Autor Thema: Übersetzungsklopse  (Gelesen 248213 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Ruinenbaumeister

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.108
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prof. Galgenhöfer
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #150 am: 14.03.2006 | 20:52 »
Age of Wonders 2:

New Outpost founded -> Neuer Außenposten gefunden
Control animal -> Tier kontrollieren
Taunt -> Irritation

Die Fehler wurden im inoffiziellen (!) Patch des Nachfolgers (!) korrigiert. Ratet mal, von wem ...
Und wenn ich mich im Zusammenhang
des Multiversums betrachte, wie oft bin ich?

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #151 am: 24.05.2006 | 13:50 »
4400:
keep him from my back - halt ihn mir vom Hals Rücken
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #152 am: 25.05.2006 | 17:07 »
Control animal -> Tier kontrollieren

Ähem ... Das mag ja für leicht Begriffsstutzige unter Umständen mißverständlich sein, aber es ist korrekt übersetzt.

"Ich kontrolliere ein Tier" kann bedeuten "ich überprüfe ein Tier", aber im allgemeinen Sprachgebrauch eher "ich beherrsche ein Tier". Und letzteres dürfte auch gemeint sein, oder?
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Merlin Emrys

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.948
  • Username: Merlin Emrys
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #153 am: 26.05.2006 | 10:23 »
"Ich kontrolliere ein Tier" kann bedeuten "ich überprüfe ein Tier", aber im allgemeinen Sprachgebrauch eher "ich beherrsche ein Tier". Und letzteres dürfte auch gemeint sein, oder?
Mein Sprachgebrauch behauptet das Gegenteil. Wenn ich meine Schildkroeten kontrolliere, tun die immer noch, was sie wollen; ich stelle nur sicher, dass sie sich dabei wohlfuehlen koennen. Und wenn ich am Zoll kontrolliert werde, stellt das meine Eigenverantwortung fuer meine Handlungen in aller Regel auch nicht in Frage. "Unter Kontrolle halten" geht ein wenig in die Richtung von "beherrschen", ist aber dafuer in bezug auf Lebewesen auch etwas anderes als "kontrollieren". (Bei Geraeten wird der Uebergang fliessender: Ein Fahrzeug zu "kontrollieren", kann schon bedeuten, es in einer schwierigen Situation dazu zu bringen, zu tun, was ich will.)
"to control" deckt mehr Bedeutungen ab als das eingedeutschte "kontrollieren", und ich stimme Prof. Galgenhöfer zu, dass diese Uebersetzung sinnverfaelschend ist.

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #154 am: 26.05.2006 | 17:10 »
Die Praxis der Gebrauchssprache sagt etwas Anderes:

  • Wenn ich sage, ich kontrolliere dein Leben, weißt Du, daß ich damit meine, ich beherrsche es.
  • Wenn jemand sagt, er kontrolliere den Luftraum oder einen Seeweg, weiß jeder daß damit gemeint ist, er beherrsche diesen Luftraum oder Seeweg.
  • Wenn jemand die Kontrolle übernimmt, übernimmt er die Macht und nicht die Aufgabe, etwas zu überprüfen.
  • Und wenn jemand sagt, er habe die Fähigkeit, Gedanken oder eben Tiere zu kontrollieren, dann wird niemand denken, er meint damit, er wäre in der Lage, die Gedanken oder Tiere zu überprüfen.

Es ist also zumeist eindeutig. Seltener ist es abhängig vom Kontext:

Sage ich, ich kontrolliere Dein Auto, gehst Du davon aus, ich überprüfe oder untersuche es.
Erst wenn Du drin sitzt und feststellst, daß Du nichts tun kannst, während ich draußen grinsend mit einer Fernbedienung stehe, wird klar, was gemeint war. ;D
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline Merlin Emrys

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.948
  • Username: Merlin Emrys
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #155 am: 27.05.2006 | 06:56 »
Die Praxis der Gebrauchssprache sagt etwas Anderes:
Darüber kann man nun trefflich streiten - insbesondere, weil der "Sprachgebrauch" umgebungsabhängig ist; von "einheitlich" kann allenfalls in Glücksfällen die Rede sein.
Auf den Unterschied zwischen "Dinge kontrollieren" und "Lebewesen kontrollieren" war ich ja selbst schon eingegangen. Bei Ortsangaben verhält es sich offenbar vergleichbar wie bei Dingen; das könnte daran liegen, dass "kontrollieren" die Konnotation ändert, wenn so etwas wie ein "eigener Wille" ins Spiel kommt, den man bei Menschen voraussetzt und bei Tieren zumindest antropomorphisierend unterstellen kann. Daraus folgert aber eben, dass in bezug auf Tiere und Menschen "kontrollieren" nur "prüfen" heisst, nicht aber "beherrschen". Wenn Du sagst, jemand "kontrolliere" mein Leben, bedeutet das in dem Sprachgebrauch, in dem ich aufgewachsen bin, nur, dass er prüft, dass alles in seinem Sinne ist (also beispielsweise der Gesetzgeber ein Auge darauf hat, dass ich nix anstelle). Als "beherrschen" wird es (u.a. von mir) in diesem Zusammenhang im allgemeinen nicht verstanden. 

Online Ruinenbaumeister

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.108
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prof. Galgenhöfer
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #156 am: 27.05.2006 | 12:02 »
Ähem ... Das mag ja für leicht Begriffsstutzige unter Umständen mißverständlich sein, aber es ist korrekt übersetzt.

Das mag, wenn man alle Anglizismen unhinterfragt übernimmt korrekt sein, aber es ist eine stilistisch widerliche Übersetzung.

Das Schwierige ist, daß viele lateinische Wörter im Englischen eine weiter gefaßte Bedeutung haben als im Deutschen. (Z.b. heißt "to define" auch ausarbeiten, nicht bloß definieren.) Gedankenlos übertragen bereiten sie nichts als Bauchschmerzen und Mißverständnisse. (Wenn ein Bodybuilder nun sagt, er müsse seine Bauchmuskeln "definieren", dann versteht auch kein Schwein, was er meint. Schuld haben Schluderer, die glauben, um vom Englischen ins Deutsche zu übersetzen bräuchte man nur Englisch zu können.)

Für das englische "to control" bietet mir mein Wörterbuch als erstes "beherrschen" an. Das ist
  • eindeutig, es trifft hier genau das, was auch gemacht wird.
    Das Tier wird beherrscht. Man zwingt es, zu bocken oder ein Ziel anzugreifen.
  • stilistisch gut, denn obsolete Latinismen konfundieren den Rezipienten.
    Außerdem haben Fremdwörter einfach nicht die Kraft der Erbwörter.
  • ein kleiner Beleg dafür, daß man seiner eigenen Muttersprache mächtig ist.
Und wenn ich mich im Zusammenhang
des Multiversums betrachte, wie oft bin ich?

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #157 am: 27.05.2006 | 15:51 »
Das mag, wenn man alle Anglizismen unhinterfragt übernimmt korrekt sein, aber es ist eine stilistisch widerliche Übersetzung.

Dem widerspreche ich nicht. Nur wenn ich den Sinn dieses Threads richtig erfaßt habe, geht es um inhaltlich und formal inkorrekte, nicht um stilistisch suboptimale Übersetzungen.

Der feine Unterschied zwischen "falsch" und "schlecht" sollte gewahrt bleiben, wenn wir schon beim Haarespalten sind. :)
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Online Ruinenbaumeister

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.108
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prof. Galgenhöfer
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #158 am: 28.05.2006 | 13:45 »
Also. Hier geht es um Übersetzungsklopse.

[...] Sachen, die einem so richtig die Zehennägel hochrollen? Dinge, auf die man schon kommen muss, wenn man nur die deutsche Version sieht - einfach weil es so klar ist, was das im Original heißen musste!
Sachen, für die der Übersetzer erschossen gehört?

Ich finde, das trifft auf "Tier kontrollieren" sehr wohl zu. Gut, hier könnte man das Erschießen durch Abhacken der Fingerspitzen oder sonstwas mildes ersetzen. Schlimm ist der Fehler trotzdem.
« Letzte Änderung: 28.05.2006 | 13:54 von Prof. Galgenhöfer »
Und wenn ich mich im Zusammenhang
des Multiversums betrachte, wie oft bin ich?

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.132
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #159 am: 28.05.2006 | 14:22 »
So... Genug ueber die Auslegung einer Uebersetzung aufgeregt?

Gut... Weiter im Text.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Online Ruinenbaumeister

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.108
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prof. Galgenhöfer
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #160 am: 31.05.2006 | 09:30 »
Aus Baldur's Gate 2: "Wie können wir den weniger Glücklichen helfen ...?"

Nalia (NSC) sagt dies dauernd, und da sie damit die Armen meint, hätte man sie das auch sagen lassen können. Anscheinend hat da ein Übersetzer bei "the less fortunate" eher auf Fortuna als auf seinen Wortschatz vertraut.

Aus Stronghold: "Guten Morgen, Euer Lordschaft!"

Warum? Warum? Deutsche Fürstentitel gibt es ja wirklich genug, und es gibt auch noch Anreden, mit denen die Leute vertraut sind. Warum kann es nicht einfach "Euer Durchlaucht" heißen?
« Letzte Änderung: 2.06.2006 | 12:07 von Prof. Galgenhöfer »
Und wenn ich mich im Zusammenhang
des Multiversums betrachte, wie oft bin ich?

Offline Gwynnedd

  • Hero
  • *****
  • The sum of human intelligence is constant.
  • Beiträge: 1.706
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: gwynnedd
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #161 am: 2.06.2006 | 14:28 »
aus Baldurs Gate:

Friendly Arms Inn: der freundliche Arm
das Bereitet mir immer wieder körperliches Unbehagen.
Ich kämpfe um zu töten, nicht weil ich Spaß daran finde!
Hast Du Spaß zu sterben?
- Gil-Estel - Elfischer Kriegstänzer -

Tritt niemanden der am Boden liegt!
... mach Downstrike, das macht mehr Schaden.

Online 6

  • Der Rote Ritter
  • Titan
  • *********
  • So schnell schiesst der Preuß nicht
  • Beiträge: 30.610
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christian Preuss
    • Miami Files
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #162 am: 2.06.2006 | 15:25 »
Aus Stronghold: "Guten Morgen, Euer Lordschaft!"
Das könnte eine Anlehnung an "die Zwei" sein. Dort hat Danny Wilde Lord Sinclair auch immer "Eure Lordschaft" oder "Lordilein" oder so genannt. ;)
Ich bin viel lieber suess als ich kein Esel sein will...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nicht Sieg sollte der Zweck der Diskussion sein, sondern
Gewinn.

Joseph Joubert (1754 - 1824), französischer Moralist

Online Ruinenbaumeister

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.108
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prof. Galgenhöfer
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #163 am: 2.06.2006 | 17:17 »
Aber Stronghold spielt im *Mittelalter*! Ich will doch auch nicht, daß meine Ritter "Make my day!" brüllen, wenn sie angreifen. Ein bißchen Mittelalterkenntnis kann man von Übersetzern schon erwarten.

Apropo "Kenntnis": Der dümmste Fehler in Stronghold ist immer noch in den Zwischensequenzen. Bei einem der Charaktere, Sir Longarm, wird der Genitiv "Sir Longarms'" geschrieben.

Schönen Gruß' vom Profes's'or ...
Und wenn ich mich im Zusammenhang
des Multiversums betrachte, wie oft bin ich?

Offline Timberwere

  • Chicken Pyro-Pyro
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Tanelorns Hauswerwölfin
  • Beiträge: 15.385
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Timberwere
    • Timbers Diaries
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #164 am: 6.06.2006 | 13:00 »
Ich hatte letztens wieder einen schönen. Kein PC-Spiel, sondern eine "ernsthafte" Geschäftssoftware.

Man kann dort Formulare öffnen und ausfüllen. Wenn man dann entweder auf "Speichern" klickt oder das Fenster ungespeichert schließen möchte, kommt die Frage:

*Tusch, Trommelwirbel*

"Diese Form speichern?"

*Timber wedelt sich mit ihrer Diplomurkunde Luft zu.* AAARGS!
Zitat von: Dark_Tigger
Simultan Dolmetschen ist echt kein Job auf den ich Bock hätte. Ich glaube ich würde in der Kabine nen Herzkasper vom Stress bekommen.
Zitat von: ErikErikson
Meine Rede.
Zitat von: Shield Warden
Wenn das deine Rede war, entschuldige dich gefälligst, dass Timberwere sie nicht vorher bekommen hat und dadurch so ein Stress entstanden ist!

wjassula

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #165 am: 10.06.2006 | 18:07 »
Six Feet Under, dritte Staffel:

Nate: Don´t you want Father Jack doing your ceremony?
David: Nah, I don´t want him to cruise me in the afterlife.

Übersetzung: "Ach, ich will nicht, dass sich im Jenseits unsere Wege kreuzen."

to cruise=auf der Suche nach Sexkontakten sein.

Zweites Beispiel:

Claire: He likes our art. He says it´s giving him a hard-on.
David: Your TEACHER says that to you?
Claire: It´s not harrassment. It´s more, like, a comment on harrassment.

Übersetzung: Das ist keine Gemeinheit. Ist mehr so ein Kommentar auf Gemeinheit.

Ja gut, hier ist natürlich mit harrassment sexuelle Belästigung (zwischen Lehrer und Schülerin) gemeint. Argh!


Online Ruinenbaumeister

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.108
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Prof. Galgenhöfer
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #166 am: 11.06.2006 | 17:29 »
Habe mal wieder HOMM IV ausgegraben. Es gibt darin ein Gebäude namens "Diebeshandschuhe"! Keine Ahnung, wie das im Original hieß. Allerdings wird der Spießrutenlauf auf Englisch als "gauntlet" bezeichnet, und da es sich um eine Art Trainingslager handelt, war es im Original wohl einfach ein thugs' gauntlet.
« Letzte Änderung: 11.06.2006 | 17:31 von Prof. Galgenhöfer »
Und wenn ich mich im Zusammenhang
des Multiversums betrachte, wie oft bin ich?

Offline Asdrubael

  • Grufti-, Nerd- und Frauenversteher
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.873
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Asdrubael
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #167 am: 20.07.2006 | 21:30 »
www.mightandmagic.com


wenn man ein neues Benutzerkonto anlegen will um sich zu registrieren muss man klicken auf:
Zitat
Verursachen Sie ein neues Konto


 ~;D
Und ein Paladin ist nun mal ein Krieger und kein Therapeut.

Misantropie ist halt in der Gruppe lustiger  ;D

Offline Erebos

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erebos
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #168 am: 13.09.2006 | 21:38 »
Gut sind immer Text-übersetzungen bei google (hab zwar kein Beispiel aber naja, ihr wisst was ich meine)

Dann was die meisten kennen: All your base are belong to us.....

FF1: I,Garland, will KNOCK YOU ALL DOWN!!

Was nicht schlecht übersetzt ist aber trotzdem gut; NGE: Wo Shinji zusammen mit Asuka in ihrem EVA sitzt und der nicht richtig funzt, weil der noch auf deutsch programmiert ist... Asuka sagt du musst auch auf deutsch denken (mit einem enormen Akzent im Original obwohl sie hochbegabt ist und 8 jahre in D. war) und Shinji dann sagt... Baumkuchän...

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 3.860
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #169 am: 29.09.2006 | 11:17 »
Der Vierte StarTrek-Film (weiss nicht, wie er heisst; als es Kirk&Co. in dem Klingonenschiff in das 20. Jahrhundert verschlaegt, wo sie einen Wal holen muessen):

Scotty gibt einem Ingenieur einen Hinweis auf ein Material namens "transparent alumina" - was auf Deutsch mit "transparentes Aluminium" wiedergegeben wird.

AUA! "alumina" ist Aluminiumoxid, nicht Aluminium... (ergibt so auch viiel mehr Sinn)
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Offline Sheep

  • australischer Hormonmagnet
  • Experienced
  • ***
  • Ausgeklont
  • Beiträge: 264
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Sheep
    • Sheepiness impersonated
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #170 am: 29.09.2006 | 12:31 »
Die deutsche Version von FF8 war auch gewöhnungsbedürftig. Zum Beispiel das Gestammel von Seifers Schergen:
mitten im Kampf.. Fu Jin: "Wut" err.. aha
Da waren noch wesentlich mehr Übersetzungsfehler drin, aber die fallen mir jetzt spontan nicht ein.

Diese groben Fehler sind ein Grund, warum ich am liebsten Originalversionen sehe (DVD) oder spiele. Leider ist das bei Games ein wenig schwierig in Deutschland, es sei denn man will etlich mehr bezahlen. Finde ich sehr schade. Wenigstens gibts bei DVD-Filmen mehrere Tonspuren...
Finger weg von meiner Wolle! *knurr* >:/
Schafe machen moo.

Gast

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #171 am: 29.09.2006 | 12:36 »
Der Vierte StarTrek-Film (weiss nicht, wie er heisst; als es Kirk&Co. in dem Klingonenschiff in das 20. Jahrhundert verschlaegt, wo sie einen Wal holen muessen):

Scotty gibt einem Ingenieur einen Hinweis auf ein Material namens "transparent alumina" - was auf Deutsch mit "transparentes Aluminium" wiedergegeben wird.

AUA! "alumina" ist Aluminiumoxid, nicht Aluminium... (ergibt so auch viiel mehr Sinn)

also... für den 0815-filmgucker ohne LK Chemie ist das wohl jacke wie hose...

Cycronos

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #172 am: 29.09.2006 | 12:40 »
also... für den 0815-filmgucker ohne LK Chemie ist das wohl jacke wie hose...

Da brauchts mehr als einen LK....
Ich hab zwei Semester Anorganik gehabt und mir wär das nichtmal aufgefallen.... ::)

Offline sindar

  • feindlicher Bettenübernehmer
  • Famous Hero
  • ******
  • Lichtelf
  • Beiträge: 3.860
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sindar
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #173 am: 29.09.2006 | 13:13 »
AEH? Was? Ihr wisst nicht, dass Korund farblos ist? Aluminiumoxid ist ein weisses Pulver, Aluminium ein Metall. Ein weisses Pulver in eine durchsichtige Form zu bekommen, ist naheliegender, als ein Metall durchsichtig zu machen. Finde ich mindestens...
Bewunderer von Athavar Friedenslied

Cycronos

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #174 am: 29.09.2006 | 13:19 »
AEH? Was? Ihr wisst nicht, dass Korund farblos ist?

Auch wenn das für dich schwer vorstellbar sein mag: Ja, wir wissen nicht, dass Korund farblos ist. Ich kenne nichtmal den Begriff.

Zitat
Aluminiumoxid ist ein weisses Pulver, Aluminium ein Metall. Ein weisses Pulver in eine durchsichtige Form zu bekommen, ist naheliegender, als ein Metall durchsichtig zu machen. Finde ich mindestens...

Ja, das ist für einen Chemiker kein Ding.
Aber hinter dem englischen "Alumina" dann auch noch das deutsche Aluminium-oxid zu erkennen ist dann doch ne Stufe zu hoch.
Zumal im Star-Trek Universum sowas wie transparentes Metall so dermaßen locker Vorstellbar ist, dass dieser Klops wirklich nur Leuten auffällt, die beide Sprachversionen gesehen haben, Chemie studiert haben, und zufällig auch noch den englischen Begriff für Aluminium-oxid kennen.
Ich hatte wie gesagt 2 Semester AC und mir wärs absolut nicht aufgefallen.