Umfrage

Zu welcher Sorte SL gehört Ihr?

Kein Char-Tod ohne vorherige Spielerzustimmung.
19 (17.9%)
Mal so, mal so.
50 (47.2%)
Alea iacta est (Was die Würfel zeigen zählt).
37 (34.9%)

Stimmen insgesamt: 91

Umfrage geschlossen: 20.11.2008 | 09:03

Autor Thema: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?  (Gelesen 11155 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DasBunker

  • Steinalter 80er-Experte
  • Adventurer
  • ****
  • SPACE!!!
  • Beiträge: 860
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DasBunker
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #25 am: 10.11.2008 | 14:55 »
Vom Gefühl her würd ich sagen, dass die Würfel fallen sollen, wie sie fallen. (Deshalb hab ich das auch angekreuzt.)
Ich kann allerdings auch verstehen, dass Leute einen unangenehmen Beigeschmack haben, wenn ihr viel gespielter Überkrieger durch Würfelpech auf der eigenen und unglaubliches Glück auf der Monsterseite ins Gras beisst. (Wobei ich persönlich dann immer ein Bild im Kopf habe, dass Blinder Han-Solo vs. Boba Fett in RotJ nicht unähnlich ist  ;D )
Bei dummen Aktionen fehlt mir dann allerdings das Verständnis. (Aktion des Kalibers SC versucht Cthulhu mit Brieföffner zu attackieren oder SC ohne Kenntnisse von Sprengstoffen versucht Bombe zu entschärfen obwohl EOD Team vor Ort ist etc.)
God made me an atheist.
Who are you to question His wisdom?

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.481
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #26 am: 10.11.2008 | 14:56 »
Um Gottes Willen, ich will niemandem verbieten so zu spielen...für mich wäre das einfach nichts, weil ich mit meinen Charakteren nie so extrem eng verbunden bin, dass mich der Tod eines SCs direkt in eine tiefe Depression wirft. Auch wenn er Jahrelang gespielt wurde. An meinem Geburtstag ist zum Beispiel mein Cthulhu Charakter gestorben - nur wegen eines versemmelten Stabilitätswurfs (Bewusstlos ins Kellerloch mit dem Monster gefallen). Das war der am längsten gespielte Cthulhu Charakter der KOMPLETTEN Gruppe. Aber es war ok...man hat sich geärgert und später hab ich dann sowas wie einen "Nachruf" verfasst, in dem alles drinsteht, was dieser Charakter alles vollbracht hat - da war man dann stolz. Und jetzt kann der nächste SC kommen, den ich dann mit genauso viel Leidenschaft spielen werde, wie Jack Stern.

Ist ja auch eine legitime Einstellung, auf die sich der Spielleiter nur einstellen muss.
Ich zum Beispiel sehe es noch extremer - für mich macht Rollenspiel inzwischen eigentlich am meisten Spaß, wenn der Charakter in der Scheisse sitzt und um sein Leben bangt. Und das fordere ich vom Spielleiter ein.
Als Konsequenz muss ich natürlich damit rechnen, dass der Charakter immer mal bei sowas hops gehen wird, allein aus statistischen Gründen. Das macht mir nichts aus, das gehört dazu. Ich mache lieber (übertrieben gesagt) jede Woche einen neuen Charakter der dafür richtig was erlebt, als einen Charakter lange zu spielen, dessen Lebenslauf aus Langeweile besteht.
"Better to burn out than to fade away" [Kurgan in Highlander]
Aber das ist meine Vorliebe und ich erwarte nicht, dass andere das genau so sehen.

Der Spielleiter sollte diese Vorlieben also erfragen und berücksichtigen.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.605
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #27 am: 10.11.2008 | 15:05 »
Ich mache lieber (übertrieben gesagt) jede Woche einen neuen Charakter der dafür richtig was erlebt, als einen Charakter lange zu spielen, dessen Lebenslauf aus Langeweile besteht.
"Better to burn out than to fade away" [Kurgan in Highlander]

Eben. Und das Feuer, das doppelt so hell brennt, brennt eben nur halb so lang.
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline Boni

  • Niveauversenker
  • Legend
  • *******
  • Boni Baratheon
  • Beiträge: 5.156
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Boni
    • Meine Spielrunden
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #28 am: 10.11.2008 | 15:07 »
Ich zum Beispiel sehe es noch extremer - für mich macht Rollenspiel inzwischen eigentlich am meisten Spaß, wenn der Charakter in der Scheisse sitzt und um sein Leben bangt. Und das fordere ich vom Spielleiter ein.

Das gleiche verlange ich von meinem Spielleiter. Ich würde sogar sagen, daß verlangt der überwiegende Teil der Rollenspieler von ihrem SL. Aber daraus ergibt sich ja nicht zwangsweise, das der Charakter in der Situation sterben (können) muß. Ich zittere auch hart um liebgewonnene Charaktere, wenn ich outgame 100% sicher bin, das mein SL ihn jetzt nicht sterben läßt.
Jiba, Boni, DSA - what could possibly go wrong?

Boni ist der fiesere Jeoffrey Baratheon!

Boni? - Neulich - Boni spielt...

Offline Dash Bannon

  • Sultan des Cave of Wonders
  • Titan
  • *********
  • Was würde Dash Bannon tun?
  • Beiträge: 14.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dorin
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #29 am: 10.11.2008 | 15:10 »
"Better to burn out than to fade away" [Kurgan in Highlander]
Aber das ist meine Vorliebe und ich erwarte nicht, dass andere das genau so sehen.

streng genommen ist das nicht von Kurgan ;)
sondern aus dem Abschiedsbrief von Kurt Cobain (und der hat es aus nem Songtext von Neil Young

*klugscheissmodus aus

Es gibt drei Arten etwas zu tun. Die richtige Art, die falsche Art und die Dash Bannon Art.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 18.440
  • Username: 1of3
    • Sea Cucumbers and RPGs
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #30 am: 10.11.2008 | 15:14 »
Was die Würfel zeigen, zählt. Wenn Charaktere nicht sterben sollen, werden sich passende Regeln finden, so dass die Würfel deratiges nicht zeigen können.

alexandro

  • Gast
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #31 am: 10.11.2008 | 15:15 »
Mal so, mal so- mit starker Tendenz zu "alea iacta est" (da die Regeln allerdings- unabhängig vom verwendeten Regelsystem- von Zeit zu Zeit Murks produzieren gebe ich mein gesundes Urteilsvermögen lieber nicht bei Rundenbeginn ab  :D).

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #32 am: 10.11.2008 | 15:15 »
Spielercharaktere gehören den Spielern. Wenn die es okay finden, dass in dieser Runde hier munter gestorben wird, dann ist das eben ihre Zustimmung und der wird Folge geleistet.

Aber grad bevor ein liebgewonnener Kampagnen-Char stirbt, kann man den Spieler ruhig an der Entscheidung, ob er´s schafft oder nicht, teilhaben lassen. Die Spieler, mit denen ich spiele, sind alle erwachsen genug, dass sie sich kein Überleben unter völlig unplausiblen Umständen wünschen würden.

Finde ich fairer als wildes Würfelgedrehe, um sicher zu gehen, dass der Char ja überlebt.
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.481
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #33 am: 10.11.2008 | 15:22 »
Das gleiche verlange ich von meinem Spielleiter. Ich würde sogar sagen, daß verlangt der überwiegende Teil der Rollenspieler von ihrem SL.
Da bin ich mir nicht sicher. Ich glaube 50% wollen das.
Die anderen 50% hat eigentlich "Sicherheitsempfinden" gebucht.
Achterbahn ja, aber nur, wenn man nicht rausfallen kann.
Ob es wirklich 50:50 sind oder die Quote anders verteilt ist, weiss ich nicht.
Ist auch schwer herauszufinden, weil genug Selbstbetrug und Coolness-Posing
eine mögliche Umfrage verfälschen würde.

Aber daraus ergibt sich ja nicht zwangsweise, das der Charakter in der Situation sterben (können) muß.
Ich zittere auch hart um liebgewonnene Charaktere, wenn ich outgame 100% sicher bin, das mein SL ihn jetzt nicht sterben läßt.
Da zittere ich nicht mehr, einfach weil ich mich dieser Illusion nicht mehr hingeben kann (zu lange gespielleitert).
Ich kann die Dramatik in solcher Situation als Ästhetik bewundern (und meinen Charakter auch angemessen führen), aber spannend finde ich das nicht.
Spannend finde ich, wenn ich nicht weiss, was bei der "was-passiert-dann-Maschine" hinten rauskommt.
Aber dann muss eben auch "Tod" rauskommen können. Und das muss ich eben "outgame" wissen.
Aber das ist eben individuell.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Plansch-Ente

  • Gast
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #34 am: 10.11.2008 | 15:25 »
Da bin ich mir nicht sicher. Ich glaube 50% wollen das.
Die anderen 50% hat eigentlich "Sicherheitsempfinden" gebucht.
Achterbahn ja, aber nur, wenn man nicht rausfallen kann.
Ob es wirklich 50:50 sind oder die Quote anders verteilt ist, weiss ich nicht.
Ist auch schwer herauszufinden, weil genug Selbstbetrug und Coolness-Posing
eine mögliche Umfrage verfälschen würde.
Da zittere ich nicht mehr, einfach weil ich mich dieser Illusion nicht mehr hingeben kann (zu lange gespielleitert).
Ich kann die Dramatik in solcher Situation als Ästhetik bewundern (und meinen Charakter auch angemessen führen), aber spannend finde ich das nicht.
Spannend finde ich, wenn ich nicht weiss, was bei der "was-passiert-dann-Maschine" hinten rauskommt.
Aber dann muss eben auch "Tod" rauskommen können. Und das muss ich eben "outgame" wissen.
Aber das ist eben individuell.


So siehts aus! No more words needed :)

Offline Bitpicker

  • /dev/gamemaster
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bitpicker
    • Nyboria - the dark side of role-playing
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #35 am: 10.11.2008 | 15:30 »
streng genommen ist das nicht von Kurgan ;)
sondern aus dem Abschiedsbrief von Kurt Cobain (und der hat es aus nem Songtext von Neil Young

<oberklugscheiß>
Highlander: 1986.
Kurt Cobain: 1994. Aber ich weiß natürlich nicht, wie lange im Voraus er seinen Abschiedsbrief verfasst hat...

Aber beide könnten natürlich bei Neil Young abgeschrieben haben.
</oberklugscheiß>

Robin
Wie heißt das Zauberwort? -- sudo

(Avatar von brunocb, http://tux.crystalxp.net/)

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.481
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #36 am: 10.11.2008 | 15:32 »
Was die Würfel zeigen, zählt. Wenn Charaktere nicht sterben sollen, werden sich passende Regeln finden, so dass die Würfel deratiges nicht zeigen können.
Wie sieht es denn aus, wenn die in den Regeln abgebildete Charaktersterblichkeit einem Spieler zu gering ist?
Soll dann auch nach unten korrigiert werden?
(ich denke "ja")

Und viel wichtiger:
Spielercharaktere gehören den Spielern. Wenn die es okay finden, dass in dieser Runde hier munter gestorben wird, dann ist das eben ihre Zustimmung und der wird Folge geleistet.
Wie sieht es denn bei unterschiedlichen Erwartungen in der gleichen Runde aus?
Soll der Spielleiter dann eine Durchschnittserwartung ermitteln und daran die Sterblichkeit festmachen,
oder
soll der Spielleiter dann die Sterblichkeit der Charaktere gemäß den individuellen Erwartungen gestalten?
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #37 am: 10.11.2008 | 15:32 »
Was?, wird jetzt der Leser fragen, wieder mal dieselbe Chose wie schon vor acht Tagen?
Siehstewohl, so ist es eben! Auch Forenschreiber müssen von was leben!"


Also. Eigentlich bin ich ein ganz starker Anhänger der Option 1: über den Charaktertod soll der Spieler entscheiden. Wenn ein Spieler es so hält wie z.B. Boba, kann er dem SL ja einen Blankoscheck ausstellen.

Leider, leider kommt es zuweilen vor, dass Spieler so dermaßen DUMME Aktionen bringen, und sämtliche goldene Brücken ignorieren, die man als SL noch baut, dass da einfach nichts mehr machen kann, ohne sich selber lächerlich und die gesamte Welt unglaubwürdig zu machen.
(Ich hatte im Spiel schon zweimal Situationen, da wurde ich den dumpfen Verdacht nicht los, der jeweilige Spieler wolle mich verarschen, bzw hätte sich sowas gedacht wie "Na, wollen wir doch mal sehen, wie er mich aus dieser Scheisse wieder rausbugsiert".)

Langer Rede kurzer Sinn, weil es diese Fälle eben gibt, stimme ich mit "Mal so, mal so", aber in Normalfall kille ich keine SCs gegen den Willen der Spieler.

EDIT: So wie ich als Spieler auch gerne selber den "Final Say" über meine Charaktere habe. Und zugegebenermaßen in Sachen Chartod eine ziemliche Pussy bin, weil sie mir einfach zu sehr ans Herz wachsen, und zumindest bis jetzt noch nie eine Szene aufkam, wo ich mir dachte "Jawoll, da ist jetzt ein Heldenhafter Abgang genau das Richtige für meinen Char."
(Gestern wäre es fast zu so einer Szene gekommen, da wäre ich dazu bereit gewesen, allein den Rückzug durch einen Tunnel zu decken [so ähnlich wie im 13. Krieger], aber es war dann doch nicht nötig, weil die Gegner nicht sooo hart waren, und wir alle da rausgekommen sind.)
« Letzte Änderung: 10.11.2008 | 15:39 von Feuersänger »
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Dash Bannon

  • Sultan des Cave of Wonders
  • Titan
  • *********
  • Was würde Dash Bannon tun?
  • Beiträge: 14.056
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dorin
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #38 am: 10.11.2008 | 15:32 »
@bitpicker:
touchè  :D

aber ich vermute wohl die haben beide abschrieben

und jetzt, böse Moderatoren, back to topic ;)
Es gibt drei Arten etwas zu tun. Die richtige Art, die falsche Art und die Dash Bannon Art.

Offline Psycho-Dad

  • Ulkbeitrag
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.643
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: psycho-dad
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #39 am: 10.11.2008 | 16:47 »
Ich kläre im vorfeld meiner gruppe, was gewünscht ist. Wenn die Chars auch durch würfelpech sterben können, dann kündige ich entsprechende Szeen vorher an. Ansonsten sind die Chars die Helden, und Helden sterben nicht einfach mal so. Punkt.  :)
Beinhart!

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #40 am: 10.11.2008 | 18:42 »
Mußte oben mit "mal so mal so" abstimmen, weil die anderen beiden Punkte es noch weniger treffen.

Ich bin kein Fan davon, einen Charakter draufgehen zu lassen, nur weil der Spieler einen einzigen Wahrnehmungswurf versaut, aber den Charaktertod mit dem Spieler absprechen???  :q

Offline Bad Horse

  • Erste Elfe
  • Titan
  • *********
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 32.540
  • Username: Leonie
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #41 am: 10.11.2008 | 19:11 »
@urg: Was spricht dagegen?  wtf? Zumindest im Vorfeld sollte das abgeklärt werden, das vermeidet nachträglichen Frust.

@boba: Entweder vorher abklären, oder dann halt immer fragen (der "Death-is-my-friend"-Spieler sagt dann halt "jo, ist bob halt tot, passt", während der andere sagt "eigentlich häng ich noch an horst, wie manövrieren wir ihn denn da raus?")

Zum Thema "Spieler könnten das ja ausnutzen und Dumpfsinn machen": Spiel nicht mit sozial inkompetenten Arschlöchern. Mit anderen Leuten kann man nämlich reden und sie darauf aufmerksam machen, dass sie grade allen anderen (und vermutlich auch sich) den Spass verderben.  :)
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Ein

  • Gast
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #42 am: 10.11.2008 | 19:19 »
Mal so, mal so.

Wobei ich das eher situativ handhabe als durch bloßes Würfelglück. Dafür würfel ich zu gut und meine Spieler zu schlecht.

Offline hexe

  • Experienced
  • ***
  • SL suchend
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: hexe
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #43 am: 10.11.2008 | 19:38 »
Alea iacta est.
Natürlich sage ich das vorher, aber wenn es zu einer lebensgefährlichen Situation kommt, dann sollen ruhig auch die Spieler etwas Muffe haben. Andererseits denke ich, dass ich es sehr deutlich mache, denn dadurch kam es tatsächlich nie zu einem Spielercharaktertod. Sie nehmen es sich wohl zu Herzen und machen dem entsprechend keinen zu großen Blödsinn.

Ludovico

  • Gast
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #44 am: 10.11.2008 | 19:41 »
Mist! Hab mich verklickt. Eigentlich wollte ich klicken "Nur auf Spielerwunsch".
Immerhin ist es der Spieler, der freiwillig seinen Charakter gegen alles Mögliche antreten läßt, sich magische Duelle, wilde Schwertkämpfe liefert... der ihn halt in gefährliche Situationen bringt und damit den Tod des SC in Kauf nimmt.

ChristophDolge

  • Gast
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #45 am: 10.11.2008 | 19:42 »
Ich wüßte gerne ob es eine Mehrheit für eine bestimmte Art und Weise, wie mit dem Charaktertod umgegangen wird, gibt.

Gibt es ziemlich eindeutig: Mal so mal so ;D

Dem schließe ich mich an. Kommt aufs System, die Spieler und den sozial contract an.

Online Saffron

  • Die Seherin von Hessenstein
  • Famous Hero
  • ******
  • Change it, love it or leave it
  • Beiträge: 2.546
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Saffron
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #46 am: 10.11.2008 | 19:42 »
Äääääh, kommt drauf an:

Wenn ich die Gruppe in eine schwierige Situation wie z.B. den Endkampf des Abenteuers schicke, und dann jemand Würfelpech hat, dann kann der Charakter auch sterben. Obwohl ich als SL durchaus mal zum Schummeln neige (jetzt aber bitte keine Diskussion über dieses altbekannte Thema), würde ich nicht schummeln, um den Charakter auf jeden Fall am Leben zu erhalten.

Aaaaber: Ich würde die Charaktere gar nicht erst  in eine Situation bringen, in der sie durch Würfelpech einen total platten und unbedeutsamen Tod sterben. Immerhin wollen sie tolle Storys erleben und nicht, wie einer von ihnen in der Dusche ausrutscht und an der Kopfwunde stirbt. Wenn z.B. jemandem das Pferd durchgeht, er nicht reiten kann und seinen Geschicklichkeitswurf völlig versiebt, dann ist meine Konsequenz, dass er runterfällt und sich durchaus ernsthaft verletzt. Aber dann wird es nicht vorkommen, dass er sich dabei das Genick bricht.

Meine Herangehensweise ist also schon Alea iacta est, aber mit der Maßgabe, dass ich eben in bestimmten Situationen den Tod des Charakters gar nicht als Option vorsehe. Weil das bei der Umfrage nicht so wirklich enthalten war, habe ich "Mal so mal so" angekreuzt.

Ich leide nicht an Realitätsverlust. Ich genieße ihn.

Offline mat-in

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.428
  • Username: URPG
    • Offizielle Website von URPG und seinen Hintergrundwelten
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #47 am: 10.11.2008 | 19:58 »
@urg: Was spricht dagegen?  wtf? Zumindest im Vorfeld sollte das abgeklärt werden, das vermeidet nachträglichen Frust.
Absprechen klingt nicht nach "ich höre ja mit der runde auf, bitte laß meinen Char bitte am ende des abends episch sterben..." - was man sicherlich besprechen kann. Es klingt nach "buwähähähäh... der Böse SL hat meinen Char sterben lassen beim durch die Lava schwimmen obwohl er laut Regelwerk gerade genug HP hatte" - was mir echt zu wieder ist. Ich weiße Leute drauf hin, wenn sie vorher hochstufige D&D Charaktere gespielt haben und jetzt unvercyberte MedTechs spielen, daß sie vielleicht NICHT aufrecht in rambo manier da stehen bleiben sollten, wenn sie von nem Team spezialisten beschossen werden. Ich drücke auch mal ein Auge zu, wenn die würfel zu dumm fallen, aber... das passiert dann alles ohne "beim spieler um erlaubniss zu fragen".
« Letzte Änderung: 11.11.2008 | 07:55 von Bitpicker »

ChristophDolge

  • Gast
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #48 am: 10.11.2008 | 20:01 »
Achso ja, es sei mir bitte der Hinweis erlaubt, dass Charaktertod absolut nichts mit Hartwurst (Dokumentations- und Micromanagement-Wut) zu tun hat. Der Begriff ist schon vorbelegt.

Hmm. Fällt mir ein: Was ist das Gegenteil von Weichei? Hartstein? Festkartoffel? Stabilstahl? (Letzteres wäre ein cooler Markenname)

WitzeClown

  • Gast
Re: Charaktertod: Hartwurst oder Weichei - SL?
« Antwort #49 am: 10.11.2008 | 20:05 »
Achso ja, es sei mir bitte der Hinweis erlaubt, dass Charaktertod absolut nichts mit Hartwurst (Dokumentations- und Micromanagement-Wut) zu tun hat. Der Begriff ist schon vorbelegt.

Hmm. Fällt mir ein: Was ist das Gegenteil von Weichei? Hartstein? Festkartoffel? Stabilstahl? (Letzteres wäre ein cooler Markenname)

Hartkern