Tanelorn.net

Autor Thema: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen  (Gelesen 217102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NurgleHH

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 244
  • Username: NurgleHH
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3300 am: 10.01.2019 | 09:45 »
Na ja, ich gehe stark davon aus, dass die crowdfunding-fremden Sachen nicht durch Crowdfundingmittel bezahlt worden sind, alldieweil das dann schon ein Zweckentfremdung wäre. Braucht es aber auch gar nicht, da gibt es genügend Geldsickerschächte, die - zumindest im weiteren Sinne - durchaus den Crowdfundingprojekten zugerechnet werden können. Das geht bei den Gemeinkosten wie Raumkosten, Telekommunikation, Computer und Programme, Mitarbeiter und Lagerung/Verpackung/Versand ( und natürlich: Kaffee  ;)) los und endet sicher nicht bei Zusatzkosten dafür, dass etwas noch einmal übersetzt werden muss. Oder ein Design neu eingekauft werden muss. Oder ein zusätzliches externes Lektorat erforderlich wird. Kann ich das alles einkalkulieren? Sicher nicht alles, aber zumindest einen guten Teil davon. Im Bereich der Zusatzkosten kann ich durch gute Organisation dafür sorgen, dass etliche davon nicht anfallen. ABer ich muss mich dann auch drum kümmern. Oder jemanden haben, der sich darum kümmert, aber auch den muss ich im Normalall bezahlen.

Bei den Dresden Files war der Durchschnittsbeitrag eher bei € 120,00, da bist du bei 10 % Widerruf schon bei ca. € 5.000,00, mal ganz davon abgesehen, dass es dir wahrscheinlich nachträglich die Kalkulation verhagelt. Denn so etwas wie Übersetzung, Layout, Lektorat kostet nun mal das gleiche, egal ob du 420, 300 oder 42 Bücher sicher verkaufst.

Nichtsdestotrotz gab es für den Verlag etliche Gelegenheiten, zumindest die Gerichts- und Vollstreckungskosten abzuwenden. Es ist ja nicht so, dass da jeder direkt zum Mahngericht rennt. Vorher kommt da noch bei Backern der Widerruf, bei Lieferanten die Rechnung. Dann Mahnungen. Dann erst der Mahnbescheid. Und in jeder Phase kann man sich als Schuldner auf den Gläubiger zubewegen und einfach mal sprechen. Hej, ich kann das gerade nicht zahlen, geht das vielleicht später? Kann ich vielleicht in Raten zahlen, um das ein bisschen verteilen zu können. Etc, aber das muss man dann halt auch einfach mal machen. Und dann die Zusagen auch einhalten. Passiert das alles hingegen nicht, werden die Gläubiger auch nicht zugänglicher.

Ich hatte es weiter oben schon mal geschrieben: PG hätte mir im Grunde nur € 35,00 zurückzahlen müssen, dann wäre monetär die Wiese grün gewesen, sie hätten keine gebrauchte Erdenstern-CD und die Kosten der Rücksendung gehabt, keine Kosten für den Mahn-/Vollstreckungsbescheid und erst keine Kosten für die Beauftragung des Gerichtsvollziehers (was tatsächlich gerade der größte Teilbatzen ist).

Ja, das ist sicherlich eine blöde Situation für den Verlag. Wenn ich allerdings die Geschichte der letzten Monate und Jahre Revue passieren lasse, kann ich auch nur feststellen: Da ist keiner außerhalb des Verlags für verantwortlich...
Also, lass uns mal die gemeinsamen Sachen - ohne sie weiter zu verfeinern - zusammenfassen: Der Verlag hat jede Entscheidung in der Sache verpatzt (Immer die bei 0-19 die 20) gewürfelt und ist bei eigenen Entscheidung immer den falschen Gang gegangen. Passt, leider nicht gut für die Spieler.

PS: Ich verabschiede mich dann auch von dem Gedanken, dass je Rolemaster und Traveller widerbelebt werden und neues Material kommt.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.768
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3301 am: 10.01.2019 | 12:08 »
Zitat
Guten Morgen zusammen,
 
wie einige von euch sicher bemerkt haben, ist mir gestern ein echt fetter Fehler beim Verschicken der Rundmail verschickt. Üblicherweise packe ich den Verteiler alleine schon aus Höflichkeit, mal ganz abgesehen vom Datenschutz, ins BCC. In der Hektik gestern, habe ich das vergessen, so dass jeder Empfänger in der Liste nun alle Mailadressen lesen konnte. Es tut mir wirklich Leid und ich bitte euch um Entschuldigung! Sowas darf nicht passieren. Ich werde künftig genauer darauf achten.
 
Zerknirschte Grüße
 
Christian Loewenthal
 
P.S. Weil ich bereits zweimal danach gefragt wurde: Die Bennies sind auch immer noch im Druck. Sobald ich dazu einen Liefertermin habe, melde ich mich, aber sie kommen natürlich.

Offline ComStar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.538
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ComStar
    • HamsterCon
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3302 am: 10.01.2019 | 13:39 »


Klingt für mich nach einer meldepflichtigen Datenschutzpanne. Mal davon abgesehen, dass durch zukünftige Vorsicht der entstandene Schaden nicht ungeschehen gemacht wird.
HamsterCon 2019 - Termin noch nicht bekannt
Offizielle Homepage der HamsterCon - http://www.hamstercon.de
Fördert den Rollenspielnachwuchs! Aktion: "Nichtspieler Gesucht"

Offline Alex

  • Hero
  • *****
  • "Am I still unconscious?"
  • Beiträge: 1.701
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alex-01
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3303 am: 10.01.2019 | 13:47 »
Klingt für mich nach einer meldepflichtigen Datenschutzpanne.
Ist es. Müsste eigentlich der LDI in NW gemeldet werden.

Offline thorin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 360
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3304 am: 10.01.2019 | 16:36 »
Ist es. Müsste eigentlich der LDI in NW gemeldet werden.

Oh, ich glaube nicht, dass der "Verlag" sich um solche Kleinigkeiten kümmert. Mal nur der Vollständigkeit halber ergänzt: Wenn ich jemandem 50€ aus einem CF schulde, das storniert wurde und dem dafür einen 60€ Gutschein anbiete, mit dem der dann preisgebundene Bücher bei mir im Shop bestellen kann, dann dürfte das eine Verletzung der Buchpreisbindung sein. Kümmert die auch nicht. Es gibt in Wiesbaden eine Kanzlei, die sowas abmahnen kann. Der Verlag kann nur hoffen, dass die hier nicht mitlesen.

Offline thorin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 360
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3305 am: 10.01.2019 | 16:42 »
Ich hatte es weiter oben schon mal geschrieben: PG hätte mir im Grunde nur € 35,00 zurückzahlen müssen, dann wäre monetär die Wiese grün gewesen, sie hätten keine gebrauchte Erdenstern-CD und die Kosten der Rücksendung gehabt, keine Kosten für den Mahn-/Vollstreckungsbescheid und erst keine Kosten für die Beauftragung des Gerichtsvollziehers (was tatsächlich gerade der größte Teilbatzen ist).

Vielleicht hättest Du Ihnen auch gleichzeitig Verschwiegenheit zusichern müssen. Ich könnte mir vorstellen, dass der Verlag nicht will, dass alle Backer davon Kenntnis erlangen, dass einzelne ihr Geld zurück bekommen haben.

Ja, das ist sicherlich eine blöde Situation für den Verlag. Wenn ich allerdings die Geschichte der letzten Monate und Jahre Revue passieren lasse, kann ich auch nur feststellen: Da ist keiner außerhalb des Verlags für verantwortlich...

Ja. Und die Horden von gleichzeitig an allen Projekten "werkelnden" Freelancer, die nicht vorankommen. Und die Druckereien, die jahrelang zuverlässig waren und dann plötzlich...

Aber lassen wir das. Da hast natürlich Recht.

Offline Silent Pat

  • Kofferraumdealer
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 865
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Silent Pat
    • Uhrwerk Verlag
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3306 am: 10.01.2019 | 16:43 »
Wenn ich jemandem 50€ aus einem CF schulde, das storniert wurde und dem dafür einen 60€ Gutschein anbiete, mit dem der dann preisgebundene Bücher bei mir im Shop bestellen kann, dann dürfte das eine Verletzung der Buchpreisbindung sein.

Ich glaube, das ist ein wenig weit hergeholt, bzw. SEEEEHR interpretationwürdig ;)

Offline CAA

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 583
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CAA
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3307 am: 10.01.2019 | 16:43 »
Oh, ich glaube nicht, dass der "Verlag" sich um solche Kleinigkeiten kümmert.

Als betroffener kann man natürlich auch Beschwerde einlegen  ~;D

Offline thorin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 360
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3308 am: 10.01.2019 | 17:02 »
Ich glaube, das ist ein wenig weit hergeholt, bzw. SEEEEHR interpretationwürdig ;)

Finde ich nicht. Es gibt sehr viele Urteile zu Gutscheinaktionen im Zusammenhang mit Büchern. Im Kern geht die Rechtsprechung dahin, Gutscheine für preisgebundene Waren für unzulässig zu erklären, wenn diese im Gegenzug dazu führen, dass die Bücher billiger erworben werden können. Wenn also dem Gutschein keine wertgleiche Gegenleistung gegenübersteht.

Hier sehe ich keine Gegenleistung für den 10€-Gutschein. Gerade deshalb sind ja bei fast allen Rabattaktionen bei Online-Shops Bücher ausgenommen. Das Eis ist vielen Händlern zu glatt.

Wie bei vielen Rechtsfragen kann man unterschiedlichen Meinungen haben, für mich ist die Sache klar.

Weitere Infos zu praktischen Fällen findet man zu Hauf im Netz, wenn man Buchpreisbindung und Gutscheine als Suchbegriff nutzt. Links poste ich hier nicht, weil die meistens zu Kanzleien führen, die Ausführungen zu Werbezwecken machen.


Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 11.876
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3309 am: 10.01.2019 | 17:33 »
Oh, ich glaube nicht, dass der "Verlag" sich um solche Kleinigkeiten kümmert. Mal nur der Vollständigkeit halber ergänzt: Wenn ich jemandem 50€ aus einem CF schulde, das storniert wurde und dem dafür einen 60€ Gutschein anbiete, mit dem der dann preisgebundene Bücher bei mir im Shop bestellen kann, dann dürfte das eine Verletzung der Buchpreisbindung sein. Kümmert die auch nicht. Es gibt in Wiesbaden eine Kanzlei, die sowas abmahnen kann. Der Verlag kann nur hoffen, dass die hier nicht mitlesen.
Man muss PG aber nicht unbedingt die Sch... aufs Brot schmieren, wenn sie es ausnahmsweise mal gut meinen.

Auch wenn es für sie letztlich auch von Vorteil ist.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Teerabe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 539
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3310 am: 10.01.2019 | 23:18 »
PS: Ich verabschiede mich dann auch von dem Gedanken, dass je Rolemaster und Traveller widerbelebt werden und neues Material kommt.

Dabei wäre genau das eigentlich sinnvoll: 1-2 ordentlich laufende Systeme am Start zu haben, die für einen Grundumsatz sorgen. Und dann kann man immer noch das eine oder andere nebenher machen und z.B. per Crowdfunding mit finanzieren. Oder zumindest mal antesten, ob für Nischensachen genügend Interesse besteht. Irgendwoher kommt mir das bekannt vor... ;-)

Offline Teerabe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 539
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3311 am: 10.01.2019 | 23:22 »
Vielleicht hättest Du Ihnen auch gleichzeitig Verschwiegenheit zusichern müssen. Ich könnte mir vorstellen, dass der Verlag nicht will, dass alle Backer davon Kenntnis erlangen, dass einzelne ihr Geld zurück bekommen haben.

Nun, auch den Wunsch hätten sie mitteilen (und somit kommunizieren) müssen...

Offline NurgleHH

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 244
  • Username: NurgleHH
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3312 am: 11.01.2019 | 11:00 »
Dabei wäre genau das eigentlich sinnvoll: 1-2 ordentlich laufende Systeme am Start zu haben, die für einen Grundumsatz sorgen. Und dann kann man immer noch das eine oder andere nebenher machen und z.B. per Crowdfunding mit finanzieren. Oder zumindest mal antesten, ob für Nischensachen genügend Interesse besteht. Irgendwoher kommt mir das bekannt vor... ;-)
Aber unter uns und ganz verschwiegen: Würdest Du bei einem Rolemaster- oder Traveller-Crowdfunding von 13Mann/Prometheus mitmachen???? Somit ist antesten wohl eher schlecht. Die beiden Systeme haben über Jahre keine Unterstützung gehabt und werden jetzt von einem Verlag mit einer negativen Vorgeschichte übernommen. Das ist wirklich eine dieser traurigen Geschichten des vorhersehbaren Scheiterns. Ich habe gehofft, dass Experten wie Uhrwerk die beiden Systeme übernehmen...

Offline Ifram

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 898
  • Username: Ifram
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3313 am: 11.01.2019 | 13:41 »
Jeder ungenutzte Tag kostet einen Verlag, denn ein System verliert Aufmerksamkeit und Käufer, je länger es so brach liegt und nicht mit guten Veröffentlichungen aktiv gehalten wird. Es ist so schade, dass auf diese Weise gute Spiele zu Nischenprodukten werden.

Offline Teerabe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 539
  • Username: Teerabe
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3314 am: 11.01.2019 | 19:14 »
Aber unter uns und ganz verschwiegen: Würdest Du bei einem Rolemaster- oder Traveller-Crowdfunding von 13Mann/Prometheus mitmachen???? Somit ist antesten wohl eher schlecht. Die beiden Systeme haben über Jahre keine Unterstützung gehabt und werden jetzt von einem Verlag mit einer negativen Vorgeschichte übernommen. Das ist wirklich eine dieser traurigen Geschichten des vorhersehbaren Scheiterns. Ich habe gehofft, dass Experten wie Uhrwerk die beiden Systeme übernehmen...

Zurzeit gerade nicht, aber es war auch eher als Gedanke für eine alternative Zeitlinie gedacht, in der PG keine größeren Verbindlichkeiten hat. Bzw. für den Fall, dass sie aus dem tiefen Tal mal wieder herausfinden. Man weiß ja nie, was morgen wirklich kommt...

Online Shadom

  • Inglourious Princess
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.311
  • Username: Shadom
    • Mein Deviantart Profil
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3315 am: 11.01.2019 | 19:35 »
In dem Zusammenhang eine Interessensfrage:

Morgen kommt alles Geld (so ihr Rückzahlung veranlasst habt) und ansonsten alle offenen Rewards (in guter Qualität) an. Prometheus wäre also alle Verbindlichkeiten los.

Übermorgen geht dann ein für euch super Interessanter Kickstarter mit realistisch wirkenden Rewards und Lieferdaten von Prometheus online.



Würdet ihr backen?

Online schneeland

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.330
  • Username: schneeland
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3316 am: 11.01.2019 | 19:42 »
Würdet ihr backen?

Nein. Damit ich PG wieder Geld im Rahmen irgendeiner Art von Vorfinanzierung gebe, müssten sie vorher erstmal ein paar Sachen in vernünftiger Taktung klassisch herausgebracht haben - und selbst dann würde ich wahrscheinlich maximal bei "PDF ist fertig, Vorbestellung für den Druck"-Sachen mitmachen und das auch nur, wenn sie ein System bringen würden, dass ich wirklich, wirklich gerne auf deutsch sehen möchte.
Allerdings würde ich, wenn sie alle Verbindlichkeiten bereinigt haben, vielleicht überhaupt erstmal wieder anfangen, Sachen bei Ihnen zum Vollpreis zu kaufen. Insofern wäre schon eine gewisse Verbesserung feststellbar.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Greifenklaue

  • Mythos
  • ********
  • Extra Shiny.
  • Beiträge: 11.876
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Greifenklaue
    • Greifenklaues Blog
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3317 am: 11.01.2019 | 19:42 »
In dem Zusammenhang eine Interessensfrage:

Morgen kommt alles Geld (so ihr Rückzahlung veranlasst habt) und ansonsten alle offenen Rewards (in guter Qualität) an. Prometheus wäre also alle Verbindlichkeiten los.

Übermorgen geht dann ein für euch super Interessanter Kickstarter mit realistisch wirkenden Rewards und Lieferdaten von Prometheus online.



Würdet ihr backen?

Nein. Nie wieder bei PG.
"In den letzten zehn Jahren hat sich unser Territorium halbiert, mehr als zwanzig Siedlungen sind der Verderbnis anheim gefallen, doch nun steht eine neue Generation Grenzer vor mir. Diesmal schlagen wir zurück und holen uns wieder, was unseres ist.
Schwarzauge wird büssen."

http://www.greifenklaue.de

Offline Odium

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 951
  • Username: Hexenjäger
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3318 am: 11.01.2019 | 20:01 »
Würdet ihr backen?
Auf keinen Fall.
Vielleicht würde ich etwas von PG kaufen, wenn es beim Händler meines Vertrauens liegen würde. Aber auch da bin ich mir nicht sicher.
Odiums Regel #1 zur Lösung von Problemen beim Rollenspiel: Redet miteinander!

Offline thorin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 360
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3319 am: 11.01.2019 | 20:18 »
Nein. Damit ich PG wieder Geld im Rahmen irgendeiner Art von Vorfinanzierung gebe, müssten sie vorher erstmal ein paar Sachen in vernünftiger Taktung klassisch herausgebracht haben - und selbst dann würde ich wahrscheinlich maximal bei "PDF ist fertig, Vorbestellung für den Druck"-Sachen mitmachen und das auch nur, wenn sie ein System bringen würden, dass ich wirklich, wirklich gerne auf deutsch sehen möchte.
Allerdings würde ich, wenn sie alle Verbindlichkeiten bereinigt haben, vielleicht überhaupt erstmal wieder anfangen, Sachen bei Ihnen zum Vollpreis zu kaufen. Insofern wäre schon eine gewisse Verbesserung feststellbar.

Du meinst, wenn die wirklich alles ins Reine bringen würden, ihre Systeme zügig mit neuen Sachen versorgen und dann ein Crowdfunding für ein System, das ich wirklich unbedingt haben will und auf das ich schon seit Jahren warte?

Niemals.

Wenn man sich natürlich dann noch vorstellt, dass alle anderen Verlage pleite seien und die das einzige neue System rausbringen, das es gibt und meine alten Sachen alle bei einem Brand zerstört wurden und nicht wiederzubeschaffen sind?

Niemals.


Niemals.


Zur Begründung in Kurzform: Es gab ja nicht nur eine Reihe von Verschiebungen und unerklärlichen Pannen. Es gab ja auch zahlreiche Mitteilungen, die widersprüchlich waren, teilweise später schlicht als nicht richtig bekannt wurden und vor allem: Mitteilungen, die eine gute und sehr nahe liegende Aussage zu haben schienen. Und bei denen man dann bei genauem Hinsehen feststellte, dass der Wortlaut auch eine andere, weniger schöne aber aufgrund des Wortlauts eigentlich fern liegende Auslegung zuließ. Und siehe da: irgendwann stellte sich raus, dass genau diese Auslegung zutreffend war.

Wie man das bewertet muss jeder für sich entscheiden. Man kann an das Gute im Menschen glauben und annehmen, dass dies alles Versehen waren, Missverständnisse und unglückliche Formulierungen.
Man kann aber auch vermuten, dass hier bewusst die Unwahrheit gesagt wurde und bewusst irreführende Formulierungen verwendet wurden - fiese Rhetorik.

Ich habe die Sachen für mich bewertet. Und meine Bewertung bringt mich zum Punkt:

Egal was ist: Nie wieder PG. Nicht mit Vorkasse, nicht auf Rechnung, nicht geschenkt.

NIEMALS.

Offline Kreggen

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 630
  • Username: Kreggen
    • 29 Jahre unterwegs in Sachen Rollenspiel - Elfenwolf.de
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3320 am: 11.01.2019 | 20:25 »
Würdet ihr backen?

Nein. PG hat durch seine immer wieder gebetsmühlenartig vorgetragenen Zusicherungen, die sich genau so regelmäßig in Luft aufgelöst haben, sämtliches Vertrauen verspielt.
- mein persönlicher Rollenspiel-Jahresrückblick 2018 + Spielberichte zu "DSA nach Erzählregeln" auf www.elfenwolf.de
- spielleitet im Verein "Die Traumjäger"  [ http://www.die-traumjaeger.de/ ] gerade DSA nach Erzählregeln
- freut sich auf "Coriolis" & "Things from the flood"

Offline Little Indian #5

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 702
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Little Indian #5
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3321 am: 11.01.2019 | 20:33 »
Nur der Vollständigkeit halber:

Trotz den Ankündigung bei facebook habe ich (natürlich) keine Rückzahlung erhalten. Bin megamäßig überrascht!  :Ironie:

Wahrscheinlich hat Teerabes Vollstreckungsverfahren PG lahmgelegt, weil jetzt erst einmal mühselig ein Vermögensverzeichnis über die zahlreichen Werte des Verlages erstellt werden muss (der ja erst vor kurzem ein anderes hervorragend laufendes Unternehmen geschluckt hat).

Ich stelle also fest: Es ist alles Teerabes Schuld!  >;D
"I want to live forever or die trying." (Groucho Marx)

Offline CAA

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 583
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: CAA
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3322 am: 11.01.2019 | 20:34 »
Morgen kommt alles Geld (so ihr Rückzahlung veranlasst habt) und ansonsten alle offenen Rewards (in guter Qualität) an. Prometheus wäre also alle Verbindlichkeiten los.

Übermorgen geht dann ein für euch super Interessanter Kickstarter mit realistisch wirkenden Rewards und Lieferdaten von Prometheus online.



Würdet ihr backen?

Nein. Vorher müssten zusätzlich zu den bisherigen Crowdfoundings noch zusätzlich 2-3 von Anfang bis Ende passabel gelaufene Crowdfoundings (irgendwas ist immer, das ist jedem klar. Das es 100% wie plan läuft ist unrealistisch) stattgefunden haben, die zeigen dass aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt wurde.

Online schneeland

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.330
  • Username: schneeland
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3323 am: 11.01.2019 | 20:40 »
Wie man das bewertet muss jeder für sich entscheiden. Man kann an das Gute im Menschen glauben und annehmen, dass dies alles Versehen waren, Missverständnisse und unglückliche Formulierungen.

Soweit würde ich auf keinen Fall gehen - aber ich würde ihnen zugestehen, dass sie sich einfach übernommen haben und nicht vernünftig durchgerechnet haben. Und anstatt das zuzugeben versuchen sie sich irgendwie durchzuwurschteln - hängt ja auch zumindest eine Existenz dran. In der gleichen hypothetischen Welt, in der PG alle ihre Außenstände begleicht und alle fehlenden Produkte ausgeliefert haben, würde ich ihnen zugestehen, etwas aus der Sache gelernt zu haben.
Aber ich bin vermutlich auch a) altersmilde geworden und glaube b) auch nicht wirklich daran, dass die Prämisse überhaupt eintritt.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline thorin

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 360
  • Username: thorin
Re: Prometheus Games Crowdfunding Diskussionen
« Antwort #3324 am: 11.01.2019 | 20:55 »
Aber ich bin vermutlich auch a) altersmilde geworden

Ich weiß nicht, ob das altersmilde ist. Jedenfalls ist Dein Standpunkt total sinnvoll und wesentlich besser als meiner. Bei mir sitzt der Ärger aber noch so tief, dass ich Deinen Standpunkt trotz dieser deutlichen Erkenntnis nicht teilen kann.

Ich will einfach nicht, dass die nochmal für irgendwas Geld von mir bekommen.