Autor Thema: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen  (Gelesen 17363 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.462
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #250 am: 29.04.2021 | 21:58 »
Rrisegescgwindigkeiten sind im GRW. Verirren kann man aus dem PP ableiten, wobei ich dir zu hoch finde.
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Ma tetz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 400
  • Username: Ma tetz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #251 am: 29.04.2021 | 22:02 »
Was meinst Du mit PP?
Ihr interessiert Euch für den Schatten des Dämonefürsten? Dann kommt zur Höllenpforte (Discordserver).

Offline Moonmoth

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 737
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Moonmoth
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #252 am: 29.04.2021 | 22:08 »
Was meinst Du mit PP?
Purple Planet/Purpurplanet
Dauerhaft inaktiv.

Offline Ma tetz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 400
  • Username: Ma tetz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #253 am: 29.04.2021 | 22:12 »
Ah danke. Na ich schau mal.
Ihr interessiert Euch für den Schatten des Dämonefürsten? Dann kommt zur Höllenpforte (Discordserver).

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.462
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #254 am: 29.04.2021 | 22:25 »
Die Verirren-Zählen kann ich mal raussuchen, als grobe Idee.
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline Ma tetz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 400
  • Username: Ma tetz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #255 am: 29.04.2021 | 22:39 »
Danke
Ihr interessiert Euch für den Schatten des Dämonefürsten? Dann kommt zur Höllenpforte (Discordserver).

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #256 am: 29.04.2021 | 22:54 »
Die Chance, sich zu verirren, ist auf dem Purpurplaneten in der Tat recht hoch. Meiner Meinung nach passt das aber hervorragend dazu, dass die Charaktere auf einem völlig fremden Planeten gelandet sind.

Die Regeln zum Verirren beim Purpurplaneten funktionieren so: Jeder Geländetyp hat eine Wahrscheinlichkeit in Prozent pro Tag gegeben, dass sich die Charaktere verlaufen. Die Wahrscheinlichkeit kann durch Hintergründe/Berufe reduziert werden (5 Prozentpunkte pro Charakter mit passendem Wissen). Verirren sich die Charaktere, wird mit 1W7 bestimmt, wohin sie sich verirren (1 bis 6 sind angrenzenden Hexfelder um das aktuelle Hexefeld, die 7 bedeutet, dass die Charaktere das aktuelle Hexfeld gar nicht verlassen).

Das DCC-Fanzine Hexanomicon enthält Regeln zur Erstellung und zum Leiten eines Hexcrawls, bei dem die Gesinnungen eine Rolle spielen. Das ist sehr clever gemacht. Regeln zur Orientierung, zum Verirren und zum Sammeln von Nahrung finden sich darin allerdings nicht.

Die Nahrungssuche finde ich ehrlich gesagt bei DCC uninteressant. Ich finde, das passt nicht so recht zum Spielgefühl. Aber ich spiele DCC auch sehr episodisch und weniger kampagnenhaft. Da mag das wieder anders sein. Wenn ich es regeln müsste, würde ich pauschal pro zwei Stunden Nahrungssuche einen Ausdauer- oder Intelligenzwurf mit SG 10 (oder höher je nach Gelände) werfen lassen. Bei einem Erfolg hat der Charakter ausreichend Nahrung für die ganze Gruppe für einen Tag gesammelt. Bei einer 20 findet er ausreichend Nahrung für zwei Tage. Bei einer 1 kommt es zu einer zusätzlichen Zufallsbegegnung, bei der entsprechende Charakter überrascht ist.

Alle Vorbesteller vom Purpurplaneten erhalten auch das kleine Heftchen von Moritz Mehlem zum Thema Hexcrawl. Darin stellt er den Ablauf eines Hexcrawls und entsprechende Regeln vor. Die können problemlos für DCC verwendet werden. Mittelfristig wird es dieses Heft ähnlich wie die Oldschool-Fibel oder Philotomys Betrachtungen gratis als PDF auf der Webseite von System Matters geben. Wenn noch gedruckte Exemplare übrig sind (wovon ich ausgehe), kannst man bei einer Bestellung auch darum bitten, dass das Heftchen gratis beigelegt wird.
« Letzte Änderung: 29.04.2021 | 23:03 von Tegres »
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline Tomas Wanderer

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 222
  • Username: Tomas Wanderer
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #257 am: 29.04.2021 | 23:03 »
Allgemein kannst Du Dir Wilderness Hexplore revised, Hexcrawl Basics oder d30 Sandbox Companion anschauen. Im Gongfarmer's Almanac 2019 Vol 12 findest Du auch einen kleinen Hexcrawl mit ein paar der offiziellen Module. Zu dem hab ich noch ein PDF, in dem die wichtigsten Regeln für DCC angepasst sind, leider finde ich keinen Link mehr drauf, kann aber per PM teilen.

Offline Ma tetz

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 400
  • Username: Ma tetz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #258 am: 29.04.2021 | 23:10 »
Herzlichen Dank, das geht in die Richtung, die ich gesucht habe. Über ein PN würde ich mich freuen.
Ihr interessiert Euch für den Schatten des Dämonefürsten? Dann kommt zur Höllenpforte (Discordserver).

Offline Beleriand

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Beleriand
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #259 am: 20.07.2021 | 14:28 »
Hallihallo!
Habs bereits in Discord eben verfasst, aber viell gibts hier ja auch den einen od anderen Mehrwissenden ;-)

Was ich versuche im GRW auf S. 455 nachzuvollziehen, sind die ersten 4 Tabellenzeilen Gesinnung, Chaos, Rechtschaffenheit und Neutralität. Auch die unterhalb der Tabelle mit  "*"  versehene Legende verstehe ich nicht, sie irritiert mich eher.
Das sind ja keine fremden Sprachen, wie die von Celestischen oder Goblinoiden, welche in unteren Zeilen für mich dann klar und deutlich nachvollziehbar sind.
Wie sollte man denn diese "Gesinnung(en)" als Sprache handhaben ?

 
Gekommen bin ich hierzu zufällig über den Zauber Sprachen verstehen/Verderbnis(3) W12 - Würfelt man eine 12, schaut man im Anhang S nach.

Offline 10aufmW30

  • Hero
  • *****
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 1.462
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #260 am: 20.07.2021 | 14:43 »
Die Frage ist so alt wie die ersten Rollenspiele, die Gesinnungen verwenden und es gibt keine klare Antwort.

Du kannst das handhaben wie du es für richtig hälst. Das kann eine Symbolik sein, die unterhalb einer normalen Sprache liegt, die aber eben nur eingeweihte verstehen oder eine liturgische Sprache (ähnlich Latein im Mittelalter) oder sogar eine ganz eigene Sprache (Chaotisch ist dann eine simplifizierte Pidgin-Version der Hoch-Sprache der Chaoswesen).

In schriftlicher Form könnten das eigenständige Runensätze sein.

oder oder oder. Dazu gibt es auch eine Frage im Trichter #3.
« Letzte Änderung: 20.07.2021 | 14:47 von 10aufmW30 »
Suche Gruppe für DCC, TORG Eternity oder Vaesen

Offline blckmirror

  • Sub Five
  • Beiträge: 2
  • Username: blckmirror
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #261 am: 27.11.2021 | 11:04 »
Hallo zusammen,

wie geht ihr mit Reichweite um, z.B. Kurzbogen 15/30/45 ? Werden nach Entfernung verschiedene Würfel verwendet? Oder wird der Schaden modifiziert? Finde dazu keine Erläuterung im Buch.

Es wird auch häufig auf 3.0 verwiesen, dass ich vor 20 Jahren mal erstanden habe, aber auch dort findet man nicht immer die passende Antwort, die auch zu DCC passt, wie z.B. die zuvor gestellte Frage, was es mit den Trefferwürfeln auf sich hat. Ich habe sie für mich jetzt mal als NPC-Stufen angenommen.

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.134
  • Username: Korig
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #262 am: 27.11.2021 | 11:17 »
Hallo zusammen,

wie geht ihr mit Reichweite um, z.B. Kurzbogen 15/30/45 ? Werden nach Entfernung verschiedene Würfel verwendet? Oder wird der Schaden modifiziert? Finde dazu keine Erläuterung im Buch.

Es wird auch häufig auf 3.0 verwiesen, dass ich vor 20 Jahren mal erstanden habe, aber auch dort findet man nicht immer die passende Antwort, die auch zu DCC passt, wie z.B. die zuvor gestellte Frage, was es mit den Trefferwürfeln auf sich hat. Ich habe sie für mich jetzt mal als NPC-Stufen angenommen.

Ist im englischen Regelwerk auf Seite 78 in der Tabelle aufgeführt. mittlere Reichweite minus 2 und lange Reichweite gibt eine minus Würfel in der Würfelkette.

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #263 am: 27.11.2021 | 12:08 »
Ergänzend dazu: Im deutschen Regelwerk befindet sich die Tabelle mit den Kampfmodifikatoren ebenfalls auf Seite 78.

Die Analogie "Trefferwürfel = Stufe des NSC/des Monsters" ist sehr passend.
Die Trefferwürfel sind dazu da, um die Trefferpunkte von NSC und Monstern auszuwürfeln, sollten diese nicht bereits festgelegt sein. Außerdem beeinflussen die Trefferwürfel die kritischen Treffer, siehe Seite 391. Außerdem spielen die Trefferwürfel bei "Unheiliges vertreiben" (siehe Seite 96) und diversen Zaubern eine Rolle.
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline blckmirror

  • Sub Five
  • Beiträge: 2
  • Username: blckmirror
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #264 am: 28.11.2021 | 16:34 »
Noch ne Frage, im Buch steht, dass das nächste Level erreicht ist, sobald die erforderlichen EP zusammen sind. Jetzt stelle ich mir einen Trichter mit genügend Begegnungen vor, um während des Trichters bereits Stufe 1 zu erreichen. Wie ist eure Erfahrung: Levelt ihr während des Trichters, was aus naheliegenden Gründen eigentlich keinen Sinn macht (wo hat die begabte Buttenfrau ihre Zauber für Stufe 1 gelernt?), und zusätzlich den Spielfluss stören würde, aber lt. Regelwerk nicht ausgeschlossen ist?

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #265 am: 28.11.2021 | 17:16 »
Ich lass bei einem Trichtet erst NACH dem Abschluss des Abenteuers aufsteigen, innerhalb der Geschichte geht was vom dem Gefühl der Bauern gegen das Schicksal verloren und ich habe Schwierigkeiten mir vorzustellen wie innerhalb von 5 Minuten, meistens ohne nennenswerte Pausen mit potentiellen Studium die SC ihre Fähigkeiten erhalten sollen. Der Magier kann spontan zaubern? Da muss erst etwas Zwit vergehen nach Ende des Trichters bis die Fähigkeiten erlernt wurden. Aber das ist meine Meinung, andere SL handhaben das vielleicht anders.
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Lorenz

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 46
  • Username: Lorenz
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #266 am: 28.11.2021 | 17:18 »
Ich seh das genauso wie Mithras  :d

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #267 am: 28.11.2021 | 17:19 »
Während einer Spielsitzung würde ich keinen Stufenaufstieg vornehmen, alleine schon aus Zeitgründen. Dauert ein Trichter mehr als eine Sitzung, könnte man das so handhaben, aber ich finde, das passt nicht zur Fiktion. Den Stufenaufstieg mache ich daher immer erst nach dem Trichter. Der Trichter stellt schließlich nicht nur ein Regelelement für die erweiterte Charaktererschaffung da, sondern er verändert auch die Persönlichkeit der Bauern, Händlerinnen, Rattenfängerinnen und Jäger, die das Abenteuer erleben. Sie können nicht mehr zu ihrem alten Leben zurück, sondern haben Blut geleckt (vielleicht sogar im wahrsten Sinne des Wortes) und werden weiter auf Abenteuer ausziehen. Zwischen dieser Initialzündung und dem ersten Abenteuer auf Stufe 1 kann in der Spielwelt selbst ruhig etwas Zeit vergehen. Das erklärt dann ganz gut, wie die Charaktere zu ihren Klassenfähigkeiten kommen.

Es gibt aber durchaus den Ansatz, das Trichterabenteuer quasi zweizuteilen und in der Pause in der Mitte (die aber auch zum Dungeon bzw. zur Geschichte passen muss) zu nutzen, damit die Stufe-0-Charaktere in ihr Dorf, in eine Burg, in einen Tempel etc. einkehren, dann aufsteigen und schließlich den finalen, zweiten Teil des ersten Abenteuers erleben. Daniel J. Bishop beschreibt diese Mtehode in folgendem Blogpost: https://ravencrowking.blogspot.com/2012/04/devising-initial-adventures-for-dungeon.html
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.134
  • Username: Korig
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #268 am: 28.11.2021 | 17:25 »
Einfach nach dem Trichter auf Stufe 1 aufsteigen. Passt sehr gut. Das Spiel ist schon tödlich genug und die Überlebenden, haben es verdient.

Offline tartex

  • Mythos
  • ********
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 9.356
  • Username: tartex
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #269 am: 28.11.2021 | 21:19 »
Einfach nach dem Trichter auf Stufe 1 aufsteigen. Passt sehr gut. Das Spiel ist schon tödlich genug und die Überlebenden, haben es verdient.

Ich spiele lieber mit XP bis Stufe 1, weil so die Charaktere, die tatsächlich was machen auch belohnt werden, anstatt dass die gerade Statisten aus der zweiten oder dritten Reihe den Aufstieg schaffen.

Beim zweiten Funnel sollte jedem sonst ja klar sein, dass die Favoriten unter den Nulpen sich besser nie an irgendwas riskantem beteiligen.

Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Tegres

  • erfolgreicher Spinneneinsacker
  • Famous Hero
  • ******
  • Rezensent
  • Beiträge: 2.403
  • Username: Tegres
Re: [Dungeon Crawl Classics] Regelfragen
« Antwort #270 am: 29.11.2021 | 20:06 »
Erfahrungspunkte vergebe ich auch schon im Trichter und nicht pauschal 10 EP für alle, die überlebt haben. Die Erfahrungspunkte vergebe ich wiederum unmittelbar nach den Begegnungen.
Mach mit bei den Blaupausen - Zufallstabellen, hilfreiche Artikel und mehr - einfach über den Discord-Server von System Matters

Für mich ist Cthulhu eher Ghostbusters meets Akte X in den 1920ern  ;D

Hier nur fast nur noch sonntags unterwegs. PNs lese ich auch an anderen Tagen.