Autor Thema: Fette Schwarte vs FHTAGN  (Gelesen 4261 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.483
  • Username: Der Läuterer
Fette Schwarte vs FHTAGN
« am: 22.05.2019 | 12:46 »
Die Regelwerke und Kampagnen werden immer fetter.

Irgendwie scheint die Frage 'Darfs auch ein bisschen mehr sein?' geil zu sein und die Antwort darauf scheint auch oft genug 'Ja!' zu lauten.

Es gab bereits einige Diskussionen hier, bei denen ich meinte die Tendenz herausgehört zu haben, dass das so gar nicht mal jedermanns Geschmack sei.

Es gibt mit FHTAGN jedoch ein schlankes Werk, das die Regeln auf wenigen Seiten gut transportiert, aber dennoch hier eher kritisch und schwach bewertet wird.

Weshalb ist das so?

By the way. Meine Bewertung fiel übrigens GUT aus.
« Letzte Änderung: 22.05.2019 | 12:48 von Der Läuterer »
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.473
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #1 am: 22.05.2019 | 12:48 »
Hast du den Schnellstarter oder das ganze GRW angesehen?

Offline Caranthir

  • Hero
  • *****
  • Fourth of the Sons of Fëanor
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Caranthir
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #2 am: 22.05.2019 | 12:53 »
Cthulhu neigt dazu, bei Regeln und Hintergrund in die Details zu gehen, stimmt schon. Und zumindest was die Quellenbücher angeht ist das auch eine Stärke des Systems. Bei den Regeln hat man da mehrere Möglichkeiten:

  • Man kann den Schnellstarter verwenden und das Grundgerüst der Cthulhu-Regeln nutzen.
  • Ein anderes Regelwerk nutzen. (Ich tendiere da zu Fate, weil man da wenig falsch machen kann).
  • Eine ältere Regeledition nutzen, bei der noch alles in einem (schlankeren) Buch zusammgefasst ist.
Lese: Fate of Cthulhu, Fate Horror Toolkit, Dragon Age RPG, The Expanse RPG

Leite: Der Eine Ring (Kampagnen in Wilderland und Rohan)

Brettspiele: Firefly, Dresden Files Card Game, Azul, Eldritch Horror

Spielerin von Rapunzel in Märchenkrieger Los!: "Das schaffe ich, ich hab lange Haare!" ;)

Online First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.954
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #3 am: 22.05.2019 | 13:08 »
Es gibt mit FHTAGN jedoch ein schlankes Werk, das die Regeln auf wenigen Seiten gut transportiert, aber dennoch hier eher kritisch und schwach bewertet wird.

Ich hab mir zum GRT auch die FHTAGN Regeln angeguckt und fand die ebenfalls überzeugend. Würde das gerne probieren, aber es gibt im Cthulhu-Bereich offenbar eine ganze Wand von Hartwurstfetischischten, die ihre 857 historisch korrekten Waffen brauchen um im zweiten Abenteuer regelgerecht wahnsinnig zu werden und sich auch noch darüber freuen :ctlu:
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Leonidas

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 198
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Leonidas
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #4 am: 22.05.2019 | 13:10 »
Fthagn habe ich für mich gar nicht so sehr danach beurteilt, ob es fettschwartig oder dürrleibig ist, sondern danach, ob es mir gegenüber dem originalen Cthulhu einen spielerischen Mehrwert bietet.

Das Fette an der CoC-GRW-Schwarte ist die bisweilen schwafelige Präsentation der ansonsten sehr straffen und knackigen Regeln. Das finde ich bei einem Nachschlage-GRW jetzt auch nicht so pralle, aber was mehr zählt, ist die Spielbarkeit am Tisch. Und da haben die Cthulhu-Regeln eben so gut wie gar nichts Fettschwartiges.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.483
  • Username: Der Läuterer
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #5 am: 22.05.2019 | 13:23 »
Hast du den Schnellstarter oder das ganze GRW angesehen?
Beide. Weshalb?


[ edit ]
Entschuldige bitte meine selten überflüssige Rückfrage, Blechpirat.
« Letzte Änderung: 22.05.2019 | 16:10 von Der Läuterer »
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Case

  • Moderator
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 409
  • Username: Case
    • Chaotisch Neutral - Geschichten vom Rollenspieltisch
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #6 am: 22.05.2019 | 13:44 »
Hallo zusammen,
vielleicht noch etwas zu Einordnung. Wir arbeiten ja u.a. gerade am "GRW", sprich alle Regelteile sowie unsere so genannte Spielwelt.

Sobald man anfängt (über die Standardregeln hinaus) auch etwas zur Philosophie des Systems, zum kosmischen Horror, zu NSC, zu Wesen, zu Ritualen usw. zu sagen, so fliegen einem die Seiten förmlich zu. Ich denke, dass das auch und insbesondere für CoC 7E gilt. Die 5E war vergleichsweise groß gedruckt und insgesamt gesehen viel weniger Umfang. Die 7E hat eben noch ein paar Kapitel mehr, wobei die Aufteilung in zwei Bände ja versucht, beide Zielgruppen mit jeweils ihrem Stoff anzusprechen.

FHTAGN Regeln sind im Kern kurz. Wir haben bspw. eine Zusammenfassung auf 2x DIN A5 Seiten hinbekommen. Der Schnellstarter hat wenige Seiten für die Regeln. Die jetzige Fassung des Regelwerks aus dem Wiki als PDF hat dagegen 80+ Seiten (wenn ich mich richtig erinnere) - ohne Layout.

Nach aktuellem Stand könnte ein FHTAGN Regelwerk (inkl. Spielwelt) vermutlich im Bereich 150-200 Seiten liegen, wobei wir keine kleine Schrift nehmen werden. Die Inhalte, die man so thematisieren muss (oder möchte), sind einfach vorhanden. Hinzu kommt natürlich die Erwägung, dass man so ein Regelwerk nur einmal bzw. sehr, sehr selten zusammenbaut. Daher ist der Drang immer da, möglichst viel hineinzubekommen.

Wie dem auch sei, wichtig ist in meinen Augen, dass es immer Zusammenfassungen oder Referenzen gibt. Dann hat man eigentlich für alle Befindlichkeiten hoffentlich immer das richtige zur Hand.

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 243
  • Username: kasi45
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #7 am: 22.05.2019 | 16:27 »
Ich für meinen Teil habe erstmal nichts gegen dickere Regelbücher. Zumindest die, die ich kenne, erlangen ihre Seitenzahl vor allem auch dadurch, dass z.B. eine Menge Magie oder auch Kreaturen abgehandelt werden. Bei Cthulhu gibt es eine ganze Liste von Kreaturen und auch Zaubersprüche, die man bei weitem erstmal aussen vor lassen kann. Der eigentliche wichtige Regelteil beschränkt sich dabei auf 100-150 Seiten.

Ich finde es aber besser, wenn das Material zur Verfügung steht und beim lesen ausgelassen werden kann als wenn kein Material zur Verfügung steht. Insofern: Je mehr Material, desto besser.

Noch ein paar Kleinigkeiten als Anhängsel: Ich bin allerdings einer der Vertreter, die glauben, dass es besser gewesen wäre, wenn die Regeln im klassischen Pegasus-Stil aufgeteilt werden, sprich: Spielleiter-Buch und Spieler-Buch.
Ich kenne das FHTAGN-Regelwerk selbst nicht.
Das Regelbücher dicker geworden sind, ist meiner Beobachtung nach aber grundsätzlich kein neues Phänomen sondern fand schon in den 80ern bzw. 90ern statt. Die erste Edition von AD&D in ihrem Triumvirat (Spieler-, Spielleiter-, Monsterhandbuch) kam mit Sicherheit schon auf weit mehr Seiten als das Grundregelwerk des aktuellen Cthulhu.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.483
  • Username: Der Läuterer
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #8 am: 22.05.2019 | 16:36 »
Nach aktuellem Stand könnte ein FHTAGN Regelwerk (inkl. Spielwelt) vermutlich im Bereich 150-200 Seiten liegen
Aber wieeesooo?

Wird FHTAGN dann nicht auch wieder so eine Fette-Schwarte-Falle?
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Case

  • Moderator
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 409
  • Username: Case
    • Chaotisch Neutral - Geschichten vom Rollenspieltisch
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #9 am: 22.05.2019 | 16:47 »
Aber wieeesooo?

Wird FHTAGN dann nicht auch wieder so eine Fette-Schwarte-Falle?

Das ist noch etwas früh für eine Bewertung, oder nicht? ;)

Wie ich schon schrieb, gibt es neben den Regeln ja noch einiges mehr, was man zu kosmischem Horror sagen kann/soll/muss. Und schwups, da hast du deine Seiten.

Aber: Im Falle von FHTAGN hast du alle Regeln auch online zur Verfügung und kannst dir die betreffenden Teile als PDF exportieren. Oder du nimmst die Referenz (für SCs oder SLs) oder die Zusammenfassungen ...

Das Regelwerk ist für viele Systeme eine Pflicht und keine Kür. Bspw. hatte Delta Green erst sein Agent's Handbook und dann seinen Handler's Guide. Erst danach ist man eigentlich in der Lage, Szenarien zu publizieren, die dann wiederum darauf Bezug nehmen. Ergo besteht eine gewisse Dringlichkeit, ein umfassendes Regelwerk in Druckform am Markt zu haben. Ansonsten bekommt man keine Rezis und keine Aufmerksamkeit.

Warum im Falle von FHTAGN nur ein Buch? Logistische Gründe und Ressourcen. Der Aufwand ist für einen "Nicht-Verlag" riesig. Würden wir zwei Bücher machen, so wäre die Spielwelt (samt Ritualen und Wesen) nächstes Jahr noch nicht fertig. Das Vorhaben bindet aber unser Team und wir wollen ja eigentlich auch gerne mal coole Szenarien veröffentlichen. Daher alles in einem Abwasch und nur einmal das Layout, Druck und Vertrieb.

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.641
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #10 am: 22.05.2019 | 17:02 »
Ich hätte immer gerne irgendwas zwischen "Schnellstarter" und "komplettes Regel-, Monster- und Kampagnenbuch".
Die Kategorie ist irgendwie heutzutage ein wenig verloren gegangen.

Also irgendwas was mir die Regeln erklärt die ich zum loslegen brauche, aber auch Charaktererschaffung drin hat und ein paar der wichtigsten Monster sowie ein zwei Seiten Starter Environment mit ein paar Personenbeschreibungen samt einem kleinen unschwafeligen Einführungsabenteuer.

Und das gerne auf unter 80 Seiten.

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 243
  • Username: kasi45
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #11 am: 22.05.2019 | 17:37 »
Ich hätte immer gerne irgendwas zwischen "Schnellstarter" und "komplettes Regel-, Monster- und Kampagnenbuch".
Die Kategorie ist irgendwie heutzutage ein wenig verloren gegangen.

Also irgendwas was mir die Regeln erklärt die ich zum loslegen brauche, aber auch Charaktererschaffung drin hat und ein paar der wichtigsten Monster sowie ein zwei Seiten Starter Environment mit ein paar Personenbeschreibungen samt einem kleinen unschwafeligen Einführungsabenteuer.

Und das gerne auf unter 80 Seiten.

Sowas hätte ein Starter Set leisten können (meiner Ansicht nach immer eine Riesenchance für die einzelnen Verlage)

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.483
  • Username: Der Läuterer
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #12 am: 22.05.2019 | 17:37 »
Ihr leistet mit FHTAGN tolle Arbeit und investiert viel. Das ich Eure Arbeit respektiere und schätze, habe ich ja bereits oft geäussert.

Case, ich bin mitunter leider zu direkt und habe mich hinreissen lassen.
Es steht mir nicht zu, meinen Wunsch nach kurzen, knackigen Regeln auf Euer Projekt zu projizieren.

Ich wollte das nur korrigieren und richtig stellen. Das war mir jetzt wichtig.
« Letzte Änderung: 22.05.2019 | 17:40 von Der Läuterer »
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline Case

  • Moderator
  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 409
  • Username: Case
    • Chaotisch Neutral - Geschichten vom Rollenspieltisch
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #13 am: 22.05.2019 | 17:45 »
Alles gut, ich hoffe mal, dass wir für alle/viele irgend etwas vernünftiges zusammen bekommen.

Offline Leonidas

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 198
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Leonidas
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #14 am: 22.05.2019 | 17:58 »
[…]
Es steht mir nicht zu, meinen Wunsch nach kurzen, knackigen Regeln auf Euer Projekt zu projizieren.
[…]

 ~;D Ich nehme an, das gilt nicht für Produkte des Verlages, dessen Namen Du nicht gerne nennst?  ~;D

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.483
  • Username: Der Läuterer
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #15 am: 22.05.2019 | 18:13 »
Entschuldigungen werden heutzutage leider viel zu häufig als Schwäche missverstanden und sind deshalb auch nicht mehr en vogue.

Man sollte aber einen guten Willen nicht überstrapazieren wollen.

Persönlich ziehe ich eine Linie zwischen denen, die etwas machen, weil sie damit Geld verdienen und jenen, die dies aus Hingabe zu unserem Hobby machen.

Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.391
  • Username: schneeland
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #16 am: 22.05.2019 | 18:19 »
Das ist jetzt vermutlich recht subjektiv, aber ich finde 150-200 Seiten jetzt durchaus akzeptabel - zumindest unter der Prämisse, dass da noch die Weltbeschreibung drin ist und nicht alles Regeln sind. Ich würde da im Gegenteil sogar etwas Luft nach oben sehen, was die reine Seitenzahl angeht, und nehme dann lieber eine etwas größere Schrift und das handliche B5-Format (arbeite mich gerade durch Der Sprawl von Pro-Indie und empfinde das Format als ziemlich ideal; Dungeon World von System Matters und Malmsturm von Uhrwerk sind aber ähnlich gut). Am Ende ist ja auch eher die Frage, ob die Regeln kompakt und übersichtlich präsentiert sind, und bei der Weltbeschreibung nicht zu viel geschwafelt wird (ich kann da konkret zu FHTAGN nichts sagen, da noch nicht gelesen).
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Kreggen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 935
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #17 am: 22.05.2019 | 18:28 »
Wir reden ja hier nur über den Umfang der Regeln, richtig?
Vom Umfang der Regeln finde ich FHTAGN ziemlich gut, alles drin alles dran.
Wenn der Umfang das alleinige Auswahlkriterium wäre, würde ich FHTAGN gegenüber dem Pegasus-Cthulhu bevorzugen. Die Original-Regeln specke ich meist eh immer ab.
- mein persönlicher Rollenspiel-Jahresrückblick 2018 auf www.elfenwolf.de
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
- freut sich auf "City of Mist" (D), Mythos World" (D) & "Things from the flood"

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.483
  • Username: Der Läuterer
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #18 am: 22.05.2019 | 18:54 »
Wir reden ja hier nur über den Umfang der Regeln, richtig?
Vom Umfang der Regeln finde ich FHTAGN ziemlich gut, alles drin alles dran.
Wenn der Umfang das alleinige Auswahlkriterium wäre, würde ich FHTAGN gegenüber dem Pegasus-Cthulhu bevorzugen. Die Original-Regeln specke ich meist eh immer ab.
Ja, es geht hier gerade nur um die Seitenzahl.

Wobei es mir schon wichtig ist, dass das schlanke Regelwerk mit leicht verständlichen und leicht umsetzbaren Regeln einhergeht.
I.d.H. sind die Schnellstarter von Cthulhu Dtl. m.M.n. top.

Bei der Seitenzahl sehe ich das wie Grubentroll - 80 Seiten max. müssten ausreichen.
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline BBB

  • Hero
  • *****
  • endlich 5* User ;)
  • Beiträge: 1.006
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #19 am: 22.05.2019 | 19:42 »
Keine Ahnung ob es zur Erhellung beiträgt, aber ich habe mich vor ein paar Monaten an einem Kickstarter zu einem FHTAGN Setting beteiligt, obwohl (oder gerade weil) ich noch nie ein Horror Rollenspiel gespielt habe (es sei denn man zählt Vampire).
Ausschlaggebend für FHTAGN war für mich tatsächlich, dass es in der Kommunikation (auch hier) als eher "dünn" und regelleicht gilt. Da ich nicht viel Zeit habe (leider), war das für mich schon ein Kriterium.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Fezzik

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 796
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fezzik
    • Sinister Stronghold - Gedanken zum Pen & Paper
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #20 am: 22.05.2019 | 19:57 »
Also ich finde  FHTAGN ziemlich gut, trifft meinen Geschmack. Da ich noch kein CoC Regelwerk mein eigen nenne, wird da FHTAGN das Regelwerk der Wahl. Macht mal hinne mit dem Druck.  ;)
SL: Labyrinth Lord, Mutant Future
Spieler: Hollow Earth Expedition

"Falls du mich meinst: Ich spiele Regelwerke und Settings, keine Bilder" - Weltengeist

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 243
  • Username: kasi45
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #21 am: 22.05.2019 | 20:13 »
Mal kurz gefragt: Wenn doch der Schnellstarter schon de facto top ist, ist dann nicht alles in bester Ordnung? Für diejenigen, die es etwas regelleichter und schlanker haben wollen, gibt es den Schnellstarter. Für diejenigen, die es ausführlicher und vollständiger haben wollen, gibt es das Grundregelwerk. Damit sind doch alle glücklich!?

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 5.483
  • Username: Der Läuterer
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #22 am: 22.05.2019 | 20:39 »
Mal kurz gefragt: Wenn doch der Schnellstarter schon de facto top ist, ist dann nicht alles in bester Ordnung?
kasi, mir fehlen beim Schnellstarter schlicht gute Regeln für eine Verfolgungsjagd !!!
Power Gamer: 17%  |  Butt-Kicker: 17%  |  Tactician: 63%  |  Specialist: 13%
         Method Actor: 92%  |  Storyteller: 79%  |  Casual Gamer: 21%

Offline kasi45

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 243
  • Username: kasi45
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #23 am: 22.05.2019 | 20:41 »
:D :D Die fehlen in den Grundregeln aber auch....

Also sollten die Schnellstarter ergänzt werden um Verfolgungsregeln... ist doch eine wesentlich bessere Strategie, welche sogar theoretisch eher geschehen könnte als die Grundregeln auf 80 Seiten herunterzudampfen....

Dionysian Spectre

  • Gast
Re: Fette Schwarte vs FHTAGN
« Antwort #24 am: 22.05.2019 | 20:45 »
Keine Ahnung ob es zur Erhellung beiträgt, aber ich habe mich vor ein paar Monaten an einem Kickstarter zu einem FHTAGN Setting beteiligt
Was für ein Setting war das?