Autor Thema: D&D5 Smalltalk  (Gelesen 477836 mal)

Pausanias und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.402
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5400 am: 22.09.2020 | 15:36 »
Schon mal auf den ersten Blick: einige Cypher brechen grandios die D&D Regeln bzgl. Rettungswürfe und entsprechen damit nicht der Bounded Accuracy. Auch die Viecher, die im Rahmen des Kickstarters veröffentlicht wurde, habe ich im Spiel ausprobiert und sie verhalten sich deutlich anders als Monster des gleichen CRs aus dem Monster Manual.

Das ist ärgerlich und gerade bei Veteran-Designer ein Zeichen von Schlampigkeit oder Ignoranz, aber für mich noch kein Dealbreaker. Uff. ;D
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5401 am: 22.09.2020 | 16:17 »
Hat ja auch keiner behauptet, dass heute nicht jenseits von d20 auch noch andere Absurditäten mit Cthulhu-Bezug gäbe. Mangels d20-Hype kennt die halt nur kein Mensch, daher auch kein Aufschrei ~;D
"Jeder" kennt Pulp Cthulhu oder Cthulhu Mythos (5E). Oder anders: Man ist halt in Deutschland bezogen auf Cthulhu reifer geworden.  ;)
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.264
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5402 am: 23.09.2020 | 11:09 »
Bewusst überspitzt von mir ausgedrückt. Ursprünglich ging es mir nur darum, dass ich aktuell überhaupt keine Gefahr einer 5E-Monokultur sehe, weil es aktuell eine riesige Bandbreite unterschiedlicher RPGs mit teilweise sehr unterschiedlichen Ansätzen gibt.
Playing: D&D 5E
Hosting: Old School Essentials, Dungeon World
Reading: So tief die Schwere See, Mothership

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.794
  • Username: aikar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5403 am: 23.09.2020 | 12:25 »
Schon mal auf den ersten Blick: einige Cypher brechen grandios die D&D Regeln bzgl. Rettungswürfe und entsprechen damit nicht der Bounded Accuracy.
Der Sinn von Cypher war und ist, dass sie One-Shot-Wonder sind, die sich nicht um irgendeine Balance scheren.
Meine Numenera-Runde hatte letztens bei einem Stufe 1 - One-Shot eine Atombombe und einen Genozid-Virus ausgewürfelt (die Atombombe haben sie auch eingesetzt).

Die Balance von Cypher ist dadurch gegeben, dass sie genau einmal cool einzusetzen sind. Und das funktioniert im Spiel deutlich besser, als man beim Durchlesen befürchtet. Unabhängig vom Regelsystem, ich habe das Konzept von Cyphern auch schon auf andere Systeme adaptiert.
Sofern man natürlich bereit ist, dass die Welt und die Story sich um die Handlungen der Gruppe entwickelt. Railroading und Metaplot haben da keine Chance.
« Letzte Änderung: 23.09.2020 | 12:27 von aikar »

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.748
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5404 am: 24.09.2020 | 02:41 »
Der Sinn von Cypher war und ist, dass sie One-Shot-Wonder sind, die sich nicht um irgendeine Balance scheren.
Meine Numenera-Runde hatte letztens bei einem Stufe 1 - One-Shot eine Atombombe und einen Genozid-Virus ausgewürfelt (die Atombombe haben sie auch eingesetzt).

Die Balance von Cypher ist dadurch gegeben, dass sie genau einmal cool einzusetzen sind. Und das funktioniert im Spiel deutlich besser, als man beim Durchlesen befürchtet. Unabhängig vom Regelsystem, ich habe das Konzept von Cyphern auch schon auf andere Systeme adaptiert.
Sofern man natürlich bereit ist, dass die Welt und die Story sich um die Handlungen der Gruppe entwickelt. Railroading und Metaplot haben da keine Chance.

Mir geht's nicht um Railroading und Metaplot. Ich habe das Cyphersystem oft genug geleitet, um mit Cyphern umgehen zu können. Ich finde, wenn jemand für D&D 5e designed bzw. behauptet, das es für D&D 5e kompatibel ist, sich auch an die Designregeln von D&D 5e hält. Und da ist nun mal der DC eines Saving Throws nicht einfach ein aus dem Blauen gegriffener Mondwert, sondern passt zur Stufe des Gegenstands bzw. zur Tier, in dem sich der Gegenstand bewegt. Wenn ich auf einen Blick sehe, dass der DC Wert ohne Beachtung der Bounded Accuracy festgelegt wurde, dann knarzt es für mich. Wenn ein Verlag in einem Kickstarter beispielhaft Gegenstände und Monster vorstelle, dann ist das für mich auch eine Art Gesellenstück: "Hier, schaut, so designe ich für D&D 5e." Wenn es da schon hakt, warum soll ich einen Blick aufs Produkt verschwenden? In meinen Fall auch noch unter der Prämisse, dass ich das CypherSystem mag, und Numenera gerne auch mit dem Originalsystem leite.

Leider hat sich Monte Cook Games auch hier eher vom Cashgrab leiten lassen, als von Expertise.
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.452
  • Username: Rhylthar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5405 am: 24.09.2020 | 04:59 »
Bewusst überspitzt von mir ausgedrückt. Ursprünglich ging es mir nur darum, dass ich aktuell überhaupt keine Gefahr einer 5E-Monokultur sehe, weil es aktuell eine riesige Bandbreite unterschiedlicher RPGs mit teilweise sehr unterschiedlichen Ansätzen gibt.
Nein, Monokultur sehe ich auch nicht. Aber schon den Hang dazu, gerne auch mal zur 5E zu schielen, wenn es um eine Veröffentlichung geht. Gerne auch als zusätzliches 5E-Werk, siehe Trudvang.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.794
  • Username: aikar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5406 am: 24.09.2020 | 07:52 »
Nein, Monokultur sehe ich auch nicht. Aber schon den Hang dazu, gerne auch mal zur 5E zu schielen, wenn es um eine Veröffentlichung geht.
Ich findes es irgendwie lustig, dass die einen die Erstickung der Szene durch D&D fürchten und die anderen die Zersplitterung in die Belanglosigkeit durch die vielen Kleinsysteme (Gerd Eibach im Eskapodcast)

Ich finde, wenn jemand für D&D 5e designed bzw. behauptet, das es für D&D 5e kompatibel ist, sich auch an die Designregeln von D&D 5e hält.
Ich stimme dir zu, was Klassen und Kreaturen angeht. Wenn es hier schwere Fehler gibt, wäre das bedauerlich. Bis zu einem gewissen Grad auch bei Artefakten (die sprengen aber schon bei Vanilla D&D5 oft genug die stufenbasierte Balance). Bei Cyphern sehe ich das Problem eben nicht. Du kannst einmal damit etwas machen, was all deine üblichen Grenzen ignoriert. Das macht Cypher für mich aus. Da ist es mir dann auch egal, ob da steht es gibt dir einen völlig unüblichen Bonus für Rettungswürfe oder es macht dich gleich unverwundbar. Wenn es nur für ein paar Kampfrunden oder einen Encounter ist und dann verschwindet, warum nicht?
Aber evtl. reden/schreiben wir da auch grad aneinander vorbei. Kannst du evtl. ein etwas konkreteres Beispiel auflisten, was genau dich stört?

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.402
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5407 am: 24.09.2020 | 08:43 »
Sind manche/einige Cyphers nicht mehrfach nutzbar? Habe gerade mein Buch nicht bei mir...
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.794
  • Username: aikar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5408 am: 24.09.2020 | 08:54 »
Sind manche/einige Cyphers nicht mehrfach nutzbar? Habe gerade mein Buch nicht bei mir...
Sollten sie nicht sein. Das war immer der primäre Unterschied zwischen Cyphern und Artefakten.

Offline Sashael

  • Gimli des Radsports
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 15.014
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sashael
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5409 am: 24.09.2020 | 09:26 »
Wenn man die normalen Schatztabellen benutzt, dann kann eine Lvl 5 Gruppe auch in den Besitz eines Bronze Horn von Valhalla kommen.

Dieses Item ist für Kampfencounter, die für diese Gruppe geeignet sind, ein I-Win-Button. Selbst für deutlich höhere Stufen ist die Unterstützung durch die Berserker dank BA fast unbezahlbar.

Und man kann das Item für immer und ewig behalten und alle 7 Tage einsetzen.

Warum wäre ein solches Item kein Problem, aber ein Cypher ist ein Systemsprenger?
"Ja natürlich ist das Realitätsflucht. Was soll daran schlecht sein? Haben Sie sich die Realität in letzter Zeit mal angesehen? Sie ist grauenhaft!"


Leitet Itras By mit Battlemap. ;D

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.609
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5410 am: 24.09.2020 | 10:14 »
Nein, Monokultur sehe ich auch nicht. Aber schon den Hang dazu, gerne auch mal zur 5E zu schielen, wenn es um eine Veröffentlichung geht. Gerne auch als zusätzliches 5E-Werk, siehe Trudvang.

Symbaroum und Numenera machen ja auch 5E-Varianten, bzw. haben es schon getan. Dazu angekündigte Titel mit 5E-Basis wie Hellboy oder Stargate... das erinnert schon ein wenig an die d20-Schwemme vor 15+ Jahren >;D
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 11.531
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5411 am: 24.09.2020 | 12:28 »
Da stimme ich dir zu. Es ist nichts, was ich kritisieren möchte, aber der wachsende Umfang von Lizenzanbietern erinnert mich auch an damals. Zum Glück gibt es aber von der Originallinie selbst noch nicht solch eine Flut.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.402
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5412 am: 24.09.2020 | 14:56 »
Sollten sie nicht sein. Das war immer der primäre Unterschied zwischen Cyphern und Artefakten.

Danke für die Erinnerung :d Ich hatte Cyphers und Relics verwechselt.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Mhyr

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Spiele derzeit D&D 5E.
Im Bereich Spielberichte könnt ihr mehr über unsere Corona-Kampagne erfahren, auf meinem Blog mehr zu unserer Spielwelt Avalon und auf Instagram Bilder unserer Runde sehen. Ach, und ich habe neuerdings eine ko-fi-Seite mit kostenlosen Karten!

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.748
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5414 am: 25.09.2020 | 01:24 »
Aber evtl. reden/schreiben wir da auch grad aneinander vorbei. Kannst du evtl. ein etwas konkreteres Beispiel auflisten, was genau dich stört?

Konkretes Beispiel aus dem Kickstarter: Amber Casement - Trapped creatures can make one DC 30 Strength (Athletics) check. Mit Bounded Accuracy kannst Du das komplett vergessen.Wenn Du eine 20 würfelst, brauchst Du immer noch ein +10 Bonus. Da reden wir über einen Stufe 13 Charakter mit maximaler Stärke (20). Da ist der DC30 Augenwischerei. Da kann man angesichts der Chancen auch gleich sagen, es gibt keinen Save. Zum Vergleich: Tiamat, eines der beiden CR30 Monster, hat einen Save DC27 für ihre Fähigkeiten. Merkst Du was?

Hätten sie sich selbst sinnvolle Designregeln überlegt, z.B. Cypher Save DC ist 10 + Level des Cyphers, hätte ich kein Problem. Nur das Amber Casement ist im Original kein Level 20 Cypher.

Für mich war das so offensichtlich schief, dass ich gesagt habe, ich bin raus, da ich Monte Cook Games dadurch nicht zutraue sinnvoll spielbares D&D 5e Material zu liefern. Ihr CypherSystem haben sie gut im Griff, dann benutze ich lieber das als eine offensichtlich misslungene Adaption für D&D 5e.

Und ja, ich bin angesichts der Schwemme an genre-fremden D&D 5e Rollenspiel super misstrauisch.
« Letzte Änderung: 25.09.2020 | 01:26 von Wisdom-of-Wombats »
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.794
  • Username: aikar
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5415 am: 25.09.2020 | 07:45 »
OK, wenn das für dich ein vernichtendes Kriterium ist, dann ist es wohl für dich so. Für mich wäre das nicht der Rede wert und sicher kein KO-Kriterium.

Für mich würde das einfach heißen: Es ist eine de fakto unmögliche Probe, außer es gibt noch irgendwelche zusätzlichen Faktoren, z.B. ein anderes Cypher, das dir da raushelfen kann.

Offline Karnage

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Karnage
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5416 am: 3.10.2020 | 12:06 »
Hallo,

ich nehme nicht an, das in Tales of the Old Margreve die DnD 5e Grundregeln enthalten sind?

Offline Rumpel

  • Mythos
  • ********
  • Marzipanpiratin
  • Beiträge: 8.716
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Achamanian
    • blog
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5417 am: 3.10.2020 | 12:10 »
sorry, wrong thread
Swanosaurus - mein RPG-Blog
http://swanosaurus.blogspot.de

Nichts Böses - mein Kurzgeschichtenband bei Medusenblut
http://medusenblut.de/index.php?feat=12&id=2243555

Unser Buchladen für SF&Fantasy in Berlin - jetzt auch mit Versand!
http://www.otherland-berlin.de/

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.748
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5418 am: 4.10.2020 | 12:17 »
Hallo,

ich nehme nicht an, das in Tales of the Old Margreve die DnD 5e Grundregeln enthalten sind?

Nein, die sind nicht drin.
Spiele regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e
Leite regelmäßig: Dungeons & Dragons 5e (Icewind Dale: Rime of the Frostmaiden), Sigil & Shadow
Bereite vor: Doctor Who RPG 2nd Edition

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.609
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5419 am: 4.10.2020 | 12:18 »
Dafür gibts zum Glück ja kostenlos die Basic Rules (180 Seiten mit allen, was man wissen muss, um 5E zu spielen). Kann man zur Not auf für kleines Geld im Copyshop drucken lassen.
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5420 am: 4.10.2020 | 13:04 »
Allerdings finde ich die Basic Rules sehr wenig geeignet, um neue Spieler mit dem System anzufixen. Nur die kreuzlangweiligsten Archetypen - da hätte ich schnell abgewunken.

Das ist doch wie wenn dich jemand für die Köstlichkeiten der japanischen Cuisine begeistern will und dir dann blanken Reis ohne Alles vorsetzt.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Mhyr

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5421 am: 4.10.2020 | 13:45 »
Allerdings finde ich die Basic Rules sehr wenig geeignet, um neue Spieler mit dem System anzufixen. Nur die kreuzlangweiligsten Archetypen - da hätte ich schnell abgewunken.

Das ist doch wie wenn dich jemand für die Köstlichkeiten der japanischen Cuisine begeistern will und dir dann blanken Reis ohne Alles vorsetzt.

Finde ich eigentlich gar nicht. Zeigt halt ganz klar was die Basics sind. Und quasi auch wo das Zeug herkommt.
Spiele derzeit D&D 5E.
Im Bereich Spielberichte könnt ihr mehr über unsere Corona-Kampagne erfahren, auf meinem Blog mehr zu unserer Spielwelt Avalon und auf Instagram Bilder unserer Runde sehen. Ach, und ich habe neuerdings eine ko-fi-Seite mit kostenlosen Karten!

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.682
  • Username: schneeland
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5422 am: 4.10.2020 | 13:54 »
Unabhängig von der Frage des Umfangs: die Basic Rules liegen doch bis heute (m.W. aus Lizenzgründen) nur auf Englisch vor?
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.609
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Plus 1 auf Podcast
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5423 am: 4.10.2020 | 14:16 »
Allerdings finde ich die Basic Rules sehr wenig geeignet, um neue Spieler mit dem System anzufixen. Nur die kreuzlangweiligsten Archetypen - da hätte ich schnell abgewunken.

Die Basic Rules sind... Basic. Zu verlangen, dass da alle Archetypen drin wären, ist schon etwas frech  ~;D
Kleiner Rollenspielstammtisch: Plus 1 auf Podcast

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: D&D5 Smalltalk
« Antwort #5424 am: 4.10.2020 | 14:20 »
Habe ich irgendwo was von _allen_ Archetypen geschrieben?
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat