Autor Thema: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X  (Gelesen 61635 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2000 am: 28.10.2018 | 13:55 »
Mein Gott, ich war gestern echt in Versuchung, DSA5 eine Chance zu geben. Irgendwie schade, dass auf Deutsch einige Abenteuer veröffentlicht werden, die mich interessieren könnten, aber die Systeme dahinter so garnicht mein Fall sind.  :'(

Mach's wie ich: Spiel die Abenteuer einfach mit einem System, das du magst. :d
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: Die Türme von London (Ubiquity)
Liest derzeit: Diverse Stadtabenteuer, London-Bücher

Offline Marcian

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 144
  • Username: Marcian
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2001 am: 29.10.2018 | 01:26 »
Mach's wie ich: Spiel die Abenteuer einfach mit einem System, das du magst. :d

Dem kann ich nur beipflichten! Ich würd DSA5 nicht spielen, wenn man mich dafür bezahlen würde, aber ein paar Abenteuer habe ich dennoch, weil sie mich interessierten...
Überhaupt habe ich Abenteuer von Rollenspielen, die ich nicht besitze, niemals besessen habe und nicht vorhabe je zu spielen, denn ein Abenteuer kann ja trotzdem völlig systemunabhängig gut sein.
Meine abgeschlossenen Projekte:
-DSA4 Basisregelerweiterung zum Vollwertigen DSA
-DSA1 Kompendium (Kombination aller DSA1-Regeln zu einen vollständigen DSA)
-D&D 5E Basic Rules Multiclassing (um fehlende Klassen zu erzeugen)

Meine genutzten Systeme:
DSA1 & 4.1, The one Ring, Mythras, Renaissance, D&D 5E

Offline Faras Damion

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 774
  • Username: Faras Damion
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2003 am: 29.10.2018 | 21:25 »
Es gibt tolle Konvertierungen für DSA:

Ob die so toll sind, darüber kann man diskutieren.  >;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Treak

  • Bloody Beginner
  • *
  • Automatisierter Spambot
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Treak
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2004 am: 30.10.2018 | 13:24 »
Ob die so toll sind, darüber kann man diskutieren.  >;D

Na also den eindeutigen Vorteil "nicht-DSA-sein" habense schonmal.  >;D

Offline Darius der Duellant

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.358
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2005 am: 30.10.2018 | 13:49 »
Ja, das hat den Vorteil dass man direkt weiss dass sie nicht toll sind.


Kleiner Scherz, das erkennt man natürlich bereits am "Savage World's" im Titel.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.604
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2006 am: 30.10.2018 | 13:57 »
SW ist super, wenn ich Prügelrunden mag. Aber es gibt ja noch mehr, bei mir warten die Erzählregeln noch auf einen One Shot.
Aber wie oben schon erwähnt ist das schlagende Verkaufsargument: keine DSA Regeln.

 

Offline Faras Damion

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 774
  • Username: Faras Damion
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2007 am: 30.10.2018 | 14:29 »
Mit Wildem Aventurien habe ich schon viel Spaß gehabt. Also haben das bestimmt auch alle andere. ;) Im Ernst:  Die Umsetzung ist sauber und mMn gelungen. Und wir haben viele Monate damit gespielt.
Freunde bespielen Aventurien mit Fate Core Regeln. Bei denen weiß ich aber nicht, ob sie eine Konvertierung aus dem Internet genommen haben oder selbst gebastelt haben.
Die Erzählregeln habe ich nur gelesen, schienen mir aber gut durchdacht und präsentiert.

Sprich: Ich halte die Konvertierungen für toll. Gegenmeinungen werden nur mit 100-Wörter-Begründungen angenommen. ;)

Allerdings muss man sie im Klaren sein, dass das Spielgefühl ein anderes sein wird. SW bleibt SW, und Fate bleibt Fate. Wer die Systeme nicht mag, wird nicht zufrieden sein.

Und leider ist es schwierig Mitspieler zu finden.  :(
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Kreggen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 764
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2008 am: 30.10.2018 | 15:13 »
Da ich momentan DSA nach einem Erzählregel/DungeonWorld-Mix leite, kann ich nur sagen, jo, macht Spaß! Und die Spieler finden's toll.
- mein persönlicher Rollenspiel-Jahresrückblick 2018 auf www.elfenwolf.de
- spielt + spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ]
- freut sich auf "City of Mist" (D), Mythos World" (D) & "Things from the flood"

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.438
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2009 am: 30.10.2018 | 15:58 »
Wahrscheinlich werde ich die Abenteuer auch auf einem anderen System leiten, aber ich finde es sehr schade, dass ich dann umschreiben muss. Manchmal ist das so ärgerlich, dass es einfacher ist, selbst ein Abenteuer auszudenken.
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2010 am: 30.10.2018 | 21:31 »
Ja, das hat den Vorteil dass man direkt weiss dass sie nicht toll sind.


Kleiner Scherz, das erkennt man natürlich bereits am "Savage World's" im Titel.

Ich bin riesiger Savage-Worlds-Fan, aber das DSA/Aventurien-Feeling will sich bei mir, wenn es Mooks im Dutzend gibt einfach nicht einstellen.

An den Erzählregeln bin ich im One-Shot, den ich geleitet habe, trotz Dungeon-World- und Monster-of-the-Week-Erfahrung, gescheitert. Aber das kann man eigentlich nicht dem Regelwerk vorwerfen. Naja: wie man Monster bezwingen soll, wird eigentlich nicht so klar. Man muss sehr abstrakte Moves dafür einsetzen, aber die sind dann irgendwie trotzdem besser (mit notwendigem Handwedeln) als der Bezwingen/Angriff-Move des Kriegers. Falls ich das trotz persönlichem Nachfragen beim Autor und recht viel Indie-Erfahrung nicht wirklich auf die Reihe gekriegt habe, muss es auch ein wenig am Regelwerk liegen.

(Und Dungeon World ist mir wieder nicht DSAig genug.)
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.586
  • Username: nobody@home
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2011 am: 30.10.2018 | 21:44 »
Ich bin riesiger Savage-Worlds-Fan, aber das DSA/Aventurien-Feeling will sich bei mir, wenn es Mooks im Dutzend gibt einfach nicht einstellen.

Ach, Mooks gibt's eigentlich überall. Wenn man ihnen natürlich wie bei DSA jedesmal gleich einen eigenen kompletten Charakterbogen samt Hausnummer, Schuhgröße, und Namensliste der unmittelbaren Verwandtschaft ausstellt, dann erkennt man sie eventuell wirklich nicht sofort als solche... ;)

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2012 am: 30.10.2018 | 21:48 »
Bei DSA müssen Kämpfe einfach auch den Spielern Schmerz bereiten, nicht nur den Charakteren.

Das ist pädagogisch wertvoll.

Kämpfe, die Spass machen, passen da nicht dazu.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2013 am: 30.10.2018 | 22:12 »
Ich bin riesiger Savage-Worlds-Fan, aber das DSA/Aventurien-Feeling will sich bei mir, wenn es Mooks im Dutzend gibt einfach nicht einstellen.

Daran sieht man, dass du mit DSA nicht das alte DSA meinst. Denn früher (DSA1) waren eigentlich alle Gegner Mooks, sogar Tatzelwürmer... ~;D

Mal was anderes: Hat sich eigentlich jemand die Donnerwacht-Abenteuer angeschaut und kann eine Meinung dazu abgeben? Die Gegend mag ich ja eigentlich, aber in letzter Zeit fand ich die meisten DSA-Abenteuer einfach nur noch meh...
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: Die Türme von London (Ubiquity)
Liest derzeit: Diverse Stadtabenteuer, London-Bücher

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2014 am: 30.10.2018 | 22:30 »
Daran sieht man, dass du mit DSA nicht das alte DSA meinst. Denn früher (DSA1) waren eigentlich alle Gegner Mooks, sogar Tatzelwürmer... ~;D

Mal was anderes: Hat sich eigentlich jemand die Donnerwacht-Abenteuer angeschaut und kann eine Meinung dazu abgeben? Die Gegend mag ich ja eigentlich, aber in letzter Zeit fand ich die meisten DSA-Abenteuer einfach nur noch meh...

Ich spiele sehr viel DSA1 und die Kämpfe dauern mir eindeutig zu lange. Deshalb auch Hausregeln mit erhöhten Attacke- und gesenkten Parade-Werten. (Und Rüstungschutz verwenden wir auch nicht, weil es eine solche Bremse ist, bei der Riesenanzahl von Lebenspunkte. Stattdessen gibt es nur einen Bonus beim Death-Save.)

Lustigerweise ist Donnerwacht 1 das einzige Nicht-DSA1-Abenteuer, das ich jemals (für DSA) geleitet habe. Ich fand das nicht so toll, aber wahrscheinlich bin ich einfach nicht der Viele-Seiten-Kaufabenteuer-Typ (außer bei Dungeons, die ich schon seit 30 Jahren auswendig beherrsche).

Hier einige Kritikpunkte:

. Das Abenteuer hat ein paar Schnitzer und anderes, was nicht wirklich meinem Stil entspricht. Das hier ist keine Rezension, sondern nur eine Auflistung von Details im Abenteuer, die ich anders gelöst hätte.

Was mir aufgefallen ist:

Es werden ein paar grundlegende Details, die sich in ein paar Zeichen ausgegangen wären, nicht genannt. Z.B. an manchen Stellen die konkrete Anzahl der NSCs/Gegner/Kreaturen, die in einer bestimmten Höhle oder einem Turm leben. Wenn man das mit Absicht macht, damit der Spielleiter anpassen kann, dann bitte kommunizieren. Ansonsten macht es den Eindruck der illusionistische Spielstil wird einfach als Default angenommen.

Eine tabellarische Übersicht zu den NSCs pro Location musste ich mir auch selbst erstellen. Im Prinzip passt alles, was ich zum leiten brauche, nachdem ich den Plot (hier glücklicherweise eher die Abfolge der Locations und NSCs) mal gelesen habe, auf eine Seite. Vorne dürfen die Autoren für Sammler und Abenteuer-als-Roman-Leser auch gerne 50 Seiten lang schwaffeln, aber fügt dann für Leute wie mich eine Seite hinten an, die alles kurz zusammenfasst, um es während des Spiels auf einem Blick bei der Hand zu haben.

Was eher eine Geschmacksfrage ist: im Abenteuer wird immer wieder darauf hingewiesen, wie man Spielercharakter über Neugier und ähnliche Charakternachteile am Plot hält. Ist nicht meines, aber kann meinetwegen für manche nützlich sein. Neugier als "Anti-Dumpstat" wird eh überstrapaziert, also kein Mitleid mit Spielern, die sich dann drüber aufregen auch mal ein wenig gegängelt zu werden.

Befremdlich-interessant finde ich auch die - nennen wir es mal - "Quick Time Actions". An bestimmten Stellen läßt der Spielleiter die Spieler auf Talenten - z.B. Kriegskunst - würfeln und verrät ihnen bei Erfolg den richtigen Plan zur einfachen/optimalen Lösung einer Situation. Fand ich sehr seltsam, aber man wird ja nicht dazu gezwungen das so zu durchzuziehen, und es gibt dabei einige Ideen, die man den Spielern auch indirekter und in Beobachtungsbröckchen mitteilen kann. Als Option wird das zwar nicht explizit genannt, aber besser ich habe was, was ich weglassen kann, als dass ich es nicht habe (z.B. Kreaturenanzahl)...

Außerdem werden zwei Städte, die eigentlich auf der Route liegen müssten nicht mal erwähnt. Es ist wirklich so, als gäbe es die gar nicht. (Wurde evtl. rausgekürzt, weil Abenteuer wohl nicht auf alte Spielhilfen verweisen sollen.)

Zu guter Letzt: bei den Orkgegnern hätte ein wenig Abwechslung nicht schlecht getan. Es gibt hauptsächlich Späher-Orks zu bekämpfen. Mir hätte es mehr Spaß gemacht, wenn z.B. auch der eine oder andere berittene Ork aufgetaucht wäre.
« Letzte Änderung: 30.10.2018 | 22:38 von tartex »
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2015 am: 31.10.2018 | 06:44 »
Danke für den ersten Einblick!

Befremdlich-interessant finde ich auch die - nennen wir es mal - "Quick Time Actions". An bestimmten Stellen läßt der Spielleiter die Spieler auf Talenten - z.B. Kriegskunst - würfeln und verrät ihnen bei Erfolg den richtigen Plan zur einfachen/optimalen Lösung einer Situation.

Naja, dieser Spielstil ist ja nicht erst seit gestern bei vielen in Mode gekommen (und ist so wie ich das verstanden habe auch einer der Gründe für die OSR-Bewegung). Ich mag das auch nicht, andere stehen total drauf. Wie du schreibst, muss das letztlich jeder an den Stil seiner Gruppe anpassen.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: Die Türme von London (Ubiquity)
Liest derzeit: Diverse Stadtabenteuer, London-Bücher

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2016 am: 31.10.2018 | 07:33 »
Naja, dieser Spielstil ist ja nicht erst seit gestern bei vielen in Mode gekommen (und ist so wie ich das verstanden habe auch einer der Gründe für die OSR-Bewegung). Ich mag das auch nicht, andere stehen total drauf. Wie du schreibst, muss das letztlich jeder an den Stil seiner Gruppe anpassen.

Also zwischen OSR-hardline "ich muss an den Regeln vorbeispielen, um zu überleben, und am Ende zählt irgendwie wie sympathisch ich dem Spielleiter bin, wenn er entscheidet, ob mein Plan klappt oder nicht" und "der SL lässt mich was würfeln und wenn ich es schaffe, erzählt er die Geschichte mit optimalen Ausgang für mich weiter", ist doch ein großer Zwischenbereich. Den nenne ich "Rollenspiel".  ~;D
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.289
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2017 am: 31.10.2018 | 07:43 »
Im Prinzip ist es ein solides Abenteuer, das mit einem durchschnittlichen Mini-Dungeon beginnt, und dann sowohl Reise- als auch Stadtteile enthält.

Wir haben wohl 8 Sessions mit durchschnittlich 3 Stunden Länge daran gespielt, wobei ich als SL schon bewusst versucht habe am Plot zu bleiben, weil wir es durchbringen wollten. Wer mehr Zeit dafür hat, kann natürlich die interessantesten Elemente für die eigene Gruppe weiter ausschlachten.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline korknadel

  • Mother of Hamsters
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.211
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: korknadel
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2018 am: 31.10.2018 | 07:47 »
Zum Thema Konvertierung:

Über ein Jahr lang habe ich das Abenteuer "Klingen der Nacht" als Kampagne geleitet, und wir haben dafür Barbarians of Lemuria genommen. Wir fanden, dass man damit die wichtigsten Eigenschaften abbilden und den ganzen Kram wie Volk, Kultur, Profession und Ordens-/Akademie- oder sonstige Zugehörigkeiten über die Laufbahnen extrem gut regeln kann. Da es bei Aventurien sowieso viel mehr um Fluff und Spielgefühl geht, haben wir das ganze Regelkleinklein zusammengefasst. Zum Beispiel hat der Firnelf nicht Werte für einzelne Zauber gehabt, sondern wir haben gesagt: Er kann alles zaubern, was DSA-Fluff für einen Firnelelfen vorgibt, für Sachen wie Spurlos muss er auch nicht würfeln, sondern drückt einfach einen Magiepunkt ab, nur bei größeren Zauberaktionen musste er würfeln. So haben wir das auch mit Geweihtenwundern und dem Kram gehandhabt.

Wobei wir insgesamt eben auch sehr viel meta gespielt haben und immer relativ offen kommuniziert haben, wie wir Regeln, Plot, Dramaturgie einsetzen, damit am Ende eine typische DSA-Kampagne rauskommt. Das Ergebnis von manchen Szenen wurde also weniger durch Proben bestimmt, sondern ähnlich wie bei Fiasko haben wir den Ausgang im Sinne aventurischer Heldenepik gemeinsam entschieden. Das hat mich mit all den Problemen, die dem DSA-Stil anhaften, wieder etwas ausgesöhnt.

Freilich gab es auch Episoden, wo es Spaß machte, eher in den Dungeonmodus zu gehen. Hier hatte ich mit dem Abenteuer allerdings ähnliche Probleme wie tartex mit Donnerwacht: Krude Organisation der Infos. Da merkt man deutlich, dass der Autor sich viel besser an geskripteten Szenen entlanghangeln kann, als "Abenteuerlandschaften" (wie das bei Symbaroum heißt und dort sehr gut umgesetzt ist) zu präsentieren. Zwar wird Ergebnisoffenheit das ganze Abenteuer hindurch groß geschrieben, aber leider muss man sich viele Details mühsam aus dem Text herausfrickeln.

Und wenn ich die immer wieder auftauchenden Zusatz-, Sonder- und Optionalregeln und die Statblocks der NSCs und Monster sehe, dann packt mich das kalte Grausen. Nein, ich will nicht die Zusatzfertigkeit "Bernsteinschneider" in meine Kampagne aufnehmen! Wtf?
Hipster

Otherland Buchhandlung Rumspielstilziels und korknadels SF- und Fantasy-Buchladen in Berlin.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.586
  • Username: nobody@home
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2019 am: 31.10.2018 | 08:47 »
Und wenn ich die immer wieder auftauchenden Zusatz-, Sonder- und Optionalregeln und die Statblocks der NSCs und Monster sehe, dann packt mich das kalte Grausen. Nein, ich will nicht die Zusatzfertigkeit "Bernsteinschneider" in meine Kampagne aufnehmen! Wtf?

Aber wenn du das nicht machst, wie willst du dann wissen, wer nun mit Bernstein schneidern kann und wer nicht? ~;D

Offline Faras Damion

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 774
  • Username: Faras Damion
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2020 am: 31.10.2018 | 16:57 »
(...)
Mal was anderes: Hat sich eigentlich jemand die Donnerwacht-Abenteuer angeschaut und kann eine Meinung dazu abgeben? Die Gegend mag ich ja eigentlich, aber in letzter Zeit fand ich die meisten DSA-Abenteuer einfach nur noch meh...

Gerade nachgeschaut:

Bei den DSA-Bewertungen gibt es 58 DSA5 Abenteuer
Davon belegen die beiden Donnerwacht-Abenteuer
Zeichen der Macht Platz 22/58
Bündnis der Wacht Platz 47/58

Ich habe sie bisher nur gelesen, aber ich hätte ähnliche Bewertung abgegeben, unteres Mittelfeld. Die Idee ist gut, aber bei den Details hakt es deutlich. Außerdem finde ich schade, dass der Ork-Metaplot nicht weitergeführt wird.

Dennoch sehe ich Potential und werde es wohl spielen. Aber man muss Arbeit reinstecken.  :think:
Method Actor: 92%, Storyteller: 67%, Tactician: 58%, Power Gamer: 46%, Casual Gamer: 29%, Butt-Kicker: 21%, Specialist: 13%

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2021 am: 31.10.2018 | 18:32 »
Ich habe sie bisher nur gelesen, aber ich hätte ähnliche Bewertung abgegeben, unteres Mittelfeld. Die Idee ist gut, aber bei den Details hakt es deutlich. Außerdem finde ich schade, dass der Ork-Metaplot nicht weitergeführt wird.

Dennoch sehe ich Potential und werde es wohl spielen. Aber man muss Arbeit reinstecken.  :think:

Das würde mich jetzt per se nicht hindern (müsste ich ja sowieso, schon wegen der Regelkonversion). Wichtig wäre erstmal, dass eine brauchbare Grundidee dahintersteckt. Details ändern stört mich nicht, ganze Plots umschreiben dagegen schon (dann kann ich gleich was eigenes schreiben).
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: Die Türme von London (Ubiquity)
Liest derzeit: Diverse Stadtabenteuer, London-Bücher

Offline Engor

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Engor
    • Engors Dereblick
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2022 am: 31.10.2018 | 19:33 »

Mal was anderes: Hat sich eigentlich jemand die Donnerwacht-Abenteuer angeschaut und kann eine Meinung dazu abgeben? Die Gegend mag ich ja eigentlich, aber in letzter Zeit fand ich die meisten DSA-Abenteuer einfach nur noch meh...

Ich hab in meinem Blog beide rezensiert, sehe sie eher durchschnittlich. Die Grundidee ist gut, die Umsetzung hapert unter anderem daran, dass irgendwie die Umgebung und parallele Entwicklungen völlig ignoriert werden. Was ich aber wirklich gut finde, ist das neue Bild der Harpyien, die hier erstmals einen Charakter erhalten.

Donnerwacht I:https://engorsdereblick.wordpress.com/2017/08/28/rezension-zeichen-der-macht-donnerwacht-i/

Donnerwacht II: https://engorsdereblick.wordpress.com/2018/05/28/rezension-buendnis-der-wacht-donnerwacht-ii/

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2023 am: 31.10.2018 | 19:41 »
Ich hab in meinem Blog beide rezensiert, sehe sie eher durchschnittlich. Die Grundidee ist gut, die Umsetzung hapert unter anderem daran, dass irgendwie die Umgebung und parallele Entwicklungen völlig ignoriert werden. Was ich aber wirklich gut finde, ist das neue Bild der Harpyien, die hier erstmals einen Charakter erhalten.

Donnerwacht I:https://engorsdereblick.wordpress.com/2017/08/28/rezension-zeichen-der-macht-donnerwacht-i/

Donnerwacht II: https://engorsdereblick.wordpress.com/2018/05/28/rezension-buendnis-der-wacht-donnerwacht-ii/

Danke, das fand ich sehr hilfreich!
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: -
Bereitet vor: Die Türme von London (Ubiquity)
Liest derzeit: Diverse Stadtabenteuer, London-Bücher

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 6.102
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2024 am: 5.11.2018 | 13:03 »
Mir hätte es mehr Spaß gemacht, wenn z.B. auch der eine oder andere berittene Ork aufgetaucht wäre.
Dann hätte der Autor Chuck Norris sein müssen. Denn nur Chuck Norris kann die DSA-Reiterkampfregeln. Wobei - eventuell ist das unter DSA 5 ja besser.  :d
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!