Autor Thema: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten  (Gelesen 177584 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Luxferre

  • MOINSTER (Gewinner der Moin-anders-schreiben-Challenge)
  • Mythos
  • ********
  • Streunender Moinster
  • Beiträge: 10.683
  • Username: Luxferre
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #550 am: 21.04.2014 | 15:20 »
Dann schasue ich mir die auch mal an  :d
‘Consider the seed of your generation:
You were not born to live like animals
But to pursue virtue and possess knowledge.’

Offline Thandbar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.890
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thandbar
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #551 am: 21.04.2014 | 16:26 »
Angel's Egg - ein bildgewaltiger, poetischer Anime-Film, der auf sehr interessante Weise sich mit christlicher Symbolik auseinandersetzt.
"Du wirst direkt in diesem Moment von einer Zilliarde grünkarierter Kakerlakeneinhörner in Tweedanzügen umzingelt, die mit Fallschirmen aus gebeiztem Vanillepudding aus der nächstgelegenen Dattelpalme springen und dich zu ihrer Avonberaterin krönen - und die Krone ist aus Dr. Frankensteins bösartig mutiertem Killernougat! Streich dir 78000 Hirnschadenspunkte ab und mach sofort eine Jodelimprovisation!"

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.617
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #552 am: 20.08.2014 | 23:08 »
Laut Forensuche gibt's nichts dazu, darum:

Lockout (2012)
Ganz großartig stumpfer SciFi-Actionfilm von Luc Besson mit Guy Pearce, Maggie Grace und Peter Stormare in den Hauptrollen. Der Plot ist ebenso simpel wie nebensächlich: Zukunft, orbitales Weltraumgefängnis, Präsidententochter macht einen Besuch, Gefangene brechen aus, und natürlich wird der eine Mann dahin geschickt den man eh grade wegen einer Spionagesache in der Zelle hatte. Soweit, so 80er. Was den Film mMn so unterhaltsam macht, ist zum einen Guy Pearce (mit Muckis!), der den coolen Macho mit einem lässigen Oneliner nach dem anderen so dermaßen gut bringt dass es eine wahre Freude ist. Das andere ist, wie wenig sich der Film um den Rest schert. Das Skript ist... problematisch, die Effekte sind teils ok, teils grottenschlecht, die Charaktere die bekannten Stereotypen. Das alles ist jedoch egal. Wer was mit Escape from LA oder The Expendables anfangen konnte, leiht sich den Film aus und feiert dann richtig auf der Couch daheim ab.

War jedenfalls der Eindruck von meinem besten Freund und mir, nachdem wir den Film ungeplanterweise geschaut haben.

EDIT: Peinlicher Typo... danke an Sefli :-[
« Letzte Änderung: 21.08.2014 | 00:16 von Antariuk »
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Mann mit Ukulele

  • Pamphlet-Poet
  • Hero
  • *****
  • Frohlocket & jauchzet!
  • Beiträge: 1.177
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sefli
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #553 am: 20.08.2014 | 23:40 »
Laut Forensuche gibt's nichts dazu, darum:

Lockdout (2012)
Ganz großartig stumpfer SciFi-Actionfilm von Luc Besson mit Guy Pearce, Maggie Grace und Peter Stormare in den Hauptrollen. Der Plot ist ebenso simpel wie nebensächlich: Zukunft, orbitales Weltraumgefängnis, Präsidententochter macht einen Besuch, Gefangene brechen aus, und natürlich wird der eine Mann dahin geschickt den man eh grade wegen einer Spionagesache in der Zelle hatte. Soweit, so 80er. Was den Film mMn so unterhaltsam macht, ist zum einen Guy Pearce (mit Muckis!), der den coolen Macho mit einem lässigen Oneliner nach dem anderen so dermaßen gut bringt dass es eine wahre Freude ist. Das andere ist, wie wenig sich der Film um den Rest schert. Das Skript ist... problematisch, die Effekte sind teils ok, teils grottenschlecht, die Charaktere die bekannten Stereotypen. Das alles ist jedoch egal. Wer was mit Escape from LA oder The Expendables anfangen konnte, leiht sich den Film aus und feiert dann richtig auf der Couch daheim ab.

War jedenfalls der Eindruck von meinem besten Freund und mir, nachdem wir den Film ungeplanterweise geschaut haben.
+1 Lockout (ohne d ;)) - Bombenfilm!
Der MmU | Wem genug zuwenig ist, dem ist nichts genug. | Poeterey

Offline Würfelheld

  • Legend
  • *******
  • Office Linebacker
  • Beiträge: 5.327
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: version1
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #554 am: 21.08.2014 | 11:00 »
Finde Lockout in diesem Fred falsch aufgehoben!
WÜRFELHELD bei Facebook

WÜRFELHELD

Bluten ist eine "Freie Handlung"

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #555 am: 22.08.2014 | 00:51 »
Stärke 6

Starker Krimi-Thriller rund um versenkte Munition in einem Schweizer Bergsee.

"Mara Graf ist eine angesehene und international tätige deutsche Geologin und Tsunami-Expertin. Sie soll im Auftrag des Eidgenössischen Erdbebendienstes am Grund des Urnersees seismologische Messgeräte anbringen. Auf einem der Tauchgänge geschieht ein Drama: Maras Tauch- und Lebenspartner Gian Wyss kommt unter mysteriösen Umständen ums Leben. Anstatt Unterstützung der Behörden zu erhalten, gerät sie im Laufe der polizeilichen Ermittlungen mehr und mehr unter Verdacht, Gians Tod verschuldet, wenn nicht gar gewollt zu haben. Nun macht sie sich, in die Enge getrieben, auf die Suche nach der Wahrheit - und entdeckt dabei mithilfe von Militärhauptmann Sebastian Scherrer krumme Machenschaften und unliebsame Überreste aus dem Zweiten Weltkrieg."



Kann man hier noch gucken (bis 27.8.) / Ausführliche ARD-Vorstellung

4,5 von 5 versenkten Munitionskisten.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline AzTech2064

  • Experienced
  • ***
  • Gas-Ödem ftw
  • Beiträge: 371
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: AzTech2064
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #556 am: 29.08.2014 | 09:12 »
ich würde glatt mal rififi sagen.

is zwar schon nen bischen älter (1955) und in schwarz-weiß, allerdings meiner meinung nach immer noch der "godfather of heist movies"
das ganze dreht sich um einen frisch aus dem knast gekommen verbrecher tony, der sofort mit seiner alten bande einen riskanten tresor diebstahl plant. alleine die tatsache das der eigentliche einbruch komplett ohne dialog und musik abläuft (ganze 32 minuten) hat dem ganzen eine so wunderbare spannung verpasst, das man sich den auf jeden fall mal anschauen sollte^^

das ganze war übrigens eine französische produktion und der originaltitel lautet "Du rififi chez les hommes" (danke wikipedia^^)
"Das Leben ist wie n Ponnyhof, überall liegt Scheiße rum, doch keinen interessierts..." ~ unbekannter weiser Mann

Offline Gwynplaine

  • the Laminator
  • Hero
  • *****
  • Häscher™ des Grafen
  • Beiträge: 1.956
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asuryan
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #557 am: 31.08.2014 | 21:57 »
Finsterworld
Ein skurriler, bitterböser, deutscher Film mit großartigen Schauspielern.

Offline Gwynplaine

  • the Laminator
  • Hero
  • *****
  • Häscher™ des Grafen
  • Beiträge: 1.956
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asuryan
Locke (deutscher Titel: "No turning back"  ::) )

Der Film mit nur einem Schauspieler (der großartige Tom Hardy) spielt die ganze Zeit in Hardys BMW, während er dauernd von verschiedenen Leuten angerufen wird.
Die Trailer verkaufen den Film (leider) als Thriller aber er ist eher ein Kammerspiel und eine Charakterstudie...

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.617
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Da mir "Buried" schon ganz gut gefallen hat, klingt das ziemlich interessant. Danke für den Tipp!
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Menthir

  • Experienced
  • ***
  • Urbild der kognitiven Insuffizienz
  • Beiträge: 463
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Menthir
    • Darkenfalls
Locke (deutscher Titel: "No turning back"  ::) )

Der Film mit nur einem Schauspieler (der großartige Tom Hardy) spielt die ganze Zeit in Hardys BMW, während er dauernd von verschiedenen Leuten angerufen wird.
Die Trailer verkaufen den Film (leider) als Thriller aber er ist eher ein Kammerspiel und eine Charakterstudie...

Das kann ich nur unterschreiben! Herausragend, minimalistisches Kino. :)
„Zutrauen veredelt den Menschen, ewige Vormundschaft hemmt sein Reifen“ - Johann Gottfried Frey

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Den hier habe ich auch nur mal zufällig bei 3SAT mitgekriegt und dann sofort gekauft:

The Secret of Kells
(hier ein Ausschnitt, der exemplarisch für den ganzen Film steht: https://www.youtube.com/watch?v=xFhd8RfCqVg)

Mir ist selten ein Zeichentrickfilm so nahe gegangen, und wenn man sich für frühmittelalterliche irische Kunstgeschichte interessiert, erkennt man Zillionen von Insidergags da drin - allein der Name der Katze, Pangúr Ban, verweist schon auf ein interessantes frühmittelaterliches Gedicht eines irischen Mönchs in St. Gallen, das er über seine gleichnamige Katze geschrieben hat, und das absolut knuffig ist.
Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.177
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Den hier habe ich auch nur mal zufällig bei 3SAT mitgekriegt und dann sofort gekauft:

The Secret of Kells
(hier ein Ausschnitt, der exemplarisch für den ganzen Film steht: https://www.youtube.com/watch?v=xFhd8RfCqVg)

Mir ist selten ein Zeichentrickfilm so nahe gegangen, und wenn man sich für frühmittelalterliche irische Kunstgeschichte interessiert, erkennt man Zillionen von Insidergags da drin - allein der Name der Katze, Pangúr Ban, verweist schon auf ein interessantes frühmittelaterliches Gedicht eines irischen Mönchs in St. Gallen, das er über seine gleichnamige Katze geschrieben hat, und das absolut knuffig ist.
Den haben wir letztes Jahr zu Weihnachten geschenkt bekommen und ich finde ihn künstlerisch absolut herausragend, storymäßig jedoch lame as lame can be. Die Insidergags mögen ja für Insider toll sein, aber wer beschäftigt sich schon mit frühmittelalterlicher irischer Kunstgeschichte? Die Kunst ist hier imo Selbstzweck und in meinen Augen hat der Film den Unterhaltungswert einer guten Kunstaustellung. Man sollte vorher wissen, worauf man sich einlässt, dann hat man wesentlich mehr davon.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline KWÜTEG GRÄÜWÖLF

  • Burggräflicher Bierbote
  • Legend
  • *******
  • Stiff upper lip, and fear nothing!
  • Beiträge: 5.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kwuteg Grauwolf
Ging mir halt nicht so, abgesehen vom kunsthistorischen Gedöns hat mir einfach das naiv-ruhige dabei gefallen. Es ist halt eher ein ruhiger Kindefilm im Stil der 70er, aber es stimmt schon, da muss man sich auch vorher darüber klar sein.

Theirs not to make reply,
Theirs not to reason why,
Theirs but to do and die:
Into the valley of Death
    Rode the six hundred.

Offline Greifenklaue

  • Koop - Fanziner
  • Titan
  • **
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 14.011
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #564 am: 18.06.2015 | 23:53 »
Gangsterkartell



"Die japanische Mafia hat dreißig Kilo Heroin chemisch umgewandelt und in die Form einer Toilettenschüssel gegossen. Nun schickt sie ihre beiden zuverlässigsten Leute nach Amerika, um es dort der bosnischen Mafia zu verkaufen. Nachdem man es in Heroin zurück verwandelt hat. Leider wird die Operation empfindlich gestört durch die Biker-Bruderschaft. Zwei Überlebende, ein bosnischer und ein japanischer Ganove aus der eher unteren Hierarchie, geraten mitsamt dem Klosett zwischen sämtliche Fronten und müssen sich notgedrungen zusammenraufen."

Gibt es auch auf Youtube (soweit für mich ersichtlich) legal zu schauen:

-> https://www.youtube.com/watch?v=7ZgfgWdMhIM

Quasi ein Roadmovie ohne Auto, dafür mit Toilette, harte Gangsteraction, viele luschtige Szenen und ein Haufen schräger Charaktere. "Karate trifft auf Kalashnikov" trifft es gut.

Schöner Indy-Streifen: 4,5 von 5 Drogen-Toiletten.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline anandandram

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 9
  • Username: anandandram
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #565 am: 19.08.2015 | 14:51 »
Ich kann schlecht einschätzen, ob den keiner kennt, aber für mich kam der sehr überraschend ums Eck und da er mir alle Hirnsynapsen weggeblasen hat, möchte ich hiermit Predestination mehr Beachtung verschaffen.
Es geht um Zeitreisen. Aber aus so verdrehte und verrückte und irrsinnige Art, dass "Hirnfick" noch zu milde ist.
Für mich der weltbeste Film aller Zeiten!
Jawoll!

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.420
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #566 am: 20.08.2015 | 20:49 »
Das Buch gefiel mir mehr.
"The bacon must flow!"

Offline Uebelator

  • Threadnekromant h.c.
  • Famous Hero
  • ******
  • Das Ding aus dem Sumpf
  • Beiträge: 2.546
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uebelator
    • HAMBURGAMERS
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #567 am: 27.08.2015 | 11:12 »
Ich kann schlecht einschätzen, ob den keiner kennt, aber für mich kam der sehr überraschend ums Eck und da er mir alle Hirnsynapsen weggeblasen hat, möchte ich hiermit Predestination mehr Beachtung verschaffen.
Es geht um Zeitreisen. Aber aus so verdrehte und verrückte und irrsinnige Art, dass "Hirnfick" noch zu milde ist.
Für mich der weltbeste Film aller Zeiten!
Jawoll!

Ja, den fand ich auch gut. Immer wenn man dachte, man hats jetzt fast gerafft setzen sie noch einen drauf.

Ach ganz gut fand ich "Who am I?", einen deutschen Hacker-Film. Ich bin selbst weder Hacker noch Programmierer oder sonst irgendwo in der IT-Branche unterwegs, hatte aber das Gefühl, dass das Thema hier zumindest ansatzweise plausibel dargestellt wurde.

Online First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.069
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #568 am: 28.08.2015 | 23:10 »
Ich kann schlecht einschätzen, ob den keiner kennt, aber für mich kam der sehr überraschend ums Eck und da er mir alle Hirnsynapsen weggeblasen hat, möchte ich hiermit Predestination mehr Beachtung verschaffen.
Es geht um Zeitreisen. Aber aus so verdrehte und verrückte und irrsinnige Art, dass "Hirnfick" noch zu milde ist.
Für mich der weltbeste Film aller Zeiten!
Jawoll!

Ja, der ist wirklich saugut! Ich hatte keine Ahnung, was mich erwartet, als ich den geguckt hatte... Ziemlich mutiger Film, aber wenn die Vorlage ein Buch ist wundert mich das nicht... *humpf*
Wäre ja auch mal ein Novum, ein neuer Film mit frischen, mutigen Ideen... einfach so, ohne Vorlage? Nee, das geht nicht..
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.848
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Mythica 1 & 2: Erstaunlich gut für eine B-Produktion und so richtig stimmungsvolle Rollenspieler-Fantasy mit charmanten Klischees. Wird gekauft.
:)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Vampirwurst

  • Experienced
  • ***
  • Wir sind keine Zivilisten -Wir sind Abenteurer o.o
  • Beiträge: 448
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Vampirwurst
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #570 am: 13.11.2015 | 19:29 »
Der Hofnarr- War das der Becher mit dem Fächer, der den guten Wein erhält und dem Kelch mit dem Elch? Und da gab es ja noch den Pokal mit dem Portal


Filme, die man auch gesehen haben muss:

Wasabi
Action Komödie mit Jean Reno.
Jean Reno spielt einen Cop, der vom Tod seiner großen Liebe und ihrer baldigen Beisetzung in Tokyo erfährt. So reist er nach Tokyo und erfährt dort, dass er eine Tochter hat- Mutter ist natürlich seine große Liebe, die von einem Tag auf den anderen verschwand. Als sich der Cop im Leichenhaus von ihr verabschieden will, entdeckt er an der Leiche merkwürdige Kristalle und Erde unter den Nägeln. Kurz darauf tauchen mysteriöse, schwarzgekleidete Männer mit Sonnenbrillen auf, die den Cop und seine Tochter verfolgen und schon bald kommt heraus, dass die Yakuza hinter dem Mord steckt

Stay
Ein Psychater übernimmt einen Patienten von seiner kranken Kollegin. Der Patient ist depressiv und kündigt an, sich in wenigen Tagen, an seinem 21. Geburtstag umbringen zu wollen. Natürlich ist der Psychoater alarmiert und versucht den Patienten umzustimmen, während er mit unerklärlichen Ereignissen konfrontiert wird.
Flatliners

Flatliners
Ein Trupp von Medizinstudenten führt an sich selber ein Experiment mit Nahtoderfahrungen durch. Tod und Reanimationen gelingen, doch die Visionen, die Bilder die sie an der Schwelle zum Tod sehen, bleiben bestehen und verfolgen sie auch nach dem Experiment.
Tolle Filme, die aber leider keiner kennt :/
„Die Fähigkeit zu sprechen macht dich noch nicht intelligent.“
— Qui-Gon Jinn

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.569
  • Username: Rhylthar
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #571 am: 13.11.2015 | 19:44 »
Zitat
Flatliners
Ein Trupp von Medizinstudenten führt an sich selber ein Experiment mit Nahtoderfahrungen durch. Tod und Reanimationen gelingen, doch die Visionen, die Bilder die sie an der Schwelle zum Tod sehen, bleiben bestehen und verfolgen sie auch nach dem Experiment.
Hier sind, mich eingeschlossen, genug alte Menschen, die den noch von früher kennen. Julia Roberts, Kiefer Sutherland, Kevin Bacon... ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Timo

  • Bärenmann
  • Mythos
  • ********
  • Lonesome Traveller
  • Beiträge: 11.420
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAptom
    • ChaosAptoms Homepage
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #572 am: 14.11.2015 | 21:44 »
Um nochmal in die Vergangenheit zu reisen :
Wäre ja auch mal ein Novum, ein neuer Film mit frischen, mutigen Ideen... einfach so, ohne Vorlage? Nee, das geht nicht..

Primer ist viel besser als Predestination was Hirnfick und Zeitreisen betrifft und ist eine originale Idee, keine Buchverfilmung und kennt auch kaum jemand.

und wo ich gerade dabei bin:

vom gleichen Regisseur ist Upstream Color ganz schön anders, sehr seltsame Geschichte, die man auch gut in Mystery-Verschwörungs RPGs verwursteln kann.

und die zweite Staffel von Yonderland ist auch durch, Debbie the Chosen One!
https://www.youtube.com/watch?v=nSzdozyJhuc

"The bacon must flow!"

Offline Vargy72

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 458
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Shadowhawk
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #573 am: 14.11.2015 | 22:12 »

Der Hofnarr- War das der Becher mit dem Fächer, der den guten Wein erhält und dem Kelch mit dem Elch? Und da gab es ja noch den Pokal mit dem Portal

Kenne ich.



Wasabi
Der harte Kerl der Golf spielt und Wasabi mit dem Finger "roh" verputzt.

Flatliners
Mann sind wir alt  :P


Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.855
  • Username: Talasha
Re: Filme die keiner kennt aber durchaus Beachtung finden könnten
« Antwort #574 am: 14.11.2015 | 22:19 »
Zitat
„Der Wein mit der Pille ist im Becher mit dem Fächer, der Pokal mit dem Portal hat den Wein gut und rein.“

Zitat
„Der Wein mit der Pille ist im Kelch mit dem Elch. Der Becher mit dem Fächer hat den Wein gut und rein.“
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"