lore außen vor ist. AD&D hat geile Welten und Contact is auch mein Ding vom Setting her.

Offline Althalus

  • Hero
  • *****
  • Das Schwert ist der Weg, der Weg ist das Ziel!
  • Beiträge: 1.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Althalus
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #57 am: 1.10.2020 | 13:05 »
Die Webseite zum Berechnen gibt es nicht mehr, zumindest gehen die alten Links nicht, ggf. ists ja umgezogen.Daher schätze ich er hat es bei anderen gesehen und versucht sich selbst einzuschätzen und sich dabei auch konsequent an insgesamt 100% gehalten, denn die erhält man exakt, wenn man alle angegeben Werte addiert  ;D
Die Sig hab ich schon so lange, da gab es die Site noch.  :P
Und die niederen Scores ergeben sich eben aus den Fragen.
Zitat
was spielt diese Person eigentlich,
Tja, Genesys, The One Ring, Ubiquity, und neuerdings 13th Age (was zwar OGL ist, aber halt ohne den ganzen Crunch-Ballast auskommt, der D&D für mich so furchtbar macht).
Rocking the Rolls

Disclaimer: Meine Posts enthalten maximal 0,5 mg Emotion. Ich kann auch maximal 0,5 mg Emotion verarbeiten. Emotionale Reaktionen auf meine Postings sind daher völlig sinnlos.

Offline grannus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 501
  • Username: grannus
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #58 am: 1.10.2020 | 13:54 »
1. Homebrew bei denen ich mitspielen musste. Da waren echt arg schreckliche dabei.

2. DSA 4

3. FATE

Offline ChaosZ

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 229
  • Username: ChaosZ
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #59 am: 1.10.2020 | 14:03 »
1) kleine Ängste
2) Serials
3) Earthdawn (alle Editionen)
Ich war, ich bin, ich werde sein - die Revolution wird die Menschheit befreien.

Bats & Rats, unite & bite!

Offline Ainor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.187
  • Username: Ainor
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #60 am: 1.10.2020 | 17:28 »
Schlecht finde ich vor allem die Fehlleistungen von Leuten die es besser wissen müssten:

- Pathfinder: man nehme den riesigen 3.5 Crunchhaufen und ersetze ihn durch .... einen ebenso grossen Crunchhaufen. Tadah!

- Shadowrun: nach mehreren Editionen immernoch nicht verstanden dass Sam, Rigger, Magier, Decker eben nicht Kämpfer, Kleriker, Magier, Dieb sind

- Warhammer 3E: das Spiel das D&D4 Spieler zu brettspielig finden.

Irgendwelche Homebrew Sachen von Leuten die glauben nur weil sie an den Platzhirschen rummeckern könnten sie es besser machen zähle ich mal nicht.
Die Wahrheit liegt auf der Battlemap.

Offline DarkSilver

  • Ameisenheld
  • Experienced
  • ***
  • Wir sind vom Stamm "Nachrichten des Fenris"...
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DarkSilver
    • paqo.de
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #61 am: 1.10.2020 | 17:49 »
- Shadowrun: nach mehreren Editionen immernoch nicht verstanden dass Sam, Rigger, Magier, Decker eben nicht Kämpfer, Kleriker, Magier, Dieb sind
Kannst Du das mal näher erläutern? Es gibt sicher einiges, das man an SR kritisieren kann, aber ein “verstecktes D&D“ habe ich dort noch nie gefunden. Oder wie ist es gemeint? 🤔



I don't make my mistakes more than once. I store them carefully and after some time I take them out again, add some new features and reuse them.

Hacking is like having Sex - You get in, you got out and hope that you didn't leave something, that could trace back to you !

Storyteller 100% Method Actor 85% Power Gamer 33% Casual Gamer 25% Specialist    25% Tactician 25% Butt-Kicker    8%

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.727
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #62 am: 1.10.2020 | 18:00 »
SR zählt ja als klassenloses Spiel.

Aber inoffiziell nimmt man immer Decker, Rigger, Sam, Magier oder Face.
Quasi wie die klassischen Klassen alla DnD mit eben Kämpfer, Schurke, Kleriker, Magier.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline JAW6

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 60
  • Username: JAW6
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #63 am: 1.10.2020 | 18:05 »
Was ist denn an kleine Ängste so schlecht? Ich habe die erste edition gerne geleitet und ein intensives RPG Erlebnis kreiert.

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #64 am: 1.10.2020 | 18:22 »
Was ist denn an kleine Ängste so schlecht? Ich habe die erste edition gerne geleitet und ein intensives RPG Erlebnis kreiert.

Einige halten es für ein Spiel über Kindesmissbrauch. 
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Offline Ainor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.187
  • Username: Ainor
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #65 am: 1.10.2020 | 18:25 »
Kannst Du das mal näher erläutern? Es gibt sicher einiges, das man an SR kritisieren kann, aber ein “verstecktes D&D“ habe ich dort noch nie gefunden. Oder wie ist es gemeint? 🤔

Gemeint ist dass bei D&D usw. die Kompetenzaufteilung im großen und ganzen funktioniert. Die Klassen sind unterschiedlich, können aber zusammenarbeiten. In SR ist das tendentiell anders: Magier gehen in den Astralraum, die anderen bleiben draussen. Zwar kann man mit der Datenbuchse in die Matrix, aber nur der Decker der seine Skills und Geld dort investiert hat hat dort was zu sagen. Ebenso Rigger mit Fahrzeugen.

Mag sein dass das irgendwann besser geworden ist aber bei den frühen SR Editionen fand ich das sehr problematisch. Das System schafft unnötig Barrieren die die Spieler auseinanderdividieren.
Die Wahrheit liegt auf der Battlemap.

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #66 am: 1.10.2020 | 18:32 »
Nur eine Frage der Organisation. Im Normalfall braucht jeder Spieler genau 2 Tabellen für die Waffe, die er verwendet. Die kopiert man sich halt und das Charakterblatt ist selbst damit immer noch viel weniger umfangreich als bei DSA.
Habe ich damals tatsächlich gemacht. Hat aber nichts gebracht oder geholfen, wir waren trotzdem während des Spielens nur am Suchen. Und waren dann allesamt irgendwann so genervt und frustriert von diesem Machwerk, dass wir noch während des Spielens das Regelsystem auf das von WHFRP2nd angepasst haben. Ein Quantensprung in Sachen Spielfluss und Spielspaß am Spieltisch.

Zitat
Das mit der Organisation ist natürlich der Fehler von ICE und nicht den Spielern.
Dieses gesamte Buch ist ein einziger Fehler.

Keine Sorge, das liegt nicht mal am System oder den Regeln selbst - im Unterforum gibt es sogar einen riesigen Thread, in dem selbst wir Fans sagen, dass Fate Core alles andere als gut geschrieben ist - wenn die Pandemie rum ist biete ich mal ne Faterunde und sag dir bescheid, vielleicht bekommst du dann zumindest mal einen Eindruck davon, wie das funktioniert und ob es was für dich ist. Ohne Spielen bekommt man den bei Fate leider quasi gar nicht...
Das Angebot nehme ich gerne an und leite- wenn die Pandemie rum ist- im Gegenzug nochmal ne Runde Heredium. ;)

Die Rostige HimbeereTM geht übrigens an Splittermond für das anti-immersivste Kampfsystem aller Zeiten. Selten so sehr aus einem tollen Spielfluss gerissen worden. Verleidet einem echt gute Sessions.
Yapp. Von der unnötigen (aufgeblähten) Komplexität (121 Götter, über 500 Meisterschaften,  zigtausend Waffeneigenschaften,etc.) ganz zu schweigen...
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline DarkSilver

  • Ameisenheld
  • Experienced
  • ***
  • Wir sind vom Stamm "Nachrichten des Fenris"...
  • Beiträge: 184
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DarkSilver
    • paqo.de
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #67 am: 1.10.2020 | 18:37 »
Aber inoffiziell nimmt man immer Decker, Rigger, Sam, Magier oder Face.
Ach so meinst Du das. Danke fürs Erklären. Dachte Du würdest dass System dafür kritisieren, aber Du meintest die typischen Spieler
I don't make my mistakes more than once. I store them carefully and after some time I take them out again, add some new features and reuse them.

Hacking is like having Sex - You get in, you got out and hope that you didn't leave something, that could trace back to you !

Storyteller 100% Method Actor 85% Power Gamer 33% Casual Gamer 25% Specialist    25% Tactician 25% Butt-Kicker    8%

Offline ChaosZ

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 229
  • Username: ChaosZ
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #68 am: 1.10.2020 | 18:44 »
Einige halten es für ein Spiel über Kindesmissbrauch.

So ist es mir präsentiert worden, von jemandem der es spielen wollte. Und da hat sich alles in mir gesträubt. Absolut widerlich und das verbinde ich damit. Kontakt sofort mit dem Typen (war eh nur ein Bekannter von einer Freundin, die aber auch mit dem Typen den Kontakt danach abgebrochen hat) abgebrochen. Demnach mit weitem Abstand auf Platz 1. Davon bin ich traumatisiert.

Serials ist ähnlicher Scheiß nur mit Serienkillern.

Und bei Earthdawn hat sich einfach eine persönliche Abneigung entwickelt, dass ich Welt und System nicht mag.
Ich war, ich bin, ich werde sein - die Revolution wird die Menschheit befreien.

Bats & Rats, unite & bite!

Offline JAW6

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 60
  • Username: JAW6
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #69 am: 1.10.2020 | 19:06 »
Ok, scheint eine sehr schlechte und prägende Erfahrung gewesen zu sein. Da ich täglich mit Kindern arbeite kann ich die Abneigung bei so einem Ereignis verstehen, aber es sei aus Kenntnis des englischen, deutschen sowie 10th anniversary Buch gesagt, dass der Autor in keiner Weise diese Zielgruppe bedienen wollte und es das Buch auch nicht hergibt, im Gegenteil. Die nightmare edition geht dann noch mal in Richtung monster busters und wirkte auf mich insgesamt zu pulpig, aber auch da hat jeder seinen Geschmack.

Meine drei schlechtesten Rollenspiele wären denk ich:

Dsa4 weil zu kompliziert,  ich mag das 1u2

Und ganz ehrlich fällt mir erstmal nichts ein.

Bin meist zu allen spielexperimenten bereit und lerne gern dazu.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.212
  • Username: tartex
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #70 am: 1.10.2020 | 19:14 »
Und waren dann allesamt irgendwann so genervt und frustriert von diesem Machwerk, dass wir noch während des Spielens das Regelsystem auf das von WHFRP2nd angepasst haben. Ein Quantensprung in Sachen Spielfluss und Spielspaß am Spieltisch.

Warum spielt man auch ein 80iger-Jahre-System im Jahr 2005+?

Klar gab es da einen Quantensprung, wenn man auf was modernes wechselt. (Habe Rolemaster selbst seit 1996 nicht mehr gespielt, aber damals hat es für uns recht geflutscht. Sicher mehr als D&D3 später.)
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 2.958
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #71 am: 1.10.2020 | 19:21 »
Ich finde Rollenspiele schlecht, die das selbstgesteckte Ziel - sei es Spielart (Storytelling, Action, Kampfsimulation, investigative Abenteuer usw.) oder Genre (Pulp, Fantasy, Superhelden Militärische SciFi, Spave Opera usw.) nicht erreicht, weil es dieses mechanisch oder von der Schreibe schlecht abbildet.

Dann ist es  nachweislich schlecht gemacht.

Alles andere ist doch bloß ein Reden über persönliche Geschmäcker, die verschieden sind wie Spieler und Gruppen.

Und zudem: Man kann mit einem richtig gut geschriebenen Rollenspiel nicht warm werden oder mit einem eigentlichen Rohrkrepierer unter den Spieldesigns jede Menge Spaß haben.

Die meisten Äußerungen hier gehen eher in Richtung Geschmack, z.T. erweitert um Anekdoten persönlich schlechte Erfahrungen mit schlechten Spielleitern, dysfunktionalen Gruppen oder dummschwätzenden Fans des Hasssystems.

Okay. Aber irgendwie finde ich das wenig zielführend. Manche leiten ja ihren Beitrag schon ein mit "Sicher werden mich nun viele hassen, wenn ich sage, dass ich Savage Worlds/ DSA 4/ mit Nougat gefülltes Brathuhn mit Klößen zum Kotzen ist ..." - kann sein: Wenn man nur ruft "Dein Geschmack ist Scheiße!" nehmen das Leute übel.

Zieht einen doch nur runter und bringt böses Blut - im Gegensatz zu dem Positivthread. Meine Meinung.
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.431
  • Username: Gunthar
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #72 am: 1.10.2020 | 19:23 »
Meine 3 schlechtesten RPGs?

Platz 1:  DSA (2)3-4.1. Die 5. geht wieder eher, obwohl auch da noch etliches zu optimieren gäbe.
Platz 2: Shadowrun 4+5: Zu viele Würfel bei Proben. Shadowrun Anarchy gefällt mir da doch deutlich besser.
Platz 3: Lass ich mal offen.

Offline Orlando Gardiner

  • Bloody Beginner
  • *
  • Hartwurstbarbiebuttkicker
  • Beiträge: 24
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orlando Gardiner
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #73 am: 1.10.2020 | 19:29 »
Nr. 1: Der Ruf des Warlock. Damals auf Empfehlung vom GamesIn-Chef in München, der es auch herausgegeben hat. Der größte Bockmist aller Zeiten. Eine Engine, die versucht möglichst kompliziert zu sein, mit einem W30, selbstverständlich aber ohne Mehrwert. Furchtbar schlechte Zeichnungen, Manowar-Zitate und Optik. Grusel. Noch schlechter als die...

Nr. 2: DSA 4.0/4.1 Kein durchschaubares oder in irgendeiner Form logisches System. Viel Regelballast ohne Mehrwert. Eine Charaktererschaffung, für die man selbst mit Programm am Rechner Stunden braucht.

Nr. 3: Bin mir nicht sicher, aber vermutlich Shadowrun (Edition eigentlich egal). Tolle Idee, miserable Umsetzung. Dass es mehrere Einzelspiele nebeneinander (in der Realität dann natürlich hintereinander) sind, wurde schon gesagt. Die unnötig aufgeblähten und unhandlichen Regeln geben dem Spiel dann den Rest.

Die schlimmen amerikanischen Faschosachen hatte ich nie in der Hand, habe nur darüber gelesen.

Midgard wurde hier auch genannt. Ich bin ein Fanboy. Die vier bis fünf komplizierten Formeln sind eigentlich ganz einfach und man braucht sie nur bei der Charaktererschaffung. Im Spiel ist es dann eigentlich ein klassisches d20-System (bevor es das eigentlich gab) ohne den ganzen Crunch von 3.X & Co und ohne das D&D from-Zero-to-Hero Spielgefühl.
« Letzte Änderung: 23.02.2021 | 00:47 von Orlando Gardiner »
"To you I'm an atheist; to God, I'm the loyal opposition." (Woody Allen)

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 18.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: Die drei schlechtesten Rollenspiele aller Zeiten sind...
« Antwort #74 am: 1.10.2020 | 22:09 »
Warum spielt man auch ein 80iger-Jahre-System im Jahr 2005+?
Klar gab es da einen Quantensprung, wenn man auf was modernes wechselt.
Ich kenne Leute, die spielen heute noch DSA 1 nach/mit Originalregeln.
Zudem haben wir mit/nach der Version vom 13Mann-Verlag gespielt, und das war damals definitiv aktueller als WHFRPG 2nd.
Abgesehen davon: Was hat das eine mit dem anderen zu tun ?
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."