Autor Thema: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!  (Gelesen 537475 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dark Stone Cowboy

  • Schrödingers Auktionator
  • Legend
  • *******
  • Data
  • Beiträge: 4.259
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4775 am: 11.07.2021 | 15:33 »
Ich hab da ehrlich gesagt auch gar keine Lust mehr drauf und habe auch kein Problem, so jemanden sehr schnell aus den Gruppenplanungen zu entfernen. Und mit "sehr schnell" meine ich hier tatsächlich schon nach dem maximal 2. Vorfall. Je nach "Schwere" sogar schon nach dem ersten Vorfall. Es ist nämlich so, dass sich sowas für gewöhnlich nicht bessert. Egal wie oft man sowas anspricht. Für solche Leute ist das Spiel schlicht nicht wichtig genug. Für die ist - und das ist meine persönliche Einschätzung - das Spiel nur eine Ersatztätigkeit, sollte sich nichts anderes finden. Und mit "etwas anderes" können Sachen von "Runde Geburtstagsfeier des Schwiegervaters" bis "ich guck mir heute mal zum 20. mal Jurassic Park alleine zuhause an" gemeint sein.

Und das ist nicht einmal abwertend gemeint. Es ist ja völlig in Ordnung, wenn einem Rollenspiel nicht soviel wert ist. Das ist völlig legitim und es gibt da draußen sicher unzählige Spielrunden, die es genau so halten ... aber für mich ist so ein Mitspieler schlicht nicht zu gebrauchen. Ich brauche Mitspieler, die richtig Bock aufs Spiel haben und sich - im besten Fall - auch außerhalb des Spielabends mit dem Spiel beschäftigen wollen. Letzteres ist natürlich nur das Sahnehäubchen ...

Soll heißen: Wenn jemand nicht einmal die Zeit findet, um kurz laut zu geben via e-mail oder Discord ... oder noch einfacher über Handy-Messenger oder Old School als SMS ... sorry ... kann ich nicht brauchen. Eine kurze Mitteilung kann jeder immer machen. Die Zeit hat schlicht jeder. Kann mir keiner erzählen, dass man nicht einmal eine Minute Zeit freischaufeln kann am Tag. Nein ... auch die alleinerziehende Mutter kann mir das nicht weismachen. Das mag jetzt so für sich echt hartherzig und böse klingen ... aber an so einer Runde hängt oft so viel Arbeit für die Gruppe, dass es genauso unverschämt und böse ist, auf die anderen zu scheißen. Es reicht ja schon sowas zu schreiben wie "Sorry Leute, ich kann nicht. Bin zu sehr eingespannt. Bin beim nächsten mal dabei." -> Jeder weiß woran er ist und jeder kann planen. Fertig.
"Und dann fällt der Rest der Dominosteine wie ein Kartenhaus in sich zusammen! Schach matt."

- Cpt. Zapp Brannigan

Offline Space Pirate Hondo

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.583
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kingpin000
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4776 am: 11.07.2021 | 15:39 »
Ich hab da ehrlich gesagt auch gar keine Lust mehr drauf und habe auch kein Problem, so jemanden sehr schnell aus den Gruppenplanungen zu entfernen. Und mit "sehr schnell" meine ich hier tatsächlich schon nach dem maximal 2. Vorfall. Je nach "Schwere" sogar schon nach dem ersten Vorfall. Es ist nämlich so, dass sich sowas für gewöhnlich nicht bessert. Egal wie oft man sowas anspricht. Für solche Leute ist das Spiel schlicht nicht wichtig genug. Für die ist - und das ist meine persönliche Einschätzung - das Spiel nur eine Ersatztätigkeit, sollte sich nichts anderes finden. Und mit "etwas anderes" können Sachen von "Runde Geburtstagsfeier des Schwiegervaters" bis "ich guck mir heute mal zum 20. mal Jurassic Park alleine zuhause an" gemeint sein.

Und das ist nicht einmal abwertend gemeint. Es ist ja völlig in Ordnung, wenn einem Rollenspiel nicht soviel wert ist. Das ist völlig legitim und es gibt da draußen sicher unzählige Spielrunden, die es genau so halten ... aber für mich ist so ein Mitspieler schlicht nicht zu gebrauchen. Ich brauche Mitspieler, die richtig Bock aufs Spiel haben und sich - im besten Fall - auch außerhalb des Spielabends mit dem Spiel beschäftigen wollen. Letzteres ist natürlich nur das Sahnehäubchen ...

Soll heißen: Wenn jemand nicht einmal die Zeit findet, um kurz laut zu geben via e-mail oder Discord ... oder noch einfacher über Handy-Messenger oder Old School als SMS ... sorry ... kann ich nicht brauchen. Eine kurze Mitteilung kann jeder immer machen. Die Zeit hat schlicht jeder. Kann mir keiner erzählen, dass man nicht einmal eine Minute Zeit freischaufeln kann am Tag. Nein ... auch die alleinerziehende Mutter kann mir das nicht weismachen. Das mag jetzt so für sich echt hartherzig und böse klingen ... aber an so einer Runde hängt oft so viel Arbeit für die Gruppe, dass es genauso unverschämt und böse ist, auf die anderen zu scheißen. Es reicht ja schon sowas zu schreiben wie "Sorry Leute, ich kann nicht. Bin zu sehr eingespannt. Bin beim nächsten mal dabei." -> Jeder weiß woran er ist und jeder kann planen. Fertig.

+100

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.519
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4777 am: 13.10.2021 | 14:23 »
Ich wollte am Samstag auf einer Con Star Trek Adventures anbieten. Der Spieler für den ich das eigentlich anbieten wollte, sollte sich vorab mit mir über discord einen Charakter bauen. Innerhalb von drei Wochen konnte er sich nicht mal auf eine Spezies festlegen, geschweige denn auf seinen Job.
Dann haben sich rasch vier weitere Spieler eingetragen. Von denen haben in den letzten zwei Tagen drei wieder abgesagt. Alle haben irgendwelche zeitlichen Probleme.
Ich hab die Runde jetzt abgesagt, weil ich keinen Bock habe nachher mit einem Spieler da zu stehen. 
Abgesehen von Runden für Kinder und Jugendliche werde ich keine Runden mehr vorzeitig anbieten. Das ist mir echt zu doof geworden.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Die Bedürfnisse vieler sind wichtiger als die Bedürfnisse weniger oder eines einzigen. (Mr. Spock)

Der Sündenbock ist kein Herdentier. (Peer Steinbrück)

Der Dummheit kann man viel nachsagen, aber nicht dass sie geizig sei. (Sarah Bosetti)

Offline Jaylee

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Jaylee
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4778 am: 22.10.2021 | 13:11 »
Grrrr. Ich meister. Beginn eines neuen Abenteuers (Schreibspiel). Erstmal gabs ein bisschen einspielen abends am Lagerfeuer und ich hatte ne recht konstante Aktivität von den meisten Spielern. Als es dann mit dem Abenteuer richtig losgeht, verzieht sich plötzlich einer der Charaktere zum Lesen mit den Worten "Ah ja, die andern kümmern sich ja."
Ähm, was?
Hello, das ist der Plothook.
Also, ich... ich will ja nich ZU railroadig sein, aber bisschen Interesse am Abenteuer erwarte ich eigentlich schon von meinen Spielern.
Schön unter Freunden zu sein. Keiner fragt, warum ich statt zu Bügeln lieber das Tagebuch meiner Charaktere schreibe.

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.446
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4779 am: 22.10.2021 | 13:25 »
"Mein Character liest halt gerne". ;D
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Online schneeland

  • Moderator
  • Legend
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 6.881
  • Username: schneeland
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4780 am: 22.10.2021 | 14:03 »
Nächster Schritt: Dein Charakter fängt an  zu "Klaatu Verata Nikto" - die Erde bebt und überall erscheinen Zombies ;)

Aber mal ernsthaft: den Hund zum Jagen bzw. den Spieler zum Plot tragen würde ich auch nicht mehr wollen.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline Sphinx

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 812
  • Username: Sphinx
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4781 am: 22.10.2021 | 14:07 »
Ich halte es mittlerweile mit dem Prinzip:
Spieler haben Charaktere zu erstellen wie auf unsere gemeinsamen Abenteuer gehen wollen. Das heißt nicht das sie auf jeden neben Plothook anspringen müssen, aber zumindest beim offensichtlichen Haupt Story Faden müssen sie Interesse haben ihn zu Bespielen.
Das ist schon aktives stören des Spiels, seinen Charakter gezielt da rauszunehmen.

Offline bolverk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.072
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bolverk
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4782 am: 22.10.2021 | 15:53 »
Aber mal ernsthaft: den Hund zum Jagen bzw. den Spieler zum Plot tragen würde ich auch nicht mehr wollen.
Das mache ich auch längst nicht mehr. In einer Gruppe vor ziemlich langer Zeit haben sich die Spieler mal abgesprochen, den Plothook zu ignorieren und haben die Charaktere in die Gegenrichtung rennen lassen. Damals war ich wild am rudern und habe versucht, die Situation zu retten, die eindeutig unrettbar war. Die Charaktere sind in den PvP-Modus gewechselt und haben sich gegenseitig vermöbelt. Im nachhinein quittierte mir man damals, "irre Spaß" gehabt zu haben. Hatte ich halt leider nicht mal im Ansatz.
Später hatte ich in der selben Gruppe genau die gleiche Situation. "Nöö, da haben wir kein interesse dran. Mal sehen, ob es im nächsten Dorf ein Bordell gibt." Da habe ich dann mein Zeug gepackt und bin gegangen.

Heue unterbinde ich sowas rigoros. Wer die Teilnahme verweigert, bekommt mit klaren Worten gesagt, was ich davon halte. Beim zweiten mal fliegt er oder sie aus der runde. Mit so einem Kindergarten-mein-Charakter-ist-halt-so-Kram will ich mich nicht mehr abgeben müssen. Das war gottlob lange nicht nötig.
"Anyone can be a winner if their definition of victory is flexible enough."
- DM of the Rings

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.020
  • Username: nobody@home
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4783 am: 22.10.2021 | 16:44 »
"Mein Character liest halt gerne". ;D

"Und zwar am liebsten in den Plänen und der Korrespondenz der Gegenseite...worauf warten wir denn noch?" So macht man das! ~;D

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.330
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4784 am: 22.10.2021 | 17:22 »
Vielleicht auch einfach mal nachfragen. Es geht ja um Schreibspiel und vielleicht weiß der Spieler, dass er in nächster Zeit schlecht Zeit hat, und will sich bissle rausnehmen damit die anderen weitermachen können. Wenn er in der Stube sitzt und liest muss halt nicht alle Welt auf seinen nächsten Post warten...
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Jaylee

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Jaylee
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4785 am: 23.10.2021 | 19:59 »
Vielleicht auch einfach mal nachfragen. Es geht ja um Schreibspiel und vielleicht weiß der Spieler, dass er in nächster Zeit schlecht Zeit hat, und will sich bissle rausnehmen damit die anderen weitermachen können. Wenn er in der Stube sitzt und liest muss halt nicht alle Welt auf seinen nächsten Post warten...

Valider Punkt.

Ich habe ihn jetzt mal auf Neugier würfeln lassen, mit dem Plan ihn anzusprechen, wenn das nicht zieht. Zog nicht, also muss ich jetzt nur noch n ruhigen Moment und die richtigen Worte finden. Da wir uns auch einmal die Woche persönlich sehen, bin ich unsicher, ob ich ihm schreiben mag. Vielleicht is echt was im Busch und ich sprech lieber direkt mit ihm.

Plot hinterhertragen mach ich auch nicht. Im Zweifel spiel ich halt mit denen die auf das gleiche Bock haben wie ich.
Schön unter Freunden zu sein. Keiner fragt, warum ich statt zu Bügeln lieber das Tagebuch meiner Charaktere schreibe.

Offline Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.657
  • Username: Gunthar
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4786 am: 23.10.2021 | 20:53 »
Valider Punkt.

Ich habe ihn jetzt mal auf Neugier würfeln lassen, mit dem Plan ihn anzusprechen, wenn das nicht zieht. Zog nicht, also muss ich jetzt nur noch n ruhigen Moment und die richtigen Worte finden. Da wir uns auch einmal die Woche persönlich sehen, bin ich unsicher, ob ich ihm schreiben mag. Vielleicht is echt was im Busch und ich sprech lieber direkt mit ihm.

Plot hinterhertragen mach ich auch nicht. Im Zweifel spiel ich halt mit denen die auf das gleiche Bock haben wie ich.
Betrifft das unser Discord DSA Spiel? Fand ich auch nicht so schön. Aber jetzt geht's an die Eingeweide. Jetzt brauchen wir jeden Spieler.

Offline Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.446
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4787 am: 23.10.2021 | 21:41 »
Das sind sonst zu viele Eingeweide pro Spieler! ;D
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Offline Tharax Batora

  • Sub Five
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tharax Batora
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4788 am: 5.12.2021 | 14:18 »
Erster Post im Forum, erster gewürgter Spieler!

Für die Geschichte muss ich ein wenig ausholen…


D&D 5e, das Kaufabenteuer „Fluch des Strahd“.

Ich leite, zwei der Spieler haben sich als SCs ein Halblings-Schurken-Duo erstellt, deren Motivation für das Abenteuer nach ihrer Festnahme infolge eines gescheiterten Auftragsmordes am Anfang mehr oder weniger Straferlass gegen Dienstleistung im Suicide-Squad-Stil war.

Die Gruppe gelangt in ein Dorf, die Straßen menschenleer, aber aus den Schornsteinen raucht es. Also vermutlich bewohnt. Nach einigen Erkungungsminuten kommt Halbling-SC 1 plötzlich auf eine wunderbare Idee, klettert auf eines der Dächer und kippt eine Flasche Öl (!) in den Schornstein. Reaktion der übrigen Gruppe dürfte auch ohne weitere Erläuterungen klar sein.

Die Hausbewohner reagieren entsprechend und kommen aufs Dach, um den Störenfried herunterzuholen. Der köpft daraufhin beide; durch den Radau wurde aber mittlerweile auch das restliche Dorf alamiert. Wütender Mob nimmt Halbling-SC 1 also fest und schleift ihn in die Kirchengruft, um ihn für zweifachen Mord an einen gefangenen Vampir zu verfüttern. Zwei der anderen Gruppenmitglieder schaffen es gerade noch, den Mob davon zu überzeugen, dass der Mörder auf andere Weise besser bestraft werden kann.


Wenn ich aber tatsächlich geglaubt habe, dass betreffender Spieler seine Lektion schon so schnell gelernt hätte, sollte ich mich wohl selbst für meine Naivität würgen. Zwei Sitzungen später…

Die Gruppe ist zu Gast in einem Karawanenlager; nach der plotrelevanten Unterredung bei einer Wahrsagerin und Geschichten am Lagerfeuer kehrt Nachtruhe ein. Halbling-SC 1 bleibt wach, schleicht sich in eines der Zelte, durchwühlt das Gepäck der Gastgeber und findet eine Flasche mit unbekannter Flüssigkeit. Es sei erwähnt, dass der Charakter (erzähl- wie regeltechnisch ein Assassine) bis zu diesem Zeitpunkt noch kein einziges Mal als Dieb charakterisiert wurde.

Halbling-SC 1 wird von einer der Wachen auf frischer Tat ertappt und gibt notgedrungen die Flasche zu… nein, nein, nein! Da er natürlich zu stolz/gierig/wasauchimmer ist, um sein Diebesgut wiederherzugeben, entkorkt er die Flasche kurzerhand und stürzt den Inhalt in einem Zug hinunter… ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben, worum es sich dabei handelt.

Es hat sich als ein von mir während der Szene als giftig bestimmtes Öl herausgestellt, dessen Schaden den Charakter, sofern ich höher gewürfelt hätte, durchaus hätte töten können. Er hat knapp überlebt und wurde durch einen Heilzauber stabilisiert, allerdings von den Gastgebern zu einem Sonderauftrag als Strafarbeit verurteilt. Die Gruppe hätte ihn weider freikaufen können, hatte zu diesem Zeitpunkt aber selbst genug von derartigen Aktionen. Mit Ausnahme von Halbling-SC 2 (ingame der Bruder des Übeltäters) ist die Gruppe also weitergereist, um den Hauptplot weiterzuspielen.

Da die Spieler der Halblinge innerhalb der nächsten Wochen jeden geplanten Termin für die Sondersitzungen, in denen der Auftrag abgehandelt wurde (Halbling-SC 2 versuchte währenddessen noch, einen Waldbrand zu legen… mit Öl natürlich), absagten, haben sowohl die Spieler als auch ihre Charaktere einen beträchtlichen Teil der eigentlichen Hauptkampagne verpasst.

Wenn ich allerdings dachte, dass sie endlich dazugelernt hatten, sollte ich noch eine weitere, böse Überraschung erleben…

Sechs bis sieben Sitzungen später stoßen beide wieder zur Gruppe, die gerade einen Regime-Umsturz durchführt, der ein Attentat auf den Bürgermeister beinhaltet.

Beide Halblinge hatten zu diesem Zeitpunkt den Plan gefasst, den Hexenmeister der Gruppe zu meucheln, der durch seinen Rapenspion aber bereits davon erfahren hatte und daher bei besagtem Attentat seinen eigenen Tod vortäuschte.

Die gesamte Szenerie löste ein entsprechend großes Spektakel auf dem Marktplatz auf, währenddessen sich Halbling-SC 2 davonschlich und versuchte, willkürlich in ein paar Häuser einzubrechen. Irgendwann legte sich die Aufregung, er wurde entdeckt und von der Stadtwache quer durch den halben Ort gejagt, ehe er es schaffte, sie abzuschütteln. Anschließend marschiert er in ein Geschäft und verlangt einen Rabatt (natürlich auf Ölflaschen). Als der ihm nicht gewährt wird, enthauptet er den Händler (der zuvor noch laut um Hilfe gerufen hat) und räumt in aller Seelenruhe die Theke auf, um direkt an der Haustür von der Stadtwache gestellt und festgenommen zu werden.

Nachdem ich den ersten Spieler schon zweimal mit ähnlichen Aktionen habe durchkommen lassen, war an dieser Stelle das Maß voll. Halbling-SC 2 wurde am Anfang der nächsten Sitzung kurzerhand hingerichtet, sein Kopf von der neuen Bürgermeisterin (die die Gruppe während des Sonderauftrags der Halblinge auf ihren Vorgänger angesetzt hatte und dementsprechend ihr Verbündeter war) Halbling-SC 1 übergeben. Der bricht eine Nacht später in ihr Haus ein, um Rache zu üben, wobei er ebenfalls einen Kopf kürzer gemacht wird. Ein weiterer SC, der ihn dabei (in ein offensichtliches Himmelfahrtskommando) begleitet hatte, wurde eingesperrt und damit unspielbar.


Rückblickend betrachtet liest sich die Geschichte beinahe wie ein Märchen… zweimal knapp überlebt, beim dritten Mal das eigene Glück überschätzt. Letztendlich mussten sich aufgrund der Ereignisse zweier aufeinanderfolgender Sitzungen vier von sieben Spielern einen neuen Charakter erstellen (der Hexenmeister ist aktuell von der Gruppe getrennt); wobei es die neuen Figuren der Halblings-Spieler immerhin geschafft haben, die Gruppe nicht direkt in ihren ersten Sitzungen wieder in derartige Schwierigkeiten zu bringen.
"Shag'Rell. Weltenwanderer, Sucher vergessener Wahrheiten, Adept der Blutigen Rose."

"Mein Name ist Devrynna Illynniel! Ehemalige Assassine der Magnaten, geschätzte Mitarbeiterin der Inquisition und oberste Foltermeisterin von Gareth. Es ist mir ein ganz besonderes Vergnügen, Euch kennenlernen zu dürfen!"

"Namen sind etwas Mächtiges, sagtest du... glaube, ich vertraue dir, darum darfst du meinen erfahren... du kannst mich Puppe nennen."

Offline grannus

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 504
  • Username: grannus
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4789 am: 5.12.2021 | 15:02 »
Kurz und knapp: Regel Nr 0 anwenden

Offline kamica

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 582
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: kamica
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4790 am: 5.12.2021 | 15:14 »
Warum lässt du sie weiter bei dir mitspielen?

Offline Feuersänger

  • Stirnlappenbasilisk
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Deadly and Absurdly Handsome
  • Beiträge: 30.752
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feuersänger
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4791 am: 5.12.2021 | 15:20 »
Eieiei...

Willkommen im Forum!

Das hört sich  aber wirklich nach fürchterlichen, toxischen Spielern an. Da hätte ich glaub ich weniger Geduld gehabt. Beim ersten Mal - okay, da kann es noch Missverständnisse darüber geben, wie die Uhren im jeweiligen Setting ticken. Aber beim zweiten Mal hätte ich da schon zumindest für diese Charaktere den Sack zu gemacht. Und je nachdem wie die Spieler so persönlich rüberkommen, entweder die klare Ansage gemacht dass die nächsten SCs definitiv keine Psychopathen sein dürfen, oder die Spieler selbst informiert dass weitere Termine ohne sie stattfinden würden (vulgo Rauswurf).
Der :T:-Sprachführer: Rollenspieler-Jargon

Zitat von: ErikErikson
Thor lootet nicht.

"I blame WotC for brainwashing us into thinking that +2 damage per attack is acceptable for a fighter, while wizards can get away with stopping time and gating in solars."

Kleine Rechtschreibhilfe: Galerie, Standard, tolerant, "seit bei Zeit", tot/Tod, Stegreif, Rückgrat

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.497
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4792 am: 5.12.2021 | 15:22 »
Auch von mir erstmal ein herzliches Willkommen.

Und schau, ob du die Spieler wirklich brauchst. Es hört sich nicht so an, als ob das noch irgendwann besser werden würde...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline Chiarina

  • Herr Kaleun
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.077
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Chiarina
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4793 am: 5.12.2021 | 15:37 »
Ich finde ja Figuren mit unterschiedlicher Agenda oft sehr reizvoll.
Hier allerdings hätte mich wohl vor allem die Murderhobo-Mentalität genervt.
Feuersänger hat schon Recht - viel kommt darauf an, wie die Spieler so persönlich ´rüberkommen.
Wenn die ihre Halblinge mit mildem Spott und leichter Distanz in der Art einer Fantasy-Persiflage darstellen, könnte ich es wohl eine Weile ertragen.
Ansonsten würde ich auch eher Dankeschön sagen und mich verabschieden.
« Letzte Änderung: 5.12.2021 | 15:44 von Chiarina »
[...] the real world has an ongoing metaplot (Night´s Black Agents, The Edom Files, S. 178)

Offline Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.205
  • Username: Kurna
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4794 am: 5.12.2021 | 15:43 »
Viel kommt denke ich auch darauf an, woher du die beiden kennst. Wenn es auch außerhalb dieser Runde gute Freunde sind, würde ich es zuerst eher mal mit einem out game Gespräch versuchen, bevor ich sie direkt rauskicke. Dies gilt auch, wenn sie Freunde von anderen Mitspielern sind. Interessant ist auch grundsätzlich, wie es bei den anderen ankommt. Sind die auch eher genervt davon?
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline Tharax Batora

  • Sub Five
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tharax Batora
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4795 am: 5.12.2021 | 16:54 »
Erstmal vielen Dank für den freundlichen Empfang!

Der Grund, warum ich sie noch mitspielen lasse, ist der Umstand, dass ich mit betreffenden Spielern schon über ein Jahr zusammenspiele, und es bisher meist gut funktioniert hat (obwohl das Abenteuer davor - komme ich später noch zu - auch schon grenzwertig war). Ich habe ihnen, bevor sie ihre neuen Charaktere gebaut haben, relativ klar gesagt, dass sie mit so etwas bei mir nicht nocheinmal durchkommen werden.

Der andere Punkt ist, dass „Fluch des Strahd“ erst das zweite Abenteuer ist, das ich selbst leite; weshalb ich als Spielleiter noch keinerlei Erfahrung mit solchen Fällen hatte und anfangs etwas ratlos war, wie ich damit umgehen soll. Mit dieser Erfahrung im Hinterkopf werde ich derartiges Verhalten, sollte es in meiner Runde nocheinmal vorkommen, definitiv schneller unterbinden – und als Konsequenz möglicherweise auch betreffenden Spieler aus der Gruppe nehmen.

Die übrigen Spieler waren nach dem zweiten der drei Vorfälle auch extrem genervt, sind aber tendenziell dagegen, jemanden komplett aus der Gruppe zu werfen. Ich habe die Beiden bewusst für eine Weile von der Hauptgruppe getrennt – zum einen als Warnung, zum anderen, um den Anderen eine Pause davon zu geben. Nach dem dritten Vorfall habe ich, wie beschrieben, ihre Charaktere getötet und lasse sie jetzt mit neuen Figuren – sozusagen auf Probe, ob sie sich diesmal in die Gruppe einfügen können – wieder mitspielen. Bislang klappt es noch, weshalb ich diesmal noch davon abgesehen habe, sie aus der Kampagne zu werfen.

Technisch gesehen sind sie meine Stiefcousins; ich komme mit beiden gut klar, habe aber außerhalb des Spiels nicht allzuviel mit ihnen zu tun.


Verschiedene Gesinnungen unter Spielercharakteren können richtig ausgespielt zweifelsohne extrem interessant sein; es sollte nur nicht darauf hinauslaufen, dass die einzelnen Gruppenmitglieder eher gegen- als miteinander handeln. Tatsächlich habe ich es auch schon erlebt, dass ein relativ normales Abenteuer (Gruppe wird zusammengewürfelt → Gruppe zieht gemeinsam auf Mission aus) in ein reines PvP-Chaos ausgeartet ist, indem das primäre Ziel der Charaktere irgendwann darin bestand, sich gegenseitig umzubringen.

Die problematischen Figuren waren zwei diebische Straßenkinder (ich sowie der Spieler des Hexenmeisters aus der aktuellen Kampagne) und ein fanatischer Paladin (Halbling-SC 1), dem der Spielleiter im Handlungsverlauf die Kontrolle über eine Stadt gegeben hat. Der Paladin lässt dem Dieb daraufhin die Hände abhacken und ihn einsperren; das Medium (mein Charakter) befreit diesen wieder, und die Beiden fliehen zusammen. Der Paladin schickt ihnen eine Gruppe Auftragskiller hinterher.

Der damalige Spielleiter (Spieler von Halbling-SC 2) hat irgendwann beschlossen, alle Spielercharaktere umzubringen. Die Auftragskiller erwischen den Dieb und versuchen auch, das Medium zu töten, dieses entkommt aber. Um es zu töten, lässt der Spielleiter daraufhin eine Trollhorde die gesamte Stadt zerstören – das Medium überlebt und zieht zur nächsten Stadt weiter. Als der Spielleiter den Charakter nach 2 Stunden nicht totbekommen hat, lässt er die Figur entnervt an einer Grippe sterben und beendet die Kampagne.

Hätte der SL den Paladinspieler nicht derart extrem bevorzugt, hätte das ganze Szenario sogar Spaß machen können; das Chaos hat sich letztendlich aber nur aus einem schlecht durchdachten, dysfunktionalen Railroad-Versuch ergeben.


Wir wechseln uns gruppenintern mit dem Leiten ab, daher kann ich natürlich nicht für die anderen Spielleiter (Halbling/Paladin-Spieler ist tatsächlich ein deutlich besserer Spielleiter als Spieler) entscheiden, wer mitspielt, aber für mein nächstes Abenteuer werde ich definitiv die Gruppenzusammensetzung abändern und vermutlich beide aussortieren, sofern sich ihr Spielverhalten nicht radikal bessert (das PvP-Szenario haben wir direkt vor dem aktuellen Abenteuer gespielt…).
"Shag'Rell. Weltenwanderer, Sucher vergessener Wahrheiten, Adept der Blutigen Rose."

"Mein Name ist Devrynna Illynniel! Ehemalige Assassine der Magnaten, geschätzte Mitarbeiterin der Inquisition und oberste Foltermeisterin von Gareth. Es ist mir ein ganz besonderes Vergnügen, Euch kennenlernen zu dürfen!"

"Namen sind etwas Mächtiges, sagtest du... glaube, ich vertraue dir, darum darfst du meinen erfahren... du kannst mich Puppe nennen."

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.497
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4796 am: 5.12.2021 | 17:34 »
Öhm...

Äh...

Also...

Ich würde in diesem Fall mit den anderen Spielern Kontakt aufnehmen und mit denen besprechen, ob ein Neustart ohne die beiden sinnvoll und gewünscht ist.

Die Story über das vorangehende 'Abenteuer' ist mit so vielen roten Fähnchen beflaggt, dass ich, mit meinem Wissen von heute, da schleunigst das Weite gesucht hätte. Das Ganze hört sich für mich massiv nach dem Ausleben von Macht- und Gewalt-Phantasien an. Natürlich gewürzt mit einer mächtigen Portion Nepotismus, da es Paladinen normalerweise untersagt ist, mit bösen NPC/PC zu kooperieren (was ein Assassine wäre). Hinzu kommt das Mindset des damaligen SL: Ich bekomme nicht, was ich will? 'Rocks fall, everybody dies.' (AKA Grippe-Tod)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline ghoul

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.548
  • Username: ghoul
    • Ghoultunnel
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4797 am: 5.12.2021 | 18:24 »
Zuerst: Dafür dass du sagst, wenig SL-Erfahrung zu haben, scheinst du die Murderhobo-Situationen mit all ihren Auswirkungen aber im Spiel konsequent gemeistert zu haben. Bravo!
Wenn dich das Verhalten der Spieler ankäst, drüber reden und herausfinden, ob ihr euch spielgruppenmäßig trennen müsst. Die Alternative, die auch möglich ist: Spaß an chaotischen Spieleraktionen haben, weiterhin konsequent (aber ohne moralischen Zeigefinger) abhandeln.

Ich kenne 5E-Ravenloft nicht, aber in 2E war es noch so, dass es gefährlich war, in Ravenloft böse zu werden. Eine Personnage eines meiner Spieler endete als Lord gefangen in seiner eigenen Domäne. Er war sehr süchtig nach Ruhm und Anerkennung, aber sein Fluch war, dass niemand sich seinen Namen merken konnte und dass sämtliche Schriftstücke mit seinem Namen innerhalb von 24 h verblassten ...
Tactician: 96%
PESA hilft!

Mach mit bei der EGG-Exegese oder schweige zum Thema DMG für immerdar!

Offline Seraph

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.582
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4798 am: Gestern um 07:40 »
Ich werde nie, nie verstehen, warum so man so Rollenspiele spielt (also auf die beiden Halblinge bezogen).
Warum muss ich konsequent versuchen, der Welt, die da aufgebaut wird, ans Bein zu pissen und meine Grenzen auszuloten? Warum muss ich gegen meine eigene Gruppe spielen - und das nicht im Sinne von "Hey, wir haben unterschiedliche Motivationen/Ziele, das kann richtig spannend werden!", sondern viel mehr "Du hast mein Ego verletzt? Ich versuche dich umzubringen! Sneak Attack!"

Warum kommt da immer dieser Drang nach Gewinnen-müssen, Unabhängigkeit und Stolz durch...?
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline Hotzenplot

  • geiles Gekröse
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Potz Pulverdampf und Pistolenrauch!
  • Beiträge: 9.581
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Hotzenplotz
Re: Spieler... Grrrr... manchmal möchte ich sie würgen!
« Antwort #4799 am: Gestern um 08:42 »
Erstmal vielen Dank für den freundlichen Empfang!

Willkommen im Forum.

Ich habe deine Berichte gelesen. Sie taugen zur Erheiterung als Außenstehender, aber eigentlich ist das sehr erschreckend. Bitte tu dir selbst einen Gefallen und wende Regel 0 an: Spiele nicht mit Idioten.
Man kann das auch neutraler formulieren und sagen, dass die Spielvorlieben nicht zueinander passen und so, aber hier haben wir es m. E. sehr eindeutig mit toxischem Spielverhalten zu tun, und mit sowas würde ich meine Freizeit nicht verschwenden, völlig egal, ob das meine besten Freunde oder nahe Verwandte sind.
Spielt ihr online oder offline?

Schau mal, ob du vielleicht andere Runden findest zum Reinschnuppern oder ob du mit den übrigen Spieler:innen was eigenes aufziehst.
Wir haben hier einen Thread, wie bzw. wo man online Spielrunden findet:
Wo finde ich eine online Spielrunde?
ehrenamtlicher Dienstleistungsrollenspieler

Mein größenwahnsinniges Projekt - Eine DSA-Großkampagne mit einem Haufen alter Abenteuer bis zur Borbaradkampagne:
http://www.tanelorn.net/index.php?topic=91369.msg1896523#msg1896523

Ich habe die G7 in 10 Stunden geleitet! Ich habe Zeugen dafür!

Ich führe meinen Talion von Punin in der Borbaradkampagne im Rollenhörspiel
https://rollenhoerspiel.de/