Autor Thema: Star Trek: Discovery - 2017[SPOILER!]  (Gelesen 57612 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Imunar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 425
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Imunar
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #25 am: 3.11.2015 | 18:54 »
@Imunar
Weil sie einen Star Wars Fan rangelassen haben.  ;)

Ich weiß..... *Seufz*

Wie gesagt ich habe nichts gegen die Filme.. nur mit dem Namen ;)

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.029
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #26 am: 3.11.2015 | 19:12 »
Darf ich interessehalber mal nachfragen, worin die ablehnende Haltung gegenüber den neuen Filmen gründet?

Die Bubi-Crew, die fehlende Utopie, die Star-Wars-Anleihen, das neue Universum.

Sin

  • Gast
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #27 am: 3.11.2015 | 19:17 »
V'Ger auf der Suche nach Wissen und Menschlichkeit ist schon eine Idee, oder eher eine Frage.
Der Zorn des Khans die Genesistechnologie
Auf der Suche nach Spock nun die Suche nach Spock und was ist Identität.
Zurück in die Gegenwart Ha! ihr Menschen seid doch nicht so wichtig.
Am Rande des Universums, geht es um den "inneren Tumor" wie ein Kumpel es ausdrückt den jeder in sich trägt.
Das unentdeckte Land, Zukunft gestalten neue Träume suchen und Leben.
Treffen der Generationen, Was ist ein gutes Leben?
Der erste Kontakt, Schicksal, was würdest du tun wenn du dein Schicksal kennen würdest? Was bedeutet Loyalität, seelische Verwundungen usw usf.
Der Aufstand, Wie möchtest du Leben? Die Bedeutung des Augenblickes.
Nemesis, Indivualität und Identität.

Nun Abramstrek:
Star Trek: Raumschiff BUM BUM und ein sinnloser Racheplot.
Into Darkness hat wenigstens eine Idee, dafür dann aber nichtmal eine innere Konsistenz, im ersten dauerte es 10 Minuten bis Vulkan hier nur eine Minute bis Kronos, da ist aber der Millenium Falcon ein bissi lahm dagegen.

Ich würde sagen die Neuinterpretation der Charaktere in Star Trek (2009) stellt schon eine Idee an sich dar (oder darf genug Raum einnehmen, dass eine pseudophiloshische Behandlung einer Idee auch mal wegfallen darf). Ich betrachte mich nicht als Fan der neuen Filme, ich hab noch nichtmal das Bedürfnis einen davon ein zweites Mal zu sehen, allerdings waren mMn mehrere der alten Filme schlechter. Man denke an Nemesis, der hat zwar eine im Gegensatz zu vielen anderen Filmen der Reihe eine leicht erkennbare "Idee", aber das ist auch schon das einzig gute was man über den Film sagen kann.

Bei den neuen Filmen ist eigentlich die Crew das einzige was ich ganz gut fand, was wohl auch für einige der alten Filme gilt...  :) Insofern haben die Filme dann doch für mich recht viel gemeinsam und das gibt mirHoffnung, das eine Serie basierend auf den neuen Filmen ganz nett sein könnte.
« Letzte Änderung: 3.11.2015 | 19:22 von Sin »

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.226
  • Username: Talasha
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #28 am: 3.11.2015 | 19:23 »
Der neue Kirk ist einfach schrecklich, ein Milchbubi das nichtmal die Akademie abgeschlossen hat und alles vögelt was bei drei nicht auf dem Baum ist? Das ist eher ein mieses Klischee des alten als eine eigene Figur.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Sin

  • Gast
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #29 am: 3.11.2015 | 19:28 »
Ich habe noch nie jemanden getroffen, der den alten Kirk irgendwie als Charakter ernst genommen hätte. Insofern sehe ich das Problem nicht. Und es gibt viele Menschen, die alles vögeln wollen, was bei drei nicht auf dem Baum ist, ich sehe nicht, warum das in einer halb-utopischen Zukunft anders sein sollte.

alexandro

  • Gast
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #30 am: 3.11.2015 | 19:29 »
Der neue Kirk ist einfach schrecklich, ein Milchbubi das nichtmal die Akademie abgeschlossen hat und alles vögelt was bei drei nicht auf dem Baum ist?

Im Gegensatz zu dem Mitvierziger (bzw. in den Filmen: dem Greis mit schlechtem Toupet), der sich benimmt wie ein Milchbubi und alles vögelt was bei drei nicht auf dem Baum ist?  ;D

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.226
  • Username: Talasha
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #31 am: 3.11.2015 | 19:35 »
Ich habe noch nie jemanden getroffen, der den alten Kirk irgendwie als Charakter ernst genommen hätte. Insofern sehe ich das Problem nicht. Und es gibt viele Menschen, die alles vögeln wollen, was bei drei nicht auf dem Baum ist, ich sehe nicht, warum das in einer halb-utopischen Zukunft anders sein sollte.

Und deshalb verpeinlicht man ihn total?  :o
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Sin

  • Gast
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #32 am: 3.11.2015 | 19:37 »
Ich finde den Neuen nicht peinlich, etwas überzeichnet, aber sonst wäre es nicht Kirk.

Offline Talasha

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.226
  • Username: Talasha
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #33 am: 3.11.2015 | 19:40 »
Ich finde den Neuen nicht peinlich, etwas überzeichnet, aber sonst wäre es nicht Kirk.
Entschuldige, der neue ist eine verpeinlichte Version des eh schon eher peinlichen(oder extrem schlecht gealterten) alten Kirks.
"Haben Sie Bücher zu Pawlows Hunden und Schrödingers Katze?"
"Da klingelt was bei mir, aber ich kann nicht sagen ob sie da sind oder nicht"

Offline pharyon

  • Dreigehörter Versteigerungsdämon
  • Famous Hero
  • ******
  • Wir kümmern uns darum.
  • Beiträge: 2.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: pharyon
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #34 am: 3.11.2015 | 19:55 »
Der alte Kirk hat zwar häufig geflirtet, aber mit vielen wirklich rum gemacht kaum. Der hatte ja weniger Beziehungen als Picard oder Janeway.

Die neuen Filme sind (stellenweise) lustig und turbulent, fangen jedoch kaum das (den?) Flair und (was für mich schlimmer ist) auf keinen Fall den Esprit der Klassiker ein. Klar gab es (viele) schlechte Folgen und (einige) schwache Filme (für mich vor allem V und X), aber derart weit vom Kerngedanken waren die auch nicht weg.

@topic: Ich freue mich auf die neue Serie.

p^^
"Natürlich werden sie ihn foltern - es sind PRAIOS-Geweihte!" (vielen Dank, Kristin ^^)

"Lassen Sie uns die leichten Raumanzüge anziehen - schließlich wollen wir ja nicht ins All." (Danke, Bob Miller und Koloth, Sohn des Rodoth)

Offline Oh Gott sie sind Überall

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 206
  • Username: Oh Gott sie sind Überall
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #35 am: 3.11.2015 | 20:08 »
Saucool Danke für die Nachricht die meinen Tag etwas heller gestaltet!

Zu Abrams ST, nunja ich fand sie nicht schlecht. Ja ich schätze Roddenberrys Utopie. Aber mal ehrlich ein bischen Pepp ging über die Jahre verloren. Ich finde zwar das Rick Berman gute Arbeit geleistet hat. Aber manchmal wurde es langweilig und streckenweise auch unglaubwürdig (vor allem bei DS9).

Aber meine Güte ist halt Geschmackssache. Ich freue mich jedenfalls schön das dieses Franchise weiter belebt wird!



Auch wenn Star Wars besser ist :P
Robin D. Laws würde über mich folgendes sagen:
Method Actor 100%, Storyteller 92%, Tactician 75%, Specialist 58%, Butt-Kicker 50%, Power Gamer 25%,
Casual Gamer 0%

Offline Infernal Teddy

  • (Wer-) Knuddelbär
  • Legend
  • *******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 6.412
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #36 am: 3.11.2015 | 23:27 »
AbramsTrek ist dumm, und jeder der es mag auch.

Das ist zwar nur meinen Meinung, aber ich habe recht.
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Offline 6

  • Rebell in Ausbildung
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 27.512
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #37 am: 3.11.2015 | 23:38 »
O Gott! Wie soll ich jetzt noch 2016 aushalten ...  :P
Ganz einfach: Mit Star Trek Frontiers :D
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

alexandro

  • Gast
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #38 am: 4.11.2015 | 06:24 »
V'Ger auf der Suche nach Wissen und Menschlichkeit ist schon eine Idee, oder eher eine Frage.
Der Zorn des Khans die Genesistechnologie
Auf der Suche nach Spock nun die Suche nach Spock und was ist Identität.
Zurück in die Gegenwart Ha! ihr Menschen seid doch nicht so wichtig.
Am Rande des Universums, geht es um den "inneren Tumor" wie ein Kumpel es ausdrückt den jeder in sich trägt.
Das unentdeckte Land, Zukunft gestalten neue Träume suchen und Leben.
Treffen der Generationen, Was ist ein gutes Leben?
Der erste Kontakt, Schicksal, was würdest du tun wenn du dein Schicksal kennen würdest? Was bedeutet Loyalität, seelische Verwundungen usw usf.
Der Aufstand, Wie möchtest du Leben? Die Bedeutung des Augenblickes.
Nemesis, Indivualität und Identität.

Nun Abramstrek:

Star Trek: Ist es wichtiger (persönlich) ein erfülltes Leben zu haben, oder Verantwortung für andere zu übernehmen? Wenn jemand dir einen Plan deiner Zukunft entwirft, würdest du ihm folgen?
Into Darkness: Sicherheit vs. Freiheit. Prädestination vs. freie Entscheidung. Angst vs. Forscherdrang.

Wer in den Abrams-Filmen nur KrachBumm sieht, der hat einen gründlichen Sehfehler. Die Themen werden vielleicht nicht so mit dem Holzhammer durchgeprügelt wie bei den Classic-Filmen, sind aber immer noch deutlich konkreter als die schwammigen Themenfelder der TNG-Filme.
« Letzte Änderung: 4.11.2015 | 07:39 von alexandro »

Offline Darius

  • Der einzig wahre
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.001
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darius
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #39 am: 4.11.2015 | 07:19 »
Ich freue mich auf die neue Serie und hoffe auch, dass wieder mehr der alte Star Trek Flair gebracht wird.

Die neuen Abrams Filme sind zwar super unterhaltend und kurzweilig, haben aber mit Star Trek, wie man es zuvor 40 Jahre lang kennen gelernt hat, wenig zu tun.

Ich will wieder einen Plot mit Cardassianern, Romulanern, Klingonen, evtl. dem Dominion. Vielleicht auch Borg.

Ich will wieder einen ernst zu nehmenden Kommandeur sehen, der eine tolle Crew hat, die nicht in jedem 2. Satz einen Witz reißt. Ich will Holodeck- und Transporterfolgen sehen.

Ich will Q mal wieder sehen oder halt einen aus dem Q-Kontinuum. :)

Vielleicht was zu Sektion 31. Eben solche Sachen, die Potential für einen langen Plot haben.
Power resides where men believe it resides. It's a trick, a shadow on the wall. And a very small man can cast a very large shadow.
Lord Varys

Offline Nomad

  • Facette von Jiba
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.525
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Nomad
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #40 am: 4.11.2015 | 10:33 »
Ich hoffe sie sagen bald in welcher Zeitlinie die neue Serie spielen soll. Hoffentlich nicht wieder etwas in der Vergangenheit.
Streite dich nie mit Idioten. Erst ziehen sie dich auf ihr Niveau herab und dann schlagen sie dich durch Erfahrung.

"Aubert" Oft kopiert, nie erreicht.

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.197
  • Username: Orok
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #41 am: 4.11.2015 | 10:39 »
Ach ich fände den Krieg zwischen Föderation und Romulanern schon ein ziemlich cooles Vergangenheitssetting...
Aber auch eine Fortsetzung der Zeitlinie wäre interessant. Vielleicht die Titan-Bücher?
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Darius

  • Der einzig wahre
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.001
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Darius
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #42 am: 4.11.2015 | 11:00 »
Befand sich eigentlich die Voyager Geschichte in der selben Zeitlinie, wie DS9 und TNG? Zu welchem Zeitpunkt kommt die Voyager denn zurück?
Power resides where men believe it resides. It's a trick, a shadow on the wall. And a very small man can cast a very large shadow.
Lord Varys

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.939
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #43 am: 4.11.2015 | 11:09 »
Ich freue mich auf die neue Serie und hoffe auch, dass wieder mehr der alte Star Trek Flair gebracht wird.

Die neuen Abrams Filme sind zwar super unterhaltend und kurzweilig, haben aber mit Star Trek, wie man es zuvor 40 Jahre lang kennen gelernt hat, wenig zu tun.

Star Trek ist doch eh sehr uneinheitlich, was Stil und Flair angeht - sowohl die Serien untereinander als auch die eigentlich zueinander gehörenden Serien und Filme.

Und innerhalb der einzelnen Serien hat man auch eine Gaußverteilung von den paar komplett hirnrissigen Totalausfällen über das erträgliche bis genießbare Mittelfeld zu der Handvoll großartiger Folgen.


Von daher mache ich mir da keinerlei Gedanken.
Außer vielleicht, dass ich um Voyager und Enterprise einen Riesenbogen gemacht habe und mir die neuen ST-Filme trotz einiger Macken* ganz gut gefallen haben - sieht für mich also eher gut aus  ;D

*die aber je nach Blickwinkel durchaus im Stil von TOS waren...


Befand sich eigentlich die Voyager Geschichte in der selben Zeitlinie, wie DS9 und TNG? Zu welchem Zeitpunkt kommt die Voyager denn zurück?

Ja, die überschneiden sich großteils:
https://de.wikipedia.org/wiki/Zeitleisten_von_Star_Trek
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Mann mit Ukulele

  • Pamphlet-Poet
  • Hero
  • *****
  • Frohlocket & jauchzet!
  • Beiträge: 1.177
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sefli
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #44 am: 4.11.2015 | 11:10 »
Ja, Voyager und DS9 spielen etwa parallel.
In der Voyager-Pilotfolge haben DS9-Leute Gastauftritte. Die Rückkehr der Voyager liegt aber hinter dem Ende von DS9.
Der MmU | Wem genug zuwenig ist, dem ist nichts genug. | Poeterey

Offline Imunar

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 425
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Imunar
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #45 am: 4.11.2015 | 11:16 »
ich finde hier ist es noch etwas deutlicher
dass TNG+DS9 (Gibt ja sogar Referenzen)
und DS9 + VOY
sich überschneiden

http://memory-alpha.wikia.com/wiki/Timeline

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.197
  • Username: Orok
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #46 am: 4.11.2015 | 11:31 »
Im Jahr 2364 wird Picard Captain der Enterprise.
Die Föderation übernimmt DS9 2369.
TNG endet 2370.
2371 beginnt Voyager.
Aufstand auf Kardassia und Friedensvertrag mit dem Dominion sind im Jahr 2375.
Die Voyager kommt 2378 zurück.

Einzelne zeitliche Ausreißer gibt es natürlich in den Folgen.

War mir gar nicht richtig klar wie sehr sich die drei Serien zeitlich überschneiden...
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline 1of3

  • Richtiges Mädchen!
  • Titan
  • *********
  • Proactive Scavenger
  • Beiträge: 17.029
  • Username: 1of3
    • 1of3's
Re: Neue Star-Trek-Serie - Januar '17
« Antwort #47 am: 24.07.2016 | 08:48 »
Comic Con hat uns Trailer und Schiffsnamen beschwert: Discovery, NCC 1031. Zeitlich also vor Kirk.

https://youtu.be/Cxba2WjlN90

« Letzte Änderung: 24.07.2016 | 09:40 von 1of3 »

Offline Kowalski

  • Hero
  • *****
  • Hinterm Mond
  • Beiträge: 1.674
  • Username: Kowalski
Re: Star Trek: Discovery - Januar '17
« Antwort #48 am: 24.07.2016 | 10:57 »
Wieder was neues?
Uh, oh.

Übrigends ist Star Trek Beyond ein Friedensangebot an die TOS Fans.
Bitcoin = Drown the poor

Offline Infernal Teddy

  • (Wer-) Knuddelbär
  • Legend
  • *******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 6.412
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: Star Trek: Discovery - Januar '17
« Antwort #49 am: 24.07.2016 | 11:06 »
Ich weiß noch nicht so ganz ob mich das Schiffsdesign überzeugt. Sieht ein wenig aus wie die Entwürfe zum  ersten Star Trek Kinofilm bzw. Star Trek Phase II.
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage