Autor Thema: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!  (Gelesen 180333 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SeldomFound

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 567
  • Username: SeldomFound
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1625 am: 16.12.2018 | 23:38 »
Über sich selbst reflektieren zu können, hängt von vielen Faktoren ab, ab man sollte es normalerweise annehmen, dass dies bei anderen Menschen auch passiert.

Man sollte aber auch annehmen, dass andere Menschen genauso wie man selbst lieber den Weg des geringsten Widerstandes bzw. Aufwandes nehmen, wenn dies ohne direkte Konsequenzen möglich ist.

Matthew Colville hat mal darauf hingewiesen, dass man bei solchen klärenden Gesprächen beachten muss, dass das Gespräch selbst als dringlicheres Problem auf gefasst wird. Man will zuerst die Stresssituation "Ich werde kritisiert" lösen und sagt dafür ohne große Hintergedanken "Ja und Amen!"... und dann ändert sich effektiv nichts! Denn das Problem war ja die Kritik und nicht, was die Kritik angesprochen hat! Die Kritik muss man daher abwehren, dass eigentliche Problem hält man aus oder ignoriert es.

Matthew empfiehlt daher, dass man sich zuerst mit anderen Spielern bespricht "Habe nur ich das Problem?" und dann bei dem Gespräch mit dem Problemspieler, dessen Wunsch zur Flucht im Kopf behält und konstant an dem Problem immer wieder und wieder arbeitet... oder geht, wenn man feststellt, dass man selbst in der Gruppe der "Problemspieler" ist.


Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk


Offline Sphinx

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 418
  • Username: Sphinx
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1626 am: 17.12.2018 | 12:53 »
Gab doch erst vor kurzem im Allgemeines einen Thread wo es um Feetback geht.
Ich frage öfter nach wie etwas ankommt und wie XYZ gefallen hat. Meist ist die Antwort in der Form das sie nicht weiter hilft: "Alles gut".
Hmpf wie soll man da besser werden.
Ich hatte schon Spielrunden wo mir der ganze Abend schleppend und träge vorgekommen ist und trotzdem hatten alle ihren Spaß. Da tickt dann aber wieder mein Perfektionismus mit der sich sagt, das hätte viel besser sein können. Aber ohne Feetback wird das nichts.
Auf der anderen Seite hab ich auch schon DMs gehabt denen meine Verbesserungsvorschläge egal waren, btw. die es gleich als Kritik angesehen haben. Jeder tickt eben anders, und viele gehen lieber den einfachen Weg wo sie mit möglichst wenig anecken.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.863
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1627 am: 17.12.2018 | 13:04 »
Ich hatte schon Spielrunden wo mir der ganze Abend schleppend und träge vorgekommen ist und trotzdem hatten alle ihren Spaß. Da tickt dann aber wieder mein Perfektionismus mit der sich sagt, das hätte viel besser sein können. Aber ohne Feetback wird das nichts.

Da kenne ich auch den einen oder anderen Spielleiter, für den in dem Moment "Hör auf, dir Gedanken zu machen und lass es, wie es ist" genau das Richtige ist.
Also letztlich auch ein "Alles gut", aber vielleicht etwas bewusster formuliert.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Skeeve

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.424
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: XoxFox
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1628 am: 17.12.2018 | 22:39 »
Ich frage öfter nach wie etwas ankommt und wie XYZ gefallen hat. Meist ist die Antwort in der Form das sie nicht weiter hilft: "Alles gut".
Hmpf wie soll man da besser werden.

Das die Antwort kommt, kann aber auch daran liegen das alles gut war oder die Spieler nicht wissen was man wie, wo ändern sollte/könte/müsste ums zu verbessern.

Ich hatte schon Spielrunden wo mir der ganze Abend schleppend und träge vorgekommen ist und trotzdem hatten alle ihren Spaß.

Ist das "alle hatten ihren Spaß" nicht das (einzige/wichtigste) Ziel? Von daher war "alles gut"!  ;)
... oft genug sind die Spieler die größten Feinde der Charaktere, da helfen auch keine ausgeglichenen Gegner

Hoher gesellschaftlicher Rang ist etwas, wonach die am meisten streben, die ihn am wenigsten verdienen.
Umgekehrt wird dieser Rang denen aufgedrängt, die ihn nicht wollen, aber am meisten verdienen. [Babylon 5]

Offline Alexandro

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 803
  • Username: Alexandro
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1629 am: 24.09.2019 | 23:13 »
Also bei dem, der es zugegeben hat, war ich auch gut unterhalten, und habe es selbst gar nicht gemerkt. (Wir spielen ein DSA-Kaufabenteuer.)

Beim Schreckens-One-Shot, bin ich so flott wie möglich der scheinbaren Plotspur gefolgt, um endlich auf die anderen Charaktere zu treffen. Mit Hin- und Herschalten zwischen den Charakteren waren halt 4 Stunden vergangen, bis ich die getroffen habe. Der Spielleiter sagt übrigens er leitet öfters auf Cons...

Kannte den SL von einigen Cons (da allerdings als Spieler, in eine der von ihm geleiteten Runden habe ich mich nie verirrt) und hatte vor kurzem seinen YT-Kanal entdeckt und wollte mal schauen, wie er denn so drauf ist, wenn er SL ist... und bin prompt über die Runde mit tartex gestolpert. Danach musste ich gleich mal hier in den Thread schauen und meine Erwartungen wurden erfüllt.

Ich wäre übrigens in der Feedback-Runde nicht so ruhig und sachlich geblieben, wie du. Der SL ist (meiner Erfahrung nach und dort schien es genauso zu sein) absolut unfähig mit Kritik umzugehen, während er selbige gerne an andere austeilt (auch als Spieler: ständig redet er den anderen Spielern (und manchmal sogar dem SL) rein, wie sie "richtig" zu spielen haben - in einem recht penetranten Tonfall) und ist überzeugt, dass seine Art zu spielen (welche im wesentlichen aus "Ich sondere mich von der Gruppe ab und mache etwas Solo-Stimmungsspiel" besteht - was bei Conrunden natürlich extrem gut kommt /ironie) das größte Geschenk an seine Runde wäre.
« Letzte Änderung: 24.09.2019 | 23:25 von Alexandro »
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Online bolverk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 919
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1630 am: 25.09.2019 | 11:52 »
Diese Geschichte liegt schon einige Jahre zurück, das Durchschnittsalter unserer Gruppe war damals etwa 19. Wir spielten auch schon einige Zeit miteinander, die Kerngruppe bestand aus 4 Leuten mit einem größeren Pool aus Gast- und Gelegenheitsspielern, so dass Gruppenkonfiguration, gespieltes System und Spielleiter häufig, ja teilweise sogar wöchentlich wechselten:

Hat hier eigentlich mal jemand unter einem Spielleiter gespielt und gelitten, der der permanent einen eigenen Charakter hat mitlaufen lassen, dessen vornehmste Aufgabe es war, den Rest der Gruppe zu überflügeln?

So geschehen in unserer damaligen Starwars D20-Runde. Unser SL war ein absoluter Starwarsfan, vor allem hatte es ihm die Prequeltrilogie angetan, insbesondere Episode 2 (ein jeder möge daraus seine eigenen Schlüsse ziehen), und sein Charakter war nichts geringeres, als ein Episode-2-Anakin-Skywalker-Abziehbild.

In der Gruppe gab es einige andere Jedi, daher begannen die Abenteuer üblicherweise im Jeditempel. Die Einführung seines Charakters fand folgendermaßen Statt: Die anderen Charaktere wandern zufällig im Trainigsbereich des Tempels herum, wo sie durch eine Spiegelglasscheibe in einen abgedunkelten Trainigsraum hineinblicken können, in dem man in der Dunkelheit lediglich drei Lichtschwerter herumwirbeln sieht (zwei davon mit "weißer" Klinge). Wie sich herausstellt, handelt es sich dabei um den besagten SL-Charakter, der in einen Trainingskampf mit seinem gönnerhaften Meister verwickelt ist und nur gaaanz knapp unterliegt. Die beiden weißen Lichtschwerter gehören - man ahnt es bereits - dem Schüler.

Nun liefen die eigentlichen Abenteuer streng nach Schema F ab: Die Gruppe bekommt einen Auftrag vom Rat der Jedi und der SL-Charakter wird der Gruppe als Babysitter und Anstandswauwau vorangestellt. Die Gruppe reist zu einem anderen Planeten, gerät unweigerlich an einen bösen Jedi dunkelster Schattierung und... unterliegt ihm im Kampf. Auftritt des Babysitters, der mit seinen überragenden Schwertkampfkünsten den Bösewicht in die Schranken verweist, aber dann großmütig Gnade walten lässt. Das Debriefing im Tempel sah dann auch folgerichtig diverse Belobigungen unseres Retters bei gleichzeitiger Schelte der restlichen Charaktere vor.

In einem der Abenteuer hat uns der dortige Sith unser Schiff mit irgendwelchen Macht-Tricks (?) sabotiert und uns zum landen auf dem nächstbesten Planeten gezwungen. Dort setzte er, einige Meter entfernt mit seinem eigenen Schiff auf und stieg aus, um uns die allabenteuerliche Abreibung zu verpassen. Nun hat unser Spielleiter allerdings auf Nachfrage eine Mechanikprobe zugelassen, um ein einziges Schiffssystem wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu bringen. Die Wahl des Technikers fiel auf die Bordwaffen. Würfelergebnis: Natürliche 20. Geistesgegenwärtig stürzte der Soldat zum nächsten Turbolaser und feuerte auf den Sith. Ergebnis: Natürliche 20, Kritischer Treffer mit einer 19 bestätigt. Geschätze 150 Punkte Schaden später war von unserem Wiedersacher nichts mehr übrig. Wir haben unseren SL lauststark in die Ecke argumentiert, damit er dieses Ergebnis gelten lässt. Keine Ahnung, ob das alles so regelkonform gewesen ist, spielt für den weiteren Verlauf allerdings auch keine Rolle, denn unversehens trat die Handlangerin des Bösewichts (ich wette, sie hat seinen Statblock verwendet) auf den Plan und vermöbelte uns nach Strich und Faden mit dem oben geschilderten typischen Ausgang der Geschichte.

Wieviele Abenteuer haben wir auf diese Weise gespielt? Es dürften wenigstens drei gewesen sein, bei einem vierten ist, glaube ich, mein Charakter entgültig draufgegangen, inklusive Charakterbogenzerreißen.
Warum haben wir uns das angetan? Keine Ahnung. Heutzutage wäre mir meine Zeit für so einen Quatsch zu schade, damals wollte niemand gerne Leiten, da haben wir wahllos mit jedem gespielt, der sich als Spielleiter hergegeben hat.
Fun Fact: Soweit ich weiß, hat unser verehrter Ex-Spielleiter später seinen Erstgeborenen nach seinem Charakter benannt.
« Letzte Änderung: 25.09.2019 | 11:57 von bolverk »
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Derjayger

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 888
  • Username: Derjayger
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1631 am: 25.09.2019 | 11:55 »
Kannte den SL von einigen Cons (da allerdings als Spieler, in eine der von ihm geleiteten Runden habe ich mich nie verirrt) und hatte vor kurzem seinen YT-Kanal entdeckt und wollte mal schauen, wie er denn so drauf ist, wenn er SL ist... und bin prompt über die Runde mit tartex gestolpert. Danach musste ich gleich mal hier in den Thread schauen und meine Erwartungen wurden erfüllt.

Ich wäre übrigens in der Feedback-Runde nicht so ruhig und sachlich geblieben, wie du. Der SL ist (meiner Erfahrung nach und dort schien es genauso zu sein) absolut unfähig mit Kritik umzugehen, während er selbige gerne an andere austeilt (auch als Spieler: ständig redet er den anderen Spielern (und manchmal sogar dem SL) rein, wie sie "richtig" zu spielen haben - in einem recht penetranten Tonfall) und ist überzeugt, dass seine Art zu spielen (welche im wesentlichen aus "Ich sondere mich von der Gruppe ab und mache etwas Solo-Stimmungsspiel" besteht - was bei Conrunden natürlich extrem gut kommt /ironie) das größte Geschenk an seine Runde wäre.

Bitte um einen Link! Geht's um ihn oder einen anderen?
D&D 5E Quick-Combat (Mechanik, um Kämpfe erzählerisch und schnell als Group-Check abzuhandeln) -> wieder online

D&D 5E Buying Magic Items (Wie man 1. Inventar von Magiegeschäften generieren und 2. mit der Suche nach spezifischen magischen Gegenständen umgehen kann)

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1632 am: 25.09.2019 | 11:58 »
@bolverk:

*cringe*
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.101
  • Username: tartex
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1633 am: 25.09.2019 | 12:08 »
Bitte um einen Link! Geht's um ihn oder einen anderen?

Es gibt nur einen tartex.  ~;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.647
  • Username: Maarzan
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1634 am: 25.09.2019 | 12:09 »
Hat hier eigentlich mal jemand unter einem Spielleiter gespielt und gelitten, der der permanent einen eigenen Charakter hat mitlaufen lassen, dessen vornehmste Aufgabe es war, den Rest der Gruppe zu überflügeln?


Mitgespielt? Dann würde er ja auch Risiko tragen:
Rolemaster - wir sind einen Drachen angegangen und haben mächtig Kloppe bekommen, 2 Tote, ein Sterbender und der letzte Charakter wemst den Drachen um, nur um seine Blutungen nicht stillen zu können und auch ohnmächtig zu werden. Es kommt der Heiler-SC des SL vorbei, "verpatzt" grinsend und schnell abgeräumt hnter dem Schirm schon die Diagnose, erklärt alle für tot und sackt den Schatz ein ... .
« Letzte Änderung: 25.09.2019 | 12:30 von Maarzan »
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Online bolverk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 919
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1635 am: 25.09.2019 | 12:15 »
*cringe*
Oh, in der Tat.
Besagter Spielleiter hat übrigens um diese Zeit herum seinen Weg zum Liverollenspiel gefunden, was irgendwie ins Rollenspiel herüberschwappte. Plötzlich befanden wir uns bei Starwars in einer Taverne, die ausschließlich von Lederrüstungstragenden Bogenschützen und Großschwertkämpfern frequentiert wurde. In Shadowrun öffnete eine ähnliche Taverne in den Barrens ihre Pforten.

Der Kerl ist außerdem mindestens einmal in voller LARP-Montur in die Schule gekommen (12. Klasse, es war Freitag, und er wollte direkt nach dem Ende des Schultages zu irgendeinem LARP fahren). Es ist möglich, dass er mit zwei Schaumstoffschwertern auf dem Rücken nicht ganz so cool ausgesehen hat, wie er sich erhofft hatte. Zumindest aber hat er damit die Aufmerksamkeit der ganzen Schule, Jahrgangsstufen 5 bis 13, auf sich gezogen.
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1636 am: 25.09.2019 | 12:25 »
Eieiei  ~;D
Keine weiteren Fragen euer Ehren!

Zu deiner Frage jedoch: in meiner Anfangszeit war es relativ üblich, einen "SLC" mitlaufen zu lassen, und das war nichtmal so tragisch wenn diese SLC regelkonform erstellt waren. Aber einen Typen hatten wir im Pool, von dem hab ich auch schon hier erzählt, der hatte als SL (bzw "Meister") halt oft irgendwelche Pet-NSCs, bei denen er sich eben nicht an die Spieler-Regeln gebunden sah. Da war es zwar trotzdem nicht so, dass diese "NSCs" von vornherein so als dicke-Hose-Held aufgemacht waren wie in deiner Anekdote, aber früher oder später kam es halt schon dazu, dass der den Spielern unbedingt zeigen musste wo der Hammer hängt.

Naja, das, und er konnte es absolut nicht verknusen, wenn mal einer seiner selbsterfundenen NSCs irgendwie ausgestochen oder durch den Kakao gezogen zu werden drohte... dann entpuppte sich auch schonmal das hilfsbedürftige 9jährige Mädchen als hochstufige seelengewanderte Druidin.  ::)

Naja, das war halt zu Schulzeiten, aber mit dem Herrn würde ich dennoch heute nicht mehr spielen wollen.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Undwiederda

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 422
  • Username: Undwiederda
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1637 am: 25.09.2019 | 12:29 »
Oh, in der Tat.
Besagter Spielleiter hat übrigens um diese Zeit herum seinen Weg zum Liverollenspiel gefunden, was irgendwie ins Rollenspiel herüberschwappte. Plötzlich befanden wir uns bei Starwars in einer Taverne, die ausschließlich von Lederrüstungstragenden Bogenschützen und Großschwertkämpfern frequentiert wurde. In Shadowrun öffnete eine ähnliche Taverne in den Barrens ihre Pforten.

Der Kerl ist außerdem mindestens einmal in voller LARP-Montur in die Schule gekommen (12. Klasse, es war Freitag, und er wollte direkt nach dem Ende des Schultages zu irgendeinem LARP fahren). Es ist möglich, dass er mit zwei Schaumstoffschwertern auf dem Rücken nicht ganz so cool ausgesehen hat, wie er sich erhofft hatte. Zumindest aber hat er damit die Aufmerksamkeit der ganzen Schule, Jahrgangsstufen 5 bis 13, auf sich gezogen.

oh man.

Also ich habe schon häufig Geschichten von Spielleitungen gehört, die ihre Charaktere mitlaufen lassen aber glücklicherweise kaum erlebt. Vlt auch weil ich meistens leite. Aber schon ein starkes Stück und ziemlich frustrierend. Ich lass mal meine Geschichten lieber stecken, die wirken nur abschreckend.

Online tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.101
  • Username: tartex
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1638 am: 25.09.2019 | 12:30 »
Naja, das, und er konnte es absolut nicht verknusen, wenn mal einer seiner selbsterfundenen NSCs irgendwie ausgestochen oder durch den Kakao gezogen zu werden drohte... dann entpuppte sich auch schonmal das hilfsbedürftige 9jährige Mädchen als hochstufige seelengewanderte Druidin.  ::)

Pet-NSCs sind immer noch die besten Gegner. Nichts ist so befriedigend als einer solchen Gestalt früher oder später die Fresse zu polieren.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Online bolverk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 919
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1639 am: 25.09.2019 | 12:55 »
Es kommt der Heiler-SC des SL vorbei, "verpatzt" grinsend und schnell abgeräumt hnter dem Schirm schon die Diagnose, erklärt alle für tot und sackt den Schatz ein ... .
Hahahaha! Das ist auch nicht schlecht. Was haben solche Typen davon, so zu spielen? Unser DSA-Meister hat damals seinen eigenen Charakter unermesslich reich gemacht, was allerdings nie irgendwelche Auswirkungen auf das Spiel hatte, da der Charakter außerdem so knauserig war, dass er lieber in einem Stall geschlafen hat als in einem Gasthausbett. Quasi der aventurische Dagobert Duck, mit dem Unterschied, dass ihm sein Geld vom Allmächtigen in den Schoß gelegt worden war.

Zu deiner Frage jedoch: in meiner Anfangszeit war es relativ üblich, einen "SLC" mitlaufen zu lassen, und das war nichtmal so tragisch wenn diese SLC regelkonform erstellt waren.
Ja, so haben wir das auch mal gehandhabt. Bei uns wechselte der Spieleleiter innerhalb einer Gruppe häufig, da hat sich der entsprechende Charakter dann aber meist im Hintergrund gehalten, solange sein Spieler geleitet hat. Gelegentlich war mal einer der SLSC Stichwortgeber, wenn die Gruppe irgendwo partout nicht mehr weiterwusste.

Naja, das, und er konnte es absolut nicht verknusen, wenn mal einer seiner selbsterfundenen NSCs irgendwie ausgestochen oder durch den Kakao gezogen zu werden drohte... dann entpuppte sich auch schonmal das hilfsbedürftige 9jährige Mädchen als hochstufige seelengewanderte Druidin.  ::)
Urgh. Es gibt unzählige Wege, seine Spieler zu vergraulen. Solche Nummern hat unser SW-SL auch gelegentlich abgezogen. Auch immer für ein Augenrollen gut sind Situationen, in denen Kanonenfutter-NSC plötzlich übermächtig werden, weil es ja sonst "zu leicht" für die Gruppe wäre. Jeder Wachmann muss einen Willenskraftwert aus der Hölle haben, damit der Betäubungsblitz des Kampfmagiers auch ja nicht effektiv eingesetzt werden kann.

Pet-NSCs sind immer noch die besten Gegner. Nichts ist so befriedigend als einer solchen Gestalt früher oder später die Fresse zu polieren.
Absolut.


Edit. In diesen Geschichten spielt der oben erwähnte Sl übrigens auch die Hauptrolle:
Die Sache mit dem dramatisch zerrissenen Charakterbogen
Die Sache mit dem sabotiertem D&D-Abenteuer
Die Sache mit dem Beschiss des Mr. Johnson
Ja, wir haben recht viel mit dem Kerl gespielt. Wir haben generell recht viel gespielt, da kam es eben auch häufig vor, dass wir ihn haben leiten lassen, wenn sich niemand sonst für diesen Job fand - was oft vorkam. Ich schwöre, ich habe mir den nicht ausgedacht.
« Letzte Änderung: 25.09.2019 | 14:40 von bolverk »
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline KhornedBeef

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 7.624
  • Username: KhornedBeef
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1640 am: 25.09.2019 | 13:04 »
Ihr hättet ja auch mal Bros sein können indem ihr seine offenkundige Bestätigungssucht anderweitig bessert  ~;D
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Online Gunthar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.744
  • Username: Gunthar
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1641 am: 25.09.2019 | 13:27 »
Bei DSA hatten wir uns als SL abgewechselt und da wir nur zu viert waren, hatte der SL seinen SC weitergespielt. Auswirkung davon waren, dass alle (!) SCs mit magischen Gegenständen zugemüllt wurden. Kein SLC wurde bevorteilt.
Bei Midgard haben wir die Konstellation, dass wir uns dort ebenfalls als SL abwechseln und den SC mitlaufen lassen. Kein SLC wird bevorteilt.

Offline Ninkasi

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 782
  • Username: Ninkasi
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1642 am: 25.09.2019 | 13:28 »
Der Kerl ist außerdem mindestens einmal in voller LARP-Montur in die Schule gekommen (12. Klasse, es war Freitag, und er wollte direkt nach dem Ende des Schultages zu irgendeinem LARP fahren).

Da kann man jedenfalls nicht von "Gamer Shame" sprechen, da kommt eher Fremd-Gamer-Shame auf.  ~;D

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 29.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1643 am: 25.09.2019 | 14:53 »
Hihi... das erinnert mich daran, wie ich mal für unseren D&D-SL einspringen sollte, und ich hatte ein DCC-Abenteuer ausgesucht. Da hatte ich selber angesagt, dass mein SC nicht dabei sein würde, obwohl die anderen Spieler eher dafür gewesen wären ihn dabei zu haben.
"Braddock wird an dieser Operation leider nicht teilnehmen, weil er es böse im Rücken hat."
Nunja, wie es dann so ist -- ich hatte das Abenteuer im Vorfeld nicht gründlich vorbereitet, und merkte dann erst in der Sitzung, dass dort _wesentlich_ mehr Monster auftraten als ich vorher gesehen hatte. Ich hab dann meinen Cleric doch noch dazustoßen lassen, weil es sonst wirklich übel hätte ausgehen können. War auch besser, weil im Anschluss an den Bosskampf ein Revivify fällig war.  :gasmaskerly:
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Online Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.647
  • Username: Maarzan
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1644 am: 25.09.2019 | 15:03 »
Ja, eine fehlende Figur kann da teils einen erheblichen Unterschied machen - zuletzt in WH4 erlebt, wenn kein Schütze die Advantageansammlung des Gegners verhindert. 
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Online Gunthar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.744
  • Username: Gunthar
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1645 am: 25.09.2019 | 17:23 »
Ja, eine fehlende Figur kann da teils einen erheblichen Unterschied machen - zuletzt in WH4 erlebt, wenn kein Schütze die Advantageansammlung des Gegners verhindert.
Übrigens spielt auch die Gruppenzusammenstellung eine sehr massive Rolle. In der WHFRP Runde, in der ich mitspiele, haben wir weder einen Heiler, noch einen Priester, noch einen Magier. Wenn der Spieler unseres Kampfzwerges nicht mitspielen kann, können wir nicht spielen. Denn der ist der einzige, der im Nahkampf was reissen kann. Die übrigen drei Charakter sind alles Fernkämpfer mit nicht optimalen Nahkampfwerten. In jedem Kampf wird in der Regel einer der SCs bis auf den Krit-Level runtergeprügelt.

Offline foolcat

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 73
  • Username: foolcat
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1646 am: 25.09.2019 | 18:31 »
der hatte als SL (bzw "Meister") halt oft irgendwelche Pet-NSCs, bei denen er sich eben nicht an die Spieler-Regeln gebunden sah. Da war es zwar trotzdem nicht so, dass diese "NSCs" von vornherein so als dicke-Hose-Held aufgemacht waren wie in deiner Anekdote, aber früher oder später kam es halt schon dazu, dass der den Spielern unbedingt zeigen musste wo der Hammer hängt.

Klingt wie eine typische Mary Sue (oder Marty Stu): Im Zusammenhang mit Rollenspielen ein "spezieller" SL-Charakter (im Ggs. zum NSC), der größer, besser, schöner ist als alles, was angemessen oder passend wäre, und primär der Selbstbefrbeweihräucherung dient. Sollte aber mit größer werdenden Abstand des SL zur Pubertät immer seltener auftreten.  8)
« Letzte Änderung: 25.09.2019 | 18:33 von foolcat »
Power Gamer: 25% | Butt-Kicker: 8% | Tactician: 38% | Specialist: 4% | Method Actor: 71% | Storyteller: 71% | Casual Gamer: 17%

"Wesley, was ist mit den RVAGs?" -- "Ratten von außergewöhnlicher Größe? Ich glaube nicht, dass es die gibt." *brüll* *klopp*


Online Gunthar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.744
  • Username: Gunthar
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1648 am: 25.09.2019 | 18:52 »
Kicken könnte ich auch einen SL, der in einer L6-L7 AD&D 2-Kampagne nach dem Ableben meines SC darauf bestand, dass ich einen L1 SC auswürfle. Dieser SC hat weniger lang gelebt, als das Auswürfeln dauerte. War übrigens die gleiche Gruppe, in der später der SC2 den SC1 des anderen Spielers abmurkste.

Offline Undwiederda

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 422
  • Username: Undwiederda
Re: Spielleiter... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #1649 am: 26.09.2019 | 06:20 »
Übrigens spielt auch die Gruppenzusammenstellung eine sehr massive Rolle. In der WHFRP Runde, in der ich mitspiele, haben wir weder einen Heiler, noch einen Priester, noch einen Magier. Wenn der Spieler unseres Kampfzwerges nicht mitspielen kann, können wir nicht spielen. Denn der ist der einzige, der im Nahkampf was reissen kann. Die übrigen drei Charakter sind alles Fernkämpfer mit nicht optimalen Nahkampfwerten. In jedem Kampf wird in der Regel einer der SCs bis auf den Krit-Level runtergeprügelt.

Oder mal ein Warhammer Abenteuer spielen ohne Kampf  ~;D