Autor Thema: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde  (Gelesen 183682 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #125 am: 26.08.2010 | 11:23 »
Übrigens schmöker ich gerade in Hallen Arkaner Macht und stelle fest, dass es dort mehrere Verweise auf "Von Rang und Namen" gibt ;D Sieht ansonsten gut aus und ich freue mich schon auf einen intensiveren Blick.

Kleiner Wermutstropfen: ich konnte mich noch nie so richtig mit dem aventurischen Gildensystem anfreunden. Bei HAK hatte ich die Hoffnung, dass damit etwas aufgeräumt wird. Das ist aber nicht geschehen und ich frage mich, wieso das so ist.

Beispiel: Dass so etwas wie die Bruderschaft der Wissenden (der schwarze Orden) existiert, finde ich ja noch einigermaßen nachvollziehbar. Die machen dann wohl insbesondere Lobbying bei den Mächtigen, um mit möglichst vielen Arschlochpraktiken insbesondere der Nekromantie und Dämonologie davonzukommen. Das macht der BDI ja auch nicht viel anders. Vielleicht gibts bei der Bruderschaft noch ein paar "Mitgliederservices" (gemeinsame Expeditionen, akademieübergreifende Forschung und so ein Kram) und "lokale Entwicklung" (beispielsweise in Form konzertierter Gutmenschentum-Feigenblätter oder als Vernetzung der Mitgliedsakademien). Zumindest aber würde ich mir wünschen zu erfahren, wie sowas aussieht, wenn schon zwei Hardcoverbände für Magierakademien vollgeschrieben werden müssen. Insbesondere hätte ich eine solche Ausformulierung der Gildenstrukturen begrüßt, weil sich damit ja wunderbar Abenteuer verbinden lassen. Aus den oben genannten Beispielen lässt sich schon viel machen, denkbar wären auch Machtintrigen innerhalb der Gilden aufgrund von Eifersüchteleien oder sowas.

Stattdessen bleiben die Gilden bislang leider blass und ein bisschen inkonsistent. Um beim Beispiel der schwarzen Gilde zu bleiben: Wenn das konzertierte Lobbying den hauptsächtlichen Existenzgrund darstellt und die Mitglieder parallel individuell alle so sehr nach Macht streben und solche Riesenegos: weshalb akzeptieren sie dann keine neuen Mitglieder und werben von anderen Gilden (besonders von den grauen Stäben) ab? Das wären doch coole Szenarien, in die man die Spielercharaktere hervorragend einbinden könnte. Stattdessen steht im Buch, dass die 5 schwarzen Gilden eifersüchtig unter sich bleiben wollen. Gerade Magier sollten so dämlich eigentlich nicht sein. Aber das nur am Rande, ist ja der Blubberthread mit Lästerei. Insgesamt sieht das wie gesagt ziemlich gut aus und ich habe Spaß beim Schmökern (auch wenn ich nun zur Abwechslung auch mal wieder arbeiten muss).
« Letzte Änderung: 26.08.2010 | 11:25 von TAFKAKB »

Offline Christoph

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 743
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Christoph
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #126 am: 26.08.2010 | 11:55 »
Die schwarze Gilde ist eher sinnvoll wenn du "Dämonenpaktierer" gegen "Freidenker" tauscht.

Das mit "wir sind alle machtbesessen und ganz böse" ist irgendwie Bockmist weil es nicht funktioniert. Ich habe Hallen arkaner Macht allerdings nicht, daher kann ich nicht soviel dazu sagen - da ich nicht weis was drinsteht.

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.967
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #127 am: 26.08.2010 | 12:59 »
Das würde ich mir auch wünschen, TAFKAKB. Gerade, was Karrieremöglichkeiten in einer Gilde angeht. Welche Ränge, welche Befugnisse? Wie werden (häufig diskutiert) Meldungen über straffällige Mitglieder verarbeitet? Wird ein Iustitiar zur Verteidigung geschickt? Wieviele braucht man dann davon? Wieviel zahlt eine Gilde, um jemanden auszulösen?

Naja sowas halt. Aber ich will nicht meckern. HaM ist ja bereits ein nettes Gimmick, mit vielen Ansätzen. Und Bürokratie interssiert ja nicht jede Spielrunde.
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Dirk Remmecke

  • Adventurer
  • ****
  • Dragon Master
  • Beiträge: 692
  • Username: Dirk Remmecke
    • Record of Dragon War! Kickstarter!!
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #128 am: 26.08.2010 | 13:17 »
??? Komisch, irgendwo hakt da was. Bin aber kein Rollenspielhistoriker und auf das imposante Fachwissen von Mr. Glgnfz angewiesen. Magste das Mysterium entwirren?

Die rote Box kam in den USA und in D jeweils 1983 raus. In den USA im frühen Sommer, in Deutschland Ende des Jahres. Direkt mit dem Weihnachtsgeschäft 1983 ging es los, DSA kam dann Ende Frühjahr 1984 raus. Irgendwer weiß sicher das genaue Datum oder kann es nachschlagen, ich würde jetzt aus der hohlen Hand Mai schätzen.

Und um das ganze anschaulich zu machen, habe ich ein Baumdiagramm aus Jeff Rients' Blog um D&Ds Einfluss auf deutsche Spiele erweitert:





[gelöscht durch Administrator]

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #129 am: 26.08.2010 | 13:25 »
Wow, danke! Das hilft mir sehr. Insbesondere finde ich lustig, dass MIDGARD damals bereits veröffentlicht war und ebenfalls unter unserem Wahrnehmungsschirm lief. So kanns gehen.

Wulfhelm

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #130 am: 26.08.2010 | 13:29 »
Und um das ganze anschaulich zu machen, habe ich ein Baumdiagramm aus Jeff Rients' Blog um D&Ds Einfluss auf deutsche Spiele erweitert:
Woher willst Du denn in Kiesows Falle wissen, ob er nicht auch von Runequest - was vom System her sehr naheliegend wäre - von Chivalry&Sorcery oder von wasweißich beinflusst wurde?

Typischer Fehler schlechter Historiker und möglicherweise auch sogenannter Rollenspielhistoriker: Täter und Opfer passen schon, also brauchen wir den Tathergang gar nicht zu kennen.
Alleine aus der Chronologie und teilweise nur vermuteten Vorkenntnissen einen Einfluss zu konstruieren ist schon recht... gewagt.

Offline kirilow

  • Dr. Sommer-kirilow
  • Hero
  • *****
  • Wahrheitsaktivist
  • Beiträge: 1.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kirilow
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #131 am: 26.08.2010 | 13:32 »
Diese Beziehung ist vermutlich aus dem Selbstzeugnis Kiesows abgeleitet, dass er durch T&T rollenspielsozialisiert worden ist. Nun ist fraglos der Zeitzeuge der natürliche Feind des Historikers, aber in Anbetracht der Tatsache, dass vermutlich niemand an Kiesows Privatarchiv bzw. die Firmenarchive von Schmidt-Spiele herankommt (bzw. es keiner versucht hat) ist das das beste, was wir haben.

Recherchier doch mal!

Gruß
kirilow
Der Kummerkasten von Dr. Sommer-kirilow ist im rsp-blog Forum. Hier ist sein Postfach voll.

Wulfhelm

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #132 am: 26.08.2010 | 13:37 »
Diese Beziehung ist vermutlich aus dem Selbstzeugnis Kiesows abgeleitet, dass er durch T&T rollenspielsozialisiert worden ist.
Fragestellung verfehlt.

Zitat
ist das das beste, was wir haben.
Wenn das Beste, was man hat, vage Vermutungen sind, dann ist man als guter Historiker so ehrlich, seine Unkenntnis zuzugeben.

Offline kirilow

  • Dr. Sommer-kirilow
  • Hero
  • *****
  • Wahrheitsaktivist
  • Beiträge: 1.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kirilow
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #133 am: 26.08.2010 | 13:38 »
Fragestellung verfehlt.
Warum?
Der Kummerkasten von Dr. Sommer-kirilow ist im rsp-blog Forum. Hier ist sein Postfach voll.

Wulfhelm

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #134 am: 26.08.2010 | 13:43 »
Warum?
Weil ich nicht behauptet habe, dass er nicht von T&T beeinflusst wurde und weil das die Frage, woher man wissen soll, dass ihn nicht andere Dinge genau so beeinflusst haben, nicht im Mindesten berührt:-\

P.S.: Wenn Du noch weitere Nachfragen hast, schick Sie per PN. Ich beantworte hier jetzt keine Endloskette dummer Fragen.

Offline kirilow

  • Dr. Sommer-kirilow
  • Hero
  • *****
  • Wahrheitsaktivist
  • Beiträge: 1.622
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: kirilow
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #135 am: 26.08.2010 | 13:46 »
Ach, Du meintest gar nicht, dass die im Diagramm aufgestellte These falsch ist, sondern dass es vielleicht noch andere Einflüsse gab. Ja, klar, aber das ist doch banal.
Zumal ja ein Diagramm doch immer eine Reduktion von Komplexität ist. Dafür ist es ja da.

Ich weiß gar nicht, warum Du dafür so ein Fass aufgemacht hast.

Grüße
kirilow
Der Kummerkasten von Dr. Sommer-kirilow ist im rsp-blog Forum. Hier ist sein Postfach voll.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 7.341
  • Username: tartex
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #136 am: 26.08.2010 | 13:47 »
Woher willst Du denn in Kiesows Falle wissen, ob er nicht auch von Runequest - was vom System her sehr naheliegend wäre - von Chivalry&Sorcery oder von wasweißich beinflusst wurde?

Also vom Runequest-Einfluß habe ich selbst schon gehört. Ich keine aber Runequest selber leider nur vom Überfliegen.

Was da z.B. interessant zu wissen wäre: Wer hat den Trefferzonen-Artikel im Aventurischen Boten #1 geschrieben? Der nimmt nämlich direkt Bezug auf Runequest.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Kriegsklinge

  • "Meta-Magister"
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.167
  • Username: Kriegsklinge
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #137 am: 26.08.2010 | 14:39 »
Nebenbei möchte ich mal meine Bewunderung für Wulfhelms Altherren-Ranzigkeit kundtun: "Ich beantworte hier keine dummen Fragen!". Genau! So und nicht anders  ;).

Ein

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #138 am: 26.08.2010 | 14:46 »
Der ist Historiker, daher wohl seine Wut.

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #139 am: 26.08.2010 | 14:47 »
kirilow ist auch Historiker, aber der ist nicht wütend.

WitzeClown

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #140 am: 26.08.2010 | 15:03 »
Aber der Wulfhelm hat eben nach bester Gutsherrenart gepostet!

Ein

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #141 am: 26.08.2010 | 15:05 »
Vielleicht ist das so ein Historiker-Dunkle/Helle-Seite-der-Macht-Ding.

Offline Hróđvitnir (Carcharoths Ausbilder)

  • Famous Hero
  • ******
  • I really do mindfuck.
  • Beiträge: 3.789
  • Username: Lorom
    • Tagschatten-Blog
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #142 am: 26.08.2010 | 15:42 »
Wir Historiker sind zu größtmöglicher Sachlichkeit und Neutraliät verpflichtet, von daher sind wir grau...
I'm not nice. I'm on medication.

Butt-Kicker 75% / Tactician 75% / Method Actor 67% / Specialist 67% / Power Gamer 67% / Storyteller 58% / Casual 0% (Schubladen)

Zitat von: korknadel
Rollenspiele sollen bei Dir im besten Fall eine gewisse Schwermut, Resignation und Melancholie hervorrufen.

Zitat von: Dolge
Auf Diskussionen, was im Rollenspiel realistisch ist und was nicht, sollte man sich nie unter gar keinen Umständen absolut gar überhaupt vollständig nicht einlassen.

Ein

  • Gast
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #143 am: 26.08.2010 | 15:46 »
Ja, ja, offiziell würde ich das auch sagen, während ich den Giftdolchanschlag auf meinen erbitterten Konkurrenten vorbereite.

Historians & Hashishins - A political role-playing games in the treacherous world of academics.

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.967
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #144 am: 26.08.2010 | 15:56 »
Historians & Hashishins - A political role-playing games in the treacherous world of academics.

DER Hammer  :smash:   :d
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Glgnfz

  • Großpropeller
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.526
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Glgnfz
    • Von der Seifenkiste herab...
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #145 am: 26.08.2010 | 16:23 »
Wow! Der Thread macht richtig Spaß! Hat zwar nur noch am Rande mit dem armen DSA zu tun, rockt aber gewaltig und es wird das volle Programm geboten! :d
Visionär: "Geht weg ihr Rabauken mit eurer Rockmusik und den Rauschgifthaschischspritzen!"

Coldwyn: "Hach, was haben die Franzosen für schöne Produkte, wir haben irgendwie nur Glgnfz. Wie unfair."

Offline Yehodan ben Dracon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.967
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yehodan ben Dracon
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #146 am: 26.08.2010 | 16:24 »
BtW merkt denn keiner sonst auf alveran.org, dass der Stinker (Thema: Problem) ein Troll ist? Dass da noch Leute ernst posten, geht an meinem Verständnis vorbei...
Mein Hellfrost Diary

Robin Law´s Game Style: Storyteller 75%, Method Actor 58%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Tactician 42%, Power Gamer 33%, Butt-Kicker 17%

Offline Dirk Remmecke

  • Adventurer
  • ****
  • Dragon Master
  • Beiträge: 692
  • Username: Dirk Remmecke
    • Record of Dragon War! Kickstarter!!
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #147 am: 26.08.2010 | 16:25 »
Ach, Du meintest gar nicht, dass die im Diagramm aufgestellte These falsch ist, sondern dass es vielleicht noch andere Einflüsse gab. Ja, klar, aber das ist doch banal.

Das ist sicherlich mein Fehler, dass ich die Grafik nicht mit der gleichen Präzision beschriftet habe wie Jeff Rients.

Ich meine natürlich Midgard I und DSA 1, ausschließlich. Dass sich die Äste weiter verzweigen zu Midgard 2, 3, 4 und DSA 2, 2 4, 4.1, und dass dann bei DSA Pfeile aus allen anderen Richtungen (sicherlich auch RuneQuest und Pendragon, bei 4e dann Warhammer FRP und GURPS) hätten kommen müssen, ist klar. Genauso, wie es in direkter Nähe zu Midgard auch Empires of Magira und Abenteuer in Ranabar geben müsste.

Wir können nur vermuten, unter welchem Zeitdruck das Abenteuer-Basis-Spiel entwickelt und geschrieben wurde. Kiesow und Co hatten frisch D&D übersetzt, eigentlich mit Knaur als Verlag im Sinn. Leider hatte ASS den Zuschlag bekommen und FSV gegründet. Nun hatte sich Knaur aber so mit der Idee eines eigenen Fantasy-Rollenspiels angefreundet (und mit Schmidt einen Partner ins Boot geholt, der schnell das Ruder übernehmen sollte), dass der Übersetzer ihres Wunschsystems (Kiesow) gefragt wurde, ob er sowas nicht "einfach selbst schreiben könne" (flapsig formuliert).

Kiesow hatte Schwerter & Dämonen übersetzt und bei Fantasy Productions noch vor FSVs D&D herausgebracht. (Daran kann sich auch kaum jemand erinnern, dass Tunnels & Trolls die Ehre gebührt, das zweite deutschsprachige Rollenspiel zu sein, und das erste, das bei einem Verlag mit professionellem Anspruch erschien.)
Die lustigen DSA-Zauberreime sind eine direkte Inspiration aus T&T, wie das DSA Basis-Spiel (und die ersten vier Abenteuermodule) überhaupt den Stil von S&D atmen. Im Abenteuer-Basis-Spiel gibt es nichts, was auf RQ hinweist, keine Prozentwürfe, keine Universaltabelle, keine Unterscheidung zwischen Ausdauer- und Lebenspunkten, kein Glorantha-ähnliches Setting. Bei RQ gibt es keine Elfen-als-Klasse-Regelung (ja, überhaupt keine Klassen) oder Erfahrungsstufen, Ur-DSA hatte kein Skillsystem (RQs Beitrag zum Rollenspieldesign schlechthin) - wenn Kiesow sich tatsächlich von RQ hat inspirieren lassen, hat er diese Einflüsse extrem gut versteckt - oder so stark umgeschrieben, dass sie zufällig doch wieder D&D und T&T ähnelten.
Bei der Produktpalette setzte sich das fort, Soloabenteuer waren die Kerndomäne von Tunnels & Trolls.

Wenn das alles nicht ein Fall für Occam's Razor ist, dann weiß ich auch nicht...



Meine Lieblings-"What-if"-Frage in Bezug auf den deutschen Rollenspielmarkt ist: "Was wäre passiert, wenn Knaur und Schmidt Dungeons & Dragons bekommen hätten?"
Wie hätte eine D&D-Redaktion unter Kiesow, Fuchs & Co ausgesehen?

Offline Funktionalist

  • Kamillos Erfindung
  • Mythos
  • ********
  • Klatuu Veratuu..... äh
  • Beiträge: 10.912
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: DestruktiveKritik
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #148 am: 26.08.2010 | 16:28 »

Zitat
Meine Lieblings-"What-if"-Frage in Bezug auf den deutschen Rollenspielmarkt ist: "Was wäre passiert, wenn Knaur und Schmidt Dungeons & Dragons bekommen hätten?"
Wie hätte eine D&D-Redaktion unter Kiesow, Fuchs & Co ausgesehen?
...das wäre in der Tat lustig zu wissen.

Offline Samael

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 19.887
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Samael
Re: Die dritte Staffel der Fröhlichen DSA-Blubberlästerrunde
« Antwort #149 am: 26.08.2010 | 16:31 »
Nunja, es wäre halt nur Übersetzungsarbeit angefallen. Kiesow hat ja auch die Übersetzungen für zBsp "Festung im Grenzland" gemacht.
RPG-Interessen: Warhammer RPG, Dungeons & Dragons, OSR games