Autor Thema: Übersetzungsklopse  (Gelesen 247971 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Callisto

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #450 am: 28.04.2010 | 22:12 »
Seh-nix-saurus Rex wäre aber trotzdem besser gewesen als Bello Seh-nix-saurus.

Aber Teylen mag halt Synchro. Ich halt mich lieber ans Original. (Ausser bei Bud&Terry und Die Zwei)

Offline Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.742
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #451 am: 28.04.2010 | 22:19 »
Ich hab keine Ahnung wie man das sinnvoll synchronisieren soll, deswegen guck ich mir auch lieber Original an, im Zweifelsfall halt mit Untertiteln.

Zitat
(Ausser bei Bud&Terry und Die Zwei)
Da hat aber auch jemand mehr oder weniger einen neue Tonspur geschrieben statt einer Übersetzung.

Callisto

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #452 am: 28.04.2010 | 22:27 »
Ich hab keine Ahnung wie man das sinnvoll synchronisieren soll, deswegen guck ich mir auch lieber Original an, im Zweifelsfall halt mit Untertiteln.
Da hat aber auch jemand mehr oder weniger einen neue Tonspur geschrieben statt einer Übersetzung.

Amen.

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #453 am: 28.04.2010 | 22:42 »
Gilt übrigens auch für sämtliche Klamotten mit Bud Spencer und Terence Hill. Ohne die massive Umtextung in den deutschen Versionen sind das eher lahme Komödien, und erst der tiefe Griff in die Kalauer- und Flotte-Sprüche-Kiste macht daraus Dauerbrenner.
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.747
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
    • carthoz.itch.io
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #454 am: 28.04.2010 | 22:47 »
Nur weils keine bessere Übersetzung gibt wird eine schlechte Übersetzung nicht gut. Manche Sachen sollte man einfach nich übersetzen und Wortwitze gehören in 95% aller Fälle dazu.
Notfalls in Kalauer retten. Macht MASH ständig.

Mal schnell aus der Hüfte geschossen:
A: Wie heißt ein schneller Saurier?
B: Keine Ahnung?
A: Das ist ein Prontosaurus.
B: Ha ha.
A: Und wenn er Gliederschmerzen hat?
B: Keine Ahnung.
A: Dann ist es ein Gichtiosaurus.
Meine itch.io-Seite | Guild of Gnomes, ein Hack von Lasers & Feelings (bisher nur auf englisch verfügbar) | Böser Mond, du stehst so stille, ein Szenario für Warhammer Fantasy RPG 3rd | DURF (Deutsche Ausgabe), ein knackiges, regelleichtes Dungeon-Fantasy-Rollenspiel

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #455 am: 28.04.2010 | 23:00 »
Gar nicht schlecht, Carthinisaurus.

Ich glaub, ich hab eine extreme Bildungslücke... ich hab noch nie Die Zwei gesehen und weiß nichtmal genau, was das eigentlich ist.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Callisto

  • Gast
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #456 am: 28.04.2010 | 23:03 »
http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Zwei

mit Tony Curtis und Roger Moore!

Offline carthinius

  • KeinOhrAse
  • Legend
  • *******
  • "it's worse than you know!" - "it usually is."
  • Beiträge: 5.747
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: carthinius
    • carthoz.itch.io
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #457 am: 28.04.2010 | 23:20 »
Gar nicht schlecht, Carthinisaurus.
Du Schelm.  ;)
Meine itch.io-Seite | Guild of Gnomes, ein Hack von Lasers & Feelings (bisher nur auf englisch verfügbar) | Böser Mond, du stehst so stille, ein Szenario für Warhammer Fantasy RPG 3rd | DURF (Deutsche Ausgabe), ein knackiges, regelleichtes Dungeon-Fantasy-Rollenspiel

Offline Woodman

  • Damsel in Distress
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.742
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Woodman
    • Woodman Online
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #458 am: 28.04.2010 | 23:22 »
@carthinius
 :d der Witz ist ein anderer, aber die Vorlage war ja auch kein Beispiel für hochgeistigen Humor, da passt so ein Kalauer schon ganz gut.

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #459 am: 29.04.2010 | 00:18 »
Ich finde meinen Vorschlag mit der Änderung zu lieben Saurus besser, weil es auch ein übles Wortspiel ist :P

Aber Teylen mag halt Synchro. Ich halt mich lieber ans Original.
Nein, nicht unbedingt.
Ich finde nur die Kritik das man keine Wortspiele übersetzen darf irgendwie vollkommen übertrieben.

@Woodman
Ohne die Szene zu kennen spielt es wohl auf den Tyrannosaurus-Rex an. ^^;
Und eigenschaften die er eigentlich hat (immerhin sah er sie gut genug? )
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #460 am: 29.04.2010 | 14:10 »
Die Zwei und Bud Spencer. Ja, das war doch die Zeit in der die Übersetzer noch richtig kreativ und richtig GUT waren.
Deswegen sind die Teile auch teilweise hier bekannter als in den Ursprungsländern.
Das haben dann später nur noch Kalkofe und Wilke hinbekommen.



Neuer:
Marine wirft eine Granate in eine Alien hivehöhle und guckt seinen Nachbarn an:
"Feuern sie ins Loch".
Nachbar: "im wahrsten Sinne"

D'UH! OUCH! Geschehen in Stargate Universe.
ich meine fire in the hole ist zwar auch völlig schwachsinnig aber damit müssen die Amis Leben, nicht wir.
« Letzte Änderung: 29.04.2010 | 14:15 von Falcon »
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.780
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #461 am: 29.04.2010 | 14:25 »
Nachbar: "im wahrsten Sinne"

"Indeed"?  :)

Ich würde ja liebend gern mal in einer Stargate-Runde Teal’c spielen und meine Mitspieler mit "indeed" in den Wahnsinn treiben  ~;D
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Teylen

  • Bloodsaurus
  • Titan
  • *********
  • Tscharrr Tscharrr Tscharrr
  • Beiträge: 20.558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Teylen
    • Teylen's RPG Corner
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #462 am: 29.04.2010 | 14:29 »
Die Zwei und Bud Spencer. Ja, das war doch die Zeit in der die Übersetzer noch richtig kreativ und richtig GUT waren.
Das sind keine Neuuebersetzungen sondern komplette Neu-Skriptungen... nachdem was ich so ueber die Originale hoerte.
Wuerde man das heute machen, wuerden die Fans die Wand senkrecht hoch gehen...

Zitat
Marine wirft eine Granate in eine Alien hivehöhle und guckt seinen Nachbarn an:
"Feuern sie ins Loch".
Nachbar: "im wahrsten Sinne"

D'UH! OUCH! Geschehen in Stargate Universe.
ich meine fire in the hole ist zwar auch völlig schwachsinnig aber damit müssen die Amis Leben, nicht wir.
Was ist nun daran falsch?  wtf?
Und bei Indeed wuerde ich tippen das es zur Tatsache wird.
Meine Blogs:
Teylen's RPG Corner
WoD News & Artikel

Auch im RL gebe ich mich nicht mit Axxxxxxxxxx ab #RealLifeFilterBlase

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #463 am: 29.04.2010 | 14:38 »
Mit indeed hat das nix zu tun. Das war schon gut übersetzt.
Im englischen ists ein Wortspiel mit dem vorherigen Satz.
Wenn man eine Granate wirft, sagen die: "fire in the hole".
Und gleichzeitig die anweisung an den Kollegen in das Loch zu feuern.
höhöhö.

Aber schon mal im deutschen jemanden "Feuer im Loch" rufen hören, wen er eine Granate wirft?
"Achtung Vorsicht" oder "GRANAATEEEEE" ist doch vertrauter oder?
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Online Imion

  • Legend
  • *******
  • GURPShead
  • Beiträge: 4.841
  • Username: Imion
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #464 am: 29.04.2010 | 14:43 »
Mit indeed hat das nix zu tun. Das war schon gut übersetzt.
Im englischen ists ein Wortspiel mit dem vorherigen Satz.
Wenn man eine Granate wirft, sagen die: "fire in the hole".
Und gleichzeitig die anweisung an den Kollegen in das Loch zu feuern.
höhöhö.

[klugschiss]
Das 'indeed' bezieht sich dann aber wohl mehr darauf, dass es wirklich eine Loch-artige Öffnung war ;).
Sonst müsste es 'fire into the hole' oder zumindest 'at the hole' heissen.
[/klugschiss]

Zitat
Aber schon mal im deutschen jemanden "Feuer im Loch" rufen hören, wen er eine Granate wirft?
"Achtung Vorsicht" oder "GRANAATEEEEE" ist doch vertrauter oder?

In Syncros ist's bestimmt schon mal vorgekommen ;).

BTW: Würde mich mal interessieren, wie man heutzutage wohl 'Incoming' (im Sinne von Artilleriebeschuss) übersetzen würde.
« Letzte Änderung: 29.04.2010 | 14:45 von Imion »
If the internet has shown us anything... anything... it has shown us that there is no such thing as "too batshit crazy to operate a computer."

Everybody's a book of blood. Wherever we're opened, we're red.

Außerirdische sind nicht rechtsfähige, bewegliche, herrenlose Sachen. Wer sie findet und mitnimmt darf sie behalten.

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #465 am: 29.04.2010 | 15:14 »
Zitat von: imion
Das 'indeed' bezieht sich dann aber wohl mehr darauf, dass es wirklich eine Loch-artige Öffnung war Wink.
äh, ja. Das habe ich ja geschrieben. Wortwitz, weisst du?
und der Fire in the hole Fehler passiert STÄNDIG in Synchros, auf jeden Fall ;)

@Incoming: "Achtung!" geht immer ;)
heute würden sie es vermutlich mit "herein!" übersetzen ;D
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.780
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #466 am: 29.04.2010 | 15:24 »
Aber schon mal im deutschen jemanden "Feuer im Loch" rufen hören, wen er eine Granate wirft?

Ja, nämlich die Leute, die alles und jedes vom Ami abgucken.
Betrifft leider nicht nur MilSim-Softairler, sondern auch aktive Soldaten (!).

Nach meinem Dafürhalten sollte das Warnen der eigenen Leute vor dem eigenen Einsatz von Granaten der Ausnahmefall sein...aber das betrifft die Übersetzung ja nun eher weniger :)

BTW: Würde mich mal interessieren, wie man heutzutage wohl 'Incoming' (im Sinne von Artilleriebeschuss) übersetzen würde.
Sinngemäß: "Deckung!"

Nicht sinngemäße, näher am Wort bleibende Übersetzungen sind da mMn immer etwas holprig.
Der Begriff ist -ganz ähnlich wie "fire in the hole"- eine amerikanische Eigenheit, die in vielen anderssprachigen Armeen kein echtes/direktes Gegenstück hat und keinen Mehrwert gegenüber "Deckung!" bietet.

Und von "Achtung!" würde ich speziell im Deutschen die Finger lassen.
Das ist nämlich im militärischen Sprachgebrauch erstens schon anderweitig belegt und zweitens führt es genau wie "Vorsicht!" in der Regel dazu, dass die Angesprochenen erst mal gucken, was es denn da so Schönes gibt, das man beachten oder vor dem man sich hüten müsste.
 
"Deckung!" ist dagegen eine unzweideutige Handlungsanweisung.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Buddy Fantomas

  • Konifere
  • Legend
  • *******
  • Inselschrat im Exil
  • Beiträge: 7.671
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Yerho
    • www.martin-hoyer.de
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #467 am: 29.04.2010 | 15:30 »
Mit indeed hat das nix zu tun. Das war schon gut übersetzt.
Im englischen ists ein Wortspiel mit dem vorherigen Satz.
Wenn man eine Granate wirft, sagen die: "fire in the hole".
Und gleichzeitig die anweisung an den Kollegen in das Loch zu feuern.

Dieser SG:U-Sachverhalt (den ich vor zwei Seiten in diesem Thread schon mal geschildert habe) ist sogar noch viel simpler und der Fehler daher um so dümmer, weil da ursprünglich gar kein Wortspiel vorgesehen war.

Der Übersetzer hat den Ruf "Fire in the hole!" von Person 1 einfach nur nicht als standardisierte Warnung einordnen können und ihn daher als Aufforderung an die zweite Person in der Szene übersetzt. Der nüchterne Kommentar "Literally ..." besagt einfach nur, dass sich Person 2 bewusst war, dass der Standardspruch in diesem Fall wörtlich zutrifft, weil tatsächlich eine Granate in ein Loch geworfen wurde.

Da auf "Schießen Sie ins Loch!" niemand mit "Wörtlich ..." (oder meinetwegen auch mit "In der Tat ...") antworten würde, hätte dem Übersetzer zumindest klar sein müssen, das da mit seiner Übersetzung etwas nicht stimmt. Insbesondere, weil Person 2 auch gar keine Anstalten machte, ins Loch zu schießen und Person 1 das keineswegs merkwürdig fand. ;)
I never wanted to know / Never wanted to see
I wasted my time / 'till time wasted me
Never wanted to go / Always wanted to stay
'cause the person I am / Are the parts that I play ...
(Savatage: Believe)

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.780
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #468 am: 3.05.2010 | 15:05 »
BTW: Würde mich mal interessieren, wie man heutzutage wohl 'Incoming' (im Sinne von Artilleriebeschuss) übersetzen würde.

Aus aktuellem Anlass:

In "Hamburger Hill" wurde das stumpf mit "Ankommende" übersetzt.

Das versteht man als nicht Vorbelasteter nur deswegen, weil vorher über einen der grünen Jungs gelästert wird, er könne noch nicht einmal ankommende von rausgehenden Granaten unterscheiden.


"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 31.566
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #469 am: 3.05.2010 | 15:52 »
Um "Incoming" direkter zu übersetzen, gefällt mir "Feindfeuer" ganz gut. Ist zwar kein deutscher Militärjargon. Aber dafür stellt es halt genau wie im Englischen eine Situationsbeschreibung statt eine Handlungsanweisung dar.
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Falcon

  • HvD
  • Titan
  • *********
  • Raise Your DICE !
  • Beiträge: 12.009
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tiamat
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #470 am: 3.05.2010 | 22:04 »
Zitat von: Knuddeloffensive
Der Übersetzer hat den Ruf "Fire in the hole!" von Person 1 einfach nur nicht als standardisierte Warnung einordnen können und ihn daher als Aufforderung an die zweite Person in der Szene übersetzt. Der nüchterne Kommentar "Literally ..." besagt einfach nur, dass sich Person 2 bewusst war, dass der Standardspruch in diesem Fall wörtlich zutrifft, weil tatsächlich eine Granate in ein Loch geworfen wurde.
Ja, du hast völlig Recht. Ich hatte da einen Schritt zu weit gedacht.
Ein Übersetzungsfehler bleibts natürlich trotzdem.
Roll and ROCK! GetSavaged!
             still counting: "... dieses EINE Mal stimme ich Falcon zu..."
hoch ist gut Sowas wie'n Blog

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.780
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #471 am: 4.05.2010 | 06:31 »
Um "Incoming" direkter zu übersetzen, gefällt mir "Feindfeuer" ganz gut.

"Feindbeschuss" begegnet mir ab und zu in Kontexten, wo es im Original sehr wahrscheinlich "incoming" hieß.

Beide Varianten schreien sich jedenfalls besser als "ankommende"  ;)
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #472 am: 4.05.2010 | 14:13 »
Gibt's da eigentlich keine "offizielle" Meldung der diversen deutschen Armeen, die dazu passt? Man muss ja idiomatisch übersetzen, nicht wörtlich.
Mir fällt nur gerade auch nichts ein. Obwohl Artilleriebeschuss ist doch teil der Grundausbildung. Hmm...

Online Imion

  • Legend
  • *******
  • GURPShead
  • Beiträge: 4.841
  • Username: Imion
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #473 am: 4.05.2010 | 14:27 »
'Ne Offizielle Meldung wäre sowas wie: 'Stehen unter (hoffentlich ;)) feindlichem Artilleriebeschuss'.
Zur Warnung (auf die ich in erster Linie hinaus wollte) passt das 'Deckung' IMO schon am bestem.

Feindbeschuss ist ja nicht nur auf die Ari beschränkt, sondern fasst so ziemlich alles was gg die eigene Truppe beschleunigt wird zusammen.
If the internet has shown us anything... anything... it has shown us that there is no such thing as "too batshit crazy to operate a computer."

Everybody's a book of blood. Wherever we're opened, we're red.

Außerirdische sind nicht rechtsfähige, bewegliche, herrenlose Sachen. Wer sie findet und mitnimmt darf sie behalten.

Offline Dr.Boomslang

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.663
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Boomslang
Re: Übersetzungsklopse
« Antwort #474 am: 4.05.2010 | 14:47 »
So was in der Art hatte ich auch im Kopf. Da hätte man wieder das Synchronisationsproblem, dass deutsche idiomatische Übersetzungen immer 10 mal so lang sind wie das englische Original.
"Deckung" wäre wahrscheinlich der beste Kompromiss. Müsste auch unter den gleichen Umständen funktionieren. Oder welche andere Reaktion wird bei "Incoming" erwartet? ;D