Tanelorn.net

Autor Thema: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X  (Gelesen 46343 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 5.923
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2025 am: 5.11.2018 | 19:19 »
Mal was anderes: Hat sich eigentlich jemand die Donnerwacht-Abenteuer angeschaut und kann eine Meinung dazu abgeben? Die Gegend mag ich ja eigentlich, aber in letzter Zeit fand ich die meisten DSA-Abenteuer einfach nur noch meh...

So, ich habe mir den ersten Teil mal bestellt. Mehr dann demnächst in meinem Rezi-Thread.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Nachtfalken (Splittermond)
Bereitet vor: -
Liest derzeit: diverse Abenteuer, Fantasy Age

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 5.923
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2026 am: 9.11.2018 | 20:33 »
Nochmal ich: Warum gibt es eigentlich nur einen Bruchteil der Regionalbände als PDF?

Verfügbar sind scheinbar:
  • G1 - In den Dschungeln Meridianas (2004)
  • G5 - Land der ersten Sonne (2005)
  • G8 - Herz des Reiches (2006)
  • G12 - Im Reich des Horas (2010)
  • G13 - Im Bann des Nordlichts (2010)
  • G14 - Schattenlande (2011)
  • G15 - Die reisende Kaiserin (2013)

Ich meine, wenn nur alte Bände nicht verfügbar wären, könnte ich das ja noch verstehen - von wegen "vergessen, entsprechende Rechte mit den Autoren / Illustratoren zu vereinbaren". Aber so ist es ja nicht. Die alten Sachen sind teilweise da, dafür gibt es teilweise auch ziemlich neue Sache nicht. Warum?

Für mich besonders ärgerlich: G12-G15 sind da, und G11 würde ich gerne mal reinschauen, aber das kostet bei Ebay & Co Beträge, die ich gerne ausgebe - für 3-4 Hardcover-Bücher, aber nicht für eines...
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Nachtfalken (Splittermond)
Bereitet vor: -
Liest derzeit: diverse Abenteuer, Fantasy Age

Online Uwe-Wan

  • Legend
  • *******
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 5.888
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
    • metalinside.de
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2027 am: 9.11.2018 | 21:05 »
Es war wohl sehr schwer, alle Autoren der Bände zu finden, zu kontaktieren und ihre Zustimmung zur PDF-Verwertung der Bände einzuholen. In den früheren Verträgen stand das halt noch nicht drin...
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | metalinside.de | negativeblack.net | Ulisses Spiele

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 5.923
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2028 am: 10.11.2018 | 07:51 »
Es war wohl sehr schwer, alle Autoren der Bände zu finden, zu kontaktieren und ihre Zustimmung zur PDF-Verwertung der Bände einzuholen. In den früheren Verträgen stand das halt noch nicht drin...

Das ist genau das oft gehörte Argument, das mich hier nicht überzeugt und das ich gerade versucht habe zu entkräften:

Ich meine, wenn nur alte Bände nicht verfügbar wären, könnte ich das ja noch verstehen - von wegen "vergessen, entsprechende Rechte mit den Autoren / Illustratoren zu vereinbaren". Aber so ist es ja nicht. Die alten Sachen sind teilweise da, dafür gibt es teilweise auch ziemlich neue Sache nicht. Warum?

Mich würde daher hier vor allem eine semi-offizielle Aussage interessieren des Verlags interessieren.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Nachtfalken (Splittermond)
Bereitet vor: -
Liest derzeit: diverse Abenteuer, Fantasy Age

Online Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.576
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2029 am: 10.11.2018 | 09:27 »
Sobald ein Autor nein sagt oder nicht reagiert, war es das für Bände, an denen er beteiligt war.

Das kann Dir auch bei neueren Büchern passieren.

Ich glaube nicht, dass Ulisses da irgendwas vorschiebt und es eigentlich andere Gründe gibt.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 5.923
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2030 am: 10.11.2018 | 09:52 »
Ich glaube nicht, dass Ulisses da irgendwas vorschiebt und es eigentlich andere Gründe gibt.

Meine Frage war ja eher, ob das überhaupt eine Aussage von Ulisses ist oder nur Spekulation der Community.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Nachtfalken (Splittermond)
Bereitet vor: -
Liest derzeit: diverse Abenteuer, Fantasy Age

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2031 am: 10.11.2018 | 10:26 »
Das habe ich auch von Ex-Ulisses MA gehört. Es scheint sich aber um Altlasten aus der FanPro Zeit zu handeln. Ein Beispiel soll z.B. Land der Ersten Sonne sein. Hier ist es scheinbar nicht mehr in allen Fällen möglich die Autorenschaft der einzelnen Texte zweifelsfrei zu ermitteln.

Besonders überraschend ist das mE nicht, wenn man bedenkt, dass in der DSA Autorenschaft in der Vergangenheit vieles auf "offizialisiertes Fanwork" und "Ehrenamt" basierte.
« Letzte Änderung: 10.11.2018 | 10:28 von Adanos »

Offline Roach

  • Adventurer
  • ****
  • Forums-Kakerlake
  • Beiträge: 592
  • Username: Roach
    • Roachware
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2032 am: 10.11.2018 | 10:49 »
Sobald ein Autor nein sagt oder nicht reagiert, war es das für Bände, an denen er beteiligt war.

Das kann Dir auch bei neueren Büchern passieren.

Ich glaube nicht, dass Ulisses da irgendwas vorschiebt und es eigentlich andere Gründe gibt.

Ein ähnliches Problem hat Pegasus ja auch mit einigen Cthulhu-Produkten.Auch da gibt es c'neuere, dsie aus diesem Grund nicht verfügbar saind, während ältere...

Online Eismann

  • Adventurer
  • ****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 720
  • Username: Eismann
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2033 am: 10.11.2018 | 10:58 »
Dazu kommt, dass es kein Autorenverzeichnis für so alte Produkte gibt und damals oft auch keine Verträge gemacht wurden. Wenn dann im Impressum "Hans Müller" oder noch besser irgendein 20 Jahre alter Forennick steht, heißt es viel Spaß beim Suchen.

Online Quendan

  • grim & pretty
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.576
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quendan
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2034 am: 10.11.2018 | 11:59 »
Zitat
Es scheint sich aber um Altlasten aus der FanPro Zeit zu handeln.

Nein, das betrifft auch Ulisses-Produkte. Die Dunklen Zeiten ist zum Beispiel auch nicht digital erhältlich. Und da sollte man alle Kontaktdaten haben (oder erhalten können).

(Ich hab der Veröffentlichung als PDF zugestimmt. ;) )

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 5.829
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2035 am: 10.11.2018 | 12:51 »
Das schlimme ist ja, dass das ganze Zeug natürlich in illegaler Form als PDF erhältlich ist.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 5.923
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2036 am: 10.11.2018 | 14:45 »
Das schlimme ist ja, dass das ganze Zeug natürlich in illegaler Form als PDF erhältlich ist.

Wobei ich ja - als jemand, der gerippte PDFs eigentlich strikt ablehnt - da das Problem nicht sehe. Wenn weder Verlag noch Autoren irgendeine Chance haben, damit noch Geld zu verdienen, wem ist dann mit einem Scan-Download geschadet? Doch nur den Leuten, die 130 € für eine Kopie (RAR!!!) auf Ebay abstauben wollen. Kann ich mit leben.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Nachtfalken (Splittermond)
Bereitet vor: -
Liest derzeit: diverse Abenteuer, Fantasy Age

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2037 am: 11.11.2018 | 13:59 »
Ok, das mag dann auch für Ulisses Produkte gelten. Wie dem auch sei, offenbar scheint es für den Publisher schwierig zu sein, sein Intellectual Property Management zu regeln. Speziell wenn da noch irgendwelche Uralttexte verarbeitet wurden dürfte die Urheberschaft nicht mehr zweifelsfrei aufzuklären sein. Mich wundert zwar etwas, das das erst unter Ulisses mehr Beachtung findet, schien ja vorher keinen so recht zu interessieren (bzw. man hatte vermutlich eine Art Struktur aufgebaut, dass der ehrenamtliche Freelancer es schon nicht so genau nehmen würde, da er ja ein "Fan" ist).

Speziell für die Dunkle Zeiten Box ist das sicherlich bedauerlich, kann aber ggf auch an der Verlagspolitik liegen. Man hat ja auf der RatCon eingestanden, dass man die RSH-Bände vernachlässigt hat. Dass man dann auch nicht unbedingt die Muse hat ein (wenn auch sicherlich interessantes) Nischenprodukt wie die Dunklen Zeiten zur Verfügung zu stellen, wenn das Hauptgeschäft hier noch nicht läuft halte ich zumindest für nachvollziehbar.
« Letzte Änderung: 11.11.2018 | 14:01 von Adanos »

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.449
  • Username: Rhylthar
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2038 am: 11.11.2018 | 14:01 »
Wer muss denn eigentlich alles zustimmen? Nur die Autoren oder auch z. B. Lektoren?
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2039 am: 11.11.2018 | 14:51 »
Sobald ein Autor nein sagt oder nicht reagiert, war es das für Bände, an denen er beteiligt war.

Das kann Dir auch bei neueren Büchern passieren.

Ich glaube nicht, dass Ulisses da irgendwas vorschiebt und es eigentlich andere Gründe gibt.

Was Quendan sagt.

Glaub mir: Ulisses schiebt definitiv nichts vor, die würden wirklich gerne ALLES als PDFs bringen.
Das hat Michael (als der Mann fürs Digitale) in den letzten Jahren oft genug Mantra-artig wiederholt.
Aber sobald ein Autor "Nö" sagt (oder man ihn wirklich nicht findet) wird es schwierig.
Es müssen halt alle beteiligten Autoren, Künstler, Kartenzeichner zustimmen, ansonsten müsste man das Zeug komplett überarbeiten.
Den Aufwand für letzteres lohnt sich aber überhaupt nicht.

Alleine schon die Erstellung der PDFs mit Zustimmung hat schon keine hohe Priorität, weil die Umsätze der PDFs dann auch nicht so gewaltig sind.
Und es gelingt Ulisses ja immer mal wieder einen Autor umzustimmen, und dann ploppen vereinzelt alte Sachen im Ebook-Store auf.


Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2040 am: 11.11.2018 | 14:56 »
Wobei ich ja - als jemand, der gerippte PDFs eigentlich strikt ablehnt - da das Problem nicht sehe. Wenn weder Verlag noch Autoren irgendeine Chance haben, damit noch Geld zu verdienen, wem ist dann mit einem Scan-Download geschadet? Doch nur den Leuten, die 130 € für eine Kopie (RAR!!!) auf Ebay abstauben wollen. Kann ich mit leben.

Naja...
Das Problem daran ist, das sich die Illegal-Scan-Vertreiber nicht auf gewisse Sachen einschränken.
Von daher kann ich die Bauchschmerzen das Verlages da schon verstehen und sie so etwas zu unterbinden versuchen.
(Und nein, das sind wenn freundliche Ermahnungen. Verklagt wurde da noch nie jemand, falls das jetzt jemand glauben sollte.)

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2041 am: 11.11.2018 | 15:57 »
Wer muss denn eigentlich alles zustimmen? Nur die Autoren oder auch z. B. Lektoren?


Bin zwar kein Urheberrechtsprofi aber es sieht in etwa so aus:

Die Urheberschaft dürfte in den meisten Fällen beim Autor liegen. Urheber ist rechtlich der Schöpfer des Werks (§7 UrhG). Ein Lektor erwirbt in der Regel keine Urheberrechte, wenn er ein Manuskript (inhaltlich, orthografisch, formal...) korrigiert. Solange die Korrekturen geringfügig ausfallen, so dass der Charakter des Werks dabei nicht verloren geht, ist der Lektor lediglich als "Gehilfe" des Autors zu sehen. Sprich: In den meisten Fällen dürfte das Lektorat nicht zu berücksichtigen sein.

Sobald der Lektor aber dem Werk durch seine Überarbeitung einen persönlichen Stempel aufdrückt, wird er zum Miturheber des Werks. Dies ist aber immer eine Wertungsfrage und im Falle eines Falles ein Rechtsstreit zwischen Lektor und Autor, wenn es um die Anerkennung etwaiger Rechtsansprüche geht. Daher ist es ratsam, dass Autor und Lektor eine vertragliche Änderungsvereinbarung abschließen, die das Ausmaß der Änderungen regelt.

----

Bei Dunkle Zeiten und auch Myranor ist aber mE noch ausschlaggebend, dass diese auf DSA4 Regeln basieren. So wie ich die derzeitige Philisophie des Verlags wahrnehme, besteht ein Interesse daran Hintergrund und Regeln gemeinsam herauszubringen. Daher besteht vermutlich wenig Interesse ein DSA4-Produkt erneut zu veröffentlichen. Zumal es zZt keine Trennung mehr zwischen reinen Regionalbänden und reinen Regelbänden gibt.
« Letzte Änderung: 11.11.2018 | 19:19 von TeichDragon »

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2042 am: 11.11.2018 | 19:22 »
Bei Dunkle Zeiten und auch Myranor ist aber mE noch ausschlaggebend, dass diese auf DSA4 Regeln basieren. So wie ich die derzeitige Philisophie des Verlags wahrnehme, besteht ein Interesse daran Hintergrund und Regeln gemeinsam herauszubringen. Daher besteht vermutlich wenig Interesse ein DSA4-Produkt erneut zu veröffentlichen.

Das ist zwar inzwischen so ein bisschen der Alu-Hut-Klassiker in diversen Foren, hat aber mit der PDF-Veröffentlichung echt nichts zu tun.
Wenn ausreichende Rechte vorhanden wären, gäbe auch die DZ-Box als PDF.

Myranor ist noch mal eine andere Baustelle, da muss ich tatsächlich mal nachfragen wer was wie warum...

Offline Kreggen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 536
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2043 am: 11.11.2018 | 19:53 »
Ich wurde zumindest mal von Ulisses wegen meinem Myranor-Abenteuer gefragt. Getan hat sich da aber nichts, glaube ich, zumindest hat mir keiner eine Abrechnung über verkaufte PDFs geschickt.
- hat seinen Jahresrückblick auf www.elfenwolf.de
- spielt im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] gerade DSA nach Erzählregeln
- freut sich auf "Coriolis" & "Things from the flood"

Offline Adanos

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.653
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Adanos
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2044 am: 11.11.2018 | 22:05 »
Das ist zwar inzwischen so ein bisschen der Alu-Hut-Klassiker in diversen Foren, hat aber mit der PDF-Veröffentlichung echt nichts zu tun.
Wenn ausreichende Rechte vorhanden wären, gäbe auch die DZ-Box als PDF.

Myranor ist noch mal eine andere Baustelle, da muss ich tatsächlich mal nachfragen wer was wie warum...

Lol so schlimm schon? War mir nicht bekannt (daher nur Mutmaßung). Die Rechtslage erscheint plausibel, das mag ich nicht bestreiten.
Bei der DZ Box sind immerhin einige Autoren vertreten, die nicht mehr für DSA tätig sind, davon auch einige die mit "großem Knall" abgegangen sind.
Zusammen mit ggf. unklaren Urheberschaften einzelner Textfragmente ergibt das durchaus ein nachvollziehbares Bild.

Soll heißen: müsste komplett relaunched werden.

Offline TeichDragon

  • kann Hänflinge betreuen
  • Moderator
  • Famous Hero
  • *****
  • Beiträge: 3.428
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: TeichDragon
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2045 am: 12.11.2018 | 00:54 »
Ich hab gerade mal im Wiki in die Autoren-Liste der DZ Box geschaut.

Ich will hier gar nicht in Details gehen.
Aber wie Quendan oben schon schrieb: Nur EIN Autor muss sich bei so einer Publikation mit gefühlt drölfzig Autoren quer stellen, dann ist es Essig mit dem PDF (da die sehr, sehr lange vertraglich nie bedacht wurden).
Und leider ist da nicht jeder ist so offen und kooperativ wie Uli.

Aus meiner ganz persönlichen Warte (Ja, das ist ein Disclaimer!!! Ab hier schreibe ich nur meine Meinung!!), bestraft man damit eher die Fans, als den Verlag. So muss der geneigte Fan eher auf Mondpreise auf eBay hoffen oder sich in rechtliche Schmuddel-Zonen begeben, auch wenn er dies vielleicht gar nicht möchte.
Ich hatte trotz sehr lange Runden-Pause in den späten 90ern/frühen 2000er immer noch alles mit gekauft.
Aber wer heute manche Sachen zu halbwegs fairen Preisen sucht, sitzt echt zwischen den Stühlen.
Und ja, das ist unschön.
Umso mehr erfreut es mich, wenn Ulisses wieder Älteren Kram als PDF freischalten darf.

Online Eismann

  • Adventurer
  • ****
  • Alter Mann vom Berg
  • Beiträge: 720
  • Username: Eismann
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2046 am: 12.11.2018 | 01:50 »
Erschwerend hinzu kommt die schiere Zahl an Autoren pro Band. Wahllos rausgegriffen hat Schild des Reiches zum Beispiel 47 Autoren, 7 "Mitarbeiter" und  17 Illustratoren. Ich tue mir schwer mir auch nur vorzustellen, wie es sein muss, so einen Haufen Leute auf 200 Seiten zu koordinieren.

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 10.457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2047 am: 12.11.2018 | 07:01 »
Darf man fragen was mit "Mitarbeiter" gemeint ist?
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Online CAA

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CAA
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2048 am: 12.11.2018 | 08:03 »
Bei über 50 beteiligten ist es auch gut möglich, dass man einen der beteiligten erstmal ausfindig machen muss...   :-\

Offline Kreggen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 536
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Fröhliche DSA-Blubberlästerrunde X
« Antwort #2049 am: 12.11.2018 | 08:58 »
Darf man fragen was mit "Mitarbeiter" gemeint ist?

Um bei Eismanns Beispiel "Schild des Reiches" zu bleiben,  da steht bei den besagten 7 Personen "Dank für hinweisende Kommentare an ..."
Wie auch immer das zu interpretieren ist.
Dennoch: wenn man sich die Autorenliste ansieht, so findet man Namen von Leuten, von denen man weiß oder gehört hat, dass sie Ulisses nicht wirklich gerne haben bzw. hatten.
Aber ich halte es wie TeichDragon: mit einem NEIN bestraft man die Fans, die gerne das Quellenmaterial hätten und die Bücher nur zu Mondpreisen in der Bucht oder bei Sammlungsauflösungen erschnappen können.
- hat seinen Jahresrückblick auf www.elfenwolf.de
- spielt im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] gerade DSA nach Erzählregeln
- freut sich auf "Coriolis" & "Things from the flood"