Autor Thema: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.  (Gelesen 164059 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.502
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1025 am: 7.10.2022 | 04:54 »
Ich schätze mal, es gab schlicht kaum Playtesting.
Tatsächlich ist das Spiel von CMON, die diverse sehr gute Spielreihen rausgebracht haben und unter dem Label "Mayhem" gerüchteweise noch weitere Themes auf den Markt werfen wollen.

Das Spiel ist damals im Mayhem Bundle mit zwei weiteren Franchise Brettspielen (Scooby Doo & Toon (Warner)) als Kickstarter herausgebracht worden. Die anderen beiden haben mich allerdings nicht interessiert und ich war froh, dass man auch einzeln pledgen konnte.

Da ich mit den Arcadia Spielen, World of Smog, Blood Rage und zuletzt Boodborne gute Erfahrungen gemacht habe, war ich dann halt auch etwas irritiert, dass man das eigentlich sehr witzige Spielprinzip dermaßen schnell zerstören kann. Ohne den Double KO und nach einer Einführungsrunde, um die Regeln zu kapieren, braucht man pro Partie kaum 30 Minuten. Ist als netter Appetizer prima für Spieleabende geeignet.

Und die Minis sehen echt geil aus.
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.874
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1026 am: 7.10.2022 | 22:11 »
Schlacht von Runedar. Hat mich leider gar nicht überzeugt. Sauhässlich, ziemlich fummelig, jede Menge Fehlentscheidungen in der graphischen Gestaltung, unnötige Unituivitäten in Anleitung und Regelwerk. Würde ich zwar nochmal mitspielen, aber nicht vorschlagen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 19.136
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1027 am: 10.10.2022 | 10:05 »
Gestern war das erste Treffen unserer mehr oder weniger regeläßig stattfindenden neuen Brettspielrunde. Dabei kam folgendes auf bzw. in den Tisch.

Colt Express
Action Programming done right. Chaotisch, lustig, nicht länger als notwendig. Ein Amoklauf einer Horde Banditen durch einen Wildwest-Zug, die Wertsachen rauben und sich nebenbei gegenseitig abschießen, boxen und den Marshall auf die Konkurrenz hetzen. Ich ging zwar mit leeren Händen aus der Partie, hatte aber reichlich Spaß. Immer wieder ein gutes Warmup-Spiel.

Blokus Trigon
Sehr schnelles, abstraktes und erstaunlich aggressives Teilchenlegespiel für Zwischendurch. Ich war positiv überrascht, solche Spiele sind normalerweise nicht mein Ding.

Dune: Imperium
Der dritte Gang des Menüs war die Hauptmahlzeit. Dune: Imperium ist oberflächlich betrachtet eine Kombination aus Worker Placement und Deckbuilder, tatsächlich aber ein sehr konflikgeladenes Spiel. Alles, was man mit Karten und Arbeitern so macht, dient dem Ziel, Truppen in militärische Konflikte zu entsenden, um diese zu gewinnen, denn die sind der Hauptquell von Siegpunkten. Das Spiel ist recht lang, wir haben ca. 3 Stunden erklärt und gespielt, unter 2 Stunden wird man das Ding zu viert kaum durch kriegen. Es ist aber auch unglaublich intensiv und spannungsgeladen. Klare 10/10.

Venturesome
Nach dem Abendessen gab es noch einen Filler. Venturesome ist frisch zur Spielemesse erschienen und ein reichlich boshaftes Kartenspiel, bei dem man Sets von Karten zusammenstellen will, die Karten aber auch sehr disruptive Nebeneffekte haben, mit denen man Mitspielern ordentlich auf den Senkel gehen kann. Genau das richtige für zwischendurch. Nach einmaligem Spielen gibt es noch keine abschließende Bewertung von mir, aber abgesehen von Runden mit Kindern steht das Spiel bei mir erst mal an Platz 1 der Filler-Liste.

Flügelschlag
Zum Dessert ging es gemächlich daher, auch die anvisierte Spielzeit wurde deutlich überschritten, weshalb ich mich heute etwas unterschlafen fühle. Flügelchlag ist ein Familienspiel der komplexeren Sorte, wobei der Aufbau einer Punkte-Engine im Mittelpunkt steht. Man sammelt Karten von Vögeln in drei unterschiedlichen Habitaten und aktiviert Habitate für Futter, Eier oder mehr Vogelkarten, wobei Vögel Sondereigenschaften haben, die im aktivierten Habitat noch mal aktiviert werden. Netter Abschluss, aber hat mich nicht so richtig geflashed.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.247
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1028 am: 10.10.2022 | 10:09 »
Re Colt Express: Ich empfehle dringend die Erweiterung mit den Pferden und der Postkutsche!
 ^-^
Tactician: 96%
PESA hilft!
PESA diskutiert.

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline Dreamdealer

  • Boden-Boden-Greg
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 3.525
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1029 am: 10.10.2022 | 11:07 »
Zwei Tage SPIEL sind eindeutig zu kurz – nächstes Jahr müssen es wohl 3 Tage werden. Auch wenn man für den Preis der Messe inkl. Parken für zwei Personen ein ordentliches Spiel (70 €) bekommt. Ist schon Wahnsinn, aber es ist einfach ein Happening und dafür einmal im Jahr zu zahlen ist okay. Insgesamt sind wir auf 17 Spiele gekommen, die wir getestet/angespielt/erklärt bekommen haben.

Hier erstmal die kurze Aufzählung, bei Bedarf gerne mehr zu den jeweiligen Spielen:

Cryptid: Deduktionsspiel (die scheinen dieses Jahr groß im Rennen zu sein) hat uns sehr gefallen – gekauft!
Challengers: Multi-Duel-one-vs-one Spiel: bis zu 6 Spieler hauen sich in diesem Deckbuilder auf die Mütze – gefallen aber nicht gekauft.
Cactus Town: Um den KS bin ich damals rumgeschlichen – einfaches Programmierspiel kann mit der richtigen Gruppe sicherlich Spaß machen – wir haben aber schon Colt Express (extrem ähnlich)
Zoollywood : Süße Meeple und frei Sitze um die müden Beine zu entlasten – Checkers mit Karten – nein Danke.
Kites: Coop Kartenablege Spiel mit Sanduhren – tatsächlich mal was anderes, ein schöner Filler – gekauft!
Dungeon, Dice & Danger: Roll & Write Dungeon Crawler von Richard Garfield – da hat nur der Name gezogen – Spiel ist meh!
Trails: Wunderschöne Grafik die Erinnerungen an einen Urlaub wecken – aber mehr nicht. Seichter Filler.
Northgard: 4X mit verschiedenen Scoring Mechanismen – schnell zu spielen – es gab noch die KS Version – gekauft!
Turing Machine: wieder ein Deduktionspiel mit einem coolem Mechanismus, aber deutlich weniger interaktiv als Cryptid. Hier kann man auch alleine Sodoku spielen
Light of Dragon: Fantasy Duell, erinnerte mich an Summoner Wars, nette Ausstattung, aber hat mich nicht überzeugt.
White Hat: Trick Taking Game mit draufgetackertem Thema – plus x Sonderregeln.
Nanolith: Cyberpunk aus Deutschland mit Acrylminis und netter Aufmachung – wirkte auf mich nicht sonderlich ausgegoren.
Marvel United: Überraschungshit und cooles Beer & Pretzel Spiel – direkt mal das Grundspiel bestellt und auf der Spiel die Promos abgegriffen.
Firefly: Misbehavin: Nur erklaren lassen – Dominion meets Munchkin – da hilft das Franchise leider wenig.
Voll auf die 18: Nazis mit Argumenten schlagen – unmöglich? Im Coop-Spiel kann man es versuchen. Vertont von dem Känguru höchstpersönlich.
Ecosfera: Coop Deckbuilder – ein typisches französisches Spiel: tolle Aufmachung und Design – Spiel an sich eher crappy. Hoffentlich tut sich noch was bis zum KS.
ICE: kein typisches französisches Spiel, da trotz der wirklich bombastischen Aufmachung auch wirklich ein cooles Spiel dahinter steckt.

Spirit Island Horizons Einziger Pflichtkauf der Messe!
« Letzte Änderung: 10.10.2022 | 11:10 von Dreamdealer »
Ein Tanzbein und ein Arschtreter!

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.247
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1030 am: 10.10.2022 | 11:43 »
Ist Horizons eine Art Einsteiger-Box für Spirit Island?
Tactician: 96%
PESA hilft!
PESA diskutiert.

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 19.136
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1031 am: 10.10.2022 | 11:52 »
Ist Horizons eine Art Einsteiger-Box für Spirit Island?

Es ist ein vereinfachtes Spirit Island, wobei der Komplexitätsgrad immer noch überdurchschnittlich hoch ist.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.247
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1032 am: 10.10.2022 | 11:55 »
Danke! Ich bin erleichtert, es nicht kaufen zu müssen.  ;D
Tactician: 96%
PESA hilft!
PESA diskutiert.

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline Crimson King

  • Hat salzige Nüsse!
  • Titan
  • *********
  • Crimson King
  • Beiträge: 19.136
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1033 am: 10.10.2022 | 11:58 »
Danke! Ich bin erleichtert, es nicht kaufen zu müssen.  ;D

Die Geister von Horizons sind mit dem Originalspiel kompatibel. Der Kauf lohnt sich dementsprechend, wenn man SI komplett haben will.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline ghoul

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.247
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1034 am: 10.10.2022 | 12:00 »
"Komplett haben" hat für mich keinen Selbstwert. Ich muss es auch spielen wollen. Aber warum sollte ich Spirit Island downgraden wollen.
Keine Frage, Horizons hat bestimmt eine Daseinsberechtigung! Spirit Island ist schon sehr komplex. Ich bin's aber zufrieden.
Tactician: 96%
PESA hilft!
PESA diskutiert.

Zensur nach Duden:
Zitat
von zuständiger, besonders staatlicher Stelle vorgenommene Kontrolle, Überprüfung von Briefen, Druckwerken, Filmen o. Ä., besonders auf politische, gesetzliche, sittliche oder religiöse Konformität.

Offline Dreamdealer

  • Boden-Boden-Greg
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 3.525
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1035 am: 10.10.2022 | 12:38 »
Die Geister von Horizons sind mit dem Originalspiel kompatibel. Der Kauf lohnt sich dementsprechend, wenn man SI komplett haben will.

Für uns sind einfach 5 neue Geister, daher macht das Spiel als Erweiterung schon Sinn. Die Geister sind von der weniger komplexen Sorte also eher straight forward, die Regeln sind aber identisch.
Ein Tanzbein und ein Arschtreter!

Offline Sir Mythos

  • Quantenflossler
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 21.104
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1036 am: 11.10.2022 | 09:30 »
Northgard: 4X mit verschiedenen Scoring Mechanismen – schnell zu spielen – es gab noch die KS Version – gekauft!

Ui, das klingt spannend. Wie lange dauert da so ne Partie? Oder anders: Hälst du die 45 - 90 Minuten für passend?
« Letzte Änderung: 11.10.2022 | 09:31 von Sir Mythos »
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline Dreamdealer

  • Boden-Boden-Greg
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 3.525
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1037 am: 11.10.2022 | 11:32 »
Habe jetzt nur 1 Messe Partie gespielt, aber da man am Anfang wählen kann, wie viele Runden man spielen, denke ich, dass das gut in dieser Zeit geht.
Kommt natürlich auch deine Runde an, wenn das alles so AP anfällige oder einfach nur langsame Spieler sind, dann kann ich dir auch nicht helfen...

Wird hoffentlich bald auf den Tisch kommen und dann berichte ich ausführlicher. JollyOrc hatte vor einiger Zeit schon was dazu geschrieben. Seine Kritik-
punkte fand ich aber gerade spannend. Sehr viele Möglichkeiten den Sieg herbeizuführen, ohne das es ein Pointsalad ist. Auf der Messe habe ich in einer
Runde so richtig auf die Mütze (fast ein boardwipe) bekommen und konnte immerhin in der letzten Runde noch soviel rumreissen, dass ich auf dem zweiten
Platz gekommen bin. Eliane die sich am Anfang bös verspielt hatte und schon die Wikingeraxt hinwerfen wollte, hat durch eine sehr geschickte letzte Runde
nochmal ordentlich Punkte gemacht und das Ding rumgerissen. Kann ich gerne zum Wintertreffen bringen.
« Letzte Änderung: 11.10.2022 | 11:34 von Dreamdealer »
Ein Tanzbein und ein Arschtreter!

Offline Sir Mythos

  • Quantenflossler
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 21.104
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1038 am: 11.10.2022 | 12:55 »
So, hier auch mein kurzer Messebericht - 3 Tage (Donnerstag bis Samstag). Folgendes wurde Testgespielt (in der Reihenfolge):

Twilight Inscription - Twilight Imperium als Roll & Write. Und ja, es ist genau das (ok, mit weniger gekämpfe). War lustig, aber für mich nichts für länger. Wenn nen komplexes und länger dauerndes Roll & Write sucht, wird hier auf jeden Fall fündig. Thematisch aber auf jeden Fall gut umgesetzt.
Great Western Trail: Argentina - Great Western Trail mit ein paar kleinen Änderungen. Wenn man das erste hat, braucht man das hier definitiv nicht. Wer sich eins Anschaffen will, kann hier auf jeden Fall ohne Probleme zugreifen. Leider nur für 4 Spieler - unsere Standard-Runde sind fünf, deswegen war das raus.
Libertalia: Winds of Galecrest - Ist ne Neuauflage. Piraten buhlen um Schätze. Jeder spielt mit dem gleichen Kartensatz - es kommt nur darauf an, die zum richtigen Zeitpunkt zu spielen. Ein Spiel für mindestens vier Leute. Kann mir nicht vorstellen, dass es darunter so viel Spaß macht. Vom Preis her aber etwas über dem, was es mir Wert wäre. Ich behalte es aber im Auge - vielleicht sinkt der Preis ja im Laufe der Zeit.
Dominations: Road to Civilization - Ein sehr schönes Zivilisationsspiel mit Forschungs- und Legemechanismus. Wäre evtl. eine Anschaffung wert, wenn es nicht nur für vier Spieler wäre.  :'(
The Detective Society (Promocase) - Exit-Game mit moderner Technik (man muss E-Mails/WhatsApp senden, Homepages besuchen etc). Machte Laune. Die Box beinhaltet 6 Fälle als Story. Kumpel hat es gekauft und ich freue mich schon drauf, das mal zu spielen.
QE - Bietspiel mit spannender Mechanik, da man Bieten kann, was man möchte. Wer am Ende am meisten über das ganze Spiel geboten hat ist allerdings aus der Wertung raus.
Drachensachen - Kleines Kartenspiel in Richtung MauMau, mit dem Kniff dass man nicht alle seine Karten kennt und beim Ablegen eine gewisse Reihenfolge beachten muss. Weiß zu gefallen. Leider haben wir schon genug kleine Spiele, sonst hätte ich es gekauft.
Pagan: Fate to Roanoke - Asymetrisches Zweispieler-Spiel - Hexe gegen Hexenjäger. Ist ein ziemlich intensives Spielerlebnis. Wenn ich mehr zu Zweit spielen würde, stände das jedenfalls dringend auf der Einkaufsliste.
Maglev Metro - Plättchenlegespiel mit dem Clou, dass Spieler übereinander bauen. Zudem ein Collect-and-Deliver Mechanismus. Nett, aber nix was vom Hocker reißt.
Secret Identity - Ist ein bisschen "Wer bin ich" ohne Sprache sondern mit Symbolen. Nettes Zwischendurch-Spiel - allerdings weniger mein Geschmack.
Virtù - Was ein Brecher. Schönes Strategiespiel mit den Kniff, dass ich nicht jede Aktion machen kann, sondern auf meinem "Aktionsrad" nur eine bestimmte Anzahl schritte laufen darf. Jeder hat dabei tatsächlich eine andere Anordnung auf dem Rad. Zudem erlaub das Spiel ein paar echte Gemeinheiten. Weiß definitiv zu gefallen und steht auf der List, ggf. mal gekauft zu werden.
Ark Nova - Der Hype vom letzten Jahr. Hält, was es verspricht. Leider wenig Interaktion zwischen den Spielern und nur für vier Spieler. Ist somit raus.
East India Companies - Ein weiteres 4-Spieler-Spiel, bei dem es um den Handel mit Waren aus Asien geht. Nette Mechanik zu Preisentwicklung bei Ein- und Verkaufspreisen. Zudem ist der Handel mit Aktien (auch der Mitspieler) möglich. Insgesamt in Ordnung, reißt aber nicht vom Hocker.
Dorfromantik: Das Brettspiel - Kooperatives Plättchenlegespiel, welches wohl auf einem Computerspiel beruht (das ich nicht kenne). Zudem muss man Aufgaben lösen und die Box enthält eine Kampange (neue Teile etc.). Steht definitiv auf der Wunschliste für Weihnachten.
Heat: Pedal to the Metal - Autorennspiel mit Kartendeck. Wer Flamme Rouge kennt, kennt das Prinzip. Läuft genauso ab. Weiß zu gefallen. Hätte ich nicht Flamme Rouge, würde ich hier zuschlagen, sobald es auf Deutsch erscheint.
Fish Tank - Drafting-Spiel mit Fischen, welche in einem 4 x 4 Quardrat angeordnet werden müssen und je nach Lage in diesem Quadrat Punkte geben. Habe ich mir für den Nachwuchs angesehen. Denke, dass ist eine gute Einführung in Drafting-Mechanismen und wurde gekauft. Kann definitv auch sehr gut als Erwachsener spielen.
Karak - Netter einfacher Dungeon-Crawler, den ich mehr zufällig ausprobiert habe. auch für Kinder geeignet (Alter 7+, lt. BGG-Community 5+). Ist etwas, was ich auch spielen würde, so dass es gut für den Nachwuchs geeignet ist.
Aeolos - Familienspiel um Schiffe und griechische Götter. Klassisches Worker-Placement mit kleiner Kartenmechanik. Als Familienspiel definitv sehr gut geeignet. Leider nur vier Spieler. Von solchen Spielen hat man in der Regel aber eh genug. Begrenzte Interaktion
Fyfe - Legespiel, bei dem man sein eigenes Tableau (5x5) optimieren will und entscheiden, welche Zeile und Spalte wie Punkte (Symbol/Farbe/Zahl). Schon knobbelig aber leider ohne Interaktion untereinander (und nur 4 Spieler).

Erklären lassen habe ich mir noch:
Arrakis: Dawn of the Fremen - Strategiespiel ohne Würfel im Dune-Universum. Klang ganz gut, würde ich aber Testspielen wollen, bevor ich da Geld drauf werfe. Ging leider auf der Messe nicht. Leider auch nur 4 Spieler.
A War of Whispers - Weiterer Strategie-Titel mit dem Clou, dass man keine der kämpfenden Fraktionen spielt, sondern sich quasi verdeckt aussucht, welche man mehr/weniger Unterstützen möchte und dann im Laufe des Spiels auf alle Fraktionen Einfluss im Kriegsgeschehen nimmt. Klang nett, weiß nicht, ob das was kann.

Zusätzlich gekauft:
Nine Worlds Erweiterungen (Sagas & Treasures sowie Creatures & Monsters)- Zwei Erweiterungen zu einem in meinen Augen völlig unterschätzten Strategiespiel aus 2016.
Mortum: Agenten des dunklen Zeitalters nebst Erweiterung - Letztes Jahr auf englisch Testgespielt. Wegen viel Text aber verworfen. Kartenspiel mit Rätsel- und Ermittlungsmechanismus.

Leider noch nicht da (kommt erst 2023):
2. Erweiterung für Arnak
Flamme Rouge: Grand Tour



Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline Sir Mythos

  • Quantenflossler
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 21.104
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1039 am: 11.10.2022 | 12:56 »
Kann ich gerne zum Wintertreffen bringen.

 :d
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.874
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1040 am: 12.10.2022 | 23:23 »
Arche Nova fand ich ziemlich komplex, nicht eben übersichtlich, aber sehr gut abgestimmt und thematisch reizvoll umgesetzt. Ein riesiger Stapel Karten will verstanden sein. Zu dritt noch gut spielbar. Zu viert stelle ich es mir zäh vor. Vermutlich allein oder zu zweit optimal.

Swindler ist leider ein bisschen ein Reinfall. Dabei mag ich eigentlich Risikospiele mit ein bisschen Glücksanteil. Swindler ist aber für das Gebotene zu lang, zu zäh. Und leider, leider nerven auch die verschiedenen Stoffbeutel und das Hantieren damit dann eher. Die Kartentexte sind unausgegoren und nicht immer klar. Erinnert mich bei den Problemen ein wenig an Bang!. Für meinen Geschmack zu lang und zu fisselig, das Spiel hätte nach der Hälfte vorbei sein müssen. Und die Erfolge und Rückschläge sind so extrem, dass es sich ziemlich beliebig anfühlt. Ich würde es trotzdem nochmal probieren. Vielleicht ist es mit der passenden Runde und ein wenig Alkohol ein sehr gutes Spiel.
« Letzte Änderung: 13.10.2022 | 12:14 von felixs »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 16.502
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1041 am: 13.10.2022 | 04:38 »
Vielleicht ist es mit der passenden Runde und ein wenig Alkohol ein sehr gutes Spiel.
Sobald du Betäubungsmittel brauchst, um an etwas Spaß zu haben, gibt es immer und in jedem Fall drölfzig Alternativen, die schon von vornherein besser sind.  ;) ;D
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline felixs

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.874
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1042 am: 13.10.2022 | 11:38 »
Sobald du Betäubungsmittel brauchst, um an etwas Spaß zu haben, gibt es immer und in jedem Fall drölfzig Alternativen, die schon von vornherein besser sind.  ;) ;D

Grundsätzlich stimme ich dem zu und denke auch nicht, dass das ein Lob für Swindler ist. Vermutlich würde es auch nicht funktionieren, weil es dafür dann auch wieder mechanisch zu kompliziert ist und ein wenig Kartentextexegese erfordert, welche vermutlich mit Alkohol im Hirn nicht so gut funktioniert.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline takti der blonde?

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.221
  • Username: hassran
    • ALRIK
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1043 am: 13.10.2022 | 11:45 »
Mal wieder "Dune": 2/6 hatten vorher das Spiel noch nie gezockt und wir hatten uns im Vorfeld auf 5 statt 10 Runden geeinigt. Eine der Mitspielerinnen meinte: "Das ist mein erstes Kriegsspiel!" - hat mich amüsiert. :) War ein guter Zock, der in einem Sieg der Allianz Fremen-Haus Corrino endete mit Hilfe der besonderen Siegedsbedingung der Fremen.

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.454
  • Username: Ninkasi
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1044 am: 14.10.2022 | 17:11 »

Swindler ist leider ein bisschen ein Reinfall. Dabei mag ich eigentlich Risikospiele mit ein bisschen Glücksanteil. Swindler ist aber für das Gebotene zu lang, zu zäh. Und leider, leider nerven auch die verschiedenen Stoffbeutel und das Hantieren damit dann eher. Die Kartentexte sind unausgegoren und nicht immer klar. Erinnert mich bei den Problemen ein wenig an Bang!. Für meinen Geschmack zu lang und zu fisselig, das Spiel hätte nach der Hälfte vorbei sein müssen. Und die Erfolge und Rückschläge sind so extrem, dass es sich ziemlich beliebig anfühlt. Ich würde es trotzdem nochmal probieren. Vielleicht ist es mit der passenden Runde und ein wenig Alkohol ein sehr gutes Spiel.

Ich konnte Swindler auch 1x mitspielen, gefiel mir recht gut, aber ob da viel Reiz drinsteckt, es öfter auf den Tisch zu bekommen, weiß ich so auch nicht. Vermutlich würde mein Eindruck von dem Spiel allerdings erst nach ein paar Partien sich festigen können.
Problematisch empfand ich, das gegen Ende schon absehbar war wer gewinnt und ich eigentlich die Siegpunkte von der Auftragskarte wollte, aber dadurch auch das Ende herbeigefürht hatte. Die Alternative über Hehler ordentlich zu Punkten war nicht wirklich gegeben.
Für ein Spiel mit PushYourLuck-Mechanik aus dem Beutel finde ich die Quacksalber noch besser, obwohl Swindler thematisch gefiehl.

Offline Tarin

  • Famous Hero
  • ******
  • Rollenspielminimalistischer Traditionskartist
  • Beiträge: 2.711
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarin
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1045 am: 14.10.2022 | 19:01 »
Kartenspielzeit!

Six Card Golf ist ein einfaches Tausch- und Legespiel aus dem englischsprachigen Raum. Geht super für den Casual Familienspieleabend, weil auch die Kids mitspielen können.

Phase 10
Ist auch nur Contract Rummy…

Bid Whist
Stichspiel in festen Partnerschaften mit einem an Bridge erinnernden, aber viel einfacheren Bietmechanismus. Macht Spaß.

Außerdem nach wie vor viel Backgammon , das Board konnte endlich auf einem Turnier eingeweiht werden. Online laufen auch wieder Turniere an und seit vorgestern die neue Arenasaison auf Board Game Arena.

Es verstößt gegen die Hausordnung, aus dem Necronomicon zu zitieren.

Offline Harry

  • Adventurer
  • ****
  • Ie, Ie, Orakelschwein ftaghn!
  • Beiträge: 861
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zacko
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1046 am: 16.10.2022 | 21:28 »
Am Dienstag noch mal Great Western Trail mit Erweiterung, erste Auflage - vier Spieler, dreeinhalb Stunden Nettospielzeit plus Auf- und Abbau. Tolles Spiel, aber für einen Wochentag zu lang. Das war nicht absehbar, das Spiel entwickelt sich wirklich immer sehr unterschiedlich je nach Lage der Startgebäude und Entwicklung des Arbeitsmarktes. Ich würde es nicht mehr ohne die Erweiterung spielen wollen, die das Spiel deutlich flexibler macht und den Glücksfaktor beim Küheziehen noch einmal erheblich reduziert. Hat sehr viel Spaß gemacht, ich bin auf dem zweiten Platz gelandet - ich wollte ursprünglich rein auf Eisenbahn gehen, musste dann aber hart auf Kühe umschwenken, weil mir wichtige Bahnhöfe vor der Nase weggeschnappt wurden.

Heute mit den Kindern Pandemic Legacy - Season one beendet. Zum Ende hin wurde es noch einmal deutlich anspruchsvoller und auch fühlbar weniger glücksabhängig, wobei eine schlechte Startaufstellung weiterhin sehr zu Buche schlägt. Wir hatten dann schließlich einige Kniffe raus und scheinen sie okay genutzt zu haben, wir sind mit 762 Gesamtpunkten auf der zweitbesten möglichen Stufe der Endwertung gelandet und haben die beste nur knapp verfehlt. Mein Fazit: Das Spiel ist gut und packend, nicht die umwälzende Offenbarung, als die es vor 10 Jahren gefeiert wurde, aber sehr gut. Vielleicht bin ich aber auch einfach zu abgebrüht, die Kinder sind hin und weg und wollen unbedingt Season 2 anschaffen. Was ja ein gutes Zeichen ist.
"Komm auf die weiche Seite der Wurst!"

Offline Dreamdealer

  • Boden-Boden-Greg
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 3.525
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1047 am: 17.10.2022 | 09:24 »
Am Wochenende bin ich seit langem nochmal von einer Spielmechanik richtig geflasht gewesen. Wir haben zu dritt Monumental gespielt. Und es war wirklich klasse. Die Optik ist schon mal wirklich gelungen, Minis, Karten und Tiles sind topnotch. Das Spiel ist schnell erklärt und spielt sich zügig, auch wenn in der Mitte des Spieles ein Zug schon mal etwas dauern kann. Ich würde es als 4X mit Stützrädern beschreiben. Man erobert Gebiete und haut Babaren auf die Mütze und später auch Spielern, obwohl letzteres nicht so eine große Rolle spielte, man baut seine Städte aus (aka sein Deck) und erschafft Kultur und realisiert Weltwunder. Alles in allem nix neues oder weltbewegendes ABER es gibt einen Kniff im Deckbuilding der mich von den Socken gehaut hat. Aus den Karten des Decks wird ein 3x3 Grid gelegt, dies ist die Stadt. Es gibt Karten, die man unter Karten als Zusatzeffekt steckt und jetzt kommt der Clou, man sucht sich pro Runde eine Reihe und Spalte aus, tappt alle Karten in der Reihe und bekommt genau diese Effekte und Rescourcen.
Danach werden diese Karten abgelegt und mit Neuen aufgefüllt. Gekaufte Karten kommen auf den Nachziehstapel und so kann man den Aufbau der nächsten Runde deutlich beeinflussen. Auch kann man durch bestimmte Effekte das Abwerfen einzelner genutzter Gebäude verhindern. Ein toller Gesamtmechanismus, der mir so noch nie untergekommen ist und in meinen Augen mal was wirklich Neues in Sachen Deckbuilding einführt. Das Spiel will ich auch jeden Fall nochmals spielen!

Auch konnten wir die zwei der fünf neuen Geister von Spirit Island New Horinzons spielen, wir haben aufgrund der Zeit nur ein Vanilla Spiel auf der thematischen Map gemacht und hatten sehr viel Spaß.  Die Komplexität der Geister ist zwar niedrig (wie Wild wucherndes Grün) aber es muss ja auch nicht
immer sowas wie Starlight seeks its form oder Seeker sein. Eine gute Anschaffung und €40 für 5 neue Geister finde ich auch einen guten Deal.
Ein Tanzbein und ein Arschtreter!

Offline Sir Mythos

  • Quantenflossler
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 21.104
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1048 am: 17.10.2022 | 12:20 »
Eine gute Anschaffung und €40 für 5 neue Geister finde ich auch einen guten Deal.

Liegt leicht über der Preisrange der einzelnen Geister (ich meine die sind um die 6 € / Geist.
Finde ich in Summe aber fair.

Gibt es das schon auf deutsch?
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Offline Dreamdealer

  • Boden-Boden-Greg
  • Famous Hero
  • ******
  • Ein Plot namens "INI!"
  • Beiträge: 3.525
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dreamdealer
Re: Spielbericht - Was wurde vor kurzem gespielt.
« Antwort #1049 am: 17.10.2022 | 13:21 »
Du musst bedenken, dass in der Kiste ja das komplette Grundspiel drin ist (nur halt in der günstigeren Version - also Pappe statt Holz und Plastik).
Das ist eigentlich ein Exklusiv-Deal von GTG mit Target in den USA. Das wird wenn überhaupt erst in zwei Jahr in den "freien" Handel kommen.
Quelle
Ein Tanzbein und ein Arschtreter!