Autor Thema: Star Wars - Imperial Assault  (Gelesen 36596 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #250 am: 7.09.2022 | 07:45 »


Also gestern "Die Belagerung" gespielt. Als Offene Gruppen habe ich mich für zwei Nexu (normal und Elite) entschieden, die sind enorm schnell und werden durch Gelände einfach nicht gehindert. Mit ihren Sprungangriffen, Bluten und dem Rundumschlag sind sie dazu eine stetige Schadensquelle.

Machtdemonstration und Gefechtsrüstung für die grauen Sturmstruppen standen mir zur Verfügung.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Was uns nicht ganz klar war: Wenn man das Missionsziel in Runde 6 erfüllt, ist das dann vor dem Ende der 6. Runde oder nicht? Denn die Zielerfüllung wird am Ende der Runde geprüft. Und bekommt der Imperielle gar keinen Bonus in dem Fall?



Zusammenfassend muss man sagen, dass es das Imperium echt schwer haben sollte in dieser Mission, aber die Rebellen haben einfach zu viele taktische Fehler gemacht.
- Unversehrt zu bleiben hat absolute Priorität.
- Einen Verbündeten mitzunehmen (Chewie 14 Punkte) wäre vielleicht gar keine doofe Idee gewesen. Zwei Wookies sind kaum klein zu kriegen.
- Davon ab taten wir uns alle schwer damit zu realisieren, dass Türen keine Hindernisse für die Rebellen sind, hätte aber nicht viel verändert.
- Und: Wenn die 12-Jährige wirklich gute Ideen hat ... dann redet ihr die nicht aus!!!

Dass Nexu Schlüsselpositionen einnehmen können erscheint auch irgendwie wierd, ist aber regeltechnisch korrekt, da sie als Imperielle Figuren zählen.
Und wieder gemerkt: Ganz normale Billo-Sturmtruppen sind eine reelle Gefahr auf dem Feld, besonders mit Gefechtspanzerung und Fokussierung. Ansonsten geht es nur darum schnell zu sein und möglichst viele Aktivierungen zu haben.

Bin mir noch nicht sicher, ob die nächste Nebebmission "Das Schlangennest" oder der Erzwungene Auftrag "Dunkle Obsession" ist. Tendiere zu letzterem.

« Letzte Änderung: 7.09.2022 | 07:59 von 10aufmW30 »

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.659
  • Username: Megavolt
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #251 am: 7.09.2022 | 08:47 »
Lül, wir haben gestern auch die Belagerung gespielt! BFF!!!!!

Nächstes Mal sollte ich auch Bilder machen.

In aller Kürze: Ich wollte das Ding ja verlieren und es war nicht so mega schwer. Offene Gruppen waren bei mir Sturmtruppen (schwarz) und Rote Garde (schwarz).

Ich habe den AT ST auftauchen lassen, wohl wissend, dass er Müll ist, weil der Schusswinkel und die Reichweite in den Bunker rein nicht passen, aber das war okay für mich. Mich hat zudem noch der Sniper der Helden schön genarrt, weil der sich so positioniert hat, dass er in vier Feldern Abstand zwar vor dem AT ST herumgetanzt ist, aber unsichtbar war und nicht als Ziel erfasst werden konnte, das hat den AT ST im Prinzip eine volle Aktivierung gekostet, in der er nix Sinnvolles machen konnte.

Ich bin gut mit den Trupplern tief in den Bunker geflitzt, mein E Web Shooter räumt immer auf wie Sau, vor allem, wenn man ihn gut päppelt, heilt, und ihm einen Offizier zur Seite stellt.

Lord Vader hat ordentlich reingehauen mit dem Doppelangriff, und es war ein Heidenspaß für die Damen und Herren, ihm 1x Betäubung zuzufügen, nur für den coolen Effekt.

Insgesamt sehr spaßig, aber auch ein bisschen lang im Vergleich zu den knackigeren Missionen vorher. Mittlerweile wird sehr lange debattiert, was die Figuren machen sollen und was am besten ist. Ich habe die roten Sturmtruppen beim roten Spawnpunkt spawnen lassen, weil die sich ja laut flavour Text in den Bunker reinsprengen, obwohl das in den Regeln gar nicht so steht, sieht für mich aber nach Fehler aus.

Im Anschluss hatten die Damen und Herren die Wahl zwischen den Nebenmissionen "Kreuzfahrt" und "Ein simpler Auftrag" und sie haben sich für die lame Kreuzfahrt entschieden, weil "bei 'ein simpler Auftrag ein AT ST auf dem Missionskärtchen abgebildet ist' ". Noobs, Noobs, Noobs, ich sags euch.  ~;D

Frage: Kann der Impi Offizier (mit ABSTAND meine Lieblingseinheit, der dodgt bei mir zuverlässig 2 von 3 Treffern komplett weg) zwei Fremdaktivierungen machen in seiner Runde, also zB den E Web Shooter 2x schießen lassen bzw laufen lassen? Oder kann man so eine Sonderaktion auf der Karte im Zug nur einmal verwenden?

Falls die erste Variante richtig ist, das wäre echt mörderisch.

Frage 2: Man kann ja durch die Ausgabe von Stress bis zu zwei Felder weiterflutschen. Ist das an eine Bewegungsaktion gekoppelt oder kann man auch 2 Angriffe machen und ZUSÄTZLICH noch zwei Stressfelder flutschen?

In Runde 6 ist vor dem Ende der Runde 6.
« Letzte Änderung: 7.09.2022 | 08:56 von Megavolt »

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #252 am: 7.09.2022 | 08:57 »
Eins nach dem anderen:

- Wo hast du die zweite graue Rote Garde für die Offene Gruppe her? Habt ihr mehrere Grundspiele?
- Wie spawnen die Elite-Sturmtruppen auf dem roten Punkt, wenn die schon eine Runde vorher auftauchen? EDIT: Ach, verstehe, ja, der Flufftext ist doof geschrieben. Aber im Bunker selber finde ich zu heftig.
- Sonderaktionen (wie ↱ Befehl) kann man nur einmal pro Runde einsetzen.

Die E-Web-Schütze kann ja immer zweimal schießen, aber mit einem Offizier kann es sich zu mindestens etwas bewegen, weil es das nicht in seiner eigenen Aktivierung macht.

Zu Frage 2: Nein, dazu braucht es keine Bewegungsaktion, du generierst einfach bis zu zwei Bewegungspuntke, so wie eine Bewegenaktion, ja auch nur Bewegungspunkte erzeugt und keine Bewegung als solche ist.

Wir haben übrigens den Fehler gemacht auch die gelben Aufstellungspunkte zu nutzen. Die sind aber vollkommen sinnlos, da sie nie aktiviert werden.
« Letzte Änderung: 7.09.2022 | 09:09 von 10aufmW30 »

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.659
  • Username: Megavolt
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #253 am: 7.09.2022 | 09:18 »
Eins nach dem anderen:

- Wo hast du die zweite graue Rote Garde für die Offene Gruppe her? Habt ihr mehrere Grundspiele?

Dann war es die andersfarbige rote Garde, keine Ahnung. Vermutlich erinnere ich mich falsch, die offenen Gruppen haben bei mir nicht so die große Rolle gespielt. Jedenfalls wars bei mir kein Nexu.

Wir haben übrigens den Fehler gemacht auch die gelben Aufstellungspunkte zu nutzen. Die sind aber vollkommen sinnlos, da sie nie aktiviert werden.

Der AT-ST kommt da ins Spiel.

Der steht dann gut und kann dann ggfs gleich ne Tür aufballern und einmal in den Flur reinbratzen, so rein vom Immersiven her passt das.

Aber wenn du da die normalen Wellen hast spawnen lassen, das ist schon ein arger Vorteil für den Imperialen, weil es den Helden viel Reaktionszeit nimmt und dem Impi eine Menge Bewegungsaktionen schenkt.
« Letzte Änderung: 7.09.2022 | 09:25 von Megavolt »

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #254 am: 7.09.2022 | 09:28 »
Der AT-ST kommt da ins Spiel.

Der steht dann gut und kann dann ggfs gleich ne Tür aufballern und einmal in den Flur reinbratzen, so rein vom Immersiven her passt das.

Aber wenn du da die normalen Wellen hast spawnen lassen, das ist schon ein arger Vorteil für den Imperialen, weil es den Helden viel Reaktionszeit nimmt und dem Impi eine Menge Bewegungsaktionen schenkt.

Oh ja, stimmt. Grob kann man sagen, dass alles eine Runde verzögert passiert wäre, darum würde ich den Spielern nun die Wahl lassen ob sie "Wo ist Solo" oder "Imperielle Gastfreundschaft" spielen wollen.

Wir haben aber auch so viel falsch interpretiert, bspw. die Verteidigung der Nexu oder die Wiederholungswürfel der Gefechtspanzer. Die Regeln sind einfach sehr verzahnt, vermutlich noch kein Spiel 100%ig fehlerfrei gespielt.

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #255 am: 16.09.2022 | 17:04 »
Ich habe mir gerade "Jabbas Reich" auf englisch geholt. Inkl. des Imperators für (Order) 66 €  >;D - das fand ich fair.

Ist angekommen, leider fehte die Umverspackung, die Äxte aller Gamorrean Guards waren abgebrochen und ein Jet Trooper fehlte komplett.  :'(

Zum Glück hat der Verkäufer das Paket wieder zurückgenommen.

Aktuell gibt es Return to Hoth bei Amazon für -18% also gut 50€. Da hab ich zugeschlagen.

Also ab demnächst Snowtrooper, Wampa und den SC2-M Repulsor Tank für meine Spieler  >;D

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.659
  • Username: Megavolt
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #256 am: 20.09.2022 | 17:40 »
Guter Hinweis übrigens mit der Karten-Umrisssammlung auf BBG, da können die Spieler echt die Karte zusammenpuzzeln, während man selber noch die Gruppen aufstellt. Dann sind alle schön beschäftigt, das ist ideal.

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #257 am: 20.09.2022 | 18:00 »
Ich habe mich jetzt erstmals mit dem Gefechtsteil beschäftigt und etwas rumgebastelt. Muss sich nur noch am Tisch beweisen.

Erstmal auf die Schnelle eine Truppe Söldner und eine Truppe Truppler :P zusammengestellt.

Hat jemand mit dem Gefechtsmodus schon Erfahrung bemacht?


Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #258 am: 12.10.2022 | 07:49 »
Gestern haben wir den "Erzwungenen Einsatz" Dunkele Bessenheit gespielt. Wie dann später gesehen habe, ist der gar nicht erzwungen und die Spieler hätten mir auch einfach Darth Vader "schenken" können ...

Egal. Vorher etwas geschaut und in den meisten Foren gilt diese Mission als ungewinnbar für den Imperiellen Spieler.

Ich starte mit Darth Vader und Elite Sturmtruppen. Normale Sturmtruppen in Reserve und in meinem Fall als offen Gruppen: Nochmal Sturmtruppen , Roit Trooper und einen Elite E-Webschützen.

Der Imperielle kann nur gewinnen in dem er alle Helden verwundet, sich durch alle Türen schnetzelt und mit einem Punkt ganz hinten interagiert.

Start der Runde 2:


Und es war ein Gemetzel, denn man startet mit doppelter Bedrohung, bekommt jede Runde eh und in Runde 1 und 3 auch nochmal eine Bedrohung extra. Also insgesamt 30 Punkte. Damit hat man eigentlich immer alle Figuren auf dem Tisch und gleicht Schäden auch noch aus.

Darth Vader ist eine Macht auf dem Tisch und da die Gänge alle eng sind und die Helden beieinander standen konnte er auch in jeder Runde zwei davon schwer treffen. In der vorletzten Runde waren noch zwei auf der Platte und nur die Jedi unverwundet. Flucht war die Lösung, aber zu spät. Mit der letzten Aktion schaffte es Darth Vader seinen Sohn zu stellen.

Das mit dem garnicht-erzwungen Einsatz müssen wir noch korrigieren. Nächstes Mal geht es auf die Suche nach Han Solo.



(Elite Stormtrooper / Jet Trooper / Stormtrooper / Roit Trooper)

« Letzte Änderung: 12.10.2022 | 07:53 von 10aufmW30 »

Offline PzVIE

  • Experienced
  • ***
  • ... I have a bad feeling about this ...
  • Beiträge: 153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PzVIE
    • Mein Profil auf RPGGeek
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #259 am: 12.10.2022 | 12:25 »
@10aufmW30,

was sind denn das für rot/schwarze Counter auf deinen Imperial Assault Plänen?

Great paint job BTW!

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #260 am: 12.10.2022 | 13:33 »
was sind denn das für rot/schwarze Counter auf deinen Imperial Assault Plänen?

Die neben den Roit-Troopern? Das sind Verteidigungsmarker (Block Power Tokens). Jede Runde können die einen davon verwenden, um ein zu erhalten.

https://imperial-assault.fandom.com/wiki/Riot_Trooper_(Campaign)

Great paint job BTW!

Danke :) Die Truppler sind da sehr dankbar.

Offline PzVIE

  • Experienced
  • ***
  • ... I have a bad feeling about this ...
  • Beiträge: 153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PzVIE
    • Mein Profil auf RPGGeek
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #261 am: 12.10.2022 | 16:26 »
Intressant ... die schauen bei mir anders aus.
Danke!

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #262 am: 12.10.2022 | 16:27 »
Ich hab nur die Figuren und Karten, nicht das ganze Set.

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #263 am: 26.10.2022 | 11:22 »
Gestern ging weiter in den nächsten Hauptauftrag: "Wo ist Solo?"

Meine Agenda... ah, komm die brauchen auch mal wieder ein Erfolgserlebnis. Keine Optimierung, keine komplexe Taktik, keine Vorbereitung.

Ich hatte zur Verfügung: 2x Sturmtruppen, 1x Tradoshaner und einen Suchdroiden. Als offene Gruppe habe ich mich entschieden für die Minis, die zu zuletzt bemalt habe und die ich für schwach und eher unnütz hielt: Jet-Truppler (4 Pkte) und Schwere Truppler (6 Pkte) mit Gefechtspanzer.

Die Gruppe entschied sich Chewbacca mitzunehmen. Das brachte mir 15 Punkte extra, so dass ich die offenen Gruppen direkt aufstellen konnte.

Da die Rebellen nur drei Runden hatten, um das erste Missionsziel zu erreichen beschlossen sie mit Hilfe von Sprinten durchzustürmen. Was mit dem Kommandeur und der Fähigkeit von Fenn auch kein Ding sein sollte.

Geplant, Gesagt, getan ... nee doch nicht. Sie ließen den Wookie (nicht Chewie) alleine vorstürmen, der von seinen trodashanischen Erzfeinden und ein paar Sturmtrupplern in Runde 2 schon verwundet war.

Kurz zusammengefasst:
Erstes Missionziel haben sie geschafft, da waren aber zwei Charaktere schon verwundet. Durch meine extrem günstigen Truppen und "Endlose Resscourcen" konnte ich jeden Verlust sofort vollständig ausgleichen. Für "Hochrangige Zielperson" habe ich die Padawanin komplett aus dem Spiel genommen, die versucht hat gegen den Beschuss von 8 Miniaturen zu erholen, statt wegzulaufen. Han Solo versuchte mit Full Speed zu entkommen, wurde aber nicht gut abgeschirmt. Der automatische Stressschaden der Trandoshaner und von IG-88 sind echte Killer gegenüber Verbündeten. Meine 3-Punkte Suchdroiden funktionierten als fliegende Bomben und erschienen immer sofort wieder.

So sehr ich auch wollte, sah ich keine Möglichkeit das Szenario nicht zu gewinnen ohne dass den Spielerin ganz klar ist, dass ich sie einfach machen lassen.

Und ja: Das Szenario ist glaube echt schwer zu gewinnen. Man muss unglaublich schnell sein, um zur Tür zu kommen und dann sehr geschickt mehr Truppen rausnehmen als nachkommen. Sicher möglich, aber nicht so. Chewbacca war vielleicht auch nicht die beste Option ...

Wenn man hätte optimieren wollen, hätte ich vermutlich Elite-Trandoshaner und einen weiteren Suchdroiden mitgenommen.

Han Solo hats nicht rausgeschafft, aber die Pläne von General Weiss wurden enthüllt. Hier beim Sieger-Foto mit seinen Kumpels:


v.r.n.l.: AT-DP (City-verdreckt), General Weiss (gerade aus dem Einsatz? - Nee, ist too much geworden), AT-ST (Star Trek verdreckt), AT-ST (Auftragsarbeit für eine Freundin)

Da fürs Regal auch mit Endor-Base:
« Letzte Änderung: 26.10.2022 | 11:31 von 10aufmW30 »

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #264 am: 22.03.2023 | 11:34 »
Gestern mal wieder weitergespielt. Dazwischen gab es eine Session (irgendwas mit Droiden rausschaffen), in der die Helden auch mal wieder glänzen durften und die Mission gewonnen haben. Und das trotz beeindruckender Gegenwehr. Diese AT-DP haben einfach ein perverses Preis-Leistungsverhältnis.


Die aktuelle Mission lautete "Alter Freunde", in der Gideon die Möglichkeit hatte Rebellentruppen als Verbündete zu gewinnen. Das Spielfeld ist recht klein und die Rebellen wenn man sie schnell befreit sogar recht robust. Sie müssen einfach nur das Spielfeld verlassen, in der Regel ist das in zwei Bewegungen zu schaffen. Sie durften aber nur eine verwenden. Schlüssel zum Erfolg wäre vermutlich: Bewegung boosten und über Gideons Kommandofähigkeit eine weitere Bewegung ermöglichen.

Leider kamen die Spieler nicht drauf und selbst wenn ich nur Billo-Einheiten aufgestellt haben (Normale und Schwere Sturmtruppler, Offiziere). Andere Einheiten wurden sofort nach Erscheinen erschlagen. Aber das reichte, damit eigentlich keiner der drei Rebellen länger als eine Runde überlebte. Nach zweieinhalb Runden war alles zu Ende. Sehr herausfordernd.

« Letzte Änderung: 22.03.2023 | 11:38 von 10aufmW30 »

Offline Megavolt

  • Zwinker-Märtyrer
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.659
  • Username: Megavolt
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #265 am: 10.04.2023 | 11:13 »
Sehr nice alles!

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #266 am: 25.04.2023 | 09:02 »
Heute geht es weiter mit "Gefangen".

Also diese ganzen Terminal / Schott-Regelungen finde ich äusserst verwirrend. Wobei man vermutlich einfach nur genau das machen muss was da steht.

Ich möchte meinen Spielern natürlich die Chance lassen, damit sie auch entkommen und mal wieder ein Erfolgserlebnis haben. Grundsätzlichen stehen mir schon mal Sturmtruppen, Sturmtruppen, Offizier und Offizier zur Verfügung.

Jetzt überlege ich, was ich als Reserve (3) mitnehme. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit weiteren Sturmtrupplern die Spieler einfach in Grund und Boden schießt. Außerdem sollen sie eine Chance haben den Aktivierungsvorteil zu bekommen. 1 E-Web-Schützen und 2 Sicherheitsdroiden fände ich eine gute Idee. Oder vielleicht sogar nur 2 Sicherheitsdroiden und 1 Sicherheitsdroiden?

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #267 am: 26.04.2023 | 08:08 »
Also gestern wurde, wie angekündigt gespielt.

Ich habe mich für die Variante mit den drei Droiden entschieden, da die im Zweifel noch mal einen schönen Knalleffekt haben. Auf den normalen Truppen hatte ich Rauchbomben und auf Truppler-Elite die Gefechtsrüstung. Gerade in den engen Räumen und den vielen Ballungen, waren die Rauchbomben eine Bedrohung. Eigentlich mehr psychologisch, als realistisch.

Die Gruppe ist sehr effizient vorgegangen: Zum Schrank stürmen, dann ist die Padawanin mit Kommando und Fullspeed zum nächsten Terminal. Dort wurde sie zwar zusammengeschossen, aber die Schotten waren auf.
Rein in die Müllpresse, wieder alle Bewegungsvorteile genutzt und zum nächsten Terminal, dabei wurde der Kommandeur zum Umdrehen der Karte gezwungen, dann nur noch die Flucht zum Ausgang.

Insgesamt waren es 5 Runden. Und ich habe auch so gespielt, als wenn ich nicht wüsste, wie sich die Mission entwickelt und die Gegner schon optimal positioniert. Auch so blieb es recht spannend, auch wenn die Rebellen oftmals viel zu viel überdacht und diskutiert haben (Stichwort: Da erscheint bestimmt noch was in der Müllpresse!).

Größter Schreckmoment war glaub in der zweiten Runde, als ein Elite-Suchdroide hinter der Tür auftauchte. Puh! Da kann er uns ja nichts. Doch, denn der könnte durch die Tür schießen und machte mal eben 7 Schaden Netto beim Wookie!

War eine schöne Mission, aber den Verlauf sollte man nochmal ganz klar seinen Spielern verdeutlichen, sonst steht man in der Gegend rum und versteht nicht, wohin die Reise gehen soll, weil es offensichtliches voraussetzt:
1) Flucht aus der Zelle (diese Tür ist nur normal geschlossen und kann per Interaktion geöffnet werden).
2) Alle müssen mit dem Schrank interagieren.
3) Das rote Terminal öffnet die roten Tokens.
4) Interaktion mit den roten Tokens, um in die Müllpresse zu gelangen.
5) Auch diese Tür ist nicht versiegelt, sondern es reicht eine Interaktion.
6) Jetzt kann man mit den gelben Terminals die gelben Tokens bereitmachen, um zu fliehen.

Der eigentliche Knackpunkt sind die Türen, bei denen man einfach vergießt, dass man die so öffnen kann, denn ich fast allen anderen Missionen, muss man die zerschießen. Das wiederum geht hier nicht.

« Letzte Änderung: 26.04.2023 | 08:10 von 10aufmW30 »

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #268 am: 28.07.2023 | 07:23 »
Nach langer Pause ziehen wir jetzt knallhart durch. Gestern "Heimkehr" und nächste Woche "Die Quelle", dann steht das Finale vor der Tür.

Ich hatte gelesen, dass die Heimkehr, wo man sich Luke verdienen kann, echt schwer sein soll. Das ist gar kein Ausdruck. Wenn die Rebellen nicht Vollstoff durchgehen, mit allen Tricks, die sie so haben (Bewegungs- und Aktivierungsboosts), haben sie keine Chance, die Mission in 6 Runden und mit lebendem Luke abzuschließen.

Und wie es sich gehört: Plan gefasst, durchzurennen und dann wieder ignoriert. Luke hat alleine in der ersten imperiellen Aktion neun Punkte Schaden + Betäubung + Bluten kassiert, weil er nicht aus dem Schußfeld gegangen ist. Die (völlig unüberlegte) Kombi aus Trandoshaner und Imperiale Industrie war wirklich der Hammer.

In Runde vier hingen sie immer noch auf der falschen Seite der Karte fest, dann kam der Sprint, aber da sie dem Imperium viel Zeit und damit Punkte geschenkt hatten, standen Truppen auf der ganze Karte bereit, um die Garage zu stürmen. Unmöglich in der letzten Runde die Garage bis auf zwei Figuren zu leeren.

Chancenlos machte die jüngste Rebellin am Tisch den einzigen sinnvollen Vorschlag: Lasst uns nur noch Kisten retten und aufgeben. Das waren immerhin 250 Credits Extra, was sie sicher gut gebrauchen können.


Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #269 am: 14.08.2023 | 08:46 »
Abschließend noch mal die letzten zwei Missionen.

In der vorletzten Mission waren nur drei Spieler dabei, was aber dazu führte, dass recht stringend nach dem Plan gehandelt wurde. Lediglich der Elite-E-Webschütze hat sich mit seiner langen Reichweite und Regeneration als Angstgegner herausgestellt.
Am Ende habe ich glaube noch über 20 Punkte gehabt und einfach ohne zu Überlegen in voller Aroganz alles sinnlos rausgestellt. Zack, verzählt und die Spieler haben ihre Chance genutzt. Ich hätte es durch Weg zustellen verhindern können, fand das aber doof. Teilgeschenkter Sieg für die Rebellen.




Das letzte Gefecht

Nun also ins Finale. Wie gewohnt: Tolle Planung - vollkommen ignoriert. Sie haben Chewie mitgenommen, dadurch konnte ich schon alle offenen Karten sofort aufstellen. Darunter Elite-Sturmtruppen mit Schocktruppen und Imperiale Industrie, was Betäuben gibt - Vernichtende Hammerkombi!

Der Wookie hat sich alleine über die Flanke bewegt, wurde in kürzester Zeit von den immer unterschätzten Sturmtruppen komplett zerlegt. Die Padawanin kam etwas weiter, wollte aber lieber einen Gegner rausnehmen, anstatt sich zu heilen. Gewagter Move... ausgeschieden.

Da ich Punkte sammeln konnte, kam ich am Ende bei riesigen Werten an. Im großen Finale habe ich mich absichtlich doof angestellt, um Gegner rauszunehmen. Der Rest hat sich einfach nicht eingemischt, in den letzten Kampf, sonst wären die letzten zwei Charaktere in einer Runde weggewesen. So kam es zu einem Duell bis in die zwölfte Runde zwischen den Rebellen und der großen Nemesis. Sanitäter und seine Fähigkeit Widerstand zu erkaufen habe ich bis in die letzte Runde ignoriert (mittlerweile 44 Punkte ungenutzt!).

Hat nicht gereicht, die Rebellen wurden gefangen genommen und hingerichtet ... (Ernsthaft? Das kam unerwartet im Abschlußtext.)

« Letzte Änderung: 14.08.2023 | 08:48 von 10aufmW30 »

Offline Sir Mythos

  • Quantenflossler
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Be happy, keep cool!
  • Beiträge: 21.091
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mythos
    • Tanelorn-Redaktion
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #270 am: 14.08.2023 | 13:26 »
Das letzte Gefecht
[...]

Dazu mal ne Frage:
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Who is Who - btw. der Nick spricht sich: Mei-tos
Ruhrgebiets-Stammtisch
PGP-Keys Sammelthread

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #271 am: 14.08.2023 | 14:14 »
Hmm, hatte nicht das Gefühl, dass die den als unfair empfanden. Erstmal hat er ja eine Balancingmechanik, so dass er sich automatisch an die verliebenden Spieler angleicht und die Anzahl der Trefferpunkte ist auch machbar, immerhin haben sie ihn zu zweit auf 1 runterbekommen.

Okay, ich habe mir nur einmal Widerstand gekauft und die anderen Truppen ignoriert. Ausserdem nur den zusätzlichen Angriff "2 Felder plus 1 Schlag" genutzt.

Wenn man alle Optionen nutzt, also mit Grausamkeit, Machtwürgen und Befehlen der Offiziere, dann ist der glaube selbst für die dann gut ausgerüsteten Rebellen nicht leicht. Aber ich vermute man kann ihn durchaus ausmanovrieren, um seinem Lichtschwert zu entgehen.

Mir war auch nicht 100%ig klar, wie das Timing zwischen Vader und den anderen Truppen-Aktivierungen wohl geplant sein soll.

Mein Fazit nach der ganzen Kampagne: Das Imperium hat Informationsvorteile und erzwingt von den Rebellen wirklich Taktisches Vorgehen at the Edge. Auch wenn das Regelwerk vorschlägt, dass der erfahrenste Spieler das Imperium übernehmen soll, würde ich das so nicht generell unterschreiben. Meine Spieler hatten Spaß, aber ich glaube viele würde das Missionsdesign schnell als unfair empfinden.

RENNEN! scheint die übliche Option bei fast allen Missionen zu sein. Langsam die Gegner ausschalten geht fast immer nach hinten los. In dieser Mission hatte ich in Summe ... (Chewie 15 + 11 Runden x 6 + 6 für Hochrangiges Ziel = 87 Einflußpunkte!!!). Und irgendwie verfallen alle Spieler, die ich kennengelernt habe, immer wieder zurück in das "Da darf kein Gegner stehen bleiben"-Syndrom).

So ein Beispiel noch: Ich habe den Auftrag "Die Fabrik" erzwungen, die Spieler haben sie für einen anderen entschieden. Aber die langfristigen Auswirkungen der gewonnenen Belohnung war ihnen glaube nicht klar. Das liegt einfach in der Struktur des Spieles, dann sich die Entscheidungen meistens recht schnell getroffen werden müssen.

Ich brauche nun erstmal eine IA-Pause, aber denke, dass ich dann mal anfange die "Hoth"-Kampagne anzumalen. Hat die schon jemand gespielt?

Offline Kurna

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.077
  • Username: Kurna
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #272 am: 14.08.2023 | 14:22 »
Hmm, hatte nicht das Gefühl, dass die den als unfair empfanden. Erstmal hat er ja eine Balancingmechanik, so dass er sich automatisch an die verliebenden Spieler angleicht und die Anzahl der Trefferpunkte ist auch machbar, immerhin haben sie ihn zu zweit auf 1 runterbekommen.

[...]

(Hervorhebung von mir)

Da stellt sich die Frage: Tippfehler oder interessante Spielmechanik?  ~;D
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Online 10aufmW30

  • Famous Hero
  • ******
  • 3,33% Chance
  • Beiträge: 2.451
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 10aufmW30
Re: Star Wars - Imperial Assault
« Antwort #273 am: 14.08.2023 | 14:29 »
 ;D  ;D  ;D

Wunsch wohl Vater des Gedanken?  :P Ausserdem braucht jeder gute Film eine Lovestory!