Autor Thema: The Sprawl  (Gelesen 57670 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ginster

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.044
  • Username: Ginster
Re: The Sprawl
« Antwort #100 am: 20.10.2017 | 16:16 »
An die Verwendung des Begriffs am Spieltisch habe ich dabei auch gedacht. Da finde ich Admin und Spielleitung ganz gut, MC noch okay, SysOp würde sich bei mir vermutlich nicht durchsetzen, denke ich mal.  ;)

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #101 am: 21.10.2017 | 09:37 »
Die Verwendung am Tisch ist mir ehrlich gesagt schnuppe. Kann mich nicht erinnern schon mal als Meister, Spielleiter, Director oder Gamemaster angesprochen worden zu sein. Mir geht es mehr um das was ich gerne lesen will damit der Atmosphäre gerecht wird.

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #102 am: 21.10.2017 | 15:20 »
Und noch mal zwei Fragen, teilweise auch um einen Blick in die Übersetzung zu werfen, ob man es da besser formulieren kann / formuliert hat:

Seite 147:
Da steht man kann jede der 10 Optionen nur einmal verwenden.
Zum einen sind es 11 Optionen, zum anderen scheint man aber die Attributsteigerungen zweimal verwenden zu können.

Seite 146:
Verbindungen (Links) helfen hauptsächlich beim Spielzug Helfen.
Chance zu helfen // Voller Erfolg // +0: 16,7%
Chance zu helfen // Voller Erfolg // +4: 72,2%


Wenn zwei Charaktere sich aber besonders gut kennen (Verbindung +4), dann spielen sie eine Szene aus, erhalten ein Erfahrungsmarker und reduzieren ihre Verbindung wieder auf Null.
Kann mir jemand die Meta- oder innerweltliche Logik dahinter erklären? Ich tausche doch nicht fast sichere Erfolge gegen einen zehntel Stufenaufstieg!

Wieviele Erfahrungsmarker macht man eigentlich an einem normalen Abend?
3-5 für Mission Directives
1 für Personal Directives
Kommt das grob hin?

Offline rockston

  • Experienced
  • ***
  • Beep. Boop. Beep.
  • Beiträge: 124
  • Username: rockston
Re: The Sprawl
« Antwort #103 am: 21.10.2017 | 18:08 »
Und noch mal zwei Fragen, teilweise auch um einen Blick in die Übersetzung zu werfen, ob man es da besser formulieren kann / formuliert hat:

Seite 147:
Da steht man kann jede der 10 Optionen nur einmal verwenden.
Zum einen sind es 11 Optionen, zum anderen scheint man aber die Attributsteigerungen zweimal verwenden zu können.
Das heißt, dass du jeden gegebenen Eintrag der Liste – z.B. "+1 Style (Max +2)" – nicht immer wieder nehmen kannst, sondern eben nur einmal (der Eintrag wird üblicherweise abgehakt, durchgestrichen oder sonstwie markiert). Ob du deinen Style danach durch andere Advancement-Einträge ("+1 to any stat") oder Moves oder sonstwas erhöhst ist dabei egal. Es geht nur um die einzelnen Advancementoptionen der Liste.

Zitat
Seite 146:
Verbindungen (Links) helfen hauptsächlich beim Spielzug Helfen.
Chance zu helfen // Voller Erfolg // +0: 16,7%
Chance zu helfen // Voller Erfolg // +4: 72,2%


Wenn zwei Charaktere sich aber besonders gut kennen (Verbindung +4), dann spielen sie eine Szene aus, erhalten ein Erfahrungsmarker und reduzieren ihre Verbindung wieder auf Null.
Kann mir jemand die Meta- oder innerweltliche Logik dahinter erklären? Ich tausche doch nicht fast sichere Erfolge gegen einen zehntel Stufenaufstieg!
Mit +4 solltest du eigentlich nie würfeln (das Zurücksetzen ist nicht optional), aber ja, im ursprünglichen Apocalypse World ist die Belohnung des Zurücksetzens von "Hx" (sprich "Links") effektiv doppelt so gut wie in the Sprawl (man erhält ebenfalls 1XP, braucht aber nur 5, um ein Advancement zu kriegen, und nicht 10). Hätten da schon durchaus 2 XP rausrücken können (wobei ich gerade sehe, dass immerhin beide Charaktere Erfahrung dafür erhalten).

Zum Thema, inwiefern das Sinn macht, ich find den Text aus dem Buch ja eigentlich ganz gut.
Zitat
"If that new piece of knowledge would increase their Links with your character to
+4, explain why that new knowledge changes the relationship. The players of these
characters will then frame a short downtime scene between the two characters,
focused on the new knowledge
. After the scene, they mark experience and reset their
Links with your character to 0."
Danach folgen ja immerhin noch zwei, drei weitere Absätze über diese Downtime-Szenen (die je nach Gruppe sehr unterschiedlich aussehen). Alternativ gibt es in diesem Thread zwei weitere (für mich) gute Erklärungen, und einen kleinen, aber sehr effektiven Hack von Johnstone Metzger (kurzgefasst: "When you reset Hx, you learn a secret").

Zitat
Wieviele Erfahrungsmarker macht man eigentlich an einem normalen Abend?
3-5 für Mission Directives
1 für Personal Directives
Kommt das grob hin?
Klingt ganz sinnvoll. Ein Advancement alle 1-2 Spielsitzungen empfand ich bei PbtA-Spielen generell als richtig. Manchmal mehr, manchmal weniger, aber irgendwas in dem Dreh.

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #104 am: 21.10.2017 | 19:50 »
Ah, ich verstehe. +1 Style (Max +2) bedeutet als Stlye um eins steigern, aber nicht über +2.

So ganz ist mir das auch mit dem Zurücksetzen der Links auch nach dem Lesen des Thread nicht klar, das ist mir irgendwie zu abhoben. Im Moment hätte ich keine Idee, wie ich die Zwischenszene ausspielen sollte und glaube meine Spieler würden erst recht daran scheitern und mich nur mit großen Augen anschauen.

Offline rockston

  • Experienced
  • ***
  • Beep. Boop. Beep.
  • Beiträge: 124
  • Username: rockston
Re: The Sprawl
« Antwort #105 am: 22.10.2017 | 12:26 »
Ah, ich verstehe. +1 Style (Max +2) bedeutet als Stlye um eins steigern, aber nicht über +2.
Jo. Das ist aber auch nicht gerade das erste mal, dass "+1 [stat] (max +2)" falsch verstanden wird. Denkst du "+1 Style (max. Style+2)" wäre schon eindeutig genug?

Das Zurücksetzen von Links/Hx/etc. war im Übrigen schon immer ein Punkt bei dem sich die Geister scheiden, und ich versteh auch, wenn einem das Ganze nicht besonders zusagt. Persönlich denk ich, dass sich so eine Szene leichter im tatsächlichen Spiel als in der Theorie ergibt (weil man konkrete Situationen und Charaktere und Verhältnisse hat). Muss ja auch nicht unbedingt in-character sein, sondern kann auch so ein pures Frage-und-Antwort-Ding zwischen Spielern und MC sein.

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #106 am: 22.10.2017 | 17:01 »
Jo. Das ist aber auch nicht gerade das erste mal, dass "+1 [stat] (max +2)" falsch verstanden wird. Denkst du "+1 Style (max. Style+2)" wäre schon eindeutig genug?

Wenn der Platz es zulässt, wäre das schon deutlich besser.
Unter Umständen wurde ich es im folgenden Text auch noch herausheben:
Zitat
You can only choose each option once. You don’t have to choose these in order. If a
move or cyberware says that you may take another move as an advance, doing so
counts as an advance on the basic list, but does not remove any of the 10 options
above.

Den ersten Satz ("You can only choose each option once.") würde ich sinngemäß übersetzen und erweitern als:
Du darfst jede Option nur einmal wählen, aber dabei kein Attribut über den Wert +2 steigern.

Schwups, alle Klarheiten beseitigt.

Offline Ginster

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.044
  • Username: Ginster
Re: The Sprawl
« Antwort #107 am: 22.10.2017 | 21:05 »
Ich finde das (max+2) völlig logisch und mE auch aus anderen Spielen hinreichend bekannt, aber jo, wenn es tatsächlich Leute gibt, die das falsch verstehen, dann kann man es natürlich präzisieren.

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #108 am: 23.10.2017 | 07:26 »
Ich würde generell vom DAU - respektive DAR - ausgehen. Es gibt keinen Grund nicht etwas klarer zu formulieren, wenn der Platz gegeben ist. Zu viele Spiele gehen einfach davon aus, dass man das schon versteht und das macht die Zugänglichkeit eines Systems nicht besser. :)

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.437
  • Username: LushWoods
Re: The Sprawl
« Antwort #109 am: 23.10.2017 | 15:01 »
Also nicht im Sinne "ich hab das auswendig gelernt", sondern eher in dem Sinne von "ich spiele bzw. leite jetzt schon so lange Rollenspiele, ich brauch dafür eigentlich keine Liste.

Manche Sachen gehen einfach mit der Zeit in Fleisch und Blut über. Das ist z.B. auch der Hauptgrund warum ich mit FATE relativ wenig anfangen kann.
Aber das ist ne andere Diskussion.

Ich denke ich fange mal damit an das ich mir überlege welche Playbooks gebraucht werden.
Zweiter Schritt wäre welche Moves benötigt werden.
Dritter Schritt: Wie setze ich Delphine, Orcas, Silvas, etc. um? Vermutlich mit Tags, aber wie genau.
Vierter Schritt: Was fehlt an Ausrüstung? Vermutlich die Setting-spezifischen Sachen.
SL: Monster of the Week, Household
Spieler: Ghost Ops SS Solo
Bestes RPG: Blue Planet

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #110 am: 23.10.2017 | 15:09 »
Ich glaube, wenn jemand nicht das hier gelesen hat, dann vesteht er dich gerade nicht:
https://www.tanelorn.net/index.php/topic,98810.msg134547605.html#msg134547605

Ja, gut die brauche ich nicht aufschreiben, das hab ich Kopf.

Ja, du schon :D

Also nicht im Sinne "ich hab das auswendig gelernt", sondern eher in dem Sinne von "ich spiele bzw. leite jetzt schon so lange Rollenspiele, ich brauch dafür eigentlich keine Liste.

Manche Sachen gehen einfach mit der Zeit in Fleisch und Blut über. Das ist z.B. auch der Hauptgrund warum ich mit FATE relativ wenig anfangen kann.
Aber das ist ne andere Diskussion.

Ich denke ich fange mal damit an das ich mir überlege welche Playbooks gebraucht werden.
Zweiter Schritt wäre welche Moves benötigt werden.
Dritter Schritt: Wie setze ich Delphine, Orcas, Silvas, etc. um? Vermutlich mit Tags, aber wie genau.
Vierter Schritt: Was fehlt an Ausrüstung? Vermutlich die Setting-spezifischen Sachen.

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.437
  • Username: LushWoods
Re: The Sprawl
« Antwort #111 am: 24.10.2017 | 17:51 »
Ok, ich glaub der Post is mir in den falschen Thread gerutscht  :D
SL: Monster of the Week, Household
Spieler: Ghost Ops SS Solo
Bestes RPG: Blue Planet

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.437
  • Username: LushWoods
Re: The Sprawl
« Antwort #112 am: 25.10.2017 | 07:16 »
Ich hab hier übrigens ein paar Downtime Moves für The Sprawl gefunden:
https://drive.google.com/file/d/0B1aAZ1qiqdVGM2M1TDlfdk5zejA/view
SL: Monster of the Week, Household
Spieler: Ghost Ops SS Solo
Bestes RPG: Blue Planet

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #113 am: 25.10.2017 | 07:40 »
Nick-Nack hat sein zweites Video online gestellt:
https://www.youtube.com/watch?v=6mWbkjVXw8I&t=1269s

Hat leider mit dem System und dem im Buch vorgeschlagenen Abläufen nichts zu tun. Es geht erstmal eine Stunde nur über den Mond... Was ich auch in 75% :q niederschlägt. Wenn es so weitergeht, wird das nur bedingt KS-förderlich sein. Ist aber vermutlich auch nicht das Ziel der Sache.

Es gibt noch ein englisches Let´s play mit über 70 Folgen. Auch hier wird natürlich ausgesprochen viel ausgearbeitet, aber das eher RAW:
https://www.youtube.com/watch?v=UU2H4PjPaKA&list=PLTj75n3v9eTkZgx6iHvSeX-ehZYT8rQat
Ist aber nicht nur Lets Play, sondern auch GM Tipps und Vorbereitung:
https://www.youtube.com/watch?v=Lt7eQ6exOxI&index=4&list=PLTj75n3v9eTkZgx6iHvSeX-ehZYT8rQat

Der Kickstarter steht übrigens gerade bei exakt 6.666€.
« Letzte Änderung: 25.10.2017 | 08:00 von Deep_Impact »

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #114 am: 25.10.2017 | 09:27 »
Im neusten Update wurden die Eigenschaften vorgestellt:
Cool = RUHE
Edge = SCHNEID
Meat = FLEISCH
Mind = VERSTAND
Style = STIL
Synth = SYNTH

Insgesamt gefallen die mir, bis auf die erste Übersetzung von Cool als Ruhe, aber das mag Geschmackssache sein.

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.102
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: The Sprawl
« Antwort #115 am: 25.10.2017 | 09:30 »
Ja das hätte ich auch eher mit Gelassenheit übersetzt gesehen.

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #116 am: 25.10.2017 | 09:40 »
Das ist auch sehr gut, ich war bei Coolness, da das auch im deutschen üblich ist.
https://www.kickstarter.com/projects/58354395/der-sprawl-ein-missionsbasiertes-cyberpunk-rollens/posts/2022893

Ansonsten hab ich mich an die meisten Begriffe (ja auch den Spielzug :) ) gewöhnt. Es gibt eben einige Dinge die sich schwer übersetzen lassen, wie auch bei den Berufen. Die sind ja meistenteils nicht übersetzt:

Driver = Fahrer 
Hacker = Hacker
Infiltrator = Infiltrator
Hunter = Jäger
Killer = Killer
Fixer = Mittler
Pusher = Prediger
Reporter = Reporter
Soldier = Soldat
Tech = Techie

Gut, der Fixer ist für mich eher ein Hehler oder Schieber.

Offline rockston

  • Experienced
  • ***
  • Beep. Boop. Beep.
  • Beiträge: 124
  • Username: rockston
Re: The Sprawl
« Antwort #117 am: 25.10.2017 | 14:23 »
Zitat
Cool = RUHE
Edge = SCHNEID
Meat = FLEISCH
Mind = VERSTAND
Style = STIL
Synth = SYNTH

• Mit Ruhe als Cool kann ich Leben. Coolness läuft natürlich auch, aber da denke ich mehr an Sonnenbrillen und Lederjacken als an die geistige Fassung eines Charakters.
• Nach längerer Überlegung find ich Schneid eigentlich ganz lässig.
• Bei Fleisch könnte ich mir vorstellen, dass man da auch was anderes finden könnte, außerhalb einer wörtlichen Übersetzung.
• Verstand geht natürlich klar.
• Style könnte von mir aus auch Style bleiben. Stil klingt im Vergleich schon recht gehoben.
• Synth – jo, wüsste jetzt auch nicht, was man da unbedingt stattdessen herdeutschen sollte.

Mit den Playbooknamen kann ich auch leben. Der Infiltrator scheint mir auf den ersten Blick etwas komisch, weil das afaik kein deutsches Wort ist. Soll das deutsch gelesen werden, oder englisch? Ansonsten sehen die gut aus.

Aber wie Deep_Impact sagt, ist ja alles auch Gewöhnungssache.

Offline Nick-Nack

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 394
  • Username: Nick-Nack
    • Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen
Re: The Sprawl
« Antwort #118 am: 27.10.2017 | 19:18 »
Konkret mit „Der Sprawl“ nach „Der Sprawl“-Regeln geht es am 12.11. um 13:00 wieder live weiter. Bis dahin gibt es erst Mal „nur“ die Hintergrundwelt, damit man dann die Kampagne besser versteht. Den Spielabend am 12.11. kann man aber tatsächlich auch einfach stand-alone schauen, und er zeigt explizit Der Sprawl ziemlich genau nach offiziellen Regeln :)
DSA5 Erzählregeln

Spannende Videos zu Rollen-, Gesellschafts- und Computerspielen:
http://www.nick-nack.de/

Offline LushWoods

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.437
  • Username: LushWoods
Re: The Sprawl
« Antwort #119 am: 28.10.2017 | 10:25 »
Mal 2 Fragen in die Runde:

1. Wie handhabt ihr eigentlich "Mix-it-up"? Der Text ist da ja bewusst schwammig gehalten ("You reach your objective ..." kann ja weit ausgelegt wrden. Im Endeffekt gibt es zwei Möglichkeiten Kämpfe abzuhalten:
a) Die einfache und schnelle Variante nach dem Motto "Mein objective ist diesen Kampf siegreich zu beenden oder an der Opposition vorbei zu kommen" wäre technisch gesehen das ein Roll den Kampf entscheidet.
b) Man geht mehr in's Detail und ist klassischer und man nimmt sich einen Gegner nach dem anderen vor (mit +Area oder +Automatic evtl. auch mehrere auf einmal) und verursacht Harm, zieht Armor ab und so weiter.
Macht ihr das vor dem Spiel ab wie gekämpft wir oder wird das von Situation zu Situation spontan entschieden.
Wir haben Variante a) benutzt, einfach aus dem Grund weil wir doch eher klassisch veranlagt sind.

2. Hat schon jemand Erfahrung damit Combat-Moves aus anderen pbtA zu integrieren um etwas mehr Abwechslung zu erreichen? Ich denke hier besonders an Apocalypse World.
SL: Monster of the Week, Household
Spieler: Ghost Ops SS Solo
Bestes RPG: Blue Planet

Offline rockston

  • Experienced
  • ***
  • Beep. Boop. Beep.
  • Beiträge: 124
  • Username: rockston
Re: The Sprawl
« Antwort #120 am: 28.10.2017 | 12:09 »
Mal 2 Fragen in die Runde:

1. Wie handhabt ihr eigentlich "Mix-it-up"? Der Text ist da ja bewusst schwammig gehalten ("You reach your objective ..." kann ja weit ausgelegt wrden. Im Endeffekt gibt es zwei Möglichkeiten Kämpfe abzuhalten:
a) Die einfache und schnelle Variante nach dem Motto "Mein objective ist diesen Kampf siegreich zu beenden oder an der Opposition vorbei zu kommen" wäre technisch gesehen das ein Roll den Kampf entscheidet.
b) Man geht mehr in's Detail und ist klassischer und man nimmt sich einen Gegner nach dem anderen vor (mit +Area oder +Automatic evtl. auch mehrere auf einmal) und verursacht Harm, zieht Armor ab und so weiter.
Macht ihr das vor dem Spiel ab wie gekämpft wir oder wird das von Situation zu Situation spontan entschieden.
Wir haben Variante a) benutzt, einfach aus dem Grund weil wir doch eher klassisch veranlagt sind.

Kurzgefasst: Beides. Das gute an Moves wie Mix-it-up oder Seize by Force ist, dass es so variabel ist – und ich denke man sollte es dementsprechend handhaben, und sich nie nur auf eine der Möglichkeiten verlassen. Wenn du als MC zeigen willst, dass ein Security-Team nur eine kleine Hürde ist, dann ist die Sache mit einem Mix-it-up geregelt (Objective = Security ausschalten). Wenn das Team aber gegen den kybernetisch verbesserten und biomodifizierten Alpha Squadron antritt, dann ist es vielleicht wirklich passender, wenn jedes einzelne Mitglied des Trupps ausgeschaltet werden muss. Das ist schließlich einer der Regler, die ein MC verwendet, um eine Situation gefährlicher oder einen Job härter zu machen.
Ich schätze im Normfall handelt es sich aber eher um irgendwas zwischen den beiden Extremen – mögliche Objectives wären sowas wie "Zur Deckung vorkämpfen", "den Hacker verteidigen", oder "den Scharfschützen ausschalten". Bei solchen Objectives ist die Szene wahrscheinlich nicht mit einem Wurf entschieden, und das erlaubt es auch den anderen Moves ins Spiel zu kommen (Assess, Act under pressure, Help/interfere), um eine coole Action-Szene draus zu machen (darum geht's ja letztendlich).

Aber hey, der Game Designer selbst hat auch was dazu geschrieben, also warum nicht einfach den zitieren:

Zitat von: Hamish Cameron | https://plus.google.com/+MichaelNotaro77/posts/81DucHTp6zU
To make the physical confrontation more detailed (and I certainly love a detailed action scene), I usually set the objectives for mix it up more narrowly: e.g. The difference between "I seize control of the security room" and "I disarm the guard closest to the door". As I mention in the hacking chapter, if you zoom in on closer actions and each mix it up accomplished less, you will want to rethink the amount of harm inflicted (by lowering weapon damage or boosting armour) and perhaps when the harm move is rolled.

For an example of how I zoom in on combats for emphasis, check out my deconstruction of Elysium as a mission in The Sprawl:
https://storify.com/peregrinekiwi/elysium-in-the-sprawl

2. Hat schon jemand Erfahrung damit Combat-Moves aus anderen pbtA zu integrieren um etwas mehr Abwechslung zu erreichen? Ich denke hier besonders an Apocalypse World.

Ne, aber ich denke, das lässt sich sehr einfach umsetzen. Auch hier schreibt Hamish Cameron irgendwo in dem selben google+ Thread, dass man wahrscheinlich mit den Apocalypse World Battle Moves anfangen sollte.
Lay down fire könnte +Meat, stand overwatch +Cool, und keep an eye out +Edge sein. Ansonsten muss man da wohl nicht viel ändern oder anpassen.

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #121 am: 5.11.2017 | 11:10 »
Hat jemand eine Ahnung, was Der Sprawl später im Handel kosten wird?

Supersöldner

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #122 am: 5.11.2017 | 11:35 »
oder wann er kosten/kommen wird ?

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #123 am: 5.11.2017 | 12:07 »
oder wann er kosten/kommen wird ?

Dezember 2017, das hat ja schon bekannt.

Deep_Impact

  • Gast
Re: The Sprawl
« Antwort #124 am: 6.11.2017 | 08:51 »
Im Dorp-TV Video wird "Der Sprawl" auch erwähnt. Aber auch nicht mehr als "Da ist eine Kickstarter, der noch 10 Tage läuft."
https://youtu.be/br0NLf-tdMY?t=6m49s

Im Dropcast werden dem Sprawl-Cover auch jeweils ein paar Sekunden gewidmet:

Teil 106c (Minute 3:08 - 3:48)

Teil 107  (Minute 4:56 - 5:12)

Die Teilzeithelden erwähnen den Kickstarter unter:
http://www.teilzeithelden.de/2017/10/12/der-sprawl-cyberpunk-rollenspiel-jetzt-auf-kickstarter/