Umfrage

Wir wollen es ausgiebig bespielen - Abenteuerpfade und so
10 (7.7%)
Im Rahmen von Organized Play / PFS
1 (0.8%)
Mal ausprobieren, aber bis jetzt nichts Größeres geplant
34 (26.2%)
Mein Interesse ist vorwiegend akademischer Natur
41 (31.5%)
Interessiert mich überhaupt nicht.
44 (33.8%)

Stimmen insgesamt: 123

Autor Thema: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?  (Gelesen 16176 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.124
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #75 am: 20.08.2019 | 11:41 »
Im Vergleich zum bisherigen Pathfinder (man hat negative HP, verliert jede Runde mindestens einen weiteren und wenn man bei -Con ist dann ist man tot).
Aber ich bin ja positiv ueberrascht, dass man jetzt zumindest nicht mehr von -HP hochheilen muss sondern ab 0 HP.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline Ginster

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.015
  • Username: Ginster
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #76 am: 20.08.2019 | 12:24 »
Es gibt schon auch viele (sehr) positive Reviews, also die Meinung einzelner würde ich hier nicht als richtungsweisend ansehen. Auch im Paizo-Forum sieht es nicht nach Apokalypse aus. Ich denke, PF2 wird schon laufen. Dass es die 5E überholt, habe ich persönlich nie erwartet.

Kritikpunkte wie "zu viele Zustände" sind auf den ersten Blick nachvollziehbar. Aber, ich finde die Idee die Regelkomplexe wie Tod/Sterben und Sicht/Unsichtbarkeit in Zustände zu gießen gar nicht schlecht. Dann ist die Liste zwar länger, aber man weiß sofort, wo man es findet.

Offline jom

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 249
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jom
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #77 am: 20.08.2019 | 12:31 »
Es gibt schon auch viele (sehr) positive Reviews, also die Meinung einzelner würde ich hier nicht als richtungsweisend ansehen. Auch im Paizo-Forum sieht es nicht nach Apokalypse aus. Ich denke, PF2 wird schon laufen. Dass es die 5E überholt, habe ich persönlich nie erwartet.


Seh ich auch so. Es ist ein Qualitätsprodukt (aufgrund der 4e Elemente und der Komplexität nicht mein Geschmack aber ich kann da abstrahieren) und spricht schon alleine von daher viele alte PF spieler an. (neue natürlich auch)
 
Für mich persönlich wäre es wichtig wenn PF2 gut ankommt und Paizo weiter prosperiert, da ich zwar die Regeln nicht mag, wohl aber die Welt Golarion und einige andere Paizo Accessoires.

Daher geht es mE nicht um die Frage Apokalypse ja oder nein, sondern um die Frage ob Paizo die Gewinne und folglich die Produktqualität, den Support und die gegenwärtige Mitarbeiterzahl halten kann oder nicht.
« Letzte Änderung: 20.08.2019 | 12:35 von jom »

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 17.207
  • Username: Rhylthar
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #78 am: 20.08.2019 | 12:46 »
Zitat
Daher geht es mE nicht um die Frage Apokalypse ja oder nein, sondern um die Frage ob Paizo die Gewinne und folglich die Produktqualität, den Support und die gegenwärtige Mitarbeiterzahl halten kann oder nicht.
Denke schon.

Haben ja mit Starfinder auch noch ein zweites Eisen im Feuer.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.116
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #79 am: 20.08.2019 | 12:57 »
Hätte nichts dagegen, wenn sie sich darauf in Zukunft mehr verlassen würden  ~;D
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #80 am: 20.08.2019 | 17:49 »
Ähm. Sorry wenn ich drauf rumreite, aber ernsthaft:
Das hier...

Erreichen die HP eines SC oder wichtigen NSC 0, bewegt seine Initiativeposition direkt vor die Kreatur oder den Effekt, welche/r ihn auf 0 gebracht hat.  Ich sehe gerade, dass "Minions" einfach aus dem Spiel genommen werden, es trifft nur auf wichtige NSC (nach SL-Entscheidung) zu].
Gleichzeitig ist man Sterbend 1 (Wird man durch einen Kritischen Treffer auf 0 gebracht, erhält man Sterbend 2).

Hat man (z.B. aus einer vorherigen Begegnung) einen Sterbend wert gehabt und wurde erfolgreich gerettet, erhält man einen Verwundet-Wert. Dieser Verwundet-Wert wird ebenfalls addiert, wenn man den Sterbend-zustand erneut erhält.
(z.B. Valeros hat Verwundet 1 und geht durch einen Kritischen Treffer erneut zu Boden. Sein anfänglicher Sterbend-Wert ist somit 3 (1 wegen Wounded 1, 2 durch den kritischen Treffer))

Nun werden Flat checks, sogenannte Recovery-Checks, abgelegt. Abhängig von der Güte des Erfolgs oder Misserfolgs sinkt oder steigt der Sterbend-Wert um 1 bzw. 2.

Kann man den Sterbend-Zustand durch recovery-Checks erfolgreich abbauen, bleibt man noch für mehrere Minuten (mindestens 10) oder einige Stunden -je nach SL-Entscheid- bewusstlos. Danach verliert man den Sterbend-Zustand, erhält einen entsprechend hohen Verwundet-zustand. Hatte man zu diesem Zeitpunkt 0 HP, erhält man 1 HP dazu.

So viel erstmal zum "wichtigsten" der Sterbe-Regeln.

soll "einfach und elegant" sein im Gegensatz zu

man hat negative HP, verliert jede Runde mindestens einen weiteren und wenn man bei -Con ist dann ist man tot)

Das einzige was mir dazu einfällt ist

HÄ?

In welchem Universum?

Auch im Paizo-Forum sieht es nicht nach Apokalypse aus.

Also _das_ hat schonmal gleich erst recht überhaupt nichts zu sagen. Im Paizo-Forum werden sämtliche Beiträge und auch ganze Threads, die der Firma nicht in den Kram passen, schlicht und einfach gelöscht und im Bedarfsfall die Kritiker gebannt. So lässt sich im Nachhinein nichtmal mehr nachvollziehen, dass es überhaupt Kritik gab. Das Schlimme an dieser Policy ist: sie funktioniert (für Paizo). Erstens sieht es für den Beobachter von außen nach Friede Freude Eierkuchen aus, zweitens bleiben nach dem Aussieben kritischer Stimmen natürlich mit der Zeit nur noch die Claqueure übrig.

Bei einer analogen Umfrage in der deutschsprachigen Pathfinder-Facebookgruppe ergibt sich bei bisher über 100 Stimmen folgendes Bild:
~50% bleiben bei PF1, weil sie noch für Monate oder Jahre Material haben, und wollen sich danach PF2 mal "ansehen"
22% interessieren sich überhaupt nicht für PF2
10% akademisches Interesse
7% Interesse an Organized Play
5% mal testen, aber nichts fest geplant
und
<5% steigt umgehend auf PF2 um.

Wieviele von den 50% "später" dann auch tatsächlich umsteigen, steht da noch völlig in den Sternen. Einstweilen kann Paizo also lediglich 10-15% seines bisherigen Kundenkreises abholen.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 859
  • Username: Sphinx
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #81 am: 20.08.2019 | 20:52 »
Todesregeln von PF2
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Uff. Was ein Regelkonstrukt, danke passe. Das ist auch das der Eindruck den ich schon von anderen Stellen hatte die ich gelesen habe, viel Komplexität die zumindest mir am Spieltisch nichts gibt.

Offline kamica

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: kamica
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #82 am: 20.08.2019 | 21:29 »
 :o Die Sterberegel musste ich dreimal lesen und bin mir immer noch nicht sicher, ob ich es richtig verstanden habe. Ich werde bei PF2 gucken, ob guten Abenteuerpfade herauskommen und diese mit einem anderen System spielen.

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.395
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #83 am: 20.08.2019 | 21:36 »
Ich habe da mal "akademisches Interesse" angeklickt, weil ich nicht ausschließe, dass ich die Entwicklung verfolgen werde. Aber mich haben die Beta-Regeln schon nicht sonderlich umgehauen (war ehrlich gesagt Geld zum Fenster hinaus), so dass ich um PF2 einen Bogen machen werde.

PF! macht das, was es soll (3.5 ersetzen) gut - mit allem Wohl und Weh der 3.5er Regeln. Mir ist das alles etwa zu komplex, gerade in hohen Stufen, und die Zusatzbände ufern aus (wie bei AD&D2 und D&D 3.0/3.5), aber so what? Wurden ja gekauft, also fand es seine Freunde/ Kunden/ Wahnsinnigen.

Klar - D&D ging in die 5te, also sollte PF in die 2te gehen. Aber ich sehe den Mehrwert nicht für mich.
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.590
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #84 am: 20.08.2019 | 21:46 »
Klar - D&D ging in die 5te, also sollte PF in die 2te gehen.

Das war wohl der Gedanke bei Paizo, aber der akute Bedarf, den PF1 bedient hat, besteht dank D&D5 so gut wie nicht mehr.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.116
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #85 am: 20.08.2019 | 21:52 »
Och PF1 erfüllt immer noch eine Lücke hervorragend.

Nur PF2 braucht deswegen wohl niemand.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.590
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #86 am: 20.08.2019 | 21:59 »
Och PF1 erfüllt immer noch eine Lücke hervorragend.

Das wollte ich auch nicht in Abrede stellen.

Anders formuliert: Es gibt keinen D&D5-Backlash, im Zuge dessen man den Leuten PF2 andrehen könnte, wie es bei D&D4 und PF1 der Fall war.
Natürlich gibt es einige Gruppen, die sich von D&D5 etwas anderes erwartet haben, aber die sind für sich klein und haben sich widersprechende Vorstellungen. Die kann man nicht alle mit einem PF2 unter einen Hut bringen.

Und "So wie PF1, nur rundum besser" hat wohl auch nicht recht geklappt. 
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #87 am: 20.08.2019 | 22:24 »
Was noch unverständlicher ist: PF2 recycelt ja einige Mechaniken von D&D 4. Das lässt einen halt auch etwas ratlos zurück, wenn man bedenkt dass die Zielgruppe von PF1 ja genau die Leute waren, die D&D4 gemieden haben. Was erwarten die da jetzt?
"Oh, als als Wizards es gemacht hat fanden wir's scheiße, aber jetzt wo ihr es kopiert habt finden wir's gut"? Not gonna happen.
Was ich aus dem (ungefilterten) Feedback eher rauslese ist "Listen Paizo, we hated 4E then and we hate it now. What were you thinking?"
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.590
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #88 am: 20.08.2019 | 22:37 »
Vielleicht ist man bei Paizo auf die nächste Bewusstseinsebene aufgestiegen und macht das, was man für gut und richtig hält, auch wenn man weiß, dass es keiner kauft  ;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.857
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #89 am: 20.08.2019 | 22:57 »
@Feuersänger

Vielleicht habe ich mich etwas unglücklich ausgedrückt.

Vielleicht war mein Beispiel nicht geschickt gewählt.

Und "So wie PF1, nur rundum besser" hat wohl auch nicht recht geklappt. 

Das drückt ziemlich gut aus, was ich denke.

Man kann Elemente des alten Pathfinder erkennen (Klassen, Ancestries, Setting, Waffennamen, Zauber, Monster).
Einige Elemente haben gute Neuerungen gekriegt (z.B. Krit-Regeln, 3-Action-Economy)

Aber zumindest ich sehe keine Motivation, mir weitere Bücher des Systems zu kaufen.
Der Testkampf, den ich durchgeführt habe, hat -das erste Mal bei einem D&D-artigen System- nicht das Bedürfnis nach weiteren Kämpfen geweckt.

Die XP für Accomplishments liegen bei 10, 30 oder 80 XP
Das entspricht exakt je einem Gegnern der stufen (Gruppenstufe -4), (Gruppenstufe -1) oder (Gruppenstufe +2)
Somit ist klar, dass man hauptsächlich durch kämpfe an die EP für das Level up kommt, eine ähnlichedieselbe Progression haben nur die major Hazards.

Was noch unverständlicher ist: PF2 recycelt ja einige Mechaniken von D&D 4. Das lässt einen halt auch etwas ratlos zurück, wenn man bedenkt dass die Zielgruppe von PF1 ja genau die Leute waren, die D&D4 gemieden haben. Was erwarten die da jetzt?

Das frage ich mich auch. Ein ziemlich merkwürdiger neuer Kurs, wenn man es auf diese Weise betrachtet.

Ich bin mal gespannt, in welche Richtung sich das entwickelt - aber ich schaue es mir in Zukunft nur noch aus der Ferne an.
Leitet (als SL): Splittermond
Bereitet vor (als Spieler): Splittermond

Offline Doomguy

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 52
  • Username: Doomguy
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #90 am: 20.08.2019 | 23:36 »
Wir wollen PF2 tatsächlich auch weiterhin ausgiebig bespielen und haben schon fünf Abende gespielt. Die Regeln sind komplex, klar, das kann man auch nicht wegdiskutieren. Aber hinter dem Schirm läuft alles sehr flüssig und besonders die Skillchecks mit "secret trait" entschlacken das spiel so derbe, das die Spieler in meiner Runde wirklich meinten, es fühlt sich wesentlich flotter an, als 3.5, PF1 und sogar D&D 5E.

Die Monster hauen unglaublich fest rein und gute Absprache, Taktik wird auf Spielerseite vorausgesetzt.

Die Sterberegeln sind in Aktion auch schnell abgehandelt und es geht endlich nicht mehr in den Minusbereich! Einige Conditions, wie "hidden" und observed" muss man sich nach dem ordentlichen Lesen nicht mehr jedes Mal angucken, sondern sie fügen sich logisch in den Spielablauf ein.

Wir haben mit und ohne Miniaturen gespielt, aber ohne funktioniert bei weniger als 10 Kombattanten besser als noch in der ersten Edition.

Für mich ist PF2 der Brenner und eine gute Alternative für Alle, denen D&D5E zu schlaff ist. Es ist halt komplex und taktisch und es wird nicht mit der Hand gewedelt - muss man mögen. ;)

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 8.237
  • Username: schneeland
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #91 am: 20.08.2019 | 23:50 »
Was noch unverständlicher ist: PF2 recycelt ja einige Mechaniken von D&D 4. Das lässt einen halt auch etwas ratlos zurück, wenn man bedenkt dass die Zielgruppe von PF1 ja genau die Leute waren, die D&D4 gemieden haben. Was erwarten die da jetzt?

Vielleicht haben sie sich gedacht, dass es Wizards mit 5e ja auch geschafft hat, Teile von 4e zu recyceln, ohne dafür massiven Gegenwind zu ernten. Aber ratlos lässt mich PF2 in der Tat auch zurück.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Tharsinion

  • Experienced
  • ***
  • Shut Up and Squat!
  • Beiträge: 405
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tharsinion
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #92 am: 21.08.2019 | 06:41 »
Kannst du noch naeher ausfuehren warum dir PF2 besser gefaellt als die 5e?

Kann ja sein, dass das was du als "Feature" empfindest andere Leute als "Bug" sehen (und umgekehrt)

Vorweg: Ich hab die 5E nach Release ca 1,5 Jahre regelmässig gespielt, allerdings vor XGtE aufgehört. Deshalb ist mein Eindruck von damals eventuell ein anderer, als ich ihn heute haben würde.

1. 5E füllt einfach keine Nische mehr in meinem Regal. Will ich ein Rules light System mit viel Handwedeln und Rulings spielen, nehme ich oDnD/was von Kevin Crawford. Vor dem PF2 Release war ich Jahre auf der Suche nach einem (aus SL Sicht) spielbaren und einigermassen elegant designtem DnD, mit komplexerer Grundmechanik.
2. Meine Spieler mögen die 5E Charakterentwicklung nicht und ich kann es nicht ihnen nicht verübeln. Die Auswahlmöglichkeiten pro Stufenaufstieg sind sehr begrenzt, gefühlt 80% der Mechaniken sind fest in der Klasse verbacken und andere Spieler haben niemals Zugriff auf diese, es sei denn sie Multiclassen. Als Konsequenz dessen fühlen sich auch noch zwei Fighter/Barbarians/Rogues am Tisch ziemlich gleich an.
3. Das Skillsystem ist genauso überflüssig wie in PF1. Entweder man hat Proficiency (oder alle Punkte in PF1) in den skill gesetzt und kann mithalten oder man braucht nicht würfeln. Diese Art der Granularität gefällt mir bei Spielen wie SW sehr gut, bei DnD jedoch gar nicht. In PF2 gibt es feinere Abstufungen was die Fertigkeiten betrifft und die ganzen Kampfmanöver (Trip/Shove usw) sind unter Athletics ausgelagert was mir bis jetzt gut gefällt.
4. Kämpfe spielen sich in 5E sehr langweilig (Anmerkung: meine Gruppe kommt aus der SW Ecke). Fast jede Runde besteht die optimale Strategie darin, dem Gegner ins Gesicht zu hauen oder einen max level spellslot zu benutzen. Der Anteil an „HP-gekloppe“ ist gefühlt schon sehr hoch, das ist nichts was mir zusagt. PF2 spielt sich bis jetzt durch die veränderten Crit Regeln ganz anders: es fühlt sich explosiver an, schneller und gefährlicher. Optionen um die Crit-Chance zu steigern werden interessant und die 3 Aktion Kampfrunde eröffnet viel Flexibilität was man denn eigentlich machen will neben „ich hau so oft zu wie ich kann“.

Aber vllt ändert sich meine Meinung wenn meine Runde im Januar Age of Ashes fertig hat  :D wir werden sehen.
Spielabend steht vor der Tür und du brauchst noch Trifolds? --> FlatsCreator

Robin Law´s Game Style: Powergamer 92%, Storyteller 83%, Tactician 58%, Butt-Kicker 58%, Specialist 58%, Method Actor 42%, Casual Gamer 17%

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #93 am: 21.08.2019 | 07:14 »
Deine bzw eure Kritik an 5E kann ich nachvollziehen bzw weitgehend teilen. Allerdings ob PF2 da auf Dauer wirklich entscheidend besser abschneidet? Das sieht mir bis dato nicht danach aus. Insbesondere:

Zitat
Die Auswahlmöglichkeiten pro Stufenaufstieg sind sehr begrenzt, gefühlt 80% der Mechaniken sind fest in der Klasse verbacken und andere Spieler haben niemals Zugriff auf diese, es sei denn sie Multiclassen. Als Konsequenz dessen fühlen sich auch noch zwei Fighter/Barbarians/Rogues am Tisch ziemlich gleich an.

Da steht PF2 mE nur ganz ganz oberflächlich besser da, sobald man ein bißchen daran kratzt ist der Lack auch schon sofort ab. Die "vielen vielen Auswahlmöglichkeiten" sind weitestgehend eine Luftnummer. Ich sehe da zwei Sorten von Auswahlen:
- die eine Sorte macht halt einfach so gut wie gar nix. Da kann man hie und da ein +1 auf irgendeine situationale Probe einsammeln, die im Schnitt seltener als einmal pro Sitzung vorkommen wird. So ein +1 auf Unterwasser-Korbflechten bei Vollmond ist eine belanglose Phantom-Auswahl. Wie wenn man den Dreijährigen fragt, ob er die rote oder die blaue Unterhose anziehen will: es macht keinen Unterschied und in 19 von 20 Fällen bekommt es sonst niemand mit. :6
- die andere Sorte macht zwar was, aber zack haben wir auch schon wieder zusammenhängende Feat Trees. Wenn ich als Barbar Dragon's Instinct gewählt habe, nehme ich NATÜRLICH auf Level 6 Dragon's Rage Breath, auf Level 12 die Wings und auf 16 die Transformation. Dies als vier separate Auswahlen hinzustellen, ist reinste Augenwischerei, die Vielfalt und Wahlfreiheit vorgaukelt, wo keine ist. Und wenn man sich dagegen stemmt und dem Fünfjahresplan nicht folgt, schießt man sich nur selber ins Knie.
Beim Fighter weitgehend das Gleiche - man entscheidet sich einmal, ob man S&B, TWF etc machen will, und dann hält man sich an die sich daraus natürlich ergebende Featsequenz.

5E gaukelt einem da halt wenigstens keine falsche Freiheit vor: nimmst den Archetyp, kriegst das Paket in der vorgesehenen Reihenfolge, fertig. Das finde ich allemal ehrlicher.

Überhaupt zwingt Paizo einen bei PF2 bereits mit der Klassenwahl in ein enges Korsett, aus dem noch schwerer auszubrechen ist als in der 5E. Das kotzt mich ehrlich gesagt womöglich noch mehr an als die bedeutungslosen Phantom-Auswahlen. Es ist als ob die Devs sagen "Hör mal zu Bürschchen, du spielst deinen Waldläufer gefälligst so, wie WIR das für richtig halten. Capisce?"
Im Playtest war das sogar noch schlimmer, weil da manche Klassen z.B. fix auf Heavy Armour festgenagelt waren. Immerhin das ist jetzt etwas liberalisiert, wie ich das so sehe.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Doomguy

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 52
  • Username: Doomguy
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #94 am: 21.08.2019 | 11:09 »

bedeutungslosen Phantom-Auswahlen.

Selbst ein popeliges +1 auf irgend einen Skill erhöht bei PF2 schon die Crit Chance, da man ja nur noch 10 über DC würfeln muss. Da Crits jetzt auch bei Skills funktionieren sind auch kleine Boni deutlich attraktiver.

Zwischen den zusammenhängenden Feats im Barbarenbeispiel kann man sich doch austoben und allzu situationell finde ich insbesondere die Skill Feats nicht. Da sind schon sehr interessante Sachen dabei.

Richtige Breite bekommt der Charakterbau eh durch die Archetypen-Feats, die endlich ein vernünftiges Multiclassing erlauben. Ich fand es immer blöd, gleich eine ganze Klassenstufe ausgeben zu müssen und jetzt werden kurze Dips sogar noch deutlich attraktiver.


Offline Ginster

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.015
  • Username: Ginster
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #95 am: 21.08.2019 | 14:23 »
Wenn ich als Barbar Dragon's Instinct gewählt habe, nehme ich NATÜRLICH auf Level 6 Dragon's Rage Breath, auf Level 12 die Wings und auf 16 die Transformation. Dies als vier separate Auswahlen hinzustellen, ist reinste Augenwischerei, die Vielfalt und Wahlfreiheit vorgaukelt, wo keine ist. Und wenn man sich dagegen stemmt und dem Fünfjahresplan nicht folgt, schießt man sich nur selber ins Knie.
Beim Fighter weitgehend das Gleiche - man entscheidet sich einmal, ob man S&B, TWF etc machen will, und dann hält man sich an die sich daraus natürlich ergebende Featsequenz.

Das ist tatsächlich auch gerade einer meiner Hauptkritikpunkte nach dem Erstellen von 3-4 SC.

Offline Mouncy

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 800
  • Username: Mouncy
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #96 am: 21.08.2019 | 15:04 »
:o Die Sterberegel musste ich dreimal lesen und bin mir immer noch nicht sicher, ob ich es richtig verstanden habe. Ich werde bei PF2 gucken, ob guten Abenteuerpfade herauskommen und diese mit einem anderen System der 5E spielen.
Fixed it 4 u  ;D

Offline Tharsinion

  • Experienced
  • ***
  • Shut Up and Squat!
  • Beiträge: 405
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tharsinion
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #97 am: 22.08.2019 | 00:52 »
Zitat
Da steht PF2 mE nur ganz ganz oberflächlich besser da, sobald man ein bißchen daran kratzt ist der Lack auch schon sofort ab. Die "vielen vielen Auswahlmöglichkeiten" sind weitestgehend eine Luftnummer. Ich sehe da zwei Sorten von Auswahlen:
- die eine Sorte macht halt einfach so gut wie gar nix. Da kann man hie und da ein +1 auf irgendeine situationale Probe einsammeln, die im Schnitt seltener als einmal pro Sitzung vorkommen wird. So ein +1 auf Unterwasser-Korbflechten bei Vollmond ist eine belanglose Phantom-Auswahl. Wie wenn man den Dreijährigen fragt, ob er die rote oder die blaue Unterhose anziehen will: es macht keinen Unterschied und in 19 von 20 Fällen bekommt es sonst niemand mit. :6

Ohne PF2 jetzt wirklich lange gespielt zu haben muss ich da widersprechen, das deckt sich nicht mit meinem Eindruck vom System bisher. Die Wahlmöglichkeiten mögen nicht alle gleich gut sein, aber das „Balancing“ ist viel besser als bei 3.X/PF1, wenn ich nur beide CRBs vergleiche hat PF2 da das (in meinen Augen) bessere Design. +2 ist bei PF2 ein wirklich signifikanter Bonus und das zeichnet sich jetzt bei uns auch schon am Spieltisch vom Gefühl her ab. Vom Vergleich mit der 5e will ich gar nicht reden, da gibt es in meinen Augen (prä XGtE) nämlich gar keine Auswahl.

Ich muss gerade ein bisschen über mich selber lachen, dass ich als „militanter“ Savage Worlds Spieler mit über 12 Jahren regelmässigem Spiel pro-DnD argumentiere  :D
Spielabend steht vor der Tür und du brauchst noch Trifolds? --> FlatsCreator

Robin Law´s Game Style: Powergamer 92%, Storyteller 83%, Tactician 58%, Butt-Kicker 58%, Specialist 58%, Method Actor 42%, Casual Gamer 17%

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #98 am: 22.08.2019 | 01:15 »
Dass es "balanced" ist, in dem Sinne dass man nicht durch eine perfide Kombo das Spiel sprengen kann, das will ich ja auch gar nicht in Abrede stellen. Diese Robustheit wird halt leider durch extreme Langweiligkeit erkauft. Jetzt mal völlig zufällig per Blindklick einen Skillfeat rausgepickt:

Your experience in navigating a certain type of terrain makes you supremely confident while doing so. You gain a +1 circumstance bonus to Survival checks in one of the following types of terrain, chosen when you select this feat: aquatic, arctic, desert, forest, mountain, plains, sky, swamp, or underground.

Wow. Jetzt mach ich mir aber doch echt gleich in die Hose vor Ehrfurcht. Ein sagenhaftes PLUS EINS auf EIN GANZES Terrain aus einer Liste von 9 -- note how Urban is not included in the list -- da kann man ja glatt davon ausgehen, dass man alle 10 Szenen einmal einen 5% Bonus anrechnen darf. Wenn man pro Terraintyp in einem Abenteuer sagen wir 5mal eine Survivalprobe würfelt, macht der Feat statistisch bei 1 von 100 Proben den Unterschied zwischen vergeigt und geschafft. Boah mir platzt gleich die Hose so geil ist das.
 :Ironie:
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Tharsinion

  • Experienced
  • ***
  • Shut Up and Squat!
  • Beiträge: 405
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tharsinion
Re: [PF2] Interesse an Pathfinder 2?
« Antwort #99 am: 22.08.2019 | 06:20 »
Ich gebe dir Recht, Skill Feats sind der Teil vom System, der am meisten klein-klein/Unnützes enthält. Feats wie das von dir beschriebene Terrain Expertise, Virtuosus Performer oder Charming Liar sind ultra schwach und nicht besonders interessant. Aber gerade hier hat sich im Vergleich zum Playtest auch einiges zum Besseren gewendet: Cat Fall, Read Lips, Forager und Pickpocket lesen sich schon so, als würden sie am Tisch einen Unterschied jenseits von 1 aus 100 machen.
Spielabend steht vor der Tür und du brauchst noch Trifolds? --> FlatsCreator

Robin Law´s Game Style: Powergamer 92%, Storyteller 83%, Tactician 58%, Butt-Kicker 58%, Specialist 58%, Method Actor 42%, Casual Gamer 17%