Tanelorn.net

Autor Thema: FATE Smalltalk  (Gelesen 136739 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2250 am: 25.10.2017 | 00:31 »
Du kommst ja auch aus der anderen Richtung  ;)

Relevant ist das für die anderen, die sich dann eine oder mehrere Sitzungen sparen können, in denen sie gemerkt hätten, dass sie am falschen Tisch sitzen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline hanky-panky

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 516
  • Username: trendyhanky
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2251 am: 25.10.2017 | 00:43 »
Zitat
Relevant ist das für die anderen, die sich dann eine oder mehrere Sitzungen sparen können, in denen sie gemerkt hätten, dass sie am falschen Tisch sitzen.

Ahso!  :D

Wobei ich glaube dass Fate mittlerweile so bekannt ist dass es da wohl keinen kalt erwischen wird, oder?
Glaube dass solche Leute gar nicht erst Fate spielen würden. Wie Kampfwurst sagt gibt es da ja "bessere"/passendere Systeme für

Außerdem ist das Regelbeispiel aus Fate Core, das ich nannte und das Kampfwurst aufgegriffen hat weil er es wohl selbst in seiner Runde verwendet nur ein Beispiel
Fate hat crunchmäßig noch viel mehr zu bieten (siehe Beiträge davor), und kann extrem detailliert sein wenn mal will

Letztendlich wird es aber einen Fachmann (du scheinst so einer zu sein) nie befriedigen, da Fate nicht Simulation ist. Der ganze Crunch, den man dazupacken kann, der läuft ja auf der Fate-Engine (Fate-Fraktal) und ist daher schon gar nicht simulationistisch orientiert
Kann man eher so mit Barbie-Spiel vergleichen, also dass die Spieler Möglichkeit haben, ihre Ausrüstung tiefergehend auszugestalten. Und dass sie mehr Wumms machen können (als nur mit aspect-only), klassische Elemente wie Waffen/Rüstungswerte und dazu das Ganze mehr in die gritty-Richtung schieben.

Jemand, der so wie du jetzt fachkundig ist und Waffen realistisch differenziert sehen will, den kann man damit nicht abholen, weil die Fate-Engine selbst anders funktioniert

Würde hier auch gar nicht von "es ächzt im Regelgebälk" ausgehen, weil Fate ja einen klaren Fokus hat, wo die Reise mit den Regeln hingehen soll. Und bezogen auf den Anspruch, den Fate hat, macht das Regelsystem alles richtig und kann durch Optionalregeln weiter ausgebaut werden (je nach Wunsch). Gibt aber nie den ursprünglichen Fokus auf und wird auch durch erhöhten Crunch-Level nie wirklich simulierend

Is einfach eine ganz bestimmte Art, RPG zu machen, und die spricht dann den einen an und den anderen nicht

Offline Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 811
  • Username: Kampfwurst
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2252 am: 25.10.2017 | 01:10 »
Is einfach eine ganz bestimmte Art, RPG zu machen, und die spricht dann den einen an und den anderen nicht
Ja. Und sich darüber im Klaren zu sein ist echt wichtig. Ich habe die letzten Tage im Fate Discord jemanden erlebt, der Fate für seine Welt anpassen wollte, aber die ganze Zeit versucht hat es so umzubauen, dass es zu einer Art DnD wird. Das kann so nur bedingt klappen.

Okey, aber mit dieser Erkenntnis hat sich jetzt in meiner Fate-Welt kein bisschen was gedreht.
Ist wohl reine Theorie ohne praktischen Impact am Fate-Spieltisch
Dem würde ich widersprechen, denn das ist eigentlich in die Grundidee Fate schon eingebaut. Die Gruppe am Tisch soll sich darüber einig sein, was verschiedene Dinge in ihrem Spiel bedeuten. Dazu gehört natürlich auch sowas wie die Behandlung von Waffen und Ausrüstung. Für routinierte Fate Spieler ist das sicherlich klar, aber auch da habe ich schon die tollsten Missverständnisse erlebt. Die Idee ist nicht so trivial, wie es den Anschein hat, denke ich.

Offline hanky-panky

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 516
  • Username: trendyhanky
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2253 am: 25.10.2017 | 01:22 »
Zitat
Für routinierte Fate Spieler ist das sicherlich klar, aber auch da habe ich schon die tollsten Missverständnisse erlebt. Die Idee ist nicht so trivial, wie es den Anschein hat, denke ich

Bei der Spielgestaltung muss man auf einen Nenner kommen, klar
Was ich meine is dass YYs Ausführungen zum "Gunporn"-Begriff für mich persönlich nix ändern

Da Fate schon ziemlich klar sagt was es will und was damit machbar is sehe ich hier gar nicht so die Gefahr und den Diskussionsbedarf am Spieltisch

Was ich mir jetzt vorstellen könnte wäre ne Runde wo keiner einen Schimmer von Fate hat, also tiefergehend, und dann beim Spielen merkt "upps, geht ja gar nicht so wie wir es dachten"

Kam mir jetzt noch nie so vor, weil ich damals ja die Regeln gelesen hatte (die sagen das ja ziemlich deutlich) und damals der SL das System auch kannte. Dann wächst man da rein

Wenn man sich nur halbwegs intensiver mit Fate auseinandersetzt wird man ja schnell merken dass Fate den Anspruch, den YY da stellt, niemals erfüllen wird
Also was ich meine is: Es ist kein Geheimnis, dass Fate nicht simuliert

Offline YY

  • Taktischer Charakterblattbeschwerer
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.017
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2254 am: 25.10.2017 | 05:13 »
Also was ich meine is: Es ist kein Geheimnis, dass Fate nicht simuliert

Ja, eigentlich nicht.

Nur manchmal wird dermaßen lax mit Begrifflichkeiten umgegangen, dass manch einer doch ins Zweifeln kommt und (letztlich vergebens) reinschaut.
Das begegnet mir jetzt weniger im Gunporn-Kontext, aber jedesmal, wenn ich bei einem Fate-Setting was von "super-crunchige Hard SF" lese, bin ich mir ziemlich sicher, dass damit doch wieder genug Leute volles Rohr auf die Schnauze fallen.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

"Ich hack ein Loch in unser Raumschiff; ich weiß, das ist nicht klug!
Scheiß drauf, solang es Spaß macht - goodbye und guten Flug!"

FoodforAdventure.de - Nahrung für autarke Reisen und Expeditionen

Offline nobody@home

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.519
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2255 am: 25.10.2017 | 11:02 »
Ja, eigentlich nicht.

Nur manchmal wird dermaßen lax mit Begrifflichkeiten umgegangen, dass manch einer doch ins Zweifeln kommt und (letztlich vergebens) reinschaut.
Das begegnet mir jetzt weniger im Gunporn-Kontext, aber jedesmal, wenn ich bei einem Fate-Setting was von "super-crunchige Hard SF" lese, bin ich mir ziemlich sicher, dass damit doch wieder genug Leute volles Rohr auf die Schnauze fallen.

Kann ich mir denken, ja. Prinzipiell hält einen erst mal nichts davon ab, Fate fürs (nach wie vor vorzugsweise Charakter-)Spiel in einem "harten" SF-Setting zu benutzen, aber dann muß halt erst mal die Erzählebene den größten Teil der "Härtelast" tragen, weil in den Regeln so lange, wie man sich nicht selber was zum Thema aus den Fingern saugt, nun mal keine Raketengleichungen, tiefschürfende Betrachtungen zu den Möglichkeiten und Grenzen der Nano- und Gentechnologie usw. fest verankert sind.

Und der Begriff "Crunch" bezieht sich ja im Rollenspieljargon normalerweise gerade eben auf die Regelseite. Wer Fate in diesem Sinne für welchen Hintergrund auch immer "super-crunchig" machen will, der hat dann allerdings ein gehöriges Stück Arbeit vor sich -- Fate ist nicht gerade eins der sieben regelleichtesten Systeme, aber zumindest in der Grundversion doch schlimmstenfalls im Mittelfeld, und alles, was darüber hinausgeht, will erst mal selber ausgedacht, niedergeschrieben, auf Tauglichkeit abgeklopft usw. sein. (Und wer sich die Arbeit nicht macht, dann aber doch mit dem angeblich ach so hohen Crunchlevel angibt, der lügt sich halt im schlimmsten Fall schlicht in die eigene Tasche.)

Offline Infernal Teddy

  • Katzenlady
  • Legend
  • *******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 4.100
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2256 am: 25.10.2017 | 11:10 »
Es ist kein Geheimnis, dass Fate nicht simuliert

Nitpick: Doch, Fate simuliert. Es simuliert allerdings nicht die Welt, sondern die Fiktion innerhalb einer Welt.
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Offline nobody@home

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.519
  • Username: nobody@home
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2257 am: 25.10.2017 | 11:35 »
Nitpick: Doch, Fate simuliert. Es simuliert allerdings nicht die Welt, sondern die Fiktion innerhalb einer Welt.

Dann "simuliert" es nicht in dem Sinn, in dem die Rollenspieltheorie den Begriff zumindest nach meinem Verständnis normalerweise verwendet, weil's da ja gerade primär um die Simulation der Welt geht.

Ich meine, ich könnte sonst nach dieser Logik auch gleich Mensch-ärgere-Dich-nicht als "Simulationsspiel" bezeichnen -- das "simuliert" dann halt nur eine etwas eigenwillige Welt, nicht wahr? ;)

Offline hanky-panky

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 516
  • Username: trendyhanky
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2258 am: 25.10.2017 | 14:22 »
Zitat
Nitpick: Doch, Fate simuliert. Es simuliert allerdings nicht die Welt, sondern die Fiktion innerhalb einer Welt.

Okey, verstehe was du meinst, aber eigentlich ist mir das zu wenig abstrakt.
Die Regelmechanik von Fate ist noch einen Ticken mehr meta, also nicht auf der Ebene der Fiktion

Ich sehe Fate eher als ein RPG für das Erzählen von Geschichten (Werkzeug zum Geschichtenerzählen ist nicht die Fiktion selbst) mit Charakteren (Schwerpunkt auf den Charakteren nicht der Fiktion), bei dem die Charaktere genutzt werden, um Geschichten zu erzählen (Charaktere sind also NOCH wichtiger als die Regel-Engine, also noch eine Ebene davorgeschaltet und dann kommen die Regel hinterher)

Ich würde außerdem eher sagen, dass ein Roman etwas ist das Fiktion simuliert

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 883
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2259 am: 25.10.2017 | 14:45 »
...
Die Regelmechanik von Fate ist noch einen Ticken mehr meta, also nicht auf der Ebene der Fiktion
...

Ich finde Fate ist quasi ein Story-Perpetuum Mobile. Du bekommst Fate-Punkte dafür, wenn dein Charakter sich in die Scheiße reitet und du gibst sie wieder aus, um da raus zu kommen.  8)
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline hanky-panky

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 516
  • Username: trendyhanky
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #2260 am: 25.10.2017 | 14:50 »
Zitat
Ich finde Fate ist quasi ein Story-Perpetuum Mobile. Du bekommst Fate-Punkte dafür, wenn dein Charakter sich in die Scheiße reitet und du gibst sie wieder aus, um da raus zu kommen.

Auch nicht schlecht  :d