Autor Thema: geläuterte cthuloide HORROR Rezis  (Gelesen 175952 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #250 am: 30.03.2017 | 19:10 »
WAIL OF THE WITCH, the

PDF - dt. - für umme im Netz

AUTOR
Keith Herber

VERÖFFENTLICHUNG
Different Worlds #30, 1983
Curse of Cthulhu, 1990
Der Teufelspakt, 2009

LÄNGE
DW ??? / CC 9 Seiten / dt. 18 Seiten

SETTING
KLASSISCH 1920er - USA, Lovecraft Country, Salem

PLOT EINSTIEG
Ein Todesfall auf einem Friedhof ruft die Chars auf den Plan.

UNERKLÄRLICHES
Spuk Phänomene

ANPASSBARKEIT
UNNÖTIG

ATMOSPHÄRE
Stimmung will bei diesem Szenario nur schwerlich aufkommen - es gibt schlicht zu viele Kreaturen. Das Ganze ist ein Dungeon Crawl ohne Dungeon.

AUSRICHTUNG
ERMITTLUNG

KREATUREN
Geist, Ghoule, Mumie, Ältere Wesen, Shoggoths
Die Hexe ist mächtig und vermag sowohl die Chars zu töten, als auch die Stadt zu zerstören.

ORIGINALITÄT
GERING

SPIELER EINFLUSS
GERING
Die dt. Version bietet fünf Plot Einstiege, die alle recht konstruiert wirken. Die Chars haben Freunde oder Verwandte, von deren Existenz zuvor niemand etwas wusste, bzw. ihre Initiative beruht auf der Annahme, dass das Auffinden einer Toten, sofort ein Verbrechen vermuten lassen würde.

SPIELLEITER SKILL
Der Anspruch des Szenarios an den SL ist überschaubar, dennoch gibt es Probleme den Plot glaubwürdig zu transportieren.

STIMMIGKEIT
Das Szenario wirkt sehr konstruiert und ist, wie viele der alten Szenarien, völlig over the top.
Auch hat der Plot einige grobe Schnitzer.
Weshalb sollte jemand den Tod einer Frau hinterfragen, wenn die Todesursache doch erwiesenermassen ein Herzinfarkt war?
Verbrecher, die zu früheren Zeiten in ungeweihtem Boden bestattet wurden, hatten anonyme Gräber ohne Grabsteine ausserhalb des Friedhofs. Weshalb sollten diese Gräber nach über zweihundert Jahren noch immer als solche zu erkennen sein?
Weshalb sollten die Ghoule Eingänge so bauen, dass jeder x-beliebige Besucher des Friedhofs  sie zufällig entdecken kann?
Wie sollte bei einem bereits toten Menschen [spekulativ] noch der Körper vom Geist zu trennen sein?

NSCs
KEINE

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Normales Szenario

PREGENS
NEIN

STERBLICHKEITSRATE
Moderat

ACHTUNG SPOILER
Im späten 17ten Jahrhundert kam es in Salem zu vielen Hexenprozessen. Viele Beschuldigte waren unschuldig. Die Mitglieder eines Hexenzirkels hingegen waren so schuldig wie die Sünde selbst - sie hatten einen Pakt mit Nyarlathotep geschlossen und opferten ihm Kinder. Sie wurden verurteilt und hingerichtet. Alle Unterlagen des Prozesses wurden vernichtet. Aber die Hexe hatte Vorkehrungen für ihr Ableben getroffen. Mit Hilfe Nyarlathoteps hatte sie ein Tor errichtet, das einhundert Millionen Jahre in die Vergangenheit, zu den Älteren Wesen in der Antarktis, führt. Danach schloss sie einen Pakt mit Ghoulen, die sie nach ihrem Tod ausgraben und durch das Tor schicken sollten. Die Älteren Wesen trennten Geist und Körper - und so spukt ihr Geist bereits seit zweihundert Jahren herum. Doch wenn die Hexe etwas sagen oder tun will, dann muss sie dazu in ihren alten, mumifizierten Körper schlüpfen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:41 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #251 am: 1.04.2017 | 20:02 »
FROZEN CITY OF TERROR

... ist ein Pulp-Szenario in der Antarktis und ein mögliches Sequel zu BEYOND THE MOUNTAINS OF MADNESS, das alles zu bieten hat - Action, Ermittlung und Survival.

EMPFEHLENSWERT / ★★★★


AUTOR
Tony Kenealy

VERÖFFENTLICHUNG
PERILS OF THE SURFACE
Exile Game Studio, Hollow Earth Expedition, 2011 - 28 Seiten

SETTING
KLASSISCH 1930er - Antarktis, eine Forschungsstation - 1936

PLOT EINSTIEG
Die Chars sind Teilnehmer einer Rettungsmission.

UNERKLÄRLICHES
Mutationen und Körperteile mit eigenem Leben.

ANPASSBARKEIT
UNNÖTIG

ATMOSPHÄRE
Die Stimmung schwankt zw. den Ekel- und Abscheu-Szenen mit den mutierenden Menschen, die eine groteske und grausige Stimmung wecken und der eskalierenden Bedrohung durch die lebensfeindlichen Umweltbedingungen.

AUSRICHTUNG
SURVIVAL

KREATUREN
Mutanten

ORIGINALITÄT
GERING
PULP
FREE-FORM
Allgemein lässt Carpenters Film 'The Thing' schön grüssen. Doch auch der letzte Eintrag der Station erinnert stark an die Szene aus Balins Grab in 'The Lord of the Rings' "Sie kommen..." Der letzte unvollendete Satz lautet hier: "Sie fürchten die Kälte..."

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario erschafft ein Gefühl von ständiger Bedrohung. Die Chars leben mit einem ständigen Blick über die Schulter. Das Ganze hat Spannung und Twists.

SPIELER EINFLUSS
MODERAT
Die Chars haben die gleichen Antriebe: Pflichterfüllung, Neugierde, Überlebenswille. Sie werden zum Spielball zw. den verseuchten Kollegen und der tödlichen Witterung. Das liest sich jetzt schlimmer, als es ist, denn diese Spannung trägt das Szenario.

SPIELLEITER SKILL
GERING
Ein einfach strukturiertes Szenario. Der Plot wird überaus atmosphärisch beschrieben. Das Ganze ist kurz und knackig. Dem SL werden gute Listen und Tabellen an die Hand gegeben.

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

NSCs
Nahezu zu vernachlässigen.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
NORMALES SZENARIO
Oder als Teil der Berge des Wahnsinns Kampagne, mglw. auch der Auftakt zu einer Kampagne mit Pandemie Hintergrund.

PREGENS
NEIN

STERBLICHKEITSRATE
HOCH

FILME ZUM THEMA
Das Ding aus einer anderen Welt von 1951 & 1982, Whiteout von 2009 und The Thing von 2011

ACHTUNG SPOILER
Ein Expeditionsteam in der Antarktis gilt als verschollen. Ihr letzter Kontakt mit der Basis Station liegt bereits 36 Stunden zurück, wobei die Vorräte der Gruppe für insgesamt drei Tage reichen. Zuletzt meldete die Station über Funk, dass sich ein schwerer Sturm ihrem Lager nähern würde. Dann brach der Kontakt ab.
Die Expedition hatte Gänge und Höhlen unter dem ewigen Eis entdeckt, die sie zu einer uralten Stadt führten. Nicht alle Teilnehmer kehrten zur Station zurück - doch alle die zurück kehrten, waren verändert. Das geschah kurz nach der letzten Übertragung. Danach brach im wahrsten Sinne des Wortes der Sturm los. Die Station wurde schlicht von den veränderten Kollegen überrannt. Einige Männer wurden getötet, andere verschleppt oder infiziert. Wenige konnten sich indes verstecken, was nicht bedeutet, dass sie überlebten.
Die Chars werden als Rettungstrupp entsandt und sollen die Hintergründe der Vorkommnisse aufdecken. Als sie die Station erreichen, ist der Sturm abgeflaut und der Anblick bietet eine Mischung aus Vandalismus und Massacker. Und der Zustand der Station erweckt nicht den Anschein, einen weiteren Sturm überdauern zu können. Die hohe Funkantenne auf dem Dach ist abgeknickt. Einschusslöcher haben die Wände durchsiebt, durch die der Wind pfeift, und die Einrichtung ist grösstenteils zerstört. Es riecht nach einer Mischung aus Erbrochenem, fauligem Fleisch und Moder. Überall ist gefrorenes Blut und dann ist da noch eine völlig zerhackstückelte Leiche. Unmengen von Munitionshülsen liegen in der Station herum. Alle Hunde wurden in ihren Zwingern erschossen und alle Kerosin Öfen sind kalt und leer. Was ist seit der letzten Funkverbindung passiert? Die Chars müssen die Notizen des Expeditionsleiters sichten. Sie haben nicht viel Zeit, denn ein weiterer Sturm zieht auf. Und ein Mann auf einem Hundeschlitten flieht in Richtung der Station, während neben ihm die Salven aus einem Maschinengewehr einschlagen. Ein deutsches Flugzeug braust über die Station hinweg. Doch all das wird nicht das grösste Problem der Chars sein.
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:41 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #252 am: 4.04.2017 | 21:03 »
TRANSLATION OF EVIL, a

AUTOR
John Almack

VERÖFFENTLICHUNG
The Lovecraftian Horror Role-Playing Game
Spectrum Games, Macabre Tales RPG, 2012

LÄNGE
18 Seiten

SETTING
KLASSISCH 1930er - USA, Lovecraft Country, Arkham - 193?
Eigentlich als 1:1 Szenario konzipiert, ist es Gruppen tauglich.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

PLOT EINSTIEG
Ein Char liesst ein Mythos-Buch.

UNERKLÄRLICHES
Der Verstand des Chars erschafft eigene Realitäten.

ANPASSBARKEIT
Unnötig

ATMOSPHÄRE
Die Stimmung ist vor allem verwirrend. Was ist Schein? Und was ist Sein?

AUSRICHTUNG
MYTHOS

KREATUREN
Äussere Finsternis

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario beginnt mit vielen Fragezeichen und ist von Neugierde geprägt.

ORIGINALITÄT
EINZIGARTIG
Der Plot bietet etwas ganz Besonderes. Etwas, das durch seine Eigenständigkeit auffällt. Etwas, worauf viele Cthulhu Szenarien aufbauen, dessen Thematik aber immer vernachlässigt, bzw. als Gott gegeben vorausgesetzt wird: Die Auswirkungen von Mythos Texten.
UNIVERSELL EINSETZBAR
Ein absolut frisches Szenario zu einem der wichtigsten Themen des Lovecraft Hintergrunds.
Die Idee dazu ist so einfach wie genial. Was passiert mit einem Char, wenn er in einem der verbotenen Mythos-Bücher liesst? Der Plot geht hierbei meilenweit über den simplen SAN Verlust der Regelwerke hinaus.

SPIELER EINFLUSS
HOCH
Das Szenario ist kaum für Einsteiger geeignet. Es ergeben sich viele Möglichkeiten, die Chars flexibel auszuspielen.
Die Idee, den Hund als Item und nicht als Support NSC zu behandeln ist recht innovativ.

SPIELLEITER SKILL
HOCH
Dem SL bieten sich sehr viele Möglichkeiten, den Plot in andere Szenarien einzubinden.
Im Zentrum des Plots steht nicht der Erwerb oder die Vernichtung eines Buches, sondern dessen Auswirkungen auf den es lesenden Char.
Der Plot bietet drei Arten von Enden: 1. Die Übersetzung beenden; 2. Das eigene 'Ich' bekämpfen; 3. Das Buch zerstören. Alles könnte katastrophale Folgen nach sich ziehen - vom körperlich-geistigen Zusammenbruch (z.B. weisse Haare oder Phobien) bis hin zum Selbstmord.

STIMMIGKEIT
Kurz und knackig, wie bei Macabre Tales üblich. Das Ganze ist gut ausgearbeitet, sowie in sich stimmig. Das Szenario ist ein einzigartiges und überaus gut gemachtes Beispiel dafür, was passieren kann, wenn ein Char es wagt, sich in die niedergeschriebene Welt des Mythos zu vertiefen, um schliesslich darin unter zu gehen.
Dem Szenario mangelt es an einer wünschenswerten Darstellung bei der Unterscheidung zw. Realität, Surrealismus und Wahn.

NSCs
Knapp und gut ausgearbeitet.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Als ERGÄNZUNG oder normales Szenario.

PREGENS
Keine

STERBLICHKEITSRATE
Moderat

FILME ZUM THEMA
Die Fürsten der Dunkelheit von 1987, Magic Murder von 1994 und Die Mächte des Wahnsinns von 1994

ACHTUNG SPOILER
Eine uralte ketzerische Schrift, gebunden in einem anderen alten Einband und mit Gebetstexten überschrieben, um den ursprünglichen Inhalt zu verbergen und vor der Zerstörung zu schützen. Ein griechischer Text, der nach einer Übersetzung trachtet. Die ursprüngliche rote Schrift ist im Gegenlicht noch immer gut zu lesen. Es ist ein gefährliches, grimmiges Werk, das den Leser nicht nur wahnsinnig werden lässt, sondern auch dessen Umwelt verändert. Die Gedanken des Verfassers als geschriebenes Wort verursachen Schmerz. Aber obwohl das Buch lediglich ein Objekt ist, strebt sein bösartiger Inhalt danach gelesen zu werden. Die Grenzen zwischen Realität und Vorstellung sind unklar und verschwimmen zunehmend. Die Seele des Lesers wird korrumpiert und jedes neue Kapitel führt zu immer verstörenderen Offenbarungen, die ihrerseits wiederum ein neues Kapitel erschliessen, bis schliesslich die tobende Finsternis den Seiten entsteigt.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:42 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #253 am: 7.04.2017 | 17:10 »
Gerade bin ich dabei, eine Rezension von THE WILD HUNT / DIE WILDE JAGD zu schreiben.
Dazu brauche ich Eure Hilfe, da mir die Pegasus Version nicht vorliegt.
Würde mir bitte jemand mitteilen, wie viele Seiten das Szenario umfasst? Und wie viele Handouts mitgeliefert werden? Danke.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #254 am: 10.04.2017 | 12:40 »
Vielen Dank für Deine Antwort, CiNeMaNcEr.
Schreib sie bitte noch einmal, wenn es passt.

Dein Post ist leider mal wieder von einem Server Crash geschluckt worden.

Das ist jetzt zwar nichts Neues mehr und mittlerweile habe ich mich sogar schon daran gewöhnt, dass hier regelmässig sonntags geschlossen ist.

Dass ich jetzt aber bald auch noch alle Antworten extern speichern muss, und nicht nur mein Geschreibsel, ist schon recht nervig.


[ edit ] In der dt. Fassung geht das Szenario ja mit einem Ritual, während des Festivals im Central Park, recht ruppig zu Ende. Ist das ein TPK oder nicht?
« Letzte Änderung: 7.07.2017 | 15:34 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #255 am: 10.04.2017 | 20:40 »
SHADOWS OF YESTERDAY

AUTOR
Dale Elvy

VERÖFFENTLICHUNG
EPOCH - Imaginary Empire, 2013

LÄNGE
37 Seiten (netto 24 Seiten)

SETTING
KLASSISCH Der Grosse Krieg - Königreich Belgien, Flandern, Ypern - April 1915

PLOT EINSTIEG
Die Chars sollen in die gegnerischen Schützengräben vordringen.

UNERKLÄRLICHES
Das seltsame Verhalten der Soldaten hüben wie drüben.

ANPASSBARKEIT
UNMÖGLICH
Der Plot ist schlicht auf den Kriegsschauplatz im Schützengraben zugeschnitten.

ATMOSPHÄRE
Bis auf den Anfang des Szenarios ist die Stimmung durchweg angespannt und nimmt an Bedrohlichkeit immer weiter zu. Nach einer kurzen Entspannungsphase endet alles recht bizarr.

AUSRICHTUNG
SURVIVAL (Kriegsschauplatz)

KREATUREN
Grüne Giftgas Wolke - eine Art parasitäre Farbe aus dem All.

PLOT ENTWICKLUNG
Der Plot entwickelt sich zuerst sehr langsam, nimmt dann aber schnell Fahrt auf.

ORIGINALITÄT
MODERAT
Die Chars müssen die Ursprünge eines namenlosen Schreckens aufdecken und überleben.
LOCKED BOX
Das Szenario beschränkt sich auf einen kleinen Bereich zw. den feindlichen Linien.

SPIELER EINFLUSS
MODERAT
Das Szenario ist gut für Einsteiger geeignet. Es ergeben sich viele Möglichkeiten, die Chars flexibel auszuspielen. Auch wenn die Chars der Kreatur im Albtraum gegenüber treten, haben sie vollen Handlungsspielraum.

SPIELLEITER SKILL
GERING
Das Szenario ist einfach strukturiert und gradlinig. Dem SL werden unspektakuläre, alltägliche Aufgaben der Soldaten aufgezeigt, um eine passende Stimmung zu schaffen.
Am Ende jeden Abschnitts werden dem SL eine Reihe von Verben angeboten, um die Szene zu beleben.

STIMMIGKEIT
Das Ganze ist gut ausgearbeitet, sowie in sich stimmig.

NSCs
Zu vernachlässigen.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Normales Szenario

PREGENS
Keine

STERBLICHKEITSRATE
MODERAT

FILME ZUM THEMA
The Bunker - Der Feind ist nicht dort draussen von 2001, Deathwatch von 2002 und Outpost - Zum Kämpfen geboren von 2008

ACHTUNG SPOILER
Die Chars schreiben sich begeistert in den Armee Listen ein. Dann folgt der Dienst an der Front mit seinen täglichen Routinen. Auf die Euphorie für die Ideale des Krieges folgen Regen, Schlamm, Dreck und Kälte. Langeweile und Heimweh. Granatfeuer, Schüsse und Geschrei. Angst und Schrecken. Blut, Trauer und Zorn.
Irgendwann registrieren die Aufklärer, dass die gegnerischen Stellungen stark geschwächt erscheinen. Ein Stosstrupp soll entsannt werden, um in die Schützengräben des Feindes vorzudringen. Aber noch bevor die Chars aufbrechen können, stolpert ein verwirrter und erblindeter Kamerad auf sie zu und bittet sie, die Krankenschwester von weiteren Behandlungen abzuhalten. Kurz darauf werden sie im eigenen Schützengraben auch noch von anderen Kameraden beschossen. Die anderen Soldaten glauben, dass etwas hinter ihnen her sei. Aufgrund dieser Vorkommnisse machen wilde Spekulationen die Runde. Bald darauf müssen die Chars das Niemandsland durchqueren - eine verwüstete und niedergebrannte Kraterlandschaft mit unzähligen Leichen breitet sich vor ihnen aus.
Und die gegnerischen Stellungen scheinen in der Tat kaum bemannt zu sein. Tote, aschfahl und aus Körperöffnungen blutend, werden in schlafenden Positionen vorgefunden. Doch es gibt auch Überlebende und die Chars können Gefangene machen. Schliesslich finden sie sich inmitten einer Chlorgas Wolke wieder. Das Gas brennt in den Augen und im Hals.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:43 von Der Läuterer »

Offline CiNeMaNcEr

  • Adventurer
  • ****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 910
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #256 am: 11.04.2017 | 13:35 »
Vielen Dank für Deine Antwort, CiNeMaNcEr.
Schreib sie bitte noch einmal, wenn es passt.
Dein Post ist leider mal wieder von einem Server Crash geschluckt worden.
Das ist jetzt zwar nichts Neues mehr und mittlerweile habe ich mich sogar schon daran gewöhnt, dass hier regelmässig sonntags geschlossen ist.
Dass ich jetzt aber bald auch noch alle Antworten extern speichern muss, und nicht nur mein Geschreibsel, ist schon recht nervig.
[ edit ] In der dt. Fassung geht das Szenario ja mit einem Ritual, während des Festivals im Central Park, recht ruppig zu Ende. Ist das ein TPK oder nicht?

Oh Damn. Na dann. Hier nochmals

Die Wilde Jagd aus dem Band Unfassbare Mächte umfasst darin S.7 bis 67, ab S68 bis 78 die Handouts (insgesamt #14).

Zur TPK Frage. Nein. Die Deutsche Ausgabe hat ein theoretisches geplantes "Happy End" und bietet kurz/wenige Tips für die Kampangenverknüpfung zu weiteren Szenarien.

PS:
Grundsätzlich ist ein TPK in jedem Szenario mit gewalttätiger Konfrontation, hier durchaus möglich wenn die Gruppe schlecht vorbereitet ist.
- Leitet&Spielt wöchentlich OneShots verschiedener Systeme (überwiegend CoC7, OtE, UA2/3, meist nach Nemesis).
- Obsession: Kingdom Death:Monster& Malifaux.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #257 am: 12.04.2017 | 08:16 »
WILD HUNT, the

AUTOR
Dr. Bruce Ballon (Fachbereich Psychiatrie)

VERÖFFENTLICHUNG
Chaosium - UNSEEN MASTERS, 2001
Pegasus - Die Wilde Jagd, Unfassbare Mächte, 2006

LÄNGE
66 Seiten (dt. 72 Seiten)

SETTING
MODERN Delta Green / Cthulhu Now - USA, New York
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

PLOT EINSTIEG
Die Chars sind Ermittler (NYPD oder FBI) auf der Jagd nach einem Serienkiller.

UNERKLÄRLICHES
Morde ohne anscheinendes Motiv.

ANPASSBARKEIT
MÖGLICH
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

ATMOSPHÄRE
Die Stimmung schwankt zw. alltäglich-banalen Polizei-Routinen, vermeintlichen Durchbrüchen bei den Ermittlungen und knallharten Konfrontationen. Spannung tritt deshalb leider eher selten auf. Treffen die Chars aber auf den Täter, dann endet diese Begegnungen sehr schnell tödlich.

AUSRICHTUNG
ERMITTLUNG
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

KREATUREN
Hound of Tindalos Hybride

ORIGINALITÄT
HOCH
SANDBOX
Das Szenario wird in Retrospektiven häufig unter den besten Cthulhu Szenarien gelistet, wird verklärt und auf ein Podest gehoben, das es nicht verdient hat.

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario entwickelt sich schleichend und schleppt sich quälend dahin.

SPIELER EINFLUSS
GERING
→ Zwar können die Chars die Original Geschichte rekonstruieren, am Verlauf des Plots können sie jedoch kaum etwas ändern.
→ Der Schwierigkeitsgrad des Plots ist erstaunlich hoch, so dass schnell Ratlosigkeit und Frustration aufkommen können.
→ Man wird lange suchen müssen, um ein anderes Szenario zu finden, dass den Spielern sowohl unglaublich viel Freiraum lässt, als auch viele Handlungsmöglichkeiten bietet und sie dann am ausgestreckten Arm verhungern lässt.
→ Vermutlich spiegelt das Szenario die alltäglichen Routinen bei der Ermittlungsarbeit der Behörden zw. Kaffee und Donuts recht gut wider. Das kann man mögen, muss es aber nicht.

SPIELLEITER SKILL
HOCH
→ Der SL hat einen Haufen Arbeit zu bewältigen. Das Szenario ist überaus komplex und beinhaltet viel zu viele NSCs und viel zu viele Locations, die allesamt dargestellt werden müssen. Das ist schlicht ZU VIEL.
→ Der Plot atmet Geheimnisse. Es gibt sehr viele Hinweise, welche die Spieler lange beschäftigen werden. Das ist anspruchsvoll und braucht auf beiden Seiten einen langen Atem.
→ Das Szenario ist eine Sandbox. Alles unterliegt einer offenen Gestaltung - doch es gibt einfach zu viele falsche Fährten, zu viele Sackgassen und lose Enden.
→ Bei all dem Wust an Spuren, bringt NUR EINE EINZIGE SPUR die Chars wirklich voran.
AUSWEG: Die Chars sollten sich auf das Wichtigste konzentrieren und Befragungen delegieren  können. Ansonsten verzetteln sie sich in Einzelaktionen und das Szenario entwickelt sich nur langsam und schleppend.
→ Obwohl dem SL eine sehr hilfreiche Zeitleiste an die Hand gegeben wird, ist ein hohes Mass an Improvisationstalent unbedingt von Nöten.
→ Den Chars sollte vom Vorgesetzten Druck gemacht werden.
→ Das Vampir Thema ist nett, bedient jedoch nur Klischees und führt auf eine falsche Fährte.
→ Die Underground Szene der Stadt mit ihren bizarren Typen, den synthetischen Drogen, der skurrilen Musik und dem sonderbaren Lebensstil bietet einen phantastischen Plot Hintergrund.
→ Es ist hilfreich, die Namen der NSCs, nebst Fotos und Beruf als Soziogramm (graphische Darstellung der Beziehungen untereinander) darzustellen.
→ Die dt. Version bietet zusätzlich noch einen tödlichen Abschluss. Am Ende eines Rituals durch den Hybriden wird eine Musik Veranstaltung im Central Park richtig gerockt, wenn die Hounds of Tindalos und einer ihrer Herren die Bühne betreten.

HANDOUTS
14 Handouts, teilweise sehr lang und über das Szenario verteilt (dt. 14 Handouts auf 11 Seiten). Handouts beleben das Spiel - nur kurz und knackig sollten sie sein.

STIMMIGKEIT
→ Das Ganze ist gut ausgearbeitet, sowie in sich stimmig.
→ Vermutlich ist der Plot sehr Realitäts-nah, aber auch absolut Spieltisch-fern.
→ Fälschlicherweise wird der Hound of Tindalos oft als Jagdhund betrachtet. Der Name bezieht sich jedoch nur auf seine Art zu jagen und hat absolut nichts mit dessen Aussehen zu tun.

NSCs
14 NSCs auf 7 A4 Seiten.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Mini-Kampagne

PREGENS
Keine

STERBLICHKEITSRATE
Moderat

FILME ZUM THEMA
The Zodiac Killer von 1971, Sieben von 1995, Zodiac - Die Spur des Killers von 2007 und The Raven - Prophet des Teufels von 2012

ACHTUNG SPOILER
Ein mysteriöser Mörder hält eine Stadt in Atem. An den zwei vorangegangenen Tagen wurden die Leichen zweier schlanker, junger Frauen aufgefunden. Die Toten waren blutleer, wobei jedoch Ersticken die Todesursache gewesen sein soll. Ansonsten weisen die Opfer einen Stich ins Herz auf, sämtlichen inneren Organen wurde jedwede Flüssigkeit entzogen und die Körper stinken entsetzlich. Auch haftet ihnen eine bläuliche, unidentifizierbare, anorganische Substanz an.
Die Zeugen sind verstört; daher sind ihre Aussagen nur vage, verwirrend oder klingen verrückt. Sie berichten von plötzlich aufziehendem Nebel und einem strengen Aasgeruch.
Die Motive des Täters bleiben schleierhaft. Alle Indizien deuten jedoch auf einen Vampir als Täter hin. Und mit jedem Tag der vergeht, kommt ein neues Opfer hinzu.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:44 von Der Läuterer »

Offline CiNeMaNcEr

  • Adventurer
  • ****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 910
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #258 am: 12.04.2017 | 14:01 »
Oh Läuterer. Wie sehr muss ich dir leider zustimmen.
Ich möchte „The Wild Hunt“ lieben. So gut die „Story“ dahinter. Aber es geht nicht. Mein RPG Supergau der letzten Jahre.
Die erste Cthulhu Kampagne die ich je Abbrechen musste (auch auf Spielerwunsch).

Verklärte Jugenderinnerungen als Spieler (damals mit einer sehr aktiven Gruppe die Ermittlungen liebte und voller Tatendrang war) an dies Unwerk, sowie diverse Ungewöhnlichkeiten brachten mich dazu es irgendwann auch Leiten zu wollen.
Dies Jahr umgesetzt und gescheitert.

Es trat eigentlich genau das ein was du beschreibst. Es war zäh, schleppend, öde, langwierig und demotivierend. Der Funke sprang nicht über und die Spieler als auch ich verloren schnell die Lust an dem ganzen, erfolgslosen Recherchieren.

Es gab vor allem Probleme mit dem Sandbox Setting, den viel zu vielen NSCs (welche ich schon kürze) und den ganzen uninteressanten Handouts als auch viel zu viel Sterotype und Generik, welche zwar im Hintergrund sich als weniger Oberflächlich dargestellt hätte jedoch kamen wir in diesen Bereich nicht.

Als SL fehlten mir die Druckmittel, den Spieler wirklich klare Anhaltspunkte. Sackgasse nach Sackgasse.

Fazit
Wunderbare Story. Jedoch trocken und unspannend. Eher eine Kurzgeschichte als ein Szenario.
Schwach/4-

PS:
Ich hatte zur Vorbereitung (die auch sehr zäh war) das Szenario mehrfach Intensiv gelesen, Onlineberichte konsultiert und weitere Ratschläge eingeholt. Versucht Gedanken zu machen wie man was aufwerten oder anpassen kann.

- Leitet&Spielt wöchentlich OneShots verschiedener Systeme (überwiegend CoC7, OtE, UA2/3, meist nach Nemesis).
- Obsession: Kingdom Death:Monster& Malifaux.

Offline angband

  • bestes reiches Partylöwenarschloch seit langem
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 815
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: angband
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #259 am: 12.04.2017 | 14:45 »
Ich muss mich leider anschließen. Besonders frustrierend war, dass wirklich nur eine einzige Spur weiterführt und dass man wirklich viel Zeit (16 h waren es bei uns) mit einer recht unspannenden Geschichte verbringt.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #260 am: 12.04.2017 | 19:24 »
Unseen Masters wurde für den 'Bram Stoker Award' nominiert, hat den 'Mary Seeman Award' (Psychiatrie), sowie den 'Origins Awards Best Role-Playing Game Adventure' gewonnen.
Bei rpggeek.com wird das Werk mit 7,57/10 bewertet.
Aber das nur nebenbei.

Das Problem bei Rezensionen ist sicherlich, dass viele Leute nur dann etwas bewerten, wenn es ihnen gefallen hat und sich ansonsten gar nicht erst die Arbeit machen. Da kommt dann schnell ein falsches Bild auf.

Ich habe gerade etwas recherchiert und nur einen einzigen negativen Eintrag zu Unseen Masters im Netz entdeckt. Die Bewertung wurde dafür aber sehr auf den Punkt gebracht und ist dementsprechend verheerend aufgefallen.

Ucalegon

  • Gast
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #261 am: 12.04.2017 | 19:57 »
Klingt so als sollte man da lieber einen Bogen drum machen. Ich war immer wieder mal versucht, Unseen Masters zu kaufen, aber da werde ich wohl lieber in The Things We Leave Behind oder die neue Sammlung von Stygian Fox investieren. Oder wofür lohnt sich UM vlt. doch?

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #262 am: 12.04.2017 | 20:12 »
Das wäre sicherlich eine gute Alternative, Ucalegon. TTWLB ist lohnenswert.
Ich poste hier gleich noch die besagte - 'leicht negative' - Rezi.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #263 am: 12.04.2017 | 20:26 »
Rezension durch DARREN MACLENNAN auf RPG.NET zum Supplement UNSEEN MASTERS / THE WILD HUNT (#70)

Aus Gründen des Urheberrechts gelöscht.

https://www.rpg.net/reviews/archive/classic/rev_6433.phtml

Ich überarbeite das...
In Kürze. Bald. Demnächst. Später. Irgendwann mal. Wahrscheinlich nie.
« Letzte Änderung: 30.07.2017 | 21:32 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #264 am: 12.04.2017 | 20:28 »
Rezension durch DARREN MACLENNAN auf RPG.NET zum Supplement UNSEEN MASTERS / THE WILD HUNT (#70)

Aus Gründen des Urheberrechts gelöscht.
« Letzte Änderung: 30.07.2017 | 21:35 von Der Läuterer »

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.914
  • Username: Rhylthar
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #265 am: 12.04.2017 | 20:30 »
Das nenne ich mal einen Wall of Text!  :o
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #266 am: 13.04.2017 | 08:58 »
Du beziehst Dich wohl gerade auf die zerschlagene Formatierung vom zweiten Teil, Rhylthar.
Jetzt passt es wieder...

Und ja, der Text der Rezension ist wirklich ausladend, aber unglaublich unterhaltsam und lesenswert.
« Letzte Änderung: 14.04.2017 | 09:31 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #267 am: 14.04.2017 | 13:16 »
LEGS

PDF - engl. - für umme im Netz

AUTOR
Jim Phillips

VERÖFFENTLICHUNG
Chaosium, Skype of Cthulhu, 2013

LÄNGE
16 Seiten

SETTING
MODERN Delta Green / Cthulhu Now - USA, Illinois, Chicago

PLOT EINSTIEG
Die Chars nehmen an einer dreitägigen Convention teil.

UNERKLÄRLICHES
Ein Traumstein.

ANPASSBARKEIT
MACHBAR
Abgewandelt ist das Szenario prinzipiell überall dort denkbar, wo in einem Hotel ein Treffen von Zoologen mit dem Spezialgebiet Arachnologie stattfindet - von Gaslicht bis Now. Und das Drumherum muss dann nur noch angepasst werden.

ATMOSPHÄRE
Die Stimmung ist zuerst ausgelassen, wie auf einem Jahrmarkt. Danach kommt die Verstörung durch das einschläfernde B-Movie. Und dann folgt das Erwachen auf dem Plateau von Leng.

AUSRICHTUNG
SURVIVAL

KREATUREN
Leng Spider, Atlach-Nacha (Der Spinnen Gott)

ORIGINALITÄT
HOCH
Arachnophobie / Spinnenfurcht ist ein erlerntes Verhalten. Spinnen sind in unseren Regionen absolut ungefährlich. Hier haben die Chars die Möglichkeit zu erfahren, dass das mitunter doch kein irrationalere Verhalten sein könnte.
LOCKED BOX
Das Szenario beschränkt sich auf das Hotel.
FREE FORM
PULP (und doch kein Pulp)
Die Chars sind Geeks auf einer Convention und somit unbewaffnet.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario beginnt ruhig, nimmt dann aber immer mehr Fahrt auf.

SPIELER EINFLUSS
HOCH
Das Szenario eignet sich hervorragend für Einsteiger und transportiert die Angst vor Spinnen ziemlich gut. Für die Spieler ergeben sich viele Möglichkeiten, ihre Chars flexibel auszuspielen. Ideenreichtum und Improvisationstalent werden von diesem Szenario besonders gefordert.

SPIELLEITER SKILL
GERING
Das Szenario ist nicht linear, lässt sich leicht leiten und bietet dem SL einiges an Möglichkeiten.
Die Bedrohung lässt sich weiter verstärken, indem die Chars Zeugen von Attacken der Spinnen auf andere Leute werden.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

STIMMIGKEIT
Alles kurz und knackig. Der Plot ist stimmig und gut ausgearbeitet.

NSCs
Grob ausgearbeitet; mit Werten und Fertigkeiten.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Normales Szenario

PREGENS
Grob ausgearbeitet; mit Werten und Fertigkeiten.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

STERBLICHKEITSRATE
HOCH

FILME ZUM THEMA
Tarantula von 1955, Arachnophobia von 1990, Arachnid von 2001 und Arac Attack - Angriff der achtbeinigen Monster von 2002

ACHTUNG SPOILER
Die Chars gehen auf eine Convention, die zu Ehren eines Autors abgehalten wird. Dort werden seltene und skurrile Memorabilien feilgeboten und es wird der Horror Film 'Legs' vorgeführt, bei dem auch die Hauptdarsteller und der Regisseur anwesend sind. Die Geschichte handelt von einer Südamerika Expedition, die auf der Suche nach einer Stadt namens Leng ist. Der Film ist plakativ-blutiger Trash. Jedem Zuschauer ist sofort klar, dass der Film nicht in Südamerika gedreht wurde, denn es sind nur Nadelhölzer zu sehen. Die Schauspieler führen Steine mit sich, auf denen Spinnen abgebildet sind. Und immer wieder wird die Gruppe von riesigen Spinnen angegriffen, wobei immer nur die Auswirkungen der Angriffe gezeigt werden, aber nie die Spinnen selbst.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:45 von Der Läuterer »

Offline CiNeMaNcEr

  • Adventurer
  • ****
  • Filme, Serien, Animes, RPG
  • Beiträge: 910
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CiNeMaNcEr
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #268 am: 14.04.2017 | 21:31 »
#71 LEGS
Ein hartes Szenario. Creepy.
EMPFEHLENSWERT / Note 2

Wunderbar. Gleich mal gelesen. Danke fürs Aufmerksam machen.
Eignet sich gut für eine weitere ORE/NEMESIS Teaching Runde die ich demnächst leite (Konvertierung ist einfach), Action/Survival Anteil ist genau so wie ich es suchte&brauchte.

PS:
Wollte "Arachnid" sichten, daraus wurde ausversehen "Arachnicide " und der ist echt unterirdisch........dann doch lieber nochmal "Big Ass Spider!"
« Letzte Änderung: 15.04.2017 | 16:53 von CiNeMaNcEr »
- Leitet&Spielt wöchentlich OneShots verschiedener Systeme (überwiegend CoC7, OtE, UA2/3, meist nach Nemesis).
- Obsession: Kingdom Death:Monster& Malifaux.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #269 am: 15.04.2017 | 17:40 »
Arachnid ist ein gelungener B-Movie. Aber nichts besonderes.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #270 am: 17.04.2017 | 10:03 »
And you know, it's rule number five.
- Darren MacLennan

1. When it seems that you've killed the monster, never check to see if it's really dead.

2. If you find that your house is built upon or near a cemetery, was once a church used for black masses, had previous inhabitants who went mad or committed suicide or died in some horrible fashion or who performed necrophilia or satanic practices, move away immediately.

3. Never read a book of demon summoning aloud, even as a joke.

4. Do not search the basement, especially when the power has just gone out. If you choose to do so, take the damn flashlight not the candle!!! It's gonna blow out!!!

5. If your children speak to you in Latin or any other language which they do not know, or if they speak using a voice other than their own, shoot them at once. It will save you a lot of grief in the long run. Note: it's unlikely they'll die easy, so be prepared.

6. When you have the benefit of numbers, never pair off or go it alone.

7. If the gang plans a fun midnight party in the town's old abandoned mansion, don't tag along. Especially don't tag along if everyone's going as couples, except you're the odd guy/gal out. And if you're the gang's jokester, you may as well write up your last will and testament while you're driving with them to the place.

8. As a general rule, don't solve puzzles that open portals to Hell.

9. Never stand in, on, above, below, beside, or anywhere near a grave, tomb, crypt, mausoleum, or other domicile of the dead.

10. If you're searching for something which caused a noise and find out that it's just the cat, leave the room immediately if you value your life.

Über 200 derartige Überlebenshilfen werden auf dieser Seite geboten.
http://slashermania.tripod.com/html/guidebook.html
« Letzte Änderung: 17.04.2017 | 10:10 von Der Läuterer »

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #271 am: 17.04.2017 | 21:40 »
FROSCHKÖNIG-FRAGMENTE, die

... ist ein dt. Klassiker, greift die Grimm'schen Märchen auf und setzt diese erfrischend anders, etwas lovecraftesk, um. Mit seinem Fliesstext ist das Ganze mehr Roman denn Szenario, verdient sich jedoch das Prädikat WERTVOLL.

GRUNDSOLIDE / ★★★


AUTOR
Steffen Schütte

VERÖFFENTLICHUNG
Laurin, 1993

LÄNGE
80 Seiten

SETTING
KLASSISCH 1920er Jahre - Deutschland, Berlin, Universitätsstadt Göttingen, eine Kleinstadt & die Traumlande - 1926
Das Szenario hat Anklänge an Lovecraft's THE SHADOW OVER INNSMOUTH.

PLOT EINSTIEG
Eine Ermittlung um das Verschwinden eines Akademikers.

UNERKLÄRLICHES
Märchen mit wahrem Hintergrund.

ANPASSBARKEIT
UNNÖTIG

ATMOSPHÄRE
Das Ganze beginnt langsam, ruhig und beschaulich. Und besonders im zweiten Teil wird die Atmosphäre sehr dicht - finster und traurig, befremdlich und unheimlich, aber auch leicht ulkig und spinnert. Das typische Cthulhu Gefühl will deshalb nicht aufkommen - und das ist auch gut so.

AUSRICHTUNG
ERMITTLUNG

KREATUREN
Wesen von Ib

ORIGINALITÄT
EINZIGARTIG
→ Das Szenario ist aussergewöhnlich. Es weist einen hohen Detailreichtum auf und verbindet den Mythos mit den Grimm'schen Märchen auf wundervolle Art und Weise.
→ Das Ganze hat eines der authentischsten und schönsten Settings.
→ Inhaltlich gehört der Plot zum Besten was Cthulhu zu bieten hat.
SANDBOX
→ Etwas Railroad im kurzen ersten Teil und eine schöne Sandbox in den langen Teilen zwei und drei.
→ Der Plot gibt jede Menge Spuren vor, bei denen es sich lohnt, diesen zu folgen und die kaum ins Leere laufen. Die Ergebnisse summieren sich und ergeben ein immer klareres Bild.
FLIESSTEXT
→ Die Aufmachung des Werkes ist schwerfällig. Ein Drei-Spalten-Text, der sich an der Bindung trifft, so dass man die Seiten fast über den Buchrücken brechen muss, um den Text überhaupt lesen zu können.
→ Dem Szenario fehlt eine Zusammenfassung. Weiter fehlen Tabellen und Info Boxen. Es gibt auch keine Querverweise oder markierte Textstellen mit wichtigen Informationen.
→ Das Ganze ist strukturlos und unübersichtlich. Zum traurigen Eindruck kommt hinzu, dass das Szenario ein mühsam und zäh zu lesender, viel zu langer Fliesstext ist.
→ Mit schwülstigem Wortschatz in verschachtelten Sätzen - als Roman ist das gelungen, aber misslungen als Szenario. Ausserdem hätte über den Text besser noch ein Lektor drüber gelesen.
Beispiel: »Was aber nur wenige, gemeinhin als dem Wahnsinn verfallen bezeichnete Gelehrten aus dem Lauf der Sterne zu lesen wussten, war, dass es damals in der Wachen Welt, zu einer Zeit, als sich dort die Menschen erst seit Kurzem von den Tieren geschieden hatten, am Ufer eines uralten und tiefen Sees nahe einem Höhenzug, den man später einmal Harz nennen würde, ein Gegenstück zu jener schreckerregenden Stadt in den Traumlanden gab.«
→ Und was interessieren einen Spieler z.B. das banale Geplänkel der NSCs oder nutzlose Nebensächlichkeiten. So erwähnt der Autor »eine angebissene Bulette mit Senf und eine halb leere Flasche Danziger Goldwasser« in einem Aktenschrank. Das ist zu viel unnützes Detail.
→ Dem Szenario würde eine Überarbeitung und Auffrischung wirklich guttun.

PLOT ENTWICKLUNG
Das Szenario beginnt sehr ruhig. Nach einer Weile weicht das Heimelige einer verschrobenen, schrägen und surrealen Stimmung, die immer bedrohlicher wird.

SPIELER EINFLUSS
HOCH
→ Die Spieler haben die Hoheit über ihre Chars und die Wahl, was sie tun oder lassen wollen.
→ Ohne dass es langweilig werden würde, erleben die Spieler ein Déjà Vu nach dem anderen.
→ Die Gegenspieler haben Ziele, wobei diese von den Aktionen der Chars beeinflusst werden.
→ Die Spieler bleiben lange Zeit darüber im Unklaren, worauf die Geschichte hinausläuft.
→ Der Plot ist offen und kann durch den Einfluss der Chars auf unterschiedliche Arten enden.

SPIELLEITER SKILL
HOCH
→ Das Szenario hat einen soliden Aufbau, ist jedoch absolut anspruchsvoll und aufwendig in der Herleitung. Dennoch ist das Ganze absolut dankbar. Der Plot lässt sich dreiteilen - 1. Auftrag & Recherche (13 Seiten), 2. Stadt & Fest (30 Seiten), 3. Traumlande (20 Seiten).
→ Es gibt zu viele Infos, die vom Text schnell verschluckt werden können.
→ Die zwei kurzen Zeitleisten sind unbrauchbar, die Fotos langweilig und nichts sagend, doch die Hintergrundinfos sind toll und suchen ihresgleichen.
→ Wer ein phantastisches Szenario sucht und viel, viel Arbeit nicht scheut, wird hier bestens bedient werden.

HANDOUTS
Das Szenario weist mitunter sehr lange, aber dennoch gut ausgearbeitete und schöne Handouts auf. 14 Handouts auf 12 A4 Seiten.

STIMMIGKEIT
Das Szenario ist in sich stimmig.

NSCs
Die NSCs werden ausführlich im Text beschrieben, sind durchweg glaubwürdig dargestellt und bestreiten interne Konflikte, was gut zur Stimmung beiträgt.

KAMPAGNEN TAUGLICHKEIT
Normales Szenario bzw. Mini-Kampagne

PREGENS
Keine

STERBLICHKEITSRATE
MODERAT

FILME ZUM THEMA
Das Cabinet des Dr. Caligari von 1920, Die Zeit der Wölfe von 1984, Brothers Grimm von 2005 und Pans Labyrinth von 2006

ACHTUNG SPOILER
Die Ehefrau eines Professors beauftragt die Chars nach ihrem verschwundenen Mann zu suchen. Der Mann ist Germanist und Volkskundler, mit dem Fachgebiet dt. Märchen, unter besonderer Berücksichtigung der Gebrüder Grimm. Bislang blieb ihm und seiner Arbeit jedoch jegliche Anerkennung verwehrt. Und mittlerweile scheint er die Grenzen der Exzentrik zum Wahnsinn überschritten zu haben. Von seinem Arzt orderte er eine grössere Dosis Laudanum, um länger und tiefer schlafen zu können. Auf seiner Vortragsreise wurde er nachts in Unterhosen auf den Strassen gesehen. In der nächsten Stadt kam er nicht an, um seinen Vortrag zu halten. Und nun hat seine Frau die Rechnung über eine Lieferung von tausend Seidenblumen erhalten.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
« Letzte Änderung: 10.07.2019 | 00:45 von Der Läuterer »

Offline angband

  • bestes reiches Partylöwenarschloch seit langem
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 815
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: angband
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #272 am: 17.04.2017 | 22:01 »
Ich stimme weitgehend zu, allerdings ist der Schreibstil des Autoren meines Erachtens richtig gut, was die Romanhafte (Nicht-)Struktur des Szenarios etwas abmildert. Die Handouts sind ebenfalls aufgrund der Textqualität mir als beste Handouts, die ich je in einem Rollenspiel gesehen habe in Erinnerung.

Online Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.571
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #273 am: 20.04.2017 | 15:12 »
Zitat
#56 THE RED TOWER

Das habe ich gerade gelesen. Tolles Ding!

Zitat von: Läuterer
Das Szenario versucht in der Folge die politischen Meinungen und gesellschaftlichen Vorurteile dem Grauen gegenüberzustellen und geht dabei klar am eigenen Anspruch, dem Gruppen-internen-Konflikt, vorbei, da die unterschiedlichen Positionen nicht durch adäquate Infos der Zeit befeuert werden.

Da ist etwas dran. Das Abenteuer enthält die Möglichkeit, Charaktere mit unterschiedlichsten Interessen zu verwenden. Diese Interessen werden benannt und erklärt. Sie werden aber nicht in einen historischen Zusammenhang eingeordnet. Wir erfahren so beispielsweise nur sehr wenig über die Gewerkschaften der 30er Jahre in Chicago. Andererseits bleibt das Szenario auf diese Weise sehr flexibel. Was da in Chicago passiert, ist auch in Liverpool oder Hamburg denkbar, auch wenn die Politik dort etwas anders ausgesehen hat.

Das Abenteuer geht zwar von unterschiedlichen Ausgangsinteressen aus, was sich daraus im Spiel ergibt, wird aber nicht weiter ausgeführt. Es wird davon ausgegangen, dass die Charaktere trotz unterschiedlicher Interessen alle zum Showdown finden. Kann das funktionieren? Ich denke, ja. Kann es auch anders kommen? Auf jeden Fall! Es ist ein Abenteuer, dessen Verlauf ziemlich offen ist. Denkbar ist beispielweise durchaus, dass die Charaktere irgendwann gegeneinander vorgehen... oder (noch wahrscheinlicher) dass sie sich aufgrund ihrer unterschiedlichen Interessen vorläufig trennen. Das erfordert beim Leiten eine gewisse Flexibilität,  vielleicht auch ein wenig Geduld bei den Spielern (wenn "die anderen" dran sind), aber dafür bleibt es spannend und unvorhersehbar. Und dann lässt sich das Szenario natürlich auch besonders einfach spielen, wenn die Charaktere alle derselben Fraktion angehören... und das ist ja immer noch der Normalfall, oder?

Das Tolle: Je nachdem, was für eine düstere Macht der Spielleiter hinter der Chambliss Meatpacking Company sieht, lässt sich das Abenteuer sehr leicht für die unterschiedlichsten Settings adaptieren. Ursprünglich geht das hier in Richtung Cthulhu. Aber wer in den Cham-Vi Juntan vampirische Wesen oder Helfershelfer sieht, ist sofort bei einem Abenteuer für Night´s Black Agents. Und gab´s nicht ein paar Leute, die Interesse an einem Steampunk-Abenteuer im (revolutionären) Arbeitermilieu hatten? Das hier ist ein brauchbarer Start für so etwas. Es braucht lediglich eine Arbeiterklasse und ein industrialisierte Gesellschaft.
« Letzte Änderung: 20.04.2017 | 15:16 von Chiarina »
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.873
  • Username: Der Läuterer
Re: geläuterte cthuloide HORROR Rezis
« Antwort #274 am: 22.04.2017 | 12:34 »
Freut mich, Chiarina, dass Dir das Szenario so zusagt. Besonders gefällt mir natürlich, dass Du Dich nach Sichtung noch meldest und kurz Feedback gibst. Das gibt mir viel zurück.