Autor Thema: Cthulhu - Smalltalk  (Gelesen 20272 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tegres

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 652
  • Username: Tegres
Re: Cthulhu - Smalltalk
« Antwort #150 am: 30.01.2019 | 21:54 »
Da werden sie geholfen:

https://www.tanelorn.net/index.php/topic,5573.msg134710433.html#msg134710433

https://www.tanelorn.net/index.php/topic,5573.msg134710779.html#msg134710779

Übrigens hast du da glaube ich etwa missverstanden (oder ich missverstehe dich falsch): Es gibt "nur" insgesamt ein Soloabenteuer und drei normale Szenarien, nicht noch vier Abenteuer dazu.

Meine Meinung: Für das Geld würde ich mir lieber das deutsche Grundregelwerk holen (kostet 19,95€ und hat zwei Abenteuer und alle Regeln) sowie eine Abenteuersammlung für 9,95€ z.B. das vor kurzem erschienene "Abenteuer aus der Gruft I" mit drei Abenteuern, darunter auch "Blues für Marnie", das "Dead Man Stomp" entspricht oder "Terror Americana" mit jeweils einem pulpigen und einem puristischen Abenteuer, oder oder oder... Die Deutschen Abenteuerbände sind in der Regel empfehlenswert. Meist sind es zwei Szenarien, davon ein sehr gutes Szenario und ein solides. Natürlich gibt es auch mal Gurken, aber ich hatte bisher noch keinen Band, bei dem die Mehrheit der Abenteuer mäßig bis schlecht war.


Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Cthulhu - Smalltalk
« Antwort #151 am: 30.01.2019 | 21:59 »
Danke für die Links! Ich habe die Suche bemüht, aber dabei wohl Quark eingegeben... :-[

Übrigens hast du da glaube ich etwa missverstanden (oder ich missverstehe dich falsch): Es gibt "nur" insgesamt ein Soloabenteuer und drei normale Szenarien, nicht noch vier Abenteuer dazu.

Also hier bei Chaosium und auch bei einigen Reviews steht es so, dann stimmt das also nicht?

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Kreggen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 702
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Cthulhu - Smalltalk
« Antwort #152 am: 30.01.2019 | 22:02 »
Deswegen habe ich die Cthulhu-Geschmacksrichtung "Funthulhu" entwickelt  ~;D

DAS les ich ja jetzt erst! Das isses! Ich hab's immer Ghostbusters-Cthulhu genannt, aber Funthulhu ist noch besser!  :d
- mein persönlicher Rollenspiel-Jahresrückblick 2018 + Spielberichte zu "DSA nach Erzählregeln" auf www.elfenwolf.de
- spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] gerade DSA nach Erzählregeln
- freut sich auf "Coriolis" & "Things from the flood"

Offline Tegres

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 652
  • Username: Tegres
Re: Cthulhu - Smalltalk
« Antwort #153 am: 30.01.2019 | 22:11 »
@Antariuk: Also ich verstehe das so, das in Buch 1 "Alone Against the Flames" ist, also das Soloabenteuer. In Buch 3 sind dann die anderen drei Abenteuer, macht also insgesamt vier.
Zitat
Inside This Box
  • Book 1: Introduction and Alone Against The Flames—a solo introductory adventure, teaching you the basics of Call of Cthulhu as you play through a mystery.
  • Book 2: Call of Cthulhu Starter Rules—the essential rules, everything needed for starting play.
  • Book 3: Adventures—three starter adventures for your players to explore.
  • Ready to Play Investigators—five ready to play game characters.
  • Blank Investigator Sheets—ready for creating your own investigators.
  • Roleplaying Dice – a set of six polyhedral dice for use in the game.
  • Player Handouts – a set of ready to use props.

Adventures!

This box comes packed with four classic adventures for over twenty hours of game play.
  • Alone Against The Flames
  • Paper Chase (Abenteuer 1)
  • Edge of Darkness (Abenteuer 2)
  • Dead Man Stomp (Abenteuer 3)
   
Auf dem Bild bei Chaosium sieht man auch nur die drei "Bücher" und nicht noch ein viertes, in dem die Abenteuer wäre (denn die sind ja in Book 3). Aus meiner Sicht ist der Beschreibungstext missverständlich formuliert.
   
@Kreggen: Ich hab schon weitere potenzielle Funthulhu-Kandidaten auf dem Zettel, z.B. "Blutiges Schäferstündchen" und "Electric Square Dance der Atom-Reptil-Bikini-Frauen – in 3D!". In irgendeiner "Cthuloiden Welten"-Ausgabe gab es das Abenteuer "Endspiel", bei dem die Großen Alten die Fußball-WM heimgesucht haben - und mitgespielt haben. Ich habe leider diese Ausgabe nicht, sonst würde es auch in diese Reihe aufgenommen werden.
Wen du noch weitere Empfehlungen hast; Immer her damit!  ~;D

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Cthulhu - Smalltalk
« Antwort #154 am: 30.01.2019 | 22:15 »
Ach soooo... da wäre ich ja nie drauf gekommen :o Danke für die Klarstellung!
Das deutsche GRW habe ich, dann gucke ich mir mal die Abenteuer an, die Pegasus so hat.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust

Offline Tegres

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 652
  • Username: Tegres
Re: Cthulhu - Smalltalk
« Antwort #155 am: 30.01.2019 | 22:22 »
Dann würde ich in jedem Fall zu den Abenteuerbänden greifen. Für die 20€ bekommst du zwei Bände, also 4 bis 8 Abenteuer, je nach dem, welche Bände du nehmen willst (4 Abenteuer in einem Band ist aber die Ausnahme, das gab es nur bei "Frisches Blut" und "Dreißig").
Alternativ kannst du auch auf die deutsche Übersetzung von "Doors of Darkness" warten, die noch im ersten Quartal erscheinen soll. Es handelt sich um ein vollfarbiges Hardcover für 20€ kosten und enthält fünf Abenteuer, die sich an neue Spielleiter und Spieler richten. In Kombination mit den Schnellstartregeln sozusagen das deutsche Starter-Set für Cthulhu.

Offline Der Läuterer

  • Legend
  • *******
  • Adjektivator des Grauens
  • Beiträge: 4.277
  • Username: Der Läuterer
Re: Cthulhu - Smalltalk
« Antwort #156 am: 31.01.2019 | 08:32 »
... lohnt das? Sind die Abenteuer gut?
Nein. Zu viel Geld und kaum Leistung.
Don't touch anything! Don't attack anything! Don't screw around or get curious!
GARY GYGAX 'TOMB OF HORRORS'

We don't go anywhere! We don't inherit anything! And we definitely don't read any books!
CTHULHU INVESTIGATOR

Never explain anything!
H.P. LOVECRAFT

Power Gamer: 13% | Butt-Kicker: 21% | Tactician: 46% | Specialist: 21%
     Method Actor: 58% | Storyteller: 88% | Casual Gamer: 46%

Offline Antariuk

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.714
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Cthulhu - Smalltalk
« Antwort #157 am: 4.02.2019 | 17:26 »
Meine Meinung: Für das Geld würde ich mir lieber das deutsche Grundregelwerk holen (kostet 19,95€ und hat zwei Abenteuer und alle Regeln) sowie eine Abenteuersammlung für 9,95€ z.B. das vor kurzem erschienene "Abenteuer aus der Gruft I" mit drei Abenteuern, darunter auch "Blues für Marnie", das "Dead Man Stomp" entspricht oder "Terror Americana" mit jeweils einem pulpigen und einem puristischen Abenteuer, oder oder oder... Die Deutschen Abenteuerbände sind in der Regel empfehlenswert. Meist sind es zwei Szenarien, davon ein sehr gutes Szenario und ein solides. Natürlich gibt es auch mal Gurken, aber ich hatte bisher noch keinen Band, bei dem die Mehrheit der Abenteuer mäßig bis schlecht war.

Ich habe mir mittlerweile "Abenteuer aus der Gruft I" geholt und auch wenn ich noch nicht komplett durch bin, sieht das nach Sachen aus, die ich gerne leiten oder verarbeiten würde. Insofern nochmal vielen Dank für den Tipp! :d
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust