Autor Thema: Subsektoren, im Dutzend billiger!  (Gelesen 5856 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

oliof

  • Gast
Subsektoren, im Dutzend billiger!
« am: 25.05.2010 | 14:15 »
Mein Mitspieler und Primär-Traveller-SL Alex hat einen feinen Subsektor-Karten-Generator gebaut, der SVG-Karten mit militärischen und Handelsrouten ausspuckt. Jetzt kann man damit auch zufällige Subsektoren erzeugen.

Die Karten sind eine feine Sache, zumal sie auch bestimmte Routen (Handelsrouten und Routen die sich aus imperialer/militärischer Kontrolle ergeben) erzeugt. Ein paar Details (UWP für die zufällig generierten Karten, Ausgabe der Zufallszahl um eine Karte bei Bedarf wieder zu erzeugen, optionales Ausblenden der Routen) fehlen noch, sind aber auf Alex' Zettel.


Imago

  • Gast
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #2 am: 25.05.2010 | 14:25 »
svg! <3
Sau gut.

Online Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 137
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #3 am: 25.05.2010 | 14:29 »
Danke, danke! :)

Link auf UWP gibt nun auch -- auf Random klicken, dann steht ganz unten rechts ein kleiner klickbarer UWP Link, welche auf den verwendeten UWP Generator zurück verweist.

Das Ausblenden der Routen werde ich nicht implentieren -- hierfür kann man Inkscape verwenden. Vielleicht mache ich die SVG Struktur noch etwas gescheiter, damit man besser damit arbeiten kann. Als ich unsere eigene Karte nämlich bearbeiten musste, war das alles nicht so einfach. :(
« Letzte Änderung: 26.05.2010 | 12:30 von Alex Schröder »

Offline Grimnir

  • Ritter vom versteckten Turm
  • Hero
  • *****
  • Sänger in Geirröds Halle
  • Beiträge: 1.649
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grimnir
    • Grimnirs Gesänge
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #4 am: 26.05.2010 | 10:54 »
Einfach klasse!  :d

Gerade aus zwei Gründen:

1) Das SVG-Format ist mittlerweile für meine Rollenspielpläne das Standardformat, mit dem ich gerne arbeite. Daher fällt mir die Nachbearbeitung bedeutend leichter als irgendeine Bitmap-Frickelei.

2) Ich plane derzeit eine Traveller-Kampagne im Perry-Rhodan-Universum (Um 2900, also zwischen M87-Zyklus und Cappins-Zyklus). Da ist natürlich der Generator ein Gottesgeschenk, um den leeren Räume zwischen Terra, Plophos, Ertrus, dem Imperium Dabrifa, Topsid, Akon, M13 und was auch immer zu füllen.

Der Generator kommt also gerade zur richtigen Zeit :-)

Es grüßt
Grimnir
Selber Regelwerke schreiben zeugt IMHO von einer reaktionär-defaitistischen Haltung [...]

Vergibt Mitleidspunkte...
... und hetzt seine Mutter auf unschuldige Tanelornis (hier der Beweis)

Belchion

  • Gast
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #5 am: 26.05.2010 | 11:03 »
Genial! Mit SciFi habe ich zwar nicht so viel am Hut, aber die Karten lassen sich ja auch für andere Dinge gebrauchen. :)

Offline Der Oger (Im Exil)

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.754
  • Username: Der Oger
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #6 am: 26.05.2010 | 11:26 »
Sehr schön!

Was mir beim Erstellen einer zufälligen Karte aufgefallen ist: Einige Welten haben Basen, die sie aufgrund ihrer Raumhafenklasse gar nicht haben dürften. Ist das so beabsichtigt?
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Online Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 137
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #7 am: 26.05.2010 | 12:28 »
Bugs sind natürlich immer möglich. Ich habe die Mongoose Traveller Regeln verwendet; am Tisch hatten wir da unter den einzelnen Auflagen auch schon unterschiede festgestellt. Was ist dir denn genau aufgefallen? Ich schau's mir gerne nochmal an.

Den Code für die Basengenerierung kann man auch ohne Perl Kenntnisse fast lesen:

  if ($self->starport eq 'A') {
    $self->naval(roll2d6() >= 8);
    $self->scout(roll2d6() >= 10);
    $self->research(roll2d6() >= 8);
    $self->TAS(roll2d6() >= 4);
    $self->consulate(roll2d6() >= 6);
  } elsif ($self->starport eq 'B') {
    $self->naval(roll2d6() >= 8);
    $self->scout(roll2d6() >= 8);
    $self->research(roll2d6() >= 10);
    $self->TAS(roll2d6() >= 6);
    $self->consulate(roll2d6() >= 8);
    $self->pirate(roll2d6() >= 12);
  } elsif ($self->starport eq 'C') {
    $self->scout(roll2d6() >= 8);
    $self->research(roll2d6() >= 10);
    $self->TAS(roll2d6() >= 10);
    $self->consulate(roll2d6() >= 10);
    $self->pirate(roll2d6() >= 10);
  } elsif ($self->starport eq 'D') {
    $self->scout(roll2d6() >= 7);
    $self->pirate(roll2d6() >= 12);
  } elsif ($self->starport eq 'E') {
    $self->pirate(roll2d6() >= 12);
  }

Offline Der Oger (Im Exil)

  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.754
  • Username: Der Oger
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #8 am: 26.05.2010 | 21:49 »
Naja, die Karte, die mir der Zufallslink ausspuckt, gibt mir z.B. folgende UWP:


Luzoe           0101  E788878-11      R   Ga Ri A
Ribamafe         0102  A794520-8           Ag Ga NI A
Mabaqpa          0103  B528356-9           Lo
Tafezue          0105  C510433-12    NRT   Ht NI
Tefatee          0201  C375596-7           Ag NI
Zozun            0202  EAA1213-9   NSRTC   Fl Lo A
Mazute           0204  C210000-0      SR   Ba
Voriba           0206  C9EC755-7           Fl Wa A
Nnafatu          0210  D588320-10    NTC   Ga Lo A
Eriri            0301  E661620-9     NTC   NI Ri A
Exevo            0306  C78A644-15          Ht NI Ri Wa
Turixeevi        0307  E969478-8      RT   NI A
Xexen            0309  A9A4203-9           Fl Lo A
Falufe           0310  C784658-9      SC   Ag Ga NI Ri
Naetuezu         0401  D867200-7    NRTC   Ga Lo A
Tonra            0406  B000651-8       P   As Na NI Va
Etiti            0407  D534AA8-9      SC   Hi A
Qziri            0408  A864663-2           Ag Ga Lt NI Ri
Xezuzotu         0410  X300456-10          NI Va
Tatutiq          0506  D234656-11          NI
Qrerivopa        0507  D246674-8           Ag NI A
Rirerin          0508  B502000-0           Ba IC Va
Luezo            0510  C411000-0       R   Ba IC
Rezupaba         0603  C7B0000-0      RT   Ba De A
Mazuvifeq        0606  D440846-9       S   De Po
Baritatexe       0608  C235235-7           Lo
Ezotatiri        0703  B636300-7      RP   Lo R
Tipapaintu       0704  B685848-4           Ga Lt Ri
Pazontu          0705  C566866-5           Ga Lt Ri
Zoto             0706  C323796-11          Na Po
Tumazi           0708  X110121-10     RT   Lo
Fevixe           0709  D300468-11          NI Va
Tixeti           0803  C786389-6    SRCP   Ga Lo R
Intuto           0805  D89A323-9           Lo Wa
Rapazu           0806  B886588-6           Ag Ga NI
Zuzuzi           0807  D362000-0           Ba


Man beachte z.B.Tumazi 0708, das eigentlich gar keine Basen haben dürfte, oder die verschiedenen A - und B - Klasse - Welten, die statistisch die meisten Basen haben müssten - es aber nicht so ist. (Ich kann grade mal ein Excel - Spreadsheet schreiben, kann dir also nicht sagen, wo der mögliche Fehler liegt.)
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.491
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #9 am: 26.05.2010 | 22:16 »
Tolle Sache!!! :d :d :d

Die Trading Routes finde ich sehr oft sehr unsinnig.
Wäre da etwas Feintuning drin? :)
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.491
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #10 am: 26.05.2010 | 22:33 »
noch eine frage: Könnte man ein Interface generieren, in dem man entweder Parameter eingeben kann (Sternendichte, Anzahl der A&B Raumhäfen, Anzahl rote und gelbe Zonen, Namen der wichtigsten Systeme, etc. pp.)

Und könnte man ein textfile generieren und das übergeben, um so selber den Subsektor zu anzugeben, der dann nur noch grafisch erstellt wird...?
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

oliof

  • Gast
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #11 am: 26.05.2010 | 23:31 »
Das textfile für die Kartengenerierung kannst Du hier eingeben.

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.491
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #12 am: 26.05.2010 | 23:49 »
wer lesen kann, ist klar im Vorteil...

Danke! :d
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Online Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 137
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #13 am: 27.05.2010 | 01:11 »
Die Trading Routes finde ich sehr oft sehr unsinnig.
Wäre da etwas Feintuning drin? :)

Hast du einen konkreten Vorschlag?

Im Moment sollte es so funktionieren:

  • Kandidaten sind all Systeme mit Treibstoff: Hafen A-D, mit Gasriese, oder Wa Code
  • Von den Kandidaten werden all In oder Ht mit As, De, IC, oder NI innert 4 Parsecs entlang von Sprung-2 Routen verbunden
  • Von den Kandidaten werden all Hi oder Ri mit Ag, Ga oder Wa innert 4 Parsecs entlang von Sprung-2 Routen verbunden
  • Das ist der Graph der Handelsrouten; dann verwende ich Kruskals Algorithmus, um einen "minimal spanning tree" zu machen; dass sind dann die Hauptrouten, welche überhaupt angezeigt werden.

Wenn du eine UWP Liste hast, kannst du diese mit Paste und Copy in den SVG Kartengenerator reinkopieren und dann die "List trade routes in text format" Checkbox anklicken. Dann erhältst du eine Textliste vom oben genannten Output.

Falls es dann immer noch Fehler gibt, würde ich die natürlich gerne fixen.

Wenn du für den vierten Schritt -- die Auswahl der Hauptrouten -- eine bessere Lösung hast, dann würde mich das auch interessieren.

Online Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 137
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #14 am: 27.05.2010 | 01:13 »
Tumazi           0708  X110121-10     RT   Lo

Man beachte z.B.Tumazi 0708, das eigentlich gar keine Basen haben dürfte, oder die verschiedenen A - und B - Klasse - Welten, die statistisch die meisten Basen haben müssten - es aber nicht so ist.

Jup, das sieht ganz klar nach einem Fehler aus!

Ich habe mir den Code nochmal angeschaut und eine Mehrdeutigkeit entfernt. Evt. wurde früher die Hafenklasse laufend neu berechnet, so dass die zuletzt berechnete Hafenklasse nichts mehr mit den vorhandenen Basen zu tun hatte.
« Letzte Änderung: 27.05.2010 | 01:42 von Alex Schröder »

Online Alex Schröder

  • Experienced
  • ***
  • Pragmatischer Spieler
  • Beiträge: 137
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kensanata
    • Homepage
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #15 am: 27.05.2010 | 08:50 »
noch eine frage: Könnte man ein Interface generieren, in dem man entweder Parameter eingeben kann (Sternendichte, Anzahl der A&B Raumhäfen, Anzahl rote und gelbe Zonen, Namen der wichtigsten Systeme, etc. pp.)

Das sieht nach einer endlosen Aufgabe aus. :)

Ich würde mit dem UWP Generator eine Liste zu erzeugen, diese von Hand anzupassen und dann via Kopieren und Einfügen mit dem Subsector Mapper darstellen.

oliof

  • Gast
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #16 am: 27.05.2010 | 09:02 »
Naja, der Quellcode ist doch frei, oder? Es gibt hier ja Leute, die sich mit sowas auskennen; vielleicht hat ja jemand Lust was beizusteuern?

Offline Chief Sgt. Bradley

  • kann auch Drachen machen
  • Famous Hero
  • ******
  • Niemals aufgeben! Niemals kapitulieren!
  • Beiträge: 2.684
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chief Sgt. Bradley
    • Mein Blog über Rollenspiel und Geländebau
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #17 am: 27.05.2010 | 09:10 »
Respekt und gaaanz viele  :d :d :d :d :d :d :d ;D
Für die Neuen
"Sir! We are surrounded!" - "Excellent! We can attack in any direction!"
Es gibt drei Arten von Grammatik: korrekt, falsch oder Yoda
Insgesamt hab ich das vorhin einer Bekannten am Telefon beschrieben mit "Guardians of the Galaxy in XXL und geiler!"

Offline Trichter

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.162
  • Username: Trichter
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #18 am: 27.05.2010 | 10:17 »
Ebenfalls ein großes Lob und Daumen hoch von mir.  :d
Ich hab vor ein paar Monaten mal einen einfachen Subsektorgenerator in Python geschrieben, allerdings ohne graphische Ausgabe und Handelsrouten. Ich kann deshalb nur erahnen wieviel Arbeit und nerviges Tabellen abtippen da drin steckt.

oliof

  • Gast
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #19 am: 27.05.2010 | 12:00 »
Ah, und hier noch ein weiteres Indiz, warum so ein Subsektoren-Generator – wenn er denn gut gemacht ist – sehr nützlich sein kann. In unserer Runde hat die Gruppe gestern zur Eruption eines ordentlichen Bürgerkriegs … beigetragen. Das hat sich natürlich auch auf die Subsektor-Politik ausgewirkt, und der Generator hat aufgrund der neuen roten Zone gleich mal die Handelsrouten angepaßt. Es geht also nicht nur um die Erstellung des Subsektors zu Beginn des Spiels, sondern auch um die Veränderung der Spielwelt durch das Spiel selbst.


Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #20 am: 6.09.2010 | 08:23 »
Hi, die durchweg gute Kritik zum Sektorgenerator hat mich sehr neugierig gemacht. Allerdings habe ich bei der Anwendung ein großes Problem:
Ich habe kein Programm, das das SVG-Format lesen kann. Damit komme ich an die Karten nicht heran. Was gibt es da an kostenlosen Downloads im Internet?

Eine Frage: Produziert das Programm nur UWPs nach den Standard-Traveller-Regeln, oder kann man auch die Hard-Sci-Fi-Korrekturen einstellen? Ich mag es nämlich nicht, wenn ich Asteroiden mit Atmosphäre habe (das geht nicht!), oder wenn die Raumhäfen unabhängig von der Welt ausgewürfelt werden: da hat man dann eine prosperierende Welt mit einer Milliardenbevölkerung, aber nur einen E-Hafen, oder ein Drecksloch von Staubkugel mit einer Bevölkerung, die unterhalb dessen liegt, was man alleine an Personal für den A-Hafen benötigt.
Aber sollte das nicht gehen, kann man ja im Nachhinein anpassen.
Dazu eine Frage: Kann man denn bei den Programmen, die das SVG-Format lesen können, auch die Zahlenwerte verändern?

EDIT: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Auf Inkscape wurde doch in diesem Thread verwiesen. Damit kann ich die Karten lesen. Ähm, ist das Zufall, wenn man keine Gasriesen auf der Karte sieht?
« Letzte Änderung: 6.09.2010 | 08:54 von Finarfin »

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #21 am: 6.09.2010 | 10:29 »
[...]Ich mag es nämlich nicht, wenn ich Asteroiden mit Atmosphäre habe (das geht nicht!), oder wenn die Raumhäfen unabhängig von der Welt ausgewürfelt werden: da hat man dann eine prosperierende Welt mit einer Milliardenbevölkerung, aber nur einen E-Hafen, oder ein Drecksloch von Staubkugel mit einer Bevölkerung, die unterhalb dessen liegt, was man alleine an Personal für den A-Hafen benötigt.[...]

Doch, geht alles, und kann sogar Sinn ergeben.

  • Asteroiden mit Atmosphäre: Nicht drauf, sondern drinnen.
  • Milliardenbevölkerung, hoher Techlevel, aber kein A-Raumhafen: Der Planet hat eben keine Raumschiffindustrie, und die Schiffe fliegen hier nur hin, um Fracht und Passagiere zu befördern.
  • Exzellenter Raumhafen ohne Bevölkerung: Wird von semiautonomen Robotern betrieben, im Auftrag eines Megakonzerns, der seine eigene Route damit versorgt und für ein paar zusätzliche Credits auch anderen Dienste anbietet.

Aber es gibt ja auch massenhaft Software, die weniger "unrealistische" Optionen einbaut, wie zum Beispiel Heaven & Earth, bei dem man auch die GURPS Traveller First In Optionen einschalten kann, die rigoros realistisch waren, als das Buch herauskam. (Seit dem ist aber in der Wissenschaft durch die Exoplaneten viel dazugelernt worden, was dann in den Nachfolger, die aktuelle Version von GURPS Space, einfloss.)

Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #22 am: 6.09.2010 | 13:01 »
Doch, geht alles, und kann sogar Sinn ergeben.

  • Asteroiden mit Atmosphäre: Nicht drauf, sondern drinnen.
  • Milliardenbevölkerung, hoher Techlevel, aber kein A-Raumhafen: Der Planet hat eben keine Raumschiffindustrie, und die Schiffe fliegen hier nur hin, um Fracht und Passagiere zu befördern.
  • Exzellenter Raumhafen ohne Bevölkerung: Wird von semiautonomen Robotern betrieben, im Auftrag eines Megakonzerns, der seine eigene Route damit versorgt und für ein paar zusätzliche Credits auch anderen Dienste anbietet.

Beim Asteroiden: meinst du das als Raumstation? Bei einem natürlichen Asteroiden weiß ich nämlich nicht, wie das entstehen soll.

Aber es gibt ja auch massenhaft Software, die weniger "unrealistische" Optionen einbaut, wie zum Beispiel Heaven & Earth, bei dem man auch die GURPS Traveller First In Optionen einschalten kann, die rigoros realistisch waren, als das Buch herauskam. (Seit dem ist aber in der Wissenschaft durch die Exoplaneten viel dazugelernt worden, was dann in den Nachfolger, die aktuelle Version von GURPS Space, einfloss.)
H&E habe ich, allerdings spuckt das Ding nur einzelne Welten aus, keine Sektoren.
An der hier vorgestellten Seite finde ich es ja genial, dass da ganze Subsektoren generiert werden! Aber gut, zur Not überprüfe ich die UWPe und korrigiere mit GMV bzw. mit dem, was in meinen Hirnwindungen als Plausibilität belegt ist.
Es war mehr als Anregung gedacht.

Offline Thot

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.046
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thot
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #23 am: 6.09.2010 | 13:16 »
Beim Asteroiden: meinst du das als Raumstation? Bei einem natürlichen Asteroiden weiß ich nämlich nicht, wie das entstehen soll.
[...]

Naja, es ist ja auch in den Traveller-Regeln ein eher unwahrscheinlicher Spezialfall, aber eine natürliche Entstehung könnte durch starke Eigenrotation, eventuell nach einer Kollsiion zweier Asteroiden, bedingt sein. Der kleinere bestand aus Eis, Kohlendioxid und Stickstoff und bohrte sich in den größeren, durch die Hitze nach der Kollision und die durch diese ebenfalls entstandene Rotation sammelten sich die schweren Elemente, noch im flüssigen Zustand, außen, und die leichteren innen. Als das ganze abkühlte, entstand ein gasgefüllter Hohlraum im Inneren, und das zuvor siliziumhaltige Gestein des größeren Asteroiden wurde durch die Schmelze zu trübem Glas, welches den entstehenden Lebensformen die Basis for Photosynthese lieferte. Das mag Dir unwahrscheinlich vorkommen, aber die Wahrheit ist: Wir haben heutzutage noch keine Ahnung, vielleicht gibt es das ja häufiger, als man denkt. ;)

Oder es handelt sich bei dem "Asteroidengürtel mit Atmosphäre" tatsächlich um alte Raumstationen. Oder um die Überreste eine gewaltigen Raumschlacht vom Anbeginn der Langen Nacht. Und so weiter.

Offline Finarfin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 279
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Finarfin
Re: Subsektoren, im Dutzend billiger!
« Antwort #24 am: 6.09.2010 | 13:36 »
o.k., bei UWP E023355-8 muss man halt kreativ sein ... Oder die Hard-Sci-Fi-Modis von Hand ändern.

Dann bleibt noch meine Frage nach den Gasriesen:
Wie werden die auf den Karten dargestellt? Ich hätte da einen kleinen Saturn erwartet ...