Tanelorn.net

Autor Thema: FATE Smalltalk  (Gelesen 137796 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.498
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #50 am: 26.11.2010 | 11:28 »
Ich halte mich mal vorsichtig zurück mit Meldungen zu einer FATing Suns Runde. Wobei sie natürlich unheimlich reizvoll ist. ;)

Grundsätzlich: FATE ist in meinen Augen der erzählerisch orientierte Gegenpol zu Savage Worlds. Wo das eine Spiel mit guten Regeln rund um den spielzentrierten Aspekt bietet, wartet FATE mit guten Regeln zum erzählzentrierten Aspekt auf.
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - PDQ of Thrones
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Stahlharte Zauberlatte
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.040
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #51 am: 26.11.2010 | 11:33 »
Parallel frage ich mich ein bisschen themenbezogener, ob und wann Zusatzmaterial zu den Dresden Files herauskommt. Ein cooles Abenteuer sowie eine Stadt als Setting fänd ich WIRKLICH reizvoll. Und die Leute von Evil Hat sollten durch die Verkäufe ja durchaus einen Ansporn zu Erweiterungen verspüren. Ich bin sehr gespannt, welchen Weg sie dabei einschlagen.
Na ja, es soll ja das Paranet-SB herauskommen, das wäre schon mal ein Anfang.

Aber Städte könnte man z.B. auch gut als Fanprojekt machen. Brauchst ja im Endeffekt nur die Stadterschaffungsbögen veröffentlichen und ein bisschen Fluff schreiben, schon ist das Setting fertig.
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

Online Blechpirat

  • Entscheider-Weirdo
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 8.056
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #52 am: 26.11.2010 | 11:36 »
Ich rege nachdrücklich einen Doppelslot an ~;D
Dann will ich auch. Wem muss ich dazu meine devote Seite offenbaren?

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #53 am: 26.11.2010 | 11:36 »
Ich halte mich mal vorsichtig zurück mit Meldungen zu einer FATing Suns Runde. Wobei sie natürlich unheimlich reizvoll ist. ;)

Grundsätzlich: FATE ist in meinen Augen der erzählerisch orientierte Gegenpol zu Savage Worlds. Wo das eine Spiel mit guten Regeln rund um den spielzentrierten Aspekt bietet, wartet FATE mit guten Regeln zum erzählzentrierten Aspekt auf.
Exakt so ist das wohl.

Na ja, es soll ja das Paranet-SB herauskommen, das wäre schon mal ein Anfang.
Links bitte! EDIT nach Google Fu: Ein METAPLOT-Band nach Changes. Ich dreh durch  >;D

Aber Städte könnte man z.B. auch gut als Fanprojekt machen. Brauchst ja im Endeffekt nur die Stadterschaffungsbögen veröffentlichen und ein bisschen Fluff schreiben, schon ist das Setting fertig.
Da fehlt mir oft der originalle Twist. Das traue ich den Leuten von Evil Hat aufgrund der beeindruckenden Produktgeschichte eher zu als den meisten Heimrunden.

Offline Laivindil

  • Redaktion Anduin
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 756
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #54 am: 26.11.2010 | 11:37 »
Zu St. Petersburg hatte ich dieses Abenteuer in Betracht gezogen.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Stahlharte Zauberlatte
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.040
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #55 am: 26.11.2010 | 12:02 »
Da fehlt mir oft der originalle Twist. Das traue ich den Leuten von Evil Hat aufgrund der beeindruckenden Produktgeschichte eher zu als den meisten Heimrunden.
Einspruch! Das Baltimore-Setting im Buch finde ich z.B. ziemlich öde und werde es für meine Runde ordentlich pimpen müssen.
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #56 am: 26.11.2010 | 12:05 »
Einspruch! Das Baltimore-Setting im Buch finde ich z.B. ziemlich öde und werde es für meine Runde ordentlich pimpen müssen.
Einspruch gewährt.




Ich hege ja die Hoffnung, dass Baltimore vor allem deshalb so misslungen ist, weil es schnellschnell nach einigem Hin- und Her doch noch in das GRW aufgenommen wurde. Wenn die sich Mühe geben, kommt hoffentlich was BEDEUTEND Cooleres dabei heraus.

Offline Laivindil

  • Redaktion Anduin
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 756
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Laivindil
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #57 am: 26.11.2010 | 12:07 »
Nach meiner Erfahrung leben gerade DFRPG-Settings vom lokalen Metaplot. Da muss die Gruppe genug Hooks bieten, dass der SL einen (besser: mehrere) Fahrpläne neben der Spielhandlung laufen lassen kann.
Bei uns kam die Runde auch erst gerade (3. Spielrunde) so richtig in Fahrt.
« Letzte Änderung: 26.11.2010 | 12:10 von Laivindil »

Online Bad Horse

  • Hühnerleiter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 30.726
  • Username: Leonie
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #58 am: 26.11.2010 | 12:12 »
Hier finden sich schon ein paar Städte- und Rundenbeschreibungen.  :)

Abenteuer finde ich etwas schwierig, weil Fate ja so angelegt ist, dass sich die Abenteuerplanung sehr stark an den Aspekten der SCs orientiert. Trotzdem wäre natürlich eine Sammlung an Szenarien sehr reizvoll!
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Humpty Dumpty

  • Gast
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #59 am: 26.11.2010 | 12:17 »
Hier finden sich schon ein paar Städte- und Rundenbeschreibungen.  :)
Danke! Den Thread kannte ich zwar (hatte das Ding selbst gestartet), aber sowas schwebt mir eigentlich auch nicht vor. Eher so ein edles, schönes, umfangreiches Hardcover wie die DF komplett mit schönen Illus, C-Maps der Protagonisten, ausführlichen NSC-Beschreibungen mit Bild, Szenarioideen und so weiter. Halt ähnlich wie Chicago by Night, bloß für DF.

Offline Hundopus

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Der beste Freund des Menschen unter Wasser
  • Beiträge: 5.284
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #60 am: 26.11.2010 | 15:31 »
Da das hier Smalltalk ist:

An Weihnachten werde ich endlich mal dazu kommen, FATE (Legends of Anglerre) zu spielen bzw. leiten. Es soll eine zweitägige Runde in einem Wildnissetting sein, das sich durch schwach verbreitete, aber unheilvolle Magie auszeichnet. Irgendwie zwischen "Dark Fantasy" und "Sword&Sorcery". Das "Abenteuer" will ich möglichst anhand der Aspekte der Charaktere konzipieren.

Ich bin ziemlich gespannt, ob das läuft.

Offline Tsu

  • Adventurer
  • ****
  • Der Affendämon
  • Beiträge: 807
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tsu
    • Google Plus
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #61 am: 26.11.2010 | 15:59 »
Danke! Den Thread kannte ich zwar (hatte das Ding selbst gestartet), aber sowas schwebt mir eigentlich auch nicht vor. Eher so ein edles, schönes, umfangreiches Hardcover wie die DF komplett mit schönen Illus, C-Maps der Protagonisten, ausführlichen NSC-Beschreibungen mit Bild, Szenarioideen und so weiter. Halt ähnlich wie Chicago by Night, bloß für DF.

Sehr interessantes Thema...



Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.686
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
    • Fate of the Drowning Woods
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #62 am: 26.11.2010 | 17:56 »
Halt ähnlich wie Chicago by Night, bloß für DF.

Gibt es doch schon längst: heißt DFRPG: Our World und spielt sogar in Chicago  ~;D
Spiele regelmäßig: Venture City
Leite regelmäßig: Dresden Files Accelerated, Star Trek Adventures
Leite gelegentlich: Coriolis, Vampire: The Dark Ages 20th Anniversary Edition
Bereite vor: Genesys
---
Mein (englisches) Blog über Rollenspiel-Kram:The Drowning Woods

Online Bad Horse

  • Hühnerleiter
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Zimt macht die Gedanken weich!
  • Beiträge: 30.726
  • Username: Leonie
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #63 am: 26.11.2010 | 21:47 »
Durch die Verlegung des Threads muss ich jetzt anders herumscrollen. *brumm*
Zitat von: William Butler Yeats, The Second Coming
The best lack all conviction, while the worst are full of passionate intensity.

Korrekter Imperativ bei starken Verben: Lies! Nimm! Gib! Tritt! Stirb!

Ein Pao ist eine nachbarschaftsgroße Arztdose, die explodiert, wenn man darauf tanzt. Und: Hast du einen Kraftsnack rückwärts geraucht?

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Stahlharte Zauberlatte
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.040
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #64 am: 27.11.2010 | 08:06 »
Brumli brumli? :)
FateToGo Steel Case Edition: Unterstütze uns auf Startnext.de!

Die Wölfe des Zaren - Megans FateToGo-Werwolf-Kampagne

Fate2Go | FreeFATE | ProIndie | Vagrant Workshop

Offline Deep_Flow

  • Proaktives Bespassmichbaerchi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.360
  • Username: Deep_Flow
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #65 am: 27.11.2010 | 09:09 »
Noch mal was zum Thema: DF RPG wir nur wegen des Settings gekauft, nicht wegen der Regeln.

Das Argument mit den Würfeln bringt es ja schon sehr gut auf den Punkt:

- Fudge-Würfel waren zeitweise ausverkauft und nur schwer zu bekommen. Offenbar wurden diese gekauft, um das Spiel auch zu spielen.

Weitere Argumente, die dagegen sprechen (die Links finden sich unter Wichtige Links):

- Das Forum auf der Webseite von Jim Butcher zu DF RPG enthält eine Fülle von konkreten Ideen, Spielanregungen, Materialien und Suchanfragen für Runden, die auf eine aktiv spielende Community schließen lassen. Etliche Stimmen dort haben gerade zu Anfang gesagt, dass sie seit DF wieder Rollenspiel machen.

- Eine Fülle von Podcasts zum Thema "Wir bauen uns eine Stadt und Charakter für DF" (zum Einstieg sei der auf). Das sich Leute die Mühe machen, dies aufzuzeichnen, zu schneiden und ins Netz zu stellen, spricht ebenfalls für eine breite, aktiv spielende Community.

- Diese hat sich laut Fred Hicks bereits zu einem Con getroffen (siehe Interview auf Walkin Eye), um dort DF zu spielen.

- Regelbuch und Hintergrundbuch verkaufen sich in etwa gleich gut.

- Die Designentscheidung Fate als Grundlage zunehmen und insbesondere die Art der Stadt- resp. Settingentwicklung modeliert die Art, wie Jim Butcher seine Romane aufbaut (siehe Interview auf Walking Eye). JB hat seine Arbeitsweise in seinem Blog für angehende Autoren dokumentiert. Dies war Vorlage für die narrativen Spielmechanismen im entsprechenden Rollenspiel.

- Das DF RS ist komplett von JB abgesegnet worden.

Abschließend sei nochmal das hervorragende Interview (Podcast) auf Walking Eye mit Fred Hicks und Jim Butcher empfohlen nebst den zugehörigen Spielsitzungen.

Übrigens verkauft sich auch Strand of Fate gut, obwohl es ohne Setting, mit drittklassigem Artwork (Wenn man davon überhaupt sprechen kann) und ohne Synergieeffekte zwischen erfolgreicher Buchserie und vorliegenden Comiczeichnungen auskommen muss.

   

Offline Odium

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 865
  • Username: Hexenjäger
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #66 am: 27.11.2010 | 10:10 »
@Deep_Flow:
Hör einfach nicht auf Zornhau, der ist nur neidisch weil ein anderes RP seinem Baby jetzt den Hype wegnimmt :P


Gibts für Fate eigentlich schon ein Mecha Setting oder sowas in der Art?
Odiums Regel #1 zur Lösung von Problemen beim Rollenspiel: Redet miteinander!

Offline Wisdom-of-Wombats

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.686
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Murder-of-Crows
    • Fate of the Drowning Woods
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #67 am: 27.11.2010 | 12:23 »
Übrigens verkauft sich auch Strand of Fate gut, obwohl es ohne Setting, mit drittklassigem Artwork (Wenn man davon überhaupt sprechen kann) und ohne Synergieeffekte zwischen erfolgreicher Buchserie und vorliegenden Comiczeichnungen auskommen muss.

Strands of FATE hat aber einige offensichtliche Schwächen, die beim Spielen dann auch zutage traten.
Das schwerste Manko: das als Standard vorgeschlagene Stress und Konsequenzensystem. Damit dauern Konflikte einfach zu lange. Da DFRPG deutlich überlegen (und das nicht wegen der Länge der Stressleiste).
Die Kräfte sind mir persönlich zu frickelig. Das stört mich auch schon bei Mutants & Masterminds und ähnlichen Spielen. Der DFRPG Kräftebaukasten gefällt mir da deutlich besser.
Das Kräfte und Stunts nicht FATE Punkten gekauft werden, finde ich auch nicht schön.

Das schwerste Manko lässt sich allerdings ohne Probleme ausräumen, da der Autor verschiedene andere Systeme vorschlägt. Was ich sehr gut finde.

Aber Strands hat auch viele sehr positive Eigenschaften und im direkten Vergleich würde ich DFRPG eine 1+ und Strands of FATE eine 2 geben.
Und Strands of FATE ist ziemlich handlich. Mir gefällt das Digest/DIN-A5 Format für Rollenspielbücher einfach.
Spiele regelmäßig: Venture City
Leite regelmäßig: Dresden Files Accelerated, Star Trek Adventures
Leite gelegentlich: Coriolis, Vampire: The Dark Ages 20th Anniversary Edition
Bereite vor: Genesys
---
Mein (englisches) Blog über Rollenspiel-Kram:The Drowning Woods

Offline Roland

  • königlicher Hoflieferant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.854
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Roland
    • Sphärenmeisters Spiele
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #68 am: 27.11.2010 | 14:33 »
Meine Einschätzung ist, daß es sich NICHT WEGEN des bei DFRPG verwendeten FATE-Systems so gut verkauft, sondern TROTZ.

Ich hab mir das DFRPG TROTZ des Settings zugelegt.  ;) Urban Fantasy ist zwar interessant, Harry Dresden aber nicht so mein Ding.

Immerhin sind das gut aufgemachte, gut bebilderte, gut geschriebene Bücher. Aber ich glaube nicht, daß via DFRPG das FATE-System wirklich so viel Spieleinsatz erleben wird, wie es den Verkaufszahlen entspricht. Bei den anderen aufgelisteten Produkten sieht das m.E. nach anders aus.  

[...]

Was meint Ihr?

Wie immer bei lizensierten Spielen wirds wohl einige Spieler geben, die das Spiel nur wegen des Namens gekauft haben. Unter unseren Kunden sind aber auch viele Indie- und Fate-Spieler die sich aufs erste, unfangreiche Fate-Spiel gefreut haben oder Leute, denen Setting und/oder System ohne große Vorkenntisse interssant scheinen.
Wie es mit der Spielfrequenz aussieht kann ich nicht beurteilen, für FATE-One-Shots gabs in meinem Umfeld bisher immer genug Interessenten und ein größtenteils positives Echo.

Ich persönlich spiele vor allem aus Faulheit nicht häufiger FATE. Für meine Lieblingsgenres gibts noch keine gedruckten FATE-Varianten (sprich da wäre Recherche, Selbst- und Umbau gefragt). Beim DFRPG wären wohl vor allem mittel- und langfristige Kampagnen mit fester Besetzung interessant, bei der ich dann einen großen Teil der Arbeit investieren müßte.
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Offline Deep_Flow

  • Proaktives Bespassmichbaerchi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.360
  • Username: Deep_Flow
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #69 am: 27.11.2010 | 15:23 »
@ Roland

Jetzt fragen wir uns natürlich, welche Settings du gerne in Fate umgesetzt haben möchtest und was wohl dein Lieblingssetting ist.

Ansonsten denke ich auch, es bräuchte sozusagen die Entsprechung zur Plot-Point-Campaign in Fate (allerdings anders umgesetzt), damit man es auch weniger vorbereitungsintensiv spielen kann.   

Offline Roland

  • königlicher Hoflieferant
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.854
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Roland
    • Sphärenmeisters Spiele
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #70 am: 27.11.2010 | 15:41 »
Jetzt fragen wir uns natürlich, welche Settings du gerne in Fate umgesetzt haben möchtest ...

Z.B. Shadowrun und Deadlands.
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Offline Haukrinn

  • Hotzenplotz' persönliches Rapunzel
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.366
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #71 am: 27.11.2010 | 15:58 »
Strands of FATE hat aber einige offensichtliche Schwächen, die beim Spielen dann auch zutage traten.
Das schwerste Manko: das als Standard vorgeschlagene Stress und Konsequenzensystem. Damit dauern Konflikte einfach zu lange. Da DFRPG deutlich überlegen (und das nicht wegen der Länge der Stressleiste).
Die Kräfte sind mir persönlich zu frickelig. Das stört mich auch schon bei Mutants & Masterminds und ähnlichen Spielen. Der DFRPG Kräftebaukasten gefällt mir da deutlich besser.
Das Kräfte und Stunts nicht FATE Punkten gekauft werden, finde ich auch nicht schön.

Nachdem man mir das Spielchen hier im Forum ans Herz gelegt hat und der Roland es mir in Rekordzeit zugeschickt hat, kann ich mich dieser Meinung auch nur voll und ganz anschließen (allerdings muss ich dabei zugeben, dass ich es erst so ungefähr halb durch habe; die ganzen Advantages und Charaktertemplates habe ich mal gelfissentlich übersprungen). SoF ist zweifelsohne gelungen, gelungener als die meisten anderen Generic-Systeme, die mir in den letzten Jahren so begegnet sind, aber es offenbart auch einige eklatante Schwächen, die das offizielle FATE3 nicht hat. An einigen Stellen ist es einfach ein wenig zu viel GURPS/Hartwurst und ein bisschen zu wenig FATE für meine Geschmack. Nichtsdestotrotz ist es sehr inspirierend und enthält viele gute Ideen, die man auch für andere FATE-Spiele verwenden kann.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

ErikErikson

  • Gast
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #72 am: 29.11.2010 | 12:46 »
So, FATE wird gespielt, sobald ich nen Gruppe dafür finde. Werde erstmal mit Free-Fate anfangen.

Offline Deep_Flow

  • Proaktives Bespassmichbaerchi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.360
  • Username: Deep_Flow
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #73 am: 29.11.2010 | 12:56 »
Zum Thema Stress-Tracks bei Strands of Fate:

- Es ging uns auch so, dass gerade beim Wechsel von LoA auf Strands, diese Form umständlicher erschien.

- Allerdings kämpft man meist gegen Extras. Die haben genau 2 Reihen in ihrem Stress-Track. Und die erste Konsequenz, die die einstecken ist bereits persistent. D.h. heißt es geht meist darum möglichst schnell eine Konsequenz beim Gegner zu erzielen und für die nächste Aktion zu nutzen.

- DF RPG hat sehr kurze Stress-Tracks und das passt sehr gut zum Hintergrund.

- Bei einem generischen System kommt es darauf an, dass solche Stress-Tracks Optionen zur Skalierung bieten. Das ist bei mehrzeiligen Stress-Tracks einfacher und bietet dann mehr Möglichkeiten (Mehr / weniger Kästchen / mehr od. weniger Zeilen / mehr od. weniger tödl. Waffen).

- Kämpfe gegen Extras bestreiten meine Spieler in 2-3 Runden.

- Und nochmal, die eingebaute Todesspirale ist nicht zu unterschätzen.

- Außerdem ist bei Strands der Waffenschaden meist höher...

- Was mich an dieser Form des Stress-Tracks eher störrt, es ist aufwendiger diese zu verwalten. Aber das spricht eher für Spielhilfen...

Offline Haukrinn

  • Hotzenplotz' persönliches Rapunzel
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 10.366
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
    • Meine Homepage
Re: FATE Smalltalk
« Antwort #74 am: 29.11.2010 | 13:47 »
Ich verstehe ja dass Du das Spiel so vehement verteidigst (schließlich steht da Dein Name drin....  ;)), aber ich muss ganz offen sagen, je mehr ich mich einlese (ich hab's mir letzte Woche gekauft), desto weniger gefällt Strands of Fate mir.  :(

Die Stress Tracks sind nur ein Problem, viel schwerwiegender finde ich zum Beispiel, dass Du als Spieler viel zu viele Ressourcen verwalten musst (und als SL noch mehr), ohne dass dadurch ein erkennbarer Spielvorteil entsteht (halt ähnlich wie bei den Stress Tracks). Zudem beschleicht mich der Verdacht, dass der Autor einige Kernprinzipien von FATE, z.B. die Funktionsweise von Aspekten und ihre Relation zu Stunts/Advantages, nicht wirklich verstanden hat und versucht hat Lösungen für Probleme zu finden, die im "FATE as intended" überhaupt gar nicht erst auftreten (Zum Beispiel Fate Pool Balancing).

Nach momentanen Stand muss ich sagen, dass ich keine FATE-Variante kenne, die weiter vom offiziellen FATE weg ist als SoF. Und das ist sehr schade, denn die positiven Ideen aus SoF auf andere Varianten übertragen fällt damit ziemlich schwer.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.