Autor Thema: Magie?  (Gelesen 8420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
Magie?
« am: 15.05.2015 | 18:20 »
Also im Fate Core Regelwerk steht ja bisserl was zu magie und auch z.b.  im Malmsturm Regelwerk, aber leider keine Antwort auf meine Frage.

Magier will nen Feuerball zaubern, ne Höhle zum Einsturz bringen, ein Erdbeben zaubern, einen Eisblizzard...

Geht das in Fate überhaupt?

Prinzipiell ist ja jeder gleich stark, also ein Bogen, ein Schwert, eine Laserpistole...

Aber ein Magier kann ja mehr verändern, als jetzt nur einen Schlag ausführen?

Gibts in Fate AoE´s?

Ich hab das mit Magie noch nicht wirklich kapiert ^^ nur so Single Target gefunden

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline ChaosAmSpieltisch (CaS)

  • Termiten-Terminator
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ChaosAmSpieltisch
    • ChaosAmSpieltischs Rollenspiel Blog
Re: Magie?
« Antwort #1 am: 15.05.2015 | 19:02 »
Es gibt verschiedene Systeme, wie Magie funktioniert, dass ist Setting und Gruppe abhängig.

Aber grundsätzlich ist die erste Frage immer, was will ich erreichen, nicht, was will ich machen.

Nehmen wir deinen Feuerball. Will ich ihn auf Leute schmeißen ist es vermutlich "schießen" (eventuell brauche ich einen Stunt oder muss sogar Fate-Punkte ausgeben, oder oder oder)

Will ich damit aber Licht machen, ist es eher Notice

Will ich damit eine Tür zerstören kommt auch Physiques in Frage

Will ich damit meinen Namen in einen Gegenstand einritzen, sind wir bei Craft

das beim erst gesagten bezüglich Stunt, Fatepunkt usw. bleibt natürlich erhalten)

Verstehst du, worauf ich hinauswill?
« Letzte Änderung: 15.05.2015 | 19:05 von ChaosAmSpieltisch (CaS) »
Es ist unzweckmäßig ein Kugelfisch zu sein, denn die haben keine opponierbaren Daumen.

http://chaosamspieltisch.blogspot.de/

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
Re: Magie?
« Antwort #2 am: 15.05.2015 | 19:25 »
jep, und meine Frage bezog sich auf Kampf, also Feuerball wie bei D&D

Also Flächenwirkung

Schaden machen

Wenn ich mich unsichtbar zaubere ist mir die wirkungsweise der Regeln einigermaßen klar. mir ging es um o.g.

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.304
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Magie?
« Antwort #3 am: 15.05.2015 | 19:35 »
Du kannst nur einen Charakter  betreffen. Der Charakter könnte aber mehrere Figuren, also zum Beispiel eine Truppe Schläger, repräsentieren.

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
Re: Magie?
« Antwort #4 am: 15.05.2015 | 20:50 »
Obwohl man dafür fate punkte bezahlen muss bzw magische erschöpfung abbekommt?

Die malmsturm magieregeln klingen extrem kompliziert

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.304
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Magie?
« Antwort #5 am: 15.05.2015 | 22:02 »
Die kenn ich nicht. Wenn du ein Subsystem für Magie benutzt, kann das irgendwie oder auch anders funktionieren.

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Magie?
« Antwort #6 am: 15.05.2015 | 22:15 »
Es gibt halt bei FATE kein Standard-Magiesystem.

Ich verlange für Flächeneffekte zum Beispiel meist einen passenden Stunt und den Einsatz eines FATE-Punktes. Dabei ist es dann egal ob das ein Feuerball, eine Granate oder vollautomatisches Feuer aus einem Sturmgewehr ist.

Noch einfacher ist es natürlich wenn man gar keinen Schaden machen sondern einen Aspekt auf eine Zone legen will. Das ist dann eine Probe wie jede andere.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
Re: Magie?
« Antwort #7 am: 16.05.2015 | 09:47 »
also das hier auf Tanelorn gefunden: https://docs.google.com/file/d/0B3CMtQdlqFaYX2hpc1dpYzZYcUk/edit

gehen wir mal davon aus, daß man ohne spezial Hausregeln/Setting spielt sondern nach Fate core oder Turbo

Jetzt will jemand einen Magier spielen. Er frägt welche Damage Spells er zaubern kann.

Dann sag ich ihm:

Single Target - kein Problem,
Zitat
Magischer Feuerstrahl
Arandor kann durch Zusammenlegen seiner Fingerkuppen bei ausgestreckten Armen
und Sprechen des heiligen Wortes „Varanta“ einen Feuerstrahl wirken, der eine
Reichweite von 100 m (z. B. 3 Zonen) hat und wie eine Fernkampfwaffe wirkt. Wirkt er
diesen Zauber, erhält er +1 auf seinen Zaubernwert, dieser erhöht sich also auf „hervorragend
(+4)“. (Fertigkeit+1-Gabe).

alles andere läuft über Extra und das ist a) teuer b) kostet es was in der anwendung?

Zitat
A cost is how you pay for the extra, and it comes out of the resources
available on your character sheet, whether that’s a skill point, a refresh
point, a stunt slot, or an aspect slot.
Fortunately, because extras use character elements that are already familiar
to you, dealing with costs is fairly simple—you just pay what you’d normally
pay from the slots available to you at character creation. If the extra is
a new skill, you just put it into your pyramid like normal. If it’s an aspect,
you choose one of your five aspects as the one you need. If it’s a stunt, you
pay a refresh point (or more) to have it.

weitere Frage: wenn ich Konzept: "mächtiger Magier" nehme, kann ich dann alles zaubern? von Unsichtbarkeit/Eisenhaut/Tote wiederbeleben/Heilen/Schlösser öffnen/Fliegen/Erdbeben zaubern/...
« Letzte Änderung: 16.05.2015 | 10:14 von Nebula »

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Magie?
« Antwort #8 am: 16.05.2015 | 11:10 »
Du kannst das Zaubern was innerhalb der Weltgestaltung Sinn macht. Das einfachste Magiesystem überhaupt ist "wähl normal deine Fertigkeiten, wenn du sie einsetzt, dann machst du das auf magischem Wege". Ohne Schnickschnack, ohne Sonderregeln.

Das was du da zitierst das wäre meiner Meinung nach schon zu viel, ich würd da eher die offzielle Schiene aufgreifen und sagen es gibt einen Zauberskill, der kann vom Prinzip her erst einmal nur eine Aktion (z.B. Vorteil erschaffen) und wenn du weitere Aktionen machen willst (z.B. Angriff), dann kannst Du die über Stunts dazu kaufen. Ich würde das aber nicht auf spezielle Sprüche beschränken, damit nimmst Du dem Zauberer seine Flexibilität und machst ihn schwächer als normale Charaktere.

Beim Rest solltest du die Möglichkeiten natürlich davon abhängig machen was andere Charaktere so machen können. Wenn ein Sprengmeister per "Crafts" ein Gebäude in die Luft jagen kann, dann sollte ein Zauberer das auch können. Wenn letzterer das mit einem Fingerschnippen machen will, dann sollte er das wohl oder übel über teure Extras bezahlen müssen.

Und das Konzept "mächtiger Magier" erlaubt dir tatsächlich Dinge zu wirken die in der Welt als mächtige Magie gelten. Wenn das Zaubern von bunten Lichtern da schon als mächtig gilt, dann kann er das. Wenn Erdbeben als möächtig gelten, dann kann er die. Aber das Konzept finde ich persönllich nicht gut. "Vermeintlich mächtiger Magier" oder "Ehemals mächtiger Magier" sind denke ich da deutlich interessanter...
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Xetolosch

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 269
  • Username: Xetolosch
Re: Magie?
« Antwort #9 am: 16.05.2015 | 11:22 »
Bei Fate sollte man auf jeden Fall von der Zauberspruch-Schiene abspringen. Man überlegt sich eher, WAS (Gegner ausschalten, Vorteil schaffen, Hindernis überwinden, ungesehen bleiben, ...) man erreichen will, nimmt die passende Fertigkeit und beschreibt die Aktion bzw. den magischen Effekt.

Ist die Magie in der Welt einfach gestrickt, so kann man auf die passende weltliche Fertigkeit würfeln und Aspekte zur Unterstützung ziehen. Damit bleibt Magie ebenso geregelt wie es auch bei einem Kämpfer mit dem Kampf der Fall wäre.

Bietet die Magie in der Spielwelt mehr, wird es damit etwas schwieriger, da es manchmal einfach keine passende (weltliche) Fertigkeit gibt. In diesem Fall benötigt man dann eine Fertigkeit wie Mysterien ( freeFate) oder Talent (F2G), um auf diese zu würfeln. Wir spielen F2G und würfeln Zauber auf die Fertigkeit Talent. Ausgenommen natürlich das Austeilen von Stress, was bei F2G per Definition nur Angriff und Beeinflussen kann.

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
Re: Magie?
« Antwort #10 am: 16.05.2015 | 11:33 »
Also braucht man um nen Magier zu Spielen
1) aspekt der sich ums Zaubern dreht
2) für mächtige Magie nen eigenen definierten stunt?

Edit: 
Gehen wir mal davon aus, dass es wirklich einen sprengmeister gibt, der ganze häuser in die luft jagen kann. Warum ist das voraussetzung, dass das ein magier dann auch darf? Kann ein krieger das haus mit seiner axt zertrümmern?
Kann der Sprengmeister fliegen/heilen/mir untoten reden?
« Letzte Änderung: 16.05.2015 | 12:03 von Nebula »

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: Magie?
« Antwort #11 am: 16.05.2015 | 12:39 »
Nochmal, es gibt keine feste Regel wie man einen Magier baut. Aspekt und Stunt sind eine Variante, aber es gibt auch beliebig viele andere. Wenn ihr euch zusammensetzt und euer Spiel plant dann solltet ihr in diesem Zuge auch ein passendes Magiesystem definieren was zum Spiel passt. Alles andere bringt's nicht!

Worauf man meiner Meinung einfach nur achten sollte ist dass wenn nicht alle Gruppenmitglieder Magier sind die Nichtmagier nicht komplett ins Hintertreffen geraten dürfen (deshalb mein Beispiel mit dem Sprengmeister).
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Magie?
« Antwort #12 am: 16.05.2015 | 12:58 »
Edit:
Kann der Sprengmeister fliegen/heilen/mir untoten reden?

Du denkst mMn zu sehr daran, dass ein Magier ja mehr können muss als andere. Das ist nicht in allen Spielwelten der Fall. Deswegen müsst Ihr euch vorher entscheiden, was Magier in der Welt können sollen. Danach richtet sich dann der regeltechnische Kram.

FATE denkt lösungsorientiert und nicht in Simulationsdimensionen:
Alle SC's wollen aufs Dach des Wolkenkratzers um dort King Kong zu stellen. Der Sprengmeister wählt dafür Athletik o.Ä. um nach oben zu laufen. Der Magier grundsätzlich auch, denn er will sich ja bewegen. Wenn der Spieler des Magiers sagt, er können doch einen Flugzauber wirken, dann würfelt er immer noch auf die körperliche Fertigkeit, kann aber einen Fatepunkt ausgeben, um seinen Magieaspekt auszulösen und sich die Probe damit zu erleichtern.

Wenn Ihr hingegen der Meinung seid, dass ein Magier immer alles mit einer Fertigkeit "Zaubern" lösen können soll, dann müsst ihr zwangsläufig den Magier-SC mit anderen Nachteilen (Erfordernis von mehreren gestaffelten Stunts oder aber Aufteilung der Effekte auf mehrere Magiefertigkeiten wie Kampf, Heilung etc.) belegen, weil er sonst einfach immer alles besser kann als die anderen.

Dresden Files RPG löst das z.B. dadurch, dass man sich Magie (wie andere übernatürliche Kräfte) mit Fatepunktevorrat (Refresh) erkauft. Magier haben also zu Beginn jedes Spieltags erheblich (!) viel weniger Fatepunkte zur Verfügung und müssen sich dadurch mehr selbst "in die Scheiße reiten", um ihre Aspekte triggern zu können.
« Letzte Änderung: 16.05.2015 | 13:00 von Yehodan ben Dracon »
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Draig-Athar

  • Gast
Re: Magie?
« Antwort #13 am: 16.05.2015 | 16:53 »
gehen wir mal davon aus, daß man ohne spezial Hausregeln/Setting spielt sondern nach Fate core oder Turbo

Jetzt will jemand einen Magier spielen.

Das schließt sich aus. Es gibt bei Fate keine "allgemeingültigen" Regeln für Magie. Magieregeln sind immer Settingregeln. Und diese können von ganz einfach ("Du brauchst einen Aspekt, dann kannst du mit deinen Fertigkeiten zaubern" wie zum Beispiel der "Collegia Arcana Magic" aus Fate Core) oder höchst komplex (du brauchst mehrere Fertigkeiten und Stunts um zu zaubern, wie in DF) sein - und natürlich alees zwischen diesen Extremen.

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
Re: Magie?
« Antwort #14 am: 16.05.2015 | 17:03 »
Ok das ist mir dann alles zu hoch.
Danke für eure antworten, aber ich blick da nicht durch. Da ich keinen Magier plane, soll sich der SL damit rummärgern :)

Ich leg einfach so gut es geht Vetos ein ;)

Draig-Athar

  • Gast
Re: Magie?
« Antwort #15 am: 16.05.2015 | 17:06 »
Vielleicht kann man euch ja dabei helfen ein passendes Magiesystem zu finden. Beschreibe doch einmal wie Magie in der Welt (abseits von Regeln) funktionieren soll.

Offline Astaroth

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 20
  • Username: Astaroth
Re: Magie?
« Antwort #16 am: 27.05.2015 | 23:28 »
Ich würde bei einem Feuerball einfach den Zauberaspekt reizen und dann auf eine Zone Schaden (+2) würfeln lassen. Sehe da kein Problem.
Mich quälen eher andere Fragen zur Zauberei. z.B. "Verwandlungszauber" egal ob sich selbst oder andere ...
Wie würdet ihr das mit FATE Turbo handhaben?
« Letzte Änderung: 27.05.2015 | 23:35 von Astaroth »

Offline Pyromancer (weg)

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.777
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Magie?
« Antwort #17 am: 28.05.2015 | 00:02 »
Ich würde bei einem Feuerball einfach den Zauberaspekt reizen und dann auf eine Zone Schaden (+2) würfeln lassen. Sehe da kein Problem.
Mich quälen eher andere Fragen zur Zauberei. z.B. "Verwandlungszauber" egal ob sich selbst oder andere ...
Wie würdet ihr das mit FATE Turbo handhaben?

Wenn ein Charakter jemanden verwandeln kann (vielleicht, weil er einen Aspekt wie "Mächtigster Verwandlungszauberer des Kontinents" hat), dann kann er jemanden verwandeln. Wenn gewürfelt werden muss, dann wird das wohl meistens ein "Vorteil erschaffen"/"Create Advantage" sein, und der Verzauberte kriegt einen Aspekt wie "Sieht aus wie der Bürgermeister" oder "Im Körper eines Schweins". Mehr würde ich da regeltechnisch gar nicht machen, diese Aspekte kann die SL wenn gewünscht ja auch schön für Komplikationen reizen.

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.961
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Magie?
« Antwort #18 am: 28.05.2015 | 08:17 »
Dauerhafte Unfreiwillige Verwandlung würde ich als Taken Out Ergebnis eines Konflikts ansehen.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.516
  • Username: aikar
Re: Magie?
« Antwort #19 am: 28.05.2015 | 08:42 »
Dauerhafte Unfreiwillige Verwandlung würde ich als Taken Out Ergebnis eines Konflikts ansehen.
+1, halte ich auch so. Genauso bei völliger mentaler Kontrolle. Wie auch immer das Ziel alle seine Optionen verliert, es ist ausgeschaltet.

Selbstverwandlung hängt vom Ausmaß ab. Oft ist es tatsächlich nur das Erzeugen eines Aspekts. "Winzige Maus".
In manchen Situationen kommen aber mehrere Aspekte oder sogar Stunts ins Spiel, dann müsste man das genauer regeln. Aber wenn ihr so ein detailiertes Magiesystem haben wollt, dann sollte man das evtl. ohnehin wie bei Dresden Files o.Ä. aufziehen.

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
Re: Magie?
« Antwort #20 am: 28.05.2015 | 08:49 »
Ich würde bei einem Feuerball einfach den Zauberaspekt reizen und dann auf eine Zone Schaden (+2) würfeln lassen. Sehe da kein Problem.

? verstehe deine Antwort nicht. Zone? Also alle in einer gewissen Fläche?
+2? also du würdest nicht nur den Schaden auf jeden Projezieren, sondern sogar noch den +2 Bonus geben?

Somit Schwertmeister gibt FP aus, bekommt für eine Attacke +2 Schaden
Magier gibt FP aus, klatscht nen AoE rein und bekommt für jede dieser AoE Attacke +2 Schaden

und dazu reicht bei dir der Aspekt: Feuermagier? Und Fertigkeit Zaubern?
« Letzte Änderung: 28.05.2015 | 09:08 von Nebula »

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.519
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: Magie?
« Antwort #21 am: 28.05.2015 | 11:18 »
Der bekommt ja nicht seinen Probenwert als Angriff gegen jeden. Der eingesetzte Aspekt erlaubt eher das Aufteilen der Shifts. Zum Beispiel Shoot +3 (ist halt ein Kampfmagier), Einsatz des Aspekts Mein Element ist das Feuer o.ä. +2, gut gewürfelt +2, macht in Summe +7. Jetzt sagt der Spieler: "Die beiden Wächter sind noch im Randbereich drin, jeweils (+2), der gegnerische Zauberer wurde aber voll erwischt: +3." Und dagegen dürfen die einzeln verteidigen.

Dem Schwertkämpfer mit dem Aspekt Wirbelnder Derwisch hätte ich das ebenso vorgeschlagen, wenn auch mit Fight als Fertigkeit.
« Letzte Änderung: 28.05.2015 | 11:22 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
Re: Magie?
« Antwort #22 am: 28.05.2015 | 12:03 »
was heisst jeweils +2? also du teilst nur die +7 auf 3 Personen auf?

ja das ist ja dann kein Thema, da sehe ich auch wenig Diskussionsbedarf, aber die Antwort (die ich Zitierte) hab ich ganz anders gelesen

vor allem da ja +7 schwerer wegzustecken ist als nur ne 3 oder 2

edit: und du würdest magie über shoot handhaben? Das wäre mir aber ein zu kleiner Preis für ein Extra oder was verlangst du für Aspekte? oder reicht dir das im Konzept? oder darf dieser Magier nur Kampfmagie benutzen? also nix Unsichtbarkeit, mit Toten sprechen, jemanden bezaubern?
« Letzte Änderung: 28.05.2015 | 12:43 von Nebula »

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.519
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: Magie?
« Antwort #23 am: 28.05.2015 | 13:23 »
@Aufteilen:
Genau. Es hängt so ein bisschen von der Erzählung ab. "Ich sammle meine Kräfte und schieße dem finsteren Magus einen konzentrierten Flammenstrahl entgegen." Dann bekäme der arme Mann die volle +7. "Ich brenne das Dorf nieder. Fangen wir mit diesem Mob an. Ein Treffer für jeden." +1 gegen sieben Mistforken- und Fackelschwinger, was bei einer normalen Verteidigung von +0, einem Stresskästchen pro Dörfler und Nichtwürflen für beliebige namenlose NSC sieben Dörfler ausschaltet. Oder halt irgendeine Verteilung dazwischen.

Aufteilen ist normalerweise nicht vorgesehen, da hier aber ein Aspekt eingesetzt wurde für +2, würde ich eben an der Stelle auch die Möglichkeit eröffnen. Bei Mobs ist es eh wurscht, weil der Schaden überläuft, sich also schon von alleine verteilt.

@Shoot:
Das ist meine Lösung, wenn ich kein eigenständiges dezidiertes Magiesystem habe, sondern eben Fate Core pur für ein "normales" Fantasysetting nutze. Die Intention der Tätigkeit bestimmt die Anwendung. Ich werfe einen Feuerball, um jemanden zu verletzen? Shoot regelt Fernkampfangriffe. Ich möchte meine arkanen Künste nutzen, um jemanden von einer Sache zu überzeugen? Rapport. Angstzauber? Provoke. Levitation? Athletics. Gespräche mit Toten? Contacts.

Jetzt könnte man natürlich sagen: "Aber das kann ja jeder andere auch! Für die meisten Sachen muss ich gar kein Zauberer sein." Meine Antwort: "Stimmt. Gibt es damit ein Problem?" Der Vorteil des Magiers liegt hier letztlich nur noch in der narrativen Erlaubnis. Der Dieb Liebenswürdige Beschaffer seltener Gegenstände wird mit seinem Contacts-Wurf sicher tolle Hehler finden, hat aber ein kleines Problem mit Toten. Der Redseelige Nekromant plaudert derweil mit reichlich Ahnengeistern, wird aber mit der weltlicheren Unterwelt kaum ins Gespräch kommen. Beide nutzen Contacts unterschiedlich.

Oft ist es auch nur Koloration. Magier und Bogenschütze verfolgen das gleiche Ziel (WEHTUN!!!) mit der gleichen Fertigkeit (Shoot), es sieht nur bei beiden verschieden aus, so verschieden, dass auch reissende Klauen und Mäuler aus dem Boden per Shoot geregelt werden. Die Intention ist Verletzen auf Distanz. Shoot. Egal ob Feuerball, Klauen und Mäuler, Pfeil, spitzer Stock, Stein, Ballista, Flammenwerfer, Handgranate, Strahlenkanone oder was auch immer.

[EDIT]
Es gibt keine Fertigkeit Zaubern in Fate Core aus dem Grund, dass das eben der Joker wäre, der alles kann. Eine allgemeingültige Fertigkeit Zaubern...
  • ...vernichtet Spotlight auf Grund von Fertigkeiten, weil es einen allmächtigen Generlisten gibt,
  • ...macht Zauberer unsagbar langweilig, weil alle alles können,
  • ...oder ist so diffus, dass man je nach Tagesform der Mitspieler und des Spielleiters heute damit vielleicht auch mal gar nichts kann, weil der Tisch dauernd jeder Ausweitung auf Bereiche widerspricht, die schon durch andere Fertigkeiten abgedeckt sind.
  • ...ist bei der Existenz all der anderen Fertigkeiten ungefähr so nötig wie ein Kropf.
« Letzte Änderung: 28.05.2015 | 13:34 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Nebula

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.936
  • Username: Nebula
Re: Magie?
« Antwort #24 am: 28.05.2015 | 13:37 »
danke, das trifft meine persönliche Meinung sehr genau

Fate will keinem Magier alles Erlauben, sondern alle sollen gleich "Stark" sein.

Narrativ ist natürlich Magie sehr einfach zu nutzen, aber solange ein anderer Char die gleichen Möglichkeiten bei passender Erklärung hätte, dann ist ja alles fein!

trotzdem finde ich es extrem Schade, daß Fate wirklich gut erklärt ist, aber das Magiesystem so knapp behandelt :(