Tanelorn.net

Autor Thema: [Fate Core] Regelfragen  (Gelesen 39423 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #25 am: 29.07.2013 | 14:59 »
Hi Zusammen,

hoffe das hier ist der passende FAQ Thread....  ;)

Wir haben vor kurzem angefangen uns mit Fate Core zu beschäftigen.
Gestern Abend wollten wir 'kurz mal' das Kampfsystem austesten um zu sehen
wie das denn so funktioniert.

Folgende Situation führte dann auch gleich zu Problemen.

SC (Meisterassasine) steigt in ein Haus ein und bringt sich in Position um sein Ziel auszuschalten.
Athletic und Stealth Proben funktionieren problemlos.
Der SC nimmt sich Zeit und würfelt auf shoot für create advantage: und erschafft den Aspekt: perfekt gezielt (success with style).
Er beschließt jetzt seinen Dolch zu werfen. Hier beginnt der Conflict. Der Ziel NSC hat aber den höheren Notice Skill. und würde normalerweise den Austrausch beginnen.

Wichtig: Nur weil irgendwie Kampf drin vorkommt, musst du sowas nicht als Konflikt ausspielen. Du hast mit Overcome actions, Challenge, Contest und Conflict 4 Möglichkeiten mit unterschiedlichem Pacing um verschiedenste Situationen auszuspielen. Also kurz überlegen, worum gehts? Wie detailliert solls sein? Nicht immer reflexartig zum Conflict greifen, das ist die detaillierteste Art und Weise so etwas regeltechnisch darzustellen.

Wenn es sich bei dem Ziel um einen nameless NPC handelt, hätte ich da ne Challenge daraus gemacht.
Teile der Challenge:
- Ins Haus einsteigen (Athletics), overcome action vs. difficulty
- Unentdeckt bleiben (Stealth), overcome vs. difficulty oder active opposition mit notice der Wache
- Wache ausschalten (Fight oder Shoot), overcome action (Nameless NPCs as Obstacles, Seite 217)

...     
Der Assasine traf für 5 Streßlevel und hatte den called shot Stunt aus dem Regelbuch genommen. Er wollte den Hals treffen.
Wenn ich die Regeln richtig verstanden habe kreuzt der NSC jetzt schlicht seine 2er und 3er Streßboxen an, und bekommt den Situationsaspekt Halswunde oder blutet stark oder ähnliches, hat aber dadurch erst einmal keinerlei Einschränkungen.

Ist das so korrekt?

Gruß Micha

Ist leider nicht korrekt. Was für ein Typ von NPC (Nameless NPC, Supporting NPC, Main NPC) war das? Die Info bräuchte ich um dir das korrekte Vorgehen zu erläutern.
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Username: Kampfwurst
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #26 am: 29.07.2013 | 17:18 »
Der Assasine traf für 5 Streßlevel und hatte den called shot Stunt aus dem Regelbuch genommen. Er wollte den Hals treffen.
Wenn ich die Regeln richtig verstanden habe kreuzt der NSC jetzt schlicht seine 2er und 3er Streßboxen an, und bekommt den Situationsaspekt Halswunde oder blutet stark oder ähnliches, hat aber dadurch erst einmal keinerlei Einschränkungen.
Also, Stress + Halswunde Aspekt ist korrekt. ABER, und das ist ein dickes aber: Du streichst nie 2 Stressboxen in einem Angriff weg. Wenn der Angriff über die Stressleiste hinaus geht, dann muss der betroffene Charakter eine Konsequenz aufnehmen, um den Stress so weit runter zu drücken, dass er nicht mehr über die Stressleiste hinaus geht. Kann er das nicht, und er bekommt mehr Stress als er aufnehmen kann, dann ist er ausgeschaltet.
Wenn der NSC also eine Stressleiste von 3 Kästchen hat, dann müsste er eine milde Konsequenz nehmen, die ist 2 Stress wert, und zusätzlich die 3. Stressbox ausfüllen.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #27 am: 29.07.2013 | 18:34 »
Zitat
Also, Stress + Halswunde Aspekt ist korrekt. ABER, und das ist ein dickes aber: Du streichst nie 2 Stressboxen in einem Angriff weg. Wenn der Angriff über die Stressleiste hinaus geht, dann muss der betroffene Charakter eine Konsequenz aufnehmen, um den Stress so weit runter zu drücken, dass er nicht mehr über die Stressleiste hinaus geht. Kann er das nicht, und er bekommt mehr Stress als er aufnehmen kann, dann ist er ausgeschaltet.
Wenn der NSC also eine Stressleiste von 3 Kästchen hat, dann müsste er eine milde Konsequenz nehmen, die ist 2 Stress wert, und zusätzlich die 3. Stressbox ausfüllen.
ähem... echt jetzt? Weil ich hätte es genau so gemacht, bei 5 Stress, hätte ich auch die 3er und die 2er angekreuzt... bitte Regelbeleg!

Offline winterknight

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #28 am: 29.07.2013 | 18:50 »
ähem... echt jetzt? Weil ich hätte es genau so gemacht, bei 5 Stress, hätte ich auch die 3er und die 2er angekreuzt... bitte Regelbeleg!
Edit: Ja will ich auch wissen / +1  /unterstütze ich  :d
« Letzte Änderung: 29.07.2013 | 19:33 von winterknight »

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #29 am: 29.07.2013 | 18:56 »

Offline Deep_Flow

  • Proaktives Bespassmichbaerchi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.335
  • Username: Deep_Flow
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #30 am: 29.07.2013 | 19:21 »
Zitat
When you take stress, check off a
stress box with a value equal to the shift
value of the hit. If that box is already
checked, check off a higher value box.
If there is no higher available box, and
you can’t take any consequences, you’re
taken out of the conflict.
You can only check off one stress box per hit.

FC: 160

Es sind eher Slots, als Hitpoints.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #31 am: 29.07.2013 | 19:25 »
mmh ok du hast recht

weiß nicht ob ich das so gut finde :D

Offline Deep_Flow

  • Proaktives Bespassmichbaerchi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.335
  • Username: Deep_Flow
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #32 am: 29.07.2013 | 19:26 »
Verkürzt die Sache aber und man fängt schneller Konsequenzen und der Stress geht nach ner Szene wieder weg...

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #33 am: 29.07.2013 | 19:32 »
mmh ok du hast recht

weiß nicht ob ich das so gut finde :D

@Dragon:

Achtung! bzw um dich vollständig zu verwirren ;):

Wenn ich mich richtig erinnere spielst du viel FreeFATE?

Bei FreeFATE gilt: Ein Kästchen pro Stresspunkt markieren, man kann soviele Kästchen markieren, wie man will bzw. übrig hat. Zusätzlich kann man beliebig viele Konsequenzen dazu nehmen.
FATE Core: Maximal ein Kästchen markieren und beliebig viele Konsequenzen nehmen. Der Wert eines Kästchens hängt von der Stelle ab. Das erste Kästchen ist 1 Punkt Stress wert, das zweite Kästchen ist 2 Punkte wert, das dritte Kästchen 3 Punkte usw...
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Username: Kampfwurst
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #34 am: 29.07.2013 | 20:43 »
FC: 160

Es sind eher Slots, als Hitpoints.
Danke fürs raussuchen. :)

Ich mag die Regelung so. Es legt mehr Fokus auf die Konsequenzen, und die wiederum zeigen, wie wichtig es mir ist einen Konflikt zu gewinnen. Ich kann ja jederzeit aus einem Konflikt aussteigen, wenn es mir zu viel wird.

Zumal eine hohe Stresslevel Fertigkeit dann noch mächtiger wird, denn 1+2 gegen 1+2+3+4 ist schon ein ziemlicher Unterschied.

Offline Blechpirat

  • Entscheider-Weirdo
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 7.887
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #35 am: 29.07.2013 | 21:05 »
Danke, das war mir noch gar nicht aufgefallen. Bei Dresden Files konnte man nämlich auch noch zwei Kästchen ankreuzen - und das hat die Kämpfe etwas zu lang gemacht. Wir haben es "versehentlich" so gespielt, dass man nur ein Kreuzchen machen durfte, und das lief super.


Sir Billingsly

  • Gast
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #36 am: 29.07.2013 | 21:09 »
Hi,

erstmal ein dickes Danke an alle die geantwortet haben.

Also der NSC war am ehesten ein main NSC, wir wollten wie gesagt die Regeln antesten
und da erschien uns ein ebenbürtiger Gegner am geeignetsten.

Das mit der Stressbox habe ich schonmal verstanden. macht auf jeden Fall Sinn.

Ok als richtig wäre gewesen:
Overcome auf Athletics um einzudringen.
Create Advantage gegen passiv Notice, um sich anzuschleichen und den Aspekt "Überrascht"  zu erzeugen.
Create Advantage gegen Shoot um den Aspekt "perfekt gezielt" zu erzeugen.

Soweit so klar.
Jetzt wird es aber für mich schwierig.
Da der SC jetzt einen Angriff durchführt und damit regeltechnisch einen Konflikt startet müssten nun die Kämpfer
in Reihenfolge ihrer Notice Werte Aktionen durchführen. oder lese ich das falsch und es wird ein wurf auf Notice gemacht?

Falls Ja kann ich den free Invoke auf Überrascht benutzen um mein Notice zu erhöhen und evtl. einen Fate Punkt ausgeben um Notice weiter zu steigern.
Für den Skill Tausch habe ich in Fate Core keinen Regelbeleg gefunden würde ich als Spielleiter aber wohl als elegant gelten lassen.
Ebenso könnte ich doch einen Compell auf den  Aspekt machen um den NSC daran zu hindern vor mir zu agieren oder?

Aber einen Defense Wurf hat der NSC trotzdem? Auch wenn er komplett überrascht wurde? Oder ist das dann passiver Wiederstand?

Fragen über Fragen..  ::)

Gruß Micha    


Offline Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Username: Kampfwurst
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #37 am: 29.07.2013 | 21:30 »
Danke, das war mir noch gar nicht aufgefallen. Bei Dresden Files konnte man nämlich auch noch zwei Kästchen ankreuzen - und das hat die Kämpfe etwas zu lang gemacht. Wir haben es "versehentlich" so gespielt, dass man nur ein Kreuzchen machen durfte, und das lief super.
Ich bin relativ sicher, dass das bei Dresden Files auch schon mit nur 1 Kästchen war, ihr habt es also richtig gemacht, ob versehentlich oder nicht. ;)

@Sir Billingsly
Überleg dir zunächst, wie die Szene aussehen soll. In deinem Fall handelt es sich ja nicht wirklich um einen Konflikt, bei dem hast du mindestens 2 Fraktionen, die sich gleichberechtigt gegenüber stehen. Aber das ist bei einem Sniper ja nicht der Fall, der Sniper ist für sich allein mit der Situation, die Gegenseite kann ernsthaft erst dann reagieren, wenn die Szene für den Sniper schon vorbei ist. Ein Contest macht also auch keinen Sinn. Bleibt eine Overcome Aktion oder eine Challenge. Overcome könnte für Wachen oder ähnliches reichen, wenn es sich allerdings um einen wichtigen NPC handelt, dessen Tod den Verlauf der Handlung wesentlich beeinflussen wird, dann würde ich daraus eine Challenge machen.

Zunächst wählst du die Anzahl der Runden, die das laufen soll. Ich mag da irgendwas zwischen 3 und 5 ganz gerne. Dann lässt du den Spieler jede Runde auf eine andere Fertigkeit würfeln, die zur Gesamtaktion passt. Physique um den Herzschlag zu senken, Will um sich zu konzentrieren, Empathy um die Bewegung des Ziels abzuschätzen, und natürlich Shoot um zu schießen. Als Zielwert kannst du die Anzahl der Runden mal einen Wert nehmen. Als Mittel bietet sich da die Pyramidenspitze an, also 4 als Zielwert bei Standard Charakteren. Willst du es schwerer haben, nimm 5, soll es leichter sein 3. Success at a Cost und Fate Punkte können natürlich auch mit genutzt werden.

Wenn er alles gewürfelt hat, dann ist der Schuss getan, wenn der Zielwert erreicht ist, dann ist das Ziel tot. Die "Success at a Cost" könnten natürlich auch beinhalten, dass das Ziel getroffen ist, aber gerettet werden kann und längere Zeit im Koma liegt anstatt zu sterben. Für den Moment ist es das gleiche, aber auf lange Sicht kommt es sicher zurück und rächt sich.

Im Anschluss daran kann natürlich, wenn du magst, eine Verfolgungsjagd oder ähnliches stattfinden, aber das ist dann die nächste Szene.

Sir Billingsly

  • Gast
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #38 am: 29.07.2013 | 21:44 »
Verstehe was du meinst, aber daß würde meinem persönlichen Grundcredo
wiedersprechen, das ich auch bei Fate (zumindest für wichtige NSC's) einsetzen will.

"Alles was ein SC tun kann, kann und wird auch ein NSC tun."

Ich möchte auf gar keinen Fall die Möglichkeit schaffen, das ein SC stirbt ohne ein einziges mal dagen
würfeln/handeln zu können.
Außerdem hebelt dein Ansatz das komplette Schadenssystem aus. 
Für namenlose Wachen ist das ja vollkommen OK, aber bei wichtigen Charas... gefällt mir das so noch nicht.

Gruß, Micha

 

Offline Blechpirat

  • Entscheider-Weirdo
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 7.887
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #39 am: 29.07.2013 | 21:59 »
Ich bin relativ sicher, dass das bei Dresden Files auch schon mit nur 1 Kästchen war, ihr habt es also richtig gemacht, ob versehentlich oder nicht. ;)

Du hast auch Recht. Das muss irgendwo anders gewesen sein, ich bin mir sicher es irgendwo gelesen zu haben *mitpapierraschel*

Die Challenge für den Sniperangriff finde ich übrigens toll. Es bildet die Schwierigkeiten eines Sniperangriffs toll ab. Und um auf die Kritik von Billingsly einzugehen: Das kann ja auch schiefgehen für den Sniper. Es gehört garantiert ein Stealth gegen Notice-Wurf dazu, bei dem das "Opfer" eine Chance hat, den PC zu bemerken. Bodyguards etc. könnten seine Chance noch verbessern. Und selbst wenn er den Wurf schafft - die anderen müssen ja nicht klappen, so dass er auch daneben schießen kann.

Offline Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Username: Kampfwurst
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #40 am: 29.07.2013 | 22:02 »
Ich denke bei Fate funktioniert dein Grundcredo nur bedingt. Die Geschichte des Snipers der sich intensiv auf den Schuss vorbereitet und durchzieht ist cool. Die Geschichte des Helden der plötzlich tot umfällt ist nicht einmal eine Geschichte.

Es geht ja auch normalerweise weniger um das Umbringen, als darum mit den Mitteln eines Snipers ein Problem zu lösen. Anstatt zu sterben könnte der NPC auch verfehlt werden, aber durch den Anschlag eine gewisse Paranoia entwickeln, die dazu führen, dass er sich zuhause verschanzt, und an der wichtigen Verhandlung nicht teilnehmen kann.

Ja, das ist einseitig, aber das ist, so sehe ich das zumindest, in Fate durchaus gewollt.

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 845
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #41 am: 29.07.2013 | 23:24 »
Verstehe was du meinst, aber daß würde meinem persönlichen Grundcredo
wiedersprechen, das ich auch bei Fate (zumindest für wichtige NSC's) einsetzen will.

"Alles was ein SC tun kann, kann und wird auch ein NSC tun."

Ich möchte auf gar keinen Fall die Möglichkeit schaffen, das ein SC stirbt ohne ein einziges mal dagen
würfeln/handeln zu können.
Außerdem hebelt dein Ansatz das komplette Schadenssystem aus. 
Für namenlose Wachen ist das ja vollkommen OK, aber bei wichtigen Charas... gefällt mir das so noch nicht.

Gruß, Micha

Dein Credo ist bei FATE kontraproduktiv.
(Ich habe persönlich nichts gegen ein solches Credo, ich spiele andere Systeme sogar selbst auf diese Weise, aber FATE ist dafür das falsche Regelwerk. Mit GURPS funktioniert sowas sehr gut).
Du beschneidest damit das Regelsystem und nimmst dir die Möglichkeit die verschiedenen Regelmodule passend zur Situation und zum gewünschten Pacing einzusetzen.

Warum? Du wählst einen Simulationistischen Ansatz. Du willst damit Realität simulieren. FATE simuliert aber nicht Realität, sondern Geschichten. Geschichten gehorchen anderen Gesetzen als die Realität.

Ein einfaches Beispiel ist die Wichtigkeit von Charakteren innerhalb einer Geschichte. An oberster Stelle stehen die Protagonisten und ihre wichtigsten Gegenspieler (Main NPCs). Sie haben einen Namen, sie sind wichtig, sie tragen die Handlung, dementsprechend ist es am schwierigsten sie aus der Geschichte zu entfernen. Daher können PCs und NPCs Konsequenzen nehmen um länger in Geschichte handlungsfähig zu bleiben. Nameless NPCs sind unwichtig für die Geschichte. Sie tragen nicht die Handlung. Sie sind unwichtig, kurz gesagt bringe sie nur etwas "Farbe" ins Spiel. Daher haben sie auch nur einen Stress Track und dürfen keine Konsequenzen nehmen.

Wenn irgendetwas dramatisches in der Geschichte passiert hat du 4 Werkzeuge mit denen du das Drama in Regeln gießen kannst.

Einfach:
-Overcome action

Detailliert:
- Contest
- Challenge
- Conflict

Je nachdem welches Werkzeug du nimmst, triffst du bei FATE eine Aussage darüber wie wichtig ein dramatischer Moment in der Geschichte sein soll. Nimmst du die eine Overcome action ist der dramatischer Moment nur einer unter vielen. Nimmst du eine Challenge oder einen Contest zoomst du gewissermaßen heran, der dramatische Moment wird in kleinere Einzelschritte aufgetrennt, dieser dramatische Moment ist also wichtiger für die Geschichte als andere. Ein Conflict ist die höchste Zoomstufe.

Was bedeutet für dein Sniperbeispiel?

Die Wache ist ein Nameless NPC, die Szene ist nicht besonders wichtig -> Nameless NPC as obstacle
Sniper würfelt auf Stealth oder Shoot vs. active oder passive opposition (geht beides). Bei Erfolg ist die Wache ausgeschaltet.

Die Wache ist ein Nameless NPC, die Szene ist wichtig -> Challenge
...
- Ins Haus einsteigen (Athletics), overcome action vs. difficulty
- Unentdeckt bleiben (Stealth), overcome vs. difficulty oder active opposition mit notice der Wache
- Wache ausschalten (Fight oder Shoot), overcome action (Nameless NPCs as Obstacles, Seite 217)
...

Die Wache ist ein Main NPC, die Szene hat also höchste Wichtigkeit -> physical conflict
Du hast es bereits selbst erläutert:
...
Overcome auf Athletics um einzudringen.
Create Advantage gegen passiv Notice, um sich anzuschleichen und den Aspekt "Überrascht"  zu erzeugen.
Create Advantage gegen Shoot um den Aspekt "perfekt gezielt" zu erzeugen.
...

Da Spielercharaktere auf einer Stufe mit Main NPCs in Bezug auf Wichtigkeit in der Geschichte stehen, sollte es immer zu einem physical conflict kommen, wenn NPCs den Spielercharakteren an den Kragen wollen. Challenges oder Overcome actions um Spielercharakter auszuschalten sind "bad form".

Andersherum dürfen Spielercharaktere unwichtige NPCs auch ohne Conflicts mit overcome actions oder challenges aus dem Weg räumen. Das erhöht die Spielgeschwindigkeit, und sorgt für dramatische Struktur. Wenn du dann einen conflict auspackst, wissen die Spieler bescheid: "Dieser Moment ist zentral für die Geschichte. Hier ist ein dramatischer Höhepunkt!"

Fazit: Modifzier dein Credo etwas und du kannst es auch bei FATE verwenden
"Alles was ein SC tun kann, kann und wird auch ein NSC Main NPC tun."
Für Supporting NPCs und Nameless NPCs existieren aus gutem Grund (oben erläutert) andere Regeln.


Für Fortgeschrittene (und im Grunde ein Widerspruch gegen meine Aussagen oben):
Du kannst alle NPCs als Main NPCs behandeln, wenn du dies als Stilmittel verwenden willst. Wenn alle Personen wichtig sind, jeder dramatische Moment ein zähes Ringen, sorgst du für ein "grittiges,düsteres" Spielgefühl. Du verlierst dabei aber die oben beschriebene Möglichkeit verschiedene Zoomstufen zu verwenden. Diese Entscheidung sollte bewusst getroffen werden um ein bestimmtes Flair des Settings zu transportieren, aber nicht aufgrund eines Credos.
« Letzte Änderung: 29.07.2013 | 23:36 von LordBorsti »
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #42 am: 30.07.2013 | 01:27 »
Zitat
Achtung! bzw um dich vollständig zu verwirren Wink:

Wenn ich mich richtig erinnere spielst du viel FreeFATE?

Bei FreeFATE gilt: Ein Kästchen pro Stresspunkt markieren, man kann soviele Kästchen markieren, wie man will bzw. übrig hat. Zusätzlich kann man beliebig viele Konsequenzen dazu nehmen.
FATE Core: Maximal ein Kästchen markieren und beliebig viele Konsequenzen nehmen. Der Wert eines Kästchens hängt von der Stelle ab. Das erste Kästchen ist 1 Punkt Stress wert, das zweite Kästchen ist 2 Punkte wert, das dritte Kästchen 3 Punkte usw...
Haha, danke, aber das hat mich nicht verwirrt, ich hab die Überschrift des Threads gelesen ;)

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.057
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #43 am: 30.07.2013 | 08:16 »
Jetzt wird es aber für mich schwierig.
Da der SC jetzt einen Angriff durchführt und damit regeltechnisch einen Konflikt startet müssten nun die Kämpfer
in Reihenfolge ihrer Notice Werte Aktionen durchführen. oder lese ich das falsch und es wird ein wurf auf Notice gemacht?

Ich würde mir da keinen Kopf machen: Bei einem erfolgreichen Hinterhalt ist der Sniper zuerst dran. Die Erzählung schlägt die Regeln, wenn es sonst keinen Sinn ergibt.

Tatsächlich beginnt dein Konflikt aber eh schon vor dem Schuss, nämlich in dem Moment, in dem der versteckte Sniper ansagt, sich dem Wachmann zu nähern, um ihn aus dem Weg zu räumen. Immer wenn der Wachmann dran ist, kann er Overcome mit Notice versuchen, um den Sniper zu bemerken (Aktionen direkt gegen den Sniper machen ja vorher erzählerisch keinen Sinn). Je mehr Zeit der Sniper sich nimmt, um weitere Vorteile zu schaffen, desto mehr Chancen bekommt der Wachmann, den Hinterhalt zu bemerken.

@Defend gegen den Sniper-Angriff:

Beim DFRPG ist für Hinterhalte geregelt, dass der Gegner einen Verteidigungswurf mit +0 durchführt. Das ginge bei Fate Core theoretisch auch, würde den Hinterhalt aber viel mächtiger machen, als andere Vorteile. Deswegen ist diese Regel wohl rausgeflogen.

Ich meine übrigens auch, dass gegen einen namenlosen NSC ein Konflikt zuviel des Guten für so einen Heckenschuss wäre.

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #44 am: 30.07.2013 | 08:58 »
Zitat von: Azzurayelos
Ich meine übrigens auch, dass gegen einen namenlosen NSC ein Konflikt zuviel des Guten für so einen Heckenschuss wäre.
wars ja nicht:
Zitat
Also der NSC war am ehesten ein main NSC,

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #45 am: 1.08.2013 | 11:10 »
Minor costs...

Da tu ich mich ein bisschen schwer mit, gerade in sozialen Situationen. Vielleicht könnt ihr mein Brett lösen :D

folgende zwei Situationen:
1. SC und Wirt unterhalten sich, der SC tischt dem Wirt ne Lüge auf (Täuschung, geschafft, alles klar der Wirt schluckt das) und der Wirt lacht über die erzählte Story, aber der SC merkt, dass das Lachen nicht echt ist, da stimmt was nicht... (hier war es Gleichstand, wir waren etwas ratlos, schließlich bot der Spieler an, dass sein SC ohne zu wissen was los ist einfach blind seine Hilfe verspricht, aber irgendwie fühlte sich das nicht wirklich nach "kosten" an.)
2. SC steht vor einem aufgeschichteten Steinhügel (aka Hügelgrab, aber das weiß er (noch) nicht) und will hören ob es hinter der "frisch" aufgeschichteten Stelle einen Hohlraum gibt. (Wieder Gleichstand, ich habe jetzt für mich beschlossen, ja da ist ein Hohlraum, aber der Eingang ist ein tiefer Schacht, der es notwendig macht hinunter zu klettern, hier lauern die Kosten ja noch in der Zukunft, fühlt sich auch nicht "richtig" an irgendwie...)

Offline winterknight

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 672
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: winterknight
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #46 am: 1.08.2013 | 11:59 »
Hi
das "Fail Foward" ist immer ein bisschen kompliziert.
Beim Wirt:
- Zimmer kosten mehr (spielt in Fate keine Rolle) ;(
- Essen ist nicht gut ( Verursacht Stress)
- beim nächsten Mal sind keine Zimmer frei bei diesem Wirt
- Der Wirt redet und es spricht sich herum, dass der SC lügt. Boost für den nächsten Sozialen Wurf für den Gegner
Hügelgrab
- Stress (weil sie an der falsche Seite Graben)
- Stress weil er beim Hören umgeknickt ist

Stress geht immer
ein Boos tfür die Gegner meistens auch
Grüße

Offline Dragon

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.874
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Dragon
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #47 am: 1.08.2013 | 13:50 »
Zitat
Stress geht immer
ein Boos tfür die Gegner meistens auch
ja, aber der Stress ist nach der Szene wieder weg und hat dann absolut nix bewirkt, außer ein paar Sekunden Spielzeit für das anstreichen zu kosten
und Gegner gab es grad keine in der Szene

Zitat
Der Wirt redet und es spricht sich herum, dass der SC lügt. Boost für den nächsten Sozialen Wurf für den Gegner
Der "Lügen"-Wurf war ja ganz normal geschafft worden, den hätte ich deswegen auch außen vor gelassen.
Beim Wurf darauf, dass der Wirt etwas verbirgt, war der Gleichstand (nämlich, dass er gerade tierisch Ärger mit seinem versoffenen Bruder hat, dessen Frau verschwunden ist).

Offline Marko

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 173
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bernd
    • Würfelfantasie
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #48 am: 1.08.2013 | 14:41 »
Minor Costs müssen nicht immer eine echte regelwirksame Auswirkung haben. Oft reicht es auch, das gerade so Geschaffte als wirklich gerade so geschafft zu erzählen. Der SC tut sich beim Lügen schwer und verzettelt sich selbst, am Ende schluckt es der Wirt aber dennoch.

Beim Hügelgrab hätte ich an der Stelle vermutlich gar nicht würfeln lassen. Mir fällt da auch kein gutes Beispiel für Minor Costs ein. Es ist auch nicht schlimm, einfach ohne Minor Costs weiterzuspielen, wenn einem nix einfällt.

Offline Kampfwurst

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 788
  • Username: Kampfwurst
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #49 am: 1.08.2013 | 14:43 »
Ich denke eine wichtige Sache vorab: erzwing es nicht. Wenn dir nichts cooles einfällt als minor cost, ignorier es einfach. Das ist allemal besser als irgendwas in die Szene zu packen, nur weil es so sein soll.

Beim Wirt würde ich zunächst mal fragen, was insgesamt die Intention war. Was wäre spannendes passiert, wenn der Spieler den Wurf nicht geschafft hätte? Wenn die Antwort "nichts" lautet, dann würde ich mir 2 mal überlegen an der Stelle überhaupt zu würfeln.

Ähnlich geht es mir da mit dem Hügelgrab. Wenn der Charakter nichts hört passiert nichts und er geht weiter. Aber beim Ausgraben kann viel passieren, also würfel ich eher darauf, als aufs hören.

Generell solltest du dann würfeln, wenn sowohl Erfolg als auch Misserfolg zu einer interessanten Situation führen. Wenn eine davon in eine Sackgasse führt, dann bringt das nicht so viel. Es sollte vor dem Würfeln klar sein, wohin beide Wege führen, dann wird auch ersichtlicher, was dem Charakter als minor costs entstehen können. Ich will den Wirt dazu bringen mich umsonst hier nächtigen zu lassen. Ja, tut er, aber du musst in der Abstellkammer schlafen. Du hast gerade kein Geld und bittest den Wirt um eine warme Mahlzeit. Ja, gibt er dir, aber er hat da ein Problem, bei dem du ihm bitte erst helfen sollst, umsonst ist nur der Tot.

Bei dir klingt es halt eher so, als seien es versteckte Plot Hooks, und die würde ich mindestens offensichtlich machen und vielleicht sogar mit Compels versehen.