Tanelorn.net

Autor Thema: [Fate Core] Regelfragen  (Gelesen 55887 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.764
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #725 am: 9.01.2018 | 06:44 »
Langsam fängt es an mir zu gefallen und zu fesseln  ;D
SL: -
Spieler: -
Liest: SW D6, Coriolis
Bereitet vor: -

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 776
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #726 am: 9.01.2018 | 10:56 »
Langsam fängt es an mir zu gefallen und zu fesseln  ;D

Werde einer von uns, einer von uns, einer von uns... >;D
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.991
  • Username: nobody@home
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #727 am: 9.01.2018 | 14:23 »
Werde einer von uns, einer von uns, einer von uns... >;D

Ist das jetzt der neue Fadenaspekt? ~;D

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #728 am: 11.01.2018 | 12:06 »
sehr gut, sehr gut ... ich lerne gerade von eurem Frage-Antwortspiel und meine Fragewogen glätten sich ... :d

Dann noch eine Frage von mir:

Wie regelt ihr vermeintlich passive aber störende oder passive gefährliche Aspekte?

Beispiel: Ein Turm der erklommen werden soll...
...dort gibt es

Offene Aspekte
solides Mauerwerk
Kletterranke

Versteckte Aspekte
Bröseliger Putz im oberen Drittel

Wenn da jetzt jemand hochklettert wie regelt ihr das?
Erhöhter Mindestwurf bis der bröselige Putz überwunden ist?
 
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

trendyhanky

  • Gast
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #729 am: 11.01.2018 | 12:11 »
Zitat
Wenn da jetzt jemand hochklettert wie regelt ihr das?
Erhöhter Mindestwurf bis der bröselige Putz überwunden ist?

Klingt wie das Wiedereinführen von einzelnen Situationsmodikfikatoren (+1 hier, -2 da, +4 usw.)

Fate ist grobkörniger. Eher ein einziger Aspekt mit signifikantem Einfluss als zig unterschiedliche Aspekte zum selben Turm



Wenn das Ersteigen des Turm so eine epische Sache ist, kannst du den Turm in Zonen unterteilen und dann an den Zonen Barrieren einbauen mit Aspekten

"Geheime" sachen wie bröckeliger Putz finde ich seltsam. Ich würde alles offen legen vorher, und das muss dann Überwunden werden mit Athletik

Oder du sagst vorher, dass die Möglichkeit besteht, mit "Wahrnehmung" den Turm zu scannen.


Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.515
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #730 am: 11.01.2018 | 12:42 »
@LUCKY_Seb:
Sollte der Dieb den baufälligen Turm erklimmen, so kann selbiger auch ein Problem auf Grund seiner Bröseligkeit darstellen. Wenn ein Aspekt Probleme bereitet, dann ist das meistens Reizen. Und das geht eben auch mit der Baufälligkeit des Turms, denn der gereizte Aspekt "kann an deinen Charakter geheftet sein, an die Szene, den Ort, das Spiel oder irgendetwas anderes, das sich gerade im Spiel befindet." (Fate Core: Aspekte reizen, S. 79) Gerade für Aspekte ist das interessant, die nur als Reaktion auf eine Spieleraktion interessant werden. Alternativ kannst du die natürlich auch immer deinen Etat an Fatepunkten nutzen, um einfach nur den passiven Widerstand um 2 zu erhöhen.

Das Reizen finde ich halt sinnvoller: Ok, du erreichst die obere Spitze des Turmes. Fast. Der Turm hat schon bessere Zeiten gesehen. Der ist baufällig und du kraxelst da rum. Es könnten ein paar Bruchstücke abbrechen und zu Boden stürzen. Das ist laut und überall liegt Schutt rum, was den patroullierenden Wachen sicher nicht entgehen würde. Verdammtes Pech. *Wink mit einem Fatepunkt* Hält der Spieler die Hand auf? RUMMS! SCHEPPER! Nanu, was ist denn hier los? Mal nachschauen gehen, was da oben in dem Turm los ist. Rückt er einen eigenen Stein raus? Aber zum Glück siehst du die losen Steine noch rechtzeitig und kletterst auf einer anderen Route zur Spitze. Fertig.

Wenn du Dinge als Aspekte benannt hast, die etwas aktiver sind, bietet sich an, die im Sinne der Bronze-Regel mit Charakterwerten oder zumindest Teilen von Charakterwerten auszustatten. Dann hat das flammende Inferno eine Fertigkeit von Kampf +4 und einen Stunt, wodurch es jeden in der betroffenen Zone ein Mal pro Runde angreift. Wenn du das mal richtig in Aktion sehen willst, kann ich dir das Szenario Fight Fire! aus dem Worlds in Flames empfehlen. Feuerwehrleute haben ja öfters was mit Feuer zu tun und da hat der Autor mal richtig ausgereizt, wie man mit Fate Feuer und Rauch wie in einem semi-realistischen Feuerwehrsetting darstellen kann. Semi-realistisch, weil es halt immer ganz klar mehr Backdraft und Chicago Fire als Berufsfeuerwehr Köln ist.
« Letzte Änderung: 11.01.2018 | 12:58 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #731 am: 11.01.2018 | 12:55 »
Vielen Dank für die beiden Antworten. Jede auf ihre Art hilfreich und richtungsweisend!
Man ist halt massiv beeinflusst vom Stil bisher gezockter Systeme und Fate ist anders ... ;)
« Letzte Änderung: 11.01.2018 | 13:01 von LUCKY_Seb »
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #732 am: 11.01.2018 | 13:09 »
Sorry für den Doppelpost.

Dadurch das ich das grobkörniger mache habe ich:

1. weniger Arbeit als SL
2. gehe Ergebnissoffener mit der Szene um.
3.involviere die Spieler mehr und inspiriere sie, die Geschichte selbst zu gestalten 

Puhh muss ich bis morgen noch meine Szenen überarbeiten... ;)

Und nicht offensichtliche Aspekte sind nicht gewollt? - ich hatte das Fate Core S.87  so verstanden...
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.991
  • Username: nobody@home
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #733 am: 11.01.2018 | 13:26 »
Und nicht offensichtliche Aspekte sind nicht gewollt? - ich hatte das Fate Core S.87  so verstanden...

Ein Kernsatz auf S. 87 ist für mich der erste im dritten Absatz: "Denk auch daran, dass Aspekte dir nur helfen können, die Geschichte zu vertiefen, wenn du sie auch benutzen kannst – Aspekte, die nie entdeckt werden, könnten ebenso gut auch nie existiert haben."

Aspekte sind schließlich auch mit dazu da, daß die Spieler sie anspielen können, was aus meiner Sicht im passenden "Extremfall" auch schon mal heißen kann, einen den Charakteren noch unbekannten Aspekt einzusetzen oder zu reizen, wenn es sich im Rahmen der Handlung spontan anbietet. Ein Aspekt, von dem die Spieler nichts wissen, ist in dieser Hinsicht aber erst mal nutzlos...und der SL (die ja ohnehin schon praktisch nach Belieben Tatsachen in die Spielwelt setzen, Schwierigkeitsgrade festlegen usw. kann) bringt er in dem Zustand auch nicht wirklich was.

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.515
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #734 am: 11.01.2018 | 13:31 »
Jein. Wenn ich da was hinter'm Schirm (sprichwörtlich, ich habe bei Fate keinen Schirm) hast und die Spieler niemals daran kommen, dann ist es ja nicht im Spiel, quasi nicht existent. Wie sollen die Leute damit spielen? Spielinhalt wird es ja erst, wenn mehr als eine Person auch was damit zu tun hat. Das ist wie mit diesem fünf Seiten Charakterhintergrund, die nur der Autor kennt. Da hat er sicher Spaß dran gehabt, aber die sind nicht im Spiel.

So sieht das auch mit Aspekten aus. Natürlich solltest du jetzt nicht Vampir und Oberschurke direkt als Kernkonzept deines vampirischen Oberschurken auf den Tisch legen. Aber da sagt ja auch das Regelwerk, dass ein solcher Aspekt vielleicht nicht die beste Wahl ist. Vielleicht reicht ja auch erst ein Mal der mysteriöse Aristokrat mit seltsamen Gelüsten. Mit so einem Aspekt kann ich viel offener umgehen.

Und dann sollten die Aspekte vielleicht nicht immer, aber doch leicht heraus zu bekommen sein. Dass der Turm baufällig war, kam wahrscheinlich vorher schon ein Mal in einer Beschreibung des Ortes vor. Sehr wahrscheinlich sogar, weil ich dazu tendiere, die Beschreibung von Orten und die Ortsaspekte miteinander abzupassen. Ein entsprechender Wahrnehmungswurf zum Auskundschaften einer entsprechenden Strecke würde das Reizen auch sehr viel unwahrscheinlicher machen. Wäre ja auch doof. Fiction first! Der Dieb geht ja schon auf Nummer Sicher und hat einen bestimmten Weg ausbaldowert, der dieses Problem umschifft. Also wird das Problem wahrscheinlich gar nicht auftreten.

Ich würde es so angehen:
- Gerade bei Situationsaspekten wird eine Sache erst zum Aspekt, weil Spieler damit spielen.
- Aspekte sollten, müssen aber nicht offen liegen. Manche Dinge sind Geheimnisse, die bekommt man nicht immer auf die Nase gebunden.
- Aber wenn es ein "geheimer" Aspekt ist, sollte es möglich sein, ihn heraus zu bekommen. Die Aktion heißt "Einen Vorteil erschaffen", nicht "Einen Aspekt erschaffen". Wenn du dein Gegenüber durchschaust, kannst du Aspekte heraus bekommen und diese auch noch mit freien Anwendungen für dich nutzbar machen. "Ich lese in Ihnen, wie in einem offenen Buch, van Hellsing!" Dann kannst und solltest du die Aspekte auch auf den Tisch packen.
- Weil Aspekte leicht heraus zu bekommen sein sollten, wenn ich sie schon nicht direkt auf den Tisch knalle, ist es möglicherweise hilfreich, sie unverfänglich zu formulieren, wenn sich dahinter der wichtige Twist im Abenteuer verbirgt.

[EDIT]
Damn! Da hat Nobody schneller gezogen. ;)
« Letzte Änderung: 11.01.2018 | 13:40 von Chruschtschow »
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Hell van Sing

  • Experienced
  • ***
  • Vize-TRoll und Faterererer
  • Beiträge: 194
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hell van Sing
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #735 am: 11.01.2018 | 13:40 »
Kommt darauf an was für Aspekte und wo. Wenn die Spieler auf einen NSC treffen kann es durchaus Sinn machen wenn die Spieler nicht von vornherein alle Aspekte kennen - gerade in Anbetracht der Tatsache dass man bei Personen eben nicht sofort alle Aspekte eines Charakters erkennen kann. Da kann es dann schon sinnvoll sein wenn ein NSC einfach erstmal auf seine Art handelt bis die Spieler, beispielsweise durch einen Wahrnehmungswurf oder durch Charakterspiel, weitere Aspekte herausfinden.
Kleines Beispiel:
Die Gruppe trifft auf einen NSC mit den Aspekten Bruno der freundliche Polizist und Alkoholiker. Wenn die Spieler sofort wüssten dass Bruno a) Polizist und b) Alkoholiker ist, wäre das sowohl auf der narrativen Ebene (Wie sieht man einem Polizisten in Zivil seinen Beruf an?|Woran erkennt man einen Alkoholiker auf den ersten Blick wenn er nicht gerade abgehalftert ist?), als auch auf Plotebene (Vor einen Polizisten, wenn auch in Zivil, einen Laden aufzubrechen ist nicht das Schlaueste, einen Freund bei der Polizei zu haben dagegen ist super! / Wenn man ihn ablenken muss und weiß dass ne Flasche Schnaps reicht kann das vieles vereinfachen.) zum Teil hochproblematisch und würde doch sehr viel an Spiel herausnehmen und abkürzen.
"Too much background creates an anchor of expectations while just a Little creates wings of promise." (S. John Ross; The Risus Companion, S.16)

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #736 am: 11.01.2018 | 14:32 »
 :o  ok, das wird lustig - Aspekte werden ausgespielt und gereizt - das hatte ich bisher nur Charakterbezogen auf dem Schirm - das das für Situationen genauso gilt, checke ich erst jetzt wirklich , hatte ich zwar gelesen aber ...zwischen lesen und anwenden ist gerade bei Fate ´nen ziemlicher Abstand... also bei mir... das dauert bestimmt noch einige Abende...
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.515
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #737 am: 11.01.2018 | 14:41 »
Kein Problem. Das sind ja alles Möglichkeiten, die dir das System gibt. Ein reichhaltiger Werkzeugkasten. Wenn das Spiel auch so gut läuft, wenn du nur ein paar davon aus der Werkzeugkiste nimmst? Dann brauchst du den Rest nicht unbedingt. Schau, was funktioniert. Fate ist als System relativ unproblematisch, wenn du Dinge nach und nach regelseitig breiter aufbaust. Die Breite an Möglichkeiten wird vielfältiger, ohne dass sich beispielsweise SC-Werte ändern müssen. Das ist in anderen Systemen anders, wenn ich noch ein Subsystem rein packe und dann merke, dass meine Spieler damit eine offene Flanke bekommen, die sie vorher nicht abgedeckt hatten, einfach weil es das vorher nicht gab.
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Offline Melanie Ralston

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 9.065
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #738 am: 11.01.2018 | 14:45 »
:o  ok, das wird lustig - Aspekte werden ausgespielt und gereizt - das hatte ich bisher nur Charakterbezogen auf dem Schirm - das das für Situationen genauso gilt, checke ich erst jetzt wirklich , hatte ich zwar gelesen aber ...zwischen lesen und anwenden ist gerade bei Fate ´nen ziemlicher Abstand... also bei mir... das dauert bestimmt noch einige Abende...

Sich selbst in Fate reinzufuchsen ist wirkich ein Akt. Ich hab das damalsTM, als Fate3 noch new and shiny war, gemacht. Und es dauert EWIG, weil man lauter Dinge, die man völlig unreflektiert als "normales Rollenspiel" gelernt hat, in Frage stellt.

Es ist unglaublich viel einfacher, wenn man es durch Mitspielen lernt. Und noch viel viel einfacher, wenn man als Neuling Fate durch mitspielen lernt. Denn Fate ist nicht schwierig, sondern schwierig ist es, die "alten" Setzungen loszuwerden.

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #739 am: 11.01.2018 | 15:20 »
Humm Ja - Ich werde einfach mal variieren und probieren und das auch deutlich mit den Spielern kommunizieren.
Bisher lief es eigentlich ganz rund und das Ganze nach und nach breiter anzulegen halte ich für sinnvoll. Es ist halt sehr flexibel...  :d
Und vielleicht habe ich die Möglichkeit mal in einer Malmsturm-Runde bei mir in der Nähe reinzuschnuppern...
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.764
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #740 am: 11.01.2018 | 18:45 »
Nur Mut, mir geht es momentan ganz genau so. Ich stoße das System in unserer Runde an und alle exklusive mir haben kaum bis keine Erfahrung damit. Wir alle müssen von althergebrachtem loslassen und uns öffnen lernen, was das neuartige spielen angeht. Heute Abend erstellen wir eine gemeinsame Gruppe für Malmstum und dann sollte es spätestens nächste Woche auch mit der ersten richtigen Session losgehen.

@all wir spielen über Roll20 und mir ist aufgefallen, dass es da keinen Bogen zu gibt. Ist da irgendwann was in Planung?
SL: -
Spieler: -
Liest: SW D6, Coriolis
Bereitet vor: -

Offline Hell van Sing

  • Experienced
  • ***
  • Vize-TRoll und Faterererer
  • Beiträge: 194
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hell van Sing
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #741 am: 11.01.2018 | 19:40 »
ähm... doch. Die Charakterbögen sind drin. Für Core und Turbo. Sogar in Deutsch.
"Too much background creates an anchor of expectations while just a Little creates wings of promise." (S. John Ross; The Risus Companion, S.16)

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #742 am: 11.01.2018 | 20:12 »
Danke, Danke! Wir waren auch mit unserem elenden Halbwissen bisher schwer begeistert von Fate. Sehr schnell und dynamisch. Wir werden morgen die vierte Session hinlegen. Ich denke das die noch mal einen Schub bringt... Wir sind alle Old-School Gamer die sich ewig kennen. Von daher gute Grundvoraussetzungen aber auch ne Menge Prägung die überwunden werden kann/muss ;)
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.764
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #743 am: 11.01.2018 | 22:53 »
Mein Fehler ich meinte speziell Malmsturmbögen.
SL: -
Spieler: -
Liest: SW D6, Coriolis
Bereitet vor: -

Offline LordBorsti

  • Adventurer
  • ****
  • Malmsturm Regelfuzzi
  • Beiträge: 990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LordBorsti
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #744 am: 12.01.2018 | 10:06 »
Mein Fehler ich meinte speziell Malmsturmbögen.

Wir haben leider im Moment niemanden im Team, der genug Erfahrung mit Roll20 hat und sich außerdem mit HTML auskennt.  :-[
Während des Betatests für Malmsturm haben wir unsere eigene kleine Autorentestrunde über Roll20 laufen lassen, sind dann aber wieder recht schnell davon weggegangen, weil es bei einigen technische Probleme mit Roll20 gab. Aktuell nutzen wir Discord + einen Würfelbot + Google Docs, wenn mir mal zu einer Runde kommen :).
Malmsturm Regelfuzzi
www.Malmsturm.de

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #745 am: 12.01.2018 | 18:23 »
Frage: Im Kampf wird einem Charakter ein Aspekt "lähmendes Gift" angehängt. Seine Gegner können dies Nutzen.
Kann der vergiftete Charakter gegen einen passiven Widerstand würfeln (Statur/Wille) um zu überwinden? Oder spielt ihr das auf der "Reizen-Ebene" durch...? 
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Offline Chruschtschow

  • HART! aber herzlich
  • Famous Hero
  • ******
  • Fate-Fanatiker
  • Beiträge: 3.515
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chruschtschow
    • Die Rollenspielergilde e.V.
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #746 am: 12.01.2018 | 18:27 »
Alles drei. Allerdings geht das Überwinden vielleicht nicht einfach so. Das hängt vom Kontext ab. Der Hulk schüttelt sich, wirft Kraft und geht darüber hinweg, dass da ein halbes Dutzend Klapperschlangen in seinem Fuß stecken. Otto Normal wird schon nach der ersten Klapperschlange in einem realistischen Szenario ohne einen Mediziner, der entsprechend Wissen, den passenden Aspekt (er sollte halt Mediziner sein) und adequate Medikamente hat, einen sehr unschönen (und wahrscheinlich den letzten) Tag verleben.
Tolles Setting, würde ich aber mit Fate spielen. Und jeder Thread ist ein potentieller Fate-Thread. :d

Rollenspiel in und um Paderborn - Die Rollenspielergilde e.V. - www.rollenspiel-paderborn.de

Online Kaskantor

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.764
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #747 am: 12.01.2018 | 18:29 »
Hört sich für mich nach einem Vorteil erschaffen an, den dann die Charaktere nutzen können. Der Betroffene SC dürfte bei mir wenn er dran ist mit Statur versuchen das Gift zu überwinden.
SL: -
Spieler: -
Liest: SW D6, Coriolis
Bereitet vor: -

Offline LUCKY_Seb

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: LUCKY_Seb
    • Roter-Stein Rollenspielgruppenwebseite
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #748 am: 12.01.2018 | 18:29 »
Jungs (und Mädels) Ihr seid der Hammer! Danke das ist echte Hobbyunterstützung! :headbang: :headbang: :headbang: :t:
Wer alles durchschaut sieht nichts mehr

Offline Daheon

  • Verkünder der Einen Großen Wahrheit
  • Adventurer
  • ****
  • OSRzählspieler
  • Beiträge: 776
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Daheon
Re: [Fate Core] Regelfragen
« Antwort #749 am: 12.01.2018 | 18:31 »
Frage: Im Kampf wird einem Charakter ein Aspekt "lähmendes Gift" angehängt. Seine Gegner können dies Nutzen.
Kann der vergiftete Charakter gegen einen passiven Widerstand würfeln (Statur/Wille) um zu überwinden? Oder spielt ihr das auf der "Reizen-Ebene" durch...?

Gegenfrage: Als Folge einer Vorteil Erschaffen Aktion oder als Konsequenz?  ;)
Im ersten Fall würde ich eine Überwinden Aktion erlauben, wenn diese sinnvoll ist. Ein Gegengift einsetzen, mit schierer Willenskraft die Wirkung des Giftes abschütteln usw.
Bei einer Konsequenz würde ich mich an die Regeln für Konsequenzen halten wollen, da diese ja eine andere Funktion innerhalb der Fiktion innehaben.

Edit: Die Profis waren mal wieder schneller. :d
« Letzte Änderung: 12.01.2018 | 18:33 von Daheon »
"Fantasy is escapist, and that is its glory. If a soldier is imprisoned by the enemy, don't we consider it their duty to escape? The moneylenders, the knownothings, the authoritarians have us all in prison; if we value the freedom of mind and soul, if we're partisans of liberty, then it's our plain duty to escape, and take as many people with us as we can." - Ursula K. Le Guin